Neuigkeiten: Du willst etwas auf dem Board kaufen/verkaufen? - Bitte beachte die Regeln für den Marktplatz: http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=22064.0

  • 16.10.2021, 05:17:53

Autor Thema: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie  (Gelesen 14200 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Vegeta

  • Trade Count: (+1)
  • Königliche Wache
  • *****
  • Beiträge: 545
  • Geschlecht: Männlich
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #270 am: 28.07.2021, 12:57:52 »
Mal ne Frage
Der Technocult ist doch Comedy oder?
Oder war der Ernst gemeint? Sahen für mich nach Witzfiguren aus, vor allem Trikops mit seinem drolligen Hut.

Offline Alec77

  • Moderator
  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.469
  • Geschlecht: Männlich
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #271 am: 28.07.2021, 13:58:44 »
Von der Vorgabe ausgegangen, dass auf Eternia Magie und Technik immer vertreten waren, fand ich eigentlich schlüssig, dass dich ein Technokult gebildet hat, als die Magie versiegte.

Offline Vegeta

  • Trade Count: (+1)
  • Königliche Wache
  • *****
  • Beiträge: 545
  • Geschlecht: Männlich
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #272 am: 28.07.2021, 14:17:21 »
Richtig, darum ging es mir nicht. Aber ich empfand die Darstellung als nicht gerade...wie soll ich sagen...ernst zu nehmen.
Daher bin ich mir nicht sicher ob der als Deppentruppe oder ernste Bedrohung gedacht habe.

Die Idee als solche ist in der Tat schlüssig und das Triklops den anführt ist auch sinnig.

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.704
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #273 am: 28.07.2021, 15:07:54 »
Richtig, darum ging es mir nicht. Aber ich empfand die Darstellung als nicht gerade...wie soll ich sagen...ernst zu nehmen.

Ich glaube das liegt aber eher am Design von Tri-Klops Augen. Die wirken seltsam statisch und ungefährlich und das kostüm betont das auch noch ungünstig. ^^"

Und natürlich an den peinlichen Texten. Wie Robin der Batman Trashserie: Heiliges Motherboard! : D

Das ist allerdings eine Anleihe aus der Read-Along Kassette "Castle Grayskull" von 1983.

Cool, danke fürs klären! Ich hatte mir schon gedacht, dass das etwas ist, das sie irgendwo ausgegraben haben. Es erscheint fast zwanghaft, wie viele Rückbezüge sie in die wenigen Folgen gequetscht haben. o,0"





Offline Alec77

  • Moderator
  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.469
  • Geschlecht: Männlich
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #274 am: 28.07.2021, 16:08:51 »
Und natürlich an den peinlichen Texten. Wie Robin der Batman Trashserie: Heiliges Motherboard! : D

Ich fand das deutsche Dialogbuch (trotz der wenig prägnanten und unbekannten Synchronstimmen) sehr elaboriert und es wurden viele altbackene Begriffe benutzt, wie z.B. "gewahr geworden" oder "nach etw. trachten". Das gefiel mir sehr gut. Allerdings ging auch vieles in der Übersetzung verloren (Nightmare = Gaul) und das Heilige Motherboard ist einfach nur unglücklich.

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.704
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #275 am: 28.07.2021, 18:25:17 »
Ich fand das deutsche Dialogbuch (trotz der wenig prägnanten und unbekannten Synchronstimmen) sehr elaboriert und es wurden viele altbackene Begriffe benutzt, wie z.B. "gewahr geworden" oder "nach etw. trachten". Das gefiel mir sehr gut. Allerdings ging auch vieles in der Übersetzung verloren (Nightmare = Gaul) und das Heilige Motherboard ist einfach nur unglücklich.

Mir sind sogar (ohne darauf geachtet zu haben) Grammatikfehler aufgefallen. So eine ganz saubere Übersetzung scheint das nicht zu sein.

Aber da ich das Original nicht kenne, fallen mir natürlich nur Schnitzer im Deutschen auf und zur sonstigen Übersetzungsqualität kann ich nichts sagen.

Die Beispiele, die Du genannt hast, klingen gut. Ich mag diese Formulierungen. ^^

Gut, ob sie stilistisch passen hängt vom Kontext ab, an den ich mich nicht entsinne. Aber ich finde es schön, dass Du auf so Feinheiten achtest. : )

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.842
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #276 am: 28.07.2021, 23:05:31 »
Für mich ist das Problem an der Serie, dass sie total an der Zielgruppe vorbei zielt. Mal ehrlich, die Zielgruppe sind einfach zu 90% Männer zwischen 35-45 Jahren. Inhaltlich ist die Serie aber mehr auf Teens und 20-Somethings abgestimmt, aber die werden die Serie nicht schauen. Meine Freundin ist zum Beispiel 30, sie kannte das Ursprungsmaterial nicht und findet es ästhetisch auch nicht ansprechend. So geht's sicher den meisten jüngeren. Und selbst wenn sie sich dafür interessieren würden, das bizarre ist ja, dass die Serie Fanwissen voraussetzt, denn jeder der MotU nicht kennt, versteht hier nur Bahnhof. Mit der Serie wird man also sicher keine neuen Fans gewinnen und den alten Fans gibt man irgendwas, aber nicht das, was sie wollen. Und darum ist die Serie für mich ein kompletter Schuss in den Ofen.

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.704
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #277 am: 29.07.2021, 07:32:42 »
Für mich ist das Problem an der Serie, dass sie total an der Zielgruppe vorbei zielt. Mal ehrlich, die Zielgruppe sind einfach zu 90% Männer zwischen 35-45 Jahren. Inhaltlich ist die Serie aber mehr auf Teens und 20-Somethings abgestimmt, aber die werden die Serie nicht schauen. Meine Freundin ist zum Beispiel 30, sie kannte das Ursprungsmaterial nicht und findet es ästhetisch auch nicht ansprechend. So geht's sicher den meisten jüngeren. Und selbst wenn sie sich dafür interessieren würden, das bizarre ist ja, dass die Serie Fanwissen voraussetzt, denn jeder der MotU nicht kennt, versteht hier nur Bahnhof. Mit der Serie wird man also sicher keine neuen Fans gewinnen und den alten Fans gibt man irgendwas, aber nicht das, was sie wollen. Und darum ist die Serie für mich ein kompletter Schuss in den Ofen.

Ziemlich gut zusammengefasst!

Tatsächlich ist es für Kinder fast zu pseudobrutal und -dramatisch und für Erwachsene eindeutig unterfordernd. Und verwirrend ist es für Fans und nicht Fans - nur, dass letztere es sich trotzdem anschauen. ^^

Ich denke, die glauben aber wirklich, dass sie bestes Material für die alten Fans abliefern, weil sie ja so ungeheuer viele verschiedene alte Geschichten fusionieren. Eben "viel hilft viel".

Und den politischen (woken) Aspekt empfinden sie vermutlich einfach als notwendige Modernisierung, der die Figuren spannender macht (genau, wie das ganze Drama - dass beides für erfahrene Zuschauer/Leser eher langweiligt ist, entgeht denen vermutlich wirklich (ich weiß nicht, ob mangels Bildung oder ob es ihnen Wurst ist).

Also ich denke, die machen das wirklich halbwegs guten Gewissens und Willens. ^^

Aber immerhin gefällt die Serie ja auch einigen richtig gut (welche die schnelle, fraktale Handlung nicht stört) - also hoffen wir einfach, dass das genug sind, auch wenn es insgesamt eher so aussieht, als hätten sie voll auf die Zielgruppe abgezielt und dann doch verfehlt.




Offline Vegeta

  • Trade Count: (+1)
  • Königliche Wache
  • *****
  • Beiträge: 545
  • Geschlecht: Männlich
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #278 am: 29.07.2021, 10:41:39 »
Habe mir natürlich auch die ein oder andere Reaction auf Youtube angesehen.
Einer der "Reactor" zeigte ein Video in welchem KS sagte das er 2 Leute an der Seite habe die riesige Fans seien und daher habe er keine Angst weil alles für die Fans sei.
Der Reactor meinte dann aber das der eine der beiden Fans vor allem aber ein Aktivist sei, von daher sei es nicht verwunderlich das eine Frau in den Fokus gerückt werde, von den anderen Dingen will ich gar nicht reden.

Keine Ahnung ob das stimmt, habe mich damit nicht weiter beschäftigt, fand es allerdings durchaus interessant.

KS hat ja auch in einem Video auf den zweiten Teil geblickt und war sehr begeistert, Evil Lyn werde wohl ziemlich in den Fokus gerückt usw. Naja, ich denke mir geht es so wie den meisten Kritikern. Ich werde mir auch den Rest ansehen, allerdings ohne irgendwelche Erwartungen.

Offline Haka

  • Trade Count: (0)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.126
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #279 am: 30.07.2021, 22:27:12 »
Das ist allerdings eine Anleihe aus der Read-Along Kassette "Castle Grayskull" von 1983.
https://www.he-man.org/publishing/item.php?id=126&image=857


Wenn mich meine Französischkenntnisse nicht im Stich lassen, klingt es hier wie eine Umwandlung der Halle in die Burg. Das wäre, ähnlich, aber zumindest wäre dann ja die Burg immer die Burg gewesen.
Aber in der Serie wurde die Burg ja nur als Trugbild deklariert. Also hat sie nie existiert. Und das finde ich mehr als bescheuert.

Danke für das Bild. Sehr interessant. ::cool::

Offline Vampir

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.247
  • Geschlecht: Männlich
  • Rechtschaffen Böse
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #280 am: 31.07.2021, 00:07:21 »
Uhhhhh soviel Hate hier. :-)

Ich fands gut und freu mich auf mehr.
Warum man sich so sehr reinfressen muss in eine mögliche lesbische Teela oder anderen Kram geht mir nicht auf.

Wir haben Scareglow, einen Faker der trotz der Ummodellierung ziemlich einschüchtern rüberkam. Night Stalker und quasi Stridor.
Und wer hätte das erwartet, wir haben nen Blast Attack bekommen. Und genau so albern wie die Figur kommt er auch rüber.

Wir haben Anlehnungen an so viele alte Toys erhalten, Snake Mountain ist nun endlich mehr als ne Schlange um nen Berg.
Wir haben Wonderbread He-Man bekommen oder sogar He-Ro.

Ich wünsche der Serie noch viele Staffeln. 200X Staffel drei hätte ich mir mehr gewünscht, aber was will man machen.

Offline piam25

  • Trade Count: (0)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 575
  • Geschlecht: Männlich
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #281 am: 31.07.2021, 07:52:45 »
Uhhhhh soviel Hate hier. :-)

Ich fands gut und freu mich auf mehr.
Warum man sich so sehr reinfressen muss in eine mögliche lesbische Teela oder anderen Kram geht mir nicht auf.

Ganz einfach. Es ist Müll.
Was Kevin Smith GESAGT hat ist er nimmt die klassische Serie und erzählt sie zu Ende.

Was Kevin Smith GEMACHT hat ist das Franchise zu nehmen, alle vorhanden Grundstorys  zu nehmen umzukrempeln, zu verwässern, abzuschaffen und ins absurde zu verdrehen.

Das ist keine Innovation oder Fortsetzung, das ist Müll.

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.704
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #282 am: 31.07.2021, 09:29:33 »
Uhhhhh soviel Hate hier. :-)

Ach, ich "hate" die Serie z.B. keinesfalls.

Ich finde es nur schade, dass keine Liebe in die Handlung geflossen ist.

Bemüht haben sie sich vor allem bei den massigen Rückbezügen (was schön ist), beim woke-anpassen (was lästig ist) und bei der grafischen Darstellung (die meistens sehr gelungen ist).

Ich hätte gerne mehr oder überhaupt Liebe für die Handlung und die Charaktere. Es ist also kein Hass (zumindest bei mir), sondern einfach Enttäuschung über schlecht gesetzte Prioritäten.
Dass man auf sehr seichte Unterhaltung geht und dies auch noch schlecht übertüncht.
So habe ich eine Handlung, die so tut, als hätten die Figuren eine Psyche, aber die so schlecht geschrieben ist, dass es dauernd die Immersion zerstört.

Aber hey: da sind die Ansprüche auch ganz verschieden. Jemand, der sich für all diese Dinge nicht großartig interessiert, für den ist das natürlich folglich auch kein Problem. Und dem sei seine Freude vollkommen gegönnt! : )

Denn schließlich stellt man sich selbst ein Bein, wenn man zu viel Qualität erhofft. Das ist mir schon klar.

Das ist wie bei Büchern. Wenn jemand immer Konsalik liest, wird ihm dieses Niveau genügen. Revelation hätte aber das Zeug zu einem guten (Stephen) King gehabt; ist aber nur Konsalik geworden, der so tut als wär er ein besserer King.
Dass wir keinen Tolkien kriegen ist eh klar. ^^"

Aber 200X war halt schon ein mittlerer King nach (Konsalik)-Filmation. Und es ist schade, dass wir da Rückschritte machen. Finde ich. : )





Offline Vampir

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.247
  • Geschlecht: Männlich
  • Rechtschaffen Böse
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #283 am: 31.07.2021, 10:33:49 »
Ganz einfach. Es ist Müll.
Was Kevin Smith GESAGT hat ist er nimmt die klassische Serie und erzählt sie zu Ende.

Was Kevin Smith GEMACHT hat ist das Franchise zu nehmen, alle vorhanden Grundstorys  zu nehmen umzukrempeln, zu verwässern, abzuschaffen und ins absurde zu verdrehen.

Das ist keine Innovation oder Fortsetzung, das ist Müll.

Mehr als das schreiben was alle anderen schreiben tust Du aber auch nicht. Nehme doch mal deine Emotionen raus und betrachte es nüchtern.
Was war denn die Grundstory von He-Man? In letzter Zeit mal die Serie geschaut?
Ich sag jetzt nicht, in den 80ern waren alle Folge der letzte Humbug, aber einige waren doch ziemlich albern.

Was ist genau der Stein des Anstoßes? Jeder kann sich am Stammtisch auskotzen aber das mit Argumenten hinterlegen wäre vielleicht mal produktiv.

"Was Kevin Smith GEMACHT hat ist das Franchise zu nehmen, alle vorhanden Grundstorys  zu nehmen umzukrempeln, zu verwässern, abzuschaffen und ins absurde zu verdrehen."

Wo? Ernsthaft, wo? Vielleicht Grayskull ist die Hall of Wisdom? Ok dann muss man komplett 200x aber auch verurteilen. Preternia und Subternia sind nun Himmel und Hölle? Ok da kann ich die Kritik sogar etwas nachvollziehen, weil z.B. Subternia war für mich mehr so das Untergrundreich wie in 200x. Aber hey, wenn man nen Abschluss von alten Themen machen will, dann muss man wohl auch Ideen dafür reinbringen. Ich bin wahrlich kein Fan von Himmel und Hölle in Eternia und das man da quasi recht easy rein und rausspazieren kann, aber ne bessere Idee jetzt für die ersten 5 Folgen hätte ich auch nicht gehabt.

Ich versuch hier niemanden von meiner Meinung zu überzeugen, aber all dieses Gemecker ist echt grandioser Quatsch für mich und manch einer sollte drüber nachdenken ob er nicht bessere Probleme hat um die er sich kümmern sollte. Ich kann gut argumentierter Kritik echt was abgewinnen wie von Schakokhan z.B. direkt über mir (auch wenn ich dieses woke einfach nicht sehe). Benimmt Teela sich wie ein kleines Kind das man den Lutscher genommen hat. Absolut. Ist Randor zu weit gegangen Man-at-Arms mit Hinrichtung zu drohen? Klaro. Randor und Marlena habe ich nach Folge 1 schmerzlich vermisst. Wo sind die Herrscher des Königreiches, wenn Ihr Volk von einem Technokult durchsetzt wird und quasi hungert.

Aber selbst die Dinge die ich blöd fand, denen gebe ich eine Chance. Wieso? Weil wir noch mindestens 5 Folgen vor uns haben. Hier kann noch einiges wieder ausgebügelt werden. Ich für meinen Teil sehe das Problem nicht in Revelation, sondern in den verbitterten 30-45 jährigen "Fans" die vermutlich seit 25 Jahren den 80er Cartoon gar nicht mehr eingeschaltet haben.

Schauen wir mal, was da noch kommt. Da startet ja bald die zweite Serie. ;-)

Offline piam25

  • Trade Count: (0)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 575
  • Geschlecht: Männlich
Re: Netflix produziert neue animierte He-Man Serie
« Antwort #284 am: 31.07.2021, 11:23:09 »
Mehr als das schreiben was alle anderen schreiben tust Du aber auch nicht. Nehme doch mal deine Emotionen raus und betrachte es nüchtern.
Was war denn die Grundstory von He-Man? In letzter Zeit mal die Serie geschaut?
Ich sag jetzt nicht, in den 80ern waren alle Folge der letzte Humbug, aber einige waren doch ziemlich albern.

Was ist genau der Stein des Anstoßes? Jeder kann sich am Stammtisch auskotzen aber das mit Argumenten hinterlegen wäre vielleicht mal produktiv.

"Was Kevin Smith GEMACHT hat ist das Franchise zu nehmen, alle vorhanden Grundstorys  zu nehmen umzukrempeln, zu verwässern, abzuschaffen und ins absurde zu verdrehen."

Wo? Ernsthaft, wo? Vielleicht Grayskull ist die Hall of Wisdom? Ok dann muss man komplett 200x aber auch verurteilen. Preternia und Subternia sind nun Himmel und Hölle? Ok da kann ich die Kritik sogar etwas nachvollziehen, weil z.B. Subternia war für mich mehr so das Untergrundreich wie in 200x. Aber hey, wenn man nen Abschluss von alten Themen machen will, dann muss man wohl auch Ideen dafür reinbringen. Ich bin wahrlich kein Fan von Himmel und Hölle in Eternia und das man da quasi recht easy rein und rausspazieren kann, aber ne bessere Idee jetzt für die ersten 5 Folgen hätte ich auch nicht gehabt.

Ich versuch hier niemanden von meiner Meinung zu überzeugen, aber all dieses Gemecker ist echt grandioser Quatsch für mich und manch einer sollte drüber nachdenken ob er nicht bessere Probleme hat um die er sich kümmern sollte. Ich kann gut argumentierter Kritik echt was abgewinnen wie von Schakokhan z.B. direkt über mir (auch wenn ich dieses woke einfach nicht sehe). Benimmt Teela sich wie ein kleines Kind das man den Lutscher genommen hat. Absolut. Ist Randor zu weit gegangen Man-at-Arms mit Hinrichtung zu drohen? Klaro. Randor und Marlena habe ich nach Folge 1 schmerzlich vermisst. Wo sind die Herrscher des Königreiches, wenn Ihr Volk von einem Technokult durchsetzt wird und quasi hungert.

Aber selbst die Dinge die ich blöd fand, denen gebe ich eine Chance. Wieso? Weil wir noch mindestens 5 Folgen vor uns haben. Hier kann noch einiges wieder ausgebügelt werden.

Ich für meinen Teil sehe das Problem nicht in Revelation, sondern in den verbitterten 30-45 jährigen "Fans" die vermutlich seit 25 Jahren den 80er Cartoon gar nicht mehr eingeschaltet haben.

Schauen wir mal, was da noch kommt. Da startet ja bald die zweite Serie. ;-)

WOW. Stark Gebrüllt Tiger.
Ach nee bei genauerem hinsehen eher Stubentiger.
Also erstens finde Ich es ziemlich anmaßend fremden zu sagen man solle sich um andere Probleme kümmern. Mit anderen Worten wenn es nicht deine Meinung ist die geäußert wird, einfach die Klappe halten?

Ich schreibe was ICH zu dieser Serie Denke. Wie du selber schreibst sehen das wohl viele so. Ja ist das dein wunder Punkt? Das ist es doch was dich triggert oder?
Du kommst da mit nicht klar, weil du lieber Schrott konsumierst und es dir schön redest als die Realität zu sehen.
Lieber ne Müll Show als gar keine?

Nur weil du anscheinend alles Schluckst was man dir vorsetzt müssen das nicht alle genauso machen. Du zählst selber genug Kritikpunkte auf aber dein Resümee ist das muss halt so sein. Warum? Das schreibst du nicht. Weil noch 5 Folgen kommen?
Weil Natürlich Kevin Smith in den letzten 5 Folgen alles anders macht als in den ersten?
Das Glaubst du?


Die Grundstory von He Man in der schnell zusammen Fassung?
Castle Grayskull ist das Zentrum der Macht. He Man ist der Held. He Man tötet nicht.
Eternia ist der Planet der Magie und der Weisheit. Da gibt es keine Todesstrafen.
Skeletor ist der Lord of Destruktion aber auch er tötet nicht.
Teela ist in He Man Verliebt. Sie ist die Herrin der Wache, Leibwächter von Adam und die Tochter der Sorceress. Also sie ist eine starke Frau mit einer tragenden Rolle. Sie braucht keinen Haircut, übertriebene Muskeln, Arrogantes Verhalten oder eine andere Frau an ihrer Seite um als stark definiert zu werden. Es ist unnötig. Sie war schon immer ein starker Cara. (Jeder Cara wurde von Kevin Smith genommen und auf links gekrempelt, im Gegensatz zu 200x die auch Änderungen hatte aber die Grundstory beibehalten hat. Das ist der große Unterschied. Und ein Kevin Smith der alle mehrfach angelogen hat in dem er behauptete es geht um He Man nicht Teela.)
Am Ende siegt He Man. Ok das kann noch kommen.

„Ich für meinen Teil sehe das Problem nicht in Revelation, sondern in den verbitterten 30-45 jährigen "Fans" die vermutlich seit 25 Jahren den 80er Cartoon gar nicht mehr eingeschaltet haben.“

Ernsthaft? Da legst du dich aber zu weit aus dem Fenster.
Woher willst du das wissen wer hier wann was ansieht?
Spätestens damit mutierst du von Tiger zum Stubentiger.
Mit dieser Rundum Beleidigung hast du Dich schon für weitere Diskussion disqualifiziert.

Genieße den Rest dieser Show denn es wird keine Fortsetzung dieses Schrotts geben wenn Netflix auch nur einen Funken auf die Reaktionen hört. Gerade in den USA.

« Letzte Änderung: 31.07.2021, 11:27:39 von piam25 »


Sorry, this topic is locked. Only admins and moderators can reply.