Neuigkeiten: Bitte beachte die Forenregeln! http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=25232.0

  • 26.09.2018, 12:10:57

Autor Thema: Lang lebe König Skeletor!!!  (Gelesen 7768 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tex-man

  • Trade Count: (-1)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.046
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lang lebe König Skeletor!!!
« Antwort #15 am: 30.12.2015, 17:30:43 »
Nach einer längeren Pause geht es nun weiter:


Clamp Champ hatte seine Leute auf der linken Flanke der Evil Warriors positioniert und Buzz Off die seinen auf der rechten Flanke. Als sie den brennenden Pfeil sahen, griffen sie an.

Für Trap Jaw kam der Angriff auf seine Flanken vollkommen unerwartet. Er versuchte noch entgegen zu wirken. Aber Buzz Off und Clamp Champ griffen zu plötzlich an. Noch bevor Trap Jaw eine Front bilden konnte, hatten die Masters und Andreniden die Formation der Hooverbots durchbrochen. Sy-Klone formte einen Wirbelsturm und vernichtete mehrere Hooverbots. Roboto schlug ebenfalls effektiv zu. Auch Clamp Champ nahm es mit wenigstens zwei Hooverbots auf. Die Andreniden um Buzz Off schlugen ebenfalls schnell und heftig zu und Orko sprach einige Zaubersprüche.

Als Trap Jaw sah dass seine Flanken zusammen brachen, schickte er Beastman, mit dem Befehl die Mauern von Avion zu stürmen, nach vorn. Beastman machte sich sofort auf den Weg. An der Mauer angekommen gab er den Befehl an einige Hundert Hooverbots weiter und kletterte selbst eine, an der Mauer, angelehnte Leiter hoch. Oben angekommen bekam er, durch Zufall, den Schild eines Avioniers auf den Kopf, verlor das Gleichgewicht und fiel die Leiter wieder runter. Er schlug heftig am Boden auf.

Beastman hielt sich den Kopf, rappelte sich wieder auf und murmelte: „Zum Glück habe ich einen Dickkopf.“

Dann blickte er zum Tor und sah dass es sich öffnete. Aber nicht weil die Hooverbots es aufgebrochen hatten, sondern weil die Avionier von der Verteidigung zum Angriff übergingen. Angeführt von Stratos stürmten sie auf das Schlachtfeld und der Schlachtverlauf kippte endgültig zu Gunsten von Avion.
Trap Jaw sah keinen anderen Ausweg als den Rückzug zu befehlen. Mit einigen Blessuren und wenigen Duzend Hooverbots traten die Kämpfer des Bösen den Rückzug an. Die Helden jubelten gemeinsam mit ihren Verbündeten und Orko war natürlich der Meinung dass nur seine Zaubersprüche Skeletors Kämpfer in die Flucht geschlagen haben.

He-Man und Battle Cat trafen bei den Teersümpfen auf Mossman und die restlichen Masters. Sie hatten grade eine Niederlage gegen Tri-Klops und den restlichen Kämpfern Skeletors eingesteckt.

Mossman begrüßte die Rückkehrer mit den Worten: „Es wäre schlimmer gekommen wenn Orko nicht Carnivus um Hilfe gebeten hätte. Carnivus kam leider erst als wir schon auf dem Rückzug waren, konnte aber Tri-Klops und seine Leute in die Flucht schlagen. Deshalb sind wir geblieben und haben auf euch gewartet, He-Man.“

„Wie viele Leute haben wir verloren?“ wollte He-Man wissen.

„Den Göttern sei Dank haben wir keine Toten. Nur ein paar Verletzte. Aber nichts Schlimmes.“ meinte Mossman.

Orko mischte sich ein und beschwerte sich: „Das hin und her beamen von hier nach Avion und zurück strengt ganz schön an. Ich, Orko der größte Zauberer des Universums, brauche mal eine Pause.“

„Aber Orko, ohne deine Beamfähigkeit wäre nicht nur der kampf hier sondern auch der Kampf in Avion wohl ganz anders ausgegangen.“ meinte Mossman.

„So gesehen hast du sogar gleich Kämpfe entschieden.“ versuchte Battle Cat den kleinen Zauberer aufzumuntern.

Orko war auch gleich wieder etwas fröhlicher und meinte: „Du hast recht, Battle. Ich, Orko der größte Zauberer des Universums, habe zwei Kämpfe entschieden!“

Inzwischen ging He-Man zu Carnivus um sich bei ihm zu bedanken.

Er wurde von Carnivus mit den Worten „Den Göttern sei Dank. Dir ist nichts geschehen, He-Man.“ begrüßt.

„Und dir scheinbar auch nicht, Häuptling.“ erwiderte dieser.

Die beiden Männer hatten sich schon eine ganze Weile nicht mehr gesehen und freuten sich umso mehr sich endlich wieder zu sehen. Lächelnd umarmten sich die Freunde.

„Es ist lange her, He-Man.“ sagte Carnivus.

„Zulange, mein Freund.“

„Komm, du und die Masters sind in meinem Dorf immer willkommen, He-Man.“ lud Carnivus seine Freunde ein mit zu kommen.
Gerne nahmen die Masters und He-Man diese Einladung an und machten sich, gemeinsam mit Carnivus und seinen Kriegern, auf den Weg.

Offline tex-man

  • Trade Count: (-1)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.046
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lang lebe König Skeletor!!!
« Antwort #16 am: 22.02.2016, 06:40:08 »
Und wieder geht es etwas weiter. Viel spass.


Nicht weit von Snake Mountain war die Horde auf dem Weg zur Fright Zone, die nur wenige Stunden von dem Hauptsitz des Herren der Schlangenmenschen entfernt war. Hordak war schwer gezeichnet von dem Gift dass er durch den Biss des Schlangenkönigs in sich hatte. Er wurde von Multi Bot getragen und hatte Modulok voraus geschickt damit Shadow Weaver alles für eine Behandlung vorbereiten kann.

Hordak deutete Grizzlor zu ihm zu kommen und flüsterte zu ihm: „H… Hi… Hiss… Ske… Skele… Skeletor… bü… büssen.“

Das war alles was er noch zu Grizzlor sagen konnte bevor er bewusstlos wurde. Doch mehr musste er auch nicht sagen. Grizzlor hatte verstanden was Hordak von ihm wollte. Noch auf dem Weg zur Fright Zone begann er Pläne zu schmieden.
Als sie ankamen hatte Shadow Weaver schon einen Tisch vorbereitet, auf den Hordak vorsichtig gelegt wurde. Sofort begann Shadow Weaver damit die Bisswunde am Arm zu untersuchen.

„Wenn Hiss seine Gegner beißt ist das immer sehr schwierig diese wieder zu heilen. Denn durch einen Biss gelangt, neben dem Gift, immer etwas von seiner Magie in den Körper des Opfers.“ sagte Shadow Weaver in ihrem üblichen Flüsterton.

„Was brauchst du um Hordak zu heilen, Shadow Weaver? Sind es Wurzeln, Kräuter, Insekten, Käfer, Spinnen oder andere Lebewesen?“ wollte Dragstor wissen.

„Nichts dergleichen. Das habe ich alles hier. Was ich brauche ist Ruhe und Zeit um das richtige Mittel zu finden.“ erwiderte sie und fing an in ihren Regalen zu wühlen bis sie ein altes, schon fast zerfallenes Buch in Händen hielt.

Shadow Weaver öffnete es und fing an darin herum zu blättern.


Fisto war schon seit Tagen unterwegs. Als erstes hatte er den Ort aufgesucht an dem er seinen Bruder und Teela das letzte Mal sah. Er folgte den wenigen Spuren, die er dort noch finden konnte bis tief in die Mystic Mountains hinein. Es war schon spät und Fisto war auf der Suche nach einem geeigneten Platz für die Nacht. Da hörte er ganz leise Stimmen aus der Ferne und folgte ihnen. Je näher er den Stimmen kam umso lauter wurden sie. 2 oder 3 der Stimmen glaubte Fisto zu erkennen.

Bei einer Stimme war er sich sicher dass er sie kennt und rief den Besitzer dieser Stimme beim Namen: „Teela? Bist du das? Ich bin es, Fisto.“

„Fisto? Was machst du hier?“ fragte Teela überrascht und erfreut zu gleich.

„Na ich darf doch wohl nach meiner Nichte und meinem Bruder suchen, oder?“

Eine weitere Stimme mischte sich ein: „Dann hast du beide gefunden, mein Freund.“

Erst jetzt trafen Teela mit ihrer Gruppe und Fisto auf einander. Fisto erkannte auch das die andere Stimme zu Marzo gehörte. Sofort ballte er seine Stahlfaust und zog mit der linken Hand sein Schwert.

„Gib sie frei, Marzo! Dann lasse ich dich vielleicht am Leben.“ brummte Fisto vor Wut.

Hinter Marzo erschien Gwildor und sagte: „Beruhig dich, Fisto. Marzo ist nicht dein Feind. Er will uns helfen Skeletor zu stürzen.“

„Ich traue ihm nicht.“ sagte Fisto misstrauisch.

Gwildor meinte: „Das musst du auch nicht. Aber fürs erste ist Marzo auf unserer Seite.“

Nun entdeckte Fisto auch seinen Bruder Duncan und wollte ihn umarmen als Teela sagte: „Vater kann sich nicht mehr erinnern wer und was er ist, Onkel. Wir hoffen dass Mutter ihm helfen kann und sind auf dem Weg zu ihr.“

„Sie kann ihm nicht helfen. He-Man und ich waren vor einigen Tagen bei ihr. Deine Mutter ist sehr krank und braucht deine Hilfe, Teela. Zodac ist bei ihr und versucht sie zuheilen. Aber ohne dich sieht er keine Möglichkeit dass sie wieder gesund wird.“

„Bei allen Göttern! Was ist geschehen, Onkel? Erzähl mir alles.“

„Da gibt es nicht viel zu berichten. He-Man und ich sind nach Castle Grayskull geeilt da He-Man sich um deine Mutter sorgte. Als wir dort eintrafen war die Zauberin bereits ohnmächtig und wurde von Zodac versorgt.“

Vor lauter Sorgen konnte Teela keinen klaren Gedanken fassen und wollte nur noch so schnell wie möglich zu ihrer Mutter. Nur mit Mühe konnte Fisto, gemeinsam mit Gwildor und Marzo, Teela dazu überreden nicht sofort nach Grayskull zu gehen und ihr klar machen dass man erst mal das Nachtlager aufrichtet.
Als das Lager stand und das Lagerfeuer brannte setzten sich Marzo, Gwildor, Fisto und Teela an eben dieses und Fisto bat darum zu erfahren was mit seinem Bruder geschehen ist.

Offline tex-man

  • Trade Count: (-1)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.046
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lang lebe König Skeletor!!!
« Antwort #17 am: 24.02.2016, 01:08:14 »
Schon wieder geht es weiter:

„NARREN!!! DUMMKÖPFE!!! IDIOTEN!!! VERSAGER!!! MUSS ICH DENN ALLES SELBER MACHEN?“ wetterte Skeletor als er von den Niederlagen seiner Untergebenen erfuhr.

Beastman setzte zu einer Antwort an: „Aber Herr, wir hatten doch keine Ahnung das Orko sich einmischen wür… AAAAH!!!!“

Den Satz konnte er nicht beenden da er von einem Energieblitz aus Skeletors Widderstab getroffen wurde.

„Beastman, du bist der größte Dummkopf von allen! Natürlich müsst ihr immer davon ausgehen dass die Masters sich ständig in Dinge einmischen die sie nichts angehen.“ Spielte Skeletor auf den Kampf bei Avion an.

„Also, die Masters konnten bei Avion durch Hilfe von Buzz Off gewinnen. Bei den Teersümpfen waren die restlichen Masters schon fast besiegt und konnten nur durch das Eingreifen von Carnivus gerettet werden.“ fasste Skeletor, etwas ruhiger, nochmal zusammen und fügte in einem wütenden Ton noch hinzu: „UND DAS ALLES NUR WEIL DIESER SCHWEBENDE WICHT VON EINEM MÖCHTEGERN ZAUBERER SICH HIN UND HER BEAMEN KANN!!!! Evil-Lyn nimm Tri Klops und Scareglow mit und schalte diesen fliegenden Wichtigtuer aus. Trap Jaw und Beastman, ihr lenkt mit den anderen Kämpfern die Masters ab. Faker und Ninjor bleiben zu meinem Schutz hier.“

„Wo sollen wir den Orko finden, Skeletor? Die kleine Spaßbremse wird doch sicher schon die Teersümpfe verlassen haben.“ fragte Evil-Lyn.

Skeletor blickte sich im Thronsaal kurz um und meinte dann: „Hier scheint er nicht zu sein. Ich vermute mal dass er mit den Masters sich bei Carnivus und seinen widerlichen Katzenmenschen aufhält. Versucht es doch mal dort! Jetzt verschwindet! Und wagt es bloß nicht mit leeren Händen zurück zukommen!“ befahl Skeletor.

Als seine Kämpfer des Bösen den Saal verlassen wollten fügte Skeletor noch hinzu: „Evil-Lyn? Das nächste Mal wenn du mich ansprichst nenne mich gefälligst ‘Herr‘ oder ‘Meister‘. Es würde mich aber auch freuen wenn du mich ‘Majestät‘ oder ‘König Skeletor‘ nennst.“

Evil-Lyn schluckte ihren Stolz runter, verbeugte sich und sagte: „Wie du wünschst, König Skeletor.“ Dann verließ auch sie den Thronsaal.


Skeletor saß auf dem Thron und überlegte wie er die Masters, ihre Freunde und Verbündeten endgültig besiegen könnte. Natürlich überlegte er auch wie und ob er seine Rivalen Hiss und Hordak, falls dieser den Biss überleben sollte, ausschalten kann.

Da hörte er Ninjors Stimme aus den wenigen Schatten des Saales zu ihm flüsternd sagen: „Wir sind nicht alleine, Herr. Der Schlangenkönig ist hier.“

Kaum war die Stimme des Ninja Kämpfers verklungen, da erschien auch schon Hiss.

„Wie ich sssehe hassst du ausss deinem Fehler alle deine Krieger fortzzzuschicken gelernt, mein König.“ zischelte Hiss als sein Blick auf Faker fiel.

Skeletors Augenhöhlen begannen leicht rötlich zu leuchten als er antwortete: „ICH MACHE KEINE FEHLER, SCHLANGENFÜRST! Ich lerne lediglich aus einem vorherigen Missgeschick. Aber was ich gerne wissen würde: Warum bist du wieder hier?“

„Wie ich hörte leidet die Sssorccceresssss an einer mysssteriösen Krankheit, die noch nicht mal von dem, sssonst ssso allmächtigen und besssserwisssserischen, Zzzodac heilen kann.“

„Falls das stimmen sollte, wie, glaubst du, könnte mir diese Nachricht nützlich sein? Warum sollte ich dir noch trauen, Hiss? Hast du etwa schon vergessen das Hordak dir unterstellte nach MEINER HERRSCHAFFT zu greifen? Diesen Vorwurf hast du nicht abgestritten. Erklär mir das.“

„Ich war zzzu sssehr davon geschockt dasss Hordak Spione unter meinen Schlangenkriegern hat, mein überausss gnädiger König.“ erwiderte der Schlangenkönig.

Die Augenhöhlen des Königs strahlten geradezu rot als er wütend schrie: „SCHMEISS DIESE ERBERMLICHE ENTSCHULDIGUNG EINES FÜRSTEN AUS MEINEM PALAST, FAKER!!!“

In einem bedrohlichen leisen Ton fügte Skeletor noch hinzu: „Hiss, wenn du es noch einmal wagen solltest hier zu erscheinen werde ich deine Schlangekreaturen auslöschen lassen. Doch dich werde ich persönlich töten.“

Von Faker begleitet, verließ Hiss den Palast. Insgeheim schwor sich der Schlangenfürst Skeletor bei nächster Gelegenheit zu töten und sich selbst zum König über Eternia zu ernennen.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: Lang lebe König Skeletor!!!
« Antwort #18 am: 24.02.2016, 16:22:33 »
Sehr schönes Update. Ja, Orko zu unterschätzen war nie eine gute Idee.

Offline tex-man

  • Trade Count: (-1)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.046
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lang lebe König Skeletor!!!
« Antwort #19 am: 24.02.2016, 17:32:47 »
Freut mich dass es dir gefällt.

Offline tex-man

  • Trade Count: (-1)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.046
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lang lebe König Skeletor!!!
« Antwort #20 am: 09.04.2016, 01:41:30 »
Und wieder ein kurzes Update:

Schon auf dem Weg nach Snake Mountain legte sich King Hiss Pläne zu recht wie er Skeletor töten könnte. Um die wilde Horde machte er sich keine Sorgen da er davon ausging das Hordak  der Bisswunde erliegen wird und die Horde somit fürs erste ausfällt.

Tung Lashor, der seinen Fürsten begleitet hatte, fragte: „Wath wirtht du jettht unternehmen, Herr?“
Da seine Zungenspitze immer ein Stück weit aus seinem Maul hing neigte Tung Lashor dazu eher zum lispeln als zum zischeln.

„Na wassss wohl? Ich werde mich fürchterlich rächen!!! Sssie werden alle sterben!!! Mit Sssskeletor fangen wir an!“ erwiderte Hiss aufgebracht.

„Weitht du schon wie wir dath machen werden, mein König?“ wollte Tung Lashor wissen.

Hiss antwortete: „Noch nicht. Aber eine sssolche Aktion mussss sssorgfältig geplant werden. Ich werde einige Tage brauchen bisss ich mir wasss überlegt habe. Sssolange werden wir Ssskeletor im Glauben lassssen dasss wir ihn nun fürchten. Ich will dasss er sssich sssicher fühlt wenn wir ihn angreifen.“

Schweigend legten die beiden Schlangenmenschen die restliche Strecke nach Snake Mountain zurück.



Seit einigen Tagen hielten sich die Masters als Gäste von Carnivus in dessen Dorf auf und planten ihre nächsten Schritte. Auch Clamp Champ war bereits mit den Restlichen Zwölf Masters bei Carnivus angekommen. Stratos und Buzz Off hatten sich ebenfalls dort eingefunden.

Tri-Klops, Skeletor’s Spion, hatte das Dorf seit der Ankunft von Clamp Champ beobachtet. Evil-Lyn hatte ihn mit dieser Aufgabe betraut um zu erfahren wann es die beste Gelegenheit ist Orko aus zu schalten. Doch konnte Tri-Klops keinen Moment, der dafür geeignet war, erkennen. Orko war ständig mit anderen zusammen. Es war fast so als würde der kleine Zauberer ahnen dass Sekletor seine Kämpfer losgeschickt hatte um ihn aus dem Weg zu schaffen. Als Evil-Lyn das klar war, beschloss sie einen solchen Moment zu kreieren.

„Jitsu, Blade und ich werden uns um Orko kümmern. Tri-Klops und Trap Jaw,  ihr werdet das Dorf frontal angreifen. Euer Angriff muss schnell und unerwartet kommen. Sorgt für viel Unordnung und Verwirrung, die wir nutzen können um uns Orko zu schnappen. In zwei Stunden geht die Sonne auf. Dann greifen wir an.“ gab Evil-Lyn ihren Plan den Anderen bekannt.

„Warum darf ich den nicht mal einen Angriff ausführen, Evil-Lyn?“ wollte Beastman wissen.

Bevor Evil-Lyn darauf antworten konnte erwiderte Tri-Klops: „Weil du zu dumm für solch wichtige Aufgaben bist, Beastman.“

„Aber ich kann doch nichts dafür das Skeletor mich dumm gemacht hat.“ gab dieser etwas trotzig zurück.

„Ha ha ha ha! Du kannst nichts dafür? Was war denn mit der Maschine des Schreckens? Hattest du sie nicht manipuliert um zu verhindern das Skeletor die Macht über Eternia erlangt? Zur Strafe hatte er dich dumm gemacht und dir die Gabe verliehen mit allen Bestien sprechen zu können.“ erklärte Evil-Lyn.

„Nicht mit allen Bestien. Die Drachen kann ich nicht beherrschen.“ verbesserte Beastman.

Tri-Klops mischte sich ein und meinte: „Evil-Lyn, wir sollten jetzt gehen. Sonst schaffen wir es nicht mehr rechtzeitig.“

Evil-Lyn war einverstanden und gab den Befehl zum Aufbruch.

Offline bluecat9

  • Trade Count: (0)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.375
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Lang lebe König Skeletor!!!
« Antwort #21 am: 10.04.2016, 21:01:31 »
Ist sich Beast-Man darüber bewusst, dass er dumm ist?  :kratz: Ist keine Kritik, bloß eine Anmerkung...

Ich finde es schön, wenn noch jemand schreibt. Ich wollte meinen Urlaub auch erst dazu nutzen, aber dann kommt der Garten, Fahrrad war hinüber, Küche musste mal wieder durchgeputzt werden und die Fenster... Und dann war die Zeit auch schon wieder weg!  :lol:


Offline tex-man

  • Trade Count: (-1)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.046
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lang lebe König Skeletor!!!
« Antwort #22 am: 10.04.2016, 21:40:47 »
Jaja. Im Urlaub geht die Zeit wie im Flug vorüber. Kaum hat er angefangen, ist er auch schon wieder vorbei.  :heul:

Zumindest ist sich mein Beastman klar darüber das er nicht so schlau wie die Anderen ist.

Offline tex-man

  • Trade Count: (-1)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.046
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lang lebe König Skeletor!!!
« Antwort #23 am: 01.06.2016, 22:14:04 »
Schon seid einigen Wochen stecke ich mit dieser Fanfiction fest und könnte etwas Hilfe brauchen.
Ich überlege wie Evil-Lyn es schaffen kann Orko von den Masters zu trennen, aber mir ist dazu bisher nichts eingefallen. Wie Evil-Lyn den besten Zauberer des Universums einfängt ist mir schon recht klar. Aber nicht wie es soweitkommt. kann mir da wer bitte helfen?
Tausend Dank im voraus.

Offline tex-man

  • Trade Count: (-1)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.046
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lang lebe König Skeletor!!!
« Antwort #24 am: 11.11.2016, 02:25:38 »
Nach vielen Uberlegungen wie die Geschichte weiter gehen könnte und meinem Umzugnach Münster geht es nun wieder weiter. Viel Spass.


Grade als sie sich auf den Weg machen wollten sah Trap Jaw einen Schatten zwischen den Büschen stehen und gab Evil-Lyn Bescheid. Es war der Spion Skeletors. Er berichtete Evil-Lyn von einer Schwachstelle in der Befestigung des Dorfes in der Nähe des Tores. Schnell weihte Evi-Lyn Tri-Klops und Trap Jaw in einen neuen Plan ein.

Der Kampf war bereits im vollen Gange. Am Tor wehrten sich Carnivus und seine Krieger, gemeinsam mit den Masters, die Kämpfer des Bösen so gut es ging ab.
Beastman hatte ein eternisches Nashorn zur Hilfe gerufen und befahl ihm das Tor auf zu brechen. Nach kurzer Zeit hatte das Nashorn es geschafft und das Tor aufgebrochen. Skeletors Kämpfer strömten nun in das Dorf. Die Dorfwachen hatten die Bewohner zum Glück bereits in Sicherheit gebracht. Stattdessen trafen Trap Jaw, Tri-Klops, Beastman und die restlichen Kämpfer auf Mossman, seine Pflanzen sowie auf einige avionische und andrenidische Soldaten, die ihre Befehlshaber, Stratos und Buzz Off, begleitet hatten.
Auch He-Man war mitten im Getümmel und kämpfte. Mal blockte er einen Schlag mit seinem Schwert und ein anders mal schlug er mit seiner Faust zu. Eigentlich kämpfte er nicht sondern bahnte sich nur einen Weg zu Orko. Als He-Man zu dem Zauberer kam wirkte dieser mal wieder Zaubersprüche, die nie so klappten wie er es sich wohl vorgestellt hatte.

„Orko! Verschwinde! Beame dich fort und suche Fisto! Er muss schnellstens her kommen!“ schrie He-Man um den Lärm zu übertönen.

Orko hatte verstanden und Beamte sich fort.
Was aber weder He-Man noch Orko bemerkten war das Evil-Lyn sich hinter einer kleinen Mauer versteckt hatte und gehört hatte worum He-Man gebeten hatte.

Schnell sprach sie einen Zauber: „Dunkle Macht, ich befehle dir, bring Orko her zu mir!“

Kaum hatte sie es ausgesprochen, da erschien der kleine Zauberer auch schon vor ihren Augen. Noch bevor er reagieren konnte hatte Evil-Lyn schon einen zweiten Zauber gesprochen und fing Orko mit einer magischen Energiekugel ein. Durch die Kraft ihrer Gedanken schickte sie den größten Zauberer des Universums in ihr Lager.

Danach kam sie hinter der Mauer zum Vorschein und rief zu He-Man: „Wenn du deinen Wicht von einem Zauberlehrling wieder sehen willst, musst du mich finden!“

In ihren Augen blitzte es kurz auf und aus ihrer Kristallkugel kam grauer Nebel. Nach wenigen Sekunden war der Nebel wieder verschwunden und mit ihm Evil-Lyn.
« Letzte Änderung: 11.11.2016, 02:42:16 von tex-man »

Offline tex-man

  • Trade Count: (-1)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.046
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lang lebe König Skeletor!!!
« Antwort #25 am: 15.11.2016, 17:09:39 »
Und wieder geht es ein bisschen weiter:


Bald darauf waren auch die anderen Kämpfer des Bösen auf dem Rückzug. Die Masters und ihre Verbündeten sammelten sich um einen vollkommen überrumpelten und verdutzten He-Man. Sie alle versuchten zu begreifen was grade geschehen ist.

„Der plötzliche Angriff, Orko’s Entführung und Evil-Lyn’s Worte. Ich verstehe das nicht, He-Man. Haben uns Skeletor’s Kämpfer etwa nur wegen Orko angegriffen?“ überlegte Carnivus.

„Ich denke dass das genau so geplant war. Dank Orko hatten wir grade erst zwei Siege gegen Skeletor erringen können. Nun hat er Evil-Lyn geschickt um Orko zu entführen. Und das mit Erfolg. Ich werde Ihn suchen. Mekaneck und Ram Man, ihr begleitet mich. Stratos und Buzz Off: Ihr sucht mit euren Soldaten nach Fisto. Er wollte in die Mystic Mountains und dort nach Teela und Man-At-Arms suchen. Mossman, du bleibst mit den restlichen Masters hier und hilfst dabei das Dorf wieder auf zu bauen.“ sagte He-Man und fing an seine Sachen zu packen.

Carnivus wartete bis er und He-Man alleine waren und sagte dann: „Beastman hatte das Tor mit dem Nashorn an einer bestimmten Stelle getroffen. Dadurch war es ein Leichtes das Tor zu öffnen. Das bedeutet entweder war es nur ein zufälliger Treffer oder er war gezielt. Letzteres kann ich mir aber nicht vorstellen da, außer meinem Volk und mir selbst, nur wenige von diesem Schwachpunkt wissen. Doch wenn der Treffer wirklich gezielt war, dann …“

„… Dann könnten wir mindestens einen Spion in unseren Reihen haben.“ vollendete He-Man erschrocken den Satz.

Ihm gefiel der Gedanke gar nicht das es unter seinen Freunden und Verbündeten einen Verräter geben könnte.


Evil-Lyn hatte Beastman mit der Nachricht dass Orko aus dem Weg ist zu Skeletor geschickt. Das Orko nicht tot ist hatte sie ausgelassen. Sie stellte noch einige Wachen auf, aber nur jene denen sie nicht traute, und erzählte den restlichen Kämpfern, unter ihnen waren Tri-Klops und Trap Jaw, was sie mit dem kleinen Zauberer vorhat.

„Glaubst du wirklich dass es klappt, Evil-Lyn?“ fragte Trap Jaw.

„Werden wir sehen. Ich will Skeletor ja nicht stürzen, sondern ihm nur eins auswischen. Niemand, auch ein König nicht, behandelt mich so respektlos. Dafür muss er etwas büßen.“ erwiderte die Zauberin.

„Was ist wenn He-Man nicht kommt? Oder mit deinem Plan nicht einverstanden ist?“ überlegte Tri-Klops.

„He-Man wird kommen. Orko ist ihm zu wichtig als das er diesen Wicht sich selbst überlässt. Ich habe eine Spur gelegt damit er zu uns findet. Er wird schon bald hier sein. Niemand soll ihn angreifen. Ich will erstmal mit ihm reden. Wenn er meinem Plan nicht zustimmen sollte, können wir ihn und Orko immer noch ausschalten.“


Shadow Weaver hatte endlich das richtige Rezept gefunden um Hordak zu heilen und hatte auch schon damit begonnen eine Brühe aus mehr oder weniger widerlichen, stinkenden und ekelhaften Zutaten zu kochen. Doch war sie sich nicht sicher ob das Mittel noch helfen kann. Hordak’s Zustand ist immer schlechter geworden. Leider konnte Shadow Weaver ihn nicht stabilisieren und hoffte nun das die Brühe den Befehlshaber der Horde heilen kann.

Offline tex-man

  • Trade Count: (-1)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.046
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lang lebe König Skeletor!!!
« Antwort #26 am: 02.12.2016, 16:50:50 »
Eine Frage an die Moderatoren: Darf ich auch FanFics posten die nichts mit den Masters zu tun haben?

Und wieder geht es ein Stück weiter:

„Grizzlor!!! Komm her!!!“ zischelte sie im Flüsterton.

Und doch war der Ruf nach Hordak’s Vertreter in der ganzen Fright Zone zu hören. Es dauerte nicht lange bis er bei Shadow Weaver und seinem verletzten Anführer war.

„Was gibt es?“ fragte Grizzlor als er den Raum betrat.

„Ich habe Hordak grade eine Brühe gegeben. Doch  bin ich mir nicht sicher ob sie ihn heilen kann. Du musst unsere Kämpfer darauf vorbereiten dass er vielleicht sterben wird.“

„Wenn er stirbt, dann wirst auch du sterben, Hexe!!!“ antwortete Grizzlor wütend und ohne nach zu denken.

Kurz darauf realisierte Grizzlor was er grade gesagt hatte und fügte, etwas ruhiger, hinzu: „Verzeih, Shadow Weaver. Ich habe nicht darüber nachgedacht was ich sage. Natürlich wirst du, und auch Hordak, nicht sterben. Wir brauchen euch beide.“

Die Horde-Zauberin verzieh Hordaks Stellvertreter die unüberlegten Worte. Dennoch ermahnte sie ihn zukünftig über seine Worte nach zu denken bevor er sie ausspricht.

Grizzlor blickte auf seinen Anführer und sagte: „Werde bald wieder gesund, Meister. Wir brauchen dich.“

Dann verließ er wieder den Raum und rief nach den Elitekämpfern der Horde. Unter ihnen waren Mantenna, Modulok, Multi Bot, Leech und auch Calix, der Steinmensch. Grizzlor berichtete dass es nicht gut steht um Hordak und das Shadow Weaver alles tut um ihn am Leben zu halten. Gemeinsam überlegten nun die Hordekämpfer wie sie sich an Skeletor rächen könnten. Sie alle hatt gute Einfälle, doch war es Modulok der die beste und am ehesten umsetzbare Idee hatte.


Gemeinsam mit Ram Man und Mekaneck folgte He-Man Evil-Lyn’s Spur. Nach einigen Stunden hatten sie das Lager der Dämonenkämpfer gefunden. Zu ihrer großen Überraschung wurden sie kampflos ins Lager gelassen. Dort trafen die drei Helden auf Trap Jaw, Tri-Klops und Evil-Lyn.

„Seid willkommen, ‘Freunde‘.“ begrüßte Evil-Lyn die drei Besucher.

„Was willst du?“ fragte He-Man misstrauisch.

„Die Frage sollte eher lauten: Was wollen wir beide? Du willst Orko und ganz Eternia befreien. Doch alleine hast du, selbst mit deinem Zauberschwert, keine Chance gegen Skeletor. Seid er auf dem Thron sitzt ist er immer verrückter und paranoider geworden. Überall wittert er Intrigen gegen seine Herrschaft. Er wird immer respektloser. Und das bringt mich zu dem was ich will: Skeletor hat mich beleidigt und respektlos behandelt. Ganz so als wäre ich nur ein Dienstmädchen. Dafür soll er büßen. Wenn du mir bei meiner Rache hilfst, bekommst du Orko wieder.“ bot Evil-Lyn an.

„Und wenn wir dir nicht helfen?“ fragte Ram Man.

„Dann werdet ihr und Orko noch  heute sterben.“ sagte  Tri-Klops grinsend.

He-Man fielen wieder die Worte Zodac’s ein: ‚Aber du kannst Eternia nur retten wenn du das Unmögliche wagst, das Undenkbare tust. …eine die Masters.‘

Hatte er ein Bündnis mit Evil-Lyn gemeint? Auch die Masters waren getrennt. Buzz Off und Stratos suchten nach Fisto. Dieser wiederum suchte Teela und Duncan. Mossman und die restlichen Masters halfen Carnivus beim Wiederaufbau des Dorfes. Und He-Man war mit Ram Man und Mekaneck ebenfalls von den anderen getrennt. Und Orko war gefangener von Evil-Lyn.
« Letzte Änderung: 02.12.2016, 16:53:10 von tex-man »