Neuigkeiten: Du willst etwas auf dem Board kaufen/verkaufen? - Bitte beachte die Regeln für den Marktplatz: http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=22064.0

  • 08.08.2022, 10:33:52

Autor Thema: He-Man Revelation  (Gelesen 16286 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MamoChan

  • Trade Count: (+3)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 6.111
  • Geschlecht: Männlich
  • The Walking Dad
Re: He-Man Revelation
« Antwort #75 am: 13.08.2021, 20:59:32 »
Man möge es mir verzeihen, aber 200x habe ich wie viele andere auch geskippt.


 :eek:

Darf man sowas einfach?  :kratz:



Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.770
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: He-Man Revelation
« Antwort #76 am: 13.08.2021, 22:46:52 »

 :eek:

Darf man sowas einfach?  :kratz:

Wir alle kennen die Antwort. Willst Du einen flachen oder einen spitzen Stein? ^^

Offline realSkeletor

  • Trade Count: (0)
  • Hofzauberer
  • *****
  • Beiträge: 129
Re: He-Man Revelation
« Antwort #77 am: 13.08.2021, 23:43:12 »
Gibt es denn eigentlich schon einen Termin für den zweiten Part von Revelation?

Offline Haka

  • Trade Count: (0)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.133
Re: He-Man Revelation
« Antwort #78 am: 14.08.2021, 14:46:58 »
War es seit 200X nicht so, dass sich nur jemand verwandeln kann, der das Blut von King Grayskull in sich trägt?
Wobei das eventuell Keldor/Skeletor mit eingeschlossen hätte. Die Frage wäre ja, ob Adam das Blut über Marlena oder über Randor "bekommen" hat.

Offline WebstorX

  • Trade Count: (+11)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.764
  • Geschlecht: Männlich
Re: He-Man Revelation
« Antwort #79 am: 14.08.2021, 15:36:11 »
 :flirt:
Wobei das eventuell Keldor/Skeletor mit eingeschlossen hätte. Die Frage wäre ja, ob Adam das Blut über Marlena oder über Randor "bekommen" hat.

Da Marlena eigentlich von der Erde stammt, muss Grayskulls Blutlinie über Randor verlaufen - und damit wäre auch Keldor/Skeletor ein Teil davon!

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.770
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: He-Man Revelation
« Antwort #80 am: 14.08.2021, 16:09:07 »
Auch wenn das Blutsliniensystem Skeletor miteinschließt, ist es trotzdem ein schlechtes Grundsystem. Schließlich will man auch, dass andere die Macht haben wollen. Also muss man es auf die Verwandlung begrenzen (die Blutliniensache) und das ist imho eine Einschränkung, die nicht gut für Storys ist und Logiklücken geradezu heraufbeschwört.

Imho sollte man weg von der Verwandlung, oder man koppelt sie an den Schwertbesitz (dann wäre dies eine Art Werkzeug, welches sich eines Teils der Macht bedient um jemanden zu verwandeln). Dann hat man halt schwertzentriertere Handlungen im Guten, wie im Schlechten.
Ich mochte das ja teilweise z.B. in den Hörspielen. Auch das Schwert als Schlüssel zu Grayskull wäre damit verbindbar. : )

Außerdem hätte man dann mehr Möglichkeiten für Handlungen, weil jeder Gegner sich verwandeln könnte, aber gleichzeitig der Besitz des Schwertes noch nicht automatisch den Endsieg bedeutet. Denn Grayskull hat man damit noch nicht erobert. man kanns aufschließen, aber wenn ein feindliche Streitkräfte dieses abschirmen, muss man da eben auch erstmal noch durch.

Offline WebstorX

  • Trade Count: (+11)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.764
  • Geschlecht: Männlich
Re: He-Man Revelation
« Antwort #81 am: 15.08.2021, 11:06:39 »
Da die MotU-Geschichte nicht von vorneherein komplett erdacht worden ist, sondern im Laufe der Jahre immer wieder erweitert, angestückelt und verändert wurde, wird man wohl nie mehr die EINE Version finden können, die alles total logisch zusammenfasst: Zuerst war da He-Man der Barbar, dann Adam der Königsohn, der sich in He-Man verwandelt (inklusive geheimer Doppelindeitität, die hier auf Eternia überhaupt keinen Sinn macht), dann ... oh übrigens Adam hat eine Zwillingsschwester und eigentlich ist Skeletor kein Dämon aus einer fremden Dimension sondern Keldor, der Halbruder von Randor und damit der Onkel von Adam/Adora. Ach ja, und "He-Man"  ist eigentlich nur so eine Art Titel, der immer wieder einem neuen Champion von Graskull verliehen wird, denn da gab es früher ja noch Vikor und Wundar und King Grayskull, der ja Castle Grayskull erbaut hat, obwohl das Schloss ja eigentlich nur ein Trugbild ist um die Halle der Weisen zu tarnen... blablabla ... Ales klar?!  :grin:

Was mir da gerade einfällt: Das Schwert der Macht wird ja scheinbar immer wieder weitervererbt! Was ist mit dem Schwert es Schutzes? Ist Adora/She-Ra da die erste Trägerin? Und wenn ja wieso? Und wenn es nicht nur EIN Schwert geben kann sondern zwei, warum dann nicht gleich drei oder fünf oder sieben?

Tja, wie gesagt: Unmöglich da ein stimmiges Gesamtkonzept zu finden!

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.770
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: He-Man Revelation
« Antwort #82 am: 15.08.2021, 11:32:31 »
Da die MotU-Geschichte nicht von vorneherein komplett erdacht worden ist, sondern im Laufe der Jahre immer wieder erweitert, angestückelt und verändert wurde, wird man wohl nie mehr die EINE Version finden können, die alles total logisch zusammenfasst:

Ja, da hast Du recht. Deswegen halte ich es auch für einen Fehler, dies überhaupt zu versuchen. Da ist weniger mehr. Lieber mal eine stimmige Welt in der die einzelnen besten Ideen logisch dargestellt und ausgearbeitet sind, als so ein Clusterfuck a la "viel hilft viel".
: D

Offline Le Noir Faineant

  • Trade Count: (0)
  • Twigget
  • *
  • Beiträge: 36
Re: He-Man Revelation
« Antwort #83 am: 17.08.2021, 11:14:54 »
Stimme Schakokhan hier zu. Man hat "verschlimmbessert", wie man so schön sagt. Mag alles gut gemeint sein, aber als Geschichtenerzähler muss man nicht alles ausdefinieren. - Beispielsweise leidet Mark Hamills Skeletor schonmal massiv daran, dass er aaaalles erklärt, anstatt einfach zu machen. Ist auch kein Zug seines Charakters aus den Cartoons: Kommentar, ja, aber keine Überexposition. Machen Drehbuchschreiber oft aus Zeitgründen, was wieder zu den Kernproblemen von MotUR führt: Keine Einführung, keine erzählerische Balance, etc. und dann an den falschen Stellen zu kurz.

Offline piam25

  • Trade Count: (0)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 637
  • Geschlecht: Männlich
Re: He-Man Revelation
« Antwort #84 am: 17.08.2021, 19:17:56 »
Das ganze Problem mit Revelation ist für mich die Kommunikation im Vorfeld.
Man hat es als Fortsetzung des Filmation Cartoon angepriesen.
Das war der Fehler.
Er ist es einfach nicht. Es gibt so viele Punkte die dagegensprächen. Der wichtigste aber ist das Fehlen von She Ra. Skeletor erobert Grayskull, das gesamte Universum droht zerstört zu werden, He Man ist tot und anstatt das She Ra auftaucht um genau die Quest die Teela bekommt zu bewältigen was die logische Konsequenz wäre dichtet man diese Rolle Teela an und stellt das Story mäßig noch so hin das sie das gar nicht will.
Ja man hat das irgendwann wohl selber erkannt das was man da produziert hat eben nicht auf Filmation aufbaut und hat versucht zurück zu rudern. Da war der erste Teaser aber schon raus, der diese Ansage noch untermauert hat das es eine Filmation Fortführung wird und damit war die Erwartungshaltung bei sehr vielen Fans da.
Revelation funktioniert ja als eigenständiger Kanon.
Dann ist die Sache mit cara sterben, Himmel und Hölle u.s.w Geschmacksache.
Auch das handeln und neue Aussehen der Cara funktioniert innerhalb der Story.
Aber nur als eigenständiger Canon.
Natürlich bleibt dann so betrachtet für mich trotzdem die Probleme die Revelation für mich hat, das alles viel zu schnell und zu hastig passiert. Das es keine Origins Storys gibt. Gerade bei neuen cara wie scare Glow oder Clamp Champ wäre das toll gewesen.
Trotzdem funktioniert Revelation für sich als ein Canon von vielen.

Nachdem Ich jetzt heute das zweite Comic der Vorgeschichte zum Revelation Cartoon gelesen habe, steht für mich fest, das Revelation eine eigenständige Neuinterpretation der Filmation storyline ist, aber definitiv keine Fortsetzung.
Soll heißen man nimmt einen Filmation Fakt und erzählt dann eine Story drumherum die nichts mit dem Filmation Kosmos zu tun hat. Beispiel. Filmation Fakt Skeletor war Hordaks Schüler. Dann nimmt man diesen Fakt und erzählt wer Skeletor ist, wie er zur Horde kam und warum er dieser diente. Allerdings macht man dieses jetzt nicht spektakulär sondern wie Ich finde ziemlich lahm und plump. Man beraubt Skeletor damit seine Bösartigkeit.
Besorgt euch die Comics dann wird die Serie verständlicher. Aber seid gewarnt, es wird verständlicher nicht besser.
Ob man das dann mag ist was anderes.


« Letzte Änderung: 17.08.2021, 22:31:10 von piam25 »

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.770
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: He-Man Revelation
« Antwort #85 am: 17.08.2021, 22:59:14 »
@piam

Ich kann Dir da bei vielem zustimmen. : )

Allerdings fänd ich Revelation als Fortsetzung von 200X noch unverschämter. 200X hat sich wirklich um Worldbuilding bemüht. Klar, da war nicht alles Gold, aber die wollten da wirklich Konsistenz reinbringen.

Bei Revelation bemerke ich da nichts. Und das, was noch am meisten ein eigenes Konzept ist (Diesseits/Jenseits), ist genauso inkonsistent wie der Rest. Der Technokult ist eigentlich noch eine der wenigen besseren Ansätze. Also von der Idee her, dass es ohne Skeletor ein Machtvakuum gibt; nicht unbedingt der Kult an sich.

Das meiste andere wirft stets mehr Fragen auf, als es beantwortet und wirkt sehr nach "reim Dich, oder ich beiß Dich".

Ich spüre da nur einen Bruchteil der Liebe, die bei 200X eingebracht wurde; bei allen Nachteilen, die 200X hat (z.B. dass es teilweise so generisch ist die Fantasy-Klischees betreffend, dass es langweilig wird).
Aber, da hatte jemand wirklich etwas vor mit der Welt an sich und hat sich bemüht den vorhandenen Figuren einen weiterentwickelten Rahmen zu geben.

Bei Revelation gab es schon einen vorgegebenen Rahmen (der wenig mit MotU zu tun hat) und da wurden die vorhandenen Figuren einfach reingeprügelt.

Offline piam25

  • Trade Count: (0)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 637
  • Geschlecht: Männlich
Re: He-Man Revelation
« Antwort #86 am: 18.08.2021, 09:17:48 »
Also wenn man nur die Serie nimmt bekommt man schon 200x Vibes ab und zu.
Wenn man die Revelation Comics die ja als Vorgeschichte dienen sollen dazu nimmt, hat sich 200x komplett erledigt. So viel sei gesagt, in der Revelation Serie existiert kein Keldor.
Die komplette Skeletor Herkunft Geschichte wurde neu erfunden.
Sagen wir es mal so, ich will nicht zu viel Spoilern aber diese Origin Story an sich gibt es in unzähligen Serien. Das ist einfallslos, langweilig und zerstört den Mythos um Den Overlord of Evil komplett.

Wen gewünscht schreibe ich gerne was in Comic 2 dazu gezeigt wird, denn es dreht sich fast komplett darum.
Ich bin recht glücklich das diese Storys als vor Comics zur serie ausgelagert wurden und nicht in die Serie. Dann wäre der Aufschrei noch größer.

Für mich bleibt die 200x Serie die beste.
Danach Filmation inclusive. She Ra dann Revelation und dann NA und zuletzt die Netflix She Ra.
« Letzte Änderung: 18.08.2021, 09:22:45 von piam25 »

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.770
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: He-Man Revelation
« Antwort #87 am: 18.08.2021, 09:48:11 »
Wen gewünscht schreibe ich gerne was in Comic 2 dazu gezeigt wird, denn es dreht sich fast komplett darum.
Ich bin recht glücklich das diese Storys als vor Comics zur serie ausgelagert wurden und nicht in die Serie. Dann wäre der Aufschrei noch größer.

Wenn Du es in ein Spoiler-Tag packst, dürfte es niemanden stören. Und ich zumindest bin jetzt neugierig. ^^

Offen spoilern, wollen wir natürlich niemanden die Comics. : )

Offline piam25

  • Trade Count: (0)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 637
  • Geschlecht: Männlich
Re: He-Man Revelation
« Antwort #88 am: 18.08.2021, 11:24:39 »
Ok dann kommt hier ein Bericht zu Comic 2. Ich versuche so genau wie möglich aber etwas verkürzt das ganze wiederzugeben.
(click to show/hide)

Das war sie die neue Origin von Skeletor ala Revelation.
Ich finde es total schräg. Es zerstört das Bild des Dämon Skeletor komplett und ersetzt es mit etwas naja sehr schlechtem wie Ich finde.

Ein paar Seiten aus der Origin Story.
Alles wäre Zuviel denn dieses zweite Comic handelt zu 90% davon.

(click to show/hide)

(click to show/hide)

(click to show/hide)
« Letzte Änderung: 18.08.2021, 12:59:46 von piam25 »

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.770
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: He-Man Revelation
« Antwort #89 am: 18.08.2021, 13:17:21 »
Danke Piam! : )

Ja, also so schlecht finde ich die Grundidee nicht - ich hatte es mir jetzt noch schlimmer vorgestellt. ^^" . Wenn - und das ist ein dickes "wenn"! - man vom märchenhaften (Skeletor als Dämon) zum relativistischen hin will (auch nur ein "Mensch").

200X hat das ja auch gemacht, allerdings finde ich deren Lösung eleganter, wei sie alte Fragen löst und man nicht wieder tausend neue Dinge eingeführt hat, welche neue Probleme aufwerfen. Zusätzlich lässt es zumindest die dämonische Grundidee von Skeletor im märchenhaften Bereich, weil er etwas Besonderes bleibt.

Die ganze neue Origin passt zu Revelation, was das "viel hilft viel" angeht. Sie nutzen die gängigsten Standard-Trigger um die Veränderung im handeln einer Person zu erklären, aber zumindest was ich jetzt weiß, klingt das alles sehr dünn und errinnert mich an Anakins hingehudeltes Bösewerden.
Viel "beeindruckendes" Drama und kaum Charaktertiefe.

Aber immerhin scheint es mir, haben sie sich im Comic etwas mehr Mühe gegeben mit den Begründungen, als in der Serie.

ich finde halt dieses ständige "ich mach das alles ganz neu und noch viel besser" sehr ermüdend, weil sie es meistens nicht drauf haben. Mir ist da das 200X-mäßige rangehen im Sinne von "wir verbessern und verbinden hauptsächlich, was schon da ist - und das vorsichtig" wesentlich lieber, auch wenn man dann immer nur kleine Fortschritte macht. : )