Neuigkeiten: Bitte beachte die Forenregeln! http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=25232.0

  • 29.11.2021, 13:54:59

Autor Thema: He-Man Revelation  (Gelesen 5167 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Vegeta

  • Trade Count: (+1)
  • Dir steht eine Beförderung bevor!
  • *****
  • Beiträge: 550
  • Geschlecht: Männlich
Re: He-Man Revelation
« Antwort #60 am: 12.08.2021, 14:18:17 »
Hab es noch nicht komplett gesehen, gebe dir aber recht das sie teilweise eigene, richtige Argumente beschädigen.

Das sie auf Teelas Muskeln eingehen passt schon da ja, war es Netflix oder KS, betonten das hier mal realistische Frauenkörper gezeigt werden, was natürlich Schwachsinn ist.

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.719
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: He-Man Revelation
« Antwort #61 am: 12.08.2021, 17:11:29 »
Hab es noch nicht komplett gesehen, gebe dir aber recht das sie teilweise eigene, richtige Argumente beschädigen.

Das sie auf Teelas Muskeln eingehen passt schon da ja, war es Netflix oder KS, betonten das hier mal realistische Frauenkörper gezeigt werden, was natürlich Schwachsinn ist.

Auch, auch für die anderen "Nebensächlichkeiten" haben sie meist berechtigte Aufhänger - da hast Du absolut recht!  ^^ -, aber ich denke, dass einfach die wirklich starken Argumente eher untergehen. Zum Beispiel finde ich, dass man mit der Diskussion um Teelas Muskeln nur beweisen kann, dass KS da Mist redet. Denn innerhalb von MotU sind überzeichnete Muskeln derart stilprägend, dass ich es geradezu logisch finde, das bei einer Kriegerin genauso zu halten.

Ob Kevin jetzt ein Lügner ist oder nicht, würde ich z.B. extra behandeln, denn dass die Handlung schlecht geschrieben ist, wirkt einfach ungleich schwerer. Denn so ist das fertige Kunstprodukt einfach minderwertig (ganz egal, wer es wie und warum gemacht hat; da zählt halt der Effekt).

Meines Erachtens haben viele Leute einfach keinen Respekt vor gewissen Vorlagen, wenn es in diesen schon viele Logikfehler gab. Und anstatt die Sache dann auf das nächste Level zu heben (was künstlerisch anspruchsvoll ist) wie Filmation → 200X oder ToS → TnG, wird sich darauf ausgeruht, dass das Original ja auch "Blödsinn" war und man treibt einfach, was man will.
Und dann kriegt man eben 200X → Revelation (bzw. Discovery). Obwohl es an 200X auch noch so viel Luft nach oben gegeben hätte. ^^"

Jetzt ist das einzige, was man von "Level 3" sieht der Sprung in der Animationsqualität. Und theoretisch die sehr gelungene modernisierung der Filmation-Outfits, (aber das wurde ja verworfen).


Offline Le Noir Faineant

  • Trade Count: (0)
  • Twigget
  • *
  • Beiträge: 36
Re: He-Man Revelation
« Antwort #62 am: 12.08.2021, 20:33:57 »
Deswegen gehe ich mit der Serie bzw. deren Verantwortlichen auch so hart ins Gericht: Deren Probleme sind wirklich hausgemacht. Schlechte Story + PR aus der Hölle = No Bueno.

Welcher Depp kommt auf die Idee, "schreibt den Schauspielern auf, sie sollen in Interviews sagen, die Frauenkörper seien besonders realistisch"?!

Würden die einfach ihre Bäckchen halten, dann würden wir hier fröhlich darüber diskutieren, ob Orko unter seinem Cape nicht vielleicht doch Beine hat.

Aber nein, wir müssen darüber sprechen, ob wir vielleicht alle als Kinder Nazis waren, weil uns. Einfach. Nicht. Klar. War, dass die offenbar einzige sozial angemessene Art und Weise, eine Geschichte über einen blonden Barbaren und seine muskelbepackten Kumpels zu erzählen, ZWINGEND aus der Perspektive einer an Asperger erkrankten, lesbischen Crossfit-Trainerin und der ihrer Brieffreundinnen von Tumblr erfolgen muss. ---- Das ist schon okay, schon mit acht Jahren schaute ich "Im Tal der Macht" immer wegen der hohen gesellschaftspolitischen Komponente. ...Und schon damals war ich auf der Seite Skeletors! Ab in die Fright Zone mit dem grayskullschen Patriarchat!

 :banana:
« Letzte Änderung: 12.08.2021, 20:35:44 von Le Noir Faineant »

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.719
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: He-Man Revelation
« Antwort #63 am: 12.08.2021, 21:12:31 »
Ein Asperger würde nie soetwas halbgares produzieren! : D

Offline DerGraf

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 321
Re: He-Man Revelation
« Antwort #64 am: 12.08.2021, 22:26:49 »
Ich hätte zur Abwechslung mal ne ernstgemeinte Frage...

In Folge 1 ist Skeletor hinter der magischen Bowlingkugel her, weil die ja die ganze Macht des Universums beinhaltet. So weit so gut. Find ich zwar albern, aber kann ich annehmenn.

In der letzten Folge aber, interessiert ihn nach seiner Wiederauferstehung die Kugel nicht die Bohne, sondern er hat es allein auf das Zauberschwert abgesehen.

Wo liegt denn da der Sinn?

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.719
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: He-Man Revelation
« Antwort #65 am: 12.08.2021, 23:00:55 »
Ich hätte zur Abwechslung mal ne ernstgemeinte Frage...

In Folge 1 ist Skeletor hinter der magischen Bowlingkugel her, weil die ja die ganze Macht des Universums beinhaltet. So weit so gut. Find ich zwar albern, aber kann ich annehmenn.

In der letzten Folge aber, interessiert ihn nach seiner Wiederauferstehung die Kugel nicht die Bohne, sondern er hat es allein auf das Zauberschwert abgesehen.

Wo liegt denn da der Sinn?

Da ist so viel Sinn enthalten, wie in der Idee, es müsse immer gleich um das Schicksal des ganzen Planeten gehen, damit es spannend sein kann - oder besser noch um das ganze (hier bitte mit dramatsicher Stimme weiterlesen ^^): UNIVEEEEEEERSUM!

Dafür saugt man sich dann was aus den Fingern (es stirbt, wenn die Magie ganz versiegt ist), aber weil man sich das eben so nebenbei ausgedacht hat (die Wäsche muss ja auch gemacht werden und man hat nicht ewig Zeit), lässt man seine Hauptfigur etwas später so schlaue Sachen sagen wie: Ich wähle ein Leben ohne Magie!

Aber das ist natürlich nur meine These. ": )

Lange Rede, kurzer Sinn: entweder ist Skeletors Vorgehen so schlau, dass ich zu doof bin und es erst erklärt bekommen muss (das war bei Matrix 2 und 3 der Fall - um mal festzuhalten, dass man seine Meinung auch ändern kann, wenn der andere die besseren Argumente hat) oder sie basteln sich immer gerader die erstbeste Szene zusammen, die ihnen in den Sinn kommt um von einem aufgesetzten Dramapunkt zum nächsten aufgesetzten Dramapunkt zu hüpfen.

Ich tippe auf Zweiteres, werde aber gerne noch vom Gegenteil überzeugt. : )


Offline Haka

  • Trade Count: (0)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.126
Re: He-Man Revelation
« Antwort #66 am: 13.08.2021, 06:52:58 »
Ich hätte zur Abwechslung mal ne ernstgemeinte Frage...

In Folge 1 ist Skeletor hinter der magischen Bowlingkugel her, weil die ja die ganze Macht des Universums beinhaltet. So weit so gut. Find ich zwar albern, aber kann ich annehmenn.

In der letzten Folge aber, interessiert ihn nach seiner Wiederauferstehung die Kugel nicht die Bohne, sondern er hat es allein auf das Zauberschwert abgesehen.

Wo liegt denn da der Sinn?
Sein erster Versuch, die Kugel zu zerstören, hat nicht funktioniert. Die Macht war weg.
Sein zweiter Versuch, mit dem Schwert die Macht zu rufen, hat funktioniert.
Für mich ist da eher die Frage, warum kriegt er soviel Macht, während He-Man ja scheinbar nur einen Bruchteil bekommt. Ich meine, wenn es dem "Anrufer" mit dem Schwert freisteht, sich beliebig Macht aus der Kugel zu rufen, wäre He-God doch besser geeignet den Planeten zu verteidigen als "nur" He-Man, oder?

Offline DerGraf

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 321
Re: He-Man Revelation
« Antwort #67 am: 13.08.2021, 09:03:01 »
Hmmmm also der erste Versuch ist ja eigentlich nur gescheitert, weil He-Man mit seinem Opfer das verhindert hat. Nachdem er Adam aber abgestochen hat, war ihm ja der Zugang zur Kugel quasi frei. Und auf die Idee das Schwert in seinen Besitz zu bekommen, hätte Skeletor ja auch früher kommen können (jetzt nicht unbedingt in der Revelationsserie, da diese aber laut Kevin Smith ja direkt an der 80er Serie anknüpft, ist der Hinweis legitim).

Ich weiß auch nicht, ob es mir gefällt, daß ja praktisch jeder im Besitz des Schwertes sich in ein Überwesen verwandeln kann. In MEINER Vorstellung konnte nur der Auserwählte die Macht Grayskulls rufen.

Offline Vegeta

  • Trade Count: (+1)
  • Dir steht eine Beförderung bevor!
  • *****
  • Beiträge: 550
  • Geschlecht: Männlich
Re: He-Man Revelation
« Antwort #68 am: 13.08.2021, 12:26:19 »
Zunächst empfand ich es auch so das He-Mans Schwert nur dem Auserwählten die Macht verleiht.
Passt irgendwie auch besser wenn Adam einfach dafür ausersehen ist Eternia zu verteidigen und nicht das es im Endeffekt jeder kann.
Die anderen Champs im Jenseits waren dann auch nur zufällig zur richtigen Zeit am richtigen Ort?

Das Skeletor mächtiger ist als He-Man ist meiner Meinung nach nicht mal sicher, oder habe ich was verpasst?
Abgesehen davon kommt es auf die Frage an:
Bekommt jeder die gleiche Stärke oder kommt es auf die "Grund-Stärke" an die durch das Schwert dann um Faktor X erhöht wird?
Bei der zweiten Theorie wäre es passend da Skeletor als "Ausgangsperson" sicher weitaus mächtiger als Adam ist.

Aber egal, Lyn und Teela schaffen das.....übrigens, warum versteifen sich alle darauf das Teela und Andra ein Paar sind? Teela und Lyn machen doch mehr Sinn. Das sind dann sogar ehemalige Feine die durch die Kraft der Liebe zusammenfinden und den Hass besiegen. Wäre neu, innovativ, vor allem im Motu Universum etwas völlig neues  :bga:

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.719
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: He-Man Revelation
« Antwort #69 am: 13.08.2021, 13:09:13 »
Abgesehen davon kommt es auf die Frage an:
Bekommt jeder die gleiche Stärke oder kommt es auf die "Grund-Stärke" an die durch das Schwert dann um Faktor X erhöht wird?
Bei der zweiten Theorie wäre es passend da Skeletor als "Ausgangsperson" sicher weitaus mächtiger als Adam ist.

Das hatte ich ja auch angesprochen. Ergibt halt automatisch das Problem, warum man Adam wählen sollte als Ausgangsperson, wenn die Macht potenziert wird - wär ja ganz schön blöd von Grayskull/der Zauberin. ^^"

Kann man über das "Auserwählter" lösen, aber dann hat man wieder das Ausgangsproblem, warum andere es nutzen können.

Und das sind so World-Builder-Fragen, von denen ich erwarten würde, dass man sie am Anfang ganz klar klärt. Und da war 200X schon weiter imho. : )

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.719
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: He-Man Revelation
« Antwort #70 am: 13.08.2021, 13:09:55 »
Für mich ist da eher die Frage, warum kriegt er soviel Macht, während He-Man ja scheinbar nur einen Bruchteil bekommt. Ich meine, wenn es dem "Anrufer" mit dem Schwert freisteht, sich beliebig Macht aus der Kugel zu rufen, wäre He-God doch besser geeignet den Planeten zu verteidigen als "nur" He-Man, oder?

Eine sehr gute Frage! : )

Offline Haka

  • Trade Count: (0)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.126
Re: He-Man Revelation
« Antwort #71 am: 13.08.2021, 18:19:06 »
Hmmmm also der erste Versuch ist ja eigentlich nur gescheitert, weil He-Man mit seinem Opfer das verhindert hat. Nachdem er Adam aber abgestochen hat, war ihm ja der Zugang zur Kugel quasi frei. Und auf die Idee das Schwert in seinen Besitz zu bekommen, hätte Skeletor ja auch früher kommen können (jetzt nicht unbedingt in der Revelationsserie, da diese aber laut Kevin Smith ja direkt an der 80er Serie anknüpft, ist der Hinweis legitim).

Ich weiß auch nicht, ob es mir gefällt, daß ja praktisch jeder im Besitz des Schwertes sich in ein Überwesen verwandeln kann. In MEINER Vorstellung konnte nur der Auserwählte die Macht Grayskulls rufen.
Das habe ich anders verstanden. He-Man hat sich geopfert, weil sonst das Universum draufgeht. Und nicht weil Skeletor die Macht erhält. Die Zauberin spricht davon, das alles aufhört zu existieren, wenn die Kugel explodiert.

Ich selber habe, abgeleitet vom Spielzeug, das Schwert vor allem als Schlüssel zur Burg angesehen.

Offline MamoChan

  • Trade Count: (+3)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 6.108
  • Geschlecht: Männlich
  • The Walking Dad
Re: He-Man Revelation
« Antwort #72 am: 13.08.2021, 18:29:39 »

Ich weiß auch nicht, ob es mir gefällt, daß ja praktisch jeder im Besitz des Schwertes sich in ein Überwesen verwandeln kann. In MEINER Vorstellung konnte nur der Auserwählte die Macht Grayskulls rufen.

War es seit 200X nicht so, dass sich nur jemand verwandeln kann, der das Blut von King Grayskull in sich trägt?

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.719
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: He-Man Revelation
« Antwort #73 am: 13.08.2021, 19:01:02 »
War es seit 200X nicht so, dass sich nur jemand verwandeln kann, der das Blut von King Grayskull in sich trägt?

Ja, so hatte ich das auch verstanden. Ich fand, das war kein blöder Ansatz um es logischer zu gestalten. Eine richtig gute Lösung ist das aber auch nicht.

Offline DerGraf

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 321
Re: He-Man Revelation
« Antwort #74 am: 13.08.2021, 20:08:11 »
Man möge es mir verzeihen, aber 200x habe ich wie viele andere auch geskippt.

Zitat
Für mich ist da eher die Frage, warum kriegt er soviel Macht, während He-Man ja scheinbar nur einen Bruchteil bekommt.

Hat man denn schon soviel von seiner Macht gesehen? Die Staffel endete doch mit seiner Verwandlung. Daß er sich selbst SkeleGOD nennt sagt ja erstmal nichts über seine tatsächliche Stärke aus.

Aber eigentlich dürfte Skelegod ja so oder so gar nicht stärker als He-Man sein. DENN! Wie wir ja alle und vor allem der Überfan Kevin Smith ja wissen, verstärkt das Coridite auf He-Mans Rüstung seine Kraft noch zusätzlich und das hat Skelegod ja gar nicht ;-)