He-Man.de24.07.2014
User: Passwort: Passwort vergessen? | Registrieren
Startseite » PoP Übersicht » Hörspiele

Hörspiele

Hörspiele Episodenführer

In den 80er Jahren hatten nicht nur He-Man und seine heroischen Freunde Eternias eine eigene Hörspielreihe. Der großen Popularität des She-Ra-Cartoons von Filmation und der weltweiten Vermarktung war es zu verdanken, dass schließlich auch He-Mans bärenstarke Schwester eine eigene Hörspiel-Reihe bekam.
Der Verlag "Europa", der auch schon für die beliebten MotU-Kassetten verantwortlich war, brachte 1986 nach und nach eine insgesamt zehnteilige Hörspiel-Reihe unter dem Titel "Princess of Power" auf den Markt. Eine Episode hat eine Spieldauer von etwa 50 Minuten. Auf den einzelnen Covern waren keine zur jeweiligen Episode passenden Zeichnungen abgebildet (wie bei der MotU-Serie), sondern Fotos, auf denen die Action-Figuren von Mattel, passend zur jeweiligen Story, in Szene gesetzt worden waren.
Was viele nicht wissen: Es gibt eigentlich elf deutschsprachige Hörspiele um die Prinzessin der Macht. Die eher unbekannte Episode "Das Geheimnis des Kristallpalastes" lag (ohne Hülle) der "Starburst She-Ra" bei und wird in Fankreisen einfach nur als "Folge 0" bezeichnet.
Was auch nicht allzu bekannt ist, ist die Tatsache, dass an den PoP-Hörspielen die selben Leute arbeiteten, wie an denen der "He-Man"-Reihe. Regie führte Heikedine Körtig, nach dem Buch von Autor H.G. Francis. Die Musik und die Soundeffekte, die das Geschehen auf den Kassetten atmosphärischer gestalteten, stammen von Phil Moss. Die künstlerische Gesamtleitung der Hörspiele übernahm Dr. Beurmann. Auch der Erzähler Horst Naumann ist der selbe, wie bei MotU. Diese fünf kreativen Köpfe sind also sowohl für die einzelnen MotU- wie auch für die PoP-Hörspiel-Episoden verantwortlich. Sie haben an jeder Folge mitgewirkt, haben also insgesamt 47 Abenteuer für die He-Man/She-Ra-Gemeinde erschaffen. Dafür an dieser Stelle ein großes Dankeschön.
Fans des Cartoons werden wohl eher enttäuscht über She-Ras Hörspielabenteuer sein, Fans von Mattels Toys dürften sich da schon eher drüber freuen - denn die Stories auf den 50minütigen Kassetten haben mit Filmations großartiger Trickserie herzlich wenig gemeinsam. Geblieben sind eigentlich lediglich die einzelnen Charaktere und selbst die haben sich doch teilweise sehr extrem verändert. An dieser Stelle sollen einige Beispiele aufgezeigt werden, die die Unterschiede der Hörspiel-Inhalte zum restlichen PoP-Universum herausheben.
Bereits ein Blick auf ein Cover einer PoP-Kassette zeigt, dass sich die Storylines auf die der Toyline konzentrieren. Genau wie bei Mattels Action-Figuren gibt es auch in den Hörspielen weder einen Hordak, noch eine Fright Zone oder einen Light Hope. Hier ist Catra der Oberbösewicht, einzige Verbündete ist ihre Riesenkatze Clawdeen, die früher einmal eine mächtige Magierin war und hofft, von Catra erlöst zu werden. Die beiden leben einsam in einem Vulkan und versuchen, sich Crystal Castle unter den Nagel zu reißen. Ja, genau, hier weiß jeder, wo dieses berühmte Schloß steht - nämlich mitten in den Wäldern. She-Ra und ihre Freundinnen wohnen sogar darin - Crystal Castle ist zwar immer noch ein magischer Ort, aber letztendlich ist es eher mit dem Royal Palace Eternias zu vergleichen: Jeder weiß, wo es liegt, es ist das Hauptquartier von She-Ras Freundinnen, keine Spur von einem gewissen Light Hope, jeder kann hier eintreten. Von einer "Great Rebellion" wird nicht gesprochen, Adora und Co. leben zufrieden in ihrem Schloß und haben ihren Spaß. Catra, die hin und wieder mit fiesen Tricks versucht, Herrscherin des Castles zu werden, wird stets als eine eifersüchtige, neidische und Gerüchte kochende Katzenfee dargestellt. Übrigens: In den Hörspielen weiß ein jeder um Adoras Geheimnis! Adora und She-Ra sind ein und dieselbe Person, das ist hier absolut kein Geheimnis...
Wie bereits erwähnt, die Wilde Horde fehlt komplett. Auch Eternia wird niemals erwähnt, dass She-Ra einen Zwillingsbruder hat, scheint unbekannt. Doch auch etliche heroische Verteidiger Etherias werden vermisst, so z. B. Madame Razz, Sea Hawk oder die Twiggets, es scheint auch kein Brightmoon zu existieren. Interessant ist, dass Loo Kee (der Kleine, den ihr am Ende einer Cartoon-Episode immer suchen müsst) hier schon fast eine Art Hauptrolle bekommen hat. Er ist ein fester Charakter in She-Ras Freundeskreis und ist oft bei ihren Abenteuern mit dabei. Es scheint so, als haben die Macher versucht, aus den Nebencharakter Loo Kee eine Art Orko für Etheria zu schaffen, da Orko in den MotU-Hörspiele ersteinmal sehr beliebt und außerdem oft für die Story von großer Wichtigkeit war. Loo Kee wird allerdings lediglich als kleiner Tollpatsch dargestellt - aber trotzdem natürlich lieb und hilfreich.
Interessant ist hier She-Ras Charakter. Im Cartoon wirkt sie stets sehr gefasst, extrem stark und konzentriert. Von ihrer Wahnsinnsstärke wird hier, im Hörspiel, nie etwas erwähnt, sie hebt z. B. niemals einen riesigen Felsen an, oder ähnliches. In diesen Stories ist der Charakter She-Ras eher kühl. Zwar ist sie unheimlich hilfreich, wenn es um ihre Freunde geht, doch trotzdem macht sie auch öfters den Eindruck, als wüsste sie jetzt nicht, was zu tun ist. Wesentlich gefasster scheint da Bow, der eigentlich seinem Cartoon-Vorbild sehr ähnlich ist: Mutig, entschlossen, stets zum Äußersten bereit. Für Fans der She-Ra/Bow-Beziehung, die in der Trickserie ja nun oft genug angedeutet wurde, sind die Hörspielkassetten nahezu ein Muß, denn diese kleine Romanze wird hier oft genug zur Sprache gebracht. Es kommt zwar nicht zum Kuß, aber vor allem in "Das Herz des Bogenschützen" (Episode 3) wird eine gewisse Zuneigung einer gewissen Blondine zu Bow zum Hauptthema gemacht. In der gleichen Episode erfahren wir übrigens auch, dass Catra ebenfalls eine Schwäche für den ritterlichen Bogenschützen zu haben scheint...
Fazit: Viele Fans sagen, die Hörspiele seien nicht besonders gelungen, da sie absolut nichts mit dem geliebten Cartoon-Vorbild von "Filmation" gemeinsam haben. Die Geschichten sind längst nicht so actionlastig wie in der Trickserie, sondern handeln eher von fiesen Tricks, mit denen Catra über She-Ra triumphieren will, z. B. indem sie Gerüchte verbreitet (siehe Episode 7 "Die Königin der Eiswüste"). Die Hörspiele richten sich nun einmal nach der Toyline von Mattel - wie bei He-Man eigentlich auch (nur dass bei He-Man halt Cartoon und Toyline einigermaßen übereinstimmten). Nichts desto trotz sind die Hörspiele interessante Teile der PoP-Geschichte - und daher mein Tipp: Einfach mal reinhören!!!



buy cialis no prescription in uk kamagra oral jelly in der apotheke kaufen viagra prezzo in svizzera