Neuigkeiten: Bitte beachte die Forenregeln! http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=25232.0

  • 23.02.2019, 17:11:17

Autor Thema: Doch neuer Realfilm in Aussicht?  (Gelesen 938496 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline realSkeletor

  • Trade Count: (0)
  • Hofzauberer
  • *****
  • Beiträge: 108
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6525 am: 21.01.2015, 01:01:21 »
Skeletor ist einer der interessantesten Charaktere den das MotU-Universum zu bieten, er und She-Ra bilden auch eine Art Parabel. Deswegen stimm ich IHaveThePower zu... Keldor/Skeletor sollte von einem guten Charakter-Darsteller gespielt werden, welcher der Tragik, Melancholie und Wahnsinn der Figur gerecht wird. Mit Langella hat man schon damals einen sehr guten Job gemacht: "Tell me about the loneliness of good, He-Man. Is it equal to the loneliness of evil?" Zu Manu passt eher ein kraftvoller und passionierter Charakter wie Hordak vielleicht.

:hail:

Hast du eventuell die 2. Staffel von Arrow gesehen? Da hat Manu Bennett seinen Slade Wilson eine enorme Tragik, Melancholie und Wahnsinn verpasst hat, wie ich finde. Als Hordak würde er aber natürlich auch toll funktionieren. ;)

Offline Shin-Chan

  • Trade Count: (0)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 702
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6526 am: 21.01.2015, 12:53:29 »

@ Shin-Chan:

NA erfüllt 2 deiner 3 Punkte, demnach ist es also nur am Tiger gescheitert? :D

Hmm,  :kratz: damit hast du gar nicht mal so Unrecht. Tatsächlich wäre NA viel mehr MotU wenn u.a. Battle-Cat dabei gewesen wäre. Mein größtes Problem mit NA ist das Fehlen alter Charaktere  ???

Der hat ja gar kein rotes Symbol vorne drauf... da fehlt ja noch büsschn was.

Das hatte Dolph auch nicht. Trotzdem war er als He-Man erkennbar. :grin:


(click to show/hide)


 :lol:  Das ist aber wirklich gewollt fies gephotoshopt :grin:

Warum denn nicht so? :
(click to show/hide)
Meiner Meinung nach direkt als He-Man erkennbar! :bga:


Oder wie währe Manu als Fisto (wenn dieser in einem mögilchen Film auftauchen sollte)?

Oder als Tri-Klops? Wobei bei diesem die Hälfte das Gesichts durch den Visor bedeckt wäre...
« Letzte Änderung: 21.01.2015, 14:17:41 von Shin-Chan »

Offline Dark Skeletor

  • Trade Count: (+10)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 823
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6527 am: 21.01.2015, 15:36:53 »
Die beste Charaktertiefe und Storys finden jawohl bei MOTU 20xx

Offline Sam2001

  • Trade Count: (0)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.041
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6528 am: 21.01.2015, 18:56:23 »
Ja, gerade die Charakterisierung der Bösen Figuren fand ich bei MotU 200X sehr gut.

Das Beste wäre eine Live-Action-Adaption der Pilotfolge auf die Leinwand. Man stelle sich die Story mit dem Casting von Moviepilot vor. Ich würde da noch die "Rettung" Keldors durch Hordak aus der späteren Folge mit einpacken. Meinetwegen kann der Weg Adams nach Grayskull/ zum Schwert etwas länger und anstrengender erzählt werden. Die Bösen müssen ja nicht an einem Tag vertrieben werden, sondern können die Macht für einige Jahre an sich reißen. In dieser Zeit könnte Adam innerlich zum Helden wachsen. Das Ganze noch etwas ausschmücken mit Drama und vielleicht einer klitzekleinen Prise Liebesgeschichte. Wenn dann noch knallharte Action und tolle Effekte dazu kommen, kann der Film gar nicht schlecht werden. Man braucht doch keine neue Geschichte wie damals mit dem kosmischen Schlüssel. "The Beginning" ist die perfekte Vorlage.

Offline Bruce Wayne

  • Benutzeraccount gelöscht
  • Trade Count: (+19)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.837
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6529 am: 21.01.2015, 20:46:37 »
Der kosmische Schlüssel diente ja als Zeit und Raummaschiene, um auf wissenschaftlicher Basis/realistischer ein Dimensionstor zu öffnen (im Film nur um auf die Erde zu kommen, da aus kostengründen dies der hauptschauplatz war, und auch Fans gab wie mich die dies mochten). Die Dimensionstore waren auch ein wichtiger bestandteil der Filmation He-Man/She-Ra Cartoons und Mini Comics, denn zum Beispeil Skeletor, Hordak, die Zauberin von Grayskull, Horde Prime, Shadow Weaver und andere haben so reisen durch Zeit und Raum beschritten. Diese Tore wurden aber meist immer durch Magie und Handbewegung erschaffen, aber auch durch Technick zu sehen im Falle von Modulok. Der Kosmische Schlüssel bediente Dimensionstore/Wurmlöcher ähnlich wie auch in anderen Science-Fiction Franchises wie Doctor Who, Stargate, Farscape, Babylon 5, Star Trek Deep Space Nine usw, was auf realen Wissenschaftlichen erkenntnissen beruht der Einstein-Rosen-Brücke kurz Wurmloch: http://de.wikipedia.org/wiki/Wurmloch


Ich bin auch dagegen fest etablierte Kult Figuren umzubesetzen, eben weil ich das sehen will, was der Titel und die Geschichte verspricht. Ansonsten können sie gleich was anderes verfilmen.

Es gibt bislang nur einen einzigen He-Man Film, und ich möcht gern erstmal vom Original eine richtige Filmreihe haben mit Spinn Offs She-Ra, NA, Powers of Grayskull, He-Ro Son of He-Man, Aufstieg und Fall vom Horde Imperium, Schlangen Imperium, Mutanten Krieg ect, die He-Men der Geschichte/Multiverse, Crossover mit DC/Marvel/Image/Conan und Red Sonja, Blackstar, Thundarr, Bravestarr und ähnliches.

Bei Marvel mit Thor haben sie was aufgegriffen, das es dort schon vorher gab Loki war auch mal ne zeitlang weiblich. Einige Doctor Who Fans wollen auch das ihr Doctor bei der nächsten Regeneration weiblich wird, dies gabs bislag nur in einem Comic Relief Special mit Rowan Atkison. Es wurde aber in Staffel 8 offiziell sowas gemacht, in dem der Anti Doctor, der Timelord the Master ne Frau wurde. Ich denke auch das Thor nicht lange so bleiben wird. Ich weiß auch nicht was das soll, in der Mythologie hat sich Thor auch nie in ne Frau verwandelt, aber ja auch nie in einen Frosch so wie in Comics/cartoons. Das sind halt Themen die für aufschreie und verkaufszahlen sorgen, deshalb wird sowas hin und wieder gemacht.

Captain America stirbt also erneut, so kurz nacheinander, und wird durch seinen Freund und Rächer kollegen Falcon ersetzt der ab dann zum Captain wird. Ähnlich wie damals Azrael der Batman wurde, nachdem Bane Batmans Rückrat brach, oder als Bruce Wayne/Batman starb wurde er durch Nightwing ersetzt, oder wie kürzlich Spider-Man stirbt in Doc Ocks Körper, und Dock Ock lebt in Peters Körper, bis sich Peter zurück ins Leben kämpft. Meist ist sowas nicht von dauer, es gab auch schon öfter ersatz Captains wie Bucky, U.S.Agent John Walker. Nur wieso jetzt erneut? Aber Superman durch lebt ja auch erneut Dommsday und die Folgen, das Dc Universe den Antimonitor und die crisis. Anscheinend wird vieles was erfolgreich war wiederholt, nur moderner aktualisiert und mit unterschieden wie jetzt wieder.

Ob der status so verbleibt ist ne andere Frage. Steve Rogers ist beliebt und kommt sicherlich irgendwann zurück.

Im Ultimate Universum, also eine der Welten aus dem Marvel Multiversum, gibt es einen schwarzen Nick Fury dem aussehen nach Samuel L. Jackson angelehnt nach absprache und Vertrag der zusichert das er die Rolle spielen darf wird es mal verfilmt, so auch geschehen. Nach Erfolg wurde der schwarze Nick Fury ins neue Marvel Now Universum übernommen, ähnlich wie Harley Quinn damals aus dem Animated Universe ins echte DC Universum. Der original Nick Fury war schon länger zurück getreten und untergetaucht da er meist auf seiten der Helden stand als auf der von Shield, er hat aber genug Material im Untergrund und Bunker versteckt um nicht ausgeschaltet zu werden, Lebensversicherung. Um ihn wurd es still, der schwarze Nick Fury wurde als sein Sohn eingeführt der auch bei Shield arbeitet, aber nicht den Originalen Ersetzt, den es noch immer gibt, und der nun auch wieder aktiv wird in einigen Comics. Ich mag beide, aber mit dem original bin ich aufgewachsen und den mag ich etwas mehr, und es ist schön dass beide nebeneinader existieren wie Mattel es auch mit Zodac und Zodak gemacht hat. So wird niemand vor dem kopf gestossen, und jeder hat seinen Liebling, oder wie bei mir alle beide.

Im Marvel Ultimate Universe starb der original Peter Parker, aber nicht dessen Erbe von Spider-Man, der junge schwarze Miles Morales hält die Fackel erfolgreich hoch und kämpft in Spidys Namen und abgewandelten eigenem Kostüm weiter gegen alles Unrecht. Ich mag den genauso wie den Originalen. Hier ist es auch eine Paralelwelt aus dem Multiverse ähnlich derer von DC wie Earth 2, 3, 0 und co in denen es unter anderem einen Anti Superman Ultraman, sowie einen schwarzen Superman gibt. Wie gesagt neben dem bekannten, und so ist es auch gut.

Ich mag die meisten Dracula Filme und Serien, auch die schwarze Version Blackula gerne sehen. Hab da nichts gegen, finde es abwechslungsreich wenn sowas nebeinander existiert, aber wenn einfach fest atablierte Personen ausgetauscht und umbesetzt werden find ichs nicht doll, denn dies ist nicht das was ich darunter versteh und kennen und lieben gelernt habe. Da wird leider viel zu oft überPolitschKorrektiert so das es auf anderer Weise für Fans wieder unkorrekt ist, es wird halt zu sehr übertrieben und somit schlägt es ins gegenteil um.

Also kann es ruhig irgendwann einen schwarzen He-Man geben aus der Geschichte der He-Men, oder aus dem Multiversum. Nur muss es nicht gleich den Tod des Originals bedeuten, genug Fälle haben bewiesen das es auch nebeneinader funktioniert.





Offline tex-man

  • Trade Count: (-1)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.046
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6530 am: 21.01.2015, 21:46:36 »
Vor einiger Zeit haben hier ja ein paar Leute ihren Wunsch- bzw. Traumcast reingestellt. Ich würde gerne auchmal meine Favoriten reinstellen.


Adam: Liam Hemsworth

He-Man: Chris Hemsworth

Randor: Dolph Lundgren (könnte ich mir auch als King He-Man vorstellen)

Teela: Celeste Beryl Bonin (Ex-WWE Diva Kaitlyn) ist aber wohl unwarscheinlich

Man-At-Arms/Duncan: Steve Austin

Mossman: Dave Bautista (Ex-WWE Superstar Batista)

Skeletor/Keldor: Steven Lang

Fisto: Manu Bennett

Tri-Clops: Jason Momoa

Ramman: Paul Wight (WWE Superstar Big Show)

Queen Marlena: Coutney Cox

Evil Lyn: Minae Noji

Beastman: Conan Stevens

Dekker: Danny Trejo

Sorceress: Gisella Marengo

Jitzu: Jason Scott Lee

Trap-Jaw: Jason Stattham

Clamp Champ: Terry Crews

King Grayskull: Dwayne 'The Rock' Johnson
« Letzte Änderung: 22.01.2015, 22:36:30 von tex-man »

Offline Dark Skeletor

  • Trade Count: (+10)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 823
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6531 am: 22.01.2015, 03:47:10 »
Zitat
Adam: Liam Hemsworth

He-Man: Chris Hemsworth
Hm,das sollte jawohl eher ein und derselbe Darsteller sein.

Offline tex-man

  • Trade Count: (-1)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.046
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6532 am: 22.01.2015, 04:51:31 »
Ich dachte da an sowas wie beim 200x Cartoon. Da ist He-Man doch auch älter als Adam (zumindest äusserlich).

Offline Dark Skeletor

  • Trade Count: (+10)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 823
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6533 am: 22.01.2015, 05:52:13 »
Zitat
In dieser Zeit könnte Adam innerlich zum Helden wachsen
Also keine Verwandlung in he-Man?Das wäre blöd.
Zitat
ch dachte da an sowas wie beim 200x Cartoon. Da ist He-Man doch auch älter als Adam (zumindest äusserlich).
Nee finde schon,es sollte derselbe sein

Offline tex-man

  • Trade Count: (-1)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.046
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6534 am: 22.01.2015, 13:34:05 »
Nee finde schon,es sollte derselbe sein
Ich finde schon das man für Adam einen anderen Schauspieler nehmen sollte als für He-Man. So könnten Aussenstehende wie Teela nicht sofort darauf kommen das Adam und He-Man eine Person sind.

Offline regold

  • Trade Count: (0)
  • Königliche Wache
  • *****
  • Beiträge: 496
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6535 am: 22.01.2015, 13:55:09 »
Also ich lese in diesem Thread seit Monaten nicht mehr, weil ich mir jedes mal denke, wenn ich einen neuen Beitrag lese: Fuck, da wird wieder nur ne Wunschbesetzung gepostet! Also ich glaube shcon seit langem nicht mehr, dass da noch was kommt! Für mich ist die Idee, He-man kommt ins Kino vor Jahren gestorben, da es doch nur angekratzte Pläne und Wunschdenken gepaart mit gezielter Werbung für die Masters ist!

Dann doch lieber in naher Zukunft ein neuer Cartoon  ::cool::

Offline Sam2001

  • Trade Count: (0)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.041
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6536 am: 22.01.2015, 15:11:08 »

Also kann es ruhig irgendwann einen schwarzen He-Man geben aus der Geschichte der He-Men, oder aus dem Multiversum. Nur muss es nicht gleich den Tod des Originals bedeuten, genug Fälle haben bewiesen das es auch nebeneinader funktioniert.


Ich denke, diese Aussage passt wunderbar als Schlusswort zum Thema "schwarzer He-Man". Ich mag Geschichten aus Paralleluniversen, wo gute Figuren plötzlich böse, oder wo Männer Frauen sind :bga: In diesem Rahmen wäre mir ein schwarzer He-Man auch willkommen.


Adam: Liam Hemsworth

He-Man: Chris Hemsworth


Wenn Adam und He-Man von zwei verschiedenen Schauspielerin dargestellt werden sollen, dann sollte der optische Unterschied etwas auffälliger sein. Liam Hemsworth ist genau so groß und auf aktuellen Fotos fast so gut trainiert wie sein großer Bruder.

Also keine Verwandlung in he-Man?Das wäre blöd.Nee finde schon,es sollte derselbe sein

Eine Verwandlung sollte es geben aber erst nach dem Adam innerlich bereit dazu ist, sprich seiner Verantwortung bewusst wird. Diesen ständigen Rollenwechsel braucht man vielleicht gar nicht. Wenn Skeletor die Macht übernommen hat könnte Adam verschwinden, auf der Flucht oder für tot erklärt. Nach einer langen Reise kehrt als He-Man zurück, um seine Freunde im Kampf gegen den neuen Herrscher zu unterstützen. Litwak sprach damals von einer langen Reise, in der Adam zum Helden heranwachsen würde. Diese könnte z.B. so aussehen, dass die Zauberin bzw. Zodac ihn in eine andere Dimension oder meinetwegen in die Vergangenheit Eternias bringen, um ihn vor Skeletor zu schützen, der sich geschworen hat Randors ganze Sippe auszurotten. Während für Adam zehn Jahre vergehen, sind es in der Gegenwart nur drei Jahre. Er bekommt das Schwert in Grayskull und verwandelt sich, wobei die Verwandlung gleich 80er Cartoon ein "Umkleiden" wäre. Dafür muss sie nicht weniger Imposant sein. Der 87er Film kam ganz ohne Doppelidentität aus. Die neuen DC Comics kommen auch ohne aus.  ???

Dann doch lieber in naher Zukunft ein neuer Cartoon  ::cool::

Wäre mir auch willkommen.  :grin: Falls eine neue Serie kommt, dann wäre diese aber wahrscheinlich 3D Animation statt Zeichentrick  :kratz:
« Letzte Änderung: 22.01.2015, 15:16:49 von Sam2001 »

Offline Plissken

  • He-Man.de Team
  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 5.144
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6537 am: 22.01.2015, 15:36:00 »
Ja, die Hemsworths ähneln sich (bis auf die komplett unterschiedlichen Nasen) einfach zu stark... da müsste schon ein stärkerer Kontrast her.

Wie wärs mit einer Gladiator-ähnlichen Maske (vllt mit nem Tiger-Motiv als Wappentier der Grayskulls) ?




Der 87er Film kam ganz ohne Doppelidentität aus. Die neuen DC Comics kommen auch ohne aus.  ???

Wobei der 87er Film und die DC Comics eine zukünftige Geschichte darstellen in der Adam bereits schon einige Jahre als He-Man unterwegs ist.


@ Bruce:
5 Sterne Beitrag :top:
« Letzte Änderung: 22.01.2015, 15:39:07 von Plissken »

Offline tex-man

  • Trade Count: (-1)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.046
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6538 am: 22.01.2015, 16:34:02 »
Wie wärs mit einer Gladiator-ähnlichen Maske (vllt mit nem Tiger-Motiv als Wappentier der Grayskulls) ?

Das könnte man bei King Grayskull, sollte er im Film vorkommen, ja machen. Aber bitte nicht bei He-Man.

Falls King Grayskull im Film auftauchen sollte Hier noch mein Wunschkanidat: Dwayne 'The Rock' Johnson.



Offline Dianna

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 843
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6539 am: 22.01.2015, 17:04:47 »

Wenn Skeletor die Macht übernommen hat könnte Adam verschwinden, auf der Flucht oder für tot erklärt. Nach einer langen Reise kehrt als He-Man zurück, um seine Freunde im Kampf gegen den neuen Herrscher zu unterstützen. Litwak sprach damals von einer langen Reise, in der Adam zum Helden heranwachsen würde.

klingt ziemlich nach "könig der löwen" :grin:

Diese könnte z.B. so aussehen, dass die Zauberin bzw. Zodac ihn in eine andere Dimension oder meinetwegen in die Vergangenheit Eternias bringen, um ihn vor Skeletor zu schützen, der sich geschworen hat Randors ganze Sippe auszurotten. Während für Adam zehn Jahre vergehen, sind es in der Gegenwart nur drei Jahre. Er bekommt das Schwert in Grayskull und verwandelt sich, wobei die Verwandlung gleich 80er Cartoon ein "Umkleiden" wäre. Dafür muss sie nicht weniger Imposant sein. Der 87er Film kam ganz ohne Doppelidentität aus. Die neuen DC Comics kommen auch ohne aus.  ???

also wäre adam um zehn jahre älter, während die anderen nur drei jahre gealtert wären? :kratz: irgendwie gefällt mir der gedanke nicht. :rolleyes: liwak meinte damals doch, die story solle realistischer werden.  ob adam nun durch die magie des schwertes plötzlich älter/stärker wird oder ob man ihn jahre lang in einer anderen dimension umherirren lässt, macht doch keinen unterschied. das eine ist nicht realistsicher als das andere.


Falls King Grayskull im Film auftauchen sollte Hier noch mein Wunschkanidat: Dwayne 'The Rock' Johnson.


mein wunschkandidat für king grayskull war immer dolph aber "the rock" wäre auch super :D