Neuigkeiten: Bitte beachte die Forenregeln! http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=25232.0

  • 18.06.2018, 18:35:02

Autor Thema: (Re)Master(d)s of the Universe  (Gelesen 82530 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #375 am: 24.04.2015, 18:14:47 »
Folge 422:
Die Schlacht tobt. Hydron würde gerne eingreifen, aber die Eternia ist ein Schiff des Galaktischen Rates, kein Schiff von Primus. Es muss neutral bleiben, solange keine Verstöße gegen Kriegsrecht vorliegen. Zudem kommt es natürlich zu Spannungen an Bord.
Indessen sieht es so aus, als könnte Nordor tatsächlich gewinnen – Primus hat nicht so viele Schiffe und der Schutzschild ist noch nicht wieder repariert. Schon bald landen Bodentruppen der Mutanten.
[Am Schluss greifen aber Denebria und die Mytes, so wie ein paar kleine Fraktionen, die hier und da mal vorkamen, zugunsten Primus' ein. Demo-Man allerdings meldet, dass seine Verstärkung nun auch kommt.]

Folge 222:
Die Häuptlinge der Präriewesen und der Dingos sowie die Oberhäupter der freien Siedlungen treffen sich. Nach dem Krieg gegen die Krang und der Sache mit dem Broncotank sind sie sich einig. New Texas nimmt das Angebot des Galaktischen Konzils an, Mitglied im Imperium zu werden. Dingo Dan ist der einzige Dingo, dem das nicht gefällt, hat er doch immer gerne mit Tex Hex zusammengearbeitet und sah die Niederlage des Broncotanks gar nicht so positiv...

Folge 122:
Mantenna hat herausgefunden, dass Skeletor eine verbesserte Version von Peekablue benutzt, um seine Feinde zu finden. Peekablue nimmt sich vor, diese, und alle anderen Laborsklaven zu befreien. Allerdings wird sie auch diese Pläne erkennen. Man teilt sich also auf, um an verschiedenen Orten einzubrechen, damit die Seherin genug anderes hat, das sie Skeletor erzählen kann. Fragt sich nur, ob sie das auch tun wird.
Grizzlor führt ein Team an, das in ein geheimes Archiv einbricht, mit dem heimlichen Ziel, herauszufinden, wer er wirklich ist.
[Alles, was er auf Jungulia gelernt hat, wird in den geheimen Akten bestätigt. Er ist Gur'rull, der pazifistische Herrscher, der die friedlichste Verteidigung gegen eine Invasionsflotte leitete, die man je gesehen hat. Nachdem er in Gefangenschaft geriet, verpasste man ihm allerdings eine überaus gründliche Gehirnwäsche. Aus dem Labor werden diverse Kreaturen befreit, die Seherin selbst, weigert sich aber, zu gehen. Sie ist Skeletor gegenüber loyal und muss daher gewaltsam entführt werden. Eine Kreatur, die gerne flieht, ist eine junge Frau, die Haut- und Haarfarbe der Silaxianer aber eine ganz andere Gesichtsform hat. Sie spielt hier noch keine Rolle und ihr Name wird nicht erwähnt. Zudem fliegt Hordak letztlich auf und muss mit allen anderen untertauchen.]

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #376 am: 27.04.2015, 16:13:14 »
Folge 423:
Nachdem sich die Horde gegen Primus gestellt hat, wenden sich einige ihrer neuen Verbündeten (etwa Dreadators Leute) von ihr ab und helfen Primus. Die Gleanons dagegen bleiben an der Seite der Horde.
Crusher wird bei einem Sabotageversuch erwischt und zu Flogg gebracht. Der gesteht, dass auch er keine Horde-Besatzer will, aber wenn er jetzt seine Geheimwaffe gegen die Horde einsetzt, wird er den Krieg verlieren...

Folge 223:
Die Keriumader, die Billy-Bob und Diamondback abbauen, reicht bis unter Starr Peak. Laut Gesetz gehört ihnen die ganze Ader, das sie sie entdeckt haben, aber natürlich kann Shaman nicht einfach umziehen.

Folge 123:
Sea Hawk und Typhot liefern sich den einen oder anderen Kampf. Doch auch als Gefangener auf dem Piratenschiff ist Typhot nicht harmlos. Denn nicht alle Piraten mögen den neuen Kapitän besonders. Besonders der ehemalige Kapitän, Sirk, wäre ihn natürlich gerne wieder los.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #377 am: 28.04.2015, 16:42:24 »
Folge 424:
Flogg hat das Virus, das auf Artillas Idee und basiert, aber eine etwas andere Programmierung hat,  zum Einsatz gebracht und das Tor arbeitet nicht mehr zuverlässig.
Um sich selbst zu retten, macht er das öffentlich und bietet Primus ein Bündnis gegen die Horde an.
Mara führt indessen ein kleines Team ins Innere der Basis, zu der das Tor gehört. Wie wir erfahren, hat die Eternia diese Gruppe heimlich in die Nähe gebracht, schon bevor der Krieg ausbrach. Jetzt kann sie das Chaos nutzen um zuzuschlagen. Doch durch das Tor kam auch... Horde Admiral Crita.
[Crita kann zurück ins Imperium der Horde fliehen, bevor das Tor ganz zusammenbricht.]

Folge 224:

Folge 124:
Skeletor bekommt eine alarmierende Nachricht. Die Sprungtore werden durch irgendetwas gestört. Angefangen hat es beim Tor in die Tri-Solar-Galaxie...
Und Crita ist dort.
Auch die Rebellen bekommen die Aufregung wegen der Tore natürlich mit. Ist auch das nach Hause betroffen? Wahrscheinlich nicht, meint Zed, schließlich sei das offiziell aufgegeben und nicht mit den anderen vernetzt.
Sea Hawk hat gerade eine Meuterei überstanden, als das Schiff ein öffentliches Vekehrssprungtor erreicht, das eigentlich in eine außergalaktische Provinz des Imperiums führen sollte, jetzt aber an einen völlig fremdartigen Ort führt.
[Am Ende der Folge erfährt Skeletor, dass Crita es zurück geschafft hat, bevor das Tor ganz zusammenbrach. Das Tor auf dieser Seite allerdings ist nicht ausgeschaltet, es führt in denselben fremdartigen Raum in den es auch Sea Hawk, Typhot und die Piraten verschlagen hat, die mit einem Maschinenschaden durch ein Wachschiff der Horde verzweifelt nach einem Planeten zum Landen suchen.]

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #378 am: 29.04.2015, 15:37:11 »
Folge 425: What We Fear
Die Horde bekommt keine weitere Verstärkung mehr, aber sie ist da. Horde-Schiffe greifen die Eternia an. Gleichzeitig erscheint auf Nordor Scareglow. Nachdem jeder andere Weg zerstört ist, soll er für Skeletor die Bruchstücke des Kristalls von Nordor durch die Geisterwelt holen. Zum Glück hat auch der Schamane Spectorus einen Weg in die Geisterwelt gefunden und ist ihm auf den Fersen.
Lizzor, Vertreter Nordors bei der Horde, muss sich indessen vor Demo-Mans Wachen verstecken.
[Scareglow scheitert fürs Erste, Lizzor tut sich mit Maras Team zusammen und wird mit diesem von der Eternia gerettet.]

Folge 225: Unity – Teil 1
New Texas ist dabei, dem Galaktischen Imperium beizutreten. BraveStarr begrüßt das, doch J.B. hat Zweifel. Das Konzil hat die Formalitäten erstaunlich schnell abgewickelt und ist ohnehin schon die ganze Zeit unglaublich hilfsbereit. Es geht um Kerium, oder?

Folge 125:
Einfach reinmarschieren geht nicht mehr. Jetzt muss ein Plan für einen Einbruch in Horde Primes Palast her.
Ganz ohne ein paar Wachen außer Gefecht zu setzen geht das natürlich auch nicht, also bekommen wir auch ein paar Kampfszenen.
[Der Einbruch scheint zunächst erfolgreich. Zed dringt in die Privaträume seines Vaters vor, doch der ist nicht da. Und in seinem Büro ist nur... ein Hologramm? Und ein Gerät, das seine Stimme erzeugt? Wo steckt Horde Prime?
Und dann schlagen Skeletor, Crita und Wulk zu.]

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #379 am: 30.04.2015, 18:19:40 »
Folge 426:
Alle anderen Schiffe sind woanders gebunden. Die Eternia hat gerade Maras Team und Lizzor geborgen und steht nun allein gegen eine bewaffnete Raumstation der Horde. Demo-Mans Techniker haben das Virus besiegt, kriegen das Tor aber trotzdem nicht wieder in Gang.
Dennoch haben sie genug Schiffe um der Eternia den Weg abzuschneiden.
Jedoch scheint Floggs Virus, obwohl gelöscht, weitere Nachwirkungen zu haben. Einige Horde Trooper sind... unkonzentriert.

Folge 226: Unity – Teil 2
Die Aufnahmzeremonie wird gestört von Tex Hex und seiner Bande.
[Am Ende läuft sie aber trotzdem glatt.]

Folge 126:
Horde Prime ist schon eine Weile tot. Skeletor hat durch Hologramme und Stimmensynthesizer  die Kontrolle übernommen. Und jetzt hat er seine Feinde da, wo er sie wollte. Aber natürlich hat She-Ra noch ein Ass im Ärmel.
Mit dieser und der letzten Folge sollten wir dann alle Figuren im Nahkampf gesehen haben.
[Skeletor und Crita können in einem kleinen Shuttle fliehen. Hordak und Zed erheben beide Anspruch auf den Thron. Das könnte... problematisch werden.]

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #380 am: 07.05.2015, 15:19:17 »
Masters of the Universe: Spaceship Eternia; Fünfte Staffel
Diese Staffel spielt im Jahr 1995.

Folge 501:
Die Eternia kann entkommen, doch Demo-Man stört den Funkverkehr und schickt die noch fehlerfrei funktionierenden Schiffe hinterher. Niemand darf von seiner momentanen Schwäche erfahren.

Masters of the Universe presents: BraveStarr; Dritte Staffel
Diese Staffel spielt im Jahr 2249.

Folge 301: BraveStarr and the Galactic Empire
Jetzt wo New Texas zum Imperium gehört, wird alles gründlicher organisiert. Aus der Versammlung der unterschiedlichen Stammesoberhäupter wird etwa ein offizieller Rat der Häuptlinge mit Sitzungssaal und allem. Hier allerdings meldet sich Tex Hex zu Wort. Wenn die Siedlungen Vertreter haben und die Dingos trotz ihrer Verbrechen vertreten sind, dann sollte auch das Hexagon als Siedlung anerkannt werden und einen Vertreter schicken.
Bürgermeister Derringer, Richterin J.B., Marshall BraveStarr und Commander Kane sind absolut dagegen. Die Vertreter der Dingos sind dafür.

Masters of the Universe: The New Adventures of She-Ra, Zweite Staffel
Diese Staffel spielt im Jahr 1995.

Folge 201: The Prime
Die finstere Macht sucht den richtigen Wirt. Mit Skeletor konnte sie sich nicht verbinden, vielleicht, weil er die Kristallaugen hat. Hordak könnte es sein. Oder aber Zed. She-Ra ist entschlossen, diese Quelle des Bösen zu zerstören oder zumindest zu verbannen.
[Letztlich kapert sie die Velvet Glove und zerstört den Altar (also ein gutes Stück des Zwergplaneten, nach dem er evakuiert ist, versteht sich). The Prime verschwindet.]

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #381 am: 11.05.2015, 16:43:24 »
Folge 502: Inquisition
Flogg fürchtet, dass es auf Nordor Anhänger der Horde gibt, die ihm seinen Verrat übelnehmen. Also beauftragt er Optikk, sie zu suchen und einzusperren. Crusher ist beunruhigt.

Folge 302: BraveStarr and the Law
Kaum hat das Hexagon seinen offiziellen Status erhalten, womit Tex Hexs Bande für bisherige Verbrechen eine Amnestie erhält, meldet Tex Hex ganz legal einen Claim an. Noch mehr Kerium für Stampede? Das kann BraveStarr nicht zulassen. Etwas muss an der Sache doch faul sein. Aber alle Ermittlungen führen ins Leere und als andere Dinge anstehen, muss BraveStarr die Sache aufgeben... jedenfalls offiziell.

Folge 202: The Velvet Glove
Nach She-Ras drastischer Maßnahme müssen sie und ihre Begleiter, einschließlich Zed, mit der Velvet Glove fliehen. Zed überlässt Horde World zunächst Hordak. Er ist sicher, dass sich andere Planeten ihm, dem Sohn und rechtmäßigen Nachfolger des letzten Horde Prime, anschließen werden. Dann kann er Hordak zwingen, auch Horde World aufzugeben.
Die Rebellen und die Masters erkunden indessen die Velvet Glove. Horde Primes persönliches Schiff hat natürlich noch die eine oder andere Überraschung auf Lager.
Außerdem sind die befreiten Geschöpfe aus dem Labor mit an Bord.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #382 am: 15.05.2015, 16:43:33 »
Folge 503:
Hydron wird angeklagt, seine Kompetenzen als Kapitän eines Schiffes des Galaktischen Rates überschritten zu haben, als er zugunsten von Primus in den Krieg eingriff. Er muss sich vor Gericht verteidigen.
Mara kann leider nicht aussagen. Sie ist nicht mit der Eternia zurückgekommen...

Folge 303:
Die Dingokinder müssen nun zur Schule gehen. Wild Child eingeschlossen. Und einigen Leuten gefällt es nicht, dass ein Mensch bei Dingos aufwächst. Allerdings wissen diese Leute noch nichts von Dingo Dans besonderer Fähigkeit und erleben eine böse Überraschung.

Folge 203:
Die Velvet Glove empfängt ein verschlüsseltes Signal. Glimmer kennt es gut, die Rebellen haben angefangen, es zu verwenden, sobald sie moderne Kommunikationstechnik hatten. Es ist ein Notsignal und muss von Sea Hawk kommen. Adora nimmt eines der Shuttles der Velvet Glove (von denen jedes so groß ist wie ein kleiner Frachter) um der Sache nachzugehen. Mit ihr kommen Battle Fist und sein Tactril Warlock, Sweet Bee, Bow und Arrow junior und die noch namenlose lila Laborsklavin mit dem ungewöhnlichen Gesicht, die offenbar zu dem Zweck geschaffen wurde, eine Zauberin zu sein, die keine Hilfsmittel benötigt sondern Magie einfach durch ihren Körper leitet.
Wie sich herausstellt, kommt das Signal aus dem nächsten öffentlichen Verkehrssprungtor, also wohl aus dem seltsamen Raum, der dahinter liegt. Dummer Weise ist das Tor aber bewacht von einer Patrouille, die den Befehl hat niemanden durchzulassen. Und solange die Thronfolge nicht geklärt ist, hält sie daran fest.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #383 am: 18.05.2015, 19:13:33 »
Folge 504: In-Between
Mara ist immer noch in der Nähe der Station der Horde, in einem Shuttle der Eternia. Sie hält sich bereit, um eventuellen desertierenden Horde Troopern (die ja durch das Virus verändert wurden) zu helfen. Außerdem will sie das Tor komplett zerstören, ehe es doch jemand wieder zum Laufen bekommt. Tatsächlich findet sie Roboter, die bereit sind, ihr zu helfen. Als sie mit diesen in Funkkontakt steht und sie sich wiederum am Tor zu schaffen machen, bekommt sie außerdem Kontakt zu einem kleinen Schiff, das gerade durch das Gegenstück des Tores unterwegs ist. Ja, das Shuttle mit Adora.
Demo-Man versucht indessen, die positive Seite der Situation zu sehen. Er bekommt keine Verstärkung mehr, aber auch keine Befehle. Er kann Chaos und Verwüstung bringen, wie es ihm gefällt. Dumm nur, dass er sowohl körperlich als auch magisch ohne einen Wirt so schwach ist. Und keiner seiner Handlanger scheint wirklich geeignet – schließlich übernimmt Demo-Man seinen Wirt ja nicht einfach, die Persönlichkeiten verbinden sich... wenn auch immer wieder auf eine neue, einzigartige Weise. Er will sich nicht mit einem Handlanger verbinden, sondern mit einem Anführer...
Dann erfährt er, was seine Trooper gerade ungenehmigt anstellen...

Folge 304: Tunnel of Terror
Keriumgräber Tuk versucht in Tex Hexs Mine zu stehlen. BraveStarr ist gezwungen, ihn festzunehmen, wird aber gemeinsam mit ihm eingeschlossen, als ein Erdrutsch den Mineneingang verschüttet. Es gibt einen anderen Ausgang, aber es ist ein Stück... und Tex Hex kann nicht widerstehen, die Gelegenheit zu nutzen um BraveStarr eine Falle zu stellen.
[Immerhin kann Tex Hex dann endlich wieder wegen eines Verbrechens angeklagt werden. Stampede ist nicht begeistert.]

Folge 204:
Es läuft nicht so gut. Die meisten Planeten wollen sich noch nicht auf einen Herrscher festlegen sondern abwarten, wer die Oberhand gewinnt. Und auf einem wird Zed sogar eine Falle gestellt.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #384 am: 26.05.2015, 19:19:31 »
Folge 505:
Nachdem sich der Rest der Mannschaft der Eternia hinter ihn gestellt hat, teilt sie freiwillig seine Strafe. Die Eternia macht Patrouillendienst, neue Schiffe übernehmen die Forschung. Natürlich ist eine Grenzpatrouille im dreidimensionalen Raum eine eher blödsinnige Sache. Immerhin ist es die Grenze, die Demo-Mans Territorium am nächsten liegt.
Eindringlinge zu entdecken, die nicht entdeckt werden wollen ist natürlich nicht möglich. Aber wer sie sucht, kann die Eternia hier finden. Mara und ihr Team etwa, die vor Demo-Man fliehen. Sie wissen, dass er etwas vorhat und dazu persönlich ins Tri-Solar-System unterwegs ist.

Folge 305: BraveStarr and the Medaillon
Gegen Tex Hex wurde Anklage erhoben, aber er ist wieder untergetaucht. BraveStarr will nun eine Anklage gegen Stampede erreichen (jetzt wo er Verstärkung aus dem Imperium bekommen kann, sollte es ja wohl möglich sein, Stampede festzunehmen) aber der behauptet dreist, mit Tex Hexs Plänen nichts zu tun zu haben.
Und dann taucht noch ein Fremder namens Parluke auf, der behauptet, BraveStarrs Bruder zu sein und das mit seinem Amulett beweisen zu können. Dessen Echtheit müsste natürlich Shaman bestätigen.
[Wer die Originalserie gesehen hat, weiß schon Bescheid. Parluke ist ein von Tex Hex angeheuerter Betrüger, der sich in Starr Peak einschleicht um dessen magischen Schutzschild auszuschalten. Der Plan gelingt auch, Tex Hex und seine Bande besetzen Starr Peak, Shaman ist gefangen, BraveStarr fliegt raus. Dort allerdings erwischt er Parluke, der sich mit seinem Lohn absetzen will und lässt seine ganze Wut heraus. Das geht so weit, dass er Parluke mit der Kraft der Bären über die Prärie wirft – bis ihn diese plötzlich verlässt.]

Folge 205:
Sea Hawk und die Piraten sitzen auf einem unbekannten Planeten fest. Das Raumschiff wird nicht wieder starten, dafür ist es zu stark beschädigt. Sea Hawk sendet ein Notsignal, während die Piraten sich umsehen. Sie entdecken eine Siedlung spitzohriger Humanoider, ganz ähnliche den Bewohnern von Horde World. Und am liebsten würden sie sie ausplündern. Sea Hawk ist dagegen...
[Letztendlich ist Typhot der neue Anführer der Piraten und Sea Hawk warnt die Siedlung (es scheint keine Sprachbarriere zu geben, warum auch immer). Mit einem gestohlenen Segelschiff verschwinden die Piraten übers Meer. Dann landet Adoras Shuttle beim abgestürzten Raumschiff.]

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #385 am: 27.05.2015, 16:41:46 »
Folge 506:
Was Crusher befürchtet hat, trifft ein. Die Mutanten, die mit Floggs rigorosem Vorgehen gegen Horde-Sympathisanten nicht einverstanden sind, wehren sich. Obwohl er für die Horde gar nichts übrig hat, findet sich auch Slushhead auf dieser Seite wieder.
Tatsächlich soll er, da er Flogg am besten kennt, mit ihm verhandeln und die Freilassung Verdächtiger erwirken.
Als Flogg in einer Verhandlungspause plötzlich verschwindet, ist er der erste Verdächtige.

Folge 306: Ears of the Wolf
BraveStarrs Kräfte haben ihn verlassen. Dennoch muss er Starr Peak befreien und Shaman retten. Und da der Schild wieder aktiv ist, gibt es nur einen Weg hinein: von unten durch die Keriummine.
[BraveStarr muss sein normales, menschliches Gehör bemühen, als er sich in Starr Peak einschleicht. Als er zu Shaman vordringt, hat er aber die Ohren des Wolfes wieder. Shaman erklärt ihm, dass er, um seine Kräfte zurückzubekommen, beweisen muss, dass er auch ohne sie auskommt.]

Folge 206:
Die Velvet Glove erreicht einen Planeten, dessen einziger Bewohner die Erinnerungen der Besatzung manipuliert.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #386 am: 28.05.2015, 16:42:46 »
Folge 507:
Mara schafft es, von der Eternia aus Kontakt mit Crusher auf Nordor aufzunehmen. Sie will Flogg warnen, dass Demo-Man ihn entführen will.
Die Nachricht kommt ganz knapp zu spät. Aber immerhin weiß man jetzt, wo man suchen muss. Indessen taucht Bubblor im Gefängnis auf und befreit die echten Horde-Anhänger, die Flogg erwischt hat.
Die Eternia wird inzwischen von ein paar Horde-Schiffen eingekreist.

Folge 307: Eyes of the Hawk
Shaman ist befreit aber Tex Hex besetzt noch Starr Peak. BraveStarr macht sich an die zweite Prüfung.

Folge 207:
Die Einwohner erklären, dass hier öfter seltsame Dinge landen. Eine Legende spricht von einem riesigen Universum (viel größer als dieses, in das gerade mal das eine Sternensystem passt), in dem immer mal wieder Dinge vollkommen verloren gehen. Und die landen dann hier. Vor einer Weile zum Beispiel eine Ruinenstadt mit einem Tentakelmonster und einem Haufen Vogeltypen.
Hat Ra-Jar sowas nicht mal erzählt?
Das meiste, was ankommt, holen sich aber sowieso die Lavaloks.
Lavaloks?
Ja, so große Kreaturen aus Stein, die bei den Vulkanen leben. Ah, da sind ja welche. Nehmen gerade das Shuttle mit.
She-Ra macht sich an die Verfolgung.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #387 am: 29.05.2015, 15:40:32 »
Folge 508:
Flogg ist Demo-Mans Gefangener. Und der macht ihm ein Angebot – sie verschmelzen miteinander und er ist frei.
Was ist denn das für ein beklopptes Angebot?
Leider muss Flogg in irgendeiner Form zustimmen, wenn er sich gegen die Verschmelzung wehrt, funktioniert sie auch nicht. Also versucht Demo-Man alles von guten Angeboten bis zu regelrechter Gehirnwäsche.

Folge 308: Strength of the Bear
Um die Kraft des Bären zurückzuerlangen, muss sich BraveStarr auf Bärenart in der Wildnis durchschlagen. Tex Hex erfährt davon und macht es etwas schwieriger.

Folge 208: Prime Protocol
Nachdem ein altes Sicherheitsprogramm aktiviert wurde, wird die Velvet Glove von einem Computerprogramm mit Horde Primes Persönlichkeit übernommen.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #388 am: 05.06.2015, 15:29:54 »
Folge 509:
Rückblick: Als Skeletor Crita durch das Tor schickt, gibt er ihr eine große Kiste mit, die sie bitte im Tri-Solar-System lassen soll.
Was ist da drin?
Etwas, das Skeletor in Horde Primes persönlichem Schrein gefunden hat und das ihm... unheimlich ist.
Die Kiste bewegt sich. Etwas darin lebt.
Zurück in der Gegenwart kauft Ramlin auf Nordor ebendiese Kiste von einem zwielichtigen Händler, nachdem er vorsichtig hinein gesehen hat. Aus einem Schiffswrack der Horde, nach der Schlacht geborgen... interessant.
Wenig später verhält sich Ramlin seltsam. Er bricht mit einem Schiff auf um Demo-Man zu treffen.

Folge 309: Speed of the Puma
Die letzte Prüfung und die Rückeroberung von Starr Peak lassen sich ganz wunderbar kombinieren.

Folge 209: Road to Tamboriyon
Nachdem das Shuttle nicht mehr läuft, rät man Adora und ihren Begleitern, sich an die Uralten in der Stadt Tamboryion zu wenden. Diese mächtigen Magier sollten eigentlich helfen können. Allerdings ist es bis dahin ein ganzes Stück. Die Magierin aus dem Labor nennt sich inzwischen Mara.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #389 am: 08.06.2015, 15:30:02 »
Folge 509:
Rückblick: Als Skeletor Crita durch das Tor schickt, gibt er ihr eine große Kiste mit, die sie bitte im Tri-Solar-System lassen soll.
Was ist da drin?
Etwas, das Skeletor in Horde Primes persönlichem Schrein gefunden hat und das ihm... unheimlich ist.
Die Kiste bewegt sich. Etwas darin lebt.
Zurück in der Gegenwart kauft Ramlin auf Nordor ebendiese Kiste von einem zwielichtigen Händler, nachdem er vorsichtig hinein gesehen hat. Aus einem Schiffswrack der Horde, nach der Schlacht geborgen... interessant.
Wenig später verhält sich Ramlin seltsam. Er bricht mit einem Schiff auf um Demo-Man zu treffen.

Folge 310: Fleeder – Part One
Ein ungewöhnlicher Meteoritenhagel sucht New Texas heim. Anschließend macht BraveStarr eine noch ungewöhnlichere Entdeckung.

Folge 209: Road to Tamboriyon
Nachdem das Shuttle nicht mehr läuft, rät man Adora und ihren Begleitern, sich an die Uralten in der Stadt Tamboryion zu wenden. Diese mächtigen Magier sollten eigentlich helfen können. Allerdings ist es bis dahin ein ganzes Stück. Die Magierin aus dem Labor nennt sich inzwischen Mara.