Neuigkeiten: Du willst etwas auf dem Board kaufen/verkaufen? - Bitte beachte die Regeln für den Marktplatz: http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=22064.0

  • 27.09.2022, 04:43:23

Autor Thema: Doch neuer Realfilm in Aussicht?  (Gelesen 1412946 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ScareGlow

  • Trade Count: (+3)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 5.837
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1725 am: 12.06.2008, 22:42:35 »
Also ein Film der Kinderaugen zum Leuchten bringt wird mich wahrscheinlich dazu veranlassen meine Augen zu schließen.
Denn das würde bedeuten knallbunte, brechreizerregende Farben, nerviger Orko, sprechender Battlecat, lustige Zwerge,
ein tölpelhafter Skeletor und wahrscheinlich noch `ne Moralpredigt am Ende!!
Bist du sicher das du sowas sehen willst??
Ich bin zwar nicht gefragt, aber ich nehme an, Timo wird unterschreiben, wenn ich sage: Ja! Bevor ich den Dreck, der da kursiert, sehen muss, immer wieder ja!
Das ist MotU, wie ich's immer mochte und immer noch mag.

Dazu sei angemerkt: Natürlich ist das Zitat eine Überspitzung, die so im Leben nie im Kino erscheinen würde, selbst wenn jemand versuchen würde, einen MotU-Realfilm einigermaßen jugendgerecht zu produzieren. Selbst Disney adaptiert so nicht mehr. Und wer den Classic Cartoon kennt, weiß auch, dass das oben skizzierte Bild in der Form nicht der gesamten Serie entspricht, da es ne Menge Folgen mit einem wenig bis gar nicht tölpelhaften Skeletor, ohne Zwerge und mit einem nicht nervigen Orko gibt. Allerdings gibt etwas Polemik der Debatte natürlich mehr provokativen Zündstoff. ;)

Offline megatotskeletor

  • Trade Count: (+1)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 919
  • Geschlecht: Männlich
  • Volle Kanne!
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1726 am: 13.06.2008, 12:41:18 »
Die Folge möcht ich sehen, wo Orko nicht total nervig und bescheuert genau wie Skeletor und sonst wer ist!!!

Sorry, aber ich find die olle Cartoon serie sowas von grottig - filmation eben!!

Offline Trollaner

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 277
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1727 am: 13.06.2008, 13:08:55 »
Sorry, aber ich find die olle Cartoon serie sowas von grottig - filmation eben!!
Ist halt ein typischer Kindercartoon. Ich kann mir die Serie heute auch nur noch mit `nem Schmunzeln ansehen.

Offline megatotskeletor

  • Trade Count: (+1)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 919
  • Geschlecht: Männlich
  • Volle Kanne!
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1728 am: 13.06.2008, 13:24:49 »
Stimmt, seh ich fast ähnlich.

Muß nochmal dazu sagen, daß ich die Zeichnungen sehr mochte und immer noch mag, wenn ich mir das Panini Klebealbum anseh. Das hatte ich schon ne ganze Zeit, bevor ich die Serie kennenlernte.

Ich bin wohl auf Lebzeit Tele 5 geschädigt...jedes W. E. stundenlang von früh morgens an sich all diese Serien ziehen...ich glaub, das war mein erster, richtiger Drogenkonsum!
Cartoons glotzen! Und immer dieselben! Wiederholungen bis zum erbrechen! Chipmunks! Racoons! The loooooone ranger! Selbst Teddy Rugspin, den ich so schrecklich fand! Und fast alle haben diese miesen Synchronstimmen, die so billig klingen sowie dieses "eine Szene wird 3,4 mal in einer Folge verwendet" Ding!

Und die schaurige Erinnerung an den Tele shop verfolgt mich auch bis heute...was war das n praktischer Angelkoffer? Wie effektiv war der Bauch-weg-Gürtel wirklich? ....brrrrr*schüttel*

Offline ScareGlow

  • Trade Count: (+3)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 5.837
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1729 am: 13.06.2008, 15:40:55 »
Na, Gott sei Dank war ich schon immer in der Lage, umzuschalten, wenn mir das Programm nicht gefallen hat... Gepriesen seien meine geschickten Finger.

Offline megatotskeletor

  • Trade Count: (+1)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 919
  • Geschlecht: Männlich
  • Volle Kanne!
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1730 am: 13.06.2008, 17:28:08 »
Keine Ahnung warum ich das nicht geschafft hab...  ??? :kratz:

Offline Lohengrin

  • Trade Count: (0)
  • Hofzauberer
  • *****
  • Beiträge: 149
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1731 am: 13.06.2008, 20:13:36 »
Die erste Realverfilmung war kein Kinderfilm? ...najaaaa...

...nich unbedingt "Benjamin Blümchen macht Bubu mit Bibi Blocksberg", aber auch noch nich "Arnie reißt ihm die Milz raus und gibt sie ihm zu fressen"...weder reiner Kinderfilm noch wirklich purer Fantasy-action Brocken für Erwachsene war der!!              -Meine Meinung, muß nich unbedingt der Wahrheit entsprechen!  ???

Der Film ist ab 12 freigegeben. Komischerweise ist die alte Zeichentrickserie aus den 80ern auch erst ab 12 :huh:

Offline ScareGlow

  • Trade Count: (+3)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 5.837
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1732 am: 14.06.2008, 00:03:50 »
Die Folge möcht ich sehen, wo Orko nicht total nervig und bescheuert genau wie Skeletor und sonst wer ist!!!
Ach so, ja, vergessen: The Dragon Invasion wäre ein Beispiel.

Offline Ascalon

  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 11.042
  • Geschlecht: Männlich
  • Rosa Brillen für alle! Sexy simmer schon genug.
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1733 am: 14.06.2008, 04:13:30 »
Es kommt immer auf den Schreiber an, der die Folge gerade gescripted hat. Du kannst dir jede Folge von Larry DiTillo angucken, da sind die wenigsten albern, und wenn, dann mit einem sehr intelligenten Augenzwinkern. Kein Wunder, dass DiTillo dann auch bei den 200Xern der Hauptschreiber wurde.

Offline DragonWalker

  • Trade Count: (0)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.073
  • Geschlecht: Männlich
  • Is it the wig or the hat?
    • Ghostbusters Deutschland
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1734 am: 15.06.2008, 01:21:03 »
Hmmm, ich denke auch nicht, dass ein Kinderfilm zwingend quietschbunt oder gar albern ausfallen muss. Ich habe mir als Kind liebend gern Filme wie Ronja Räubertochter, oder besser noch, Die unendliche Geschichte angeguckt. Sicher sind das andere Thematiken (aber immerhin auch in Fantasy-Welten), aber sie sind Beispiele dafür, dass man Kinderfilme drehen kann, die man sich sehr wohl auch als Erwachsener angucken kann. Dazu fällt mir auch "Narnia" ein, der einen sprechenden Löwen in einer Hauptrolle hatte, was durch die fortschrittliche Effekttechnologie keineswegs albern war.

Sicher können die heutigen Kinder mit MOTU nicht anfangen bzw. kennen es gar nicht mehr, aber ob das ein Argugument ist? Demnach zu urteilen dürften gar keine Kinderfilme mit ganz neuen Themen mehr produziert werden, Hollywood müsste ja zwangsläufig nur Bestehendes recyceln! Zu sagen, wir produzieren einen erwachseneren Film, weil es momenten mehr erwachsene Fans als Kinder gibt, die den Stoff mögen, ist eine Milchmädchenrechnung. Nehmen wir "Spider-Man" als Beispiel, der ja nun zu den populärsten Comicfiguren zählt und entsprechend viele Fans hat. Würden nun alle Spider-Man-Fans weltweit in den Spider-Man-Film rennen, wäre er jämmerlich gefloppt, denn selbst die größte Fangemeinde ist nicht groß genug, um einen teuren Hollywoodfilm zu refinanzieren. Man muss also gucken, welche Publikumsschichten man - unabhängig vom Fandom - man mit einer Sache am ehesten begeistern könnte. Wenn man dann einen Erwachsenen und ein Kind nimmt, die die Materie beide überhaupt nicht kennen, kann das Kind sicher auf Anhieb mehr Begeisterung für Namen wie "Mekaneck" oder "Beast Man" aufbringen...

Das ist eine sehr unangenehme Wahrheit, und sicher will man das als Fan nicht hören oder akzeptieren. Aber in dem Punkt muss man die Studios verstehen, es sind immerhin keine Fan-Wohltäter, sondern wirtschaftliche Unternehmen die brutal kalkulieren müssen. Eine Fehlinvestition kann ein ganzes Filmstudio in den Ruin treiben.

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.851
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1735 am: 15.06.2008, 12:29:51 »
Hmmm, ich denke auch nicht, dass ein Kinderfilm zwingend quietschbunt oder gar albern ausfallen muss. Ich habe mir als Kind liebend gern Filme wie Ronja Räubertochter, oder besser noch, Die unendliche Geschichte angeguckt. Sicher sind das andere Thematiken (aber immerhin auch in Fantasy-Welten), aber sie sind Beispiele dafür, dass man Kinderfilme drehen kann, die man sich sehr wohl auch als Erwachsener angucken kann. Dazu fällt mir auch "Narnia" ein, der einen sprechenden Löwen in einer Hauptrolle hatte, was durch die fortschrittliche Effekttechnologie keineswegs albern war.

Sicher können die heutigen Kinder mit MOTU nicht anfangen bzw. kennen es gar nicht mehr, aber ob das ein Argugument ist? Demnach zu urteilen dürften gar keine Kinderfilme mit ganz neuen Themen mehr produziert werden, Hollywood müsste ja zwangsläufig nur Bestehendes recyceln! Zu sagen, wir produzieren einen erwachseneren Film, weil es momenten mehr erwachsene Fans als Kinder gibt, die den Stoff mögen, ist eine Milchmädchenrechnung. Nehmen wir "Spider-Man" als Beispiel, der ja nun zu den populärsten Comicfiguren zählt und entsprechend viele Fans hat. Würden nun alle Spider-Man-Fans weltweit in den Spider-Man-Film rennen, wäre er jämmerlich gefloppt, denn selbst die größte Fangemeinde ist nicht groß genug, um einen teuren Hollywoodfilm zu refinanzieren. Man muss also gucken, welche Publikumsschichten man - unabhängig vom Fandom - man mit einer Sache am ehesten begeistern könnte. Wenn man dann einen Erwachsenen und ein Kind nimmt, die die Materie beide überhaupt nicht kennen, kann das Kind sicher auf Anhieb mehr Begeisterung für Namen wie "Mekaneck" oder "Beast Man" aufbringen...

Das ist eine sehr unangenehme Wahrheit, und sicher will man das als Fan nicht hören oder akzeptieren. Aber in dem Punkt muss man die Studios verstehen, es sind immerhin keine Fan-Wohltäter, sondern wirtschaftliche Unternehmen die brutal kalkulieren müssen. Eine Fehlinvestition kann ein ganzes Filmstudio in den Ruin treiben.
Was ich meinte ist folgendes, mit einem "erwachsenen" Film mit effektreicher Action kann man nicht nur Fans sondern auch ein breiteres Publikum ab, sagen wir mal, 15 - 35 Jahren ins Kino locken.
Worauf ich aber hinaus will ist, dass sich die Sehgewohnheiten der Kinder stark verändert haben. Also als Realfilm wäre ein He-Man Movie für Kinder meiner Ansicht nach die reinste Katastrophe, das würde nie und nimmer funktionieren, wenn du das glaubst dann weißt du vermutlich nicht, was den Kids heute gefällt. Als CGI Movie wäre es noch eher machbar, aber selbst hier, das Projekt wäre (aus finanzieller Sicht) wohl zum scheitern verurteilt. Selbst der neue Turtles Film war kein Hit. Ich denke davon, was uns damals gefallen hat, darfst du heute einfach nicht mehr ausgehen.
« Letzte Änderung: 15.06.2008, 14:06:59 von IHaveThePower »

Offline DJ Force

  • he-man.de Moderatoren
  • Trade Count: (+16)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 31.794
  • Geschlecht: Männlich
  • DJ Force Weapons Forge Toydesign!
    • DJ Force Weapons Forge Toydesign
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1736 am: 15.06.2008, 13:15:49 »
Der neue Turtles Film hatte das gleiche Problem nur genau anders rum. Dem fehlte die Akzeptanz der älteren Zuschauer.

Offline BAD WOLF

  • Trade Count: (0)
  • Twigget
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1737 am: 15.06.2008, 13:51:38 »
Die Kids von heute sind eh viel krasser drauf wie damals und ich hab mit 8 schon viel kranke scheisse gesehen z.b. freddy krüger oder freitag der 13. was ich damit sagen will wenn der film tatsächlich düster und brutal wird und sogarnoch etwas blut spritzt dann ist der reiz an dem film grösser als bei einer zeichentrickversion für "lutscher"  :baehhh: : und wenn die eltern den film eh dann verbieten sowieso.

Offline DragonWalker

  • Trade Count: (0)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.073
  • Geschlecht: Männlich
  • Is it the wig or the hat?
    • Ghostbusters Deutschland
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1738 am: 15.06.2008, 18:14:48 »
Ja, der Geschmack der Kinder hat sich verändert, es wäre also an einem kreativen und talentierten Regisseur, diesen neuen Geschmack zu treffen.

Offline ChosenOne1982

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 346
  • Geschlecht: Männlich
    • MySpace
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1739 am: 15.06.2008, 18:39:29 »
Mir fällt da grad "Herr der Ringe" ein! Das ist ein Film/Trilogie für Kinder und Erwachsene. Ich denke mal die Kinder haben vorher die Bücher nicht gekannt, ebenso wie ich und meine Eltern. Bzw. ich wusste zwar das es "Herr der Ringe" schon als Buch/Bücher gibt aber hab die nie gelesen und mich nie dafür interessiert. Trotzdem war ich im Kino, aufgrund der Trailer im TV usw...auf grund des Marketings.
Also jetzt denke ich ein MotU Film könnte für Kinder und Erwachsene funktionieren. Das Marketing, die Trailer usw. müssen so gut sein das es Kinder ab 12Jahren anspricht, (HdR is ja ab 12) aber auch Erwachsene anspricht. Und dann würd der Film auch ein Hit werden  :top: