Neuigkeiten: Du willst etwas auf dem Board kaufen/verkaufen? - Bitte beachte die Regeln für den Marktplatz: http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=22064.0

  • 19.08.2018, 05:08:43

Autor Thema: Doch neuer Realfilm in Aussicht?  (Gelesen 874570 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Trollaner

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 277
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #405 am: 27.07.2007, 17:42:45 »
@Plissken  Als CGI-Serie könnte ich mir MOTU auch ganz gut vorstellen. Aber im Kino würde ich auf echte Darsteller und Kulissen nicht verzichten wollen.
Der CGI-Hulk sah schon ganz ordentlich aus aber retten konnte das den Film auch nicht. Na ja, lag wohl auch an der Story.

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.700
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #406 am: 27.07.2007, 18:04:33 »
Kirsten Dunst und Patrick Steward würde ich nicht als unbekannt bezeichnen.

Und Evil-Lyn nicht als Nebenrolle wie Jolie in Sky Captain.
Das ist bzw. war zu der Zeit so die Kategorie: "Bekannt aber nicht berühmt". Also Zuschauermagneten wie Tom Cruise oder Bruce Willis waren das sicher nicht, und sind es auch heute nicht. Und Angeline Jolie ist was den Bekanntheitsgrad betrifft schon wieder ein ganz anderes Kaliber als Dunst oder Stewart. In Hollywood gibt es Listen: A+, A, B+ usw., Schauspieler haben einen Marktwert ähnlich wie Fussballspieler.

Ich denke schon, dass das Skript für Evil-Lyn eher eine Nebenrolle als Skeletors Gespielin oder ähnliches vorsieht. Ähnlich wie Bai Ling in "The Crow" (also bezogen auf die Screentime), mehr ist da wohl nicht drin.

Was die CGI Umsetzung betrifft... mit sowas kann man mich halt wirklich jagen, bin ich absolut kein Freund von :;): Ist okay um bestimmte visuelle Effekte in Realfilmen und Cartoons darzustellen, aber mit gänzlich computeranimierten Filmen tu ich mir wirklich schwer, auch wenn sie in eher düsterem und realistischen Stil wie Advent Children gehalten sind. Aber das ist jetzt einfach mein persönlicher Geschmack. Ich werde der klassischen Cel-Animation da immer den Vorzug geben.
« Letzte Änderung: 27.07.2007, 18:08:17 von IHaveThePower »

Offline Roberta

  • Trade Count: (0)
  • Bürger Eternias
  • ***
  • Beiträge: 72
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #407 am: 27.07.2007, 18:47:16 »
Kirsten Dunst war zu Spider-Mans Zeiten schon erfolgreich.

Schon ihr erster größerer Filmiauftritt "Interview mit einem Vampir" hat sie berühmt gemacht. Und seit dem ist sie stetig nach oben. Sie hatte Spider-Man sicherlich als Push nötig.

Und Patrick Steward. LOL.


Ach. Da spar ich mir lieber weitere Worte. Kommt eh nicht an.
« Letzte Änderung: 27.07.2007, 21:18:07 von Roberta »

Offline Alec77

  • Moderator
  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.440
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #408 am: 27.07.2007, 19:06:47 »
Ich kenne keinen Patrick Steward... Wer soll das sein?
Patrick Stewart dagegen ist ein bekannnter Schauspieler!  :keks:

Offline Spu314

  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 12.652
  • Geschlecht: Männlich
  • Religiös motivierter Rowdy
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #409 am: 27.07.2007, 19:15:22 »
Ich kenne keinen Patrick Steward... Wer soll das sein?

Ein Regisseur...


Das ist bzw. war zu der Zeit so die Kategorie: "Bekannt aber nicht berühmt". Also Zuschauermagneten wie Tom Cruise oder Bruce Willis waren das sicher nicht, und sind es auch heute nicht. Und Angeline Jolie ist was den Bekanntheitsgrad betrifft schon wieder ein ganz anderes Kaliber als Dunst oder Stewart. In Hollywood gibt es Listen: A+, A, B+ usw., Schauspieler haben einen Marktwert ähnlich wie Fussballspieler.

So formuliert kann ich das auch unterschreiben. "Unbekannt" war etwas unglücklich ausgedrückt.

Was CGI angeht find ich es schade das da immer, fast schon automatisch der Vergleich mit der guten alten Zeichentrick Animation gezogen wird; es immer in den Köpfen von vielen aufpoppt "Ich hätte das lieber gezeichnet gehabt". Zeichentrick vs CGI. Ich finde man sollte das losgelöster von einander betrachten; CGI nicht "nur" als Alternative zum gezeichneten sehen, sondern als eigenständige Ausdrucksform. Die man dann zwar immer noch nicht mögen muss, aber man gibt sich mehr die Möglichkeit etwas zu mögen. Das hat in der Form irgendwie was von "Ich mag die Birne nicht, weil sie kein Apfel ist!". Ich für meinen Teil mag Äpfel und bin nicht so der Fan von Birnen, aber halt weil mir ne Birne einfach nicht schmeckt und nicht deswegen weil sie kein Apfel ist. Und ich unterstelle jetzt mal einfach dass es vielen Leuten so geht dass sie was gegen CGI haben weil sie unterbewusst immer den Vergleich ziehen. Also allgemein unterstellt, soll jetzt nicht auf bestimmte Personen bezogen sein, auch nich auch IHaveThePower, das Posting hat mich einfach nur auf das Thema gebracht. Das ist die gleiche Geschichte wie in meinem Umfeld der Vergleich "Filmmaterial vs HD". Wenn man "einfach" mal versuchen könnte etwas für das zu schätzen was es ist, statt es von vorn herein dafür zu verteufeln was es nicht ist könnte man, meiner Meinung nach, oft objektiver sein. Klar gibt es CGI-Animationen die versuchen wie Zeichentrick auszusehen, genauso wie versucht wird HD wie Film aussehen zu lassen, und in solchen Fällen kann man dann natürlich wiederrum CGI auch ruhig mit Zeichentrick vergleichen; aber das ist halt nicht generell so der Fall. "Beowulf" mit was gezeichnetem zu Vergleichen fänd ich zB total abwegig. Ein Vergleich mit "Realfilm" wäre schon naheliegender, aber warum das Ding nicht einfach nur als das sehen was es ist statt es mit einem völlig anderem Medium zu vergleichen?

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.700
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #410 am: 27.07.2007, 19:50:09 »
Kirsten Dunst war zu Spider-Mans Zeiten schon in der oberen Liga.

Schon ihr erster größerer Filmiauftritt "Interview mit einem Vampir" hat sie berühmt gemacht. Und seit dem ist sie stetig nach oben. Sie hatte Spider-Man sicherlich als Push nötig.

Und Patrick Steward. LOL.


Ach. Da spar ich mir lieber weitere Worte. Kommt eh nicht an.
Du glaubst weil Stewart durch eine TV Serie bekannt wurde stürmen die Leute auch in seine Kinofilme? Wieviele Kinohits hatte denn William Shattner? Stewart hatte in X-Men eigentlich auch nur eine Nebenrolle, die Hauptrolle hatte der unbekannte Hugh Jackman. Stewart hatte, logischerweise abgesehen von den Star Trek Filmen, keinen einzigen Kinohit in einer Hauptrolle und wird wohl auch keinen mehr haben.
Kirsten Dunst war zu der Zeit auch keine große Nummer, nach "Interview mit einem Vampir" war sie hauptsächlich in Gastrollen in TV Serien und in so hitverdächtigen Filmen wie "Bring It On" und "The Crow 3" zu sehen. Nach "Interview mit einem Vampir" stagnierte ihre Karriere ziemlich, der (erneute) Durchbruch kam dann erst mit Spiderman. Zwischen "Interview mit einem Vampir" und "Spiderman" liegen übrigens 8 Jahre, da gerät man in Hollywood schnell in Vegessenheit. Sie war zu dem Zeitpunkt weit von der oberen Liga entfernt.
Leider findet mir man die Listen nicht im Internet, ich habe allerdings die Kopie einer Liste von einer Filmschule in San Francisco, die ist allerdings aus den 90ern. Da wird über ein Punktesystem sehr genau eingeteilt wie die einzelnen Schauspieler bewertet werden und mit wem man richtig Geld machen kann und mit wem nicht.

@Spu
Das Problem ist für mich schon, dass der CGI Film die gezeichneten Filme verdrängt, denn ich sehe beides als Animationsfilme. Ich frage mich in diesem Zusammenhang einfach, wann ich den letzten handgezeichneten Disney Animationsfilm gesehen habe, muss in den 90ern gewesen sein. Es ist zwar richtig, dass beides eigenständige Kunstformen sind, aber ich habe den Eindruck das die eine Kunstform zunehmend von der anderen verdrängt wird.

Offline Roberta

  • Trade Count: (0)
  • Bürger Eternias
  • ***
  • Beiträge: 72
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #411 am: 27.07.2007, 20:05:49 »
Ich kenne keinen Patrick Steward... Wer soll das sein?
Patrick Stewart dagegen ist ein bekannnter Schauspieler!  :keks:
:icon_evil: :icon_evil:



Stewart ist ein großartiger Theaterschauspieler und viele gute Filme gemacht.
Vor allem scheinst du deine komische Preisliste mit einem Almanach für Bekanntheit zu verwechseln.
Es geht darum das bekannte Namen einem Film helfen.

Und da würde auch ein Patrick Stewart helfen. Auch wenn er in deiner lustigen Liste nicht ganz oben steht.

Aber da du eh alles besser weißt lassen wir es und du kannst mit der Liste in der Hand brav "Mütze Glatze" spielen.

Mr Neunmalschlau. :stupid: :stupid: :stupid:

Offline Alec77

  • Moderator
  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.440
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #412 am: 27.07.2007, 20:09:43 »
@Roberta: Hör bitte auf, IHaveThePower persönlich anzugreifen. Man kann auch normal ohne Beleidigungen und "Blöd!-Smileys" diskutieren.
(Bei nächsten Fehltritt muss ich eine Verwarnung aussprechen.)

Offline Roberta

  • Trade Count: (0)
  • Bürger Eternias
  • ***
  • Beiträge: 72
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #413 am: 27.07.2007, 20:19:14 »
@Roberta: Hör bitte auf, IHaveThePower persönlich anzugreifen. Man kann auch normal ohne Beleidigungen und "Blöd!-Smileys" diskutieren.
(Bei nächsten Fehltritt muss ich eine Verwarnung aussprechen.)

Wenn er aufhören würde andere als blöd und seine Meinung als die einzig richtige darzustellen.
Ich versuche hier vernünftig mitzureden und er verdreht mir die Worte im Munde nur damit der ... Recht behält. Egal wie schwachsinnig sein Geschreibsel ist.

Zudem habe ich ihn nicht persönlich angegriffen. Ich habe nur geschrieben was er mit seiner Liste machen kann.

Offline Alec77

  • Moderator
  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.440
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #414 am: 27.07.2007, 20:23:28 »
Trotzdem macht der Ton die Musik! Man kann das auch alles diplomatischer formulieren.

Davon abgesehen gibt es keine "richtige" Meinung. Weder seine, noch deine. Punkt. Daher kannst du von ihm genausowenig erwarten, dass er sie ändert, wie er das von dir und deiner Ansicht erwarten kann.
(Um sich entgegen zu kommen, sind die Fronten auch inzwischen zu verhärtet.)

Offline Roberta

  • Trade Count: (0)
  • Bürger Eternias
  • ***
  • Beiträge: 72
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #415 am: 27.07.2007, 20:26:10 »
Trotzdem macht der Ton die Musik! Man kann das auch alles diplomatischer formulieren.

Davon abgesehen gibt es keine "richtige" Meinung. Weder seine, noch deine. Punkt. Daher kannst du von ihm genausowenig erwarten, dass er sie ändert, wie er das von dir und deiner Ansicht erwarten kann.
(Um sich entgegen zu kommen, sind die Fronten auch inzwischen zu verhärtet.)
Ich habe nicht behauptet die einzige richtige Meinung zu haben. Nur hat er hier bei fast jedem meiner Postings versucht meine Meinung ins Lächerliche zu ziehen und alles besser zu wissen. Das geht mir auf die Nerven. Also warum rufst du ihn nicht zur Ordnung?

Offline IHaveThePower

  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 8.700
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #416 am: 27.07.2007, 20:28:31 »
:icon_evil: :icon_evil:



Stewart ist ein großartiger Theaterschauspieler und viele gute Filme gemacht.
Vor allem scheinst du deine komische Preisliste mit einem Almanach für Bekanntheit zu verwechseln.
Es geht darum das bekannte Namen einem Film helfen.

Und da würde auch ein Patrick Stewart helfen. Auch wenn er in deiner lustigen Liste nicht ganz oben steht.

Aber da du eh alles besser weißt lassen wir es und du kannst mit der Liste in der Hand brav "Mütze Glatze" spielen.

Mr Neunmalschlau. :stupid: :stupid: :stupid:
Zunächst mal ist das nicht "meine" Liste und Ich verwechsle das auch nicht mit einem "Almanach für Bekanntheit". Ich zitiere mal: "The following rankings were tabulated from a representative sampling of top distributors, producers, sales agents, talent agents and studio executives".
Und das Stewart ein guter Theaterschauspieler ist, interessiert die Produzenten in Hollywood herzlich wenig. Sicher ist es nicht schlecht einige bekannte Namen im Cast zu haben, aber nur wegen Stewart hat sich bestimmt keiner X-Men angesehen.
Du hast einfach keinen rechten Einblick in die Mechanismen (ich behaupte nicht, dass ich diesen Einblick habe, aber ich versuche das was ich schreibe immerhin zu belegen), merkst das vielleicht auch un kompensierst das dann damit, dass du mich auf persönlicher Ebene angreifst. Wirklich schwach, lern mal halbwegs anständig zu diskutieren.
« Letzte Änderung: 27.07.2007, 20:32:53 von IHaveThePower »

Offline Alec77

  • Moderator
  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.440
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #417 am: 27.07.2007, 20:29:58 »
Ich habe nicht behauptet die einzige richtige Meinung zu haben. Nur hat er hier bei fast jedem meiner Postings versucht meine Meinung ins Lächerliche zu ziehen und alles besser zu wissen. Das geht mir auf die Nerven. Also warum rufst du ihn nicht zur Ordnung?

Weil er alles neutral formuliert und auch Erklärungen liefert, meiner Meinung nach. Vielleicht nimmst du das alles etwas zu persönlich, kann das sein?

Außerdem sind wir hier nicht bei "Wünsch dir was", sondern bei "So isses!".
Und jetzt möchte ich, dass wieder über das eigentliche Thema gesprochen wird. Danke sehr.
« Letzte Änderung: 27.07.2007, 20:32:23 von Alec77 »

Offline Roberta

  • Trade Count: (0)
  • Bürger Eternias
  • ***
  • Beiträge: 72
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #418 am: 27.07.2007, 20:35:58 »
Weil er alles neutral formuliert und auch Erklärungen liefert, meiner Meinung nach. Vielleicht nimmst du das alles etwas zu persönlich, kann das sein?

Außerdem sind wir hier nicht bei "Wünsch dir was", sondern bei "So isses!".

Und jetzt möchte ich, dass wieder über das eigentliche Thema gesprochen wird. Danke sehr.
ZU persönlich nehme ich das nicht. Nur wenn einer in seinen Postings versucht mich für blöd zu erklären geht mir das auf die Nerven. Auch wenn ich mich damit wiederhole.

Entweder ist er zu bescheuert meine Worte zu verstehen, oder er versteht mich absichtlich komplett falsch nur um sich auf meine Kosten als Schlaumeier zu profilieren.

Herr Hollywoodschlaumeierträumer:
Weder habe ich behauptet ein Hollywoodkenner zu sein, noch rede ich hier von irgendwelchen Listen.

Ich habe geschrieben was ich für richtig halte und du hast versucht mir meine Worte zu verdrehen um mich als blöd darzustellen.
Wenn hier einer Probleme hat eine vernünftige Diskussion zu führen bist du das.

Offline Alec77

  • Moderator
  • Trade Count: (+1)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 7.440
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #419 am: 27.07.2007, 20:37:06 »
Okay, es reicht.