Neuigkeiten: Du willst etwas auf dem Board kaufen/verkaufen? - Bitte beachte die Regeln für den Marktplatz: http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=22064.0

  • 06.07.2020, 04:43:36

Autor Thema: MotU-Genderswap by Milena S.  (Gelesen 280 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Milena_S

  • Trade Count: (0)
  • Twigget
  • *
  • Beiträge: 5
MotU-Genderswap by Milena S.
« am: 30.06.2020, 01:59:17 »
Ich habe 2020 ein neues Bilder- und Story-Projekt gestartet,
was ich gern mit euch teilen möchte:
Mistress of the Universe
Hier schon mal das Titelbild:

Bei Interesse erzähle und poste ich gern mehr.
« Letzte Änderung: 30.06.2020, 12:25:01 von Milena_S »

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.405
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: MotU-Genderswap by Milena S.
« Antwort #1 am: 01.07.2020, 11:44:13 »
Danke fürs Posten!

Mir gefallen die vielen Details und der Bildaufbau sehr gut. : D

Die Farbauswahl und der Stil ist dagegen garnicht meins. ^^"

Die Grundidee ist interessant. : )

Offline Milena_S

  • Trade Count: (0)
  • Twigget
  • *
  • Beiträge: 5
Re: MotU-Genderswap by Milena S.
« Antwort #2 am: 02.07.2020, 17:36:37 »
Vielen Dank.
Klar, der Stil ist Geschmackssache, aber die Farbauswahl?
Da habe ich bei Skeletor nicht viel Wahl. Der ist hellblau mit dunkelblauer "Kleidung" und gelbgrünem Gesicht. :D
Hier dazugehörige Auszüge aus meiner Geschichte dazu:

"Also setzt euch an Bord des Raumschiffs namens Phantasie, schnallt euch an, wenn euch das lieber ist - ihr könnt euch ja selbst ans Bett fesseln - und dann geht es los, die Sterne werden zu konzentrischen weißen Strichen und schwuppdiwupp landen wir auf dem Planeten Infinity, am Fuße eines Hügels, der Schlangenberg genannt wird, auch wenn es dort schon lange keine Schlangen mehr gibt, zumindest keine langen Schlangen. Und auf seiner Spitze steht eine … Art Behausung.
Burg kann sie nicht wirklich genannt werden und schon gar nicht Schloss. Sie sieht nämlich eher aus, als hätte jemand sehr großes einen purpurfarbenen schleimigen Auswurf auf einen violetten Berg gerotzt. Aber immerhin gibt es ein paar vergitterte Fenster und bläuliche Stalagmiten (das sind die, die von unten nach oben wachsen, die anderen - gut zu merken an der Eselsbrücke mit den Brüsten - würden auf einer Bergspitze auch wenig Sinn machen). Und in diesem amorphen Gebäude, in dem es auch drinnen so aussieht, dass sich nicht nur ein Innenarchitekt mit Grausen wenden würde, wohnt Skeletress, die - wie man schon am Namen erkennen kann - viel zu dünn ist und zudem hellblau.
Schauen wir uns Skeletress an, wie sie auf ihrem Knochenthron herumlümmelt. Sie ist ziemlich groß und sehr sehr dünn - ihren Körper kann man sich in etwa so vorstellen, dass ein Laufstegmodel karrikaturhaft verzerrt wird, also noch dünner wird und noch längere Beine bekommt. Oder betrachtet Modezeichnungen oder teure Designer-Kugelgelenk-Puppen, gegen die Barbies realistisch bis übergewichtig wirken - dann habt ihr einen Eindruck von Skeletress Körperbau, und diesen Eindruck malen wir schließlich hellblau an. Ihr Gesicht ist hellgelb-grün und in Form eines Totenschädels gefärbt und ihre Haare trägt sie im pink-lila Balajage-Stil. Skeletress Augen haben keine Iris oder Pupillen, sondern leuchten einfach nur bedrohlich rot, und sie klebt sich gern rosa Pflaster auf die Nase, um süßer zu wirken."

Offline Gamemaster

  • Trade Count: (0)
  • Verteidiger Grayskulls
  • *****
  • Beiträge: 1.528
Re: MotU-Genderswap by Milena S.
« Antwort #3 am: 03.07.2020, 00:50:41 »
Ich mag voreingenommen sein und generell finde ich dieser Gender Geschichten (divers?) komplett Sinn befreit, aber das gehört nicht hierher.

Wenn ich mir dein Cover so anschaue, so ist der Hintergund zwar aufwendig aber nicht so sonderlich passend. Mag aber auch sein, das es ein Raumschiff darstellen soll, dann würde der Knochenthron nicht so passen.
Insgesamt finde ich die Tussie eher abstoßend. Wer möchte eine magersüchtige Hauptdarstellerin sehen ? Reicht es nicht, wenn ich schon in der realen Welt so manchen Anblick ertragen muss ?

Nur weil Sie böse ist, muss Sie doch nicht so aussehen. Warum kann sie denn nicht hübsch und sexy sein ?

Nimm mal als Beispiel den letzten Ghostbusters Film mit den Mädels, da haben die auch versucht die einstigen Helden zu Frauen zu machen und haben dafür auch so ein Konzept mit nicht ansehnlichen Frauen genommen.
Hats geklappt ? Nein der Film war ein Megaflop.

Auch die Frauen bei Masters of the Universe oder She-Ra sehen hübsch aus, also warum das nun ?

Zudem warum nutzt Du nicht deine Phantasie und erschaffst eine eigene tolle Welt und wenn Die gut ist, kannst Du evtl. auch noch das verlegen lassen.
Alternativ könnte man auch coole neue Storys um die weiblichen Masters bringen, wenn man bei dem Thema bleiben möchte.

Was mir nun zu dem Cover so einfällt ist Geschichten aus der Gruft. Das wäre passend.

Ich meine Du kannst ja zeichnen was Du willst und sicher findest Du auch Leute, die das auch so toll finden. Mir gefällt es halt nicht.

Mag jetzt schroff rüberkommen, aber ich bin halt so direkt und ehrlich.
Dennoch finde ich es gut und mutig, das Du es hier vorstellst und auch weiter machen willst.
Nur weils mir nicht gefällt, heißt das ja nicht, dass das die allgemeine Meinung dazu ist oder es schlecht ist.
 
   
« Letzte Änderung: 03.07.2020, 00:52:47 von Gamemaster »

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.405
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: MotU-Genderswap by Milena S.
« Antwort #4 am: 03.07.2020, 10:11:17 »
@ Gamemaster

Ich weiß, dass es schwer ist nicht mehr getriggert zu werden (weil derartig viel Mist getrieben wird von der PC-Fraktion). Aber ich denke, es gibt vermutlich auch noch Leute, die soetwas machen, einfach weil sie es selbst cool finden. Milena zugute, habe ich einfach mal angenommen, dass dies hier der Fall ist, - also ganz unpolitisch.

^^

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.405
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: MotU-Genderswap by Milena S.
« Antwort #5 am: 03.07.2020, 10:23:45 »
Vielen Dank.
Klar, der Stil ist Geschmackssache, aber die Farbauswahl?
Da habe ich bei Skeletor nicht viel Wahl. Der ist hellblau mit dunkelblauer "Kleidung" und gelbgrünem Gesicht. :D
Hier dazugehörige Auszüge aus meiner Geschichte dazu:

"Also setzt euch an Bord des Raumschiffs namens Phantasie, schnallt euch an, wenn euch das lieber ist - ihr könnt euch ja selbst ans Bett fesseln - und dann geht es los, die Sterne werden zu konzentrischen weißen Strichen und schwuppdiwupp landen wir auf dem Planeten Infinity, am Fuße eines Hügels, der Schlangenberg genannt wird, auch wenn es dort schon lange keine Schlangen mehr gibt, zumindest keine langen Schlangen. Und auf seiner Spitze steht eine … Art Behausung.
Burg kann sie nicht wirklich genannt werden und schon gar nicht Schloss. Sie sieht nämlich eher aus, als hätte jemand sehr großes einen purpurfarbenen schleimigen Auswurf auf einen violetten Berg gerotzt. Aber immerhin gibt es ein paar vergitterte Fenster und bläuliche Stalagmiten (das sind die, die von unten nach oben wachsen, die anderen - gut zu merken an der Eselsbrücke mit den Brüsten - würden auf einer Bergspitze auch wenig Sinn machen). Und in diesem amorphen Gebäude, in dem es auch drinnen so aussieht, dass sich nicht nur ein Innenarchitekt mit Grausen wenden würde, wohnt Skeletress, die - wie man schon am Namen erkennen kann - viel zu dünn ist und zudem hellblau.
Schauen wir uns Skeletress an, wie sie auf ihrem Knochenthron herumlümmelt. Sie ist ziemlich groß und sehr sehr dünn - ihren Körper kann man sich in etwa so vorstellen, dass ein Laufstegmodel karrikaturhaft verzerrt wird, also noch dünner wird und noch längere Beine bekommt. Oder betrachtet Modezeichnungen oder teure Designer-Kugelgelenk-Puppen, gegen die Barbies realistisch bis übergewichtig wirken - dann habt ihr einen Eindruck von Skeletress Körperbau, und diesen Eindruck malen wir schließlich hellblau an. Ihr Gesicht ist hellgelb-grün und in Form eines Totenschädels gefärbt und ihre Haare trägt sie im pink-lila Balajage-Stil. Skeletress Augen haben keine Iris oder Pupillen, sondern leuchten einfach nur bedrohlich rot, und sie klebt sich gern rosa Pflaster auf die Nase, um süßer zu wirken."

Die Farbauswahl betrifft ja aber nicht nur den Charakter. Alleine der Boden ist ja z.B. schon ganz schön Disco. ^^"

Ich nehme an, dass Du Dir bewusst bist, dass Du Dich von der handwerklichen Qualität her (beim Zeichnen und mehr noch beim Schreiben) maximal auf einem soliden Anfängerniveau bewegst (zumindest was das hier Präsentierte angeht). Insofern habe ich mich auch nicht in Details ausgelassen, da ich annahm, Du möchtest lieber ein allgemeineres Feedback.

Fortgeschrittene Fähigkeiten sind imho übrigens in der Kolorierung zu bemerken. Eventuell auch im räumlichen Zeichnen, falls der Hintergrund nicht "abgepaust" ist - was aber fast anzunehmen ist, da der Knochenthron dafür spricht, welcher das schwächste Bildelement ist (und wie ein Fremdkörper wirkt).

So, das waren mal mehr Details. Aber bitte immer alles unter dem Vorbehalt, dass ich selbst beim Zeichnen ein Laie bin (von technischen Zeichnungen einmal abgesehen).

An der Geschichte mag ich, dass sie sich selbst nicht allzu ernst nimmt. Das rettet das Setting. : )

Offline Milena_S

  • Trade Count: (0)
  • Twigget
  • *
  • Beiträge: 5
Re: MotU-Genderswap by Milena S.
« Antwort #6 am: 03.07.2020, 14:49:48 »
Alle unsere Aussagen und Handlungen sind politisch.
J.P. Sartre erklärt das so: Selbst wenn wir heiraten, machen wir eine politische Aussage, nämlich dass wir diese spießige Tradition gutheißen.
Insofert ist Gamemasters Aussage politisch und meine auch.

Offline Gamemaster

  • Trade Count: (0)
  • Verteidiger Grayskulls
  • *****
  • Beiträge: 1.528
Re: MotU-Genderswap by Milena S.
« Antwort #7 am: 03.07.2020, 15:18:22 »
Naja das ist doch eher ein sehr schlechtes Beispiel.
Geheiratet wird überwiegend weil sich die beiden Partner lieben und für den Rest Ihres Lebens miteinander Leben und sich umeinander kümmern wollen.
Zudem signalisiert man mit dem Ehering ( oder anderen Symbolen in anderen Kulturen) das man vergeben ist.
Rechtlich gesehen hat man als Ehepartner auch einen anderen Status zum Partner als in "wilder Ehe" also Partnerschaften ohne Ehe.
Auch hast Du mehr Möglichkeiten wenn Du verheiratet bist.

Es hat also nichts mit Spießigkeit oder Politik zu tun, wenn geheiratet wird.

Um nochmal auf dein Cover zurück zu kommen. Mir gefällt es einfach nicht.

Ich finde es gut, wenn Du Spaß dran hast und dir auch selber die Bilder gefallen. Viele Leute können nicht mal so gut zeichnen. Wenn Du das ernsthaft machen möchtest und nicht nur als Hobby, solltest Du halt ein paar Kurse/ Fortbildungen dazu belegen. Die helfen im allgemeinen den Zeitaufwand zu reduzieren und noch bessere Ergebnisse zu bekommen.
Insgesamt würde ich mir auch überlegen, ob Du vereinfachte Comiczeichnungen für Geschichten machen möchtest oder doch mit viel Aufwand hochwertige Zeichnungen für deine Story.

Was die Mistress angeht, ich persönlich finde Sie schrecklich und unsympatisch. Egal ob nun Gender Kram oder nicht.

Finds halt nur unnötig das Thema Masters of the Universe nun mit hässlichen Frauen zu machen.
Vielleicht findest sich ja eine Zielgruppe, die das toll findet, ich finds halt einfallslos und abgekupfert. Du reduzierst Dich und deine Arbeit damit selber.
Als Kind und Jugendlicher habe ich auch Comics gezeichnet mit eigenen Figuren, ich wäre aber niemals auf die Idee gekommen, Comics mit Garfield, Mickie Maus und Co zu zeichnen oder diese abzuwandeln.



Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.405
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: MotU-Genderswap by Milena S.
« Antwort #8 am: 03.07.2020, 15:41:28 »
Alle unsere Aussagen und Handlungen sind politisch.
J.P. Sartre erklärt das so: Selbst wenn wir heiraten, machen wir eine politische Aussage, nämlich dass wir diese spießige Tradition gutheißen.
Insofert ist Gamemasters Aussage politisch und meine auch.

Das stimmt ganz allgemein, trägt aber wenig zu konkreten Aussagen bei, weil es meistens eine "beliebige" Aussage ist, so in der Art von:

"Alles ist relativ."

Oder:

"Man kann nicht nicht kommunizieren."

Alles wahre Aussagen, die aber trotzdem keine Rückschlüsse auf einzelne Motivationen zulassen. Mit anderen Worten: Auch wenn alle Aussagen politisch sind, kann man nicht daraus rückschließen, dass Du mit Deinem Werk eine politische Aussage machen wolltest.

: )
« Letzte Änderung: 03.07.2020, 15:43:14 von SchakoKhan »

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.405
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: MotU-Genderswap by Milena S.
« Antwort #9 am: 03.07.2020, 15:46:12 »
Als Kind und Jugendlicher habe ich auch Comics gezeichnet mit eigenen Figuren, ich wäre aber niemals auf die Idee gekommen, Comics mit Garfield, Mickie Maus und Co zu zeichnen oder diese abzuwandeln.

Dabei ist die Kopie doch das höchste Kompliment. ^^

Offline Milena_S

  • Trade Count: (0)
  • Twigget
  • *
  • Beiträge: 5
Re: MotU-Genderswap by Milena S.
« Antwort #10 am: 03.07.2020, 16:45:37 »
Mir ging es um Diplomatie, denn ich kann mir kaum vorstellen, dass hier im Forum politische Aussagen und Diskussionen erwünscht sind,
damit hier nicht solche rechts-links-Grabenkämpfe wie auf Facebook in eigentlich völlig unpolitischen Gruppen entstehen.
Also konkret: Seinen Aussagen voranzustellen, dass diese nicht politisch gemeint sind, macht die Aussage nicht nicht-politisch.

Und ansonsten: Natürlich zeichne ich auch eigene Figuren, Comics usw.. Aber warum sollte ich die in einer MotU-Community posten?
Ich dachte, dass die Fan-Art-Rubrik einer MotU-Community tatsächlich dafür da ist, eigene MotU-Zeichnungen zu posten.
Und ich sehe in den übrigen Threads hier auch MotU-Zeichnungen. Werden die auch kritisiert dafür, "abgekupfert" zu sein?

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.405
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: MotU-Genderswap by Milena S.
« Antwort #11 am: 03.07.2020, 17:01:00 »
Ich glaube, da kommt ein wenig Verwirrung rein. Du hast Dir etwas ausgedacht. Gamemaster hat es politisch interpretiert und ich habe daraufhingewiesen, dass dies in Deiner Vorstellung/Motivation keine Rolle spielen muss.

Das war alles. Dass alle Aussagen, ob gewollt oder nicht gewollt, politisch interpretierbar sind, spielt dafür einfach keine Rolle.
Ob Du ein politisches Statement damit setzen willst(!), kannst nur Du beantworten.

Dass es dann trotzdem eines ist (wenn man es so "lesen" will), ist einfach ein anderes Thema. : )

Zum Rest sage ich nichts, das ging wohl eher an Gamemaste. ^^

Offline Milena_S

  • Trade Count: (0)
  • Twigget
  • *
  • Beiträge: 5
Re: MotU-Genderswap by Milena S.
« Antwort #12 am: 03.07.2020, 17:36:59 »
Ich habe mir nichts ausgedacht, sondern nur bewusst nicht super-direkt geschrieben.
Genau, wie du selbst schreibst: "Gamemaster hat es politisch interpretiert"
Das habe ich auch so verstanden und ich wollte nur klarmachen dass ich zweierlei kann,
aber nicht machen will, weil ich denke, dass es hier nicht hingehört,
aber wenn das noch nicht klar ist, schreib ich das gern nochmal konkret:

Ich habe eine andere politische Meinung und kann diese vertreten, aber das mache ich hier nicht, weil dies eine MotU-Community ist.
Ich kann auch andere (Nicht-MutU-) Bilder malen, aber diese zeige ich hier nicht, weil dies eine MotU-Community ist.
Jetzt klar? Dann doch gern zurück zum Thema:
Wenn mein Ansatz und Bild von Interesse ist, zeigt mir das hier schriftlich, dann poste ich mehr.
Wenn nicht, und es bei Kritik und Nichtgefallen bleibt, dann nicht - ich will mich hier niemandem aufdrängen.

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.405
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: MotU-Genderswap by Milena S.
« Antwort #13 am: 03.07.2020, 18:11:58 »
Ja, das hatte ich schon verstanden und ich finde es okay, wie Du das trennst. : )

Es gab positive und negative Kritik. Wenn Du mehr davon willst, poste mehr. Ich jedenfalls freue mich immer, wenns hier was zum Angucken gibt. ^^




Offline Gamemaster

  • Trade Count: (0)
  • Verteidiger Grayskulls
  • *****
  • Beiträge: 1.528
Re: MotU-Genderswap by Milena S.
« Antwort #14 am: 03.07.2020, 20:38:42 »
Ich finds ja lustig, wenn man Kritik übt oder einfach nur sagt mir gefällts nicht, muss es gleich eine politische Aussage sein.
Auch das die Gute nun anscheinend meine politische Meinung kennt.

Wenn Du da nun einfach geschrieben hättest meine weibliche Version von Skeletor, hätte ich genauso geschrieben, das es mir nicht gefällt. :flop:

Ist eben Geschmackssache und über Geschmack kann man nicht streiten.

Du wolltest Feedback, das habe ich gegeben und angerissen warum ich es nicht mag.