Neuigkeiten: Du willst etwas auf dem Board kaufen/verkaufen? - Bitte beachte die Regeln für den Marktplatz: http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=22064.0

  • 20.07.2018, 00:12:44

Autor Thema: He-Man Fan Film - "Fall of Grayskull"  (Gelesen 21881 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DJ Force

  • he-man.de Moderatoren
  • Trade Count: (+16)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 31.793
  • Geschlecht: Männlich
  • DJ Force Weapons Forge Toydesign!
    • DJ Force Weapons Forge Toydesign
Re: He-Man Fan Film - "Fall of Grayskull"
« Antwort #75 am: 11.10.2015, 15:03:31 »
Ja, eben. Der Artikel ist ein übertriebenes Stiefellecken. SCHLECHT ist Fall of Grayskull nicht. Weit davon entfernt. Aber er ist auch weit davon entfernt, die Offenbarung zu sein, zu der der Artikel ihn machen will.

Offline Shin-Chan

  • Trade Count: (0)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 699
  • Geschlecht: Männlich
Re: He-Man Fan Film - "Fall of Grayskull"
« Antwort #76 am: 12.12.2015, 19:12:21 »
Ab  11.Januar 2016 soll der Film offiziell online gestellt werden.  :grin:

Offline Shin-Chan

  • Trade Count: (0)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 699
  • Geschlecht: Männlich
Re: He-Man Fan Film - "Fall of Grayskull"
« Antwort #77 am: 12.01.2016, 14:09:32 »
Endlich ist es so weit  :rofl:


Offline Lyych

  • Trade Count: (+1)
  • Bürger Eternias
  • ***
  • Beiträge: 96
Re: He-Man Fan Film - "Fall of Grayskull"
« Antwort #78 am: 12.01.2016, 15:16:59 »
Oh Gott  :flop: :flop: :flop: :flop: :stupid: :stupid: :hoe: :hoe: :hoe: :lol: :lol:

Offline Sam2001

  • Trade Count: (0)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.039
Re: He-Man Fan Film - "Fall of Grayskull"
« Antwort #79 am: 12.01.2016, 16:14:47 »
Ach du große Sch....!   :lol:

Offline DJ Force

  • he-man.de Moderatoren
  • Trade Count: (+16)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 31.793
  • Geschlecht: Männlich
  • DJ Force Weapons Forge Toydesign!
    • DJ Force Weapons Forge Toydesign
Re: He-Man Fan Film - "Fall of Grayskull"
« Antwort #80 am: 13.01.2016, 09:12:34 »
Worauf beziehen sich nun eure Kommentare? :hoe:

Offline piam25

  • Trade Count: (0)
  • Königliche Wache
  • *****
  • Beiträge: 416
  • Geschlecht: Männlich
Re: He-Man Fan Film - "Fall of Grayskull"
« Antwort #81 am: 13.01.2016, 12:24:57 »
Habe den Film jetzt gesehen und muss sagen, was Settings und Kostüme angeht der beste Fan Film überhaupt.
Kein vergleich zu dem dagegen billig wirkenden Trials of Darksmog und wie die anderen 3 Teile alle heißen.
Besonders die Kostüme von Skeletor, Shadow Weaver,Sorceress, He-Man und Tri-Klops fand ich echt toll.
Teela war ok. Battelground Outfit ist jetzt nicht das Outfit in dem man Teela so kennt, aber ok.
Die Dame passt auch gut zum Kostüm, aber die Oberweite war doch etwas Too much für eine Teela.

Das war das positive.

Was mir nicht gefällt.
He-Man- Platzt schon bald vor Muskeln.
Bodybilder schön und gut, aber dieser Herr ist viel zu Muskel bepackt für He-Man.
Ernsthaft sah er für mich aus wie ein aufgeblasener Ballon der kurz vor platzen steht.
Evil Lyn war erstmal nicht wirklich zu erkennen.

Sonst war die Story ok, bis auf das Ende.
Dieses Massengemetzel ist einfach nicht MOTU.
He-Man würde niemals jemanden mit Vorsatz töten, auch nicht einen Skeletor.
Das wieder spricht jeder Motu Grundregel.
Skeletor, Tri-Klops, Shadow Weaver sind Cara wenn die jemanden töten, bitte sehr.
Ist zwar bei Motu auch unnötig  aber möglich.
He-Man, Teela und Co. aber dürfen nicht töten, dass hat den Film in meinen Augen total versaut.
Da nutz auch nicht die Bekannte letzte Filmation Zene als Abschluß zu bringen, wenn man vorher metzelt schlimmer als in jedem Schlachthof.


In Fall of Grayskull fand Ich die Kostüme toll, das Setting war für einen Fan Film auch toll.
Die Story bis zu einem bestimmten Moment ok, danach aber nicht mehr MOTU.
Im Gegensatz zu den 3 Filmen Trials of Darksmog wo die Story top ist, aber die Kostüme echt teilweise billig und lächerlich wirken und rollen komplett falsch besetzt sind.

Trotz allem denke Ich der bislang beste Fan Film ist Fall of Grayskull, auch wenn es kein Meilenstein ist.
Ich denke was klar wird bei beiden Fan Projekten wie schwer es ist das Thema He-Man ordentlich zu verfilmen ohne auf der einen Seite billig zu wirken (Kostüme, passende Schauspieler) und auf der anderen seite eine Stroy zu bringen die fesselt ohne zu brutal zu werden.
Hoffen wir mal das WENN irgendwann mal ein Kinofilm kommt eine Mischung aus beiden Fan Projekten auf der Leinwand zu sehen sein wird plus Hollywood Technik und Star Power.

« Letzte Änderung: 13.01.2016, 12:28:21 von piam25 »

Offline Sam2001

  • Trade Count: (0)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.039
Re: He-Man Fan Film - "Fall of Grayskull"
« Antwort #82 am: 13.01.2016, 14:56:59 »
@Dj Force: Mein Kommentar bezog sich auf das Bild von Dolph. :;):

Zum Film: Kann mich meinem Vorredner zum größten Teil anschließen.
Ein He-Man, der so massig ist, dass er fast schon schwer Luft bekommt und sich kaum bewegen kann...  Also da hat uns Benedict gezeigt, was man in einem Realfilm auf gar keinen Fall machen sollte. Nämlich einen Bodybuilder für He-Man nehmen. Der He-Man aus FOL wirkte sowohl schauspielerisch als auch vom Gesicht her sympathischer, auch wenn ihm die Muskeln fehlten. Somit durfte klar sein, dass Muskeln allein noch keinen He-Man machen.

Und das Random-Töten... Was hat das mit MotU zu tun und wozu war es eigentlich gut??? Es ist ja wirklich so, dass am Ende nur He-Man und Teela überlebt haben. Und He-Man tötet? Sorry, das ist dann kein He-Man mehr in meinen Augen. Es hätte ganz bestimmt eine andere Möglichkeit gefunden werden können um Skelly steben zu lassen. Ich denke dabei an den einen Moment in Trials of Darksmoke, wo Skeletor am Boden liegt und He-Man nicht zusticht, ob wohl er es könnte. Dieser Edelmut macht einen He-Man eben aus. Mir fehlte auch die musikalische Untermauerung bestimmter Szenen. Es hat einfach etwas gefehlt. Die zwei Szenen außerhalb von Grayskull, die leider nur wenige Sekunden dauerten, fand ich wirklich gut. Schade, dass es nicht mehr solcher Szenen gab.


Das war das Negative. Nun zum Positiven: Ich fand die Zauberin wunderbar, Evil Lyn Klasse, Johnny Triklops Bilson sowieso. Die BG Teela war noch nie meine Favoritin aber ich fand sie auch Spitze. Die Damen hatten alle die passende Figur, ein Fest für die Augen. Skeletor und Weaver haben mir auch gefallen. Ich möchte den Film aber dennoch nicht als besten MotU-Fanfilm bezeichnen. Die Trilogie von John hat sehr wohl seine Vorzüge wie oben schon erwähnt, z.B. sein He-Man Darsteller. Der Epilog mit Adora und Hordak war hammergeil und macht Lust auf mehr. Die ganze Kritik mal bei Seite,  Benedict hat da eine gute Arbeit geleistet. Zweifelsohne. :grin:
« Letzte Änderung: 13.01.2016, 15:02:13 von Sam2001 »

Offline Ascalon

  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 11.024
  • Geschlecht: Männlich
  • Rosa Brillen für alle! Sexy simmer schon genug.
Re: He-Man Fan Film - "Fall of Grayskull"
« Antwort #83 am: 13.01.2016, 17:18:43 »
Ich hatte ja Zeit, mich mit Daniel ausführlich über den Film und gerade die Story zu unterhalten. Der "He-Man tötet"-Moment ist mir auch sauer aufgestoßen, aber dazu gibt es ein paar Dinge zu sagen:

- Fall Of Grayskull ist wie der Showdown eines epischen Filmes gedacht, daher eben die Charaktertode. Der Film sollte für sich selbst stehen, und nicht, wie Johns Trilogie, am Ende mehr oder weniger alles wieder auf Anfang stellen. Klar ist das ungewohnt (um es mal neutral auszudrücken), denn in den bisher bekannten Serien wird ja immer am Schluss ein gewisser Status Quo hergestellt (man verkauft eben keine Actionfiguren, wenn der betreffende Charakter nach 5 Minuten Screentime stirbt... obwohl, naja. Das ist auch mehr ne Faustregel, wenn ich da an Star Wars denke).

- He-Man sagt ja am Ende, dass nicht er, sondern Skeletor sich quasi selbst getötet hat, einfach weil er zu viel wollte und es im Grunde "verdient". Darüber kann man wahrlich streiten, ich seh das auch nicht so, aber ich kann wenigstens verstehen, woher der Gedanke kommt. Besser aus meiner Sicht, oder zumindest eindeutiger, wäre der Klassiker "Held verschont Bösewicht, Bösewicht zaubert versteckte Waffe hervor, Held reagiert in Notwehr, Bösewicht fällt seinem eigenen Plan zum Opfer" gewesen. Überinterpretation: Kentucky, da wo Daniel herkommt, ist ein ziemlich zementiertes Baptistenland, und diese Jungs und Mädels sind für ihre nicht gerade liberale Auslegung der Bibel bekannt. Da steckt eine Menge reaktionäres Gedankengut drin, immer treu nach dem Credo: "Wenn du Böse bist, hast du den Tod und die Hölle verdient. Selbst Schuld."

Das soll jetzt die Kritikpunkte, die ich durchaus in weiten Strecken teile, nicht schmälern. Aber es ist ein Erklärungsversuch für die Entscheidungen der Macher.

Offline WebstorX

  • Trade Count: (+11)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.695
  • Geschlecht: Männlich
Re: He-Man Fan Film - "Fall of Grayskull"
« Antwort #84 am: 13.01.2016, 20:40:05 »
Meine Meinung - immer unter Betrachtung, dass es sich um einen Fanfilm und keinen professionellen Kinofilm handelt:

- Kostüme:
Fantastisch! (Evil Lyn hat zwar keinen hohen Wiedererkennungwert, war aber eine tolle Neuinterpretation!)

- Schauspieler:
- optisch hervorragend gewählt (Fanfilm, da darf es ein bißchen "übertriebener" sein)
- Schauspielerische Leistung: in Ordnung; besonders Tri-Klops hat mir da gut gefallen.

- Dialoge:
Oft etwas zu monologisiert; zwischendurch (sehr) kleine "peinliche" Pausen, in denen man dem Protagonisten zurufen möchte: Jetzt sag was, oder tu was!

- Story:
reißt mich jetzt nicht vom Hocker, war aber als Showdown einer größeren Geschichte gut und passend; nur die Schlußszene (He-Man/Teela) war mir zu sehr geklaut!

- Gewalt:
unpassend für das MotU-Universum, selbst wenn man nicht Filmation-Standard anlegt. Evil Lyns Sterbe/Verwesungs-Szene war gefühlt zu lang, wennauch gut gemacht; "He-Man killt Skeletor" hätte ich storytechnisch anders gelöst: Skeletor einfach im rechten Moment die Flucht ergreifen lassen, so dass He-Man gar nicht erst in den Konflikt "töten oder nicht" gerät.  :icon_confused:

- das Setting:
Wohl der größte Schwachpunkt jedes Fan-Films! Nicht so gut wie die Kostüme, aber ganz okay.  :cool:

- Kameraführung und Atmosphäre:
Zu Anfang hervorragend, später nachlassend: Beispiel Skeletor : Solange man ihn von der Seite sah, bzw die obere Gesichthälfte im Schatten seiner Kapuze verborgen war wirkt er richtig echt und unheimlich!  :icon_smile:

- Effekte und Tricks:
Besser gehts wohl in einem "Amateurfilm" kaum!  :top:

- Battleground Teela:
Ich muss sie einfach nochmal als Pluspunkt erwähnen - und nicht nur wegen der tollen Möpse  :bga: - sondern einfach, weil sie meine persönliche Lieblings-Teela-Version ist und ich mich echt gefreut habe, dass diese verwendet wurde ::cool::
« Letzte Änderung: 13.01.2016, 20:43:07 von WebstorX »

Offline illvanno

  • Trade Count: (+12)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.233
  • Geschlecht: Männlich
Re: He-Man Fan Film - "Fall of Grayskull"
« Antwort #85 am: 14.01.2016, 00:17:14 »
Ich mag nix an dem Film.  Johnny war Klasse.... der Rest war verschwendete Zeit finde ich .

Offline Sam2001

  • Trade Count: (0)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.039
Re: He-Man Fan Film - "Fall of Grayskull"
« Antwort #86 am: 14.01.2016, 12:29:08 »
So schlimm? :shocked:

Offline illvanno

  • Trade Count: (+12)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.233
  • Geschlecht: Männlich
Re: He-Man Fan Film - "Fall of Grayskull"
« Antwort #87 am: 14.01.2016, 21:34:32 »
So schlimm? :shocked:

Ist Geschmackssache.

Mir gefällt er nicht.

Offline P4Blade

  • Trade Count: (+1)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 305
Re: He-Man Fan Film - "Fall of Grayskull"
« Antwort #88 am: 15.01.2016, 16:49:07 »
Meine Güte, ist das schlecht... Man kann wohl nur ein Lob für die "Leidenschaft" hinter solch einem Projekt aussprechen. Aber das, das war gar nichts. Man merkt richtig, wie der Film in einem Zimmer aufgenommen wurde. Dazu wohl noch mit einem blauen Sack als Blue-Screen, denn für eine größere Wand hat das Geld offenbar nicht gereicht. Anders kann ich mir die durchgehenden Nahaufnahmen der Oberkörper/Köpfe nicht erklären. Schauspielerisch hat sogar eine leere Milchpackung mehr Überzeugungskraft. Nach meiner Meinung passt hier absolut gar nichts. Dialoge schlecht, Belichtung schlecht, Editing schlecht, Effekte schlecht. Ich habe das Projekt nur halbherzig verfolgt, aber ich habe noch in guter Erinnerung, zu welch großem Projekt dieses Machwerk seitens des Regisseurs/Produzenten hervorgehoben wurde...

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.696
Re: He-Man Fan Film - "Fall of Grayskull"
« Antwort #89 am: 15.01.2016, 20:38:44 »
Okay, als sich Teela und Evil-Lyn nach 10 Minuten noch immer nicht die spärliche Kleidung vom Leib rissen, wurde mich langsam bewusst, dass es sich hierbei nicht um eine He-Man Porn Parodie handelt, auch wenn ganz zum Schluss noch einmal etwas Hoffnung diesbezüglich aufkeimte. :icon_razz: Alles andere, vom Setting bis hin zur schauspielerischen Leistung (bis auf ein paar kleine Ausnahmen) deutete nämlich ziemlich darauf hin. Lediglich die Kostümierung war einigermaßen gelungen. Die Story gab auch nicht viel her und die Gewaltszenen fand ich nun doch reichlich übertrieben. Ich finds nichts schlimm wenn Charaktere sterben, aber diese Splatterszenen fand ich deplatziert. Alles in allem nicht unbedingt mein Fall. Abschließend bleibt noch zu sagen, dass He-Man wenigstens einen Hals haben sollte.  :;):

Und nein, ich könnte es nicht besser und ich habe auch Respekt für den Versuch und die Arbeit die dahinter steckt, dennoch fand ich das Ergebnis nicht unbedingt berauschend.