Neuigkeiten: Du willst etwas auf dem Board kaufen/verkaufen? - Bitte beachte die Regeln für den Marktplatz: http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=22064.0

  • 18.11.2019, 03:53:58

Autor Thema: Neues MotU Comic von DC  (Gelesen 273864 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bruce Wayne

  • Benutzeraccount gelöscht
  • Trade Count: (+19)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.837
  • Geschlecht: Männlich
Re: Neues MotU Comic von DC
« Antwort #750 am: 18.04.2013, 21:48:05 »
Blond und rothaarig ist nun mal nordisch, germanisch und keltisch.

Teela ist ja anfangs blond gewesen dann blondrot und dann rot, ich mag alle ihre Farben. Das Mattel Teelas Haarfarbe wegen Adora/She-Ra änderten um einen Kontrast zwischen den beiden zu bekonmmen, klingt sogar recht wahrscheinlich.

Offline DragonWalker

  • Trade Count: (0)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.073
  • Geschlecht: Männlich
  • Is it the wig or the hat?
    • Ghostbusters Deutschland
Re: Neues MotU Comic von DC
« Antwort #751 am: 19.04.2013, 02:17:37 »
Teela färbt sich die Haare und sowohl MAA und Adam als auch die Leser reden nur über ihre Haarfarbe. Dann zieht sich Teela bis auf die Unterwäsche vor MAA, Dekker, Adam und den Lesern aus und alle reden weiter über ihre Haarfarbe. Irgendwas ist komisch.

Offline Dianna

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 844
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neues MotU Comic von DC
« Antwort #752 am: 19.04.2013, 02:25:06 »
Blond und rothaarig ist nun mal nordisch, germanisch und keltisch.


da will ich auch gar nicht widersprechen. blond ist eben nicht die haarfarbe, die ich direkt mit teela assoziire.
viel interesanter finde ich, dass man ihr anscheinend eine standart uniform verpasst hat.

die zeichnungen gefallen mir soweit auch gut, bis auf ram-man  :rolleyes: er war für mich immer der "mauerbrechende titan". so als zwerg finde ich ihn sehr gewöhnungsbedürftig.
« Letzte Änderung: 19.04.2013, 13:43:48 von Dianna »

Offline DJ Force

  • he-man.de Moderatoren
  • Trade Count: (+16)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 31.793
  • Geschlecht: Männlich
  • DJ Force Weapons Forge Toydesign!
    • DJ Force Weapons Forge Toydesign
Re: Neues MotU Comic von DC
« Antwort #753 am: 19.04.2013, 07:38:56 »
Da stimme ich dir zu, Dianna. Im Übrigen muss ich sagen, dass mir die jetzigen Neudesigns sehr gut gefallen. Diese Standard-Uniformen, wie du sagst, sehen schick aus und wenn sich die restlichen Designs allmählich dem Bekannteren wieder annähern, kann ich wirklich noch warm werden mit der Serie. Hab mir jetzt jedenfalls doch noch das Abo bestellt. 37 Dollar ist echt nicht zu viel für 13 Hefte und ich hege die Hoffnung, dass Story, Zeichnungen und allgemeine Qualität doch noch meinen Geschmack treffen könnten.

Offline DragonWalker

  • Trade Count: (0)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.073
  • Geschlecht: Männlich
  • Is it the wig or the hat?
    • Ghostbusters Deutschland
Re: Neues MotU Comic von DC
« Antwort #754 am: 19.04.2013, 12:02:38 »
37 Dollar???  :help:
Warum hast Du nichts gesagt? Dann hätt ich Dir auch eins pro Monat im Comicshop zurücklegen können...
Comic ist besser als die Miniserie vorher, aber der Autor ist zu ignorant um sich mit den moralischen Grundpfeilern von MOTU zu beschäftigen. Wenn ich die innerste Essenz einer Sache verändern wiill, kann ich sie auch gleich ganz anders nennen. Dann hab ich auch nicht das Problem, mit besseren Interpretationen verglichen zu werden...

Aber ich hab trotzdem Spaß  beim Lesen! Bisschen wie Game of Thrones mit MotU-Figuren, die töten und verachten und rumhuren... Das ist wahrscheinlich sehr erwachsen und zeitgemäß. Es gibt keine Helden mehr.

Offline DJ Force

  • he-man.de Moderatoren
  • Trade Count: (+16)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 31.793
  • Geschlecht: Männlich
  • DJ Force Weapons Forge Toydesign!
    • DJ Force Weapons Forge Toydesign
Re: Neues MotU Comic von DC
« Antwort #755 am: 19.04.2013, 12:16:02 »
37 Dollar???  :help:
Warum hast Du nichts gesagt? Dann hätt ich Dir auch eins pro Monat im Comicshop zurücklegen können...
Was kosten die Hefte denn im Comicshop? Und ist es wirklich günstiger, dort hinzufahren und sie abzuholen, anstatt sie für die 37 Dollar frei Haus geliefert zu bekommen? Wohlgemerkt 13 Hefte, also auch das Variant-Cover der ersten Ausgabe.
Beim derzeitigen Wechselkurs komme ich auf 2 Euro 30 pro Heft.

Offline DragonWalker

  • Trade Count: (0)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.073
  • Geschlecht: Männlich
  • Is it the wig or the hat?
    • Ghostbusters Deutschland
Re: Neues MotU Comic von DC
« Antwort #756 am: 19.04.2013, 13:06:18 »
Wenn ich Dir Hefte vorbeibringe, ist das nicht frei Haus? :-)

Gute, treffende Review zu #1:
http://wolfyreviews.blogspot.de/2013/04/he-man-and-masters-of-universe-ongoing-1.html

Offline DJ Force

  • he-man.de Moderatoren
  • Trade Count: (+16)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 31.793
  • Geschlecht: Männlich
  • DJ Force Weapons Forge Toydesign!
    • DJ Force Weapons Forge Toydesign
Re: Neues MotU Comic von DC
« Antwort #757 am: 19.04.2013, 13:41:52 »
Ja, das wäre frei Haus :D Aber was kosten die dann?

Offline DragonWalker

  • Trade Count: (0)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.073
  • Geschlecht: Männlich
  • Is it the wig or the hat?
    • Ghostbusters Deutschland
Re: Neues MotU Comic von DC
« Antwort #758 am: 19.04.2013, 14:54:59 »
Im Moment noch mehr, aber der Euro hat eh nur noch drei Monate, danach kosten sie dann 50 Cent pro Ausgabe

Offline DJ Force

  • he-man.de Moderatoren
  • Trade Count: (+16)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 31.793
  • Geschlecht: Männlich
  • DJ Force Weapons Forge Toydesign!
    • DJ Force Weapons Forge Toydesign
Re: Neues MotU Comic von DC
« Antwort #759 am: 19.04.2013, 14:59:47 »
Was ist denn in 3 Monaten? Reisernte in China?

Offline Hy-Man

  • Trade Count: (+5)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 706
  • Geschlecht: Männlich
Re: Neues MotU Comic von DC
« Antwort #760 am: 19.04.2013, 19:50:31 »
Gute, treffende Review zu #1:
http://wolfyreviews.blogspot.de/2013/04/he-man-and-masters-of-universe-ongoing-1.html
ICH lese da nur "Ich hab keine Lust, die nächsten Ausgaben und den weiteren Verlauf der Story abzuwarten oder mir eigene Gedanken zu machen, und ich find es doof, dass die Charaktere nicht bereits zu Beginn komplett definiert und entwickelt sind"...  ???

Wo wird denn eigentlich explizit erwähnt, dass Jedermann wüsste, dass Adam He-Man ist? Wie ich das interpretiere, ist Teela in diesem Story-Strang halt aufgrund der vergangenen Abenteuer (Mini-Serie) nun ebenfalls ein "Mitwisser".

Zitat
töten und verachten und rumhuren
Halt ganz wie in Pre-Filmation Eternia...  :love:

EDIT: Aber auch hier - wer hurt denn bitteschön rum?  :hoe:

P.S.: Zwergen-Ram-Man? Buuuuuuuuuuuuh!  :flop:
« Letzte Änderung: 19.04.2013, 22:31:29 von Hy-Man »

Offline DragonWalker

  • Trade Count: (0)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.073
  • Geschlecht: Männlich
  • Is it the wig or the hat?
    • Ghostbusters Deutschland
Re: Neues MotU Comic von DC
« Antwort #761 am: 19.04.2013, 23:44:17 »
Vielleicht irre ich mich und das mit der Doppelidentität weiß sonst niemand. Ich gehe aber davon aus, da in dem vorherigen Vierteiler, auf den das hier ja aufbaut, ganz selbstverständlich damit umgegangen wurde. warum sollten es die "Guten" nicht allesamt wissen, wenn darüber alle Schurken im Bilde sind?

Der Typ begründet ja in seiner Review seine Unlust auch, und da kann ich ihm folgen. Teela ist nur am zicken, droht jedem ihrer Freunde, hat einen Hass auf die tote Sorceress, strippt vor allen ohne Grund, kommandiert He-Man herum und will die Gegner gleich alle töten... Da ist NICHTS, was die Figur sympathisch macht, selbst Evil-Lyn war einem in dem Online-Mini lieber...
He-Man tötet Frauen nur, wenn sie ihm selbst Schaden zufügen (wow - nobel!). Die Schurken töten Kinder (muß glaub ich logische Steigerung sein, wenn schon die "Guten" allesamt eher Mörder of the Universe sind.

Natürlich ist da der Anspruch, ein älteres Publikum zu erreichen, und bei Filmation wollte man Kinder erreichen. Ganz verschiedene Dinge. Ich glaube aber, dass die alte (und auch die 200X-)Serie mehr war als nur irgendeine Fantasy, da war auch immer eine moralische Philosophie, die hier aufgegeben wurde - und ich glaube deshalb, weil der Autor es einfach nicht besser kann. Er hat sich nicht überlegt wie er Erwachsenen gerecht werden kann und diese moralische Philosophie zu halten. Er hat einfach simpel "blutig" drauf losgeschrieben. Er kann Spannung nur plakativ aufbauen, wenn er Charaktere umbringen und foltern lässt. Das ist aber Holzhammer.

Ich glaube, dass es eine ganz besondere Qualität gewesen wäre, wenn er sich etwas mehr Zeit genommen hätte. Wenn er sich gefragt hätte: Wie geht ein Master of the Universe mit dieser neuen Situation um, mit diesem zynischen Realitätsanspruch, mit Mord und Totschlag OHNE selbst auf dieser Ebene zu handeln, die ihn zu dem macht, was er ja bekämpfen will. Sowohl die Schurken als auch die Helden haben ja ein bestimmtes Bild davon, wie die Welt aussehen sollte. Wenn diese Überzeugungen aber von beiden Seiten gewaltsam umgesetzt werden, dann gibt es keinen Unterschied.

Wichtigste Frage: Warum kann einem erwachsenen Publikum kein Held verkauft werden, der nicht tötet? Warum KANN es für ein älteres Publikum keinen Helden geben, der so smart ist, diese Probleme zwar kämpferisch (es ist ja barbarisch, das zweifelt keiner an), aber ohne Tod und Verderben zu regeln? Man muß sich das mal bewußt machen: Was steckt da denn für eine Weltsicht dahinter, wenn einer der Meinung ist: Kindern kann man was von wahrhaftigen und guten Problemlösungen erzählen, aber wir Großen wissen ja, dass nur das Schwert die Lösung ist? Das ist in der Fantasy wie in der echten Welt, es findet einfach keine Auseinandersetzung statt.

Die neueren Batman-Filme sind, klar, in einer anderen Welt angesiedelt, aber es gibt dieselbe zeitgemäße Herangehensweise: Es soll Ältere ansprechen, es soll realistisch, nicht kindlich wirken. Die Bösen sind radikal, die ganze Welt ist zynisch und radikal, und Batman muß dagegenhalten, aber ohne zu töten. Das ist gut geschrieben. Die neuen MotU-Comics sind aber schlecht geschrieben.

Und ja, man kann die ganz frühe MotU-Geschichte als Gegenargument heranziehen, und auch etwas die Hörspiele ("Ich will kämpfen! Ich will ihn zerreissen, er soll meine Zähne spüren!" *g*). Aber die Hörspiele haben das mit toller und dichter Atmosphäre ausgeglichen (da scheitern die Comics auch), also an anderer Stelle MEHR geboten, und auch in der Pre-Filmation-Zeit hat der Barbar He-Man nicht getötet. Heute sind wir aber bei der Bildzeitung angekommen... Haudrauf ohne Substanz.

Ich sag ja nicht dass man das nicht mögen darf! Ich sag auch nicht, dass man darauf nicht "Ja, aber xxx" antworten und dann mit den besten Gründen dagegenhalten soll. Geschmäcker sind verschieden! Ich sag nur, dass ich darin kein MotU erkenne. Weder Filmation, noch Pre-Filmation, noch 200X. Und dann kann ich eben auch Game of Thrones gucken. Dort geht es auch wild zu, aber sie haben nicht eine Marke draufgeklebt, die so gar nicht passt.




Offline Dianna

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 844
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neues MotU Comic von DC
« Antwort #762 am: 20.04.2013, 00:08:11 »
... Was steckt da denn für eine Weltsicht dahinter, wenn einer der Meinung ist: Kindern kann man was von wahrhaftigen und guten Problemlösungen erzählen, aber wir Großen wissen ja, dass nur das Schwert die Lösung ist?



ähm... die amerikanische weltansicht vielleicht?   :bga:

Wichtigste Frage: Warum kann einem erwachsenen Publikum kein Held verkauft werden, der nicht tötet?

weil heutzutage ein solcher held für die meisten "langweilig" oder "unrealistsich" wäre? je brutaler, desto besser?

ich habe das gefühl, man versucht hier die grenzen zwischen gut und böse zu verwischen, so wie es zur zeit mode ist.
das tolle bei motu war für mich immer diese klare trennung zwischen gut und böse. es wurde eine botschaft vermittelt, es wurde für werte gekämpft. die guten haben sich niemals auf das niveau der bösen herabgelassen. es hieß doch immer "wenn wir so handeln wie sie, dann sind wir nicht besser!". daher fand ich motu pädagogisch sehr wertvoll. gut, wir sind alle erwachsen aber ich verstehe auch nicht, warum diese werte für erwachsene nicht mehr gültig sein sollen. aber da bin vermutlich wieder zu altmodisch... :eyesroll:








« Letzte Änderung: 20.04.2013, 00:33:09 von Dianna »

Offline Hy-Man

  • Trade Count: (+5)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 706
  • Geschlecht: Männlich
Re: Neues MotU Comic von DC
« Antwort #763 am: 20.04.2013, 00:45:54 »
Der Typ begründet ja in seiner Review seine Unlust auch, und da kann ich ihm folgen. Teela ist nur am zicken, droht jedem ihrer Freunde, hat einen Hass auf die tote Sorceress, strippt vor allen ohne Grund, kommandiert He-Man herum und will die Gegner gleich alle töten... Da ist NICHTS, was die Figur sympathisch macht, selbst Evil-Lyn war einem in dem Online-Mini lieber...
He-Man tötet Frauen nur, wenn sie ihm selbst Schaden zufügen (wow - nobel!). Die Schurken töten Kinder (muß glaub ich logische Steigerung sein, wenn schon die "Guten" allesamt eher Mörder of the Universe sind.
Ich verstehe die Problematik. Wenn es doch bloß sowas wie Charakterentwicklung in fortschreitenden Erzählungen gäbe...

Natürlich ist da der Anspruch, ein älteres Publikum zu erreichen, und bei Filmation wollte man Kinder erreichen. Ganz verschiedene Dinge. Ich glaube aber, dass die alte (und auch die 200X-)Serie mehr war als nur irgendeine Fantasy, da war auch immer eine moralische Philosophie, die hier aufgegeben wurde - und ich glaube deshalb, weil der Autor es einfach nicht besser kann. Er hat sich nicht überlegt wie er Erwachsenen gerecht werden kann und diese moralische Philosophie zu halten.
Oder er hat sich gedacht (wie auch mancher Fan): "Das gab es jetzt fast 30 Jahre in immer ähnlichen Variationen, jetzt machen wir es mal ganz anders"...  ???

und auch in der Pre-Filmation-Zeit hat der Barbar He-Man nicht getötet.
Doch. Sogar recht oft und freimütig.

Offline DragonWalker

  • Trade Count: (0)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.073
  • Geschlecht: Männlich
  • Is it the wig or the hat?
    • Ghostbusters Deutschland
Re: Neues MotU Comic von DC
« Antwort #764 am: 20.04.2013, 01:12:21 »
@Hy-Man: Gut, dann hab ich das falsch in Erinnerung. Ändert nichts an meinem Geschmack. Wenn Dir die jetzigen Comics gefallen, freut mich das. Auf eine Charakterentwicklung hoff ich auch, aber ich finde es ungünstig, wenn erstmal lauter Unsympathen unterwegs sind. Die Serie soll mich als Leser ja auch halten, bevor da mal liebenswerte Figuren draus werden denen ich folgen will.

@Dianna: Ja, Grauzonen sind schwer in Mode... Alle Superhelden in Comics, Filmen etc. müssen schwer geplagte Seelen sein, Zweifelhaftes tun, in Frage gestellt werden... Fiktion spiegelt ja immer die Zeit in der sie entsteht und das sind dunkle Zeiten. In der Echtwelt gibt es keine Vorbilder mehr, weder in Politik noch in der Unterhaltung, unser Glaubenssystem, der Kapitalismus, hat versagt, alles ist entzaubert. Ich finde, gerade jetzt wäre ein aufrechter Held mit dem Anspruch zum Guten wieder nötig!