Neuigkeiten: Bitte beachte die Forenregeln! http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=25232.0

  • 19.09.2019, 05:25:57

Autor Thema: Doch neuer Realfilm in Aussicht?  (Gelesen 1014704 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.764
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #630 am: 24.08.2007, 15:05:55 »
Verdammt.... :hoe: Du könntest damit sogar Recht haben.  :shocked: Auf den bin ich noch gar nicht gekommen.
Ich glaube mit Ben Stiller könnte man eine eher düstere Verfilmung im 300 Stil wohl zu 80% abhaken, egal wen er spielt... aber wie gesagt, das mit Stiller glaube ich erst, wenn ich ihn im Trailer sehe :;):

Ich finde Battle Cat muss dabei sein, ob er nun spricht oder nicht ist relativ egal, meiner Ansicht nach braucht er nicht zu sprechen. Es gibt auch prägnante Charaktere in Filmen die nicht oder kaum sprechen, z.B. Mark Dacascos in "Pakt der Wölfe" oder der gute alte Boba Fett. Battle Cat ist ja zudem ein Tier, Lassie und Flipper konnten auch nicht sprechen und waren die Stars der Show. Okay, bei Mr. Ed wars anders, aber den fand ich auch doof :;):

Ich finde auch Orko muss dabei sein und es ist okay eine Figur dabei zu haben, die für etwas Humor sorgt, solange es nicht zu infantil wird. Aus Orko könnte man aber auch genauso gut eine eher mystische Figur machen, ich glaube bei dem Film werden wir uns ohnehin auf ein paar Veränderungen einstellen müssen.

Offline Klammersub

  • Trade Count: (0)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.166
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #631 am: 24.08.2007, 16:01:16 »
ich denke mit dem MotU film sollen ja nicht nur die Fans angesprochen werden, das heißt, wenn irgendeiner den film guckt und sieht nen sprechenden Tiger, würde das schon komishc wirken. ich persönlich wäre aber auch dafür dass er nciht sprechen kann, ich mein man hat Orko und dann auch noch Cringer die sprechen und die "albernen" charaktere sind, da is einer zuviel finde ich.

im classic cartoon hat sich niemand beschwert, weil wir da alle noch kiddies waren, da war ne sprechende katze lustig  :D und es wirkte auch ncih sonderlich albern oder so, weil.....naja, seien wir mal ehrlich......der cartoon an sich war ja nun nich sooo ernst. versteht mich nciht falsch, ich mag he-man auch, aber wenncih mir den cartoon heutzutage angucke wirkt es schon recht albern teilweise.

Offline OVP MarinaMandarina

  • ConRat
  • Trade Count: (+2)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.210
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #632 am: 24.08.2007, 16:05:31 »
Najaaaa, ne Katze is auch normalerweise nicht grün ;) Fakt ist doch nunmal, dass es sich bei Cringer eben nicht um eine "normale" Katze handelt. Ich versteh einfach nicht, was daran so seltsam sein soll, wenn der dann auch sprechen kann... Ich versteh halt das Problem an sich immer noch nicht.
Dass nach persönlichem Geschmack die Sprache auch wegbleiben kann, ist ja völlig legitim, da sag ich ja garnix gegen :)

Offline Klammersub

  • Trade Count: (0)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.166
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #633 am: 24.08.2007, 16:12:42 »
naja, mal angenommen der neue He-Man film wird recht düster, wenn dann da so ne sprechende tolpatschige und ängstliche katze namens Cringer ist, fänd ich das absolut unpassend, Orko reicht als Hofnarr.

wenn er nur als Battlecat sprechen könnte, würd ich es ok finden, da er da ja nich so albern und ängstlich ist, das wäre dann passender, aber is halt nur meine meinung, dass die hier in nem He-Man forum kaum einer teilt wundert mich ja nicht  :lol:

Offline Trollaner

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 277
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #634 am: 24.08.2007, 19:06:29 »
Jetzt mal ehrlich, was hätte Battle-Cat denn schon so wichtiges zu sagen? Im Cartoon und im Hörspiel lief es doch immer nach dem ewig gleichen Schema ab: Vor der Verwandlung: OH NEIN ADAM, NICHT DAS ZAUBERSCHWERT. ICH WILL NICHT KÄMPFEN. ICH WILL LIEBER IN DER SONNE LIEGEN UND DÖSEN. Nach der Verwandlung: RRRROOOOOOAAARRRR, SKELETOR ICH WERDE DICH MIT MEINEN ZÄHNEN ZERREIßEN!!!
Und das findet ihr jetzt so toll das ihr nicht darauf verzichten könnt???  In einem eher düsteren Film würde das absolut oberpeinlich und supertrashig wirken.

Ein grün-gestreifter Tiger ist schon seltsam genug ohne das er sprechen kann. Als Kind hat`s mich im alten Cartoon auch nicht gestört aber mittlerweile kann ich mir den nicht mehr ansehen ohne peinlich berührt zu sein. In der Hinsicht ist der neue Cartoon ernsthafter, erwachsener, einfach BESSER!!
Und genau darum geht`s doch. Wollt ihr einen MOTU-Film der so ist wie die Classic-Serie oder lieber einen der dem neuen Cartoon nacheifert?? Na, was wäre wohl besser?

Offline King Hiss

  • Trade Count: (+3)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.990
  • Geschlecht: Männlich
  • Flinkes Wiesel
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #635 am: 24.08.2007, 20:57:22 »
Da muss ich Trollaner absolut Recht geben. Die paar Sätze die Battle Cat/Cringer immer von sich gegeben hat waren wirklich nicht wichtig. Manche tun ja so als ob Battle Cat's Fähigkeit zu sprechen der Mittelpunkt von MotU wäre. Genauso wie manche so versteift darauf sind das Marlena unbedingt von der Erde sein muss. Nur weils im Classic-Cartoon (und sonst nirgends im Classic-Bereich) so war. Erstens: war und ist das so wichtig? Zweitens: muss denn unbedingt jede Toyline/jeder Cartoon ein Bezug zur Erde haben? Ist das denn wirklich so wichtig? Ich finde nein.

Übrigens:

Selbst Zoar konnte im neuen Cartoon nicht reden und es hat mich nicht im geringsten gestört.

Und im alten Cartoon/Minicomic hat mich auch gestört das Stridor plötzlich reden konnte.

Deshalb gebe ich ich auch (wie viele hier) dem neuen Cartoon den Vorzug weil ernsthafter, erwachsener. Und ich hoffe auch das sich der neue Realfilm an der neuen Toyline/am neuen Cartoon orientiert.
« Letzte Änderung: 24.08.2007, 21:01:20 von King Hiss »

Offline Aldreenide

  • Trade Count: (+1)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 969
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #636 am: 24.08.2007, 21:00:36 »
@Trollaner & King Hiss: Jetzt mal wirklich ehrlich, eine Verfilmung des MotU-Themas an sich wird, so sie denn zustandekommen wird, verglichen mit allem, was wir bislang kennengelernt haben, neu interpretiert werden (können)!

Schaut man sich "Der König von Narnia" an, kann ich wirklich nicht sehen, wo an einem sprechenden Tier etwas lächerliches sein soll.

Und wo ist ein Grün-Geld gestreifter Tiger seltsam, in einer Welt, in der es aufrecht gehende Wespen gibt, die etwa 2 m groß werden? In der Männer mit Skelettschädel sprechen können? In der ein normal erscheinender Mann einen zig Meter langen, mechanischen Hals hat? Ein anderer Mann drei unterschiedliche Gesichter hat?

Es spielt keine Rolle, ob Battle-Cat sprechen kann oder nicht; beides ist gleich gut oder schlecht. Denn es ist auch nicht der zentrale Dreh- und Angelpunkt, dass er nicht sprechen kann!

Und wer sagt, dass seine Textpassagen im Film genauso belanglos sein müssten, wie in Cartoon oder Hörspiel?

Offline King Hiss

  • Trade Count: (+3)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.990
  • Geschlecht: Männlich
  • Flinkes Wiesel
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #637 am: 24.08.2007, 21:08:39 »
@Aldreenide

Was mich nervt ist die Forderungen von einigen Battle Cat muss in einem Realfilm sprechen. Als ob das wirklich den Film und MotU ausmachen würde. Ok, ich habe meine Meinung inzwischen etwas geändert. Wenn er im Film spricht ist das für mich in Ordnung, wenn nicht dann auch. Aber ich halte es nicht für überlebenswichtig. Dabeisein muss der "alte Kater" auf jeden Fall. Und wenn er auch nur von Ben Stiller verkörpert wird.  :biggrin:  Er muss dabei sein! Genau wie Panthor.

Apropos Ben Stiller: vielleicht hat er ja als Stimme für Orko unterschrieben.
« Letzte Änderung: 24.08.2007, 21:28:38 von King Hiss »

Offline Lohengrin

  • Trade Count: (0)
  • Hofzauberer
  • *****
  • Beiträge: 134
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #638 am: 24.08.2007, 23:06:22 »
Was natürlich klar sein muss, ist das Battle-Cat nicht im Mittelpunkt der Geschichte des Films stehen wird. Trotzdem finde ich dass die Figur des Battle-Cat nicht so verfälscht werden sollte, da es doch ein großer Unterschied ist, ob eine Figur sprechen kann oder nicht. Ich habe Battle-Cat niemals als Witzfigur angesehen. Für mich war es immer ein Charakter der Angst einflößen kann, auch mit seinen Äußerungen.

Jetzt mal wirklich ehrlich, eine Verfilmung des MotU-Themas an sich wird, so sie denn zustandekommen wird, verglichen mit allem, was wir bislang kennengelernt haben, neu interpretiert werden (können)!
Eine Neuinterpretation von He-Man würde ich nicht befürworten. Das ist doch genau der Fehler den Hollywood früher immer gemacht hat. Anstatt dass man sich am Original orientiert hätte, musste man immer die Geschichte neu erfinden. Da konnten die Fans natürlich nie zufrieden sein. Seit Spiderman hat sich das zum Glück geändert. Ich hoffe doch nicht dass sie den gleichen Fehler wieder machen. Wieso soll man was ändern, dass bereits erfolgreich war.

General Rattlor

  • Gast
  • Trade Count: (0)
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #639 am: 24.08.2007, 23:14:25 »
Also ich muß sagen, daß mich die Argumente die ich hier gelesen habe wirklich überzeugen. Für mich steht fest, daß ich Cringer/Battle Cat sehr, sehr gerne im Realfilm sehen möchte und ich tendiere jetzt auch dazu, daß er vielleicht besser nicht sprechen sollte. Ich hoffe, daß der Realfilm ziemlich düster wird. Und hier könnte ich mir einen nicht sprechenden Battle Cat wirklich besser vorstellen. Die Lösung des 200x Cartoons war wirklich nicht die schlechteste.
Battle Cat hatte sowieso nie etwas richtig wichtiges zu sagen. Es reicht vollkommen wenn der verdammt geil aussieht und coole knurrende und grollende Laute von sich gibt. Ich glaube das wirkt im Kinosaal mehr als wenn der irgendwelche stumpfsinnigen Kommentare abgeben würde. Und Cringer muß auch echt nicht sprechen können. So wichtig ist das doch gar nicht. Als ich meinen Kater noch hatte, da hab ich den auch so ganz gut verstanden, auch wenn der nicht sprechen konnte. Mimik und Körpersprache reichen doch vollkommen aus um beurteilen zu können was ein Tier vorhat oder gerade denkt.
« Letzte Änderung: 24.08.2007, 23:18:55 von General Rattlor »

Offline Aldreenide

  • Trade Count: (+1)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 969
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #640 am: 24.08.2007, 23:26:13 »
Man denke an Diego aus Ice Age! - Eine solche Katze wirkt nicht lächerlich, zumindest nicht in den ernsthaften Momenten!

@Lohengrin: Was glaubst du, interessiert es irgendwen in den hohen Produzenten- und Regisseurkreisen, was hier irgendwer "befürworten" würde?

Es ging mir auch nicht darum, dass MotU neu erfunden, dass die Story komplett umgekrempelt wird. Es geht um Details, die den Fans sauer aufstoßen könnten...

General Rattlor

  • Gast
  • Trade Count: (0)
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #641 am: 24.08.2007, 23:31:38 »
Och Mensch Aldreenide, wie kannst du denn einen MotU Realfilm mit Ice Age vergleichen? Das muß dir doch selbst auffallen, daß das hinkt ohne Ende. Wir reden hier über zwei vollkommen verschiedene Genres, Zielgruppen und Macharten.

Offline Aldreenide

  • Trade Count: (+1)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 969
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #642 am: 25.08.2007, 00:17:15 »
Wieso das denn?

Ich rede davon, dass eine CGI-Katze in die Lage gebracht wurde, gewisse Emotionen rüber zu bringen, in Wort und Bild. Das endgültige Design wird anders sein, gar keine Frage, aber die anzuwendende Technik nicht.

Und dass Ice Age eine CGI-Komödie ist und MotU dieses (hoffentlich) nie sein wird, ist mir auch klar.

Mir ging es auch nicht darum, Äpfel mit Birnen zu vergleichen, aber eben darum, dass es möglich ist, dass Battle-Cat glaubhaft rüberkommen kann, WENN er spricht!

General Rattlor

  • Gast
  • Trade Count: (0)
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #643 am: 25.08.2007, 00:38:36 »
Wenn du jetzt schreiben würdest in Herr der Ringe gabs doch auch sprechende Tiere und keiner fands albern, dann würde mich das überzeugen, denn ich denke HDR ist bestimmt Vorlage in Sachen Atmosphäre und da gabs halt eben keine sprechenden Tiere, weil eigentlich alles sehr erwachsen und ernst rüberkommt. Teilweise sogar sehr düster und brutal.

Aber Ice Age ist ein Animationsfilm für Kinder und eine Komödie noch dazu. Nicht mal was die Animationen betrifft sehe ich da einen Zusammenhang, da niemand versucht hat Diego real wirken zu lassen. Er ist mehr wie eine Comic Figur.

Offline Teelena

  • Trade Count: (0)
  • Bürger Eternias
  • ***
  • Beiträge: 83
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #644 am: 25.08.2007, 00:47:11 »
Also mir geht es hier net darum, daß Cringer/BattleCat DER Chara ist. Aber er gehört für mich einfach dazu, und das mit Stimme. Manche tun so als ob er einfach nur ein übergroßes Schoßtier ist, und das stimmt ja nunmal nicht, denn er ist Adams/He-Mans Freund und treuer Helfer und das macht ihn so wichtig!
Ich sage ja nicht, daß er reden soll wie ein Wasserfall und das nur blödes Zeug, das wäre auch nicht passend, aber ein paar sinnvolle Sätze und evtl auch mal unabhägig von den andren agierend, was er ja durchaus auch im Classic Cartoon vereinzelt getan hat, fänd ich klasse.
Ich würde auch mit einem nicht-sprechenden Tiger leben können, das steht außer Frage, aber es würde eben etwas fehlen.
Da jeder seine eigene Ansicht der Dinge hat, hat auch jeder seine eigenen Prioritäten. Und es nutzt wenig, wenn wir uns hier allzu sehr aufregen deswegen. Wie es letztendlich gestaltet wird, liegt ja sowieso nicht in unserer Hand...