Neuigkeiten: Bitte beachte die Forenregeln! http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=25232.0

  • 26.09.2018, 06:15:02

Autor Thema: (Re)Master(d)s of the Universe  (Gelesen 85098 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #60 am: 03.04.2014, 23:07:39 »
Das war nun die dritte Staffel. Vor der vierten Staffel wie üblich das Special:

Masters of the Universe: Isle of Tears

Ein Krieg zwischen der Insel der Tränen und einem anderen Reich auf der Dunklen Seite. Wir sehen Shadow Acolyth wieder, jetzt mit roten Haaren und unter dem Namen Sybilline, und ebenso Gorgon. Sie erschafft jetzt feurige Monster für ihn und verwandelt schließlich die gegnerische Armee (mittels eines komplexen Rituals) in Fische mit Beinen – der Gesichtslose muss sie erlösen.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #61 am: 04.04.2014, 13:48:30 »
Kommen wir also zur vierten Staffel. Sie spielt weitestgehend im Jahr 1984.

Folge 401: Fight About Fright
Hordak schafft es, Skeletor wieder aus der Fright Zone zu vertreiben. Adora versucht, zwischen der Horde und den Masters zu vermittteln, aber das klappt nicht so gut, vor allem als Hordak erfährt, wer Skeletor in die Fright Zone gelassen hat und so kommt es wieder zum Kampf. Adora ist sich noch nicht sicher, welche Seite die richtige ist, als ein plötzlich erscheinender Regenbogentunnel sie (und den zufällig neben ihr stehenden Snout-Spout) einsaugt und auf den Nachbarplaneten Etheria verfrachtet.
Zodak fragt Zodac, warum er den Regenbogen programmiert hat, Adora zu holen.
Seine Antwort ist simpel: Weil sie gebraucht wird.

Folge 402: The Trapjaw Tale
Trapjaw hat auch in früheren Folgen nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass er Orko schon auf Trolla nicht leiden konnte. Orko hat seinerseits Trapjaw nie wiedererkannt.
Als Skeletor jetzt Trapjaw und Webstor befiehlt, ihm Orko zu bringen, damit er mit seiner neuen Gedankenlesemaschine (Tri-Klops: „Seiner?“) dessen Geheimnisse erfahren kann, ist Trapjaw nur zu gern dazu bereit.
Als Orko in der Gewalt der Evil Warriors und mit Trapjaw allein ist, erzählt der ihm, dass er Kronis ist.
„Das weiß ich doch. Kronis, der Söldner!“
„Nein, der Kronis. Du musst dich doch an mich erinnern!“
„Nein, tut mir leid!“
„Ich habe dein Leben gerettet!“
„Ach du warst das. Von wegen gerettet! Du hast doch den Felsen da runter geworfen!“
„Eben nicht, das war Dragoon!“
„Jaja, gib nur anderen die Schuld. Die Geschichte hat damals keiner geglaubt und die glaubt heute keiner. Dragoon war immer ein treuer…“
„Wenn du mir nicht glaubst, dann beweise ich es dir eben!“
Und Trapjaw spannt sich selbst in die Gedankenlesemaschine ein. Er fällt in Trance und auf einem Bildschirm sehen wir und Orko etwas über sein Leben. Tatsächlich scheint er in seiner Jugend nichts besonders böses zu tun, ganz im Gegenteil.
Zwischendurch kommt Tri-Klops rein und sieht was los ist. Er kann aber Trapjaw nicht von der Maschine trennen, ehe der das will, ohne ihm Schaden zuzufügen. Das will er nicht und so hält er Skeletor hin.
Wir sehen weiter, dass es tatsächlich Dragoon ist, der versucht, einen riesigen Felsen genau in dem Moment einen Hang hinab zu schubsen, an dem Orko vorbei schwebt.
Kronis sieht das zufällig (sonst könnte er sich ja nicht daran erinnern) und greift ein. Als er mit Dragoon ringt, fällt der Felsen doch noch, aber zu spät, sodass er Orko verfehlt. Dragoon ist sofort weg und Orko muss Kronis für den Täter halten und geht mit ihm nicht gerade sanft um.
Als er das jetzt sieht, fühlt sich Orko natürlich richtig mies. Tri-Klops meint, es sei kein Wunder, dass Trapjaw diese Geschichte immer verschwiegen habe. Skeletor würde das gar nicht gefallen.
Ebender fragt auch mal über die interne Sprechanlage, wie weit man denn mit Orko sei, denn es hätten sich ein paar Probleme ergeben, von denen das größte mit H anfängt.
Doch die Geschichte geht weiter. Vor Gericht glaubt Kronis niemand und er landet im Gefängnis. Dort lernt er eine Bande Krums (Man schreibt die sicherlich anders. Diese wildschweinköpfigen Kreaturen, von Trolla, die in einer Folge mit Snoop und Whiplash zusammengearbeitet haben.) kennen und schließt sich an. Sie planen auszubrechen, wobei sie Hilfe von außen bekommen sollen und so kommt es dann auch, ein Funken sprühendes Reptil namens Saurod befreit sie.
Kronis wird Mitglied der Bande, nimmt an immer schwereren Verbrechen teil und stiehlt schließlich ein geheimnisvolles Kästchen von Orkos Onkel Montork.
Verfolgt von diesem und seinen Wachen flieht er, doch als das Kästchen sich nur einen Spalt öffnet, reißt es ein Loch in den Raum, durch das Kronis fällt.
Jetzt kommt He-Man und befreit Orko. Er will auch die Maschine zerstören, doch Orko hält ihn davon ab und sagt ihm, dass Trapjaw dabei schwere Schäden erleiden würde. Notgedrungen fliehen die beiden.
Skeletor ist nicht begeistert als er dazukommt und erfährt, dass Tri-Klops überhaupt gar nichts aus Orko herausbekommen hat. Doch dann sieht er etwas auf dem Bildschirm. Die Ruine in den Teersümpfen. Den Obelisken. Und Kronis, der in einer Aushöhlung im Obelisken das Kästchen versteckt. Daraufhin sendet der Obelisk einen Strahl zum Himmel und das Loch erscheint.
Skeletor will wissen, wann Trapjaw aufwacht. Diese Sache interessiert ihn.

Parallel zu dieser vierten Staffel spielt die erste von Princess of Power. Soll ich die auch hier rein stellen, einen anderen Thread aufmachen oder die erstmal weglassen?

Offline archon

  • Trade Count: (+8)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.470
  • Geschlecht: Männlich
  • Evil Master of Snoring
    • Masters of the Universe - The eternian prime
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #62 am: 05.04.2014, 08:43:17 »
Passt doch, immer eine MotU und eine PoP zusammen...

Wobei ich gespannt bin, auf Eteria ohne Hordak...

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #63 am: 05.04.2014, 16:35:19 »
Na dann zunächst die zwei ersten Folgen:

Princess of Power
Erste Staffel
Spielt 1984

Folge 101: Etheria
Adora und Snout-Spout haben zunächste keine Ahnung, wo sie gelandet sind. Die Leute, denen sie begegnen, wirken mittelalterlich, es gibt keine Spur von der gelegentlichen modernen Technik, die man auf Eternia findet. Die meisten scheint gerade Snout-Spout recht nervös zu machen. Als schließlich einer von ihnen spricht, wird klar, dass sie den beweglichen Rüssel nur dadurch erklären können, dass die Elefantenmaske magisch ist. Und mit Magiern ist man lieber vorsichtig. Auch erfahren die beiden Neuankömmlinge, dass sie im Reich Driluth auf Etheria sind und dass sich das Dorf Tamor in der Nähe befindet. Adora geht zunächst allein dorthin. Im Laughing Swan Inn hofft sie, Informationen zu bekommen, als erstes findet sie aber nur ein paar Soldaten (hauptsächlich Soldatinnen) vor, die Gäste und Personal schikanieren. Als sie dazwischen geht, bricht eine Prügelei aus, die erst endet, als die Anführerin der Einheit dazu kommt. [Sie sieht aus wie Octavia, nur völlig menschlich. Noch.] Diese entscheidet, dass ihre Soldaten im Recht sind und findet zudem Adoras Kleidung und Bewaffnung verdächtig. Das wird die Königin interessieren, glaubt sie. Adora spielt mit, da sie hofft, von der Königin mehr darüber erfahren zu können, was los ist. Da die aber gerade zu tun hat, muss Adora erst mal warten – im Kerker des Palastes.
Natürlich ist die Königin Catra und statt Adora irgendwie zu helfen, beschlagnahmt sie ihren Besitz und lässt sie für eine spätere Befragung wieder einsperren. Nun in einer anderen Zelle, lernt Adora ihren Mitgefangenen Kyle Reccula kennen. Der hat gute Nachrichten – ein Freund wird ihn befreien und sie kann gleich mitkommen. Als tatsächlich Kowl die Zelle aufschließt und Kyle eine Harfe und einen Köcher mit Pfeilen gibt (die Harfe stellt sich schnell als getarnter Bogen heraus) kann Adora aber noch nicht weg, sie muss erst ihr Schwert wieder haben. Bow, wie Kowl Kyle nennt, besteht darauf, sie zu begleiten. Adora bekommt das Schwert, wird aber entdeckt. Da sie sich nicht vor anderen verwandeln will, muss sie erst mal fliehen.

Folge 102: Court of the Cat
Auf der Flucht erfährt Adora von ihren Begleitern weitere Hintergründe. Bow stammt aus einer niedrig gestellten Adelsfamilie und war mit Prinzessin Cyra verlobt. Als die den Thron bestieg, offenbarte sie ihre Pläne, die umliegenden Länder zu erobern. Sie begann mit den unterirdisch lebenden Magicats und stahl eine magische Maske, die es ihr erlaubt, sich in eine Großkatze zu verwandeln. Seitdem nennt sie sich Catra. Derzeit hat sie bereits einige Nachbarländer erobert und liegt im Krieg mit anderen. Bezahlt wird das alles letztlich von der Bevölkerung. Bow floh ins Nachbarland Brightmoon und trat in die Dienste Königin Angellas. Nun ist er zurück um den Widerstand gegen Catra zu organisieren, aber es funktioniert nicht so ganz. Die Soldaten sind überall.
Als sie von den anderen getrennt wird, kann Adora sich endlich verwandeln und diesmal bekommt sie die volle Macht von Grayskull. She-Ra wird mit den Wachen leicht fertig, findet und rettet Bow und Kowl und findet draußen auch Snout-Spout wieder.

Und dann die zwei Folgen für heute, eine aus jeder Serie:

Masters of the Universe:
Folge 403: The Diamond-Ray of Disappearance
Skeletor holt sich, was Trapjaw in der der Ruine versteckte – die Ungeheuer sind dank Beast-Man kein Problem. Kaum nimmt er aber das Kästchen aus dem Obelisken, verschwinden der Strahl und das Loch im Himmel. Wie der unglückliche Two-Bad feststellen muss, ist in dem Kästchen der Diamantstrahl des Verschwindens – Trapjaw wusste gar nicht, dass Orkos Onkel den hatte.
Das Verschwinden des Loches hat man auch in Eternos bemerkt, doch Orko und Stratos, die der Sache nachgehen, lässt Skeletor mit Leichtigkeit verschwinden.
Dann nimmt er sich Grayskull vor und lässt die zu Hilfe eilenden He-Man und Battle-Cat ebenso verschwinden wie die Sorceress
Es ist Ram-Man, der sich daran erinnert, dass der Gesichtslose ihm sagte, sein Helm könne alles durchbrechen und der es tatsächlich schafft, das Kästchen samt Inhalt zu zerschmettern.
Die Gefahr ist gebannt, doch die Verschwundenen bleiben verschwunden und damit ist Grayskull ohne Sorceress.

Princess of Power:
Folge 103: Sting of the Scorpion
Catra gefällt es gar nicht, dass Bow mit diesem blonden Flittchen verschwunden ist. Klar, er behauptet, er stehe auf Männer, und selbst wenn nicht, habe Catra, bösartig wie sie ist, keine Chance bei ihm und außerdem hat sie ja ihren Schatz – hier kleines Gemälde von Sea Hawk – aber dass diese blonde Tussi mit ihrem Ex im Wald verschwindet, kann sie sich trotzdem nicht bieten lassen. Zumal gleichzeitig mit ihr auch diese andere Blondine aufgetaucht ist, die ihre Soldat(inn)en verprügelt hat. Also schickt sie ihre nervige aber zuverlässige rechte Hand – bzw. Schere – Scorpia los um sich um das Problem zu kümmern.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #64 am: 06.04.2014, 14:47:42 »
Und weiter:

MotU:
Folge 404: Trolla
Die Verschwundenen sind auf Trolla gelandet. Eigentlich ganz logisch.
Dort ist in Orkos Abwesenheit sein alter Mitschüler Snoop Oberzauberer geworden.
Aber warum? War denn nicht sein Onkel der mächtigste Magier nach ihm? Was ist aus ihm geworden? Spurlos verschwunden, hört man.
Aber Moment. Dragoon war Snoops Diener. Ist es möglich, dass er gar kein Verräter war, sondern immer den Befehlen seines Herrn gefolgt ist? Nein, undenkbar. Snoop hätte keinen Mordanschlag befohlen. Oder?
Selbst wenn, hier ist Orko mächtig genug, um ihm zu begegnen. Aber da ist ja noch jemand, den er viel dringender besuchen will – Dree-Elle.
Nun, Orko kann tatsächlich seinen Posten zurückfordern, Dragoon anklagen (der alle Schuld allein auf sich nimmt) und sich mit Dree-Elle verloben. Snoop kann er aber nichts nachweisen und auch seinen Onkel nicht finden. Und mit der Rückkehr wird es auch schwierig, denn das Loch ist ja weg.

PoP:
Folge 104: Brightmoon
Bow bringt Adora und Snout Spout ins Reich von Königin Angella. Dank der Whispering Woods sind Catras Soldaten hier noch nicht. Dafür wird das Land von Harpyien heimgesucht.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #65 am: 07.04.2014, 14:38:54 »
Weiter geht es.

Folge 405: The Siege of Castle Graskull
Skeletor will die Abwesenheit der Sorceress und He-Mans ausnutzen, doch auch Hordak ist das nicht entgangen und er ist schneller. Schon bald belagert er Grayskull. Mehrere Masters sind dorthin beordert und verteidigen es - und aus irgendeinem Grund scheint Man-at-Arms zu glauben, dass Teela dafür besonders geeignet ist.
Tatsächlich erscheint ihr der Geist von Grayskull und verpasst ihr mit Hilfe des Stabes von Ka ein kleines (größtenteils temporäres) Upgrade.
Immerhin schlägt sie sich gut genug um schließlich zum Captain der Wache ernannt zu werden. Lieutenant Andra wird ihre Stellvertreterin.

Folge 105: The Whispering Woods
Zwischen Catras Reich und Brightmoon sind die Verhältnisse nicht gut. Tatsächlich befürchtet Königin Angella einen Krieg. Die Whispering Woods, die genau auf der Grenze liegen und keine Armee durchlassen sind bisher ein guter Puffer, aber Catra hat bereits mit der Abholzung begonnen…

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #66 am: 08.04.2014, 14:18:30 »
Folge 406: The Cosmic Key
Da wo das Loch war lebt ein kleinwüchsiger Krum namens Gwildor, der es studiert hat. Er hat mit seiner Hilfe den Kosmischen Schlüssel konstruiert, der durch Raum und Zeit führen soll. Die Helden bekommen das mit, doch auch Snoop bekommt Wind von der Sache und schickt Saurod und Two-Bad los.

Folge 106: Mystacore
Auf Rat der Twiggets begeben sich Adora und Bow nach Mystacore.
Wir lernen Castaspella und Light Spinner (Beatrix) kennen. Und Madame Razz. Sie ist ein Halb-Twigget, Vater Twigget, Mutter Mensch (und zu ihrer Zeit Magierin von Mystacore). Aber auch jenes Flammenwesen, das sich als Herr des Bösen bezeichnet, sehen wir wieder. Oh, und vergessen wir nicht Mortella. Drei der Zauberinnen bilden auf die klassische Dreiheit. Madame Razz ist natürlich die alte Frau, Mortella ist die Mutter, Castaspella das Mädchen. Light Spinner ist Mortellas leibliche Tochter.
Letztlich können die Helden Madame Razz überreden, den ihr zugedachten Platz bei den Twiggets zu übernehmen und somit die Whispering Woods zu stärken.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #67 am: 09.04.2014, 15:44:36 »
Folge 407: Evil United
Weder Hordak noch Skeletor kann Grayskull allein bezwingen. Notgedrungen tun sich beide zusammen. Ihr Plan scheint zu gelingen, und wie. Am Ende der Folge sind sie nicht nur in Grayskull sondern dringen ins innerste Heiligtum ein, wo sie die Macht schon spüren können.
Doch dann geschieht etwas, das wir nicht sehen, sie aber ziemlich erschreckt.

Folge 107: Quest for Flower
Mit Hilfe von Madam Razz wird Perfuma gefunden und erweckt und kann Catras Rodungstruppen endgültig stoppen und den Wald wiederaufforsten.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #68 am: 10.04.2014, 15:46:28 »
Folge 408: Orko’s Uncle
Mit Hilfe des Schlüssels gelangen die Helden dorthin, wo Orkos Onkel gefangen gehalten wird. Es steckte tatsächlich Snoop dahinter, der ihm hier auch die Magie absaugt um selbst stärker zu werden. Darum glaubt sich der Verräter Orko in einem direkten Kampf auch gewachsen. Und er scheint recht zu haben.
Als er auch Orko und Dree-Elle an seine Maschine angeschlossen hat, kann nur noch ein Wunder helfen – und das geschieht: Der aus dem Gefängnis befreite Dragoon wendet sich gegen seinen Herrn.
Orko gibt den Posten des Obermagiers an seinen Onkel zurück, denn er muss wieder nach Eternia. Der verspricht, zusammen mit Gwildor ein stabiles Tor zu entwickeln.
Die Helden reisen ab, doch als sie Two-Bad mitnehmen, berührt im letzten Moment auch Saurod den Schlüssel.
Dragoon trifft jemanden, den wir nicht sehen können, in einer düsteren Gasse.
„Ich habe die Sache beendet und sie abreisen lassen, wie Ihr gesagt habt!“
„Dann komm jetzt. Es gibt noch viel zu tun!“

Folge 108: Diplomacy
Nun in einer besseren Verhandlungsposition versucht Angella, Catra von weiteren Eroberungen abzuhalten. Sie schließt ein Bündnis mit den anderen umliegenden Reichen um Catra zu Verhandlungen zu zwingen. Die lässt sich darauf ein. Vorerst. Zudem regt sich nun plötzlich doch Widerstand in der Bevölkerung.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #69 am: 11.04.2014, 15:29:21 »
Folge 409: A Pirat Story
Wegen eines winzigen Fehlers in der Einstellung hat es He-Man und Co. nach Etheria verschlagen. Man bekommt es mit skrupellosen Piraten zu tun und ein Söldner namens Blade (der im Auftrag Catras auf dem Schiff ist um sicherzustellen, dass die Piraten sie nicht übers Ohr hauen) kommt bei der Abreise mit. Sea Hawk tritt auf, als zögerlicher Kapitän, dem Blade nur zu gerne in den Rücken fallen würde.

Folge 109: Resistance
Widerstand im eigenen Land macht Catra zu schaffen. Sie ist bereit, einen Waffenstillstand zu schließen. Gleichzeitig will sie herausfinden, wer die Rebellen organisiert. Da der Widerstand im ehemaligen Königreich Green Glades am stärksten ist, beauftragt Catra ihre dortige Statthalterin, Prinzessin Rebekkah, die Tochter der früheren Herrscherin von Green Glade, die Catra als Geisel hält, sich darum zu kümmern. Während Glimmer und Castaspella mit Catra verhandeln, versuchen Bow und Adora mit dem Widerstand in Green Glades Kontakt aufzunehmen. Sie können schließlich dessen Anführerin treffen, eine junge Frau, die genauso aggressiv auftritt, wie sie aussieht und unter dem Decknamen „Trouble“ operiert. [Ja, Double Trouble benutzt ihr „böses“ Gesicht für die gute Rolle und umgekehrt.]
(Sehr schön wäre eine Szene in der sich Trouble gleichzeitig an Adora und Bow ranmacht und beide erwidern, dass sie eher auf Männer stehen. „Ach, ihr Spielverderber.“)
Glimmer schnüffelt in Catras Schloss herum und bringt sich in Schwierigkeiten...
« Letzte Änderung: 28.04.2014, 21:11:09 von Capeträger »

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #70 am: 12.04.2014, 15:40:21 »
Folge 410:
Die Helden und Schurken erscheinen in Eternos – und werden von den Masters, darunter He-Man selbst, erwartet, die die Schurken gefangen nehmen und den Helden mitteilen, dass sie ein paar Tage in die Vergangenheit und in die innere Kammer von Grayskull reisen sollten.
Das tun sie und halten Skeletor und Hordak auf.
Die Sorceress behält vorsichtshalber den Schlüssel.

Folge 110: Cold War
Im kalten Süden (ja, wir sind auf der Südhalbkugel von Etheria, die ganze Zeit schon) droht zwischen zwei Reichen (Frostas und dem der Selkies) ein Krieg auszubrechen. Weder Angella noch Castaspella gefällt das und so sollen Light Spinner und Glimmer bei den Verhandlungen helfen, während Castaspella als Diplomatin an Catras Hof bleibt. Da Glimmer sich schon das letzte Mal in Schwierigkeiten gebracht hat, kommt Adora als Kindermädchen mit.
Letztendlich kann der Frieden gesichert werden (jedenfalls vorerst) und Frosta tritt mit ihrem Reich dem Bündnis gegen Catra bei, obwohl sie nicht direkt bedroht ist.
Frosta sollte hier äußerst lebhaft und freundlich dargestellt sein, ganz das Gegenteil von dem, was man von einer Eiskönigin erwartet.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #71 am: 13.04.2014, 17:05:27 »
Folge 411: The Modular Horde
Modulok verspricht Hordak, mit der nötigen Technik eine riesige Armee erschaffen zu können, wie er es ja schon einmal getan hat. Die Sache geht schließlich schief, woran Moduloks gespaltene Persönlichkeit nicht ganz unschuldig ist, die entstehenden Soldaten erweisen sich als geistig und körperlich eher instabil, doch Modulok wird Mitglied der Horde.
Eine reine Schurken-Folge ohne Auftritte der Masters.

Folge 111: Magicats
Adora bereist das unterirdische Reich der Magicats um es von Catras Herrschaft zu befreien. Ohne ihre verschwundene Königin zögern die Katzen, etwas zu unternehmen.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #72 am: 14.04.2014, 14:37:05 »
Folge 412: She-Demon of Phantos
Der eternische Mond Phantos ist schon lange bewohnt. Die Bewohner wissen selbst nicht mehr, wie sie ursprünglich dorthin gekommen sind. Inzwischen ist die eternische Raumfahrt allerdings weit genug fortgeschritten, dass Länder des Planeten Handelsbeziehungen mit dem Mond unterhalten können. Allerdings scheint dort etwas nicht zu stimmen. Mit Hilfe des ehemaligen Minenarbeiters Strong-Arm hat tatsächlich Skeletor die Macht dort übernommen.
Am Ende wird Strong-Arm ein festes Mitglied von Skeletors Bande.
[Ganz wie die gleichnamige Filmation-Folge sollte es natürlich nicht laufen.]

Folge 112: Magic Duel
Mortella nutzt Madame Razz' Abwesenheit und greift nach der Macht über Mystacore. Dazu verwendet sie das Namenlose Glühende Buch aus der verbotenen Inneren Bibliothek von Mystacore. Castaspella und Light Spinner verteidigen sich, und das letztlich erfolgreich. Eine She-Ra, die zur Rettung eilt, brauchen sie in dieser Fassung nicht.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #73 am: 15.04.2014, 11:35:09 »
Folge 413: The Brave and the Bold
Als ein unbekannter Krieger mit Fledermausthema auf Eternia erscheint, glauben die Masters und Skeletor zunächst an eine Verbindung zur Horde. Tatsächlich wurde er aber von einem unbekannten Phänomen dort abgesetzt. Bevor der Unbekannte am Schluss auf ebenso geheimnisvolle Weise wieder verschwindet, wie er gekommen ist (Zodac bestätigt weder, damit zu tun zu haben, noch leugnet er es) kämpft er gemeinsam mit He-Man gegen Skeletor.
[Ja, ich weiß, wie albern das ist, aber ich konnte nicht widerstehen. Bleibt auch das einzige Crossover. Moment, nein, stimmt nicht, es kommt noch eins mit Bravestarr - aber das wirkt vermutlich weniger absurd.]

Folge 113: Game of Crowns
Es herrscht Frieden, aber das heißt nicht, dass Catra aufgegeben hat. Sie will nun selbst dem Bündnis etherianischer Reiche beitreten, das eigentlich zum Kampf gegen sie gegründet wurde. Die übrigen Herrscher sind bereit sich darauf einzulassen – wenn sie die eroberten Gebiete zurückgibt und Green Glades wieder in die Unabhängigkeit entlässt. Catra ist einverstanden... mehr oder weniger. Sie hat bereits Pläne um Green Glades ganz friedlich wieder in ihr Reich einzuverleiben und setzt dazu Prinzessin Rebekkah unter Druck. Irgendwie erfahren jedoch die Rebellen davon...

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #74 am: 16.04.2014, 20:02:59 »
Tja, hier haben wir ein kleines Problem, denn... es gibt noch keine Folge 414. Mir ist noch nicht so recht eingefallen, was ich an der Stelle der Serie machen könnte. Die nächsten großen Entwicklungen kommen später...
Nun, immerhin mit Princess of Power geht es weiter.
Genau genommen gibt es auch noch keine Folgen 415 bis 420. Also heute zwei PoP-Folgen.
Edit: Jetzt habe ich auch zwei MotU-Folgen und habe sie eingefügt:

Folge 414: The Wizard King
Melaktha hat in den alten Ruinen neue Entdeckungen gemacht. Lange bevor die Snake Men nach Eternia kamen wurde die Ruinenstadt von den mesopotamisch anmutenden Sylkons beherrscht, bis Tamusk, der letzte einer Reihe von Zaubererkönigen, sie eroberte.
Anders als bei Filmation kommt er hier nicht in die Gegenwart (die Zeitmaschine ist ja kaputt) stattdessen sehen wir in Rückblenden seine Geschichte, wie Melaktha sie rekonstruiert.

Folge 114: Horror Stories
Catra hat es auf den Schatz des Trollkönigs Argo abgesehen. Adora will sie aufhalten, doch alle anderen warnen sie. Die Trolle sind menschenfressende Ungeheuer. Catras Plan ist schon Wahnsinn, aber sich ins Trollreich Spikehard zu begeben um den Trollen zu helfen ist noch wahnsinniger.
Adora lässt sich davon nicht aufhalten und bekommt es außer mit Trollen und Catra auch mit einem lebenden Berg zu tun, der ein Gesicht hat, wie ein Troll, dem die Nase läuft, der Tropfsteine als Tentakel benutzt und in dem außer Trollen auch seltsame Feuerwesen beheimatet sind.
Letztlich stellen sich die Trolle als friedliebend heraus und Argo wird ein wertvoller Verbündeter.

Folge 415: The Cave at Crystal Lake
Melaktha findet die Grabhöhle der alten Zaubererkönige. Nicht nur erweisen sich die Gräber in der verschlungenen Höhle am Kristallsee als gespickt mit magischen Fallen, auch Skeletor und Hordak sind interessiert an eventuellen mächtigen Grabbeigaben. Besonders an Tamusks Waffe, einer Mischung aus Keule und Zauberstab mit einer Kristallkugel darin (gesehen bei Filmation).
Letztlich erweisen sich die meisten magischen Gegenstände als gar nicht so großartig. Eines das Skeletor erbeutet, ein goldener Stab, der in einem Ankh endet und den einer der Zaubererkönige wohl irgendwo erbeutet hat, kriegt er nicht mal zum Laufen.
Melaktha hat am Schluss Tamusks Waffe – aber die Kugel fehlt.

Folge 115: The Hostage Situation
Prinzessin Rebekkah ist in der Gewalt des Widerstandes, deren Anführerin Trouble wiederum ist verschwunden. Weder Catra noch der Widerstand kommen so mit ihren Plänen voran. Auch die Integration von Driluth in das Bündnis ist durch Rebekkahs Abwesenheit gefährdet. Bow und Adora, die ja Kontakt zum Widerstand haben, nehmen Verhandlungen auf, doch Troubles Stellvertreterin Entrapta lässt nicht mit sich reden und geht auch mit der Geisel nicht gerade zimperlich um.
Letztlich befreit She-Ra die Prinzessin, die auf der Flucht natürlich sehen kann, wo sie gefangen gehalten wurde. Wenig später kehrt Trouble zurück und warnt vor Catras Soldaten (angeführt von der menschlichen Octavia, deren Name immer noch nicht fällt), die Rebekkah alarmiert hat. She-Ra kann die lange genug aufhalten, damit der Widerstand fliehen kann.
« Letzte Änderung: 23.04.2014, 15:05:57 von Capeträger »