Neuigkeiten: Bitte beachte die Forenregeln! http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=25232.0

  • 23.01.2022, 12:16:32

Autor Thema: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie  (Gelesen 16845 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.850
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #60 am: 27.12.2020, 07:39:11 »
« Letzte Änderung: 27.12.2020, 07:41:13 von IHaveThePower »

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.724
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #61 am: 27.12.2020, 09:23:13 »
Es ist Dezember und nicht April!  :police:

Offline melkor23

  • Trade Count: (0)
  • Twigget
  • *
  • Beiträge: 32
  • Geschlecht: Männlich
    • PlanetEternia
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #62 am: 27.12.2020, 09:49:43 »
Was zum...!?!

Das ist eine Projektion des Netflix-She-Ra-Stils auf He-Man. Wer sich ca. eine Sekunde mit dem Thema MotU Revelation beschäftigt hat, weiß, dass dieser Stil dort definitiv nicht Verwendung finden wird, da es sich um komplett unterschiedliche Produktionsfirmen und Showrunner handelt. Nur weil bei beiden Netflix draufsteht, ist es nicht alles dasselbe.

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.724
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #63 am: 27.12.2020, 10:47:05 »
Das ist eine Projektion des Netflix-She-Ra-Stils auf He-Man. Wer sich ca. eine Sekunde mit dem Thema MotU Revelation beschäftigt hat, weiß, dass dieser Stil dort definitiv nicht Verwendung finden wird, da es sich um komplett unterschiedliche Produktionsfirmen und Showrunner handelt. Nur weil bei beiden Netflix draufsteht, ist es nicht alles dasselbe.

Hatte ich mir gedacht; aber es zu lesen beruhigt mich doch mehr, als ich gedacht hätte.  ^_^love

Offline DerGraf

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 323
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #64 am: 27.12.2020, 11:37:27 »
 :icon_mrgreen:

Aber kommt, soooo unwahrscheinlich wäre das nicht gewesen. Und für das sog. Sequel gibt es vielleicht Entwarnung, der Reboot schwebt jedoch immer noch zeichentechnisch in Lebensgefahr. Ihr könnt euch ja mal anschaue, was Powerhouse Animation bisher so verzapft hat. Der Hinweis auf Castlevania beruhigt mich da eher nicht.

Und selbst wenn das Sequel grafisch besser wird, folgende Meldung macht auch das von vornherein unmöglich:
Zitat
Aber nachdem ein grausamer letzter Kampf Eternia für immer zerbrochen hat, liegt es jetzt an Teela, das Rätsel des verschwundenen Zauberschwerts in einem Wettlauf gegen die Zeit zu lösen, um das Ende des Universums zu verhindern. Ihre Reise wird auch die Geheimnisse von Grayskull schlussendlich enthüllen.

Ein Fokus auf weibliche Figuren...das hat ja schon so gut bei Star Wars und Ghostbusters etc. so toll funktioniert.
« Letzte Änderung: 27.12.2020, 12:00:58 von DerGraf »

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.724
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #65 am: 27.12.2020, 12:45:57 »
Na ja, aber bei den Ghostbustern und Star Wars, waren es ja beliebig (bei Ghostbusters: dämlich) eingeführte weibliche Figuren, bei Star Wars dazu noch eine Mary Sue.

Gegen eine Serie, in der He-Man wieder ein eher unberechenbarer Barbar ist, der primär Grayskull verteidigt und ansonsten mit einem Fokus auf Teela als Kommandantin der Wache - dagegen hätte ich z.B. garnichts. : )

Offline MamoChan

  • Trade Count: (+3)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 6.110
  • Geschlecht: Männlich
  • The Walking Dad
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #66 am: 30.12.2020, 19:50:19 »

Ein Fokus auf weibliche Figuren...das hat ja schon so gut bei Star Wars und Ghostbusters etc. so toll funktioniert.

Dass der Fokus auf weibliche Figuren gelegt wurde, war ja auch nicht das Problem bei den Filmen. Diese lagen dran, dass die Filme einfch nicht gut waren. Das Ghostbusters Reboot hatte zwar seine Momente, war aber letztendlich nicht gut. Mit einem guten Drehbuch hätte man vielleicht ganz anders reagiert. Und Rei bei Star Wars war als Charakter unglaublich schlecht geschrieben, im Grunde eine substanzlose Mary-Sue.

Eine MotU-Serie aus der Perspektive von Teela erzählt, stelle ich mir sogar recht interessant vor. Und wenn ich mich recht erinnere, hatte Ascalon vor einigen Jahren einma genau diesen Vorschlag gebracht.

Offline DerGraf

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 323
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #67 am: 01.01.2021, 15:38:53 »
Dass der Fokus auf weibliche Figuren gelegt wurde, war ja auch nicht das Problem bei den Filmen. ...Und Rei bei Star Wars war als Charakter unglaublich schlecht geschrieben,

Merkst aber schon, daß du dir da widersprichst? Wenn fast ausnahmslos alle weiblichen Figuren schlecht geschrieben sind ist ein Fokus auf eben diese Gruselfiguren genau das Problem eines Filmes.

Offline MamoChan

  • Trade Count: (+3)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 6.110
  • Geschlecht: Männlich
  • The Walking Dad
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #68 am: 01.01.2021, 17:22:37 »
Merkst aber schon, daß du dir da widersprichst? Wenn fast ausnahmslos alle weiblichen Figuren schlecht geschrieben sind ist ein Fokus auf eben diese Gruselfiguren genau das Problem eines Filmes.

Wieso widerspreche ich mich? Man hätte den Charakter von Rey auch einfach gut schreiben können. Dann läge der Fokus noch immer auf ihr, aber der Film wäre besser.
Meinetwegen kann man sich fokussieren, auf wen man will, solange man sich Mühe gibt. Wie gesagt, das Problem bei Ghostbusters lag nicht darin, dass die Hauptcharaktere nun weiblich waren, es lag an der schlechten Schreibe, fehlender Respekt der Vorlage und anscheinend auch Unkenntnis, wieso die Vorlage so beliebt war, ein ganz furchtbarer Humor, usw.

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.724
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #69 am: 01.01.2021, 20:21:25 »
Wenn fast ausnahmslos alle weiblichen Figuren schlecht geschrieben sind ist ein Fokus auf eben diese Gruselfiguren genau das Problem eines Filmes.

Das nennt man einen induktiven Fehlschluss. : D

Nur, weil in diesen Filmen die weiblichen Figuren schlecht gechrieben sind, muss das ja nicht immer der Fall sein. Und ist es ja auch nicht. : )



Offline DerGraf

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 323
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #70 am: 02.01.2021, 03:22:55 »
Hat doch keiner getan. Lies mal lieber die Beiträge nochmal durch, bevor du Wortungetüme wie induktiver Fehlschluss bemühst. Es ging hier konkret um Star Wars und Ghostbusters. Von allen Filmen dieser Welt hat keiner was gesagt.

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.850
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #71 am: 02.01.2021, 07:42:00 »
Wobei man bei Star Wars sagen muss, dass die weibliche Hauptfigur in Rogue One für mich durchaus funktioniert hat - eben weil sie besser geschrieben, und wenn ich das mal so sagen darf, auch besser gespielt als Rey war.

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.724
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #72 am: 02.01.2021, 10:45:14 »
Hat doch keiner getan. Lies mal lieber die Beiträge nochmal durch, bevor du Wortungetüme wie induktiver Fehlschluss bemühst. Es ging hier konkret um Star Wars und Ghostbusters. Von allen Filmen dieser Welt hat keiner was gesagt.

Ja, das ist ein Wortungetümt - aber ich wollte es so gerne mal benutzen - Entschuldigung bitte! ": D

Aber es ändert sich durch den Fokus auf Star-Wars und Ghostbusters eigentlich nicht viel. Wir sagen (sinngemäß):

Weibliche Charaktere sind nicht das Problem, sondern nur schlecht geschriebene.

Und Du erwiderst:

Wenn aber alle weiblichen Charaktere schlecht geschrieben sind; ist der Fokus auf sie eben doch ein Problem.

Damit schließt Du aus dem Zustand (schlechtgeschriebene weibliche Figuren ins SW/GB), entweder auf die allgemeine Regel, dass weibliche Figuren dort immer schlecht geschrieben sein müssen (das wäre der induktive Fehlschluss)
ODER ich habe Dich falsch verstanden und Du meinst damit nur den bisherigen Bestand an weiblichen Figuren. Dann aber, wäre es eigentlich völlig sinnlos uns dies zu erwidern, denn wir haben ja die Vorhandenen garnicht in Schutz genommen und, sondern darauf abgezielt, dass nur(!) "weiblich" nicht das Problem sei und sie eben gute weibliche Figuren schreiben müssten.

Falls Du es auf eine dritte Art meintest, musst Du es mir wohl genauer erklären. ^^"

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.724
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #73 am: 02.01.2021, 10:47:28 »
Wobei man bei Star Wars sagen muss, dass die weibliche Hauptfigur in Rogue One für mich durchaus funktioniert hat - eben weil sie besser geschrieben, und wenn ich das mal so sagen darf, auch besser gespielt als Rey war.

Roge One war bisher der einzige der neuern Filme, den ich okay fand. Wobei ich nichtmal mehr weiß, ob ich von der neuen Trilogie einen oder zwei Filme gesehen habe. o,0
Das war ganz furchtbar langweilig mit diesem "Todesplaneten" oder wie das Ding hieß.

Offline DerGraf

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 323
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #74 am: 02.01.2021, 11:30:42 »
ODER ich habe Dich falsch verstanden und Du meinst damit nur den bisherigen Bestand an weiblichen Figuren. Dann aber, wäre es eigentlich völlig sinnlos uns dies zu erwidern, denn wir haben ja die Vorhandenen garnicht in Schutz genommen und, sondern darauf abgezielt, dass nur(!) "weiblich" nicht das Problem sei und sie eben gute weibliche Figuren schreiben müssten.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wo hier das Verständnisproblem liegt. Wenn der Kollege schreibt...

Zitat
Dass der Fokus auf weibliche Figuren gelegt wurde, war ja auch nicht das Problem bei den Filmen

und eben diese Figuren in eben diesen Filmen nicht nur schlecht geschrieben, sondern auch schlecht gespielt wurden, ist das selbstverständlich das Problem. Das die Filme dazu auch noch eine hanebüchene Handlung hatten, kommt natürlich erschwerend hinzu.



Sorry, this topic is locked. Only admins and moderators can reply.