Neuigkeiten: Bitte beachte die Forenregeln! http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=25232.0

  • 23.02.2019, 17:34:31

Autor Thema: Doch neuer Realfilm in Aussicht?  (Gelesen 938521 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.229
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6225 am: 15.04.2014, 10:18:16 »
Was heisst denn "könnte was dran sein"? Es IST so.

Kann ja nur "könnte" schreiben, wenn ich keine anderen Daten dazu habe, als meinen Einzelfall. Zumindest, wenn ich verhindern will, dass gleich jemand um die Ecke kommt mit: "Nur weil Du keine Werbung gesehen hast, kann es ja trotzdem welche gegeben haben...".  :;):

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.740
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6226 am: 15.04.2014, 12:16:55 »
...so hat John Carter doch ein ganz bißchen mehr Anspruch als dass es der durchschnittliche Walmartkunde bzw.  Bildleser von einem vorgekauten Hollywoodblockbuster gewohnt ist.
Hmm, dieser Anspruch muss dann wohl an mir vorbei gezogen sein, ich fand den Film offen gesagt recht schwach, für mein Empfinden der typische, vorgekaute Hollywoodblockbuster.

Offline FrankP

  • Trade Count: (+7)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.401
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6227 am: 15.04.2014, 18:14:13 »
Klasse! Mit Tracy Lords! Muss ich sehen!  ;)

Offline Plissken

  • He-Man.de Team
  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 5.144
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6228 am: 15.04.2014, 19:10:23 »
Disney hat den Film auch anfang März veröffentlich, ein Monat der nicht unbedingt bekannt ist für Blockbuster-Kasse... 2 Wochen später kam Wrath of the Titans raus und hat das gleiche Geld gemacht. Ein weiteres Problem bei John Carter war auch das viel zu hohe Budget, der Film hat mehr gekostet als Avatar (!!!) aber deutlich weniger geliefert. Verstehe sowieso nicht warum Disney meint, tote Vorlagen wie John Carter & Lone Ranger (nach denen eh niemand schreit) mit extra-orbitanten Budget verfilmen zu müssen.

Offline Ascalon

  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 11.027
  • Geschlecht: Männlich
  • Rosa Brillen für alle! Sexy simmer schon genug.
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6229 am: 15.04.2014, 19:49:49 »
Verstehe sowieso nicht warum Disney meint, tote Vorlagen wie John Carter & Lone Ranger (nach denen eh niemand schreit) mit extra-orbitanten Budget verfilmen zu müssen.

Weil das mit Fluch der Karibik auch geklappt hat - das Genre des Piratenfilms war spätestens nach dem Flop "Piratenbraut" so tot wie Carter und der Ranger. Nur sitzen in den weichen Studiosesseln offenbar Menschen, die ihren letzen Film so 1998 gesehen hatten, als die breite Masse noch voll von den Computereffekten beeindruckt werden konnte und die nicht begriffen haben, dass man sich mittlerweile an CGI-Spielereien gewöhnt hat und gern wieder sowas wie nen guten Film hätte.

Offline Tri-Klops320

  • Trade Count: (+3)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.455
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6230 am: 15.04.2014, 19:53:15 »
Das prinzip lone ranger find ich garnicht schlecht. War halt ein xtrem schlechtes drehbuch.

Offline Mustrum Ridcully

  • Trade Count: (+7)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 12.204
  • Geschlecht: Männlich
  • Getränkewart der Giganten
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6231 am: 15.04.2014, 20:34:06 »
Ich stimme dir 100% zu. Aber wenn der Film wenigstens auch nur ein klitzekleines bisschen beworben worden wäre, seh ich nicht, warum das nicht ein genauso großer Kassenknüller hätte werden können wie jede x-beliebige Marvel Verfilmung.
Gut, Marvel Figuren kennt man ausserhalb Amerikas wahrscheinlich besser als die Geschichte von John Carter. Soviel muss man zugeben. Aber "Fackeln im Sturm" war auch nicht Erfolglos. :D
Und mal ehrlich: Wenn du keinen Trailer zu dem Film gesehen hättest, der dir sagt "Cool, Fantasy-Sci-Fi mit nem He-Man ähnlichen Typen" - hätte dich das Cover überzeugt, völlig ohne Hintergrundwissen den Film spontan zu kaufen oder wenigstens zu leihen?


Ich bleib dabei. Geiler Film trifft auf unendlich mieses Marketing ist gleich Megaflop.

Da hast du wohl leider recht.

Hmm, dieser Anspruch muss dann wohl an mir vorbei gezogen sein, ich fand den Film offen gesagt recht schwach, für mein Empfinden der typische, vorgekaute Hollywoodblockbuster.

Ich will jetzt nicht sagen,  dass der Film einen oskarverdächtig hohen Anspruch hat,  aber alleine das Setting (also das ganze Marsszenario, Sci Fi und fantasy-mäßig wurde ja schon vieles verwurstet) und dass der Film einige Längen aufweist,  hebt ihn mMn schon von der meisten Einheitsgrütze ab. Davon abgesehen,  fand ich ihn einfach cool und die Alte sieht geil aus!   :grin:

Das prinzip lone ranger find ich garnicht schlecht. War halt ein xtrem schlechtes drehbuch.

Ist was dran.

Offline Mayk

  • Trade Count: (+12)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 904
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6232 am: 15.04.2014, 23:42:35 »
Floppte "Prince of Persia: Der Sand der Zeit" nicht auch? Und war das nicht auch Disney?

Offline Deck_Veteran

  • Trade Count: (0)
  • Twigget
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6233 am: 18.04.2014, 11:12:13 »
http://www.boxofficemojo.com/movies/?id=princeofpersia.htm

Budget:       $200 million

Einspielergebnis weltweit:     $336,365,676       


Bei dem Budget hätte man wohl mehr erwartet?

Offline Ascalon

  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 11.027
  • Geschlecht: Männlich
  • Rosa Brillen für alle! Sexy simmer schon genug.
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6234 am: 20.04.2014, 01:53:55 »
Prince Of Persia hat auf dem inländischen Markt alleine nicht sein Budget wieder eingespielt. Das war's, was dem (geplanten) Francise das Genick gebrochen hat.

Offline Bruce Wayne

  • Benutzeraccount gelöscht
  • Trade Count: (+19)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.837
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6235 am: 20.04.2014, 13:23:55 »
Wenn man ehrlich ist, geht es He-Man genauso wie John Carter und Lone Ranger, den alle drei sind nicht tot. Es gibt von allen dreien Comic Serien, Bücher, Tv Serien, Filme, Fanbasis und co. He-Man ist genau wie Lone Ranger und John Carter nur in der Fanbase aktiv, nicht im Mainstream, das wollten die Kinofilme ändern, ebenso wie dies der neue He-Man Kinofilm ändern soll.

Wenn man Artikel im Internet über He-Man liest, werden darin nur die achtziger Filmation Cartoon Serie, der achtziger Kinofilm mit Dolph und die achtziger Action Figuren Reihe angesprochen, und das es fortsetzungen gab NA,She-Ra, He-Man 200x. Aber im gespräch sind meistens nur die Toylines die auch im Geschäft überall erhältlich waren, MOTU 80er, He-Man 90er, 200x 2000er, von den Statuen der 200x Reihe oder den MOTUC hört man meistens nirgends etwas, ausser auf speziellen Action Figuren Seiten die ja eben für die Fanbase sind, ebenso wie die Thema Seiten rund um He-Man. Die aber eben nur von Fans und nicht von der Masse der Bevölkerung genutzt werden.

Darum versuchen ja auch die Studios und die Firmen und Verlage dahinter ihre Kult Figuren einem neuen Publikum näher zu bringen, und wieder bekannt zu machen und man will natürlich erfolgreich werden. Bei Lone Ranger und John Carter klappte es an der kinokasse nicht wie erhofft, bei Transformers aber schon und bei GIJoe ging es. Conan kam auch nicht im Kino an, obwohl er eine Fanbasis, hat, es Kinofilme, Tv Serie, zeichentickserien, Bücher und Comics und Figuren gibt.

Hoffentlich klappt es bei He-Man an der Kinokasse besser, und ich hoffe das Turtles auch ein Erfolg wird, und das Lone Ranger, John Carter und Conan noch weitere Chancen im Kino bekommen, und wir sie demnächst mit neuen Abenteuern wieder sehen werden.

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.229
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6236 am: 20.04.2014, 16:02:54 »
Conan kam auch nicht im Kino an, obwohl er eine Fanbasis, hat, es Kinofilme, Tv Serie, zeichentickserien, Bücher und Comics und Figuren gibt.

Nur am Rande zu Conan:

Ich habe ja die Vermutung, dass nicht der Ursprungs-Conan die große Fanbase hat, sondern eher Arnie-Conan und deswegen die Sache falsch aufgezogen war.

Offline Shin-Chan

  • Trade Count: (0)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 702
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6237 am: 24.04.2014, 03:14:50 »
Habe kürzlich noch einen interessanten Bericht dazu gelesen, warum es wahrscheinlich nie einen neuen He-Man Film geben wird. Leider finde ich den Link nicht mehr.

Der Stoff sei "unverfilmbar" hieß es, da er in kein Genre hinein passe. Angefangen von den albernen Namen der Figuren (Mer-Man, Beast-Man usw. Grundschulniveau) bis hin zur Doppelindentität, könne man nichts an der Geschichte ernst nehmen, geschweige denn einem erwachsenen Publikum vorführen. Die Story wäre in sich unlogisch und voller Widersprüche. Z.B. dass Magie und Technik gemeinsam existieren stelle ein großes Problem da. Reduziert man Magie und geht in Richtung Sci-Fi, wird es Star Wars, läßt man Prinz Adam weg und geht in Richtung Fantasy, wird es eine 0815 Barbarengeschichte. Wenn man also versucht das Ganze publikumtauglich zu verändern, würde man MotU die Essenz entziehen und dann wäre es kein MotU mehr, meinte der Autor.

Ob sich irgendwann wirklich jemand dazu traut, den Stoff zu verfilmen? Meine Hoffnung schwindet  :eyesroll:

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.229
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6238 am: 24.04.2014, 10:29:13 »
Die aufgezählten Sachen sind schon richtig, aber daraus "unverfilmbar" zu schließen ist irgendwie lustig (wenn Du den Link nochmal findest, würde ich das gerne mal lesen). Eigentlich bedeutet es nur, dass man aus dem Ausgangsstoff nur sehr schwer etwas wirklich gutes machen kann. Was aber eigentlich primär bedeutet, dass man einen sehr guten Autor bräuchte, egal ob man jetzt ein Drehbuch oder einen Roman dazu haben wollte.

Der müsste außerdem recht frei in der Interpretation sein und nicht alles verwursten müssen/wollen.

Ansonsten kommt was raus, wie die MotuC-Bios.


Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6239 am: 24.04.2014, 10:45:00 »
Angefangen von den albernen Namen der Figuren (Mer-Man, Beast-Man usw. Grundschulniveau) bis hin zur Doppelindentität, könne man nichts an der Geschichte ernst nehmen, geschweige denn einem erwachsenen Publikum vorführen.

Stimmt schon, die einzigen Erwachsenen, die sich einen He-Man-Film ansehen würden, sind die, die bereits Fans sind. Ansonsten würden da wohl nur Kinder reingehen.
Moment mal, Kinder zahlen im Kino doch auch Eintritt, oder nicht? Wo genau ist jetzt das Problem? Dass man dann nicht zeigen darf, wie He-Man Skeletor de Kopf abschlägt? Wollen wir doch eh nicht.

Die Story wäre in sich unlogisch und voller Widersprüche. Z.B. dass Magie und Technik gemeinsam existieren stelle ein großes Problem da.

Das ist nicht unlogisch. In jeder Fantasywelt existiert auch Technik. Dass sie sich in den meisten Fantasywelten kein Sück weiterentwickelt, DAS ist unlogisch. Stimmt, es widerspricht den Genrekonventionen. Hat mich bei beiden Thor-Filmen kein Stück gestört und Millionen anderer Zuschauer auch nicht.

Vielleicht ist das überhaupt die Lösung. Man macht keinen Science-Fiction-Film, keinen Fantasy-Film und keinen Actionfilm. Man macht einen Comicfilm. Die Marvel-Studios können doch nicht die einzigen sein, die sowas hinkriegen.