Neuigkeiten: Bitte beachte die Forenregeln! http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=25232.0

  • 26.09.2018, 11:53:09

Autor Thema: König der Schlangen (Teil 1 von 2)  (Gelesen 5015 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Cirenaj

  • Trade Count: (+7)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.334
  • Geschlecht: Männlich
  • Erst lachen die Leute und dann sind sie tot.
König der Schlangen (Teil 1 von 2)
« am: 20.06.2013, 23:21:14 »
Holdrio !

Dies wird ein kleines Nebenprojekt, das ich angefangen habe.

Wieder basierend auf den Hörspielen, jedoch unabhängig von den Geschehnissen.
Anders als bei meinen "Storys" geht es hier nicht um Nebencharaktere, sondern erzählt einfach eine normale Geschichte rund um He-Man und seinen Freunden.
Dies ist als Zweiteiler gedacht und beginnt hier nun mit " Der König der Schlangen".

Ich wünsche wieder allen viel Spaß beim lesen.  :)

« Letzte Änderung: 21.06.2013, 01:25:22 von Cirenaj »

Offline Cirenaj

  • Trade Count: (+7)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.334
  • Geschlecht: Männlich
  • Erst lachen die Leute und dann sind sie tot.
Re: König der Schlangen (Teil 1 von 2)
« Antwort #1 am: 20.06.2013, 23:21:42 »
Es war an einem lauen Sommerabend, als Teela und Prinz Adam mit dem Windraider zurück zum Königlichen Palast flogen. Es war Adams Geburtstag und es war sein sehnlichster Wunsch gewesen, dass Teela ihn an diesem Abend begleiten sollte. Allerdings war die Befehlshaberin der Wache von diesem Abend nicht sehr begeistert.
"Wie konntest du mir das nur antun, Adam ? Wie konntest du deinen Geburtstag nur für so etwas mißbrauchen ?"
Adam mußte lachen " Aber Teela, ich habe mich köstlich amüsiert. Ich wollte diese Erfahrung einfach mit dir Teilen."
Teela sah ihn grimmig an. "Eine Erfahrung war es sicherlich, Adam. Hätte ich vorher gewußt, was mich erwartet, hätte ich mein Versprechen zurück genommen."
"Och, Teela...", begann der Prinz aber seine Begleitung schnitt ihm das Wort ab.
"Die Geigenspieler von Tekran, Adam ! Vier Stunden lang ! Das war schlimmer, als jede Folter die sich Skeletor ausdenken könnte."
Adam lachte laut auf. "Hahahaha, das wäre doch eine gute Idee um den Palast vor ihm zu beschützen. Ich werde deinen Vater bitten, Lautsprecher aufzustellen und ein Tonband mit ihren besten Stücken laufen zu lassen. Der Herr des Bösen würde nicht wage, uns anzugreifen."
Selbst Teela mußte bei diesem Gedanken lachen und war dem Prinzen schon nicht mehr ganz so böse, wie zuvor.
« Letzte Änderung: 21.06.2013, 01:26:59 von Cirenaj »

Offline bluecat9

  • Trade Count: (0)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.375
  • Geschlecht: Weiblich
Re: König der Schlangen (Teil 1 von 2)
« Antwort #2 am: 30.06.2013, 17:26:09 »
Schöner Anfang! Bleib dran, auch wenn es im Momen ein bisschen schwer ist, für FanFics zu begeistern.  :top:

Offline Cirenaj

  • Trade Count: (+7)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.334
  • Geschlecht: Männlich
  • Erst lachen die Leute und dann sind sie tot.
Re: König der Schlangen (Teil 1 von 2)
« Antwort #3 am: 16.07.2013, 21:57:19 »
Doch plötzlich ertönte aus heiterem Himmel ein Schuß und ein Laserstrahl verfehlte die Flugmaschine nur knapp.
"Vorsicht !", rief der Prinz, als ein weiterer Schuß viel, doch Teela konnte das Steuer noch ein mal herum reissen und einen Einschlag verhindern. Auch dem dritten Versuch, sie abzuschießen, vereitelte Man-at-Arms Tochter, indem sie den Wind Raider schräg auf die Seite lenkte. Dabei jedoch, wäre Adam beinahe aus der Maschine gefallen, wenn ihn Teela nicht in letzter Sekunde am Ärmel festgehalten hätte.
"Ich hab dich !", stöhnte Teela.
" Danke, Teela. Fast wäre es um mich geschehen.", bemerkte Adam. "Das müßen Skeletors Leute gewesen sein."
"Wer es auch war, er hätte uns beinahe getroffen.", sagte Teela. "Lass uns schleunigst zum Palast fliegen und davon berichten. Wer weiß, ob uns nicht ein Angriff bevorsteht."

In Eternos angekommen, berichteten Teela und der Prinz von Eternia Man-at-Arms von den Geschehnissen.
"Den Göttern sei dank ist euch nichts passiert. Auch der Wind Raider scheint keinen Schaden genommen zu haben. Du fliegst wirklich immer besser, Teela. Ich bin stolz auf dich."
"Danke, Vater. Aber ich denke, wir sollten in dieser Nacht aufmerksam sein. Die Monsterkämpfer könnten etwas im Schilde führen.", antwortete sie.
Der Waffenmeister nickte. "Da könntest du recht haben. Postiere du noch einige Wachen auf den Mauern. Ich werde sehen, ob ich He-Man finde. Wir können dann gemeinsam die Gegend erkunden."
Die Befehlshaberin der königlichen Wachen machte sich auf den Weg und ihr Vater wandte sich Adam zu. "Bereit für einen kleinen Ausflug?"
Adam schmunzelte. "Natürlich, Arms. Lass mich nur mein Schwert aus dem Stauraum holen."
Der blonde Prinz öffnete eine Klappe an der Seite des Fliegers und starrte fassungslos hinein. "Oh, nein.", sagte er. "Es ist weg !"
"Wie meinst du dass, es ist weg ?", fragte Man-at-Arms ungläubisch.
"Na, so wie ich es meine. Ich hab es, bevor wir los geflogen sind, hier verstaut, damit Teela es nicht sieht." Adam überlegte. "Es muß bei ihrem Ausweichmanöver herausgefallen sein."
"Dann müßen wir los und es suchen !", fiel der Waffenmeister ein. "Wenn du dein Schwert nicht hast, kannst du dich nicht verwandeln, Adam."
"Ich weiß, ich weiß. Wir müßen es wieder finden, Arms. Und zwar schnell."

Offline illvanno

  • Trade Count: (+12)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.233
  • Geschlecht: Männlich
Re: König der Schlangen (Teil 1 von 2)
« Antwort #4 am: 27.07.2013, 11:11:11 »
Man   :(   ich komme im Moment gar nicht zum Lesen. Sogar zum zeichnen fehlt mir Zeit. ABer ich hoffe das ich das bald alles nachholen kann. Spätestens nach der Con habe ich mehr zeit.   

Offline Cirenaj

  • Trade Count: (+7)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.334
  • Geschlecht: Männlich
  • Erst lachen die Leute und dann sind sie tot.
Re: König der Schlangen (Teil 1 von 2)
« Antwort #5 am: 29.07.2013, 22:49:30 »
Im dunkel der Nacht streiften zwei Gestallten durch das Unterholz. Geschmeidig wie Reptilien bewegten sie sich, denn mit ihren Augen konnten sie jedes Hindernis erkennen, das sich vor ihnen befand. Es waren die beiden Schlangenmenschen Rattlor und der grüne Sssqueeze, der mit seinen meterlangen Armen einer der bizarrsten von King Hiss´s Kriegern war.
"Hast du die Schüsse gehört, Rattlor ? Scheint so, als ob Skeletors Knechte hier irgendwo in der Nähe sind."
Die Klapperschlange blieb stehen und sah zu seinem Mitstreiter hinüber. " Das habe ich, Sssqueeze. Und ich bin nicht scharf darauf, ihnen heute zu begegnen. Du weißt schon warum."
Der grüne Kämpfer nickte. "Und ob ich das weiß. King Hiss und Skeletor sind im Streit. Er ist es Leid, minderwertig behandelt zu werden."
Der rostrote Rattlor stimmte zu und forderte zum weiter gehen auf, als er etwas in den Baumkronen blitzen sah. Trotz seiner guten Augen, konnte er nicht ganz erkennen, um was es sich handelte, da es von den Blättern bedeckt war. Es schien jedoch etwas metallisches zu sein.
"Sssqueeze, sieh, dort oben im Baum.", sagte er und zeigte mit seinem schuppigen Finger in die Höhe. " Dort hängt irgend etwas. Mach schon und hol es herunter."
Sssqeeze, der einen niedriegeren Rang hatte, als Rattlor, tat wie ihm befohlen und streckte seine langen Arme empor zu den Wipfeln. Er ergriff das Objekt und war genau so gespannt darauf, wie sein Begleiter, was es denn sein könnte. Er öffnete seine gewaltigen Hände und ein Schwert kam zum Vorschein.
"Beim Namenlosen.", entfuhr es Rattlor. " Das kann nicht wahr sein. Es ist das Schwert He-Man´s."
Der langarmige sah ihn verwundert an. "Das kann nicht sein. He-Man würde nie sein Schwert verlieren. Schon gar nicht in einem Baum."
"Vielleicht hat er es verloren, als Skeletors Leute auf ihn geschossen haben. Er könnte mit einem Fluggerät unterwegs gewesen sein.", überlegte Rattlor.
"Wenn es so ist, sollten wir hier verschwinden. Er könnte hier in der Nähe sein und danach suchen."
"Du hast Recht, Sssqueeze.", zischte Rattlor, der vor Aufregung schon anfing, mit dem Schwanz zu rasseln. " He-Man´s Schwert, haha. King Hiss wird außer sich vor Freude sein, wenn wir es ihm bringen."
« Letzte Änderung: 30.07.2013, 17:40:04 von Cirenaj »

Offline Stoutbeer

  • Trade Count: (+13)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.030
  • Geschlecht: Männlich
Re: König der Schlangen (Teil 1 von 2)
« Antwort #6 am: 30.07.2013, 09:01:04 »
Sehr spannend, gefällt mir gut, freue mich auf die Fortsetzung!

Offline Motuwahn

  • Trade Count: (+6)
  • Verteidiger Grayskulls
  • *****
  • Beiträge: 1.712
  • Geschlecht: Männlich
Re: König der Schlangen (Teil 1 von 2)
« Antwort #7 am: 30.07.2013, 17:23:02 »
Bis jetzt schönes Hörspiel-Feeling. Du schaffst es, im Gegensatz zu mir, mit kurzen Kapiteln ne schöne Szene aufzubauen.

Jetzt noch ein Besserwisser-Vorschlag: Ersetze "schlug Rattlor vor" durch "überlegte Rattlor.". Klingt mMn nach besser. Generäle schlagen nicht vor, sie entscheiden ;).

Offline Cirenaj

  • Trade Count: (+7)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.334
  • Geschlecht: Männlich
  • Erst lachen die Leute und dann sind sie tot.
Re: König der Schlangen (Teil 1 von 2)
« Antwort #8 am: 30.07.2013, 18:11:33 »
Schöner Anfang! Bleib dran, auch wenn es im Momen ein bisschen schwer ist, für FanFics zu begeistern.  :top:

Danke, ich schreib halt einfach mal weiter, irgendwer wirds schon lesen. ;)

Man   :(   ich komme im Moment gar nicht zum Lesen. Sogar zum zeichnen fehlt mir Zeit. ABer ich hoffe das ich das bald alles nachholen kann. Spätestens nach der Con habe ich mehr zeit.   

Die Geschichte läuft ja nich weg. Mach erstmal deine wichtigen Arbeiten fertig.  :)

Sehr spannend, gefällt mir gut, freue mich auf die Fortsetzung!

Danke, ich tu was ich kann, geht auf jeden Fall weiter.  :)

Bis jetzt schönes Hörspiel-Feeling. Du schaffst es, im Gegensatz zu mir, mit kurzen Kapiteln ne schöne Szene aufzubauen.

Jetzt noch ein Besserwisser-Vorschlag: Ersetze "schlug Rattlor vor" durch "überlegte Rattlor.". Klingt mMn nach besser. Generäle schlagen nicht vor, sie entscheiden ;).

Wenn das Feeling rüber kommt, hab ich ja nichts falsch gemacht.  Und wenn die Szenen gefallen, um so besser. :D

Deinen Vorschlag hab ich berücksichtigt. ;)

Offline Cirenaj

  • Trade Count: (+7)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.334
  • Geschlecht: Männlich
  • Erst lachen die Leute und dann sind sie tot.
Re: König der Schlangen (Teil 1 von 2)
« Antwort #9 am: 01.08.2013, 23:31:42 »
Im königlichen Palast, standen Adam und der Waffenmeister immer noch vor einem großen Problem. Wo sollten sie mit der Suche nach dem Schwert anfangen und dabei noch verhindern, dass Teela nicht hinter Adams Geheimnis kommen würde? Man-at-Arms wollte gerade seine Stimme erheben, als ein Glöckchen die Stille unterbrach.
"Hallo Freunde !", trällerte der kleine Trollaner Orko, als er wie aus dem Nichts auf der Bildfläche erschien."Alle Gute zum Geburtstag, Prinz Adam ! Ich habe ein Geschenk für dich."
Bevor die beiden Männer etwas sagen konnten, sprach der schwebende Wicht schon seine Zauberformel aus.
"Oh Orko aus dem Zauberland, reich mir deine helfende Hand. An Adams Geburtstag ich heute denk. Nun gibts für ihn auch ein Geschenk !"
Wieder erklang ein Glockenspiel und ein bunt verziertes Geschenk erschien in den Händen des Prinzen.
"Mach es auf, mach es auf !", drängte der Trollaner, jedoch fuhr ihm der verärgerte Waffenmeister barsch ins Wort.
" Orko, das ist wirklich nicht der richtige Zeitpunkt ! Adam hat das Zauberschwert verloren und wir wissen nicht wo wir es finden sollen !"
Der Zauberer, der eben noch voller Freude schien, ließ die Schultern hängen und auch an seinen blauen Spitzohren, die nun sehr geknickt aussahen, bemerkte man, dass die Worte Man-at-Arms ihn betrübt hatten.
"Schon gut, Arms.", beschwichtigte Adam. "Orko konnte es doch nicht wissen. Ich danke dir für dein Geschenk, Kleiner.", sagte er und zog an der Schleife, um es zu öffnen. Doch was sich darin befand ließ den Thronfolger von Eternia schmunzeln. "Orko, was ist das ?"
"Oh, das bist du, wie es scheint.", antwortete er verblüfft. "Viel mehr eine kleine Puppe, die wie du aussieht. Ist das nicht putzig ?"
"Was soll Adam denn nur damit, Orko?", ließ Teelas Vater amüsiert verlauten.
Orko kratzte sich am Kopf. "Hm, ich weiß auch nicht. Aber wenn sie unnütz ist, werde ich etwas besseres besorgen. Ich werde mich gleich auf die Suche nach deinem Schwert machen. Ich werde bestimmt bald zurück sein."
Im letzten Satz fing Orko schon an zu verblassen und beamte sich, mit dem für ihn typischen Geräusch, fort.

Offline Cirenaj

  • Trade Count: (+7)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.334
  • Geschlecht: Männlich
  • Erst lachen die Leute und dann sind sie tot.
Re: König der Schlangen (Teil 1 von 2)
« Antwort #10 am: 09.08.2013, 23:54:21 »
King Hiss, der König der Schlangenmenschen, saß verstimmt auf seinem Thron. Hier, versteckt in den Mystic Mountains, wollte er nicht sein Dasein fristen. Diese kleine Burg mit den Schlangentürmen, die einst von Kobra Khan verwalltet wurde, war eines Führers wie ihm nicht würdig. Still verharrte er auf seinem Platz, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken und überlegte, wie er es seinem alten Freund Skeletor heimzahlen könnte.
Doch das knarren der Scharniere der schweren Türen, die seinen kleinen Thronsaal verschloßen, ließ ihn aus seiner Starre erwachen.
Es war Kobra Khan selbst, der die Ruhe des Königs störte. Allerdings hatte er keine großen Konsequenzen zu befürchten. Schon kurz nach der Ankunft der Schlangenmenschen auf Eternia bot er seine Dienste an und stellte King Hiss und seinem Gefolge seine Festung zur Verfügung.
"Kobra Khan. Mein guter Freund und Berater." ,fing Hiss an. "Ich befand mich in Gedanken. Was gibt es wichtiges, dass du mich daraus hervor reisst ?"
Der Schlangenfürst hielt inne. "Das tut mir Leid, King Hiss. Aber du hast es schon richtig erkannt, es ist etwas wichtiges. Dein General hat etwas für dich, mit dem du Skeletor in seine Schranken weisen könntest. Ja, vielleicht sogar He-Man selbst."
Die Neugierde des Königs war geweckt und er beugte seinen Körper nach vorn. "Spann mich nicht auf die Folter, Khan. Etwas womit ich Skeletor und He-Man in die Schranken weisen kann ? Das wär zu schön um wahr zu sein. Aber was soll das sein ?"
Khan lachte verschmitzt und rief Rattlor herein, der mit einem länglichen Objekt in den Händen erschien. Es war bedeckt mit einem schwarzen Tuch. Rattlor ging vor seinem Herrscher auf die Knie und präsentierte ihm mit ausgestreckten Armen sein Mitbringsel.
"Ich hab es in einem Baum gefunden, King Hiss.", sprach er. "Ich bin sicher, dass es dir von großem nutzen sein wird."
Der Schlangenkönig ergriff ungeduldig sein Geschenk und enthüllte es eilig. Das Zauberschwert warf den Schein der Fackeln wieder, die an den Wänden brannten und es kam dem König der Schlangenmenschen so vor, als ob es selbst den Raum in ein rotes Licht hüllen würde. Es war wie ein Zeichen. So, als ob ihm das Schicksal endlich gnädig war. Nun war er am Zug. Auf anderen Planeten war sein Volk immer erfolgreich gewesen, nun sollte auch Eternia zu seinen Füßen liegen.

Offline Cirenaj

  • Trade Count: (+7)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.334
  • Geschlecht: Männlich
  • Erst lachen die Leute und dann sind sie tot.
Re: König der Schlangen (Teil 1 von 2)
« Antwort #11 am: 09.11.2013, 19:08:58 »
In Snake Mountain, der Festung Skeletors, empfing der Herr des bösen seine Kämpfer Spikor, Jitsu und Clawful. Eigentlich hatte er nicht damit gerechnet, einen seiner Monsterkäpfer zu sehen, denn er war immer noch im Groll gegen King Hiss und wollte von niemandem gestört werden.
"Was wollt ihr ?", fragte Skeletor und seine Augenhöhlen leuchteten rot auf.
"Verzeiht, Herr.", begann Jitsu, der Karatemeister mit der goldenen Hand. " Aber wir haben beobachtet, dass der Waffenmeister, Orko und der Prinz von Eternia in der Ebene der Ewigkeit  unterwegs sind. Scheint so, als ob sie etwas suchen."
Skeletor dachte nach. "Dieser Schwächling Prinz Adam wagt sich zu so später Stunde noch ins Freie ? Da stimmt doch irgendetwas nicht. Konntete ihr genaueres herausfinden ?"
"Leider nicht, Skeletor. Vor einigen Stunden überflog uns der Prinz zusammen mit Teela im Wind Raider. Wir haben versucht, sie abzuschießen, aber sie entkamen uns. Seit dem sind auch die Wachen des Palastes in Alarmbereitschaft.", ergänzte Spikor.
"Also schön." Der Herr der Unterwelt erhob sich und ergriff seinen Widderstab. "Sehen wir uns die Sache einmal an. Ich habe zwar noch andere Sorgen, aber ein Prinz von Eternia in der Hand ist immernoch besser, als den Adler der Giganten auf dem Dach."

"Gut, dass Teela bei den Wachen geblieben ist, Arms. Mit ihr wäre die Suche sichtlich schwerer gewesen."
"Richtig Adam. Wir können es nicht riskieren, dass sie deine geheime Identität durchschaut. Sie wird beim Palast auf He-Man warten.", antwortete Man-at-Arms.
"Wir werden alle eine lange Zeit auf ihn warten, wenn wir das Schwet nicht finden. Es muß hier irgendwo sein. Wir sind genau an der Stelle, wo wir beschossen wurden."
Adam hielt seine Augen nach jedem kleinen Anhaltspunkt offen, doch das Licht des Positronenfeuers konnte die Weiten der Ebene der Ewigkeit nur spärlich beleuchten.
"Adam, Man-at-Arms, es tut mir leid, aber ich konnte nirgens etwas entdecken.", rief Orko, als er sich zurück zu seinen Freunden teleportierte.
"Auch wir hatten bissher keinen Erfolg, kleiner Freund.", sagte der Waffenmeister endtäuscht. "Es ist einfach zu dunkel."
"Für mich ist es hell genug, Waffenmeister. Aber selbst ich habe das Zauberschwert nicht gesehen. Es scheint wie vom Erdboden verschluckt."
"Das Zauberschwert ? Höhöhöhö ! Hab ich da richtig gehört ? He-Man hat sein Zauberschwert verloren ?" Skeletors Stimme durchbrach die  Dunkelheit.
Adam fuhr herum. "Skeletor !"
"Ja, ganz richtig, Prinz von Eternia. Ihr drei habt keine Chance gegen uns. Jitsu, Clawful, Spikor, auf sie !"
Aus der schwarzen Nacht brachen die Dämonen des bösen hervor und begannen den Angriff auf die Verteidiger Eternias.

King Hiss wiederum, hatte es nicht so eilig. Er hatte das Schwert der Macht in seinen Händen und wußte, dass ihm nun Niemand mehr die Macht streitig machen würde.
Er stand mit seinen Artgenossen Kobra Khan, Rattlor und Sssqueeze vor den Toren Grayskulls und seine Augen funkelten vor diabolischer Freude.
"Und du sagst, du weißt wie man die Tore öffnet, Kobra Khan ?", zischte der König.
"Selbst verständlich. Ich stand selbst schon einmal hier, als Skeletor das Schwert in seinen Besitz gebracht hatte. Allerdings sagte er die falschen Worte, so dass ihm der Zugang verwährt blieb."
Hiss lachte. "Skeletor, dieser Trottel. Er hatte alles und hat es durch seine Dummheit wieder verloren. König von ganz Eternia könnte er noch sein, doch bald wird er sich mir beugen. Nun sag mir, Khan, wie komme ich in die Burg ?"
Der Schlangenfürst beugte sich zu seinem Herren vor. "Du mußt nur das Tor mit dem Schwert berühren, mein König. Dann sprich die magischen Worte. Bei der Macht von Grayskull. Ich habe die Zauberkraft.Öffne dich, Castle Grayskull. "
Der Herr der Schlangenmenschen genoss einen kurzen Augenblick die mystische Stille um ihn herum, bevor er die Waffe hob und sie gegen die Zugbrücke krachen ließ.
"Bei der Macht von Grayskull ! Ich habe die Zauberkraft ! Öffne dich, Castle Grayskull !"
Quietschend begann sich das Burgtor zu öffnen. Die Snakemen erstarrten vor Ehrfurcht, als sie in den weiten Gang starrten, der zu den Geheimnissen des gesammten Universums führte.

Offline Cirenaj

  • Trade Count: (+7)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.334
  • Geschlecht: Männlich
  • Erst lachen die Leute und dann sind sie tot.
Re: König der Schlangen (Teil 1 von 2)
« Antwort #12 am: 26.11.2013, 20:46:25 »
"Adam, bleib in meiner Nähe !", warnte Man-at-Arms." Ich versuche sie abzuwehren."
"Wie denn, Man-at-Arms ?", fragte der Prinz. "Diese drei Monster kämpfen wie die Teufel."
Skeletor, der das Geschehen amüsiert beobachtete, hob seinen Widderstab. "Ja, Prinz Adam, ganz recht. Ihr habt keine Chance !"
Doch der Soldat des Königs hatte noch eine letzte rettende Idee. "Adam, hör mir zu.", sagte er leise."Bedecke deine Augen. Jetzt !"
Man-at-Arms schleuderte eine kleine Kugel gegen die Krieger des Bösen, die mit einem grellen Blitz auf dem Boden detonierte.
Spikor, Jitsu und Clawful hielten sich schmerzverzehrt die Hände vor die Gesichter, als sie unvorbereitet von Man-at-Arms Abwehrwaffe geblendet wurden.
Nur der Herr des Schattenreichs konnte schnell genug reagieren, um dem gleißenden Licht zu widerstehen.
Hilflos und wutentbrannt mußte er mit ansehen, wie seine Männer kampfunfähig am Boden lagen und die Kämpfer des Guten ihnen entkamen.

Diese waren unterdessen schon zu ihrem Wind Raider gelangt und befanden sich schon im Luftraum von Eternia.
Skeletors  Angriff und die Dunkelheit machten es für die drei unmöglich, weiter nach dem Zauberschwert zu suchen. So beschloßen sie, zurück zum Palast zu fliegen und einen neuen Plan zu schmieden.
"Den Göttern sei dank hattest du diese Blendgranate dabei, Waffenmeister. Es hätte schlecht für uns ausgesehen gegen diese Monster.", erkannte der blonde Prinz.
"Blendgranate ? Oh nein, Adam, es war mein Zauber, der uns gerettet hat.", brachte sich Orko wieder ins Gespräch.
 Teelas Vater, der die Maschine steuerte wunderte sich. "Was Orko ? Verzeih mir, Zauberlehrling, aber ich habe gar keinen Zauberspruch gehört."
"Das konntest du auch nicht.", antwortete der Trollaner kleinlaut."Du warst ja viel zu beschäftigt, Adam zu beschützen."
"Ach so war das. Und was war das für ein Zauberspruch ?", forschte Adam nach.
"Nun, das ist doch ganz einfach.", lachte Orko. "Oh Orko, aus dem Zauberland, reich mir deine helfende Hand. Skeletors Kämpfer, zieht jetzt Leine, sonst macht der Man-at-Arms euch Beine ! Hihihihi."

Auf Schloß Grayskull war King Hiss mit seinen Schlangenmenschen bereits tief in die heiligen Hallen vorgedrungen.
Fackeln an den Wänden hüllten die alten Gemäuer in ein unheimliches Licht und ließ selbste die Schlangenkriegern erschaudern, wenn sich düstere Schatten hinter alten Wandteppichen oder grimmig dreinblickenden Statuen abzeichneten.
Einzig ihr König schien keine Furcht zu kennen. Er schritt entschloßen voran, mit dem magischen Schwert in seiner Hand.
"Komm schon ! Zeige dich Zauberin !", hallte seine Stimme durch die Korridore. Und tatsächlich, die Hüterin von Grayskull erschien.
Aus einer roten Wolke trat sie in Erscheinung und stellte sich den Eindringlingen in den Weg.
" Verschwindet, Schlangenbrut !", drohte sie mit dunkler Stimme. "Ihr habt nichts zu suchen auf Schloß Grayskull !"
Die Schlangen lachten. "Wie willst du mich aufhalten, Vogelfrau ?", kicherte Hiss höhnisch. " Ich habe das Schwert der Macht und damit bin ich der neue Herr von Castle Grayskull."
"Nicht, so lange ich noch lebe !", rief die Sorceress und schleuderte einen Energieball aus ihrem Stab auf den König der Schlangen.
"Hahahaha ! Was kümmert es mich, Zauberin. Siehst du, ich wehre deine Magie mit meinem Schwert ab !", triumpfierte King Hiss und plötzlich ging alles furchtbar schnell.
Sssqueeze hatte sich unbemerkt hinter die Zauberin geschlichen und umschlang diese nun mit seinen langen Armen. In letzter Sekunde konnte sie sich jedoch in ihre Adlergestallt verwandeln, um dem tödlichen Griff zu entgehen.
"Argh, du hast sie entwischen lassen, Trottel.", giftete Rattlor verärgert.
"Schießt ! Schießt auf sie !", rief Kobra Khan und eröffnete das Feuer auf den Adler der Giganten, der aber zu seinem Glück durch ein Dachfenster den Strahlenwaffen der Schlangenmenschen entkommen konnte.

Offline Cirenaj

  • Trade Count: (+7)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.334
  • Geschlecht: Männlich
  • Erst lachen die Leute und dann sind sie tot.
Re: König der Schlangen (Teil 1 von 2)
« Antwort #13 am: 15.12.2013, 17:14:39 »
Adam, Orko und Man-at-Arms waren im königlichen Palast gelandet und stiegen aus der Flugmaschine. Die Unsicherheit stand ihnen in ins Gesicht geschrieben. Skeletor wußte nun, dass das Zauberschwert verschwunden war und er würde die Chance nicht verstreichen lassen, selbst danach zu suchen und den Palast anzugreifen.
"Sehen wir es mal positiv Adam.", versuchte Orko zu beschönigen. " Wir wissen immerhin, dass der Herr des Bösen das Zauberschwert nicht hat."
"Da hast du recht, kleiner Freund.", antwortete der Prinz. "Aber was nützt es uns ? Wir drei sind die einzigen, die wissen, dass ich das Schwert brauche, um mich in He-Man zu verwandeln. Du hast gesehen, dass wir nicht allein gegen Skeletors Schergen bestehen können, wenn wir allein dort draußen nach dem Schwert suchen. "
Der Waffenmeister stimmte zu. "Richtig, Adam. Außerdem wäre es in dieser Lage töricht von uns, den Palast zu verlassen."
"Was schlägst du also vor, Arms ?"
Man-at-Arms atmete tief durch. "Nun. Vielleicht ist dies der Augenblick, in dem wir dein Geheimnis..."
" Seht nur, es ist Zoar !", unterbrach der Trollaner. "Der Adler der Giganten wird wissen, was zu tun ist."

Der majestätische Vogel zog noch einige Kreise in der Luft, bevor er bei den drei Freunden Landete.
"Zoar, gut dass du hier bist. Ich habe das Schwert verloren und kann es nicht finden. Skeletor hat es herausgefunden und wird sich sicherlich bald selbst auf die Suche machen."
Der Adler sah den Prinzen mit scharfe Augen an. " Skeletor ist unser kleinstes Problem, Prinz Adam. Denn es ist King Hiss, der nun das Schwert der Macht trägt."
"King Hiss ?!", kam als Reaktion von allen drei.
"Ja. Er ist bereits mit seinen Leuten in Castle Grayskull eingedrungen. Ich konnte nur mit Glück entkommen.Wir müßen schnell handeln, bevor er die magische Kraft von Grayskull anzapfen kann."
"Was, die Macht anzapfen ? Aber wie ist das möglich ? Ich dachte, nur Adam ist dazu in der Lage.", sagte Man-at-Arms verwundert.
"Das ist nicht ganz richtig, Man-at-Arms.", korrigierte die Zauberin. "Adam ist nur der einzige, der außerhalb des Schloßes die Zauberkraft für sich nutzen kann. Allerdings benötigt er dazu das Schwert, das ihm dazu wie eine Art Empfänger dient."
"Ich verstehe.", sagte Adam. "Du meinst also, das Schwert funktioniert wie eine Antenne."
Der Adler nickte. "Ganz genau. Und wenn der König der Schlangen diese Geheimnis lösen kann, wird er zum mächtigsten Wesen auf Eternia werden."
"Dann sind wir verloren.", sagte Adam leise und senkte den Blick.
Doch Zoar hatte die Hoffnung nicht ganz aufgegeben. "Nicht ganz. Es gibt noch eine letzte Chance. Und da kommst du ins Spiel, Waffenmeister."
Arms blickte den Adler aufmerksam an. "Was soll ich tun, Zauberin ?"
"Du wirst ein weiteres Zauberschwert bauen. Ich werde dir Anweisungen geben, wie du das Wunder vollbringen kannst. Zeige, was in dir steckt, Man-at-Arms. Komm !"


Fortsetzung folgt