Neuigkeiten: Bitte beachte die Forenregeln! http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=25232.0

  • 17.08.2017, 16:24:15

Autor Thema: (Re)Master(d)s of the Universe  (Gelesen 61416 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 834
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #510 am: 29.07.2017, 21:55:17 »
He-Ro

Folge 615:
Mit ihren neuen hypnotischen Fähigkeiten bringt Vipra ihren Vater dazu, zu ihren Gunsten abzudanken. Doch auch als Königin kann sie ihre Ziele nicht alle verwirklichen.
Gleichzeitig ist die Unterwelt ohne ihren Herrscher Roboto in Aufruhr.

Folge 616:
Unruhe im Dschungel. Eine Reihe von verschiedenen Häuptlingen, darunter Beast Man und Gygor kämpfen um die Macht. Letztlich können die Heroic Warriors ein Bündnis mit Gygor schließen, der mit ihrer Hilfe wieder Großhäuptling wird und offiziell Frieden mit Eternia schließt.
Gleichzeitig kommen Kobra Khan Zweifel daran, dass er seinen Thron freiwillig aufgegeben hat.

Legends of Grayskull

Folge 315:
Hiss ist zu Verhandlungen bereit. Grayskull selbst trifft sich mit ihm, zusammen mit Vertretern der anderen Widerstandsgruppen, etwa Nikolas von Zalesia und Hordak. Hordaks Leibwächter Zodemor greift jedoch unvermittelt Hiss an und wird beinahe getötet. Hordak entschuldigt sich dafür, die Erschaffung Zodemors sei wohl nicht ganz fehlerfrei verlaufen.
Später erst erfährt Grayskull, was das bedeutet. Als Hordak ankam und Orte von den Snake Men befreite, hatte er in seinen Truppen einen Krieger namens Demo-Man. Der ist aber stärker, wenn er mit jemandem verschmilzt. Ein befreiter Bauer namens Zodac Zur meldete sich freiwillig, Die Verschmelzung ist allerdings eine delikate Angelegenheit, das Ergebnis ist immer anders. Zodemor ist definitiv nicht gelungen. Mit einem Zauber spaltet Hordak ihn wieder auf. Zodac behält dabei Monsterfüße, ordentliche Muskeln und Muskelerinnerungen an Zodemors Kampfstil zurück. Hordak überlässt ihn gerne Grayskull für dessen Truppe.
Die Verhandlungen laufen nach diesem Zwischenfall ganz gut.

Folge 316:
Das Kerngebiet des Widerstandes wird von den Snake Men als freies Reich anerkannt. Fragt sich nur noch, wer es regieren soll. Verschiedene Anführer, auch Hordak, erheben Anspruch auf den Thron, doch das Volk entscheidet sich für Grayskull. Burg Grayskull wird tatsächlich zum Herrschersitz – Schloss Grayskull. Zum Zeichen des Friedens soll eine magische Verbindung zwischen ihm und Snake Mountain erreichtet werden, bestehend aus drei Türmen. Einen davon errichten die Snake Men, den anderen sollen die Eternier bauen. Den dritten baut man hoffentlich zusammen,

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 834
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #511 am: 30.07.2017, 20:28:49 »
He-Ro:

Folge 617: The Strange Case
Kobra Khan holt sich seinen Thron zurück und schickt seine Tochter wieder nach Eternos.
Er entdeckt, dass Vipra während ihrer kurzen Herrschaft Lady Slither Unterschlupf im Palast gewährt hat. Die hatte Ambrosia dabei, das sie wohl während der Weltumwandlung gestohlen hatte, und hat eine für Snake Men verdauliche Form davon hergestellt. Und etwas davon zurückgelassen.
Kobra Khan kann nicht widerstehen zu probieren und ist enttäuscht, als es keine Wirkung zeigt.
Am nächsten Morgen allerdings berichtet man ihm, in der Nacht habe ein in den Schatten verschwindendes Monster mit goldenen Klauen sein Unwesen getrieben …

Folge 618: New Alliance
Sowohl Evil-Lyn als auch Lady Slither haben während der Weltumwandlung ihre Handlanger verloren. Als sie sie wieder zusammensuchen kommen sie sich dabei gegenseitig in die Quere. Nach einem kurzen Kampf beschließen sie, sich zusammenzutun. Zunächst gehen sie nach Snake Mountain, um diese Basis wieder für sich zu beanspruchen. Dort finden sie... ein Drittel von Three-Beast?

Legend of Grayskull:

Folge 317:
Mit den Türmen geht es gut voran, doch langsam kommen immer mehr von Ros Erinnerungen zurück. Da war etwas mit Hordak. Nichts Gutes.
Grayskull stellt einen Rat von... nun. Ratgebern auf, die teilweise auch zu seinen persönlichen Kriegern gehören.
Gleichzeitig sind die Drachen sauer. Was fällt den Menschen ein, einfach Frieden mit den Snake Men zu schließen, die dadurch mehr Kapazitäten zum Kampf gegen die Drachen frei haben?
Ein neuer Konflikt bricht aus.

Folge 318:
Grayskull kann den Drachenkrieg für sich entscheiden, doch Draego-Man tritt aus seinen Diensten wieder aus. Er hat von Drachen und Menschen gleichermaßen die Nase voll. Zudem zieht sich Granamyr mit vielen der verbliebenen Drachen an einen Ort namens Darksmoke zurück, dessen Lage er geheim hält. Wenn der Krieg gegen die Snake Men wieder ausbricht – und das wird er – sollen die übrigen Eternier doch mal ohne die Drachen auskommen.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 834
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #512 am: 31.07.2017, 14:59:25 »
He-Ro:

Folge 619: The Three Terrors
Three-Beast ist eine Kombination aus drei uralten Kreaturen. Wenn Slither ihn wiederhaben will, muss sie ihn neu zusammensetzen. Der humanoide Teil befindet sich gerade bei Beast Man und dem kleinen Stamm, der ihm noch geblieben ist. Vielleicht bietet sich hier auch Gelegenheit zu einem weiteren Bündnis?

Folge 620: The Parasite
Der kleinste Teil von Three-Beast ist in Eternos und hat sich als Parasit an Hofarzt Mendor gehängt. Der dreht dadurch langsam durch.

Legends of Grayskull:

Folge 319:
Die Türme sind fertig. Der Friedensvertrag ist ausgearbeitet. Central Tower, der gleichermaßen mit Grayskull und damit dem Schacht der Green Goddess wie mit Snake Mountain und damit Serpos verbunden ist, stellt einen mächtigen magischen Fokus dar, daher ist eine Bedingung des Vertrages, dass keine der beiden Seiten ihn nutzt.
Hordak allerdings lauert nur auf eine Gelegenheit.

Folge 320:
Sehr zum Leid Nikolas', der auch ein Auge auf sie geworfen hat, heiratet Veena Grayskull. Der Zauberer kann nicht widerstehen. Er dringt in den Central Tower ein und nutzt seine Macht um in die Zukunft zu sehen, um zu erfahren, ob die Ehe hält oder ob er noch eine Chance bekommt. Tatsächlich kann er sehen, dass Grayskull stirbt, während Veena noch relativ jung ist, doch er sieht keinen Kontext. Und er sieht, dass er eine Tochter haben wird, aber nicht wann und mit wem. Und bekommt wahnsinnige Kopfschmerzen.
He-Ro bemerkt, was los ist und konfrontiert Nikolas. Aus Sorge um den Frieden ist er aber bereit, die Sache geheimzuhalten. Leider hat auch Mantenna alles mitbekommen und der berichtet es Hordak. Hordak hat einen Plan. Er muss die Information Hiss zuspielen und auch gleich Beweise liefern, bzw. Ro zwingen, auszupacken, wenn Hiss ihn befragt.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 834
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #513 am: 01.08.2017, 14:27:53 »
He-Ro:

Folge 621: Demonic Beasts (And Where to Find Them)
Um Three-Beast wieder zusammenzufügen muss er in die Unterwelt. Dort kämpfen immer noch verschiedene Dämonen um die Herrschaft. Evil-Lyn und Lady Slither verbünden sich mit dem Wetterdämonen Climato, der mit ihrer Hilfe auch den Thron erringt.

Folge 622: The Gem of Tamadge
Bei einer Begegnung zwischen Sir Laser-Lot und Granamyr kommt die Wahrheit ans Licht. Nazghal machte das Juwel von Tamadge aus dem Herzen eines Drachens, den Laser-Lot tötete.
Gleichzeitig stoßen Lady Slither und Evil-Lyn auf ein Opfer des Weltwandelzaubers. Ra-Jar hat seine Erinnerung nicht zurückbekommen. Lady Slither schafft es, ihn auf ihre Seite zu ziehen.

Legends of Grayskull:

Folge 321:
Die ganze Sache fliegt auf, der mittlerweile zwei Jahre anhaltende Frieden zwischen dem Königreich Eternia und den Snake Men ist gefährdet. Um Hiss zu besänftigen lässt Grayskull Nikolas schwer bestrafen: Veena, Eldor und He-Ro sperren ihn mit einem gemeinsamen Ritual in seinen Palast in Zalesia ein.
Hiss reicht das noch nicht. Er übt seinerseits ein Ritual aus und das Klima einer ganzen Region verändert sich.

Folge 322:
Der Dschungel verwüstet zusehends, die Bewohner Zalesias verlassen ihre Heimat (bis auf den einen, der es nicht kann). He-Ro erlebt seltsame Dinge, als die neu entstandene Wüste zum Sand der Zeit wird. Die Spannung zwischen den Snake Men und im Grunde allen anderen wächst. Am Ende der Folge bricht der Krieg wieder aus.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 834
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #514 am: 02.08.2017, 14:27:34 »
He-Ro:

Folge 623: The Battle for Trolla – Teil 1
Keldors Experiment mit dem Schädel öffnet einen Weg an einen geheimnisvollen Ort. Er könnte ihn allein erkunden … nein, er legt die Karten auf den Tisch und verrät, dass er den Schädel genommen hat und zu was das führte.
Die Heroic Warriors nehmen das ganz positiv auf und erkunden den Ort. Doch es hat sich mehr als ein Zugang geöffnet und auch Lady Slither und ihre Leute finden an diesen Ort. Evil-Lyn und die Evil Warriors informiert sie nicht.
Wie sich bald herausstellt ist man in einem seltsamen Gebäude, das offensichtlich einem Anhänger des Unbenannten gehört – auf Trolla.

Folge 624: The Battle for Trolla – Teil 2
Lady Slither und ihre Bande halten den Crimson Council als Geisel. Die Heroic Warriors tun sich mit den Verteidigern von Trolla, einem lokalen Team von Helden, zu dem natürlich Photog gehört, zusammen.
[Ra-Jar kann gefangen genommen werden und auf Trolla gibt es natürlich Magier, die sein Gedächtnis wiederherstellen können. Das Gebäude, zu dem der Schädel geführt hat? Das gehörte Orkos Vater Gorpo, der mal der Avatar des Unbenannten war. Aber der ist tot, oder?]

Legends of Grayskull:

Folge 323:
Das Fehlen der Drachen als zweiter Gegner der Snake Men macht sich bemerkbar. Die Sache läuft nicht so gut, wie sie sollte. Und die Snake Men haben noch einen Vorteil: wenn sie alle drei Türme kontrollieren, nützen die Mauern von Grayskull gar nichts mehr.

Folge 324:
Erstaunlicherweise reichen drei Krieger um das Blatt zu wenden – Zodak, Zodaq und Sy-Klone. Dass die ein paar Dinge bereits im Voraus wissen schadet auch nicht. In der Schlacht um die Türme werden sogar zwei Generäle, Rattlor und Tung Lashor, durch Hordak gefangen genommen. Nachdem Central Tower gesichert ist kann He-Ro ihn nutzen um Eternia weitere Vorteile zu bringen.
Was nun?, fragt Grayskull. Viper Tower erobern um über die Türme in Snake Mountain einzudringen? Nein, genau damit rechnet Hiss ja, meint Zodaq, das ist garantiert eine Falle. Ein direkter Angriff auf Snake Mountain muss es sein.
Ganz nebenbei hört Grayskull von Sy-Klone erstmals den Namen Heroic Warriors.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 834
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #515 am: 03.08.2017, 19:33:33 »
Und nun Finale für He-Ro, Staffelfinale für Legends of Grayskull:

Folge 625: The Moon of Droom
Gorpo ist nicht tot, er versteckt sich auf dem Mond.
Zodac hat das Gerät aus den Überresten des Kosmischen Schlüssels, dem roten Totenschädel und ein paar Artefakten der Snake Men fertiggestellt. Gorpo will nun den echten Unbenannten herbeirufen, während Zodac die neuen Evil Warriors und ein paar weitere neue Handlanger für den Unbenannten auf dem Mond versammelt und ein Portal einrichtet, durch das sie auf Eternia einfallen können. Vipra holt er auch mal, warum nicht. Oh, und Faker und seine Bande, klar. Und auch gleich die gerade auf Trolla eingesperrte Lady Slither und deren Gefolge. Tataran und seine Goblins. Die Tiermenschen, die noch Beast Man folgen. Snake Face und ein paar abtrünnige Snake Men, die auf seiner Seite sind. Ein paar verstreute ehemalige Horde-Mitglieder. Haufenweise Horde Trooper, Hoverbots, Skelettdrohnen, der Kult des Bakull, die Überreste des Kultes von Spydor, Kobra Khan in seiner Camo-Khan-Form …
[Zodac verrät am Ende Gorpo und benutzt das Gerät um ihn zum Unbenannten zu schicken, statt diesen herzuholen, wobei Gorpo Zodac aber noch töten kann. Die Sache scheint beendet, dann nimmt Vipra den Apparat …]

Folge 626: The Third War at Ultimate Battleground
Der echte Unbenannte hat von Vipra Besitz ergriffen und sie führt seine Armee nach Eternia und gegen die Türme. Keldor hat eine Idee, wie man sie retten und damit die ganze Schlacht schnell beenden könnte.
[Das gelingt auch, der Unbenannte ist am Ende weg und seine Armee zerstreut sich, Camo Khan kann gefangen und wieder zu Kobra Khan gemacht werden, Bakull wird auch auf irgendeine Weise endgültig außer Gefecht gesetzt, vielleicht irgendwie verwandelt.]

Legends of Grayskull:

Folge 325:
Der Fokus liegt woanders, aber im Wesentlichen ist es die Schlacht um Snake Mountain, die in der Verbannung der Armee der Snake Men endet. Die überlebenden fremden Krieger reisen wieder ab. Ein neuer Krieger der Snake Men ist Horroar, der mit erbeuteter Horde-Technologie und Schlangenmagie aus einem Caligar erschaffen wurde.
Auf der Seite Grayskulls kämpft die Kriegerin Sharella, offenbar benannt nach der Göttin. Tatsächlich ist es die Göttin in menschlicher Gestalt, die an der letzten Schlacht teilnehmen will. Das erweist sich als Fehler, als sie vom Snake-Men-Schützen Quick Flick mit einem vergifteten Pfeil verletzt wird und die Snake Men ihr den Stab von Ka stehlen, der dann gemeinsam mit ihnen verbannt wird.

Folge 326:
Mit der Begründung, er habe mehr beigetragen, stellt Hordak Grayskulls Herrschaftsanspruch infrage, Ro allerdings erinnert sich wieder an mehr. Hordaks Bruder, Horde Prime, ist ein Tyrann, der das Technovirus entwickelt um unsterblich zu werden. Ro war ein Widerstandskämpfer, der gefangen genommen wurde. Das Virus wurde an ihm gestestet und als er ein gehorsamer Cyborg wurde, nahm Hordak ihn in seine Truppe auf. Hordak kam her um etwas zu finden, über das er selbst herrschen kann, ohne dass ihm sein Bruder reinredet. Durch reinen Zufall geriet Ro in die Gefangenschaft der Snake Men. Er traut Hordak nicht.
Auch das eternische Volk steht in der Mehrheit hinter Grayskull.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 834
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #516 am: 09.08.2017, 15:48:19 »
Und weiter:

Legends of Grayskull; Vierte Staffel

Folge 401:
Grayskull kann seine Herrschaft durchsetzen, jetzt wo Hiss, seine eigene Armee und seine Generäle weg sind, befreit sich der ganze Planet von den Besatzern und überall entstehen neue Reiche. Die Außenpolitik wird komplizierter. Und dann erscheint dieser Typ im lila Anzug und erzählt etwas vom Himmelsthron, der kosmische Macht verleiht.
Grayskulls Krieger, die Heroic Warriors, teilen sich in Gruppen auf um den Thron zu finden.

Folge 402:
Drei kurze Geschichten über Heroic Warriors, die den Thron suchen.
In einer geraten Laser-Lot und He-Ro in eine Höhle, in der zwei fledermausartige Kreaturen leben., die eine gewisse Ähnlichkeit mit Hordak haben. He-Ro bestätigt, dass solche auf dem Ursprungsplaneten der Horde heimisch sind und das Wappentier der Herrscherfamilie Kur. Hordak hat tatsächlich in seltsamen Experimenten einige ihrer Eigenschaften übernommen, vorher war er auch nur ein Spitzohr wie Ro. Allerdings sind sie normalerweise nicht so groß.
[Es sind natürlich die beiden aus Spaceship Eternia.]
Als eines der Wesen einen vermeintlichen Hinweis auf den Thron mit sich nimmt und vor den Heroic Warriors nach draußen flieht verfolgen die es und das zweite bis ins Innere von Central Tower. Was dort genau passiert ist unklar, aber die Kreaturen verschwinden ebenso spurlos wie Laser-Lot und He-Ro befindet den vermeintlichen Hinweis für wertlos.

Folge 403:
Und wieder drei. Aber diesmal findet eine Gruppe den Thron. Zodac kann nicht widerstehen, sich darauf zu setzen und verschwindet samt dem Ding (das uns auch sehr bekannt vorkommt).
Für Grayskull war die ganze Sache im Grunde total sinnlos.

Folge 404:
Hordak und seine Magier wenden den Zauber der Teilung im ganz großen Stil an, um den ganzen Planeten zu erpressen. Das gerät allerdings ziemlich außer Kontrolle. Ganze Kontinente verschieben sich – Grayskull ist plötzlich ziemlich nahe am Meer und die Ruinen der Stadt der Sylcons sind weit weg … Und die drei Türme sind verschwunden.
Procrustus und Granamyr müssen eingreifen um das Schlimmste zu verhindern.


Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 834
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #517 am: 10.08.2017, 14:39:39 »
Folge 405:
Hordak will die Sache ein für alle mal klären. Große Armeen gibt es nicht mehr, es wird ein Kampf Heroic Warriors gegen Wilde Horde. [Plus ein paar Abteilungen Schlangenmenschen unter Rattlor und Tung Lashor. Hordak hat die Schlangen in schwarze Horderüstungen gesteckt, wie auf den alten Konzeptzeichnungen.] Und Grayskull ist nicht sicher, ob er das schafft. Mit seinem treuen Battle-Lion macht er sich auf den Weg zu einem Orakel, das ihm laut Sharella helfen kann.
Indessen macht die durch das Schlangengift geschwächte Sharella Veena zu ihrer Stellvertreterin. Zur ersten Sorceress von Grayskull.
Das Orakel ist niemand anderes als Snoob, der Grayskull verrät, dass mehr in ihm steckt, als er glaubt. Und ihm das andere Halbschwert mitgibt. Für seine Tochter.

Folge 406:
In der Schlacht selbst wächst Grayskull über sich hinaus und zeigt seine ganze Kraft als Halbgott. Auch He-Ro ist beeindruckend.
Dass Grayskull mit seinem Schwert den Verbannungszauber reflektiert und die Horde fast vollständig nach Despondos geschickt wird, Hordak aber Grayskull noch mit einem letzten Angriff trifft, wussten wir ja schon.

Folge 407:
Grayskull wird beerdigt.
Veena muss über Castle Grayskull wachen. Der Rat soll regieren, wenigstens bis das Kind, das sie in sich trägt, alt genug ist, um den Thron zu besteigen.
Eldor hat da etwas. Eine Kristallsphäre, die die göttliche Macht des verstorbenen Königs auffängt um den Rat am Leben zu halten, selbst wenn die Körper der Mitglieder versagen,
Der Rat bezieht seine Halle auf dem Gebiet des Ape-Stammes, das nun eine Stadt ist. He-Ro wird zu seinem Vorsitzenden gewählt.
Veena bringt eine Tochter zur Welt, die sie nach ihrem Paten Ro Roine nennt und die den Thron schließlich erben soll.
[Ein Mitglied des Rates ist natürlich Keclar, aber der tut eigentlich nichts besonderes.]

Folge 408:
He-Ro kämpft gegen verbliebene Snake Men, Anhänger Hordaks und Plünderer wie die Fighting Foe Men. Dabei lernt er Vikor, einen Krieger aus dem Norden, kennen, den Veena für würdig befindet, das Schwert der Zaubererkönige zu tragen.
He-Ro ist erstaunt, dass es noch existiert. Hat Grayskull aus diesem Schwert nicht das Schwert der Macht geschmiedet? Ja, schon. Aber es existierte zu der Zeit doppelt, weil … nun, das ist kompliziert. Wenn Vikor es trägt ist er jedenfalls der aktuelle, der erste, He-Man.
“He” ist die Rune, die in der Sprache der Zaubererkönige für Macht steht. (Es ist nicht das Wort für Macht, das aber mit „He“ anfängt und oft so abgekürzt wird.)
Veena hat von Sharella einige Dinge erfahren, die sie nun an den Rat weitergibt. Wie alles wichtige Wissen wird auch dieses auf Scheiben aus einem Material niedergeschrieben, dem die Zeit nichts anhaben kann: Gold.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 834
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #518 am: 11.08.2017, 15:46:26 »
Folge 409:
Die Fighting-Foe-Men werden mit ihren Kampfmaschinen, die natürlich aus Beständen der Horde stammen, zu einer echten Plage. He-Ro, Vikor und die Heroic Warriors bekämpfen sie.
Als sie sie endlich besiegt haben, entscheidet der Rat, dass die von der Horde eingeschleppte Technik sie erst gefährlich gemacht hat. All diese Technologie wird beschlagnahmt und wird nur noch unter staatlicher Aufsicht eingesetzt. Ein Waffenmeister, der Man-at-Arms, soll ein Auge darauf haben. Jedenfalls bis man sie wirklich versteht. Einer der Fighting-Foe-Men, Dawg-O-Tor wird begnadigt, um dieses Amt auszufüllen, weil er die Technik am besten kennt.

Folge 410:
Eine Gruppe von Snake Men macht Probleme, aus unbekannten Gründen. In einem Kampf gegen Snake-Men (einschließlich Terroar), die sich in Grayskull einschleichen und offenbar versuchen, Roine zu töten, tut sich Dawg-O-Tor besonders hervor. Als seine Position gefestigt ist, bittet er beim Rat um die Begnadigung seiner Komplizen und dem wird stattgegeben. Shield Maiden Sherrilyn tritt der Palastwache bei. Wir sehen auch, wie einer der Attentäter sich bei seinem Auftraggeber meldet. Aus irgendeinem Grund arbeiten die Snake Men für den alternden Gar-Politiker Adi.
Wir sehen diverse Ausschnitte aus den folgenden Jahren in denen Roine wächst und Sherrilyn He-Ro näher kommt. Saryn ist eifersüchtig, ihre Beziehung mit He-Ro geht in die Brüche.

Folge 411
Adi manipuliert Saryn und will, dass sie He-Ro tötet, der als Vorsitzender des Rates im Grunde der aktuelle Regent von Eternia ist. Als bekannt wird, dass Sherrilyn von Ro schwanger ist, hat er Erfolg. Saryn bricht einen der Steine aus He-Ros Stab, den Stein, der seine Form verändert. Sie gibt ihm die Form eines Dolches und schneidet He-Ro die Kehle durch. Das ist das Signal für Adis im Palast verteilte Diener, um Veena und Roine zu töten. Das allerdings kann verhindert werden. Viele der Gar sterben, Adi und Saryn sind unter denen, die entkommen.
Als sich die Nachricht herumspricht gibt es Ausschreitungen gegen Gar, die meisten verlassen das Land. Die zwei Vertreter der Gar im Rat beteuern, nichts damit zu tun zu haben. Einer von ihnen gibt dennoch seinen Posten auf um nach Anwat Gar zurückzukehren und zu sehen, wie die Verhältnisse dort sind. Zwar ist nicht zu erkennen, ob Adi dort Komplizen hat, doch die aus Eternia geflüchteten Gar machen Stimmung gegen das Reich und der Bruch zwischen Anwat Gar und Eternia ist nicht mehr zu verhindern. Immerhin kommt es nicht zum Krieg.

Folge 412:
Roine Grayskull, D'Vanns Tochter, ist eine junge Frau mit ordentlichen Muskeln geworden... ja, sie erinnert an She-Ra. Tatsächlich findet sie mehr Vergnügen daran, an der Seite Vikors und Dawg-o-Tors das Land zu verteidigen, als sich auf die Regierungsgeschäfte vorzubereiten.
Etwa als der ebenfalls begnadigte Fighting Foe Man Ditztroyer den Talon Fighter (den allerersten Prototyp) kapert und damit Grayskull angreift (und dabei den Kristall von Allenar stiehlt).
Es wird immer deutlicher, dass Roine keine Königin sein will. In einem Versuch, sie zu überzeugen, gibt ihr Veena das zweite Halbschwert, das D'Vann vom Orakel für sie bekommen hat. Sie sieht das eher als Zeichen, dass sie eine Kriegerin sein soll, und am Tag ihrer Krönung macht sich Roine aus dem Staub.
Obwohl sie hofft, anonym zu bleiben, verrät sie ausgerechnet das Schwert, als sie ein paar Wegelagerer davon abhält, Reisende zu überfallen. Schon bald wird sie angegriffen – von einer gemischten Bande aus Snake Men und Gar (angeführt von Terroar).

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 834
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #519 am: 12.08.2017, 15:00:15 »
Folge 413:
Roine wird überwältigt und gefangen genommen. Da der Kampf natürlich nicht unbemerkt blieb, ist bald Vikor dort und nimmt die Spur der Entführer auf. Roine wird zum Anführer der Bande, Adi, gebracht, der in einer verlassenen Festung der Fighting-Foe-Men Unterschlupf gefunden hat.
Der denkt laut darüber nach, was es wohl für Folgen haben könnte, wenn er hier und jetzt die einzige Erbin Grayskulls tötet. Seine Ausführungen diesbezüglich verwirren Roine, es klingt fast, als kenne er die Zukunft bereits und frage sich, ob er sie ändern kann.
Saryn, die sich bisher im Hintergrund gehalten hat, ist eher dafür, Roine als Druckmittel einzusetzen. Natürlich erkennt diese die Verräterin, die ihren Paten getötet hat.
Adi will darüber nachdenken und sperrt Roine erst mal ein. Sie ist fast von selbst entkommen, als Saryn sie raus lässt. Sie erklärt, sie sei damals getäuscht worden. Adi sei nicht derselbe kluge Anführer, dem sie immer vertraut hatte und möglicherweise nicht einmal ein Gar …
Saryn gibt Roine die Tatwaffe, den gestaltwandelnden Stein, und flieht selbst. Roine holt sich ihr Schwert zurück und will dann fliehen, trifft aber draußen auf den immer noch der Spur der Banditen folgenden Vikor.
Beide zusammen dringen in die Festung ein und stellen sich dem Kopf der Bande – dem unerklärlicherweise zurückgekehrten King Hiss, der Adis Gesicht nun abstreift wie eine Maske aus lebender Haut. (Er selbst erklärt seine Anwesenheit damit, dass er aus der Zukunft gekommen ist, um die Vergangenheit zu erobern.) Als Roine auffälllt, dass Hiss einen roten Schädel vor Schaden durch den Kampf zu bewahren versucht, zerstört sie ebendiesen. Hiss' Schlangenköpfe zerfallen, Adis kopfloser Körper fällt tot zu Boden. Die übrigen Banditen fliehen.
Roine und Vikor kehren zurück nach Grayskull. Nicht durch den Haupteingang allerdings, sondern durch einen geheimen Nebeneingang.
Roine einigt sich mit ihrer Mutter. Mit dem halben Schwert der Uralten und dem Verwandlungsstein wird sie die neue Wächterin Grayskulls (He-Roine – ein weiterer Witz, den nur Veena versteht), während Vikor dieses Amt ablegt.
Der Rat regiert weiter und die Stadt mit der Ratshalle wird zur Hauptstadt Eternos.

Folge 414: The Magic Stealer!
Ditztroyer hat Technik der Horde und ein magisches Artefakt der Snake Men (in Wirklichkeit die Drachenperle, die die Snake Men auch nur gestohlen hatten) kombiniert um einen Magiesauger in Gestalt einer grünen Pyramide zu konstruieren.
Als dieser Probleme bereitet, macht sich Roine auf den Weg, das Problem zu lösen und begegnet Procrustus, dessen Macht schwindet und der noch nicht damit fertig ist, den durch den Zauber der Teilung fast zerstörten Planeten wieder zu stabilisieren.
Schließlich kann sie mit dem Halbschwert die Pyramide zerstören. Die Perle wird versteckt und ihr Versteck auf einer der Goldenen Scheiben der Weisheit vermerkt.

Folge 415: Slave City
Roine ist auf Reisen. Zufällig rettet sie eine junge Frau vor skurrilen Monstern. Die Fremde stellt sich als Prinzessin Rana von Targa vor und erzählt ihre Geschichte. Dem bösen Magier Lodar ist es gelungen, ein magisches Tor zu einem von Goblinoiden bewohnten Planeten zu öffnen. Jetzt hat er eine Armee von Orksöldnern, scharenweise Goblinsklaven, einen Haufen Torcs und diese Monster, die er Kobolde nennt. Damit hat er Targa erobert. Roine bietet Rana ihre Hilfe an und die beiden stellen sich Lodar. Im Kampf gegen ihn wird Roines gestaltwandelnder Kristall in kleine Stücke zerbrochen. Sie erinnert sich daran, was ihr Vater getan hat, Und schmiedet aus ihrer Schwerthälfte das Schwert des Schutzes, in das sie das größte Stück des Steins einarbeitet.
Nebenbei wird, da Eternos nun der Regierungssitz ist, Grayskull unbedeutend, außer für die wenigen, die wissen, dass die Macht, die den Rat beschützt, von dort kommt.

Folge 416:
Roine bekämpft weitere Gefahren. Die Vogelmenschen, die auf den Altar des Unbenannten in den Mystic Mountains zurückkehren, vertreiben die gehörnten Ilkorts, deren monströser Anführer Haramesh nun plündernd in Eternia einfällt. Außerdem findet Roine einen Partner in He-Ros Sohn.
In Grayskull lebt inzwischen nur noch Veena.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 834
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #520 am: 13.08.2017, 11:55:28 »
Folge 417:
Veena wird auch nicht jünger und macht sich auf die Suche nach einer Nachfolgerin. Als sie in einem abgelegenen Dorf im Dschungel, wo man sie als Göttin verehrt, eine magisch begabtes Mädchen findet, stellt sie auch fest, dass das ein guter Ort für das alte Halbschwert wäre. Niemand würde hier suchen.
Gleichzeitig erfährt Roines Tochter He-Ra, dass die Grüne Göttin zum Kobrakopfschmuck auch einen Stab, Kas Stab, gehrragen hat und dass Hiss ihn hat. Sie findet tatsächlich einen Weg, in die Taschendimension einzudringen und ihn zurückzuholen.

Folge 418: The King of Castle Grayskull
Wir überspringen einige Zeit. König Randor der Erste (mittlerweile gibt es den Königspalast in Eternos) will Grayskull wieder zu einer aktiven Verteidigungsanlage machen. Der Rat verbietet es, kann aber nicht begründen warum, da das geheim ist.
Mit seinen eigenen Leuten, seinen Heroic Warriors, macht sich der König trotzdem auf den Weg.
Die aktuelle Sorceress weiß nicht, wie sie darauf reagieren soll und erstmals erscheint der Geist von Grayskull.

Folge 419:
Der aktuelle Man-at-Arms, ein Caligar, verteidigt Skytree gegen die Feuerhexen.

Folge 420:
Eine Gar mit ähnlichen Kräften wie Sy-Klone, allerdings nicht in Anwat Gar sondern einer anderen Siedlung, mit dem Kampfnamen Tornado (Prototyp-Name von Sy-Klone) bewacht die andere Hälfte des Schwertes der Uralten.
Tatsächlich ist es die ältere Saryn, die, im Exil, Priesterin wurde und vom vorherigen Wächter des Schwertes entdeckt wurde.
Als zwei Magier den Torwächter der Unterwelt, Kraal, beschwören, verwandelt er sie in dämonische Kreaturen (die Dämonen aus dem Minicomic “Masken der Macht”) und schickt sie, um das Schwert zu holen.
Sie schaffen es, doch Tornado folgt ihnen bis nach Snake Mountain, wo sie ihnen das Schwert wieder abnimmt und es in einen durchsichtigen Gesteinsblock stößt. Sie legt einen Zauber darauf, einen alten Segen der Gar-Priester, nach dem nur jemand mit reinem Herzen es wieder hinausziehen kann.
Bei ihren vergeblichen Versuchen es hinaus zu ziehen sind die Dämonen abgelenkt und Tornado kann sie angreifen und töten. Übrig bleiben zwei tote Magier und zwei hässliche Masken.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 834
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #521 am: 14.08.2017, 18:37:08 »
Folge 421:
Kar-tor dient dem Rat von Eternia als Krieger. In seiner Freizeit aber studiert er die Mysterien des alten Eternia. Eines Nachts gelingt es ihm gar, die Göttin Phantos heraufzubeschwören. Und er verliebt sich in sie.

Folge 422:
Nachdem sich Kar-tors Sohn mit Phantos zum Monster Darkdream entwickelt, muss er ihn bekämpfen. Mit seinem Wissen über die alten Mysterien gelingt es ihm auch. Dadurch wird auch Cosmic Enforcer Zodac auf ihn aufmerksam.
[Kar-tor wird Zodak, klar.]

Folge 423:
Anwat Gar, damals noch kein Inselreich. Saryn/Tornado ist, nachdem sie ja das Schwert in Sicherheit gebracht hat, zu ihrem Volk zurückgekehrt ist nun verheiratet mit ihrem Priesterkollegen Sy-Klone und Mutter von Dy-Lex.
Als aber bekannt wird, dass sie mit dem Schwert der Uralten zu tun hatte, setzt Prinz Jarvan sie unter Druck. Und sie will um jeden Preis vermeiden, dass noch mehr von ihrer Vergangenheit bekannt wird.

Folge 424:
Der Gesichtslose nimmt einen Schüler namens Nepthu an. Der hat Hintergedanken und stiehlt aus der Bibliothek des Gesichtslosen ein Rezept mit dem er ein mächtiges Amulett erschafft.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 834
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #522 am: 15.08.2017, 15:56:19 »
Folge 425:
Nepthu beschwört eine eigene Basis, den Tempel der Dunkelheit. Von hier aus will er mit Kriegern aus Sand ein eigenes Reich erobern. Der Gesichtslose stellt sich ihm entgegen.
[Der Gesichtslose muss am Schluss natürlich gewinnen. Das Amulett verschwindet mitsamt dem Tempel der Dunkelheit.]

Folge 426:
Zur Zeit als Choloh die Insel der Tränen und von dort aus viele andere Inseln und Küstengebiete, auch Teile des Vine Jungle, beherrschte, kämpfen in seiner Arena Gladiatoren unterschiedlicher Schulen. Wir folgen dem bislang unbesiegten Vykron, dem ein Kampf gegen den bislang ebenfalls unbesiegten Gygor bevorsteht. Dem Sieger in diesem Kampf, der spektakulär zu werden verspricht, winkt ein besonderer Preis: die Freiheit.
[Am Ende wird es ein sehr kurzer und für das Publikum enttäuschender Kampf, als Gygor schon in der ersten Minute gewinnt. Kaum frei, kehrt er in den Dschungel zurück … um sich sein eigenes Reich zu schaffen.]

Machen wir gleich weiter mit Staffel fünf:

Legends of Grayskull; Fünfte Staffel:

Folge 501: Oo-Lar
Oo-Lar, Angehöriger eines Stammes im Dschungel, gerät auf der Jagd mit ein paar Angehörigen von Beast-Mans Spezies aneinander. Dass die allerdings keine Jäger sondern Kundschafter sind, macht ihm natürlich Sorgen.
(Der Häuptling des Stammes ist übrigens Ceril, aus den alten Minicomics.)

Folge 502: Defend the Shrine
Das Dorf ist bereit um sich gegen angreifende Tiermenschen zu verteidigen. Stattdessen erscheinen aber ganz andere Gestalten, in roten Gewändern, die versuchen, den Schrein der Kriegsgöttin auszurauben. (Den Zauberstab des Anführers erkennen wir als Evil-Lyns wieder. Etwas im Schrein als das halbe Schwert der Uralten und den Schrein selbst als den, den auch Wun-Dar besucht.)
Nachdem der Raub vereitelt ist und die Fremden abgezogen sind, fragt Oo-Lar die Göttin, was die eigentlich wollten. Er ist überrascht, als sie antwortet.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 834
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #523 am: Gestern um 16:20:41 »
Folge 503: Goddess of War
Wir sehen die Göttin. Es ist nicht Sharella, auch wenn sie einen ähnlichen Kopfschmuck trägt, sondern eine rotblonde Frau namens Tee-La. Sie sagt auch, dass man sie woanders nicht als Göttin kennt sondern nur als Zauberin. Als aktuelle Sorceress von Grayskull.
Sie erklärt, dass ein Feind beabsichtigt, das Schwert der Uralten zusammenzufügen um einen noch größeren Feind zu befreien. Eine Hälfte liegt hier im Schrein, wo Sorceress Veena sie vor langer Zeit unterbrachte, in der Hoffnung, dass niemand bei ein paar abgeschieden lebenden Barbaren danach suchen würde.
Jetzt, da der Feind es aber gefunden hat, kann es nicht bleiben. Oo-Lar muss es an sich nehmen und das Dorf verlassen, jedenfalls vorerst. Als Hüter des Schwertes wird er zu einem He-Man.
Indessen treffen die Feinde bei ihrem Anführer ein. Er lebt in ebender Höhle in der später Batros haust und ist ein ziemlich großer Dämon. Seine Diener nennen ihn Damon (auch bekannt aus dem Minicomic) und wollen wissen, warum das halbe Schwert so wichtig ist.
Weil, so erklärt Damon, er weiß, wie er die andere Hälfte finden kann. Und mit dem Schwert der Uralten ist es ein Leichtes, den Weg nach Despondos zu öffnen und Hordak zu befreien.
Aber gut. Wenn ein Barbarendorf so ein großes Hindernis ist, dann holt man sich eben erst die erste Hälfte.

Folge 504: The Masks of Power
In einer Ruine finden Ausgrabungen statt. Die Expedition ist nicht gerade professionell archäologisch und hat eher etwas von Schatzjagd. Geleitet wird sie von einem eternischen Fürsten. Graf Marzo. Unbemerkt von den Ausgräbern schleichen sich die Hordak-Kultisten an. Die Ausgräber finden zwei uralte und ziemlich hässliche Masken (ja, die Dämonen). Genau die hat Marzo gesucht. Und auch die Kultisten.
Nachts verlässt Marzo das Lager und begibt sich tief in die Ruinen. Er holt einen kruden Stein hervor und stellt eine Verbindung her. In der Oberfläche ist, verschwommen aber erkennbar, Nepthu zu sehen.
Marzo berichtet, dass er die Masken gefunden hat, nicht ahnend, dass in diesem Moment schwarz vermummte Kultisten ins Lager eindringen und ebendiese Masken stehlen. Zwei von ihnen können nicht widerstehen, die Masken aufzusetzen – und verwandeln sich in grässliche Dämonen (die wir ja schon kennen). Die Reaktion der übrigen Kultisten weckt das ganze Lager und alarmiert Marzo, es kommt zum Kampf.
Die Dämonen sind die einzigen, die am Ende noch stehen.
Oo-Laar wird von Tee-La informiert. Etwas hat die alten Dämonen geweckt. Die Dämonen, die wissen, wo die andere Hälfte des Schwertes ist. Er muss sie aufhalten.

Folge 505: Warrior Goddess
Die Dämonen ziehen durchs Land, gefolgt von den Kultisten und Marzos Expedition. Auch Oo-Lar hat sie bald aufgestöbert. Und da ist noch jemand, eine einsame Reiterin. Sie ähnelt der Zauberin Tee-La. Sehr sogar.
Als sie und Oo-Lar zusammentreffen stellt sie sich als Teela vor. (Tatsächlich können wir sie als die Teela wiedererkennen, die wir in New Adventures gesehen haben, auch wenn sie da völlig andere Kleidung getragen hat.) Auch sie ist hinter den Dämonen her und die beiden beschließen, zusammen zu reisen. Und so kommen sie schließlich nach Snake Mountain.

Folge 506: Snake Mountain
Tee-La hat Oo-Lar vor diesem Ort gewarnt. Dem Sitz der Schlange. Dem steinernen Gott. Aber die Dämonen wollen hieher und können sogar den Eingang öffnen.
Drinnen können sich ihre Verfolger nicht mehr aus dem Weg gehen und Kämpfe brechen aus. Zudem macht die Atmosphäre im verlassenen Gemäuer alle ziemlich nervös.
Die Dämonen finden das in einen durchsichtigen Gesteinsblock eingeschlossene Schwert, doch sie bekommen es nicht heraus.
Als Oo-Lar sich ihnen stellt, bemerkt er, dass ihm sein Schwert fehlt. Es muss während irgendeines Kampfes verloren gegangen sein, auch wenn ihm ein Rätsel ist, wie das passieren konnte.
Teela rät ihm, das Schwert aus dem Stein zu benutzen, das doch dieselben Kräfte wie seines haben muss.
Er versucht es und ihm gelingt tatsächlich, was die Dämonen nicht geschafft haben. Mit dem Schwert kann er die Masken zerstören. Als er es wieder in den Stein stoßen will, wo es sicher aufgehoben ist, nimmt Teela es ihm ab.
Sie brauchte die Masken um das Schwert zu finden und jemanden mit reinem Herzen um es aus dem Stein zu holen. Jetzt hat sie beide Hälften.