Neuigkeiten: Bitte beachte die Forenregeln! http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=25232.0

  • 22.11.2019, 23:22:03

Autor Thema: Doch neuer Realfilm in Aussicht?  (Gelesen 1037496 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Trollaner

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 277
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1215 am: 26.02.2008, 08:20:34 »
@Dark Skeletor: Ich hoffe das war nur sarkastisch gemeint. Die Kampfszenen in Xena und Hercules sind 
 :help: :autsch: :flop: :stupid:
Jedesmal wenn ich die sehe könnt ich aus der Haut fahren  :motz: oder einfach nur losheulen  :heul: oder mich totlachen  :lol:.
Peinlichere Kampfszenen gibt es nur noch in der alten Batman Serie. ZACKK, BANG, CRASH, WHAK.  :applaus:

Offline BAD WOLF

  • Trade Count: (0)
  • Twigget
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1216 am: 26.02.2008, 12:50:22 »
Ich mein ja auch nicht Xena oder Herkules sondern Beastmaster (Ok die Kampfszenen sind auch nicht viel besser). Finde da sind ein paar Paralelen zu Motu wie zum beispiel der Tiger oder das Zauberschwert und der darsteller könnte mit 20kg mehr glatt als He-man durchgehen. Die Serie läuft Morgens in der woche um 2.35 uhr auf Kabel1.

Offline GENERALRAAM

  • Trade Count: (+48)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.561
  • Geschlecht: Männlich
  • Viva la mir!Habemus mich!
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1217 am: 26.02.2008, 13:14:29 »
Soweit ich weiss hab ich ich Beastmaster am letzten Wochenende um 5-6.00Uhr gesehen.Und das der Typ als He-man durchgeht denke ich mal überhaupt nicht!Der hat mal Null Charisma und spielt schlecht!Das mit dem Zauberschwert ist auch erst seit kurzem,denn davor hatte der so´n dämlichen Kampfstab.Das einzig gute morgens sind da Ghostbusters und Spiderman(naja,ok geschmäcker sind halt verschieden).Obwohl,sosehr ich Beastmaster nicht mag,ist die Serie noch Klassen besser als Teenage Werewolf! (buuahh,schüttel!!!)
Zum Thema Beatsmaster: damit Ihr Euch eine eigene Meinung bilden könnt!
« Letzte Änderung: 26.02.2008, 17:30:51 von GENERALRAAM »

Offline DJ Force

  • he-man.de Moderatoren
  • Trade Count: (+16)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 31.793
  • Geschlecht: Männlich
  • DJ Force Weapons Forge Toydesign!
    • DJ Force Weapons Forge Toydesign
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1218 am: 26.02.2008, 13:26:01 »
Naja. Recht hübsche Mädels in der Serie, würd ich sagen. Das wars dann aber auch ;)

Offline kaktus

  • Trade Count: (+5)
  • Verteidiger Grayskulls
  • *****
  • Beiträge: 2.140
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1219 am: 26.02.2008, 18:30:15 »
Och die Kampfszenen in Herkules find eich ganz gut, sind aber auch etwas ironisch gemeint ;)

Offline ChosenOne1982

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 346
  • Geschlecht: Männlich
    • MySpace
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1220 am: 27.02.2008, 00:56:38 »
Hab mir grad den Trailer zu Beast-Master angesehn. Also ich find schon das die Serie sehr an MotU erinnern. Bzw. der Beast-Master nen He-Man Clon sein könnte^^
also mir hat's richtig gut gefallen, auch das mim Tiger find ich geil, was im Trailer gesagt wurde hat mich an He-Man erinnern. Könnte mir vorstellen das He-Man als Vorlage zur Serie benutzt wurde. Finds auf jeden fall geil, aber nagut, hab noch keine Folge gesehn^^ 
werd ich aber noch machen ;-)

Offline Ascalon

  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 11.035
  • Geschlecht: Männlich
  • Rosa Brillen für alle! Sexy simmer schon genug.
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1221 am: 27.02.2008, 01:28:17 »
Ich würde ja eher sagen, die haben Beastmaster als Vorlage für Beastmaster genommen:

http://german.imdb.com/title/tt0083630/

Der wiederum ein typischer Italo-Barbarenmist ist, der sich an Conan orientiert... somit haben He-Man und der ALLENFALLS diese Wurzel gemeinsam.

Offline ChosenOne1982

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 346
  • Geschlecht: Männlich
    • MySpace
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1222 am: 27.02.2008, 01:57:30 »
Ja ich hab mir schon gedacht, bzw. gewusst das die Beast-Master Serie einen anderen Hintergrund hat, aber meinte das eher im Übertragenen Sinne, bzw. so kommt mir das halt einfach vor das He-Man als Vorlage benutz wurde, oder anders gesagt so sehr erinnert mich Beast-Man an He-Man das ich diesen Eindruck habe.

Offline Spu314

  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 12.653
  • Geschlecht: Männlich
  • Religiös motivierter Rowdy
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1223 am: 27.02.2008, 02:10:39 »
Ja ich hab mir schon gedacht, bzw. gewusst das die Beast-Master Serie einen anderen Hintergrund hat, aber meinte das eher im Übertragenen Sinne, bzw. so kommt mir das halt einfach vor das He-Man als Vorlage benutz wurde, oder anders gesagt so sehr erinnert mich Beast-Man an He-Man das ich diesen Eindruck habe.

 :hoe:

Offline Trollaner

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 277
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1224 am: 27.02.2008, 07:05:36 »
Für eine MOTU-Realserie müssten die aber ein paar Millionen $ mehr pro Episode ausgeben als bei Beastmaster. Denn ohne die Sci-Fi-Elemente, Mutanten, Drachen usw. wär`s ja kein MOTU. Einfach nur den Tiger grün anmalen reicht nicht.

Was die Beastmasterserie angeht: Ich fand die Beastmasterfilme besser. Auf `ne Serie hätt ich verzichten können. Für mich gibt es nur einen Beastmaster und der heißt Marc Singer!!

Offline BAD WOLF

  • Trade Count: (0)
  • Twigget
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1225 am: 27.02.2008, 11:36:36 »
Das da mehr Kohle reinfließen muss damit die Effeckte stimmen versteht scih von selbst, grad in der heutigen Zeit wird cgi immer billiger weil das mitlerwile Standard ist.Stellt euch nur mal vor eine 1 zu 1 Umsetzung der Karaktere z.B Trap Jaw. He-Man würd ich in den Classicfarben lassen und vor allem das Classicschwert oder seit ihr anderer Meinung? :bier:

Offline DJ Force

  • he-man.de Moderatoren
  • Trade Count: (+16)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 31.793
  • Geschlecht: Männlich
  • DJ Force Weapons Forge Toydesign!
    • DJ Force Weapons Forge Toydesign
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1226 am: 27.02.2008, 11:41:47 »
Ja, und zwar gänzlich anderer Meinung.

Die Classic Farben sehen auf Spielzeug sehr schön aus, klar. Aber die 200x Farben sind da doch etwas realistischer ;) Allerdings sind auch die noch nicht ganz das Ultimo, um in Natura optimal zu wirken.

Offline MamoChan

  • Trade Count: (+3)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 6.001
  • Geschlecht: Männlich
  • The Walking Dad
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1227 am: 27.02.2008, 13:35:27 »
Die Classic Farben sehen auf Spielzeug sehr schön aus, klar. Aber die 200x Farben sind da doch etwas realistischer ;) Allerdings sind auch die noch nicht ganz das Ultimo, um in Natura optimal zu wirken.


Die Umsetzung der Charaktere ist ein interessanter Punkt. Wie weit müsste die Vorlage verändert werden, damit es auf der Leinwand bzw. dem Bildschirm nicht lächerlich wirkt? Oder was muß einfach bleiben, damit es noch wiedererkannt wird?
Da MotU eine Spielzeugserie ist, sind viele Charaktere quietschbund. Das hat sich teilweise auch in der 200X Version nicht geändert, wenn ich da an Man-E-Faces, Two-Bad ode auch Man-At-Arms denke. Vor diesem Problem stehen aber auch die Macher verschiedener Comicverfilmungen. Tim Burton hat damals schnell erkannt, daß ein Batman in grauen Strumpfhosen mit dunkelblauen Unterhosen drüber lächerlich aussieht. Aus diesem Grund hat man ihm eine Art schwarze Lederrüstung verpasst. Und es hat perfekt gepasst. Seitdem muß Batman für mich ein schwarzes oder zumindest dunkles Kostüm haben. Ähnlich geschehen bei X-Men. In den Comics haben sie die Unterschiedlichsten Kostüme in den knalligsten Farben. Wie sollte man das in den Film retten, ohne Kompromisse machen zu müssen? Man lies die Kostüme ihr gründsätzliches Design, veränderte aber Material und Farbe. Nun sind es schwarze Lederanzüge, die weitaus weniger lächerlich wirken als "gelbes Latex". ;)
Einzig bei den Superman-Filmen von Richard Donner und Bryan Singer frage ich mich, wie sie es geschafft haben einen Typ in Strumpfhosen und Unterwäsche dadrüber imposant wirken zu lassen. ??? :kratz:
Bei Spider-Man hat man sich zumindest beim Helden an die Comicvorlage gehalten, und hier halte ich das für weitaus weniger geglückt. Und auch das Kobold Design ist nett gemeint, aber eigentlich daneben. Doc Ock hingegen hat man im zweiten Teil wunderbar dargestellt, aber halt weiter weg von der Comicvorlage.
So, und nun versuche ich mal wieder den Bogen zu MotU zu schlagen.^^ Es gibt eine Vielzahl von Charakteren mit Teils wildem Aussehen, teils bunten Farben, bei denen es schwer werden könnte sie so umzusetzen, daß sie nicht wirken wie die letzten Gegner der Power Rangers. Dabei will ich aber nicht ausschließen, daß die richtigen Leute durchaus Fähig sein könten unsere geliebten MotU Charas exakt nach Vorbild auf die Leinwand zu bringen, ohne daß auch nur jemand wagt an das Wort Lächerlich zu denken.
Aber eigentlich vermute ich eher, daß das eine oder andere Design ein wenig abgewandelt werden muß. Dabei ziehe ich das 200X Design eh vor, da es sowieso einen realistischeren Look hat, als die Classic Varianten. Nehmen wir beispielsweise Man-At-Arms. Er hat einen grünen Anzug, orange Rüstung und einen blauen Helm mit orangen Dingern drauf. Da wäre meiner Meinung nach durchaus SPiel für farbliche Anpassungen. Ein Punkt, den die alte MotU Verfilmung gar icht mal so verkehrt gemacht hat. Duncans Rüstung wurde dort ziemlich genau dem Toy-Design nachempfunden, doch hat man ihm einen dunkles grau verpasst. So wirkte Duncan eher wie ein Soldat des Königs, was er ja auch genaugenommen ist. Meiner Meinung nach super umgesetzt. Für einen neuen Motu Film könnte ich mir durchaus eine Mischung des 200X Duncans und der der 80er Filmversion denken.
Skeletor ist ein weiterer Punkt. Als Spielzeug oder Cartoon-Figur mag es passen, aber auch da hat man im alten Film die damals optimale Lösung gefunden. Und gebt es doch zu, Skeletors Design war damals eines der Highlights des Film, nicht wahr? :) In einem neuen Film würde ich mir wünschen, daß man vielleicht seinen Hautton nicht ganz knallblau macht, sondern eher etwas blasser, darstellt. Einfach nicht so knallig. Die 200X Rüstung könnte ja auch ganz gut direkt umgesetzt werden, jedoch währe ich auch dort dafür sie wesentlich dunkler zu gestalten.
Stratos wäre auch so ein Knackpunkt. Ein Kerl mit grauem Fell und blau bzw roten Flügeln und ebensolchen Unterhosen könnte in einer realistischen Verfilmung etwas seltsam wirken. Aber vielleicht, wenn man es geschickt umsetzt, läßt sich dieses Design ja auch auf den Film anwenden. Er gehört schließlich einem ganz anderen Volk an, und wenn eine derartige Farbgestaltung zu deren Kultur gehört und man es entsprechend rüberbringt, kann es funktionieren.
Mer-Man beispielsweise könnte man meiner Meinung nach fast 1:1 vom 200X Design übernehmen, nur halt farblich ein wenig detailierter. Stadt ihn einfach nur dunkelgrün zu machen, würden mehrere Facetten von grün wohl recht gut aussehen, ebenso Whiplash. Der Charakter kann bestimmt auch genauso in einem Realfilm dargestellt werden, vielleicht einfach nur mit dezenteren Farben.
Was aber mit Battle-Cat? Um ehrlich zu sein, da habe ich auch keien Ahnung. Ich würde den Kater am liebsten groß, muskelig und grün sehen. Aber wie würde das im Film ausschauen? Selbst wenn ich mir versuche vorzustellen, wie er mit einer leicht variierten Farbgestaltung aussehen würde, komme ich zum Schluß, daß es eine grüne große Katze bleibt. Vielleicht würde er mit einem dunkleren grün im Film bedrohlicher und besser aussehen, aber eigentlich habe ich keine Ahnung.
Tri-Klops hat auch so ein Design, welches man wohl nicht so sonderlich verändern bräuchte. Allein an der grünen Farbe könnte man sich stören. Bei Trap-Jaw sehe ich auch keine sooo großen Probleme. Wenn man sein Geischt nicht komplett knallgrün färbt, sondern es wirklich als verätztes/verbranntes Fleisch darstellt (früher war es ja auch mal blau), könnte es am Ende sehr gut aussehen. Ob die Metallelemente in seinem Gesicht wirklich rot lackiert werden müssen, darüber kann man ja streiten. :D
Die 200X Teela kann meiner Meinung nach genau so auch in einer Realverfilmung funktionieren. Hat man ja an Xena gesehen, deren Kostüm wie eine dunkelbraune Version von Teelas Outfit aussieht. Nur sollte man da beim Rock aufpassen. Wie man bei Xena gesehen hat, können zuviel Lederdinger daran einen dicken Arsch machen. :D
Ach ja, und Evil-Lyn ist auch wieder ein wunderbarer Charakter, an dem Man sehen kann, daß man ein Charakterdesign sehr stark verändern kann, aber man trotzdem den Charakter noch erkennt. Die alte Film Evil-Lyn sah absolut nicht aus wie ihr Toy Vorbild, aber trotzdem hat man sie sofort wiedererkannt und ich persönlich fand das Design von der ersten Movie-Lyn wirklich sehr gut. Heute würde es allerdings nicht mehr passen. Ich denke in einem neuen Film kann man sich duchaus nah an der 200X Vorlage halten, ohne daß es auf der Leinwand lächerlich wirkt.

Hmm, irgendwie wurde dieser Text jetz länger als ich dachte.  :kratz: Vielleicht sitzt Ihr jetzt auch kopfschüttelnd vorm Bildschirm, weil Ihr denkt, ich hätte sowieso nur Blödsinn geschrieben.:D Aber was denkt ihr, wie die MotU Charaktere Umgesetzt werden sollten? Kann eine 1:1 Umsetzung auf der großen Leinwand funktionieren? Sollte man sich ein neues Design überlegen, welches dem Charakter gerecht wird, und ihn nicht verfälscht? Kann gutgehen wie man am Movie-Skeletor gesehen hat, kann aber auch reichlich schiefgehen wenn man sich mal die erste Film-Teela anschaut. Oder wären gewisse Kompromisse vonnöten, weil ihr meint bestimmte Elemente sind einfach nicht umzusetzen ohne Lächerlich zu wirken (Wie zum Beispiel teils knallige Farben)?

Offline Lohengrin

  • Trade Count: (0)
  • Hofzauberer
  • *****
  • Beiträge: 134
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1228 am: 27.02.2008, 13:48:26 »
Ich glaube nicht, dass sie beim neuen Film z.B. Man-At-Arms in grüner Rüstung darstellen. Ich fände es aber cool wenn sie die Farben beibehalten würden. Das einzig wichtige ist aber, dass die Figuren näher am Original sind als beim alten Film. Da habe ich als Kind nur He-Man und Skeletor widererkannt und das war ziemlich enttäuschend.

Offline DJ Force

  • he-man.de Moderatoren
  • Trade Count: (+16)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 31.793
  • Geschlecht: Männlich
  • DJ Force Weapons Forge Toydesign!
    • DJ Force Weapons Forge Toydesign
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #1229 am: 27.02.2008, 14:05:39 »
Ich glaube, wenn man die Farben der Rüstungen einfach noch ein wenig mehr deckt und mit reichlich Gebrauchsspuren versieht (abgesplitterte Farbe hier und da, vielleicht ein paar Spuren von Rost, eben dieses Used-Universe Feeling der klassischen Star Wars Trilogie), könnten die Designs fast alle übernommen werden.

Man stelle sich jetzt einfach nur mal vor:
Beastman, ein orangebräunliches Plastikspielzeug mit rötlichbrauner Rüstung.
Jetzt besorgt man sich Yakfell oder sowas, und baut ein richtig gut gepolstertes Kostüm im Stil von Chewbacca. Form passt, Farbe wirkt echt (weil ist echt), passt schonmal. Dann nur noch ein Bärenfell oder so für die Rüstung, ein paar knochige Spikes dran, fertig.
Da muss natürlich auch ein entsprechend massiger Schauspieler in dem Kostüm stecken, bzw. das Kostüm muss entsprechend massig sein, um Beastmans Statur hinzukriegen. Selbst ein Peter Mayhew (Chewbacca), der zwar riesig ist, würde keinen Beastman hinkriegen, weil er nicht breit genug ist. Und erst Recht kein Beastman-Darsteller aus dem 80er Film.

Nehmen wir ein technischeres Beispiel. Trap Jaw.
Es gibt ein supergeniales Trap-Jaw Kostüm von einem amerikanischen Fan. Das Ding sieht bis ins Detail so aus wie das Toy, und es geht in "echt" auch durch. Der einzige Nachteil daran war/ist, dass der Fan nicht über die Körpergrösse verfügte, um Trap Jaw auch darstellen zu können. Aber er hat halt das Design nahezu 1 zu 1 umgesetzt und mit viel Liebe zum Detail gebraucht erscheinen lassen. Und die Farben passten soweit ebenfalls.
Es ist halt Fantasy, da haben verschiedene Rassen nunmal auch verschiedene Hautfarben :)