Neuigkeiten: Du willst etwas auf dem Board kaufen/verkaufen? - Bitte beachte die Regeln für den Marktplatz: http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=22064.0

  • 14.10.2019, 06:19:46

Autor Thema: Doch neuer Realfilm in Aussicht?  (Gelesen 1021150 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lohengrin

  • Trade Count: (0)
  • Hofzauberer
  • *****
  • Beiträge: 134
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #600 am: 21.08.2007, 16:51:18 »
Eine Fortsetzung hängt wohl einzig und allein vom Kommerziellen Erfolg ab.

Kommerzieller Erfolg stellt sich automatisch ein, wenn der Film die notwendige Qualität hat.

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.766
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #601 am: 21.08.2007, 18:01:50 »
Kommerzieller Erfolg stellt sich automatisch ein, wenn der Film die notwendige Qualität hat.
Nee, das stimmt nun wirklich nicht. Gibt genug sehr gute Filme die an der Kasse kläglich floppen. Beispielsweise letztes Jahr The Illusionist mit Edward Norton. Qualitativ sehr guter Film, oscarnominiert, ging an der Kasse aber trotzdem unter. Oder Sunshine, war auch kein Hit, meiner Meinung nach unverständlich. Das ist alles auch eine Frage der richtigen Vermarktung, es gab schon eine Menge schlechte Filme (z.B. Pearl Harbour) die an der Kasse verdammt erfolgreich waren.


Offline King Hiss

  • Trade Count: (+3)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.990
  • Geschlecht: Männlich
  • Flinkes Wiesel
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #602 am: 21.08.2007, 19:57:05 »
Nee, das stimmt nun wirklich nicht. Gibt genug sehr gute Filme die an der Kasse kläglich floppen. Beispielsweise letztes Jahr The Illusionist mit Edward Norton. Qualitativ sehr guter Film, oscarnominiert, ging an der Kasse aber trotzdem unter. Oder Sunshine, war auch kein Hit, meiner Meinung nach unverständlich. Das ist alles auch eine Frage der richtigen Vermarktung, es gab schon eine Menge schlechte Filme (z.B. Pearl Harbour) die an der Kasse verdammt erfolgreich waren.



Da muss ich dir absolut Recht geben. Es gibt genügend mittel- bis schlechtklassige Filme die aus unerfindlichen Gründen ein Riesenhit werden und wiederum wahre Kinoperlen die an der Kinokasse gnadenlos untergehen.

Als Negativbeispiel: das Western-Epos Heaven's Gate mit Kris Kristofferson und Christopher Walken. 1980 waren die Kritiken venichtend, heute jubeln die  Kritiker über diesen Film aber er war im Jahr seines erscheinens 1980 ein Mega-Flop.
« Letzte Änderung: 21.08.2007, 20:06:26 von King Hiss »

Offline Aldreenide

  • Trade Count: (+1)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 969
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #603 am: 21.08.2007, 20:01:36 »
Man beachte auch die Kritiken, die wahre Blockbuster niedermachen und Flops in den Himmel loben...

Das ist alles einfach Geschmackssache!

General Rattlor

  • Gast
  • Trade Count: (0)
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #604 am: 21.08.2007, 23:45:00 »
Der komerziell erfolgreichste Film aller Zeit war doch Titanic, oder? Muß ich dazu noch mehr sagen?

Wenn ein MotU Kinofilm sehr starke Umsätze an den Kinokassen bringen soll, dann muß er massentauglich sein. Ich glaube die Produzenten müssen also versuchen nicht nur den Geschmack der MotU Fans zu treffen, sondern auch den des ganz durchschnittlichen 12jährigen. Ich frage mich manchmal ob das miteinander vereinbar ist.
Eine Story die sehr genau auf die Charaktere eingeht würde vielleicht die Fans freuen, aber den Otto-Normalo-Zuschauer eher langweilen. Bin gespannt ob dieser Spaghat gelingt oder ob der Film eher nix für die Fans wird.
Ich glaube Aldreenide kommt mit seinem Story Vorschlag nahe ran. Wenn man es halbwegs vernünftig machen will, dann muß ja eigentlich zuerst erzählt werden wie Adam das Zauberschwert bekommt, die Hauptfiguren müssen vorgestellt werden und es muß geklärt werden worum es überhaupt geht bei diesem Konflikt. Daher würde sich eine Story wie bei der Einführung des Cartoons wirklich anbieten.

Offline Lohengrin

  • Trade Count: (0)
  • Hofzauberer
  • *****
  • Beiträge: 134
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #605 am: 22.08.2007, 03:09:41 »
Nee, das stimmt nun wirklich nicht. Gibt genug sehr gute Filme die an der Kasse kläglich floppen. Beispielsweise letztes Jahr The Illusionist mit Edward Norton. Qualitativ sehr guter Film, oscarnominiert, ging an der Kasse aber trotzdem unter. Oder Sunshine, war auch kein Hit, meiner Meinung nach unverständlich. Das ist alles auch eine Frage der richtigen Vermarktung, es gab schon eine Menge schlechte Filme (z.B. Pearl Harbour) die an der Kasse verdammt erfolgreich waren.

Naja, das kannst du jetzt aber nicht so ganz mit He-Man vergleichen. Nenn mir einen gut gemachten Film, der auf einer bekannten Marke basiert und kommerziell nicht erfolgreich war. Ich denk mal die damaligen He-Man Fans würden sich den Film auf jeden Fall anschauen und dann per Mundpropaganda weitere Leute ins Kino bringen. Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass ein Film der so aufwendig produziert wird nicht auch ordentlich vermarktet wird.

Offline Ascalon

  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 11.035
  • Geschlecht: Männlich
  • Rosa Brillen für alle! Sexy simmer schon genug.
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #606 am: 22.08.2007, 12:33:41 »
Der komerziell erfolgreichste Film aller Zeit war doch Titanic, oder? Muß ich dazu noch mehr sagen?

Titanic war auch ein verdammt guter Film, verleuge ihn nicht! Man kann sagen: "Der Film war nichts für mich", aber du kannst nicht sagen, dass der Film schlecht war. Der war von vorne bis hinten perfekt gedreht, da hat jede Einstellung gesessen und der Regisseur hat genau das bekommen, was er wollte und das Publikum sehen wollte.

Zitat
Wenn ein MotU Kinofilm sehr starke Umsätze an den Kinokassen bringen soll, dann muß er massentauglich sein. Ich glaube die Produzenten müssen also versuchen nicht nur den Geschmack der MotU Fans zu treffen, sondern auch den des ganz durchschnittlichen 12jährigen. Ich frage mich manchmal ob das miteinander vereinbar ist.


Siehte, genau das ist ja der Punkt. Und ich behaupte, wenns hart auf hart kommt, dann pfeifen die Produzenten auf die alten Motu-Fans und bringen maximal ein oder zwei Bonbons für die Altfans rein. So, dass Cringer bei der Verwandlung genau die Pose aus dem alten Cartoon einnimmt oder so.

Zitat
Wenn man es halbwegs vernünftig machen will, dann muß ja eigentlich zuerst erzählt werden wie Adam das Zauberschwert bekommt, die Hauptfiguren müssen vorgestellt werden und es muß geklärt werden worum es überhaupt geht bei diesem Konflikt. Daher würde sich eine Story wie bei der Einführung des Cartoons wirklich anbieten.

Adam muss nicht zwingend ans Zauberschwert kommen, das hat ja auch im Hörspiel und in der alten Cartoonserie geklappt, ohne dass das detailliert erklärt wurde. Worums in dem Konflikt geht, das kann man gut durch die Story erklären und die Charaktere stellen sich in einem guten Film selbst vor. Das MUSS alles nicht sein, wen man sich um das Drehbuch richtig bemüht. Aber da die Mode eher dahin geht, dass das Drehbuch die 2. Geige spielt hinter den Effekten, hoffen wir darauf, dass sie wenigstens den Storyrest, der dann übrigbleibt, ansprechend verkaufen.
« Letzte Änderung: 22.08.2007, 12:38:00 von Ascalon »

Offline Lohengrin

  • Trade Count: (0)
  • Hofzauberer
  • *****
  • Beiträge: 134
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #607 am: 22.08.2007, 13:12:29 »
@IHaveThePower

Wo hast du denn The Illusionist gesehen, auf den warte ich schon lange. Der kam doch bei uns gar nicht ins Kino und auf DVD gibts den auch nicht. :embarrassed:

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.766
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #608 am: 22.08.2007, 19:57:34 »
Wenn ein MotU Kinofilm sehr starke Umsätze an den Kinokassen bringen soll, dann muß er massentauglich sein. Ich glaube die Produzenten müssen also versuchen nicht nur den Geschmack der MotU Fans zu treffen, sondern auch den des ganz durchschnittlichen 12jährigen. Ich frage mich manchmal ob das miteinander vereinbar ist.
Eine Story die sehr genau auf die Charaktere eingeht würde vielleicht die Fans freuen, aber den Otto-Normalo-Zuschauer eher langweilen. Bin gespannt ob dieser Spaghat gelingt oder ob der Film eher nix für die Fans wird. 
Ja, also wenn ich jetzt mal ganz böse bin würde ich sogar sagen, dass die Meinung der Fans nur eine sehr geringe Rolle spielt. Es ist doch so, die meisten Fans haben mehr oder weniger 20 Jahre auf einen Film gewartet, völlig egal wie gut oder schlecht der Film wird, oder wie nah er sich an die Vorlage hält, die Fans werden sich den Film ansehen und nur das zählt. Ob die Fans hinterher aus dem Kino kommen und den Film scheiße fanden ist nicht weiter von Belang, solange sie den Film gucken. Viel wichtiger ist es sich ein breites Publukim zu erschließen. Ich war letztens mit 4 Leuten in Transfomers und ich war der einzige der wusste wer überhaupt Optimus Prime und Megatron ist, die anderen wollten einfach nur einen Actionfilm mit viel Kaboom sehen, und darin liegt wohl auch das Erfolgsrezept. Das ganze drum herum (ein bekannter Regiesseur, ein fulminanter Trailer, attraktive Darsteller die man als Hollywoods Next Big Thing anpreist usw.) sind im Endeffekt wichtiger als eine originalgetreue Umsetzung die irgendwelche Nerds... ähm, Fans zufrieden stellt. Ich weiß, klingt jetzt wirklich böse, aber ich glaube so wird in Hollywood einfach gedacht und kalkuliert...

Naja, das kannst du jetzt aber nicht so ganz mit He-Man vergleichen. Nenn mir einen gut gemachten Film, der auf einer bekannten Marke basiert und kommerziell nicht erfolgreich war. Ich denk mal die damaligen He-Man Fans würden sich den Film auf jeden Fall anschauen und dann per Mundpropaganda weitere Leute ins Kino bringen. Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass ein Film der so aufwendig produziert wird nicht auch ordentlich vermarktet wird.
Soviele Filme gab es da bislang aber auch noch nicht. Die meisten Videospielumsetzungen sind eher gefloppt, der He-Man Film aus den 80ern auch, das war aber auch alles qualitativ nicht das gelbe vom Ei, das ist richtig. Bei Comicverflimungen hält es sich ja die Waage. Was Toyline Verfilmungen betrifft betritt man ja eher Neuland. Bei Transformers hats funktioniert, MotU ist aber etwas komplett anderes. Der Film kann noch so gut sein, wenn keiner einen Muskelmann im Fellhöschen sehen will wird es natürlich problematisch. Die Transformers passen sicher besser in unsere Zeit als He-Man, da sehe ich ein Problem.

The Illusionist habe ich übrigens auf DVD (UK Version).


------
Vielleicht wird He-Man ja auch genauso "ernsthaft" wie Transformers. Ich kann mir das schon vorstellen... Adam bekommt dann irgend einen sprücheklopfenden Kumpel an die Backe geklebt, und die hängen dann zusammen mit Orko in Adams Zimmer ab, während Adam zum ersten mal seine Verwandlung ausprobiert.
Sein Kumpel sagt sowas wie: "Hey Alter, du musst aber deine Klamotten ausziehen bevor du dich verwandelst weil die sonst kaputt gehen und so, ne?".
Es entbrennt eine kurze Diskussion, schließlich steht Adam im Adamskostühm (haha) da und spricht die magischen Worte... *zack boom*, Orko und der geschwätzige Kumpel werden erstmal von der Druckwelle der Verwandlung zum anderen Ende des Zimmers katapultiert.
Adam sieht sich im Spiegel an und sagt sowas wie: "Ohm Mann, heilige scheiße...".
Die Kamera zeigt den geschwätzigen Kumpel und Orko, die sich gerade hochrappeln, Mrs. Robinson mäßig aus der Pespektive zwischen Adams Beinen.
Daraufhin sein Kumpel: "Alter, du hast da echt ein... ähm, mächtiges Schwert"
Orko darauf: "das nenne ich wahre Magie"
 :icon_lol:

Offline Trollaner

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 277
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #609 am: 23.08.2007, 00:23:58 »
Transformers hat`s doch geschafft sich ganz gut an die Vorlage zu halten (obwohl ich die Zeichentrickserie ewig lang nicht mehr geguckt habe!).
Wenn das bei MOTU ähnlich läuft wär ich schon zufrieden.

Offline Bruce Wayne

  • Benutzeraccount gelöscht
  • Trade Count: (+19)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.837
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #610 am: 23.08.2007, 10:05:30 »
Ich freue mich auch bereits riesig auf den kommenden film , ich bin ebenfalls der meinung das er nur auf Eternia spielen sollte im ersten teil , in späteren auch auf etheria usw . Cringer sollte auf jeden fall wieder sprechen können und nicht mehr wie im neuen cartoon und den hörspielen zu nem normalen stummen haustier degradiert werden , auch das er miaut in den neuen versionen ? ein tiger brüllt nunmal, dem T-Rex in Jurassic Park oder Godzilla würde das fauchen einer eidechse oder das knurren eines krokodils auch nicht stehen . Und sprechende tiere sind in magischen welten doch normal , ich empfand den Löwen Aslan in Der König von Narnia auch nicht als albern , im gegenteil das gehört nunmal zu diesem charakter genauwie bei den anderen tieren in dem film oder der ersten tv version von bbc, in Prinzessin Fantaghiro,Die Unendliche Geschichte, sprechen tiere auch , ein stummer Glücksdrache Fuchur gehört auch nicht zur never ending story ,ich finde auch das er ähnlich wie Der Herr Der Ringe und 300 gemacht werden soll .Ein Düsteres fantasy sciefi action spektakel . Prinz Adam/He-Man  sollt eigentlich der gleiche darsteller sein , die neue version das er ähnlich wie Dcs Captain Marvel der ein kind ist bis er den magischen spruch Shazam ruft und zu nem erwachsenen superhelden mit der stärke von Herkules usw wird ist zwar ne gute alternative da er ja anstelle eines kindes ein jugendlicher ist aber irgendwie passt das nicht so dazu oder? ist vielleicht auch gewohnheitssache ähnlich wie bei Clark Kent/Superman . was uns zur stärke He-Mans bringt , He-Man ist der mächtigste mann im universum und der stärkste der starken , was seine kräfte wie wir sie auch aus den cartoons kennen in die gleiche riege einreihen lässt wie , Superman,Son-Goku,Shazam,Hulk,Lobo usw also von der kampfkraft,superpuste usw , meiner meinung sollte es im ersten um die verteitiger Eternias gegen Skeletor und seine dämonen gehen , im zweiten um King Hiss und die Snake-Men und im dritten teil um Hordak und seine Wilde Horde samt der entführten Prinzessin Adora alias She-Ra , man kann ja auch eigenständige filme mit She-Ra machen , auch wenn vorige versuche bei vielen nicht ankamen siehe Supergirl,Catwomen,Elektra welche ich allerdings trotzdem gut fand  , auch kann man Evil Horde/She-Ra bereits eher miteinbringen.also alles richtig verknüpfen sowie im 200x cartoon . He-Man sollte ein paarhelden bei sich haben in teil 1 Man at Arms,Teela,Scorceress werden bestimmt dabei sein , dann könnten noch Orko,Stratos oder Moosman,BuzzOff usw vorkommen , bei Skeletor auch Beastman,Evelyn,Tri-Klops,TrapJaw,Meer-Man usw vielleicht noch ne robo armee oder krieger wie in der ersten verfilmung oder gruselige skelett kämpfer . Hoffentlich erfahren wir bald aktuelles und ständige news aus den U.S.A über darsteller,charaktere,hanlung usw ,ich freue mich jedenfalls riesig auf den film und hoffe das er erfolgreich wird und es fortsetzungen gibt , Bei der Macht von Grayskull
« Letzte Änderung: 23.08.2007, 10:08:42 von Bruce Wayne »

Offline Shin-Chan

  • Trade Count: (0)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 709
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #611 am: 23.08.2007, 11:58:37 »
....und im dritten teil um Hordak und seine Wilde Horde samt der entführten Prinzessin Adora alias She-Ra , man kann ja auch eigenständige filme mit She-Ra machen , auch wenn vorige versuche bei vielen nicht ankamen siehe Supergirl,Catwomen,Elektra ...

Eben! Genau aus diesem Grund kann ich auf She-Ra verzichten. Genau wie Catwoman nur in einem Bat-Man Film oder Elektra mit Daredevil erfolgreich waren, genau so müsste She-Ra, wenn überhaupt, als Bestandteil der MotU- Reihe auftreten. Aber welcher MotU Fan möchte schon eine Superheldin, die mit ihren Fähigkeiten alle anderen in den Schatten stellt  ??? Im neuen Cartoon waren ja mehr oder weniger alle Figuren Superhelden. Man denke an die genialen Kämpfe in The Beginning, an Zodacs, King Hiss´, Graf Mazos oder Mossmans Fähigkeiten. Ein Skeletor, der es mit Randor und He-Man gleichzeitig aufnehmen kann oder Hordak, der eine ganze Armee wegpusten könnte... In diesem Rahmen könnte ich mir She-Ra auch vorstellen. So wäre sie nicht zu sehr Übermensch.  Aber weibliche Spin-Offs sind in der Regel weniger erfolgreich als die männlichen Originale. Man könnte jetzt viel darüber spekulieren weshalb und warum, aber es ist eine Tatsache. Man denke an die Szene, in der der superstarke He-Man, Teela in den Sonnenuntergang trägt und man stelle sich diese Szene mit der Superheldin She-Ra und ihrem Bow  vor, den SIE in gleicher Pose trägt :help: Eine ähnliche Szene gab es auch im Supergirl Film, in der Kara´s Verehrer versucht sie zu tragen, kann sie aber nit heben :autsch: Naja, nix für meinen Geschmack  :grin:
« Letzte Änderung: 23.08.2007, 12:01:12 von Shin-Chan »

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.766
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #612 am: 23.08.2007, 14:44:28 »
Transformers hat`s doch geschafft sich ganz gut an die Vorlage zu halten (obwohl ich die Zeichentrickserie ewig lang nicht mehr geguckt habe!).
Wenn das bei MOTU ähnlich läuft wär ich schon zufrieden.
Etwas weniger dümmliche Teenie Comedy und etwas mehr Ernsthaftigkeit hätten Transformers sicher nicht geschadet :rolleyes:


Ach ja, bei IMDB geistert so ein Gerücht umher, das bezieht sich wohl auf einen Bericht aus dem US Fernsehen in dem es hieß Ben Stiller hätte für den MotU Film unterschrieben :stupid: Weiß da jemand näheres?

Offline Lohengrin

  • Trade Count: (0)
  • Hofzauberer
  • *****
  • Beiträge: 134
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #613 am: 23.08.2007, 15:03:46 »
Ach ja, bei IMDB geistert so ein Gerücht umher, das bezieht sich wohl auf einen Bericht aus dem US Fernsehen in dem es hieß Ben Stiller hätte für den MotU Film unterschrieben :stupid: Weiß da jemand näheres?

Das kann ja wohl nur ein Witz sein. So weit ich weiss haben sie noch nicht mal das Script fertig geschrieben. Da werden sie mit Sicherheit noch keine Schauspieler casten. Ben Stiller als He-Man. :autsch:

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.766
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #614 am: 23.08.2007, 15:23:45 »
Das kann ja wohl nur ein Witz sein. So weit ich weiss haben sie noch nicht mal das Script fertig geschrieben. Da werden sie mit Sicherheit noch keine Schauspieler casten. Ben Stiller als He-Man. :autsch:
Es wurde nicht gesagt für welche Rolle... vielleicht als Moss Man :D Aber ich halte das auch für ausgemachten Blödsinn, im US TV wird wohl viel verzapft, wenn der Tag lang ist...