Neuigkeiten: Du willst etwas auf dem Board kaufen/verkaufen? - Bitte beachte die Regeln für den Marktplatz: http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=22064.0

  • 13.12.2017, 18:50:54

Autor Thema: Doch neuer Realfilm in Aussicht?  (Gelesen 704379 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline FrankP

  • Trade Count: (+7)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.390
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6660 am: 08.03.2015, 12:33:08 »
Es ist jetzt auch nicht so, das überall wo MotU damals drauf stand auch wirklich Gold drinne war. Das Franchise etwas auszumisten und aufzufrischen muss nicht zwingend schaden. Wenn man die Grundessenz und die bekannten Namen behält, kann man daraus etwas neues Gutes machen. Aber wie der Thread schon paar mal bewiesen hat, funktioniert MotU für Viele nur auf einer sehr oberflächlichen Ebene.

Ich hab lieber einen guten Film der sich einige Freiheiten erlaubt. Anstatt einer vorlagentreuen MotU-Verfilmung die aber als eigenständiger Film nicht besonders funktioniert.

Gebe ich dir durchaus recht!
Aber ich persönlich möchte gewisse Dinge im Film einfach wieder finden, die ich an MOTU mag!
Ich spreche nicht von der Erzählweise oder der oberflächlichen Story!
Man kann aus einfachen Geschichten sehr gute Filme machen. Ich brauche auch keine hundertprozentige Vorlagentreue.
Ich fürchte nur, das alles was mir an MOTU wichtig ist nicht im Film sein wird.
An einen qualitativ hochwertigen Film brauchen wir jetzt auch nicht unbedingt zu glauben.
Niemand der was auf dem Kasten hat wird einen HE-MAN-Film machen.
Und ich möchte auch keinen Pseudo-Qualitätsfilm mit "komplexer" Handlung im HERR-DER-RINGE-Stil.
Ich möchte einen MASTERS-Film und den kann uns Hollywood nicht geben!
Ich möchte nicht Mittelerde, sondern Eternia im Film sehen!
Ich möchte keine Mittelalterburg, sondern Castle Grayskull!
Ich möchte keine Frau im weißen Gewand, ich will die Sorceress!
Ich will nicht den Gladiator, nicht Thor, nicht Perseus, nicht Aragorn....

...ich will HE-MAN!

Offline King Hiss

  • Trade Count: (+3)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Flinkes Wiesel
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6661 am: 08.03.2015, 12:47:27 »
Gebe ich dir durchaus recht!
Aber ich persönlich möchte gewisse Dinge im Film einfach wieder finden, die ich an MOTU mag!
Ich spreche nicht von der Erzählweise oder der oberflächlichen Story!
Man kann aus einfachen Geschichten sehr gute Filme machen. Ich brauche auch keine hundertprozentige Vorlagentreue.
Ich fürchte nur, das alles was mir an MOTU wichtig ist nicht im Film sein wird.
An einen qualitativ hochwertigen Film brauchen wir jetzt auch nicht unbedingt zu glauben.
Niemand der was auf dem Kasten hat wird einen HE-MAN-Film machen.
Und ich möchte auch keinen Pseudo-Qualitätsfilm mit "komplexer" Handlung im HERR-DER-RINGE-Stil.
Ich möchte einen MASTERS-Film und den kann uns Hollywood nicht geben!
Ich möchte nicht Mittelerde, sondern Eternia im Film sehen!
Ich möchte keine Mittelalterburg, sondern Castle Grayskull!
Ich möchte keine Frau im weißen Gewand, ich will die Sorceress!
Ich will nicht den Gladiator, nicht Thor, nicht Perseus, nicht Aragorn....

...ich will HE-MAN!

Du bist etwas erregt, du solltest dich bewegen.  :D

Offline FrankP

  • Trade Count: (+7)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.390
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6662 am: 08.03.2015, 12:56:11 »
 :lol:

Offline Shin-Chan

  • Trade Count: (0)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 696
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6663 am: 08.03.2015, 14:33:42 »
Einige kleine Veränderungen? Das ist ein kleinwenig untertrieben, würde ich sagen. Man hätte das ganze Drehbuch umschreiben, Kostüme ändern und Rollen neu besetzen müssen.

Ich kann dir sagen, was nötig gewesen wäre, um den Film "besser" zu machen.

1. Julie und Kevin zu Geschwistern machen, von 12 bzw. 14 Jahren, die getrennt werden müssen, weil ihre Eltern gestorben sind und sie, meinetwegen von Verwandten aufgenommen werden, die sehr weit weg voneinander entfernt wohnen. (Dass die Masters mal auf der Erde landen, davon haben wir doch alle irgendwie als Kind geträumt. Daher war das schon ganz okay. Aber diese dämliche Liebesgeschichte zwischen diesen Teenagern und dass sie dann plötzlich die Hauptrolle im Film spielten, ging mir gewaltig auf den Keks!)

2. Saurod zu Trap-Jaw, Gwildor zu Orko, Blade zu Tri-Klops, Karg zu Mer-Man machen (Einige kleine Modifikationen an den Kostümen hätten genügt)

3. Die Teela Darstellerin in ein sexy Kostüm stecken und ordentlich aufputzen, eine Romanze zwischen ihr und He-Man zumindest andeuten (Chelsea Field hatte die Figur einer Brigitte Nielsen und ich frage mich bis heute, wie man diese Frau so verunstalten konnte, obwohl Evil-Lyn trotz "gesitteter", bedeckter Kleidung, so sexy herausgeputzt war!)

4. Am Anfang und am Ende des Filmes mehr von Eternia zeigen (Ich denke dabei an Serien wie Star Trek, in der immer wieder mal außerirdische Landschaften überzeugend präsentiert wurden. Also sooo schwer und teuer konnte es doch nicht sein) 

5. Eine andere Schauspielerin für die Sorceress nehmen (Christina Pickless mag ja eine gute Schauspielerin sein, aber sie passte so was von nicht...)

6. He-Mans Körperkraft etwas stärker zur Schau stellen.  (Der Mann kann sich mit Superman messen! Im Film war er nicht stärker als ein gewöhnlicher Krieger)

Man hätte gar nicht viel am Drehbuch ändern müssen.


Ich möchte einen MASTERS-Film und den kann uns Hollywood nicht geben!
Ich möchte nicht Mittelerde, sondern Eternia im Film sehen!
Ich möchte keine Mittelalterburg, sondern Castle Grayskull!
Ich möchte keine Frau im weißen Gewand, ich will die Sorceress!
Ich will nicht den Gladiator, nicht Thor, nicht Perseus, nicht Aragorn....

...ich will HE-MAN!

Aber wie kannnst du dir denn so sicher sein, dass der neue Film all das nicht bieten wird? Gib ihm doch wenigstens mal ne Chace :grin:

Offline FrankP

  • Trade Count: (+7)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.390
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6664 am: 08.03.2015, 14:44:58 »
Ich gebe ihm auf jeden Fall ne Chance! Als langjähriger HE-MAN-Fan wäre es dumm von mir das nicht zu tun!
Aber ich glaube das Vorsicht mit den Erwartungen an den Film in jedem Fall geboten ist!

Was mich betrifft, denn wenn ich mir einen tollen MASTERS-Realfilm vorstelle, sehe ich einen Film, der sich optisch komplett an die Figuren-Designs hält und trotzdem toll und glaubhaft aussieht.
Das ist möglich, wenn man die richtigen Materialien, die richtigen Darsteller und den richtigen Regisseur hat.

Ich fürchte, die werden eine ganze Menge verändern unter dem Vorwand es glaubhaft und realistischer zu gestalten, was ich für Unfug halte.
Ich hoffe natürlich auf einen tollen Film und wäre auch mit kleinen Änderungen einverstanden, aber ich schätze, die werden nur wenig beibehalten.
Warten wir es ab!
Bisher bin ich nicht mal überzeugt, dass der Film wirklich gedreht wird nur weil sie der Öffentlichkeit ein nettes Bild von Battle Cat zeigen!
Solange sie keine Schauspieler verpflichtet haben, die Dreharbeiten nicht begonnen haben und es wirkliche Neuigkeiten zum Film gibt, bin ich nicht euphorischer als in den letzten 5 Jahren.

Offline King Hiss

  • Trade Count: (+3)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Flinkes Wiesel
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6665 am: 08.03.2015, 15:15:45 »
Ich kann dir sagen, was nötig gewesen wäre, um den Film "besser" zu machen.

1. Julie und Kevin zu Geschwistern machen, von 12 bzw. 14 Jahren, die getrennt werden müssen, weil ihre Eltern gestorben sind und sie, meinetwegen von Verwandten aufgenommen werden, die sehr weit weg voneinander entfernt wohnen. (Dass die Masters mal auf der Erde landen, davon haben wir doch alle irgendwie als Kind geträumt. Daher war das schon ganz okay. Aber diese dämliche Liebesgeschichte zwischen diesen Teenagern und dass sie dann plötzlich die Hauptrolle im Film spielten, ging mir gewaltig auf den Keks!)

2. Saurod zu Trap-Jaw, Gwildor zu Orko, Blade zu Tri-Klops, Karg zu Mer-Man machen (Einige kleine Modifikationen an den Kostümen hätten genügt)

3. Die Teela Darstellerin in ein sexy Kostüm stecken und ordentlich aufputzen, eine Romanze zwischen ihr und He-Man zumindest andeuten (Chelsea Field hatte die Figur einer Brigitte Nielsen und ich frage mich bis heute, wie man diese Frau so verunstalten konnte, obwohl Evil-Lyn trotz "gesitteter", bedeckter Kleidung, so sexy herausgeputzt war!)

4. Am Anfang und am Ende des Filmes mehr von Eternia zeigen (Ich denke dabei an Serien wie Star Trek, in der immer wieder mal außerirdische Landschaften überzeugend präsentiert wurden. Also sooo schwer und teuer konnte es doch nicht sein) 

5. Eine andere Schauspielerin für die Sorceress nehmen (Christina Pickless mag ja eine gute Schauspielerin sein, aber sie passte so was von nicht...)

6. He-Mans Körperkraft etwas stärker zur Schau stellen.  (Der Mann kann sich mit Superman messen! Im Film war er nicht stärker als ein gewöhnlicher Krieger)

Man hätte gar nicht viel am Drehbuch ändern müssen.

Aber wie kannnst du dir denn so sicher sein, dass der neue Film all das nicht bieten wird? Gib ihm doch wenigstens mal ne Chace :grin:

Zu 1: Das mit Julie und Kevin war halt eine typische "Actionfilm-Romanze": der Filmheld (in diesem Fall He-Man) verbündet sich mit einem Teenager-Liebespaar das zufällig in das Abenteuer ihres Lebens hineinschlittert. Auch zu sehen in Transformers. Wobei mir Courteney Cox und Robert Duncan McNeill lieber waren als der nervige Shia LaBeouf und die zickige und stets etwas arrogant dreinblickende Megan Fox. Ob das mit einem Geschwister-Plot so viel besser gewesen wäre, wage ich zu bezweifeln.

Zu 2: Ich finde die meisten der neu erfundenen Charaktere cool. So z.B. Saurod, Blade und Gwildor. Karg geht gar nicht. Den hätten sie gegen jemand anderes eintauschen sollen. Der hat nur genervt. Die Filmemacher hätten es so einfach haben können: einfach menschliche Charaktere nehmen > Fisto, Ram Man, Jitsu wären einfach zu machen gewesen. Auch Trap Jaw wäre nicht schwer gewesen.

Zu 3: Ja, Chelsea Field hätte ein sexy Kostüm gebraucht. Wesentlich mehr Haut zeigen.

Zu 4: Auf alle Fälle. Das war ein grosser Schwachpunkt des Films.

Zu 5: Da stimme ich dir auch zu. Christina Pickles sah damals schon zu alt aus. Man hätte eine jüngere Schauspielerin nehmen sollen.

Zu 6: Auch hier volle Zustimmung. Da kamen die Turtles in ihrem neuen Film noch stärker rüber.

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.641
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6666 am: 08.03.2015, 15:34:25 »
Die handvoll Fans weltweit dürften kaum ausreichen, um einen Film mit 10 Millionen $ Produktionskosten profitabel zu machen.
Andere Muskelmann-Filme der vergangenen Jahre (Herkules (2 Filme), John Carter) waren alles Flops.
10 Millionen? Für 10 Millionen kannst du den Film vielleicht in Rumänien drehen, mit Pauly Shore als He-Man :icon_razz:

Offline FrankP

  • Trade Count: (+7)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.390
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6667 am: 08.03.2015, 15:39:35 »
Bring Sony bloss nicht auf Ideen!  :D

Offline Plissken

  • He-Man.de Team
  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 5.101
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6668 am: 08.03.2015, 15:46:42 »
Ich weiss was den 87er Film besser gemacht hätte: wenn er nicht von Cannon produziert worden wäre! Wenn man bedenkt das sie Superman IV: The Quest for Peace nur 2 Wochen vor MotU rausgebracht haben, ist es eigentlich bemerkenswert das Masters noch so gut ausgefallen ist. Das Studio war das damalige Äquivalent zu Asylum oder SyFy Channel... mit Sony hat man nun aufjedenfall ne Firma die paar Klassen höher steht.


Im April erscheint übrigens ne sehr gute und unterhaltsame Doku zum Thema Cannon: Electric Boogaloo - The Wild, Untold Story of Cannon Films
sollte man gesehen haben wenn man sich für 80er Jahre und B-Movie Kino interessiert :;):



http://www.amazon.de/Electric-Boogaloo-Dolph-Lundgren/dp/B00Q4PAFEQ/
http://www.amazon.de/Electric-Boogaloo-Blu-ray-Dolph-Lundgren/dp/B00Q4PAEQ0/
« Letzte Änderung: 08.03.2015, 15:51:59 von Plissken »

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.641
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6669 am: 08.03.2015, 16:04:03 »
^Die Doku muss ich sehen!  :D

"Stallone zeigte auf Dolph Lundgren und fragte: 'der Kerl hat Text?'" :icon_lol:

Offline FrankP

  • Trade Count: (+7)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.390
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6670 am: 08.03.2015, 17:17:19 »
Ich bin in den 80ern aufgewachsen!
Und Cannon war nicht wie Asylum.
Für damalige Verhältnisse haben die mittelteure Produktionen gemacht.
Damals haben sie noch nicht so viel Geld verschleudert wie heute!

Asylum dreht wirklich billig und auch bewußt schlecht, was man von Cannon nicht sagen kann.

Offline King Hiss

  • Trade Count: (+3)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Flinkes Wiesel
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6671 am: 08.03.2015, 18:45:14 »
10 Millionen? Für 10 Millionen kannst du den Film vielleicht in Rumänien drehen, mit Pauly Shore als He-Man :icon_razz:

Lol. Der war gut.

Da wir schon bei dem Thema Filmbudget sind: ich wollte schon immer mal wissen ob die Gagen für die Schauspieler beim Filmbudget dazugerechnet werden oder ist das ein anderer Pott?

Offline realSkeletor

  • Trade Count: (0)
  • Bürger Eternias
  • ***
  • Beiträge: 94
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6672 am: 08.03.2015, 22:48:40 »
Ich bin in den 80ern aufgewachsen!
Und Cannon war nicht wie Asylum.
Für damalige Verhältnisse haben die mittelteure Produktionen gemacht.
Damals haben sie noch nicht so viel Geld verschleudert wie heute!

Asylum dreht wirklich billig und auch bewußt schlecht, was man von Cannon nicht sagen kann.

Hast du die American Fighter-Filme je gesehen?!

Ich meine, ich liebe die Filme, aber wenn das nicht billig und bewusst schlecht war, dann weiß ich es auch nicht.  ;)

Offline Sam2001

  • Trade Count: (0)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.033
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6673 am: 09.03.2015, 00:04:45 »
Also mit so was katastrophalem wie Asylum kann man Cannon beim besten Willen nicht vergleichen.  Die Cannon Filme mögen billig gewesen sein  aber sie waren wenigstens unterhaltsam. Übrigens, die Doku sieht sehr interessant aus :icon_mrgreen: Hatte wo anders schonmal gelesen, dass Dolph sich im He-Man Kostüm sehr unwohl gefühlt haben soll :lol:

Offline Half-Eye

  • Trade Count: (0)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 653
  • Geschlecht: Männlich
  • Wenn Detektivbüro und Bastelecke zusammen kommen.
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #6674 am: 09.03.2015, 09:28:49 »
Wenn die Charaktere im neuen MotU-Film so aussehen, wie in den neuen Comics, bin ich halbwegs zufrieden.