Neuigkeiten: Du willst etwas auf dem Board kaufen/verkaufen? - Bitte beachte die Regeln für den Marktplatz: http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=22064.0

  • 19.11.2017, 17:58:45

Autor Thema: MotUC Ultimate Faker Review  (Gelesen 375 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline WebstorX

  • Trade Count: (+11)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.682
  • Geschlecht: Männlich
MotUC Ultimate Faker Review
« am: 03.09.2017, 13:27:44 »
Ein total verregnetes Wochenende ist genau der richtige Rahmen um sein neuestes Spielzeug auszupacken!  :bga:

Und hier sind sie: Sämtliche Ultimates in ihrer ganzen Pracht…

…in diesen fantastischen Vintage-Style Blistern!


Ist es euch eigentlich aufgefallen? Auf den Bildern, die das Auswechseln der Köpfe „erklären“, sind die Finger mal die eines hellhäutigen Mannes, mal die eines Dunkelhäutigen und mal die einer Frau. Die „political correctness“ macht offenbar vor gar nichts mehr halt!  :bga:


Aber kommen wir zu Faker! Nur wenige Wochen bevor die Ultimates letztes Jahr angekündigt wurden, habe ich mir einen Faker gekauft!  :autsch:
Naja zumindest hab ich jetzt einen zum Vergleichen!

Faker wird mit drei Köpfen geliefert (Orginal-MoTUC-He-Man, battle damaged und Vintage-Style). Ein vierter Kopf - Oo-Larr in blau/orange – wäre noch super gewesen, aber ich gebe zu, Faker hat auch so genug Zubehör. Immerhin ist er mit Zauberschwert (Originalhälfte und Komplettschwert), Axt und Schild ausgestattet und verfügt auch noch über ein oranges Alcala-Zauberschwert. Da kann man nicht meckern.

Sein Cardback ist wie bei den anderen Ultimates in den tollen Vintage Style gehalten…

…inklusive des Cardback Artworks, das wirklich fantastisch gezeichnet ist! Schade nur dass der Künstler offenbar nichts gewusst hat, auf welches Format er sich beschränken muss, da He-Man hier leider abgeschnitten wurde!

Noch besser finde ich das Hintergrund Artwork. „The Rise of Faker“ strahlt eine monstermäßige Frankenstein-Stimmung aus!

Die Bio wartet mit ein paar Interessanten Überraschungen auf. Schade, schade, dass wir hierzu keinen Comic haben! Allein der Kampf zwischen He-Man, Anti-He-Man und Faker wäre episch.


Jetzt zum direkten Vergleich:
Es handelt sich um exakt dieselbe Figur aber mit deutlichen Unterschieden in der Bemalung, wenn man genau hinsieht. Am auffälligsten sind natürlich die Haare: Von schwarz mit roten Strähnen zu dem knalligem Orange, in dem auch Rüstung und Waffen gehalten sind. Man hat den Grauschleier weggelassen, der die alte Faker-Rüstung so dreckig und gebraucht hat aussehen lassen. Ich finde das gut, da die Masters allgemein eher in poppig bunten Farben daherkommen und weniger realistisch bemalt sind. Einzig für den battle damaged Kopf macht die geschwärzte Rüstung Sinn. Wahrscheinlich werde ich den alten Faker auch so aufstellen Die Haut ist sehr ähnlich, aber beim Ultimate Faker in einem kräftigeren Hellblau gehalten, während beim Original Faker viel hellere Akzente auf die Muskelpartien gesetzt wurden, so dass er insgesamt blasser wirkt. Armschienen und Gürtel haben nicht mehr das dunkelgrau-silber Schema sondern sind nun gänzlich schwarz. Jedoch sind auch hier die erhöhten Stellen in einem glänzenden tiefschwarz gehalten während der Rest  matt ist. Fellhose und Stiefel sind bei beiden violett, jedoch beim Original durch stärkeres drybrushing etwas heller. Original Faker hat schwarze Bänder an seines Stiefeln, der Ultimate Faker Dunkelviolette.


Wenn ich ehrlich bin kann ich nicht sagen, welche Bemalung mir besser gefällt – außer vielleicht die orangen Haare die meiner Meinung nach irgendwie stimmiger wirken!


Die neue Faker Waffen haben zum Teil deutlich dunklere Orange-Partien (z.B. die Klinge des Zauberschwertes) die je nach Lichtverhältnissen beinahe braun aussehen. Beim alten Schild haben mir die schwarzen Buckel immer gut gefallen, aber ich habe es bedauert, dass das innere des Schildes nicht stärker farblich abgesetzt war. Beim neuen Schild ist das innere rot, was sich meiner Meinung nach aber ein wenig mit dem orange „beißt“. Ich frage mich wie es wohl wäre, wenn man den Schild in orange und hellblau gehalten hätte.


Die Gelenke meine Faker sind übrigens alle erfreulich fest. Die Rüstung – nebenbei bemerkt – ist aus einem weicheren Plastik gefertigt, als die des Originals.




Insgesamt kann nicht eigentlich nichts Schlechtes über den neuen Faker sagen. Ich freu mich sehr über die zwei neuen Köpfe, die ich bisher nicht hatte und das orange Alcala Schwert. Und über die tollen Artworks als schöne Dreingabe der Ultimates.

Offline Xand-Ro

  • Trade Count: (0)
  • Hofzauberer
  • *****
  • Beiträge: 144
  • Geschlecht: Männlich
  • #wewantmoreshera
Re: MotUC Ultimate Faker Review
« Antwort #1 am: 03.09.2017, 15:37:40 »
Auch wieder sehr interessantes Review. ::cool::

Wobei Faker für mich aber das Schlusslicht der Ultimates ist. Mit einem blauen He-Man kann man mich einfach nicht begeistern. Da wäre ein Ultimate Stratos oder Man-At-Arms viel besser gewesen.

Nicht nur die Figur ist abgekupfert sondern auch die neue Bio - T-800 lässt Grüßen. :shake:

Offline Mastermind_2005

  • Trade Count: (0)
  • Königliche Wache
  • *****
  • Beiträge: 379
  • Geschlecht: Männlich
Re: MotUC Ultimate Faker Review
« Antwort #2 am: 04.09.2017, 16:31:47 »
@WebstorX
Tolles Review. Ich habe es mit genuss gelesen.

Ich persönlich hätte sehr gerne die Battle Armor Rüstung beim Ultimate dabei gehabt. Es stört mich wirklich, dass die fehlt. Vor allem weil der "Toys'r us Faker" so schwer zu bekommen ist. 

Offline Hölk

  • Junior Con-Rat
  • Trade Count: (+20)
  • Verteidiger Grayskulls
  • *****
  • Beiträge: 2.218
  • Geschlecht: Männlich
Re: MotUC Ultimate Faker Review
« Antwort #3 am: 08.09.2017, 21:58:56 »
Mir fehlt der Battle Armor Faker ebenfalls in der Sammlung. Eine Battle Armor wäre hier soviel cooler gewesen, statt die normale Rüstung.

Wegen der Unterschiede der beiden Fakers: ich würde es so sehen, der Ultimate Faker ist der, aus der heutigen Zeit mit Skeletor.
Der alte Classics Faker könnte aus der Zukunft sein. Er hat schon viele Jahre auf dem Buckel, was man an seiner helleren Haut, den dunkleren Haaren und dem Schmutz auf der Rüstung sieht. Jetzt braucht er nur noch einen Bart.  :D

Spaß beiseite, mir gefällt der Neue um einiges besser. Er sieht einfach knalliger aus. Endlich orangefarbene Haare.  :afro:
Ich würde evtl. die Stiefel der beiden Figuren vertauschen. Finde, dass die schwarzen Streifen am Stiefel gut zum schwarzen Gürtel passen.
« Letzte Änderung: 08.09.2017, 22:00:49 von Hölk »

Offline WebstorX

  • Trade Count: (+11)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.682
  • Geschlecht: Männlich
Re: MotUC Ultimate Faker Review
« Antwort #4 am: 10.09.2017, 17:42:10 »
Stimmt, die Battle Armor wäre cool gewesen!  :icon_sad:

Leider schaff ich es dieses Wochenende micht mehr zu einem weiteren Review, obwohl ich schon einige Fotos von He-Man und Skeletor gemacht habe. Vielleicht gibt es ja dann nächste Woche zwei...

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.044
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: MotUC Ultimate Faker Review
« Antwort #5 am: 12.09.2017, 23:39:14 »
Danke für das neue Review. Mit Faker bin ich zwar nie ganz warm geworden (also der Figurenversion, die man so gar nicht mit He-Man verwechseln kann), aber trotzdem interessant die Vergleiche zu sehen.

Mir gefallen die Haare beim Ultimate besser - Fakers Farbgebung ist so bescheuert und knallig, - dann wenigstens gescheit!  :icon_mrgreen:

Deine Meinung zu den Blistern, Artworks und "Comics" kann ich übrigens nur teilen - sieht super aus.

Die Sache mit den Fingern wäre mir vielleicht nie aufgefallen, jetzt finde ich aber, dass auf jeden Fall mal blaue Haut genommen werden sollte! :)