Neuigkeiten: Bitte beachte die Forenregeln! http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=25232.0

  • 14.10.2019, 07:35:40

Autor Thema: Doch neuer Realfilm in Aussicht?  (Gelesen 1021172 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

General Rattlor

  • Gast
  • Trade Count: (0)
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #765 am: 03.09.2007, 17:16:53 »
Ich glaube es liegt ziemlich im Trend Romane/Comics/Videospiele etc. ziemlich werkgetreu, ohne große Veränderungen umzusetzen. Beim Drehbuch für einen großen Hollywood Film wird natürlich auf tausend Dinge geachtet worüber sich kein Hobby Autor Gedanken machen muß. Da wird gegrübelt über Zielgruppen und welchen Stil von Filmen diese Zielgruppen bevorzugen, wieviel Gewalt drin sein darf/muß um das Publikum anzusprechen etc.
Ich glaube bei MotU wären aber keine großen Veränderungen nötig. In der 200x Serie war eigentlich alles drin was die Fans begehren (okay, bis auf einige Classic Fetischisten) und was auch den Normalbürger anspricht. Deshalb glaube ich, daß man , ganz so wie Aldreenide es vorgeschlagen hat, sich an den ersten Episoden des Cartoons orientieren wird. Ich bin mir jedenfalls sehr sicher, daß der neue Film um einiges näher am Original sein wird als die 80er Jahre Verfilmung.
Änderungen die man eventuell machen wird sind wohl hauptsächlich die Sachen, die wir hier schon besprochen haben. Vielleicht wird Cringer/Battle Cat nicht quatschen weil man fürchtet die älteren Zuschauer zu iritieren und vielleicht wird Orko auch eine dezentere Rolle einnehmen als beispielsweise in den Classic Hörspielen und dem Classic Cartoon. Beim 200x Cartoon hat man ihn ja schon merklich gekürzt und ich glaube das könnte für den Realfilm noch mehr werden. Vielleicht wirds auch sonst noch einige Änderungen geben, aber ich glaube ich kann damit leben. Ich gehe an den Film sowieso erst mal mit einer sehr negativen Grundeinstellung ran und hoffe einfach darauf, daß mich der erste Trailer eines besseren belehren wird.

PS: Und ja, ich finds auch schade, daß mir 300 nicht gefallen hat. Ich hab mich echt darauf gefreut die DVD anzugucken, aber Geschmäcker sind halt einfach verschieden. Troja fand ich gut und Gladiator fand ich sogar sehr gut. Daß mich 300 nicht begeistern konnte schiebe ich wirklich auf diese künstliche Atmosphäre des Films und die sehr platte und vorhersehbare Story. Mit ein paar überraschenden Wendungen hätte man da einiges bewegen können. Damals im Vorfeld von Herr der Ringe hatte ich unheimlich Angst, daß sie die Filme versauen würden indem sie den Charakteren solche mittelalterlich anmutenden und küstlich wirkenden Texte schreiben würde. Ich hab mich dann doppelt gefreut als ich merkte, daß sie genau das nicht getan haben, sondern die Texte wirken zeitgemäß und ehrlich, was sicher auch durch die sehr guten Schauspieler noch unterstrichen wurde. Ich fand bei 300 wurde jetzt genau das aber falsch gemacht. Dieses ganze pathetische Gequatsche wirkt einfach künstlich und schafft für mich auch eine große Distanz zu den Charakteren. Die wenigen Dialoge sind so platt, daß man sie auch gleich ganz weglassen hätte können, denn viel gibt es ja eh nicht zu kapieren bei dem Film. Ich kann mich da mit keiner dieser prolligen und künstlich daherschwafelnden Hauptfiguren identifizieren. Ich hoffe mal sehr, daß das bei MotU anders sein wird.

Offline King Hiss

  • Trade Count: (+3)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.990
  • Geschlecht: Männlich
  • Flinkes Wiesel
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #766 am: 03.09.2007, 19:38:28 »
- Ob Marlena von der Erde ist oder nicht, ist für MotU letztenendes unnütz, da sie eh nur ein Nebenchara ist und die Erden-Herkunft keinen großen Einfluss auf die gesammte Classic-Continuity hatte (wenn man mal solchen Späßen wie "Weihnachten auf Eternia" ect... absieht).

Ahja, übrigens gibt es ne handvoll Leute auf Org, die unbedingt im neuen Film diese Connection zur Erde wollen  :eyesroll:
http://www.he-man.org/forums/boards/showthread.php?t=151001

Find ich auch gut das die 200x-Marlena nicht von der Erde ist. Und hat es der 200x-Story geschadet? Nicht im geringsten. Ist denn eine Connection zur Erde so saumäßig wichtig für MotU? Geht es nicht ohne die Erde? Muss denn jede Toyline/Cartoon eine Connection zur Erde haben?

Einige auf he-man.org halten diese Connection ja für überlebenswichtig. So quasi alles im Classic-Cartoon ist Gesetz. Das nervt. So eine sture Denkweise hasse ich wie die Pest.

Als nächstes kommt ein Mars-Mensch daher und verlangt das irgendein MotU-Charakter vom Mars ist. Vielleicht Whiplash. Der ist so schön grün.  :grin:

Apropos Classic-Cartoon: die hatten doch auch vor Beast Man, Evil-Lyn und Tri-Klops von der Erde kommen zu lassen. So ein Mega-Quatsch! Ist das dann überhaupt umgesetzt worden? Ich glaub in der Cartoon-Bibel stehts noch drin.
« Letzte Änderung: 03.09.2007, 19:41:34 von King Hiss »

General Rattlor

  • Gast
  • Trade Count: (0)
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #767 am: 03.09.2007, 19:48:33 »

Einige auf he-man.org halten diese Connection ja für überlebenswichtig. So quasi alles im Classic-Cartoon ist Gesetz. Das nervt. So eine sture Denkweise hasse ich wie die Pest.


Ihr sprecht mir ja gerade sowas von aus der Seele, großer Führer des Schlangesvolkes.

 :kratz: Naja, eigentlich wurde beim 200x Cartoon ja auch nicht ausgeschlossen, daß Marlena von der Erst stammt, oder? In einer kommenden Folge hätte man das Detail ja durchaus noch nachträglich einbauen können. Aber ich stimme dir zu, daß MotU absolut keine Verbindung zur Erde braucht. Den besten Einstieg gibts immer noch bei Stars Wars. Hier wird gleich schon beim Vorspann klar gestellt, daß die Geschichte zu einer anderen Zeit und in einer Galaxis weit, weit entfernt spielt. Was für einen besseren Einstieg kann es in eine Fantasy Geschichte geben? Heisst also expect the unexpected und wundere dich nicht über Dinge die dir nicht vertaut sind.

Offline King Hiss

  • Trade Count: (+3)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.990
  • Geschlecht: Männlich
  • Flinkes Wiesel
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #768 am: 03.09.2007, 19:59:52 »
Danke, mein General für deine Befürwortung. Ich hatte auch nichts anderes erwartet!  :biggrin: :bier:

Zum zweiten Teil deines Postings. Muss ich dir absolut Recht geben. Star Wars hat alles richtig gemacht. Keine Verbindung zur Erde. Gleich im Vorfeld damit aufgeräumt und es jedem klargemacht. So sollte es auch im neuen MotU-Realfilm sein.

Offline Ascalon

  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 11.035
  • Geschlecht: Männlich
  • Rosa Brillen für alle! Sexy simmer schon genug.
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #769 am: 04.09.2007, 00:35:22 »
Ich glaube es liegt ziemlich im Trend Romane/Comics/Videospiele etc. ziemlich werkgetreu, ohne große Veränderungen umzusetzen.

Genau DAS glaube ich nicht: Harry Potter V war in einigen Details ziemlich weit vom Buch entfernt (was man schon daran sieht, dass sie aus dem bisher längsten Buch den kürzesten Film gemacht haben) und jeder, der eine Videospielverfilmung von Uwe Boll kennt, wird dir auch etwas anderes erzählen. Dazu kamen in den letzen Jahren Filme wie "Brothers Grimm", die nicht viel mit Grimm zu tun hatten. Und über die 200Xer Musketiere oder Filme wie Monte Cristo reden wir nicht mal. Es gab nur zwei Filme in letzter Zeit, die sich stark an der Vorlage orientiert haben, und das waren die Frank Miller Geschichten Sin City und 300. Alles andere wurde massiv umgeworfen.

Offline Trollaner

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 277
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #770 am: 04.09.2007, 04:36:32 »
Na ja, Sin City und 300 haben sich sogar EXAKT an der Vorlage orientiert. Aber z.B. die ganzen Marvel-Verfilmungen der letzten Zeit wurden bis auf ein paar Kleinigkeiten auch nicht wesentlich verändert und entsprachen ziemlich genau den Comic-Vorlagen (bis auf Hulk).

Zu den MOTU-Cartoons: Ich finde auch das sich der Classic-Cartoon und der 200x nicht wirklich unterscheiden, bis auf Battle-Cats Sprache und Marlenas Erden-Herkunft. Und genau das sollte man für den Film auch berücksichtigen. Eine Verbindung zur Erde war für MOTU noch nie notwendig. Hat zwar im alten Cartoon nicht weiter gestört, war aber für den weiteren Verlauf der Story völlig unbedeutend.
Man sollte daher im neuen Film keine wertvolle Screentime damit verplempern unbedingt zu erklären das die Königin von der Erde stammt! UNWICHTIG!!

Offline Ascalon

  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 11.035
  • Geschlecht: Männlich
  • Rosa Brillen für alle! Sexy simmer schon genug.
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #771 am: 04.09.2007, 05:10:19 »
Na ja, Sin City und 300 haben sich sogar EXAKT an der Vorlage orientiert. Aber z.B. die ganzen Marvel-Verfilmungen der letzten Zeit wurden bis auf ein paar Kleinigkeiten auch nicht wesentlich verändert und entsprachen ziemlich genau den Comic-Vorlagen (bis auf Hulk).

Auch auf die Gefahr hin, zu sehr offtopic zu werden: Hast du dir mal Spiderman-Comics durchgelesen? Da wurde so viel verändert, das glaubst du nicht. Die Fantastischen 4 waren auch nicht wirklich hautnah am original, und Batman wird alle 15 Jahre mal wieder neu erfunden.

Und 300 hielt sich nicht EXAKT an die Vorlage. Die Legitimation des Faschismus und alles das, was an politischem Ballast störte, ist neu.

Zum Thema Unterschiede zwischen Classic und 200Xern: Also, ich kann jede Menge Unterscheide finden. Natürlich sind die Unterschiede nicht in den grundliegenden Dingen zu finden, aber viele Charaktere haben eine neue, tiefere Hintergrundgeschichte und einiges, wie Eternia "funktioniert", ist anders. So gibt es ja z.B. im Classic Cartoon keine "Weisen", auch ein King Grayskull ist erst im neuen Cartoon dazugekommen. Und da kann mir keiner sagen, dass das im Classic Cartoon "vielleicht" dabei gewesen, nur nicht erwähnt worden wäre oder so.

Sicherlich wird es keine Änderungen im Groben geben, Skeletor will immer noch die Macht und Adam verwandelt sich immer noch in He-Man und nicht in, sagen wir, Teela. Aber vieles WIRD ganz einfach anders sein. Und garantiert keine 1:1 Verfilmung einer der Cartoonserien.

Offline jaxon26

  • Trade Count: (+3)
  • Königliche Wache
  • *****
  • Beiträge: 505
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #772 am: 04.09.2007, 05:37:36 »
moinsen.....

kann mich mal bitte jemand in kurzform auf den neuesten stand bringen?
ist die frage der verfilmung immernoch ein großes fragezeichen oder ist man da irgendwie weiter gekommen?

MFG

Offline Trollaner

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 277
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #773 am: 04.09.2007, 08:07:23 »
@Ascalon: PUUH, ich und Spiderman-Comics durchgelesen? Ich könnte jetzt mal auf meinen Speicher gehen und alle meine Marvelcomics inklusive Taschenbücher zählen aber das würde zu lange dauern. Da ist alles dabei was bei Marvel Rang und Namen hat: Spidey, FF, Rächer, Thor, X-Men, Hulk, auch Batsy und Supie (obwohl die ja von DC sind).

Was man bei den Spiderman-Filmen verändert hat war doch minimal und an einer Hand abzuzählen. Ich fang mal an:
- Im Film organische Netzdüsen, im Comic künstliche
- Der grüne Kobold hatte im Comic keine Superkräfte
- Nicht Mary-Jane war Peters erste Liebe sondern Gwen Stacy, die in den Comics vom Kobold ermordet wurde
- Sandman war nicht der Mörder von Ben Parker
- Harry hat in den Comics Spiderman nie für den Mörder seines Vaters gehalten

Bei Fantastic Four gab es sogar noch weniger Veränderungen:
- Im Comic hatte Dr. Doom keine Elektrokräfte (Er war nicht mal bei der Weltraummission dabei)
- Johnny Storm ist kein ausgebildeter Pilot sondern Schüler an derselben High-School wie Peter Parker
- Die Freundin von Ben Grimm ist zwar blind aber nicht schwarz
- Galaktus hat im 2.Teil nicht die humanoide Gestalt wie man sie aus den Comics kennt (was im Film wahrscheinlich zu trashig ausgesehen hätte)
Falls dir noch mehr Veränderungen einfallen kannst du mich gerne ergänzen aber ich glaube das war im Wesentlichen schon alles.

Ich nenne das schon ziemlich orginalgetreu. Sieh dir stattdessen mal Filme wie Running Man oder Der Rasenmähermann an. Die weichen so stark von der Buchvorlage ab das sie völlig andere Geschichten erzählen.

Und was die Unterschiede zwischen den MOTU-Serien betrifft: Das liegt wohl nur daran das die Classic-Serie sehr oberflächlich war und man auf Hintergrund-geschichten bei Characteren und Ereignissen weitestgehend verzichtet hat. Aber genau das macht den 200X-Cartoon ja so reizvoll. Er ist eben tiefgründiger und vielschichtiger, sowohl was die Figuren als auch die Storys betrifft. Für eine Verfilmung bestens geeignet!

Offline triklops23

  • Trade Count: (0)
  • Bürger Eternias
  • ***
  • Beiträge: 65
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #774 am: 04.09.2007, 12:11:17 »
Leute, sorry wenn das schon gepostet wurde....muss schnell los, wollte die News aber noch schnell mit euch teilen. Hab die letzten Post nur nochmal schnell überflogen.

Zitat
Neues zur lange geplanten Neuverfilmung von He-Man and the Masters of the Universe:
In einem Briefwechsel mit dem seit kurzem engagierten Drehbuchautor Justin Marks ("The Stranger") will 'IESB' ein paar kurze Infos zur Storyline der Spielzeugverfilmung erhalten haben. Demnach soll Eternia, der ursprüngliche Heimatplanet der Masters of the Universe, zu uns auf die Erde verlegt werden. Darunter soll man sich jedoch nicht so etwas vorstellen wie in der ersten Verfilmung mit Dolph Lundgren in der Hauptrolle, sondern eher so etwas wie eine Art "modernes Mittelerde".


http://www.movie-infos.net/index.php?action=news&do=view&newsid=16963

Offline King Hiss

  • Trade Count: (+3)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.990
  • Geschlecht: Männlich
  • Flinkes Wiesel
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #775 am: 04.09.2007, 13:06:56 »
Leute, sorry wenn das schon gepostet wurde....muss schnell los, wollte die News aber noch schnell mit euch teilen. Hab die letzten Post nur nochmal schnell überflogen.


http://www.movie-infos.net/index.php?action=news&do=view&newsid=16963


Ich könnt mich schon wieder aufregen! Ist denen Eternia nicht interessant genug? Gottseidank haben da Mattel noch ein Wort mitzureden. Hoffe das denen Justin Marks Mittelerde-Version nicht gefällt. Der sollte sogar von Mattel einen Riesenanschiss bekommen. Hähähähähä. Immer diese Hollywood-Fuzzis die unbedingt alles in ein Erde-Konzept quetschen müssen und wollen. Mit allen Mitteln. Kotz!

Wenn diese Meldung überhaupt wahr ist.
« Letzte Änderung: 04.09.2007, 13:13:51 von King Hiss »

Offline Ascalon

  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 11.035
  • Geschlecht: Männlich
  • Rosa Brillen für alle! Sexy simmer schon genug.
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #776 am: 04.09.2007, 13:22:38 »
@Ascalon: PUUH, ich und Spiderman-Comics durchgelesen? Ich könnte jetzt mal auf meinen Speicher gehen und alle meine Marvelcomics inklusive Taschenbücher zählen aber das würde zu lange dauern. Da ist alles dabei was bei Marvel Rang und Namen hat: Spidey, FF, Rächer, Thor, X-Men, Hulk, auch Batsy und Supie (obwohl die ja von DC sind).

Ein einfachtes: "Ja, ich hab sie gelesen" hätte es getan ;)

Zitat
Was man bei den Spiderman-Filmen verändert hat war doch minimal und an einer Hand abzuzählen. Ich fang mal an:
- Im Film organische Netzdüsen, im Comic künstliche
- Der grüne Kobold hatte im Comic keine Superkräfte
- Nicht Mary-Jane war Peters erste Liebe sondern Gwen Stacy, die in den Comics vom Kobold ermordet wurde
- Sandman war nicht der Mörder von Ben Parker
- Harry hat in den Comics Spiderman nie für den Mörder seines Vaters gehalten

Gut, wenn man natürlich so daran geht und sagt: "Das sind nur fünf Änderungen!", dann ist Spiderman natürlich stark am Original dran. Ich halte allerdings diese Punkte (und da gab es noch mehr, z.B. der Gutmenschenanflug von Doc Ock am Ende des 2. und einige andere Charakterentwicklungen) für gravierend genug, um sagen zu können: Da wurde einiges geändert.

Wenn diese Punkte nicht reichen, um vom Original entfernt zu sein und wenn es egal ist, ob Arwen im Herrn der Ringe von einer Randfigur zu einer Schlüsselperson geworden ist, dass Elben in Helms Klamm mitkämpfen und so vieles andere mehr, DANN wird He-Man bestimmt auch nah am Original sein.

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.766
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #777 am: 04.09.2007, 14:40:24 »
Ich könnt mich schon wieder aufregen! Ist denen Eternia nicht interessant genug? Gottseidank haben da Mattel noch ein Wort mitzureden. Hoffe das denen Justin Marks Mittelerde-Version nicht gefällt. Der sollte sogar von Mattel einen Riesenanschiss bekommen. Hähähähähä. Immer diese Hollywood-Fuzzis die unbedingt alles in ein Erde-Konzept quetschen müssen und wollen. Mit allen Mitteln. Kotz!

Wenn diese Meldung überhaupt wahr ist.
Das gefällt mir auch überhaupt nicht, ich verstehe auch nicht was das soll... Star Wars spielt doch trotz menschlicher Charaktere auch nicht auf der Erde und hat funktioniert. Dieser Justin Marks ist ohnehin ein unbekanntes Licht, und wenn man mal sieht zu welchen Filmen er bisher die Drehbücher geschrieben hat, könnte man auch auf den Trichter kommen, das Fantasy/Sci-Fi absolut nicht seine Baustelle ist... ne, wenn das schon so anfängt :rolleyes: Mal sehen ob sich das auch bewahrheitet.

Offline Lohengrin

  • Trade Count: (0)
  • Hofzauberer
  • *****
  • Beiträge: 134
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #778 am: 04.09.2007, 20:41:50 »
Das gefällt mir auch überhaupt nicht, ich verstehe auch nicht was das soll... Star Wars spielt doch trotz menschlicher Charaktere auch nicht auf der Erde und hat funktioniert. Dieser Justin Marks ist ohnehin ein unbekanntes Licht, und wenn man mal sieht zu welchen Filmen er bisher die Drehbücher geschrieben hat, könnte man auch auf den Trichter kommen, das Fantasy/Sci-Fi absolut nicht seine Baustelle ist... ne, wenn das schon so anfängt :rolleyes: Mal sehen ob sich das auch bewahrheitet.

Schlechte Nachrichten! IESB.net hat einen offenen Brief an Justin Marks veröffentlicht mit der Bitte, dass sich He-Man Fans zu Wort melden:
http://www.iesb.net/index.php?option=com_content&task=view&id=3173&Itemid=99

Offline Stratos28

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 221
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #779 am: 04.09.2007, 23:44:54 »
Adam verwandelt sich immer noch in He-Man und nicht in, sagen wir, Teela. Aber vieles WIRD ganz einfach anders sein. Und garantiert keine 1:1 Verfilmung einer der Cartoonserien.


 :kratz: hm von Adam in Teela interessante Idee  :lol: warum nich gleich in She-Ra Kraft und Geschlechtsumwandlung in einem das wär doch ma der Knaller.  :lol:


So nu ma wieder ernsthaft hier  :grin: die Idee Motu schon wieder auf die Erde zu verlegen finde ich auch scheisse wozu ham die denn nen eigenen Planeten mit so vielen mystischen Orten und Artefakten und verschiedenen Landschaften und Herrschaftsgebieten warum das alles kaputtmachen und in HdR format pressen? :kratz: