Neuigkeiten: Du willst etwas auf dem Board kaufen/verkaufen? - Bitte beachte die Regeln für den Marktplatz: http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=22064.0

  • 13.12.2017, 18:44:27

Autor Thema: Doch neuer Realfilm in Aussicht?  (Gelesen 704374 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DJ Force

  • he-man.de Moderatoren
  • Trade Count: (+16)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 31.793
  • Geschlecht: Männlich
  • DJ Force Weapons Forge Toydesign!
    • DJ Force Weapons Forge Toydesign
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6840 am: 13.06.2016, 07:43:21 »
Ich weiss nicht, es klingt so willkürlich in meinen Ohren. Warum kann man Ram Man nicht so einfach ersetzen? Was bringt er mit ins Team, was kein anderer kann? Die Fähigkeit, Mauern mit dem Kopf einzureissen? Da kann man auch nen He-Man hinstellen und mit der Faust draufschlagen lassen. Oder, wenns nicht He-Man sein soll, Man-At-Arms mit seiner Armkanone. Oder irgend einen anderen Master mit großer Wumme. Rio Blast zum Beispiel, somit würden sogar die etwas obskureren Charaktere zum Zug kommen können und man zeigt als Autor, dass man sich mit der Vielfalt der Charaktere hervorragend beschäftigt hat :)

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.641
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6841 am: 13.06.2016, 10:08:15 »
Ich finde schon auch, dass Ram-Man sterben kann. Viellicht nicht unbedingt als Erster, aber das ist so eine gutmütige Figur, die sich vielleicht irgendwann selbst für das Team opfern könnte oder dergleichen. Also ich sehe auch nicht, warum er per se safe sein sollte.

Die Überlegung, dass seine Frau/Schwester das Zepter in Avion nach Stratos Ableben übernehmen könnte, gefällt mir aber sehr gut. Sehr Game Of Thrones like, könnte ich mir gut vorstellen.  :top:

Offline Ascalon

  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 11.005
  • Geschlecht: Männlich
  • Rosa Brillen für alle! Sexy simmer schon genug.
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6842 am: 13.06.2016, 11:19:15 »
Keiner sagt, dass irgendein Charakter sakrosankt sein muss. Es geht ja erstmal nur darum, dass einer recht früh sterben sollte um den Plot voran zu bringen und da ist Stratos aus den genannten Gründen der ideale Kandidat.

Offline WebstorX

  • Trade Count: (+11)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.682
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6843 am: 13.06.2016, 11:21:24 »
Stimmt!

Ich mag beide gleich gerne, aber einem Stratos, der ein Angehöriger eines ganzen Volkes ist, könnte jemand nachfolgen. Sowohl als König von Avion, als auch in seiner Funktion als fliegender Späher/Krieger. Ram Man würde als Charakter einfach komplett wegfallen und eine entsprechende Lücke hinterlassen.

Auch durch seine Einbindung als König und Fanilienvater hätte, Stratos' Tod für die Handlung mehr Gewicht!

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.641
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6844 am: 13.06.2016, 12:00:41 »
Stratos ist der Ned Stark des MotU Universums, Ram Man ist eher Hodor.  :icon_lol:

Offline Plissken

  • He-Man.de Team
  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 5.101
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6845 am: 13.06.2016, 12:04:54 »
Wenn in diesem hypothetischen Szenario ich als Autorentscheiden kann, Stratos hops gehen zu lassen, dann bin ich auch der, der entscheiden kann, wie viele Szenen er kriegt, oder?  :icon_wink:

Naja, man müsste schon einiges an plot- und screentime für Stratos und Avion aufgeben um den gewünschten Effekt zu erzielen.
Ich glaub da würde der Produzent wieder einschreiten und sagen: mehr Fokus auf die eigentliche Story und weniger unnötige Nebenplots bitte.

Offline SchakoKhan

  • Trade Count: (+5)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.057
  • Geschlecht: Männlich
  • God isn't Master of the Universe, HE-MAN IS!
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6846 am: 13.06.2016, 12:21:11 »
Das frühe Ableben eines guten Charakters lässt mich dann immer befürchten, dass danach gar keiner mehr stirbt (von den "Guten"). Sowas wird einfach gern benutzt um in einer Handlung das Vorkommen echter Tragik vorzutäuschen, obwohl es eigentlich ein Wohlfühlplot ist.

Offline Plissken

  • He-Man.de Team
  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 5.101
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6847 am: 13.06.2016, 12:44:21 »
Ich glaub man soll dann auch denken das die Charaktere "save" sind, nur um anschliessend vom Gegenteil geschockt zu werden. Was mMn auch sehr effektiv in Transformers umgesetzt wurde:

TF1 - Jazz stirbt, der Rest der Crew überlebt
TF2 - paar no names gehen drauf, doch die Crew aus TF1 bleibt weiterhin bestehen ... "ok cool, anscheinend sind das die Bots die uns durch die ganze Reihe begleiten werden"
TF3 - Ironhide stirbt ... "Fuuuck"
TF4 - Ratchet stirbt ... "Noooo"

Stratos ist nach Man-At-Arms der plakativste der original Masters, ich glaub er wäre eher ein Charakter den man wie Ironhide oder Ratchet über mehrere Teile "aufbaut" und so an den Zuschauer bindet.

Offline DJ Force

  • he-man.de Moderatoren
  • Trade Count: (+16)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 31.793
  • Geschlecht: Männlich
  • DJ Force Weapons Forge Toydesign!
    • DJ Force Weapons Forge Toydesign
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6848 am: 13.06.2016, 18:59:08 »
Wenn Stratos´ Platz so einfach durch Frau/Schwester/Stellvertreter eingenommen werden kann, wie hier beschrieben wird, wird Stratos´ Charakter austauchbar, beliebig, belanglos. Erst, wenn der Tod eines Charakters tatsächlich eine Lücke hinterlässt, steigt die Fallhöhe für die übrigen Helden und die Sache wird spannend. Ansonsten ist und bleibt es ein konstruierter Plot, der als genau das auch entlarvt wird.

Offline Ascalon

  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 11.005
  • Geschlecht: Männlich
  • Rosa Brillen für alle! Sexy simmer schon genug.
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6849 am: 13.06.2016, 20:58:54 »
"So einfach" kommt von dir jetzt. Wenn He-Man so einfach nur sein Schwert in Skeletor stecken braucht, dann brauchen wir keinen Film.

Offline DJ Force

  • he-man.de Moderatoren
  • Trade Count: (+16)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 31.793
  • Geschlecht: Männlich
  • DJ Force Weapons Forge Toydesign!
    • DJ Force Weapons Forge Toydesign
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6850 am: 13.06.2016, 21:05:25 »
Streiche "so einfach" und der Sinn der Aussage bleibt trotzdem der Gleiche.
Und He-Man steckt sein Schwert nicht einfach in irgendwelche Leute, ausser in triggerhappyamerican Fanfilmen ;)

Offline Ascalon

  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 11.005
  • Geschlecht: Männlich
  • Rosa Brillen für alle! Sexy simmer schon genug.
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6851 am: 13.06.2016, 21:28:01 »
Dann schauen wir doch einmal:

Wenn Stratos´ Platz durch Frau/Schwester/Stellvertreter eingenommen werden kann, wie hier beschrieben wird, wird Stratos´ Charakter austauchbar, beliebig, belanglos.

Das ist allerdings eine ziemlich generalisierte und meines Erachtens nur schwer haltbare These - denn egal, wer Stratos' Platz einnimmt, wird immer unter seinem Schatten leben, alle werden immer mit dem Verlust, und vielleicht sogar mit dem Konflikt, einen guten Freund im Stich gelassen zu haben, leben müssen.

Wenn man natürlich Stratos draufgehen lässt und 5 Minuten später Hawk mit den Worten "Übrigens, das ist Stratos 2. Lassen wir den alten mal beiseite und tun so als hätte es ihn nie gegeben" einführt, dann hat der Autor ganz andere Probleme als einen toten Charakter.

Offline Plissken

  • He-Man.de Team
  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 5.101
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6852 am: 13.06.2016, 22:18:35 »
Das Problem besteht weiterhin das du Stratos eine viel zu bedeutende Rolle zuschreibst. Du hast schon mindestens 5 Hauptcharas (He-Man, Teela, Duncan, Skeletor, Evil-Lyn) die du in 2 Stunden einführen und ausarbeiten musst, dann noch einen Supporting-Cast (Sorceress, Randor, Orko etc...), dann brauchen die verschiedenen Masters und Evil Warriors je 2-3 Szenen in denen sie Glänzen können UND DANN willst du noch einen Plot um Stratos und Avion unterbringen?

Clusterfuck Deluxe.

Offline Ascalon

  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 11.005
  • Geschlecht: Männlich
  • Rosa Brillen für alle! Sexy simmer schon genug.
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6853 am: 13.06.2016, 23:03:49 »
Ich meine, die Hälfte davon muss gar nicht groß ausgearbeitet werden. Skeletor will nach Grayskull, das wissen wir alle. He-Man will ihn aufhalten, das wissen wir auch alle. Was genau muss da groß ausgearbeitet werden? Okay, es mag im Moment Mode sein, die Geschichte hintenan zu stellen und 28-Mal das zu zeigen, was alle eh schon wissen, aber das halte ich persönlich für nicht gewinnbringend.

Was genau stimmt nicht mit der Plotline, dass Skeletor Eternia bedroht, König Randor einen Rat zusammenruft um die Völker zu vereinen, die Avionier unter Stratos die Bedrohung nicht ernst nehmen, um dann quasi überrannt zu werden - so dass Stratos' Nachfolger seine Fehler ausmerzen kann? Willst du wirklich lieber zum 12. Mal ne "Wie alles begann" Story? Ich. Nicht.

Offline Plissken

  • He-Man.de Team
  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 5.101
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6854 am: 14.06.2016, 00:11:44 »
Ich will aber auch nicht Flash Gordon 2.0

:keks: