Neuigkeiten: Du willst etwas auf dem Board kaufen/verkaufen? - Bitte beachte die Regeln für den Marktplatz: http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=22064.0

  • 19.11.2017, 17:56:22

Autor Thema: Doch neuer Realfilm in Aussicht?  (Gelesen 678542 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Trollaner

  • Trade Count: (0)
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 277
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #180 am: 28.05.2007, 16:12:05 »
Nein es muß nicht unbedingt ein bekanntes Gesicht sein, aber auch von den weniger bekannten Schauspielern fällt mir auf Anhieb kein wirklich passender ein.
Er müsste nur bodymäßig mindestens an Arnold oder eben an Dolph heranreichen, sonst wird das nichts. Ein Spargel wie z.B. Brad Pitt reicht keinesfalls aus auch wenn er in Troja ganz gut rüberkam. Für Adam könnte man notfalls auch denselben Schauspieler nehmen. `Ne andere Frisur, dann passt das schon. Geht ja auch bei Supie. Die Muskeln kann man digital etwas verkleinern. Hat man mit Lindsay Lohans Brüsten ja auch gemacht. In diesem Herbie-Film.
Ausserdem trägt Adam ja sein schickes Kostümchen. Da kann man ein paar Muskeln ganz gut verstecken.

Offline AngelofDeath

  • Trade Count: (+1)
  • Captain der Wache
  • *****
  • Beiträge: 742
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #181 am: 28.05.2007, 16:45:29 »
Okay das mit Lohans Brüsten ist mir neu, aber das man körperteile digital vergrößern oder verkleinern kann ist mir klar. Ja ich finde an die Statur von Dolph sollte er schon herannkommen wäre sonst zu schmal

General Rattlor

  • Gast
  • Trade Count: (0)
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #182 am: 28.05.2007, 19:29:22 »
Wow! Hier ist ja wirklich sehr fleißig diskutiert worden!
Ich verstehe gar nicht wieso es manchen ein bißchen schwer zu fallen scheint, zwischen der Ur-Interpretation von MotU und der späteren zu unterscheiden. Der größte Unterschied war doch: Bei der Ur-Interpretation gab es keinen Adam, alle Heros wohnten in Castle Grayskull und insgesamt war MotU eine sehr düstere Welt mit einer Barbaren-Story, ähnlich wie Conan.

Ich finde genau in dieser düsteren und sehr geheimnissvollen Atmosphäre liegt der Reiz der Ur-Interpretation. Aber ich finde das Ganze hat auch seine Haken. Die Story war sehr platt. Eigentlich wollte Skeletor wirklich nur Grayskull erobern und alle Heros daraus vertreiben. Bei der späteren Version der Geschichte gewinnt das Ganze aber an Tiefe. Die Story rund um Adam gibt He-Man eine gewisse Vielschichtigkeit. Die Welt wird auch größer, dadurch das Eternis aufkommt und nicht nur alle Heros in Grayskull rumhocken. Was mich aber am meisten an der Ur-Interpretation stört, ist, daß Technik hier noch ein Fremdwort war. Hier gabs noch keine Cyborgs, Roboter, Laserwaffen etc., so wie wir sie aus der späteren Version der Story kennen. In der Ur-Version ist MotU wirklich nur eine ziemlich platte Barbaren-Geschichte ohne viel Tiefe und Abwechslung. Die düstere und mysteriösere Story war zwar atmoshärisch sehr schön, aber ich mag die spätere Auslegung der Story wirklich lieber, denn hier wurde aus MotU ein Universum wo Technik und Magie nebeneinander existierten (ähnlich wie bei Star Wars) und die Story gewinnt etwas an Komplexität und Tiefe. Ich würde MotU wirklich nicht mögen, wenns hier nur die Conan-Schiene gäbe. Das wäre mir etwas zu einfach gestrickt und uninteressant.

Offline [KICK]Nemesis

  • Trade Count: (0)
  • Königliche Wache
  • *****
  • Beiträge: 418
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #183 am: 29.05.2007, 04:27:02 »
Hier, das stand gestern auf www.movie-infos.net :

Zitat
Warner Bros. Pictures' und Erfolgsproduzent Joel Silver ("Matrix") arbeiten mit dem Rechteinhaber und Spielzeughersteller 'Mattel' zusammen, um einen neuen Live-Action Film von He-Man and the Masters of the Universe auf die große Leinwand zu bringen! Das Drehbuch wird von dem jungen Autor Justin Marks, nach einer Story von Marks und dem Produzenten Neil Ellice, verfasst und Silver wird produzieren.

"He-Man" entstand zunächst als 'Mattel' Actionfigur und bekam folglich eine Zeichentrickserie, die sich zum Kult entwickelte. Jedoch verhinderte die erste Kinoadaption aus dem Jahre 1987, mit Dolph Lundgren und Frank Langella in den Hauptrollen, vorerst weitere Leinwand-Abenteuer.

Das Franchise wurde nun von den Produzenten und den Autoren neu durchdacht und 'Mattel' als klassischer Kampf von Gut gegen Böse präsentiert, mit einer visuellen Effektstrategie wie sie in "300" eingesetzt wurde. Ein Krieger gilt als letzte Hoffnung für ein magisches Land namens Eternia, welches von Technologie und dem bösen Skeletor verwüstet wird.

Wir dürfen gespannt sein und halten euch weiterhin auf dem Laufenden!

Mal schauen, was draus wird!

Offline Teelena

  • Trade Count: (0)
  • Bürger Eternias
  • ***
  • Beiträge: 83
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #184 am: 29.05.2007, 19:32:48 »
Hmmmm... ich kann nicht sagen wieso, aber irgendwie hab ich ein ungutes Gefühl...  :stupid:

Offline nethegauner

  • Trade Count: (0)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.158
  • Geschlecht: Männlich
  • Heroic master of planetology!
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #185 am: 30.05.2007, 09:40:17 »
Der größte Unterschied war doch: Bei der Ur-Interpretation gab es keinen Adam, alle Heros wohnten in Castle Grayskull und insgesamt war MotU eine sehr düstere Welt mit einer Barbaren-Story, ähnlich wie Conan.

Die Protagonisten wohnten im Schloß? Sorry, aber das is' so ja nu' auch nicht richtig. He-Man hatte erst 'ne Höhle und dann ein Haus. Teela wohnte in einem der vier Hefte auf Grayskull, um es für den künftigen Herrscher zu hüten. Sah man, wo Stratos und Man-at-Arms gehaust haben? Auf Grayskull jedenfalls nicht.

In den späteren Adam-Ära-Masters-Magazinen von Mattel beispielsweise, da wohnte die ganze Horde tatsächlich in der Burg ... -- also jetzt nicht die Wilde, sondern die Helden-Horde. Da war von einer Remise für "Dragon Walker" die Rede und so weiter.

Der Film sollte -- meiner Meinung nach -- ganz eindeutig die Vor-Adam-Zeit zum Inhalt haben und die Atmosphäre der frühen Verpackungsillustrationen wiederspiegeln. Denkt mal an diese Armeen -- wie "Der Herr der Ringe" sah das aus ...
« Letzte Änderung: 30.05.2007, 09:42:24 von nethegauner »

Offline Orkos Revenge

  • Trade Count: (0)
  • Bürger Eternias
  • ***
  • Beiträge: 76
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #186 am: 30.05.2007, 10:45:19 »
bleibt auf jedenfall zu hoffen dass die filmrechte an einen geeigneten film regisseur vergeben werden. als ich hörte dass john woo in frage kommen würde, zuckte ich gleich zusammen. könnte mir nichts schlimmeres vorstellen als eine john woo geballerei ohne tiefgang.
wenns nach mir ginge, gäbe es nur einen würdigen regisseur: TIM BURTON, ganz klar! (sleepy hollow, big fish, planet ape, chocolate factory)

oder vielleicht noch Terry Gilliam (brothers grimm, brazil, 12 monkeys, fear & loathing...)

Offline Haemish

  • Trade Count: (0)
  • Twigget
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #187 am: 30.05.2007, 11:53:07 »
Heho Community!

Bin durch die Meldung das es einen neuen MotU Film geben wird, wieder richtig heiß auf die Masters geworden...wieder die Hörspiele rausgekramt^^

Joel Silver ist ausführender Produzent, denke das ist schonmal ein gutes Zeichen dafür das es in die richtige Richtung gehen wird...so war er ja Produzent bei Predator, dem ersten Stirb Langsam, den Lethal Weapon Filmen, Last Boy Scout, Matrix etc...

Als Regieseur könnte ich mir sehr gut Guillermo del Toro vorstellen, der mit seinen Filmen, bzw. mit seinem letzten (Pans Labyrinth  ::cool:: ) einen ähnlichen weg wie Burton einschlägt...er hat auch Hellboy inszeniert und wird bald die Fortsetzung angehen...

Offline Revelation

  • Trade Count: (+15)
  • Königliche Wache
  • *****
  • Beiträge: 470
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #188 am: 30.05.2007, 12:15:58 »
Hmmm.... bleibt ja dann nur zu hoffen, dass keine neuen Schergen für Skeletor erfunden werden.
Ich will Tri-Klops sehen !!!!  :grin:

Würde mit dem Film nicht auch eine neue Toyserie entstehen?
Zumindest zu 300 hab ich schon Actionfiguren im Laden gesehen

Offline Orkos Revenge

  • Trade Count: (0)
  • Bürger Eternias
  • ***
  • Beiträge: 76
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #189 am: 30.05.2007, 12:32:37 »
Zitat
Als Regieseur könnte ich mir sehr gut Guillermo del Toro vorstellen

absolut! den hab ich völlig vergessen!

Offline Maxxon

  • Trade Count: (+1)
  • Master of the Universe
  • *****
  • Beiträge: 1.040
  • Geschlecht: Männlich
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #190 am: 30.05.2007, 12:44:42 »
Hmmm.... bleibt ja dann nur zu hoffen, dass keine neuen Schergen für Skeletor erfunden werden.
Ich will Tri-Klops sehen !!!!  :grin:

Würde mit dem Film nicht auch eine neue Toyserie entstehen?
Zumindest zu 300 hab ich schon Actionfiguren im Laden gesehen

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass Mattel zum Film eine Figurenserie auf den Markt schmeißen wird. Sie wären schön blöd, wenn sie das nicht machen sollten. Das ist immerhin mal wieder eine Gelegenheit, ein wenig Geld aus der Marke MOTU rauszuquetschen. Außerdem ist es Werbung und es weckt zumindest bei den Kids ein gewisses Interesse.

Allerdings erwarte ich keine große Neuauflage der Action-Figuren. Höchstens eine Handvoll Movie-Figures. Vielleicht 3-5 Masters (+ 2 bis 3 He-Man Versionen) und noch ein paar Bösewichte. Wenn ihr euch die ganzen Toylines zu Filmen anschaut (Batmat Begins, Superman returns...), dann war das bisher immer so.


Offline Haemish

  • Trade Count: (0)
  • Twigget
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #191 am: 30.05.2007, 12:51:26 »
Ich bin ein Fan von TrapJaw...der muss im Film sein...

Andererseits hoffe ich das man nicht versucht zuviele der Charaktere in den Film zu packen, so dass das ganze zu überfrachtet wirkt...wie zB. X-Men 3.
Vielleicht wird das ganze ja wieder als Trilogie geplant...ist Mode zur Zeit ^^

Offline Spu314

  • Trade Count: (0)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 12.652
  • Geschlecht: Männlich
  • Religiös motivierter Rowdy
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #192 am: 30.05.2007, 13:21:43 »
Sah man, wo Stratos und Man-at-Arms gehaust haben? Auf Grayskull jedenfalls nicht.

Ich meine mich zu erinnern MAA in ner Höhle gesehn zu haben.


Zur Regie-Frage:
Ich finde man sollte irgend nen unbekannten Fan nehmen...  :grin:

Offline admDaggett

  • Trade Count: (+6)
  • Ratsmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Mustard of the Universe
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #193 am: 30.05.2007, 14:15:09 »
Den Möhrn Björn?^^

Es stimmt ja auch nicht so ganz, dass die Technik in der Ur-Version komplett aussen vorgelassen haben. Es gab da auch bereits Technik (Wind Raider zB), nur stand die im Hintergrund.
Und es ist ja auch nicht wahr, dass Skeli "nur Grayskull" erobern wollte. Er wollte die zweite Hälfte des Zauberschwerts erobern, um andere seiner Rasse nach Eternia zu holen. Und Grayskull war eher eine "neutrale" Burg, wie man an dem Grayskull Artwork erkennen kann.

Offline DJ Force

  • he-man.de Moderatoren
  • Trade Count: (+16)
  • Galaktischer Kundschafter
  • *****
  • Beiträge: 31.793
  • Geschlecht: Männlich
  • DJ Force Weapons Forge Toydesign!
    • DJ Force Weapons Forge Toydesign
Re: Doch neuer Realfilm in Aussicht?
« Antwort #194 am: 30.05.2007, 15:40:30 »
Du meinst das Box-Art?