Neuigkeiten: Bitte beachte die Forenregeln! http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=25232.0

  • 11.08.2022, 04:54:23

Autor Thema: He-Man Revelation  (Gelesen 16368 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Little Court Magician

  • He-Man.de Team
  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 897
  • Geschlecht: Männlich
Re: He-Man Revelation
« Antwort #30 am: 06.08.2021, 16:09:30 »
Die Frage, die ich mir stelle, ist: Würde ich mir dies anschauen, wenn es nicht MOTU ist?
Gute Frage. Die Frage, die ich mir stelle, ist: Wie würde man die Serie bewerten, wenn man MOTU gar nicht kennen würde. Unser einer wird immer mit dem Background aus all den Jahren die Serie bewerten und angucken.
Irgendwie ist es halt doch nicht MOTU. Wenn da ein Charakter wie Moss Man innert Sekunden auftaucht und gleicht abgefackelt wird und eben auch die Hauptprotagonisten verschwinden ... Dann ist es faktisch eben nicht MOTU.
Ich hingegen finde, dass genug (Haupt)Charaktere vorhanden sind. (Aber gut: Da gibt’s ohnehin schon mächtig Diskussionen.) Das Einzige, was ich hier zu bedenken geben möchte: Es sind gerade mal 5(!) Episoden bei Netflix zu sehen, die Staffel ist nicht abgeschlossen; und wer weiß, ob es nicht noch weitere Staffeln gibt. Nehmen wir an, es wären zum Schluss 100 Folgen in der Gänze. Ich wage es jedenfalls nicht zum jetzigen Zeitpunkt, schon den Stab über „Relevations“ zu brechen.
Aber sind wir mal ehrlich: Wir wollten doch einfach nur He-Man, Skeli, Teela und all unsere geliebten Charaktere in einer coolen Serie sehen, welche unsere Nostalgie-gebtriebene Fandom befriedigt.
Kann man so sehen, kann man aber auch anders: Wäre es denn wirklich so aufregend und wunderbar, wenn auch in neuem Stil und mit neuen Sprechern, immer dieselben Aufgüsse zu sehen? Skeletor entführt jemanden, stiehlt ein Artefakt, erweckt einen Dämon usw. usf., He-Man gibt ihm eins auf die Mütze und Orko misslingt zum Schluss ein Streich, über den alle herzlich lachen. War doch schon 100x zu sehen.

Vielleicht, ja einfach nur vielleicht, sollten wir etwas warten und der Serie  und uns allen ne Chance geben.

Offline kaktus

  • Trade Count: (+5)
  • Verteidiger Grayskulls
  • *****
  • Beiträge: 2.153
Re: He-Man Revelation
« Antwort #31 am: 06.08.2021, 17:39:26 »
Das ist aber leider genau die Ebene, auf der diese Diskussion in der Realwelt geführt wird.

Du bist dagegen, daß Anne Boleyn, englische Königin im 16. Jahrhundert, von einer Schwarzen dargestellt wird? Dann bist du ein Rassist.

Dir gefällt nicht, wenn ursprünglich männliche Rollen jetzt von "starken" Frauen besetzt werden? Dann verfügst du über eine toxische Männlichkeit.

Du magst es nicht, wenn eine eigentlich asexuell dargestellte Zeichentrickfigur nun vermeintlich eine lesbische Beziehung zu ihrem Sidekick hat? Dann bist du homophob.

Es gibt nur noch EINE gültige Meinung, wie man gegenüber bestimmten Gruppen zu sein hat. Jeder, der diesen Pfad verläßt, wird letztlich als geistig völlig verroht abgestempelt und ihm auch das Recht, sich weiterhin zu äußern, moralisch abgesprochen.

Dann kommt es eben auch zu Urteilen wie "hanebüchener Schwachsinn".

Die Welt geht halt vor die Hunde :(


Offline Little Court Magician

  • He-Man.de Team
  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 897
  • Geschlecht: Männlich
Re: He-Man Revelation
« Antwort #32 am: 06.08.2021, 18:39:37 »
Die Welt geht halt vor die Hunde :(
Lassen wir's doch einfach gutsein.  :icon_wink:

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.770
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: He-Man Revelation
« Antwort #33 am: 06.08.2021, 18:55:26 »
Wenn die Welt immer gleich von jeder Merkwürdigkeit untergehen würde ... ^^"

Da sind einfach vieles Modeerscheinungen. Das kommt und geht unter verschiedensten Vorzeichen. Wenn man nur die Extreme anschaut, sieht alles furchtbar aus: siehe "hanebüchener Schwachsinn" - egal von welcher Seite betrachtet.

Man muss nicht alles schwarz oder weiß sehen. : )


Offline DerGraf

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 335
Re: He-Man Revelation
« Antwort #34 am: 06.08.2021, 18:56:42 »
Das Einzige, was ich hier zu bedenken geben möchte: Es sind gerade mal 5(!) Episoden bei Netflix zu sehen, die Staffel ist nicht abgeschlossen; und wer weiß, ob es nicht noch weitere Staffeln gibt. Nehmen wir an, es wären zum Schluss 100 Folgen in der Gänze. Ich wage es jedenfalls nicht zum jetzigen Zeitpunkt, schon den Stab über „Relevations“ zu brechen.

Und selbst wenn die Serie noch 20 Staffeln bekommt, ändert das aber nichts daran, wie dermaßen lieb- und rücksichtslos mit den bewährten Figuren in diesen 5 Folgen umgegangen wurde.

Die Frage, die ich mir stelle, ist: Wie würde man die Serie bewerten, wenn man MOTU gar nicht kennen würde. Unser einer wird immer mit dem Background aus all den Jahren die Serie bewerten und angucken.

Dummerweise ist genau an "unser einer" dieses Produkt aber auch gerichtet. Andernfalls machen im Vorfeld verbreitete, vollmundige Statements wie "Wir knüpfen direkt an die Geschehnisse der 80er Serie an" keinen Sinn, denn damit wird ja impliziert, daß sich die neue Serie an die richtet, die auch schon damals die Serie geschaut haben.

Man muss nicht alles schwarz oder weiß sehen. : )

Puh...diese Aussage ist gemäß der aktuellen Modeerscheinung nicht unproblematisch da rassistisch konnotiert.
« Letzte Änderung: 06.08.2021, 18:59:13 von DerGraf »

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.770
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: He-Man Revelation
« Antwort #35 am: 06.08.2021, 19:00:40 »
Puh...diese Aussage ist gemäß der aktuellen Modeerscheinung nicht unproblematisch da rassistisch konnotiert.

Aber nur für den, der rassistisch denkt oder unbedingt denken will. ; )

Offline Little Court Magician

  • He-Man.de Team
  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 897
  • Geschlecht: Männlich
Re: He-Man Revelation
« Antwort #36 am: 06.08.2021, 19:37:03 »

Und selbst wenn die Serie noch 20 Staffeln bekommt, ändert das aber nichts daran, wie dermaßen lieb- und rücksichtslos mit den bewährten Figuren in diesen 5 Folgen umgegangen wurde.
Nun ja, auch in Bewertung dieser Meinung gibt es verschiedene Ansichten. Mein letzter Wissensstand ist, dass es in den nächsten fünf Folgen zwei Kämpfe zwischen Skelegod und He-Man(!) geben soll. (Laut Kevin Smith) – Wie gesagt: Ich möchte für meinen Teil eine Bewertung der fünf Folgen erst im Gesamtkontext sehen. Hätte es gleich alle Folgen der gesamten Staffel gegeben, wer weiß, wie die Meinungen dann ausgefallen wäre. Ich weiß: „Wäre, hätte, Fahrradkette…“

Dummerweise ist genau an "unser einer" dieses Produkt aber auch gerichtet. Andernfalls machen im Vorfeld verbreitete, vollmundige Statements wie "Wir knüpfen direkt an die Geschehnisse der 80er Serie an" keinen Sinn, denn damit wird ja impliziert, daß sich die neue Serie an die richtet, die auch schon damals die Serie geschaut haben.
Aber ein „Anknüpfen“ bedeutet ja nicht zwangsläufig ein „Fortsetzen“ im Sinne eines „wiederholenden Umwälzens“. Eine Anknüpfung sehe ich indessen überdies schon, aber eben auch eine Weiterentwicklung.

Aber nur für den, der rassistisch denkt oder unbedingt denken will. ; )
Etwas schwarzer Humor ist nie verkehrt. ;-) Jetzt aber Schluss mit den billigen Wortspielen…

Offline piam25

  • Trade Count: (0)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 639
  • Geschlecht: Männlich
Re: He-Man Revelation
« Antwort #37 am: 06.08.2021, 21:11:37 »
Und selbst wenn die Serie noch 20 Staffeln bekommt, ändert das aber nichts daran, wie dermaßen lieb- und rücksichtslos mit den bewährten Figuren in diesen 5 Folgen umgegangen wurde.

Genau so ist es. Im 200x Cartoon sind auch Änderungen gemacht worden.
Ich finde aber zum Vorteil der Cara oder um Logiklücken auszumerzen.
So wurde Adam ein Teenager mit eigener Stimme. Weil es nie ersichtlich wahr warum Adam und He Man sich nur durch die Klamotten unterscheiden haben und niemand das bemerkt. Ist selbst für Kinder aufgefallen. Also mir als Kind war das immer komisch das da niemand das Geheimnis rausbekommt weil es so offensichtlich ist.
Beast Man und Whiplash z.b wurden bei 200x als große Brecher dargestellt. Webstor wurde zur Spinne mit den Extra Spinnenarmen oder Buzz Off wurde zu ner echten Wespe.
Aber Wie Ich finde immer liebevoll mit Respekt vor dem Original. Die Story war auch zusammenhängend hat aber zusätzlich diese Einzelfolgen wie in den 80ern untergebracht.
Ja, auch bei 200x konnten die Cara sterben. Aber es waren Nebencara bzw. Cara die nur dafür eingeführt wurden. Zodaks Bruder mal als Beispiel oder die Caligarier die Hiss verspeiste. Das verlieh der Welt diese Gefahr des Sterbens aber kein Bekannter, geliebter Cara musste abtreten.
Das ist der Kern der mir nicht gefällt. Die schnelle teils brutale Art wie bei Revelation Bekannte und beliebte Cara ausradiert werden. 5 Folgen mit 7 Toten beliebten Cara. Bei der Quote bleibt zum Schluss nur Andra als She Man über.
Da warte Ich immer noch auf Erklärung was daran Weiterentwicklung oder Modern sein soll.


Dummerweise ist genau an "unser einer" dieses Produkt aber auch gerichtet. Andernfalls machen im Vorfeld verbreitete, vollmundige Statements wie "Wir knüpfen direkt an die Geschehnisse der 80er Serie an" keinen Sinn, denn damit wird ja impliziert, daß sich die neue Serie an die richtet, die auch schon damals die Serie geschaut haben.

Genau das ist der Vorwurf. Hätte man im Vorfeld direkt gesagt wir machen eine Masters Teela Show in der wir zeigen was passiert wenn He Man und Skeletor nicht mehr da sind, sie hätten den Shitstorm vermeiden können.
Nein sie haben das Gegenteil behauptet. Sie haben den ersten Teaser genau so geschnitten das es nach Vintage Motu aussieht. Kevin Smith hat mehrfach gelogen als er direkt darauf angesprochen wurde.
Das ist das Problem.
Das ganze hat man mit Vorsatz gemacht weil man wusste wie die Fans reagieren werden wenn man Motu in diese Richtung lenken will, das hat Mattel mit der Netflix She Ra schon erfahren müssen. Die Puppen lagen wie Blei in den Regalen und waren nach Wave 1 beendet.
Deshalb hat man hier den Anschein erweckt hier kommt 80er Style He Man nur für euch.
Von wem es jetzt kam das diese Serie Woge sein muss, ob von Netflix, Mattel oder Kevin Smith?
Man weiß es nicht.
Ich persönlich denke mittlerweile, das weniger Kevin Smith schuld ist sondern das Netflix dort dahinter steckt. Schaut man sich die Neuen Serien auf Netflix an ist dieses Thema omnipräsent.
So wie man hört ist ja auch Netflix derjenige, der das meiste Geld da reinbezahlt hat.
Ich will ihn nicht in Schutz nehmen aber wenn Smith den Auftrag von Netflix bekommt das so zu schreiben und zu produzieren, dann macht er das natürlich.
Egal es ist wie es ist.
Und an alle Leichtgläubigen da draußen, die letzten 5 Folgen werden nicht besser.
Nach der Teela Show kommt jetzt die, Evil Lyn Show.
« Letzte Änderung: 06.08.2021, 21:15:37 von piam25 »

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.770
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: He-Man Revelation
« Antwort #38 am: 06.08.2021, 21:31:07 »
Und an alle Leichtgläubigen da draußen, die letzten 5 Folgen werden nicht besser.
Nach der Teela Show kommt jetzt die, Evil Lyn Show.

Nicht anzunehmen, dass es viele gibt, die einerseits die bisherige Handlung ablehnen und gleichzeitig noch hoffen, sie möge sich völlig ändern, weil das irgendwer vom Marketing oder Kevin andeuten. Und auf alle anderen Fälle passt "leichtgläubig" nicht so wirklich.

Ich habe sogar eher das Gefühl, dass jene am bösesten sind, die den Vorversprechungen geglaubt haben. An mir z.B. geht der ganze Marketingblabla völlig vorbei und ich schau mir einfach an, was dann wirklich rauskommt.

Dabei lasse ich es mir nicht nehmen zu hoffen, dass es noch besser wird - aber gewiss nicht, weil ich denen irgendetwas "glaube". ^^

Das ist eher Pragmatismus: ärgern und nerdragen kann ich dann immernoch - wozu im Vorfeld ärgern? : )





« Letzte Änderung: 06.08.2021, 21:32:44 von SchakoKhan »

Offline DerGraf

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 335
Re: He-Man Revelation
« Antwort #39 am: 06.08.2021, 22:47:28 »
Ich störe mich eigentlich gar nicht so sehr an der Grundidee mal zu zeigen, was passiert, wenn He-Man nicht mehr da ist.

Und selbst Kevin Smiths Versuch, He-Mans Selbstopferung gleich in der ersten Folge als DIE ultimative Heldentat (nachträglich) aufzuwerten, kann ich noch was abgewinnen.

Es ist aber diese völlig unglaubwürdige Mutation Teelas zur unsympathischsten Arschgeige seit Brie Larson, die um besonders progressiven Gesellschaftsgruppen zu gefallen krampfhaft in die Serie eingeflochtene Andra und die ebenfalls dem Zeitgeist huldigende Darstellung Adams als rollentechnisches Auslaufmodell, das diese Serie für MICH so unguckbar macht.


Offline Le Noir Faineant

  • Trade Count: (0)
  • Twigget
  • *
  • Beiträge: 36
Re: He-Man Revelation
« Antwort #40 am: 06.08.2021, 22:54:38 »
Gute Frage. Die Frage, die ich mir stelle, ist: Wie würde man die Serie bewerten, wenn man MOTU gar nicht kennen würde. Unser einer wird immer mit dem Background aus all den Jahren die Serie bewerten und angucken.

Naja, die Serie basiert ja nunmal auf einer vierzig Jahre alten Franchise, und gibt sich zumindest den Anstrich, eine Fortsetzung zu sein: Pinker Himmel, null Einführung in die Figuren, sogar Einsatz mancher  Standbilder mit den klassischen Gruppierungen. Es wird hier ganz klar kommuniziert, dass gewünscht wird, dass die Zuschauer in den bekannten Zusammenhängen denken.

---

Was die Sexualität der Figuren angeht, so sehe ich in der Serie selbst keine Anzeichen, dass das in der Story ein Thema wird. Schlimm finde ich allerdings, dass eine solche "Off-Screen-Diskussion" offenbar Teil des Marketings ist:

https://www.autostraddle.com/sarah-michelle-gellar-gays-up-masters-of-the-universe-revelation-he-man/

Klarstellung hier: Entweder die Autorin hat die Screenshots illegal gemacht (denn Netflix lässt keine Screenshots zu), oder sie sind direkt von Netflix zur Verfügung gestellt worden - was wahrscheinlicher ist, denn Autoshabble ist nicht irgendein Hobbyblog. Das heißt, Netflix selbst befüttert wahrscheinlich diese Unsinnsdiskussion, und zwar ganz bewusst und kalkuliert.

Das ist nicht cool. Ich denke, 99.9% der kritischen Stimmen, ist egal, wer da mit wem Händchen hält. Einig sind sich aber fast alle Fans, dass man aus der Serie wesentlich mehr hätte machen können.

Offline Le Noir Faineant

  • Trade Count: (0)
  • Twigget
  • *
  • Beiträge: 36
Re: He-Man Revelation
« Antwort #41 am: 06.08.2021, 23:01:04 »
Ich störe mich eigentlich gar nicht so sehr an der Grundidee mal zu zeigen, was passiert, wenn He-Man nicht mehr da ist.


...Das wurde doch nun wirklich schon zur Genüge erforscht:





...Der Plot weißt übrigens wichtige Parallelen auf. - Kein Wunder, dass Smith Orko gleich gekillt hat.  :icon_neutral:
« Letzte Änderung: 06.08.2021, 23:04:33 von Le Noir Faineant »

Offline Little Court Magician

  • He-Man.de Team
  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 897
  • Geschlecht: Männlich
Re: He-Man Revelation
« Antwort #42 am: 07.08.2021, 00:38:54 »
Naja, die Serie basiert ja nunmal auf einer vierzig Jahre alten Franchise, und gibt sich zumindest den Anstrich, eine Fortsetzung zu sein: Pinker Himmel, null Einführung in die Figuren, sogar Einsatz mancher  Standbilder mit den klassischen Gruppierungen. Es wird hier ganz klar kommuniziert, dass gewünscht wird, dass die Zuschauer in den bekannten Zusammenhängen denken.
Wohl wahr. Ich hatte eher den Eindruck, dass man eben mit diesem Wissen dort "abgeholt" wird, um Neues zu erfahren. Darin sehe ich zumindest den "Reiz".

Offline Little Court Magician

  • He-Man.de Team
  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 897
  • Geschlecht: Männlich
Re: He-Man Revelation
« Antwort #43 am: 07.08.2021, 00:49:34 »
Nicht anzunehmen, dass es viele gibt, die einerseits die bisherige Handlung ablehnen und gleichzeitig noch hoffen, sie möge sich völlig ändern, weil das irgendwer vom Marketing oder Kevin andeuten. Und auf alle anderen Fälle passt "leichtgläubig" nicht so wirklich.

Ich habe sogar eher das Gefühl, dass jene am bösesten sind, die den Vorversprechungen geglaubt haben. An mir z.B. geht der ganze Marketingblabla völlig vorbei und ich schau mir einfach an, was dann wirklich rauskommt.

Dabei lasse ich es mir nicht nehmen zu hoffen, dass es noch besser wird - aber gewiss nicht, weil ich denen irgendetwas "glaube". ^^

Das ist eher Pragmatismus: ärgern und nerdragen kann ich dann immernoch - wozu im Vorfeld ärgern? : )
Dito.  :icon_wink: Etwas mehr Gelassenheit, auch wenn's schwerfällt, schadet doch nichts. Wem's gefällt, ist gespannt. Wem nicht, kann doch zumindest noch etwas Geduld mitbringen. So er mag. Wer bereits ablehnend ist, wird seine Meinung vermutlich nicht mehr ändern.
Viele Ansichten, alle verdienen Respekt. :icon_exclaim:

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.851
Re: He-Man Revelation
« Antwort #44 am: 07.08.2021, 07:45:16 »
Was mir auf Netflix an Cartoons zum Beispiel gefällt ist "Der Prinz der Drachen". Das ist auf sehr angenehme Weise modern mit schwarzem König usw., starker weiblicher Heldin mit Schwächen, aber ebenso zwei männlichen Helden an ihrer Seite. Ebenfalls eine latente Gefahr des Sterbens ohne das beliebte Figuren achtlos abgeschlachtet werden. Auch die Bösen haben durchaus Charakter usw. Sowas hätte ich mir gewünscht, so schwer ist das eigentlich nicht.
Revelation hingegen wühlt so sehr in Woke-Klischees und versucht zudem noch einen auf Game Of Thrones zu machen dass es fast schon lächerlich ist. Ich schau mir die letzten Folgen trotzdem noch an in der Hoffnung, dass ich mich diesmal ein bisschen weniger fremdschämen muss.