Neuigkeiten: Bitte beachte die Forenregeln! http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=25232.0

  • 18.06.2018, 18:34:06

Autor Thema: (Re)Master(d)s of the Universe  (Gelesen 82528 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #150 am: 28.07.2014, 17:15:40 »
Die Entscheidung ist getroffen, MotU geht ohne He-Man und Skeletor weiter. Das öffnet ein paar Lücken, aber die werden sich schon schließen lassen.
Ich habe die letzten Beiträge schon angepasst und mache hier entsprechend weiter:

Folge 703: Faceless Wrath
Der Gesichtslose stellt die Masters zur Rede. Als die behaupten, Evil-Lyn nicht zu haben, kommt es zum Kampf. Als der Gesichtslose den ganzen Palast auf den Kopf stellt und seine Tochter nicht findet, entdeckt er auch andere Details, die nicht zu dem passen, was er gesehen hat. Zudem hätten die Masters so etwas nie getan.
Als die Zeit des Gesichtslosen fast abgelaufen ist, erscheint Evil-Lyn mit den Evil-Warriors im Palast. Die Wachen waren kein Problem, nachdem ihr Vater sie schon außer Gefecht gesetzt hatte. Sie hat seiner Kristallkugel falsche Bilder geschickt um ihn für ihre Zwecke einzuspannen.
Der Gesichtslose kann da jetzt nichts tun, denn das Ritual gibt ihm nicht mehr Zeit und er muss wieder in seinen Palast. Aber er macht Evelyn klar, wie enttäuscht er ist.

Folge 403: Traps and Treason – Teil 2
Adora kann aus der Fright Zone entkommen. Doch etwas stimmt nicht...
Tatsächlich erfahren wir schließlich, was während Adoras Gefangenschaft passiert ist: Hordak und Shadow Weaver belegten Adora mit einem Zauber, der ihre Persönlichkeit verändert. Sie ist wieder Force Captain Adora, loyaler als je zuvor. Und mit allen Geheimnissen der Rebellen. Als erstes sabotiert sie den Schutzschild von Brightmoon, sodass die Horde dort einfallen kann.

Folge 303:

Folge 103: Broken
Der Schild ist endgültig gefallen und Flogg hat eine ganze Armee von Mutanten zusammengestellt und sie noch durch ein paar Söldner und Kampfroboter ergänzt. Auch He-Man kann nicht überall zugleich sein und die sogenannte Armee von Primus ist ein Witz – der Planet hat sich immer auf seine Schutzschilde verlassen. Angeführt von He-Man und Fisto hält die Verteidigung eine Weile. Der Schutzschild kann bald repariert werden, aber damit ist das Energieproblem noch nicht gelöst. Es wird mehr Korodite gebraucht.

Offline Wayne

  • Trade Count: (0)
  • Twigget
  • *
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Männlich
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #151 am: 28.07.2014, 17:37:04 »
Also  :top:
Ich finde die Idee nicht schlecht, das ganze wie nen Episodenguide zu halten. Da bleibt viel Raum für die eigene Vorstellung  :lol:
Bin zwar grad erst durch die ersten paar seiten durch, aber wenn ich fertig bin, geb ich mal nen gesamt Resümee ab.  :respekt:

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #152 am: 29.07.2014, 15:55:35 »
Folge 704: Secret Keeper
Die Evil Warriors haben mit unfreiwilliger Hilfe des Gesichtslosen den Palast besetzt und ihre gefangenen Mitstreiter aus dem Kerker befreit. Doch natürlich ist das der Sorceress nicht verborgen geblieben. Mit Hilfe des gerade in Grayskull angekommenen Wun-Dar schmiedet sie Befreiungspläne.
Teela zählt inzwischen zwei und zwei zusammen. Wenn auch die Evil Warriors nicht wissen, wo Adam steckt, gibt es nur eine plausible Erklärung, wie er verschwunden sein kann: Adam ist He-Man. Tatsächlich ergibt in diese Licht sehr viel einen Sinn, das Teela bisher Rätsel aufgab.
Und dieses Geheimnis muss Teela nun bewahren, als Evil-Lyn gerade sie verhört...
[Am Ende müssen die Evil-Warriors den Palast natürlich wieder aufgeben.]

Folge 404:
Die Twiggets gehen in Adoras Falle. Sie weiß, wie man mit ihrer Hilfe die Abwehr der Whispering Woods außer Gefecht setzt. Viele Rebellen werden gefangengenommen, andere entkommen und teilen sich auf.

Folge 304: Amulet of Power
Montork arbeitet an einem Amulett, das Magie umwandelt, damit Trollaner auf Eternia normal zaubern können. Damit wäre Orko dort genauso mächtig und entsprechend sicher, was für einen Botschafter natürlich von Vorteil wäre.
Doch Tauron bekommt Wind von der Sache.

Folge 104: Crystal of Destiny
Da der Schutzschild wieder aktiv ist ist Flogg auf Primus gefangen und hat sich in einer Forschungsstation in der Wüste verschanzt.
He-Man muss ohne sein Schwert auskommen, solange das den Schild mit Energie versorgt, also bis die neue Korodite-Lieferung ankommt.
Auf dem Mond Nordor findet indessen Skeletor einen mächtigen Kristall, der sein Aussehen etwas verändert. Er fühlt sich dann auch anders. Und wie sich herausstellt ist er um einiges mächtiger.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #153 am: 30.07.2014, 16:13:57 »
Folge 705: Snakes in the Mirror
Evil Warriors und Snake Men teilen sich weiter Snake Mountain. Auch die von Evil-Lyn aus dem Palastkerker befreiten Angehörigen beider Gruppen kommen nun dazu.
Khan kann mithören, als die Generäle sich beraten. Müssten sie sich nun dem Königreich Eternia anschließen, nachdem dessen Krieger Skeletor besiegt haben? Igitt, nein, das kann man doch nicht machen. Bei Evil-Lyn bleiben, weil sie Skeletors Nachfolgerin ist? Nein, das geht doch nicht...
Jetzt muss Khan sich doch mal einmischen. Warum geht das nicht?
Weil es nur vorübergehend wäre. Hssss ist nicht tot. Er wird sich erholen. Diese Möchtegernschlange weiß ja gar nichts. Ein Halbgott stirbt nicht so schnell.
Aber bis er sich erholt hat, muss jemand der Anführer sein. Natürlich würde er sich schneller erholen, wenn man seine alte Regenerationskammer wiederfinden würde...
Statt der Kammer findet Kobra Khan in den Tiefen des Berges einen großen Spiegel – der ihn verdoppelt.
He, damit könnten die Snake Men eine riesige Armee aufstellen. Moment, er könnte ganz allein eine riesige Armee aufstellen.
Der Doppelgänger ist ganz und gar dagegen, aber Khan kann ihn überwältigen. Und wenn sein Doppelgänger gegen ihn ist, dann müsste ein Doppelgänger seines Doppelgängers doch für ihn sein, oder? Kobra Khan probiert es aus und bekommt seine Armee...
[Am Ende spielt der „gute“ Kobra Khan seine Bewacher gegeneinander aus, befreit sich und zerstört den Spiegel. Alle Doppelgänger verschwinden.]

Folge 405: Where Have the Dragons Gone?
Drachen verschwinden aus Darksmoke. Wie sich herausstellt, steckt die Horde dahinter, die sie für Spiele verwenden will. Jedoch ist auch der verbannte Drache Morningstar an der Sache beteiligt, der für die Horde ein Portal geöffnet hat.
Castaspella will eigentlich eine Gruppe von Rebellen nach Mystacore bringen, muss aber bald festellen, dass sie von der Horde eingekreist ist. Zum Glück gibt es in diesem Dorf etwas, das helfen könnte.
Der Mondspiegel kann eine Verbindung zwischen den Welten herstellen, aber nur von Etheria aus, wenn seine Monde in einer Linie stehen, was genau wie bei Eternia einmal im Jahr passiert. Ist das nicht der Fall, dann ist er unkontrollierbar. Er gehört dem alten Zauberer Katillus.
Durch den Mondspiegel kommen ein paar Rebellen, darunter auf jeden Fall Castaspella, Flutterina, Bow und Sea Hawk, auf der Flucht vor Adora nach Eternia.

Folge 305: Amulet of Chaos
Tauron ist fürs erste außer Gefecht und dank Daimar ist das Amulett so weit. Doch Daimar wüsste gerne, ob es auch umgekehrt funktioniert, sodass er seine Magie einsetzen kann, ohne dass um ihn herum alles durcheinander gerät. Ein Versuch läuft... nicht so gut.
Während Daimar kurzzeitig nicht abgeschirmt ist, bemerkt ein Snake Man, dass seine besondere Fähigkeit (nur irgendeine Kleinigkeit, er ist ja keiner der Generäle) plötzlich funktioniert – das hat sie auf Trolla bisher nicht. Das ist am Ende aber auch wieder vorbei und spielt hier sowieso noch keine Rolle.

Folge 105: Crystal God
Der neue, verbesserte Skeletor kämpft an der Seite Floggs auf Primus.
Wir erfahren mehr über den Mond Nordor und den Kristall. Als Sebrian entdeckt, dass dieser Kristall Skeletors Kraftquelle ist, macht sich He-Man auf nach Nordor um ihn zu zerstören. Da es auf den Schild nun ohnehin nicht mehr ankommt, nimmt er sein Schwert mit. Skeletor merkt das und versetzt die ganze Mutantenarmee zurück auf den denebrischen Mond, doch es ist zu spät. He-Man bekämpft bereits den Kristall selbst. Mit der Zerstörung des Kristalls wird Skeletor wieder auf sein Normalmaß gestutzt – beinahe jedenfalls.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #154 am: 31.07.2014, 15:16:56 »
Folge 706:
Die Masters bekämpfen gerade eine Bande von Kobra Khans, die Clamp-Champs Grenzpatrouille angegriffen hat. Und dann tauchen wie aus dem Nichts weitere Leute auf dem Schlachtfeld auf. Castaspella, Flutterina, Bow und Sea Hawk sind natürlich darunter...
Reine Verwirrung führt zu einer Unterbrechung des Kampfes – und dann zerfallen die Kobra Khans plötzlich in kleine Splitter, die sich daraufhin in Luft auflösen.
Masters und Rebellen sind gleichermaßen verblüfft.
„Passieren solche Sachen hier öfter?“
Nachdem alle Identitäten geklärt sind, sind die Rebellen natürlich in den Palast eingeladen. Nicht alle können sich ordentlich benehmen, speziell Sea Hawks Leute.
Und alle sind enttäuscht, dass He-Man nicht da ist.

Folge 406: Storming the Castle
Adora führt Hordak nach Crystal Castle. Mit dem Schwert des Schutzes kann sie es tatsächlich öffnen. Doch Light Hope ist nicht hilflos.
Der Horde entkommene Drachen treffen indessen auf fliehende Rebellen unter Angella, darunter Sorrowfull. Als die von Morningstars Tor hören, wissen sie, dass sie etwas tun müssen.
Leider ist keiner der Drachen mächtig genug um Granamyr zu informieren oder gar selbst ein Tor zu öffnen.

Folge 306. Amulet of Order
Das Amulett scheint zu funktionieren. Wenn man es in Serie herstellt ist die eternische Magie überhaupt keine Bedrohung mehr.
Als Montork das an die Öffentlichkeit lässt, bekommt Spydra eine Nachricht. Der Prototyp, alle Pläne und der Erfinder müssen verschwinden.
Beim Schutz des Amulettes ist Gorpo zur Abwechslung auch mal nützlich.

Folge 106: Gorn City
Auf Denebria, dem Planeten von dem die Mutanten stammen, auf dem sie aber nicht gerade beliebt sind und zu dem der Mond Nordor gehört, setzen Anhänger Floggs die Regierung unter Druck. Die Galaktischen Wächter greifen ein um das schlimmste zu verhindern. Gleichzeitig sehen einige von ihnen nach der verspäteten Korodite-Lieferung (sie brauchen es dringend, ehe neben dem Schild noch andere wichtige Geräte ausfallen – auch das Schwert der Macht kann keinen ganzen Planeten versorgen) und kommen in die Bergbausiedlung Gorn City. Der Zyklop Meliac (die Einäugigkeit ist normal für seine Spezies, aber ein Mutant ist er schon) lockt die Helden in eine Falle – aber nur weil er ihnen nicht traut, nicht weil er auf Floggs Seite steht. Als er sicher ist, dass sie tatsächlich als unabhängige Ermittler (und als Kunden) da sind und nicht der mutantenfeindlichen Regierung Denebrias unterstehen, lässt er sie wieder frei. Und für einen guten Preis verkauft er ihnen sogar einen Trithuseum-Kristall, einen Stein aus besonders dichtem und energiereichem Korodite.
« Letzte Änderung: 12.08.2014, 17:36:42 von Capeträger »

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #155 am: 01.08.2014, 12:45:51 »
Folge 707: Doubts
Sybillines Vergangenheit als Shadow Acolyth wird offengelegt. Und als ob das noch nicht genug wäre, sieht es so aus als stünde sie auch heute noch in Kontakt mit der Horde.
Tatsächlich stecken Gorgon und Evil-Lyn dahinter.

Folge 407: Close the Gate
Angellas Rebellen müssen in Morningstars Basis eindringen und selbst durch das Tor um Granamyr zu alarmieren. Ein Teenager im Rebellenlager, ein Mädchen namens Deena, kommt heimlich in Sorrowfulls Tasche mit.
[Letztlich gelingt der Plan, die Drachen besiegen Morningstar und schließen sein Tor. Granamyr belegt ihn mit einem Zauber, der seine Magie blockiert, ehe er ihn erneut verbannt. Und natürlich kann Granamyr die Rebellen zurückschicken. Deena ist kein bisschen hilfreich, Sorrowfull erstaunlicher weise schon.]

Folge 307:

Folge 107: We Come In Peace
Flogg behauptet, des Kämpfens müde zu sein. Wenn Nordor als eigenständiger, von Denebria unabhängiger Staat anerkannt wird, ist er bereit, alle Kampfhandlungen einzustellen und auch seine Anhänger auf dem Planeten davon zu überzeugen, zu friedlicheren Mitteln zu greifen. Kann man ihm vertrauen? Zunächst sieht es so aus, denn auch als die denebrische Regierung sich weigert, lassen Floggs Leute als Zeichen des guten Willens Gefangene frei und geben verbotene Waffen und ganze Kriegsschiffe heraus. He-Man weiß nicht, ob man Flogg trauen kann – aber Skeletor traut er kein Stück. Die Vertreter der Planeten Primus, Denebria, Nekros (einer für die Mytes und einer für die Gleanons) und einiger weniger bedeutender sprechen auf einer neutralen Raumstation darüber, als plötzlich Floggs Flaggschiff erscheint und etwas abschießt.
Einen Torpedo? Nein, es prallt auf den Schutzschild der Station ohne Schaden anzurichten, Es  ist eine Rettungskapsel. Und an Bord ist Flogg... mit einem gründlich gefesselten Skeletor.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #156 am: 04.08.2014, 15:37:34 »
Folge 708: Sybilline Strikes
Sybilline hat genug. Sie bittet die Masters um Hilfe, um Gorgon zu stürzen. Es gibt bereits Rebellen auf der Insel, die ihn gern durch ihren Anführer Danton ersetzen würden, doch der sitzt im Kerker.

Folge 408: Another Gate
Adora und Shadow Weaver haben Gutes zu vermelden. Sie haben das Mondtor in Brightmoon jetzt ganz gut unter Kontrolle. Treue Untertanen Angellas melden das den Rebellen. Das könnte ein wirklich großes Problem werden.
Aber wenn Adora jetzt Hordak gegenüber so loyal ist und ihm solche Geheimnisse verrät, warum hat sie dann Double Trouble nicht enttarnt?
Oder verraten, wer She-Ra ist, fügt Madam Razz in Gedanken hinzu.
Etwas scheint die neue Persönlichkeit in Schach zu halten. Die echte Adora ist noch da...

Folge 308: Final Test
Montork reist mit der Pyramide nach Eternos um zu testen, ob das Amulett wie geplant funktioniert. Viele der Masters sind nicht da, denn sie kämpfen auf der Insel der Tränen gegen Gorgon, aber Orko ist da.
Wie sich zeigt hat das Amulett wenn es der ganzen eternischen Magie ausgesetzt ist noch ein paar Macken – und stellt mal eben den ganzen Königspalast auf den Kopf.

Folge 108:
Skeletor ist in Gewahrsam der Galaktischen Wächter. Flogg gibt sich weiter friedlich. Doch die Regierung von Denebria weigert sich, Nordor herzugeben, obwohl niemand außer den Mutanten den blöden Felsklotz wirklich haben will. Da kommt es zu einem Anschlag auf den Sitz des denebrischen Parlamentes, in dem scheinbar nur zufällig kaum jemand war.
Die denebrische Regierung hält Flogg für den schuldigen und da sie nicht über die Mittel verfügt, Nordor zu erobern, will sie ihn lieber zerstören als ihn Flogg zu überlassen. Samt allen Mutanten, die bereits dort sind. Die Wächter bieten an, Flogg zu fassen und auszuliefern, wenn dafür der Mond verschont bleibt und He-Man führt die Gruppe an, die das durchführen soll. Lubic stößt indessen auf ein paar Ungereimtheiten und untersucht gemeinsam mit Mara und den Wissenschaftlern den Tatort noch einmal.
Letztlich stellt sich heraus, dass ein denebrischer Minister den Anschlag selbst inszeniert hat. Beschämt lässt sich die Regierung auf den Handel mit Flogg ein und Nordor wird unabhängig. Lubic nimmt an, dass auch ein guter Teil des Restes der Regierung an der Planung des Anschlags beteiligt war, kann das aber nicht beweisen.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #157 am: 05.08.2014, 12:38:46 »
Folge 709: Isle of Tears
Bow und Castaspella wissen, wie man Tyrannen bekämpft. Gemeinsam mit dem befreiten Anführer der örtlichen Rebellen und Sybilline, die sich vor Ort auskennt, gelingt es, Gorgon zu stürzen.
Evil-Lyn ergibt sich und wird gefangen genommen.

Folge 409:
Shadow Weaver will Mystacore. Und dank der geschwächten Verteidigung durch Castaspellas Abwesenheit, gelingt es ihr auch, es zu erobern. Dann aber gibt Hordak es nicht ihr sondern der aus dem Kerker befreiten Mortella zur Verwaltung.

Folge 309: Stolen Power
Seit Skeletor weg ist, beherrscht sein Unterweltkontakt Andros quasi das Verbrechen von Eternia. Und das Amulett interessiert ihn. Aber für einen Einbruch in den Palast braucht er einen Experten wie Webstor.
[Am Ende nimmt Montork das Amulett wieder mit um es noch zu verbessern.]

Folge 109: A New Danger
Mutantensöldner verüben Anschläge auf Wächtereinrichtungen. Doch sie arbeiten nicht für Flogg, sondern behaupten, im Namen des denebrischen Volkes zu handeln.
Wenn es also noch eine zweite aggressive Mutantenbewegung gibt, könnte das ein echtes Problem werden.
Die Spur führt wieder nach Gorn City. Leider sind die Wächter bei der Regierung nicht mehr sehr beliebt, seit Lubic das Komplott auffliegen ließ.
Außerdem werden auch die neuen Feinde auf sie aufmerksam. Zwei Mutanten, Maxus mit dem Eisblick und Zorg das zweiköpfige Reptil, locken sie in einen Hinterhalt.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #158 am: 06.08.2014, 20:06:07 »
Folge 710: A Prisoner
In Eternos ist man nicht sicher, was man mit Evil-Lyn machen soll. Wie lange kann man eine mächtige Zauberin gefangen halten? Und wo?`Im Palastkerker kann sie nicht bleiben, am besten wäre ein Gefängnis weit weg... aber es muss schon jemand da sein. Eine Festung wäre auch nicht geeignet...
Marlena ist streng dagegen, ein isoliertes Gefängnis einzurichten. Häftlinge brauchen einen gewissen Kontakt zur Gesellschaft. Randor folgt sonst meist ihrem Rat in solchen Dingen, doch Evil-Lyn ercheint ihm einfach zu gefährlich.
Währenddessen sitzt Lyn im Kerker und... tut gar nichts.

Folge 410: Gate to Anywhere
Hordak erkundet die Möglichkeiten des Mondtores. Leider ist es zu klein um eine ganze Armee auf einmal hindurch zu schicken. Oder ein Schlachtschiff. Aber es muss sich doch auf einen entscheidenden Punkt ausrichten lassen, oder?
Adora kämpft indessen mit sich selbst.
[Letztlich kann Hordak immerhin eine neue Basis an einem einsamen Ort auf Eternia einrichten. Dort will er nach und nach eine ganze Armee hinbringen.]

Folge 310:

Folge 110: Chimera
In Gorn City treffen die Wächter überraschend auf Marzo. Er ist mit dem Kosmischen Schlüssel da und heuert Mutanten, darunter Maxus und Zorg, an. Letztlich scheitert sein Plan, die Wächter zu beseitigen und den Konflikt zwischen Primus und Denebria eskalieren zu lassen, doch er kann gemeinsam mit dem Kurzstrecken-Teleporter Chimera (einem weiteren denebrischen Mutanten) fliehen.


Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #159 am: 07.08.2014, 14:49:04 »
Folge 711:
Nun da auch Evil-Lyn weg ist, hat Jitsu das Kommando in Snake Mountain übernommen. Nicht allen gefällt das. Stinkor und Faker etwa heuern bei der seit kurzem wieder auf Eternia vertretenen Horde an. Hordak will Faker in Reserve halten, doch Stinkor kann er gleich gut brauchen. Da er auch mit dem Mondtor nicht unbemerkt eine große Streitmacht nach Eternia bringen kann, nimmt er sich ein kleines Fürstentum vor. Fürstentochter Ileena kann entkommen und die Masters alarmieren. Im Kampf macht sie trotz ihrer beeindruckenden Erscheinung immer noch keine gute Figur, doch die Masters regeln die Sache schon (auch wenn einige von ihnen, gerade Fisto und Extendar, etwas… abgelenkt sind). Hordak aber will ein Zeichen setzen. In seinem Auftrag setzt Stinkor den Fürstensitz in Brand. Ileena und ihr Vater kommen in Eternos unter.

Folge 411: Promotion
Hordak braucht viel von seiner alten Garde auf Eternia. Und die Soldaten, die von dort stammen, ebenfalls, schließlich kennen sie sich am besten da aus. Auf Etheria befördert er daher ein paar Leute. Catra ist entsetzt, als sie feststellt, dass Scorpia damit denselben Rang hat wie sie. Scorpia bekommt auch gleich, einen Auftrag – ein Rebellennest in der Wüste auszuheben. Sie entscheidet, Trouble und Entrapta mitzunehmen, die ja selbst mal Rebellen (gegen Catra) waren. Und sie bekommt ihren eigenen Panzer im Skorpionsdesign. Schönes Ding.
Double Trouble hofft, Scorpias Hass auf Catra ausnutzen, sie womöglich sogar umdrehen zu können. Catra hingegen gefällt es nicht, dass gleich drei hochrangige Offiziere, die sie hassen, zusammen auf eine Mission gehen. Wer weiß, was die aushecken. Zusammen mit Clawdeen macht sie sich in Katzengestalt an die Verfolgung.
[Double Trouble scheitert, obwohl Scorpia Catra offenbar wirklich hasst und Double Trouble alles versucht, wird deutlich, dass Scorpia weder die Horde noch Catra hintergehen würde. Um ihr Geheimnis nicht weiter zu gefährden muss Double Trouble ihre Versuche aufgeben. Catra hingegen ist alles andere als loyal und warnt, anonym, die Rebellen, damit Scorpias Mission scheitert. Die Oase an der sie lagerten wird von der Horde besetzt aber nur wenige können gefangen genommen werden. Hordak ist trotzdem ganz zufrieden, in der Gegend gibt es keine weitere Oase, die groß genug wäre, um viele Leute auf einmal zu versorgen, also werden sich diese Rebellen in harmlose Kleingruppen aufteilen oder die Wüste verlassen müssen. Außerdem kann er jetzt eine Basis an der Oase bauen lassen um die Gegend besser im Auge zu behalten.]

Folge 311:

Folge 111: Skeletor Lecture
Fisto und der inhaftierte Skeletor unterhalten sich. Mehr passiert in dieser Folge eigentlich nicht. Sir sprechen über ihre frühere Freundschaft, über Politik im Allgemeinen und darüber was Flogg womöglich vorhat.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #160 am: 08.08.2014, 13:45:52 »
Folge 712: The Book of Life
Die Snake Men haben immer noch nicht die Regenerationskammer gefunden, aber die von Skeletor versteckten Goldenen Scheiben der Weisheit. Und so erfahren sie vom Buch des Lebens, das ihnen sicher weiterhelfen kann, das aber nicht auf Eternia ist, sondern auf dem Nachbarplaneten Etheria. Kein Problem, findet Rattlor. Er kann eine Horde-Shuttle fliegen und die Horde hat wieder eine Basis auf Eternia. Sie klauen sich einfach eins und fliegen rüber.
So einfach ist das dann aber doch nicht...
Gleichzeitig arbeiten Duncan und Ileenas Vater an etwas, das es mit den Armeen der Horde aufnehmen kann.

Folge 412: Snakes on Etheria
Mit einem gestohlenen Shuttle kommen die Snake Men nach Etheria um sich die Bibliothek von Mystacore vorzunehmen. Und die ist in der Tat gerade nicht sehr gut verteidigt, da Castaspella nicht da ist.
[Die Snake Men gewinnen und bekommen das Buch des Lebens.]

Folge 312:
Azrog ist wieder frei und spielt mit Dree-Elle ein kleines lebensbedrohliches Versteckspiel.

Folge 112: Eye of the Storm
Als die Eternia und das Mutterschiff im selben Ionensturm gefangen sind, müssen sich die Galaktischen Wächter und die Mutanten gegenseitig helfen. He-Man muss feststellen, dass seine Seite da offenbar größere Vorurteile hat.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #161 am: 09.08.2014, 13:54:04 »
Folge 713:
Beast Man und Two-Bad befreien im Land der Echsenmenschen den Feuer speienden Jaguar und versuchen damit, den Dschungel unter ihre Kontrolle zu bringen.
Kor, Herrscher der Reptilienmänner, und seine halbmenschliche Tochter Mara (was möglich ist, da die Reptilienmänner entstanden als Shokoti ihre Wüstenreptilien mit Menschen verschmolz, sie also ziemlich menschlich sind) schicken einen Hilferuf, der die Masters erreicht. Er hat weiße Kopfschuppen und eine schwarze Bartzeichnung im Gesicht, sie rote Haare.
Auf Snake Mountain wird Hssss durch einen Zauber aus dem Buch des Lebens völlig regeneriert und übernimmt die Kontrolle.

Folge 413: Holding out for a Hero
Glimmer führt eine Gruppe von Rebellen durch die Berge, als die Horde angreift. Überraschend werden die Rebellen gerettet von – He-Man!
Ja, er ist es wirklich, sie kennen ihn ja zumindest von Bildern. Er berichtet, Skeletor besiegt zu haben und nun auch Hordak loswerden zu wollen.
Er wird mit offenen Armen in die Gruppe aufgenommen. Nur Snout-Spout, der He-Man besser kennt als die anderen, schöpft Verdacht...
[Es ist natürlich der von Hordak verbesserte Faker, der die Rebellen ausspionieren soll um wirklich alle zu finden. Der fliegt am Schluss auch auf. Imp ist auch dabei.]

Folge 313: The Lost One
Eine surreale Landschaft. Skurrile Kreaturen. Gestalten in Kapuzenmänteln, die sich um ein Zeichen auf dem Boden versammeln, das irgendwie... falsch aussieht. Einer von ihnen liest aus einem uralt aussehenden Buch. Es scheint eine Beschwörung zu sein um “den Verlorenen” herzurufen. Und in einer Rauchwolke erscheint... nun, das sehen wir noch nicht, denn jetzt wechseln wir erst mal nach Trolla.
Dort werden Yakas und Daimar überfallen – doch die Angreifer stehlen nur ein paar von Daimars Haaren.
Dree-Elle ist bechäftigt, verspricht aber, sich das mal anzusehen. Yakas und Daimar gehen der Sache selbst nach. Sie finden tatsächlich jemanden, der einen der Angreifer kennt und können den aufspüren. Der Krum leugnet alles, bis Yakas ihn einfach dafür bezahlt, seinen Auftraggeber zu nennen.
Spydra.
Spydra und Azrog haben indessen mit Hilfe der Haare einen Zugang zur Unterwelt geöffnet, jedoch einen der simpleren, durch die nur kleine Dämonen wie Locus kommen können.
Der kann allerdings schon mehr tun. Anghasts Feuerprojektion, der Herr der Bösen, ist auch da.
Er erhält irgendwas und öffnet ein anderes Tor, durch das der Verlorene kommt... Aramesh.

Folge 113: Glastnost Schmaznost
Hat irgendjemand daran gezweifelt, dass es auf diesen Titel hinauslaufen würde?
Floggs Mutanten arbeiten daran, ihren Ruf und das Verhältnis zu den anderen Mächten des Sektors zu verbessern. Und Skeletor an seinem Ausbruch mit Hilfe einer gefährlichen Substanz, die unbemerkt zusammen mit ihm auf Primus ankam.
Und ja, das ganze erweist sich schließlich als abgekartetes Spiel.
Skeletor hat seinen neuen, noch mit der Macht des Kristalls geschaffenen, Stab bei sich (in geschrumpfter Form, was mit dem Havoc Staff nicht funktioniert hätte) und während er versucht, zum Schutzschildgenerator vorzudringen, wartet Flogg mit einer geheimen Flotte darauf, dass der Schild fällt.
[Skeletor wird natürlich entdeckt und aufgehalten, kann aber von Primus entkommen. Flogg ist trotzdem ganz zufrieden, denn der Plan hat ihm immerhin die Unabhängigkeit Nordors eingebracht.]
« Letzte Änderung: 12.08.2014, 17:47:44 von Capeträger »

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #162 am: 10.08.2014, 20:35:13 »
Folge 714:
Force Captain Adora führt Raubzüge der Horde auf Eternia an. Die vereinigten Rebellen und Masters stellen sich ihr entgegen und hoffen, sie gefangen nehmen und heilen zu können.
Bow und Wun-Dar kommen sich näher.

Folge 414:
Eine Parallelfolge zur Masters-Folge. Das gleiche Geschehen, aber mehr aus Sicht der Horde und mit ein paar Sequenzen mit Horde und Rebellen auf Etheria.

Folge 314: Not Much Left
Ihre Ermittlungen führen Yakas und Daimar in die Gefangenschaft von Spydra. Aramesh sucht indessen seine Armee – aber von der gibt es nicht mehr so viel, wie Shadow Wing schon berichtete.
Trotzdem will Aramesh die Pyramide und macht einen Versuch.

Folge 114: Really Deep Impact
Ein Meteor hat überraschend seine Richtung geändert und hält plötzlich auf Primus zu, Die Wissenschaftler berechnen, dass er den Schutzschild durchbrechen und in den Ozean einschlagen und gewaltige Tsunamis verursachen wird. Skeletor und Flogg genießen bereits die Liveübertragung – womöglich sogar mit Popcorn oder etwas vergleichbarem. Doch kaum hat er den Schutzschild durchbrochen, bremst der Meteor ab und erzeugt beim Einschlag nur ein paar kleine Wellen. Allen ist klar, dass er von irgendetwas gesteuert wird. Und so machen sich die Galaktischen Wächter auf in die Tiefe.
Hydron kennt sich da aus – der Meteor ist ganz in der Nähe seiner Heimatstadt, der Unterwassersiedlung Serus, gelandet. Und so lernen wir auch seine Schwester Aquata kennen.
Vom Meteor wird nur eine zerbrochenen Hülle gefunden. Die Suche nach dem Rest führt einige der Wächter in ein verlassenes Unterseelabor.
Dort wird es angemessen gruselig.
Wie sich schließlich herausstellt ist der Meteor ein lebendes steinernes Wesen namens Kito, in der Lage eigenständig durchs All zu reisen, geschützt durch die Hülle, die beim Aufprall zerbrochen ist. Es ist intelligent und ziemlich harmlos.

Offline Capeträger

  • Trade Count: (0)
  • Leibwache des Königs
  • *****
  • Beiträge: 849
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #163 am: 11.08.2014, 15:02:40 »
Folge 715: All New Modulok
Eine Nycroft-Kreatur taucht mitten in Eternos auf und randaliert. Bald erscheint eine zweite, die sich wesentlich zivilisierter verhält. Beide verschmelzen zu einer Kreatur, die behauptet, der neue Modulok zu sein, verbessert mit der Hilfe von ein paar Freunden. Sein Verstand wurde in einen neuen Kopf transferiert, der nicht von der Auflösung betroffen ist wie der alte.
Was Modulok in Eternos will, verrät er aber nicht.
Schließlich kann Clamp-Champ mit Hilfe von Battle Bones zumindest die Monsterhälfte fassen. Mitsamt… den Plänen diverser Horde-Maschinen, einschließlich Raumschiffen…
Fisto ist indessen nicht mehr so begeistert von Ileena, seit er sie näher kennt. Extendar weiterhin.

Folge 415:

Folge 315:

Folge 115: The Cosmic Comet
Kito hat sich als harmlos erwiesen, doch Skeletor denkt über die Sache nach. Der Schutzschild hat nichts gegen den Meteor ausrichten können. Wenn er etwas in dieser Größenordnung hätte...
Flogg fällt dazu eine Legende ein. Von einem Kometen, der nicht an einen Stern gebunden ist, sondern aus eigener Kraft das All durchzieht.
Tatsächlich gelingt es Skeletor und den Mutanten den legendären Himmelskörper zu finden. Sie entdecken, dass auch er ein lebendes Wesen ist... und durchaus zu einem Handel bereit.

Offline archon

  • Trade Count: (+8)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.470
  • Geschlecht: Männlich
  • Evil Master of Snoring
    • Masters of the Universe - The eternian prime
Re: (Re)Master(d)s of the Universe
« Antwort #164 am: 11.08.2014, 21:55:51 »
Bei NA verliere ich den Überblick. Deutlich.