Neuigkeiten: Du willst etwas auf dem Board kaufen/verkaufen? - Bitte beachte die Regeln für den Marktplatz: http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=22064.0

  • 23.05.2017, 00:21:23

Autor Thema: Doch neuer Realfilm in Aussicht?  (Gelesen 563788 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline FrankP

  • Trade Count: (+7)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.383
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6675 am: 08.03.2015, 15:39:35 »
Bring Sony bloss nicht auf Ideen!  :D

Offline Plissken

  • He-Man.de Team
  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 5.085
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6676 am: 08.03.2015, 15:46:42 »
Ich weiss was den 87er Film besser gemacht hätte: wenn er nicht von Cannon produziert worden wäre! Wenn man bedenkt das sie Superman IV: The Quest for Peace nur 2 Wochen vor MotU rausgebracht haben, ist es eigentlich bemerkenswert das Masters noch so gut ausgefallen ist. Das Studio war das damalige Äquivalent zu Asylum oder SyFy Channel... mit Sony hat man nun aufjedenfall ne Firma die paar Klassen höher steht.


Im April erscheint übrigens ne sehr gute und unterhaltsame Doku zum Thema Cannon: Electric Boogaloo - The Wild, Untold Story of Cannon Films
sollte man gesehen haben wenn man sich für 80er Jahre und B-Movie Kino interessiert :;):



http://www.amazon.de/Electric-Boogaloo-Dolph-Lundgren/dp/B00Q4PAFEQ/
http://www.amazon.de/Electric-Boogaloo-Blu-ray-Dolph-Lundgren/dp/B00Q4PAEQ0/
« Letzte Änderung: 08.03.2015, 15:51:59 von Plissken »

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.601
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6677 am: 08.03.2015, 16:04:03 »
^Die Doku muss ich sehen!  :D

"Stallone zeigte auf Dolph Lundgren und fragte: 'der Kerl hat Text?'" :icon_lol:

Offline FrankP

  • Trade Count: (+7)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.383
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6678 am: 08.03.2015, 17:17:19 »
Ich bin in den 80ern aufgewachsen!
Und Cannon war nicht wie Asylum.
Für damalige Verhältnisse haben die mittelteure Produktionen gemacht.
Damals haben sie noch nicht so viel Geld verschleudert wie heute!

Asylum dreht wirklich billig und auch bewußt schlecht, was man von Cannon nicht sagen kann.

Offline King Hiss

  • Trade Count: (+3)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.985
  • Geschlecht: Männlich
  • Flinkes Wiesel
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6679 am: 08.03.2015, 18:45:14 »
10 Millionen? Für 10 Millionen kannst du den Film vielleicht in Rumänien drehen, mit Pauly Shore als He-Man :icon_razz:

Lol. Der war gut.

Da wir schon bei dem Thema Filmbudget sind: ich wollte schon immer mal wissen ob die Gagen für die Schauspieler beim Filmbudget dazugerechnet werden oder ist das ein anderer Pott?

Offline realSkeletor

  • Trade Count: (0)
  • Bürger Eternias
  • ***
  • Beiträge: 92
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6680 am: 08.03.2015, 22:48:40 »
Ich bin in den 80ern aufgewachsen!
Und Cannon war nicht wie Asylum.
Für damalige Verhältnisse haben die mittelteure Produktionen gemacht.
Damals haben sie noch nicht so viel Geld verschleudert wie heute!

Asylum dreht wirklich billig und auch bewußt schlecht, was man von Cannon nicht sagen kann.

Hast du die American Fighter-Filme je gesehen?!

Ich meine, ich liebe die Filme, aber wenn das nicht billig und bewusst schlecht war, dann weiß ich es auch nicht.  ;)

Offline Sam2001

  • Trade Count: (0)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.032
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6681 am: 09.03.2015, 00:04:45 »
Also mit so was katastrophalem wie Asylum kann man Cannon beim besten Willen nicht vergleichen.  Die Cannon Filme mögen billig gewesen sein  aber sie waren wenigstens unterhaltsam. Übrigens, die Doku sieht sehr interessant aus :icon_mrgreen: Hatte wo anders schonmal gelesen, dass Dolph sich im He-Man Kostüm sehr unwohl gefühlt haben soll :lol:

Offline Half-Eye

  • Trade Count: (0)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 653
  • Geschlecht: Männlich
  • Wenn Detektivbüro und Bastelecke zusammen kommen.
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6682 am: 09.03.2015, 09:28:49 »
Wenn die Charaktere im neuen MotU-Film so aussehen, wie in den neuen Comics, bin ich halbwegs zufrieden.

Offline tex-man

  • Trade Count: (-1)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.046
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6683 am: 10.03.2015, 01:32:49 »
Da wir schon bei dem Thema Filmbudget sind: ich wollte schon immer mal wissen ob die Gagen für die Schauspieler beim Filmbudget dazugerechnet werden oder ist das ein anderer Pott?

Ich glaube das ist nicht so. Bei den Dreharbeiten zu Terminator 3 soll Arnie auf einen Teil seiner Gage verzichtet haben damit man eine Stuntszene drehen konnte. Bin mir nicht sicher wie hoch dieser Teil war, ging aber in die Millionen (3 oder 30 Mill.).

Offline Plissken

  • He-Man.de Team
  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 5.085
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6684 am: 10.03.2015, 02:21:39 »
@ King Hiss:

Alles was zur Produktion eines Filmes gehört ist Teil des Budgets. Marketing-Kosten (was oft nochmal 50-100% der Summe des Budgets ist) werden seperat verrechnet. Wobei in Zeiten, in denen Johnny Depp 80 Millionen für Fluch der Karibik 5 bekommt und Robert Downey Jr 50 Millionen für jeden seiner Iron-Man Auftritte, ist es wohl offensichtlich was für ein bedeutend werbende und verkaufende Funktion diese Schauspieler für die Studios haben.


Hier ein Rechenbeispiel zu Spider-Man 2:
   
Zitat
   
Story rights: $20 million
Screenplay: $10 million
Producers: $15 million
Director (Sam Raimi): $10 million
Cast: $30 million
        Tobey Maguire: $17 million
        Kirsten Dunst: $7 million
        Alfred Molina: $3 million
        Rest of cast: $3 million
Production costs: $45 million
Visual effects: $65 million
Music: $5 million
        Composer (Danny Elfman): $2 million.

Total: $200 million


Offline King Hiss

  • Trade Count: (+3)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.985
  • Geschlecht: Männlich
  • Flinkes Wiesel
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6685 am: 11.03.2015, 20:24:37 »
@ King Hiss:

Alles was zur Produktion eines Filmes gehört ist Teil des Budgets. Marketing-Kosten (was oft nochmal 50-100% der Summe des Budgets ist) werden seperat verrechnet. Wobei in Zeiten, in denen Johnny Depp 80 Millionen für Fluch der Karibik 5 bekommt und Robert Downey Jr 50 Millionen für jeden seiner Iron-Man Auftritte, ist es wohl offensichtlich was für ein bedeutend werbende und verkaufende Funktion diese Schauspieler für die Studios haben.


Hier ein Rechenbeispiel zu Spider-Man 2:
   


Danke Plissken für das Rechenbeispiel.

Offline FrankP

  • Trade Count: (+7)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.383
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6686 am: 12.03.2015, 16:40:28 »
Und wenn man bei diesem Rechenbeispiel Millionen streicht hat man die Kostenauflistung für den neuen MOTUfilm!
 :lol:

Offline Ascalon

  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 10.988
  • Geschlecht: Männlich
  • Rosa Brillen für alle! Sexy simmer schon genug.
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6687 am: 14.03.2015, 10:21:49 »
Studio war das damalige Äquivalent zu Asylum

Na!  :hoe:

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.601
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6688 am: 14.03.2015, 11:22:38 »
Wäre doch lustig, wenn MotU von Asylum inszeniert werden würde, mit Ian Ziering als He-Man und David Hasselhoff als Man-At-Arms :icon_lol:

Offline Ascalon

  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 10.988
  • Geschlecht: Männlich
  • Rosa Brillen für alle! Sexy simmer schon genug.
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6689 am: 14.03.2015, 16:15:16 »
Asylum ist doch mal das allerletzte Blendwerk. Es gab eine Zeit, da war Trash-Gucken noch lustig, aber Asylum haben es mit ihrem gewollt schlechtem Zeug verdorben.