Neuigkeiten: Bitte beachte die Forenregeln! http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=25232.0

  • 24.06.2018, 04:10:25

Autor Thema: Gemeinsames Werk  (Gelesen 52893 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Cirenaj

  • Trade Count: (+7)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.334
  • Geschlecht: Männlich
  • Erst lachen die Leute und dann sind sie tot.
Re: Gemeinsames Werk
« Antwort #30 am: 01.07.2011, 22:59:48 »
Skeletor verfiel in diabolisches Gelächter, als er beobachtete, wie sich der schwarze Rauch lichtete und nackten Felsen zum vorschein brachte, wo einst das Schloß von König Grayskull stand. "Dies ist erst der Anfang, Evil-Lyn." , sprach er, noch immer auf den Monitor gebannt, zu der Hexe, die wie versteinert und fassungslos, einige Meter hinter ihm stand. "Du hast Mächte freigesetzt, gegen die wir nichts ausrichten können, Skeletor.", brach sie, mit zittriger Stimme, ihr Schweigen. Die Augen des Herrn des Bösen leuchteten auf. " Ich habe alles unter Kontrolle. Wenn ich erst einmal das Amulett in Händen halte, bin ich der mächtigste Mann auf Eternia." Er drehte sich zu ihr um und setzte nach kurzer Pause seine Rede fort." Ich habe die Zukunft gesehen, Evil-Lyn! In ein paar Stunden wird König Randor Geschichte sein!"

Unter dem donnernden Lachen Skeletors verließ sie den Raum. "Die Zukunft läßt sich verändern, mein Meister." murmelte sie ungehört und verschwand in den dunklen Gängen von Snake Mountain.

Offline AngelofDeath

  • Trade Count: (+1)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 742
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gemeinsames Werk
« Antwort #31 am: 03.07.2011, 14:21:01 »
Man-at-Arms hatte es als erstes geschafft, sich aus seiner erstarrung zu lösen, er drehte sich blitzschnell zu Tri-KLops und lies während der drehung seine Handfeuerwaffe entstehen. Mit einem genaustens berechnetem Energiestoß, feuerte er in das Gesicht von Skeletors Schergen. Orko eilte schnell davon und ein weiterer Schuss von  Man-at-Arms haute Tri-Klops entgültig um.

Offline Motuwahn

  • Trade Count: (+6)
  • Verteidiger Grayskulls
  • *****
  • Beiträge: 1.712
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gemeinsames Werk
« Antwort #32 am: 04.07.2011, 09:33:01 »
He-Man stand am Rand des Kraters und schaute mit versteinerter Mine in den bodenlosen Abgrund. Man at Arms, der den bewusstlosen Tri-Klops gefesselt hatte, kam zu ihn. "Wie ist das möglich, Duncan?" Der Waffenmeister, ebenfalls noch unter Schock, merkte, wie brüchig He-Man's Stimme geklungen hatte. "Das Schloss und die Zauberin, einfach verschwunden. Hast du sie schreien gehört? So etwas habe ich noch nie zuvor gehört. Sie muß unendliche Schmerzen ertragen haben. Duncan, was ist geschehen? Was wollte uns die Zauberin sagen?" Bei den letzten Worten sahen sich He-Man und Man at Arms direkt in die Augen und was dieser beim stärksten Mann im Universum sah gefiel ihm gar nicht. Der Waffenmeister versuchte sich auf das wesentliche zu fokussieren, um He-Man aus seiner Lethargie zurück zu holen, da er wusste, daß ohne ihn sowieso alles verloren war. "Lass uns schnell zurück nach Eternos in meine Werkstatt fliegen. Vielleicht haben meine Meßgeräte etwas aufgezeichnet. Wir dürfen jetzt nicht den Kopf verlieren und in Panik geraten. Wenn wir der Sorceress helfen wollen, müssen wir methodisch vorgehen. Vielleicht bekommen wir aus Tri-Klops was raus, wenn er wieder bei Bewusstsein ist." He-Man nickte und schwang sich auf Battle-Cat, welcher stumm neben seinem Freund gestanden hatte. Orko, der ebenfalls wortlos den Helden hinterherflog, nestelte die ganze Zeit an dem kleinen Amulett herum, welches er in seinem Ärmel versteckt hielt.
« Letzte Änderung: 04.07.2011, 11:40:19 von Motuwahn »

Offline AngelofDeath

  • Trade Count: (+1)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 742
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gemeinsames Werk
« Antwort #33 am: 04.07.2011, 16:20:58 »
Währenddessen saß Skeletor auf seinem Trohn in Snake Mountain und schaute zufrieden auf eine Glaskugel, welche ihm den ehemaligen Standort von Castle Grayskul zeigte. "Selbst wenn He-Man unseren Plan durch Tri-Klops erfahren sollte, ist es nun zu spät. Ich werde mich nun auf den Weg machen!" Mit seinem Widderstab lies er ein Portal entstehen, durch das er und Evil Lyn hindurchschritten. Die böse Hexenmeisterin hatte jedoch ihre bedenken. "Skeletor, ihr wisst, wer in dieser Dimension gefangen ist, er könnte eine große Gefahr für uns darstellen." Skeletor schien jedoch dem Wahnsinn verfallen, alles was von ihm zu hören war, war ein bösartiges lachen, als sich das Portal hinter ihm schloss, doch erreichten sie nicht Despondos, sie waren auf einen Planeten gelandet, der fast aussah wie Eternia.
« Letzte Änderung: 04.07.2011, 16:50:21 von AngelofDeath »

Offline Motuwahn

  • Trade Count: (+6)
  • Verteidiger Grayskulls
  • *****
  • Beiträge: 1.712
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gemeinsames Werk
« Antwort #34 am: 05.07.2011, 09:53:13 »
"Marlena! Wo ist Marlena? Und Adam?" Randor rief nach seinen Familienangehörigen doch niemand konnte ihm verraten, wo sich die beiden aufhielten. Er ließ den Palast und die Stadt evakuieren. Die Drachen leisteten ganze Arbeit und bald würde kein Stein mehr auf dem anderen stehen. Marlena, Adam, hoffentlich habt ihr keine Dummheiten gemacht und seit durch einen der Geheimgänge geflohen. Dies waren Randor's Hoffnung während er zum großen Schloßplatz lief, um seine Wachen und die Evakuierung weiter zu koordinieren. Von überall kamen verzweifelte Schreie, welche teilweise abrupt endeten. Randor fühlte, daß die Drachen auf vollkommene Vernichtung aus waren, da sie so gnadenlos zuschlugen und alles in ihrem Höllenfeuer verbrennen liessen. Es machte weiterhin keinen Sinn für ihn, doch die Frage nach dem Warum musste warten. Priorität hatte erst mal die Flucht aus der Stadt und so viele Leben wie möglich retten. "Sy-Clone, hast du sie gefunden?" Der Gar, welcher zu Randor stieß mußte die Frage seines Königs jedoch verneinen. "Also gut. Dann muß ich das Beste hoffen. Hilf den königlichen Truppen bei der Evakuierung." Sy-Clone nickte und flog los. Hoffentlich kommen Teela und die Masters schnell zurück. Wir können jede Hilfe brauchen.

Also Randor den Schloßplatz erreichte, bot sich ihm ein Bild des Grauens. Überall lagen verkohlte Leichen und die stolzen Bauten lagen alle in Schutt und Asche. Überall brannten Feuer und ein beissender Geruch aus Tod und Verderben trat in seine Nase. Der Himmel war schwarz und nur undeutlich konnte man die Schatten der Drachen erkennen. Randor versuchte auszumachen, wie viele es wohl sein mochten, als plötzlich einer herabstieß und direkt auf ihn zuflog. Der König sah nur noch, wie sich das Maul öffnete und sich in dessen Schlund etwas unglaublich Helles bildete...

Offline AngelofDeath

  • Trade Count: (+1)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 742
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gemeinsames Werk
« Antwort #35 am: 05.07.2011, 12:23:07 »
Randor bereitete sich innerlich auf sein Ende vor, vor seinem inneren Auge sah er, seine Frau, seinen Sohn und eine junge Frau die ihm sehr bekannt vorkam, doch war ihr bild aus seinen Gedanken so schnell verschwunden, dass er sich nicht fragen konnte woher er sie kannte. Schon spürte er die Hitze des Feuers, er war von ihr völlig umgeben und wartete auf den todbringenden Schmerz. Langsam öffnete er die Augen, als der Schmerz ihm verwehrt blieb und vor ihm stand ein Mann. "König Randor, ihr müsst keine Angst haben, ich werde alles tun um euer Leben zu retten!" "He-Man...."

Offline Motuwahn

  • Trade Count: (+6)
  • Verteidiger Grayskulls
  • *****
  • Beiträge: 1.712
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gemeinsames Werk
« Antwort #36 am: 05.07.2011, 17:35:30 »
Teela und die Masters eilten so schnell es ging Richtung Eternos, als einige Meter vor ihnen etwas auf dem Weg liegen sahen. Als sie näher kamen, erkannte Teela mit großem Entsetzen, daß es ihr Freund Buzz-Off war, der auf dem Weg lag. Schnell eilten sie zu ihm um ihm zu Helfen. "Buzz-Off, was ist geschehen? Kannst du mich hören?" Teela, die als erste bei ihm war, versuchte, nachdem sie sich vergewissert hatte, daß er noch lebte, ihn wieder zu Bewusstsein zu bringen. Langsam ertönte ein keuchendes Husten von dem Krieger, der über und über mit Brandwunden versehen war. "Die Drachen," röchelte er, "sie fliegen auf die Hauptstadt zu. Ich hab sie zu spät bemerkt und konnte nicht mehr rechtzeitig fliehen." "Stratos! Wo ist er?" Teela wusste, daß sie keine Zeit vergeuden durften und drängte den geschwächten Buzz-Off, schnell zu antworten. "Er wollte nach Avion um Verstärkung zu holen. Das Letzte, was ich von ihm hörte war..." Buzz-Off konnte den Satz nicht mehr beenden und verlor das Bewusstsein, welches er auch nach mehreren Versuchen seitens Teela nicht mehr wiedererlangte. "Wir müssen so schnell es geht aufbrechen, Teela. Die Drachen werden inzwischen die Stadt erreicht haben." "Ich weiß, Rio, ich weiß. Schnell! Tragt Buzz-Off in den Landshark und dann weiter!"

So trugen sie den halb verbrannten Wespenkrieger in den Landshark und machten sich mit einem mehr, als ungüten Gefühl Richtung Eternos auf.

Offline AngelofDeath

  • Trade Count: (+1)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 742
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gemeinsames Werk
« Antwort #37 am: 06.07.2011, 20:40:37 »
Was in Eternos geschah, bekamen Skeletor und Evil Lyn nicht mit. Der Herr des Bösen hatte inzwischen festgestellt, wo er sich befand. "Ich dachte nicht, dass mein Weg mich eines Tages wieder hier her bringen würde." "Skeletor, wo sind wir hier?" "Wir, meine Liebe, sind hier auf Etheria. Ich war einst auf diesem Planeten um eine Aufgabe zu erledigen. Doch müssen wir auf diesem Planeten vorsichtig sein." Doch die Gier nach der Mach von Castle Grayskull, war für Skeletor Grund genug auf Etheria zu bleiben.

Offline bluecat9

  • Trade Count: (0)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.374
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gemeinsames Werk
« Antwort #38 am: 07.07.2011, 13:04:12 »
Daria und Whiplash fuhren währenddessen schweigend mit ihren Aufräumarbeiten fort.
Die Caligarin wusste sehr wohl, welche Strafe ihr blühte, falls man sie mit einem Verbannten zusammen sah. Sie war sich allerdings auch sicher, dass niemand so schnell freiwillig den Nistplatz, der nun nur noch Friedhof war, aufsuchen würde.
"Warum ist das Amulett für die Menschen eigentlich so wertvoll? Sie müssen ihre Ungeborenen nicht vor Freßfeinden schützen! Es scheint also pure Machtlust zu sein, die Drachen an ihrer einzigen Schwachstelle zu fassen, um sie dann zu unterwerfen!", hetzte der Knecht Skeletors weiter gegen die Dorfbewohner.
"Ganz stimmt das nicht", warf seine Kameradin ein. Menschliche Wesen können mit Hilfe des Amuletts in andere Zeiten, andere Dimensionen reisen. Sie können, wenn sie in ihrem bisherigem Leben ihre Ziele nicht erreicht haben, als jüngerer Mensch unter besseren Bedingungen neu anfangen. Mit der Erfahrung die sie aus alten Fehlern gemacht habe! Von einer zweiten Chance träumen fast alle Menschen  - und auch Dämonen!"

Offline bluecat9

  • Trade Count: (0)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.374
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gemeinsames Werk
« Antwort #39 am: 07.07.2011, 13:11:12 »
"Das klingt zu schön, um wahr zu sein!", antwortete der Drachenkrieger skeptisch.
"Wo ist der Haken bei der Geschichte? Die Drachen haben doch sicher einen Nachteil in diesen Zauber eingebaut?"
Daria hob die Schultern. "Ich weiß es nicht. Als einfache Magd werde ich von den Drachen in solches Wissen nicht eingeweiht." "Lass mich das machen!", forderte Whiplash seine Kameradin auf, als er merkte, wie schwer es ihr fiel, einen verstümmelten Embryo aufzuspießen und zum restlichen Abfall zu bringen. Für einen Moment wünschte sie sich, Whiplash zu seinem Volk zurückbringen zu können. Doch dafür war es zu spät.
Er hatte sich längst für die Gegenseite entschieden.


« Letzte Änderung: 08.07.2011, 12:19:29 von bluecat9 »

Offline AngelofDeath

  • Trade Count: (+1)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 742
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gemeinsames Werk
« Antwort #40 am: 07.07.2011, 14:24:05 »
He-Man hatte König Randor vor einen Drachen gerettet, indem er dessen Feur mit seinem Schwert abwehrte. Bevor der Drache erneut angreifen konnte, sprang He-Man auf seinen Rücken und schlug mit beiden Fäusten auf dessen Kopf. Das rießige Ungetüm began zu schwanken, ein weiterer Schlag von He-Man brachte es zu fall. "König Randor, sammelt die Masters, damit wir Eternos evakuieren können, ich werde versuchen soviele von den Drachen wie möglich aufzuhalten!"

Offline bluecat9

  • Trade Count: (0)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.374
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gemeinsames Werk
« Antwort #41 am: 08.07.2011, 12:18:36 »
Das kurze Gespräch zwischen Kobra Khan und Rattlor hätte den beiden Caligaren Klarheit geben können.
"Was meinst du mit "der Zauber ist sicher an einem Ort, den es nicht mehr gibt", du kleine Blindschleiche?", forschte Rattlor im drohenden Ton.
"Nun, man könnte den Zauber teilen, eine Hälfte zu dem Wesen, dem man den Besitz nie zutrauen würde, weil es so klein und schwächlich erscheint.  Die andere Hälfte an einem Ort, der Eternia, hmm, sagen wir, verlassen musste."
"Ein schwächliches, dümmliches Wesen, dem niemand etwas zutraut? Dann hast du also den Schutzzauber, Khan?" Der rote General lachte schallend über seinen eigenen Witz. Der Nebelsprüher stimmte schleimisch kichernd in das Gelächter mit ein. Mit Schwung stieß Rattlor Kobra Khan zu Boden.
"Halt die Klappe und komm wieder, wenn du gelernt hast, dich klar auszudrücken. Weiß gar nicht, warum King Hsss auf deine Anwesenheit besteht!"

"Ich weiß es aber", dachte der grüne Snake Man bei sich, nachdem sich Rattlor entfernt hatte. "Ich weiß auch, das Skeletor leicht mit der Energie des Schutzzaubers in andere Dimensionen reisen kann, wie jedes menschliche Wesen oder von Menschenhand Erschaffenes. Aber nach Eternia zurückzukehren - DAS wird das wahre Problem werden. Eternia ohne Masters ohne Skeletor und ohne Drachen - das goldene Zeitalter der Schlangenmenschen ist nah wie nie!"
« Letzte Änderung: 08.07.2011, 12:22:05 von bluecat9 »

Offline AngelofDeath

  • Trade Count: (+1)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 742
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gemeinsames Werk
« Antwort #42 am: 10.07.2011, 13:34:24 »
Eternos brannte, die Menschen versuchten zu flüchten und die Masters versuchten, den Menschen dabei zu helfen, doch die übermacht der Drachen war einfach zu groß. He-Man hatte es geschafft, einige drachen zu überwältigen, doch war er inzwischen am Rande seiner Kräfte, er blutete aus unzähligen kleinen und großen Wunden und hatte einige Verbrennungen davon getragen. Um weiter in den Kampf eingreifen zu können, hob er sein magisches Schwert in den Himmel und rief: "Bei der Macht von Grayskull!" Es geschah jedoch nichts, während He-Man verwirrt auf sein Schwert blickte, traf ihm der Schwanz eines Drachen und schleuderte ihn durch die Luft.

Offline Motuwahn

  • Trade Count: (+6)
  • Verteidiger Grayskulls
  • *****
  • Beiträge: 1.712
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gemeinsames Werk
« Antwort #43 am: 11.07.2011, 17:14:15 »
"Adam, wach auf! Schnell, wir müssen hier weg!" Man at Arms versuchte den bewusstlosen Adam wieder aufzuwecken, doch er schaffte es nicht. "Adam, wach auf, verdammt!" Duncan wusste, daß sie ohne He-Man keine Chance mehr hatten. Selbst mit ihm ging es eigentlich nur darum, die Drachen so lange wie möglich hinzuhalten, um die Bevölkerung in Sicherheit zu bringen. "Mein Sohn!" Randor hatte die beiden entdeckt und kam angerannt. "Duncan, ist er...?" Randor konnte die Frage nicht beenden und hörte erleichtert, daß sein Sohn noch lebte. "Duncan, was ist passiert?" "Später, mein König, wir müssen uns erst in Sicherheit bringen, aber ihr könnt Stolz auf euren Erben sein. Er hat mir unter Einsatz seines Lebens mein eigenes gerettet." Dies entsprach zwar nicht der Wahrheit, aber der Waffenmeister wußte, wie besorgt der König immer über das sorglose Leben seines Jungen war und sah zufrieden, wie Stolz Randor trotz der misslichen Lage war. "Also gut. Machen wir uns auf. Ich werde Adam tragen. Gib du uns Deckung, alter Freund." Duncan nickte und steckte noch Adam's Schwert ein.

Als sie über den Platz liefen, alle anderen Wege waren bereits verschüttet, senkten sich plötzlich Schatten ringsherum und sie wurden von Drachen eingekreist. Direkt vor ihnen landete Granamyr und ließ ein markerschütterndes Brüllen seiner Kehle entsteigen.

Offline AngelofDeath

  • Trade Count: (+1)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 742
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gemeinsames Werk
« Antwort #44 am: 12.07.2011, 01:31:05 »
Plötzlich entstanden kleine Feuerwerke vor den Augen des Drachen und er wurde mit allen möglichen Dingen beworfen. Man-at-Arms schaute auf und sah, wie Orko den Drachen angriff, der kleine Zauberer schrie: "Los, lauft davon! Bringt Adam in Sicherheit! Los, ich werde versuchen Granamyr so lange wie möglich aufzuhalten!" Orko warf weiter mit allem, was er in seinem Mantel und seinem Hut versteckt hatte, als Orko ein bestimmtes Amulett in die Hand nahm, begann es grün zu leuchten.