Neuigkeiten: Du willst etwas auf dem Board kaufen/verkaufen? - Bitte beachte die Regeln für den Marktplatz: http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=22064.0

  • 20.06.2019, 02:06:58

Autor Thema: Doch neuer Realfilm in Aussicht?  (Gelesen 980612 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.278
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #7155 am: 01.06.2019, 11:15:30 »
Sony liefert nach einer Minute Windows-Paint-Arbeit bereits das erste Teaser-Poster ab:

https://www.moviejones.de/news/news-grau-wie-grayskull-sony-praesentiert-erstes-masters-of-the-universe-poster_36166.html

Ja, da weiß man wirklich nicht was man davon halten soll - also ich zumindest nicht. ^^"

Offline MamoChan

  • Trade Count: (+3)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 5.997
  • Geschlecht: Männlich
  • The Walking Dad
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #7156 am: 01.06.2019, 15:14:19 »
Wow, die Vorfreude steigt ins Unermessliche...

Offline Mustrum Ridcully

  • Trade Count: (+7)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 12.205
  • Geschlecht: Männlich
  • Getränkewart der Giganten
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #7157 am: 04.06.2019, 18:13:11 »
Ich hoffe mit jedem Funken meiner Seele, dass dieser "Film" niemals fertiggestellt wird.  :dank:

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.278
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #7158 am: 05.06.2019, 10:41:13 »
Also ich erwarte folgendes:

- Die Moral der Geschichte als Charakterentwicklung des Helden und zwar so richtig unsubtil mit Holzhammer.

- Seelenlos eingesetzte CGI, mit ein paar coolen Zufallstreffern.

- Eine ultimativ schlecht ausgesuchte Stimme für Skeletor, wenn man Sternenstaub im Ohr hat.

- Identitäts-PC-Kram, wie wechselnde Geschlechter, Rassen (bc(!): Unterarten ; ) und vielleicht kriegen sie ja auch jemanden mit Behinderung eingebaut oder sonst eine Minderheit, die momentan besonders beliebt (prestigeträchtig als "Unterstützer") ist.

- Unlogisch junge Charaktere.

- Eine total aufgesetzte Lovestory.

- Tolle eigene und ganz neue Ideen, wo das altbekannte besser gewesen wäre (wir lassen es auf der Erde spielen, statt auf Eternia usw.).

Ich geh da einfach mit dem Anspruch rein eine Parodie zu sehen und kann dann eigentlich nur noch positiv überrascht werden. : D

« Letzte Änderung: 05.06.2019, 10:42:46 von SchakoKhan »

Offline P4Blade

  • Trade Count: (+1)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 310
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #7159 am: Gestern um 10:04:04 »
Die Drehbuchautoren dieses Films haben übrigens noch für einen weiteren Negativ-Faktor gesorgt. „Men in Black International“ scheint ein Flop zu werden, und die Kritiken sind beinah durchweg schlecht. Derzeitiger Bewertungsdurchschnitt auf Rotten Tomatoes beläuft sich auf 24%.

Ich hoffe das MOTU-Filmprojekt bleibt weiterhin verflucht und wird niemals realisiert. Mir ist nämlich jetzt schon übel... Die sollen sich etwas anderes einfallen lassen und MOTU über andere Medien fortführen. Neue Serie, neues großes Videospiel,... Hauptsache  Sony Pictures ist gaaaaaaanz weit davon entfernt.

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.278
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #7160 am: Gestern um 12:54:58 »
MiB kann man verschlechtern? Das war doch schon immer so ein Klamauk. ^^

Na gut, die Setting-Grundidee ist nett und die Schauspieler waren unterhaltsam, - also ist wohl noch Luft nach unten.


Offline P4Blade

  • Trade Count: (+1)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 310
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #7161 am: Gestern um 16:29:19 »
Den Ersten fand bzw. finde ich immer noch cool. Das war damals einfach mal was Frisches, und Smith + Lee Jones war ein unterhaltsames Duo. Aber schon ab dem Zweiten muss ich dir Recht geben. Da merkte man schon, dass man lieber auf überzogene Action und billigen  Klamauk (Johnny Knoxville...) setzte.
Teil 1 setzte ja noch etwas auf Mystery auf Grundlage des realen Mythos um die Männer in Schwarz. Mir wurde beim Trailer zum neuen MIB bereits schwindelig von der ganzen Action und den ganze CGI-Alien.

Offline Lohengrin

  • Trade Count: (0)
  • Hofzauberer
  • *****
  • Beiträge: 134
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #7162 am: Gestern um 17:43:18 »
Die Drehbuchautoren dieses Films haben übrigens noch für einen weiteren Negativ-Faktor gesorgt. „Men in Black International“ scheint ein Flop zu werden, und die Kritiken sind beinah durchweg schlecht. Derzeitiger Bewertungsdurchschnitt auf Rotten Tomatoes beläuft sich auf 24%.
Ein großes Problem war, dass sich der Regisseur und der Produzent nicht einig waren, wie der Film aussehen soll. Der Produzent hat das Skript mehrere Male überarbeiten lassen und wohl nicht zum Guten.

Zum neuen Film noch folgendes:
http://www.darkhorizons.com/noah-centineo-talks-playing-he-man/