Neuigkeiten: Du willst etwas auf dem Board kaufen/verkaufen? - Bitte beachte die Regeln für den Marktplatz: http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=22064.0

  • 26.09.2018, 06:44:44

Autor Thema: (Re)Master(d)s of the Universe  (Gelesen 85102 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #75 am: 17.04.2014, 13:27:35 »
So, weiter.

Folge 416: Shady Business
Spuren eines früheren Grabräubers (ja, das ist der damals noch lebende Scareglow) führen zu der Erkenntnis, dass die Kugel unter der Hand verkauft wurde. Skeletor setzt seine Unterweltkontakte (etwa den Ziegenmenschen Andros) ein, um die Spur wiederzufinden. Tatsächlich existiert noch ein zwielichtiger Magiebedarfshandel (der Laden aus 200X in dem Two-Bad den Zauber der Teilung findet), an den die Kugel offenbar zuletzt verkauft wurde.
(Skeletor muss letztlich feststellen, dass er Tamusks Kristallkugel längst besitzt – sie wurde an einer neuen Waffe, einer Axt, angebracht, die er während seiner Söldnerkarriere erwarb – ja, die kennen wir schon, die kam schon mehrfach vor. Offenbar ist auch diese Wunderwaffe nicht mehr so großartig, wie sie noch zu Tamusks Zeit war, als Magie von einigen wenigen kontrolliert wurde und es noch keine gleichermaßen mächtige Technik gab.)

Folge 116: Marriage Arranged
Es ist eigentlich simpel. Wenn die Königin von Green Glades, die derzeit noch in Catras Kerker ist, zugunsten ihrer Tochter abdankt und diese wiederum Catra heiratet (ein rein politisches Arrangement, Catra ist nicht wirklich an Rebekkah interessiert und das weiß auch jeder) dann werden die Reiche zu einem vereint, das beide gemeinsam beherrschen. Catra hat alle Bedingungen erfüllt und das neue Reich kann dem Bündnis beitreten. Rebekkah gefällt der Plan, so sagt sie es jedenfalls Catra, schließlich bedeutet er, dass sie Königin wird. Catra andererseits hat vor, ihre Mitkönigin später wieder loszuwerden.
Das Bündnis kann gegen diese Hochzeit nicht wirklich etwas tun, aber der Widerstand will sie natürlich verhindern.
[Was gelingt, allerdings... nicht so wie geplant. Weil sie (unter anderem mit einem Mordanschlag auf Rebekkah) vom Plan abgewichen ist, wird Entrapta aus der Führungsebene des Widerstandes ausgeschlossen.]

Folge 417: Royal Duties
Adam wird dieses Jahr noch neunzehn, er sollte sich mehr um seine Pflichten kümmern, finden nicht nur seine Eltern sondern auch Lady Amanda, seine derzeitige Freundin (die ihm in erster Linie als Tarnung dient, um das Bild des verweichlichten Prinzen aufrechtzuerhalten). Am besten übernimmt er gleich den eigentlich für Randor geplanten Besuch im befreundeten Reich Dyperia.
Miros Schwester heiratete den damaligen König von Dyperia, ihr Sohn Steffen, Randors Cousin, ist der jetzige Herrscher.
Adam gefällt der Gedanke gar nicht – damit wäre He-Man zu weit von Grayskull entfernt. Duncan hat eine Idee – ein neuer Doppelgänger kann Adam vertreten, während der echte Adam für diese Zeit He-Man ist. Kann ein Roboter (mal abgesehen vielleicht von einer hochentwickelten künstlichen Intelligenz wie Roboto oder Faker) ihn den wirklich ausreichend imitieren um das hinzukriegen? Nein, natürlich nicht. Der neue Doppelgänger ist auch kein richtiger Roboter sondern eine Art mechanische Hülle mit Stimmimitator.
Aber wer würde denn da reinpassen... oh.
Ja. Orko kommt als Adam in Dyperia an und trifft nicht nur auf König Steffen sondern auch auf dessen Sohn Dale sowie die Kinder von Steffens verstorbenem älteren Bruder, Edwina und Jeremy. [War das die ganze obskure Filmation-Verwandtschaft? Ich hoffe.]
Gerade Edwina ist recht... interessiert am falschen Adam.
Ganz nebenbei erfährt er von den Nachbarn in der Hemisphäre der Schatten, den kriegerischen Torgs.

Folge 117: Focus Point
Nachdem es im Süden so schön funktioniert hat, soll Adora auch im Norden, am Äquator Frieden stiften. Zumal eines der beiden Wüstenreiche mit seinen Feuerlinsen über eine Waffe verfügt, die das Bündnis gerne in der Hinterhand hätte. Allerdings läuft die Sache nicht so gut. Selbst einen Fluss umzuleiten um beide Reiche mit Wasser zu versorgen, löst nicht alle Probleme. Und dem Bündnis stehen beide spätestens dann skeptisch gegenüber, als She-Ra nicht widerstehen kann, die örtlichen Sklaven zu befreien. [Darunter ein Mädchen, das nur Small One genannt wird].
[Das Design sollte hier wirklich an Filmation orientiert sein. Bewusst nichts allzu orientalisches, rosa und orange als Hauptfarben...]

Folge 418: Weakest Link
Aufgrund eines Fehlers, den Orko als Adam gemacht hat, sehen die Torgs eine Schwachstelle in Dyperias Verteidigung und greifen an.

Folge 118: The Pearl
Sea Hawk arbeitet mit Catra zusammen und ist mit ihr liiert, auch wenn er eigentlich froh ist, sie aufgrund seiner Arbeit als Pirat nicht so oft sehen und vor allem hören zu müssen. Er hat zu diesem Zeitpunkt kein Laserschwert und sein Schiff kann nicht fliegen, denn noch ist Etheria eine reine Fantasywelt.
Als er Fischern eine riesige Perle abnimmt, will Sea Hawk sie für viel Geld an Catra verkaufen. Doch die Meermenschen haben etwas dagegen...
« Letzte Änderung: 28.04.2014, 21:01:57 von Capeträger »

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #76 am: 18.04.2014, 13:04:02 »
Folge 419: Negated
Warum He-Man in Snake Mountain ist und Skeletor einen Faker mit beschädigtem Gesicht entgegen wirft, ist nicht ganz klar („The Fake Reign“ erklärt es später aber ganz gut). Was das komische neue Gerät, das in Faker eingebaut ist, allerdings beschädigt zu sein scheint, zu bedeuten hat, wird kurz erwähnt („Du hast König Randor in ein virtuelles Gefängnis gesperrt!“). Überraschend wird das Gerät dann doch wieder aktiv – in Gestalt der Mini-Masters landen He-Man und Skeletor in einem Computerspiel, dessen Hintergrund den Verpackungen der Mini-Masters ähnelt.
„Negator, warum hast du mich auch eingesperrt?“ „Ging nicht anders. Leider kann ich dich alleine nicht wieder rauslassen. Du musst also erst He-Man fertig machen.“
Das versucht Skeletor, bis ihm klar wird, dass Negator nicht vorhat, ihn je wieder rauszulassen. Er verbündet sich mit He-Man, die beiden können entkommen und werfen Negator und seine Nerds (wie er seine zwei Energiewesen-Handlanger nennt) hochkant aus Snake Mountain. He-Man zerstört den Virtualisierer endgültig, warnt Skeletor davor, so einen schmutzigen Trick noch einmal zu versuchen, und zieht ab.

Folge 119: Mermista
Die Meermenschen überfallen Schiffe auf der Suche nach ihrer Perle. Sea Hawk ist indessen nicht mehr sicher, ob er ein magisches Objekt wie dieses wirklich Catra geben sollte. Als ein Schiff aus Brightmoon mit Adora an Bord als Köder für die Meermenschen unterwegs ist, um herauszufinden, was sie eigentlich wollen, entdeckt Sea Hawk es und sieht in dieser möglichen Beute einen guten Vorwand um das Treffen mit Catra zu verzögern. Und genau während des Überfalls greifen Mermista und ihre Soldaten tatsächlich an.

Folge 420:
[Platzhalter]

Folge 120: Abhorrent Admirer
Glimmer hat Ärger mit dem aufdringlichen Nachbarkönig Darkspore, der sie um jeden Preis heiraten will. Da er ein wichtiger Teil des Bündnisses ist, muss sie diplomatisch vorgehen. Er hat leider keine solchen Skrupel.

Und morgen gibt es auch wieder Masters. Ehrlich.
« Letzte Änderung: 28.04.2014, 21:03:29 von Capeträger »

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #77 am: 19.04.2014, 11:48:57 »
Folge 421: The Truth About Snakes
Zodac holt sich den Kosmischen Schlüssel von der Sorceress. Damit schickt er Zodak, Zodaq und Sy-Klone („Du wirst niemandem auffallen, wenn du dich einfach für deinen Großvater Sy-Klone ausgibst. Man wusste in dieser Gegend von ihm, aber er war noch nie da, also wird niemand Verdacht schöpfen.“) in die Vergangenheit. Wir sehen Teile des Krieges gegen die Schlangenmenschen jetzt aus ihrer Sicht und erkennen, dass Hordak nicht die Wahrheit gesagt hat. Zodaq kommt um und Zodak will sich rächen, als er gemäß Zodacs Anleitung das Tor zur Zeitlosen Dimension öffnet. Dann aber sieht er, was wirklich passiert, dass die Schlangenmenschen keineswegs ins Nichts fallen und sterben.
Er ist nicht zufrieden, aber sie müssen zurück und Sy-Klone sorgt dafür, dass Zodak mitkommt.
Anschließend gibt Zodac den Schlüssel – Graf Marzo.
Nebenbei sehen wir unter Grayskulls Leuten den jüngeren, noch nicht kosmischen, Zodac.
[Wir könnten auch sehen, wie Eldor den Horde-Hauptmann Ro von seiner Krankheit heilt und dieser dann, wieder bei Verstand, Grayskull warnt, dass Hordak ihn verraten wird. Aber da bin ich mir nicht ganz sicher.]

Folge 121:
Catra trifft sich mit ihren Piraten. Der Widerstand hat irgendwie davon erfahren. Entrapta bekommt eine Chance, ihr früheres Versagen wiedergutzumachen: Mit einer kleinen Gruppe soll sie einige hochrangige Piraten entführen um sie dann dem Bündnis zu übergeben, damit sie bestätigen, was eigentlich schon jeder weiß: dass Catra die Angriffe auf Handelsschiffe und Küstensiedlungen anordnet. Dann wird das Bündnis keine andere Wahl haben, als Catra anzugreifen und ihr Reich zu erobern.
Aber natürlich klappt das nicht so ganz...
Zwischendurch sehen wir Catra und Sea Hawk im Bett (nein, natürlich nicht beim Sex, hinterher). Sie liegt mit geschlossenen Augen da und schnurrt, er fühlt sich sichtlich unwohl.

Folge 422:
Während Marzo noch herauszufinden versucht, wie der Schlüssel funktioniert, heckt Skeletor etwas aus. Wir sehen ihn und seine Leute unterirdisch ihren Weg nach Grayskull suchen (der natürlich eine Brücke über den bodenlosen Graben beinhalten muss, falls sie die je finden) und zwischendurch Marzo regelmäßig sonstwo (und sonstwann) landen. Skeletor findet zwar nicht den Weg nach Grayskull, erfährt aber von ein paar Orks [die offensichtlich Verwandte der Torgs sind] etwas interessantes.

Folge 122: Entrapped
Nachdem sie erneut versagt hat und Trouble den nächsten wichtigen Auftrag jemand anderem gibt, besc hließt Entrapta einen kleinen Unfall zu inszenieren und den Widerstand zu übernehmen. Und ihren Namen hat sie ja nicht grundlos gewählt.
« Letzte Änderung: 28.04.2014, 21:06:03 von Capeträger »

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #78 am: 20.04.2014, 12:39:57 »
Folge 423:
Als Skeletor die Sängerin Celice aus Tarin entführen lässt, muss stattdessen Philip das Monster Yog beruhigen. Unter Tarin gibt es außerdem Orks (Goblinoide aus dem Nachbarsonnensystem, die irgendwann nach Eternia gerieten).

Folge 123:

Folge 424: The Truth About Hordak
Eine Folge, die erzählt, was damals zu Grayskulls Zeit nach dem zweiten, endgültigen Sieg über die Schlangenmenschen geschah: Hordak wollte die Macht, doch die Bevölkerung entschied sich Grayskull. Hordak rief seine Zauberer zusammen um mit dem Zauber der Teilung die Bevölkerung zu erpressen, das ging furchtbar schief und veränderte den ganzen Planeten vollkommen. Im folgenden Kampf der Horde gegen die damaligen Masters of the Universe (die diesen Namen von Sy-Klone bekommen haben) versuchte einer der Zauberer, den Zauber abzuwandeln, der die Snake Men in die Zeitlose Dimension verbannt hatte. Grayskull kann den mit seinem Schwert reflektieren und die Horde (abzüglich des Zauberers) wird nach Despondos verbannt. Grayskull allerdinngs stirbt durch Hordaks letzten Zauber. Am Schluss sehen wir, wie er tief in Castle Grayskull bestattet wird. [He-Ro überlebt in dieser Version Grayskull und Veena ist zu diesem Zeitpunkt schwanger.]
Erzähler des Ganzen ist der einzige, der das ganze Bild kennt: Zodac.

Folge 124: The Evil Horde
Adora erährt von Zodac, dass die Horde nach Etheria kommt. Er erzählt ihr auch mehr über deren Geschichte:
Früher war die Horde genau das, eine wilde Horde von Plünderern. Dann begann sie zu erobern. Eine Verwaltung wurde notwendig. Aus der Horde wurde ein Imperium. Hordak aber will die glorreiche Vergangenheit wieder aufleben lassen – entsprechend stellt er seine persönliche Einheit zusammen.
Der erste Anführer der Horde war Hasper Tan, der sich, wie kann es anders sein, Hordak nannte. Hordak und Horde Prime glauben, von ihm abzustammen, das ist aber ein Irrtum.
« Letzte Änderung: 23.04.2014, 15:43:11 von Capeträger »

Offline Ascalon

  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 11.024
  • Geschlecht: Männlich
  • Rosa Brillen für alle! Sexy simmer schon genug.
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #79 am: 21.04.2014, 12:16:31 »
Folge 121:
[Platzhalter]

Folge 422:
Während Marzo noch herauszufinden versucht, wie der Schlüssel funktioniert, heckt Skeletor etwas aus.

Sind das nicht ein paar viele Details für eine einfache Inhaltsangabe?  :icon_wink:

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #80 am: 21.04.2014, 14:59:04 »
Sind das nicht ein paar viele Details für eine einfache Inhaltsangabe?  :icon_wink:

Da hast du wohl recht. Aber weniger ist mir noch nicht eingefallen.

Folge 425: Invasion
Alles sieht friedlich aus, Adam feiert seinen neunzehnten Geburtstag – und dann kommt Zodac mit schlechten Nachrichten: Die Invasionsflotte der Horde, geführt von Admiral Scurvy, naht. Randor versucht, die übrigen Herrscher des Planeten von der Gefahr zu überzeugen.

Folge 125:
Die Flotte der Horde trifft ein. Zunächst versucht Scurvy es ganz simpel: Er setzt überall ein paar Horde Trooper ab, die ihre Überlegenheit beweisen und den örtlichen Herrschern ein Ultimatum stellen sollen. Gewöhnliche Soldaten haben gegen die Roboter tatsächlich nur in großer Überzahl eine Chance. Aber überall auf Etheria gibt es Leute mit... besonderen Fähigkeiten. Selbst Catra kämpft zu diesem Zeitpunkt noch gegen die Horde.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #81 am: 22.04.2014, 20:18:52 »
Und die Staffgelfinale:

Folge 426: Deal With the Devil – Again
Um die Horde mit ihren Kampfrobotern abzuwehren müssen sich die Helden schon wieder mit Skeletor verbünden. Und natürlich versucht Hordak, die Verteidigungsbemühungen zu sabotieren.

Folge 126: Enter Hordak
Die Horde hat eine Basis auf Etheria eingerichtet, samt einem Transportertor, das nahe genug an dem in der Fright Zone auf Eternia ist, dass Hordak es benutzen kann. Scurvy übergibt widerwillig ihm das Kommando.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #82 am: 23.04.2014, 11:41:00 »
Masters of the Universe: The Fake Reign
Irgendwann zwischendurch. Nein, genaugenommen während der zwei Folgen in denen Orko in Dyperia ist: Skeletor entdeckt ein Einsatzgebiet für Faker: Aufgemacht als Gar lässt er He-Man als Verräter dastehen und es sogar aussehen, als habe er Randor ermordet. Es genügt, um einige Zweifel in der Bevölkerung zu wecken.
Die reisende Zauberin Majestra (eigentlich Evil-Lyn, die rausgefunden hat, wie der Verwandlungsstab mit dem Ankh funktioniert) bemüht sich, diese zu schüren.
Adam kann nicht als er selbst in Erscheinung treten, denn er ist ja offiziell in Dyperia. Er kann aber auch nicht als He-Man auftreten, jedenfalls nicht, solange Faker nicht auch da ist, sodass man sieht, dass es zwei sind. Und herausfinden, was wirklich mit Randor geschehen ist, muss man ja auch noch.
Letztlich stellt sich heraus, dass Randor, als es so aussah, als würde Faker ihn töten, mit einem in Faker eingebauten Gerät in ein viruelles Gefängnis gesperrt wurde. He-Man kann Faker überwältigen und zwingen, Randor zurückzubringen. Dann nimmt er den beschädigten Faker und macht sich auf den Weg nach Snake Mountain... Ende.
« Letzte Änderung: 28.04.2014, 21:13:28 von Capeträger »

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #83 am: 23.04.2014, 15:10:39 »
Vier Lücken in Staffel vier habe ich gerade geschlossen. Ich habe die Folgen 414 bis 416 und die Folge 424 entsprechen eingefügt. Außerdem habe ich 124 (also die PoP-Folge 24) etwas ergänzt.
Damit man sie nicht suchen muss, sind sie hier noch einmal:

Zitat
Folge 414: The Wizard King
Melaktha hat in den alten Ruinen neue Entdeckungen gemacht. Lange bevor die Snake Men nach Eternia kamen wurde die Ruinenstadt von den mesopotamisch anmutenden Sylkons beherrscht, bis Tamusk, der letzte einer Reihe von Zaubererkönigen, sie eroberte.
Anders als bei Filmation kommt er hier nicht in die Gegenwart (die Zeitmaschine ist ja kaputt) stattdessen sehen wir in Rückblenden seine Geschichte, wie Melaktha sie rekonstruiert.

Folge 415: The Cave at Crystal Lake
Melaktha findet die Grabhöhle der alten Zaubererkönige. Nicht nur erweisen sich die Gräber in der verschlungenen Höhle am Kristallsee als gespickt mit magischen Fallen, auch Skeletor und Hordak sind interessiert an eventuellen mächtigen Grabbeigaben. Besonders an Tamusks Waffe, einer Mischung aus Keule und Zauberstab mit einer Kristallkugel darin (gesehen bei Filmation).
Letztlich erweisen sich die meisten magischen Gegenstände als gar nicht so großartig. Eines das Skeletor erbeutet, ein goldener Stab, der in einem Ankh endet und den einer der Zaubererkönige wohl irgendwo erbeutet hat, kriegt er nicht mal zum Laufen.
Melaktha hat am Schluss Tamusks Waffe – aber die Kugel fehlt.

Folge 416: Shady Business
Spuren eines früheren Grabräubers (ja, das ist der damals noch lebende Scareglow) führen zu der Erkenntnis, dass die Kugel unter der Hand verkauft wurde. Skeletor setzt seine Unterweltkontakte (etwa den Ziegenmenschen Andros) ein, um die Spur wiederzufinden. Tatsächlich existiert noch ein zwielichtiger Magiebedarfshandel (der Laden aus 200X in dem Two-Bad den Zauber der Teilung findet), an den die Kugel offenbar zuletzt verkauft wurde.
(Skeletor muss letztlich feststellen, dass er Tamusks Kristallkugel längst besitzt – sie wurde an einer neuen Waffe, einer Axt, angebracht, die er während seiner Söldnerkarriere erwarb – ja, die kennen wir schon, die kam schon mehrfach vor. Offenbar ist auch diese Wunderwaffe nicht mehr so großartig, wie sie noch zu Tamusks Zeit war, als Magie von einigen wenigen kontrolliert wurde und es noch keine gleichermaßen mächtige Technik gab.)

Folge 424: The Truth About Hordak
Eine Folge, die erzählt, was damals zu Grayskulls Zeit nach dem zweiten, endgültigen Sieg über die Schlangenmenschen geschah: Hordak wollte die Macht, doch die Bevölkerung entschied sich Grayskull. Hordak rief seine Zauberer zusammen um mit dem Zauber der Teilung die Bevölkerung zu erpressen, das ging furchtbar schief und veränderte den ganzen Planeten vollkommen. Im folgenden Kampf der Horde gegen die damaligen Masters of the Universe (die diesen Namen von Sy-Klone bekommen haben) versuchte einer der Zauberer, den Zauber abzuwandeln, der die Snake Men in die Zeitlose Dimension verbannt hatte. Grayskull kann den mit seinem Schwert reflektieren und die Horde (abzüglich des Zauberers) wird nach Despondos verbannt. Grayskull allerdinngs stirbt durch Hordaks letzten Zauber. Am Schluss sehen wir, wie er tief in Castle Grayskull bestattet wird. [He-Ro überlebt in dieser Version Grayskull und Veena ist zu diesem Zeitpunkt schwanger.]
Erzähler des Ganzen ist der einzige, der das ganze Bild kennt: Zodac.

Folge 124: The Evil Horde
Adora erährt von Zodac, dass die Horde nach Etheria kommt. Er erzählt ihr auch mehr über deren Geschichte:
Früher war die Horde genau das, eine wilde Horde von Plünderern. Dann begann sie zu erobern. Eine Verwaltung wurde notwendig. Aus der Horde wurde ein Imperium. Hordak aber will die glorreiche Vergangenheit wieder aufleben lassen – entsprechend stellt er seine persönliche Einheit zusammen.
Der erste Anführer der Horde war Hasper Tan, der sich, wie kann es anders sein, Hordak nannte. Hordak und Horde Prime glauben, von ihm abzustammen, das ist aber ein Irrtum.
« Letzte Änderung: 23.04.2014, 15:45:16 von Capeträger »

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #84 am: 24.04.2014, 10:51:21 »
Und nun Staffel fünf, Staffel zwei und... noch eine Staffel eins.

Fünfte Staffel/Zweite Staffel
1985

Masters of the Universe: The Mightiest of Trolla, Erste Staffel
Spielt auch 1985. Diese Serie befindet sich aber nun wirklich noch in ihren Anfängen, da sind kaum Folgen fertig entworfen. Und nein, mehr als drei Serien parallel werden es nicht. Auch wenn es gerade so aussieht ist mein Plan nicht, euch mit neuen Serien zu überschütten.

MotU
Folge 501:
Der Angriff der Horde auf Eternia endet mit einer vernichtenden Niederlage der Horde, als die Sorceress, Skeletor, Evil-Lyn und Orko ihre magische Kraft in einem einzigen großen Zauber vereinen. Genau genommen beschwört Orko Massen an Magie, die Sorceress hilft beim Kanalisieren und Skeletor führt den eigentlichen Zauber aus. (Orko: „Da waren doch nur Roboter auf diesen Schiffen, oder?“) Hordak erkennt, dass da mit brutaler Gewalt nichts zu machen ist. Man muss sich auf die Herrscher konzentrieren.

PoP
Folge 201:
Auf Etheria läuft es für die Horde besser. Catra ist bereit zu kollaborieren, wenn sie dabei ihr Reich behält. Auch wenn sie dabei nichts gewinnt, ist es doch besser, als Soldaten in einem nicht zu gewinnenden Krieg zu verschleißen.
Nebenbei wird „Octavia“ endlich mal mit Namen angesprochen – sie heißt Tabitha.

TMoT
Folge 101:
Montork, Oberzauberer von Trolla, arbeitet gemeinsam mit Gwildor an einem stabilen Durchgang zur Parallelwelt in der sich Eternia befindet.
Dann aber erreicht ihn die Nachricht, dass Snoop aus dem Gefängnis geflohen ist – und niemand so recht versteht, wie, denn aus Floatsome Prison kann man nicht mit Magie entkommen.
Montork setzt Dree-Elle auf den Fall an, die feststellt, dass Snoop Komplizen haben muss. Und dabei gerät sie auch gleich an eine Bande von kriminellen Krums.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #85 am: 25.04.2014, 14:44:35 »
Folge 502:
Skeletor kann nicht widerstehen. Obwohl ganz Eternia belagert wird und wirklich alle zusammenarbeiten müssen schleicht er sich mit Webstor und Jitsu zusammen in Grayskull ein. Nein, er kommt nicht weit.

Folge 202:
Die Horde baut ihre Machtbasis weiter aus. Herrscher wie König Duplis kollaborieren mit ihr, zahlen Abgaben und beherbergen ihre Truppen. Andere weigern sich und beommen die Folgen zu spüren.

Folge 102:
Dree-Elle ist in Sicherheit, aber das Verbrechen nicht aufgeklärt. Montork, Gwildor und andere Forscher und Techniker vermissen plötzlich Dinge. Und irgendwie sind die Diebe Dree-Elle immer einen Schritt voraus.
« Letzte Änderung: 28.04.2014, 21:14:50 von Capeträger »

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #86 am: 28.04.2014, 21:23:48 »
So, statt an dieser Stelle was neues zu schreiben hab ich die vorige Staffel mit Sachen ergänzt, die mir am Wochenende eingefallen sind.
Das wären: Eine kleine Ergänzung bei PoP 109, neue Folgen MotU 417, 418 und 419, PoP 117, 121 und 122 sowie große Ergänzungen bei MotU 422 und The Fake Reign.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #87 am: 29.04.2014, 14:26:23 »
Dafür geht es heute weiter:

Folge 503:
Ein neuer Angriff auf Eternia scheitert wieder. Diesmal aufgrund von – Negator, der die Energie absaugt. Doch er tut das nicht aus Nächstenliebe. Er erpresst ganz Eternia mit dem Energieverlust. Besonders Roboto leidet darunter.
Die Masters gewinnen natürlich, doch Negator ist nicht allzu enttäuscht. Diese plumpe Erpressung war nur ein Versuch. Negator und Marzo haben mehr vor.
Marzo hat, als wir ihn am Schluss sehen, Dragoon und seinen Diener Chimera dabei.
Mit Negators Satelliten ist der Verteidigungsgürtel komplett. Kein größeres Schiff sollte mehr durchkommen, ohne dass Alarm geschlagen wird.

Folge 203:
Die Horde holt sich ein Dorf nach dem anderen und teilweise ganze Länder. Bright Moon hat seinen Schutzschild, das Frostland und Mystacore haben mächtige Magie. Die Meermenschen sind unter Wasser recht sicher und die Twiggets werden durch die Whispering Woods geschützt. Dennoch ist der Rest des Planeten bald unterjocht. Nun, für die Untertanen der Kollaborateure ändert sich nicht viel.
Adora beschließt, Widerstand zu organisieren. Hordak lässt sich das nicht bieten und schickt Modulok und Multi-Bot.
Mitten im Kampf erleidet Modulok aber einen Anfall von Auflösung – das Selbstzerstörungsprogramm seiner Kreaturen ist nicht aufzuhalten, nur zu verlangsamen.

Folge 103:
Snoop ist gefunden. Mit den gestohlenen Teilen hat er seine alte Maschine rekonstruiert, mit der er Trollanern die Magie absaugen kann. Doch diesmal rechnet jeder damit, deshalb hat er ein paar Zusatzmuskeln angeheuert.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #88 am: 30.04.2014, 15:46:51 »
Wieder keine Masters heute... Dafür alles andere.

Folge 504:
[Platzhalter]

Folge 204: Falling Moon
Durch einen Handel mit Hungah schafft es Hordak, Angella in eine Falle zu locken. She-Ra gelingt es, sie aus den Klauen der Harpyien zu befreien, doch ohne sie bricht der Schild des Mondsteins zusammen und als die beiden zurückkehren ist Bright Moon gefallen. Die loyalen Streitkräfte von Brightmoon fliehen in die Whispering Woods um den Widerstand zu formieren.

Folge 104: Shifting – Teil 1
Snoops Plan ist gescheitert, doch er ist entkommen. Wie er all die Teile stehlen konnte und woher er immer wusste, was Dree-Elle vorhat ist aber ein Rätsel. Tatsächlich scheint sie immer noch jemand zu beobachten und ihre Suche nach Snoop zu sabotieren.
Und am Ende dieser Folge, erwischt sie den Täter auf frischer Tat...
Es ist Imp.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #89 am: 02.05.2014, 15:43:47 »
Folge 505: Battle Bones
Skeletor erweckt mit den Splittern der Drachenperle das Skelett eines Sauriers wieder. Die monströse Kreatur, angefüllt mit Magie und moderner Technik, soll es als mobile Festung sowohl mit der Fright Zone als auch Schloss Grayskull aufnehmen. Grayskull soll als erstes drankommen, denn wenn er dessen Macht erst hat, muss er sich mit Hordak nicht mehr lange aufhalten. Die Masters beschließen, das Monstrum abzufangen.
Letztlich wird Skeletors Bann gebrochen und der Saurier wendet sich gegen ihn. Er erweist sich als intelligentes Wesen, das in der Vergangenheit an der Seite des Riesen Tytus gegen die Snake Men und auch die Horde kämpfte. Skeletor aktiviert die Selbstzerstörung und die in den Saurier integrierte Technik explodiert.
Wie sich herausstellt, tötet ihn das aber nicht und Man-at-Arms kann ihn aus den noch vorhandenen Teilen etwas kleiner aber funktionsfähig wieder zusammenflicken.
Unter dem Namen Battle Bones schließt sich das untote Reptil den Masters an.

Folge 205:
Der mächtige Magier Tauron beherrscht die Gegend um seinen Turm mit eiserner Hand. Hordak will ihn als Verbündeten oder ihn wenigstens loswerden. Den Rebellen geht es ähnlich, nur würden sie ihn am liebsten ganz loswerden, einen weiteren Tyrannen können sie nicht brauchen. She-Ra verbündet sich mit Taurons Assistenten/Sklaven Jey.
Tauron seinerseits hat nicht die Absicht, sich mit irgendjemandem zu verbünden. Eine magische Wunderwaffe soll ihm ermöglichen, Raum und Zeit auseinander zu reißen und nach belieben wieder zusammenzufügen.
Am Ende zerstört Jey diese und verschwindet zusammen mit Tauron spurlos als der Turm explodiert.

Folge 105: Shifting – Teil 2
Der Gestaltwandler Imp erbeutet Montorks und Gwildors Reisepyramide. Und er ist bereit, sie einzusetzen. Am Ende läuft es darauf hinaus, dass er verschwindet und Tauron und Jey an seiner Stelle erscheinen.