He-Man.de Forum

He-Man.de & She-Ra.de Themenforen => Masters of the Universe - Classics => Thema gestartet von: Noran am 01.02.2010, 01:12:11

Titel: Diskussionsthread zur Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Noran am 01.02.2010, 01:12:11
Da wir uns ja immer wieder so schön über die neuen Bios unterhalten, diese aber dann in den Diskussionen rund um die Optik der Figuren (leider) untergehen, dachte ich mir, dass ein eigener Thread dafür doch ganz nett sei. Schliesslich sollte es doch ausser mir noch weitere MotU Fans geben, die nicht nur die Figuren sondern auch die Geschichte dahinter ziemlich toll finden.

Also fangen wir doch mal gaaaanz am Anfang an. Da mich dies gleichzeitig zu meiner ersten Frage führt.

Auf dem Planeten Trolla wurde das Schwert von He (Besser bekannt als das Schwert der Macht) von den "Overlords of Trolla" an den Zauberer Ro gegeben, der danach den Namen "He-Ro" annahm. Zusammen mit dem König von Grayskull kämpfte er daraufhin gegen King Hsss und Hordak, starb und gab sein mächtiges, magisches Schwert an den ollen König weiter, der dadurch kräftig genug wurde, das Böse das Eternia bedrohte zu vertreiben. Alles endete aber eher in einem Double KO, da der King starb. Die Elders und ihre "Kreatur" die Göttin, teilten es aus Angst, es würde in die Hände des bösen fallen, in zwei Hälften. Die Göttin trainierte daraufhin Beschützer der Schwerthälften, die zu ehren des Schwertes von He den Namen He-Man annahmen. Das Spielchen dauerte genau so lange, bis Adam aus dem Hause Randor geboren wurde. Der wahre Nachfahre des King Grayskull war in der Lage die Schwerthälften erneut zu vereinen, was ihn zum einzig wahren He-Man machte. Nun kämpft er gegen Onkel Skeletor und Co. um Eternia zu beschützen.

Soweit erstmal, was mich interessiert, ist das den Trollanern durch diese neue MotU Geschichte ziemlich viel Macht zugesprochen wird. Ein Schwert so mächtig, dass es einen Verteidiger zum mächtigsten Mann des Universums macht, unzählige Widersacher die nach dieser Macht streben und es scheint fast, als wäre das ganze Universum und sowieso schon übermächtige Wesen wie Horde Prime hinter dieser Macht her. Es soll weitere Details dazu in der Bio von Orko geben. Als großer Orko Fan, würde ich mich freuen, wenn Orko ursprünglich ebenfalls Teil des Rates der Overlords war.

Planeten

Real Name: Procrustus

After the Gods created the Five dimensions, they hid their secret magic in the form of a star inside the core of a small planet in the center of the dimension of Eternia. Naming the planet after the dimension it resided in, they assigned the immortal four-armed giant Procrustus to remain there and guard their magical secrets. Over the millennia, the magic began to seep out, and many wise magicians learned to tap into these powers for both good and evil. In time, the ruthless warlock Hordak attempted to break apart Eternia using a spell of separation in order to access the magic's source. Although his spell was thwarted, Procrustus was now forced to literally hold the planet together remaining forever at the planet's core!

After the creation of the Five Dimensions, the Gods hid all of their magic deep within the core of a small planet in the center of the dimension of Eternia. Here, in the form of a star, it was guarded by the giant Procrustus. Over the centuries the magic slowly seeped out, blessing many wise Eternian wizards with the power to control and tap into these great magic energies. Sensing the planet Eternia was the secret location of the God’s magic, the Unnamed One bred an army of Snake Warriors to raid it, hoping to seize the magic for his revenge. Although his servant King Hssss conquered Eternia for three centuries, the Great Wars against King Grayskull and the Horde invaders eventually ended Hssss’ reptilian rule. During these Wars, He-Ro’s techno virus spread across the planet, infecting Eternia and causing it to stand out in the Universe as a planet mixed with both magic and technology.

Ancient Planet of Mystery and Power
Gifted with the Wisdom of Ages, The Elders of Grayskull secretly know that the twin warriors of the Great Prophecy would one day be born on their planet. Therefore, they made a secret bargain with Trolla. In return for keeping the Power Sword of He on Eternia, one member of the Elders was to join the Cosmic Enforcers, beings tasked with maintaining neutrality throughout the Universe. The sword was then split in two and hidden, awaiting a time when worthy heirs would reclaim it, channeling it’s power and their wisdom to transform into heroic Masters of the Universe, fulfilling the prophecy to defeat the Horde Empire and restore peace to the Universe.

Etheria – beautiful planet of Despondos
After the Overlords of Trolla harnessed the aura of the Gods, they used this „Power of the Universe“ to become immortal and vowed to maintain neutrality in all Five Dimensions. Sensing how dark the Dimension of Despondos was, they used the Power to create a being of formless light and send him to Despondos to bring hope to those trapped there. It settled on the Planet Etheria, turning the small planet into a lush paradise, standing out in an otherwise dark dimension. Protected by magic, Etheria remained a home for free beings until Hordak discovered it during his banishment. Overthrowing the local monarchs, he declared Etheria his new homeworld and for years as its tyrannical dictator.  


__________

Charaktere

Preternia (und folgende Jahrtausende)

Real Name: ???
Long before Prince Adam™ held the Sword of Power™ to become He-Man®, his ancestor, King Grayskull™ defended Eternia™ from evil. Heroically mastering the secret power of his sword, Grayskull™ fought side-by-side with the cosmic warrior He-Ro against both the evil Hordak and King Hssss™.
Although Grayskull™ eventually fell before Hordak’s magic, he was able to preserve his powers inside the sword, so that one day his descendants could reclaim the power and call upon Grayskull's name whenever evil threatens the peace of Eternia. To this day, Grayskull’s spirit remains hidden away deep inside the castle which will forever bear his name.

Real name: D'Vann Grayskull
Growing up under the oppressive rule of the Snake Men, D'Vann was driven to rebel against injustice when his brother was captured and eaten. Others flocked to Grayskull's banner and his legend began to grow. Declared King for his courage, compassion, wisdom and strength, Grayskull became a great leader ruling along with his council of wise Elders. A destined guardian of the Sword of He, Grayskull magically passed his essence into the blade with his last breath - ensuring that only his heirs would now wield it and tap into the great power it harmonized with. After his death, the sword was split in two and its power transcended into a great orb inside his castle, protected by Grayskulll's devoted and loving widow.

Real Name: Ro
Given the sword of He by the Overlords of the Timeless Dimension on Trolla, Ro was told to “go forth and combat evil." During one such epic battle, he was infected by a techno-organic virus by Horde Supreme and sent through a vortex to the magic planet of Eternia®. Once there, he was healed by Eldor in a mystical pool which absorbed his virus. In gratitude, He-Ro™ swore to help free Eternia® from the Snake Men™ and Horde Invaders. He defended the free people alongside the great King Grayskull™, eventually bequeathing his sword to the King upon his noble death.

Real Name: Sharella
After the death of King Grayskull™, the Power of the Universe was transferred from the Sword of He to the Council of Elders, who hid it deep within his castle. Knowing the full sword was the key to channeling the power again, they split it in two to prevent it from falling into the hands of evil. For five centuries, they waited for a worthy heir to be born. During this time their spirit guide, the creature known as The Goddess of Eternia®, trained secret heroic guardians to keep the two halves of the sword separated. Many of these brave warriors took the name "He-Man®" in honor of the sword they protected   giving birth to many different legends of the protector of Eternia®.

Real-Name: Vikor.
Shortly after King Grayskull´s death, Vikor, a great warrior from the north was chosen by the Goddess to help protect the sword of He while all of Eternia waited for a true heir to be born. Already a master of the battleaxe, Vikor´s legend soon spread across Eternia as he quested to vanquish evil - battling the remaning renegade Snake Men and defending the Valley of Gnarl from the Fighting Foe Men. Although his time as a He-Man was relatively short, his contribution to the legend will never be forgotten in the great archives of Eternia.

Real Name: Wun-Dar™
One hundred years before Prince Adam® was born, Wun-Dar™, a warrior from deep in the savage underground city of Tundaria, rescued a young woman who turned out to be the Goddess of Eternia®. Providing him with cosmic battle armor and a sophisticated ray gun that could tap into almost unlimited power, the Goddess tasked Wun-dar™ to protect both halves of the sword of He and keep them apart so as not to fall into the hands of evil. Like many warriors before him, Wun-dar™ became known as “The He-Man,” battling in a savage way to keep evil from obtaining the key to the great power hidden inside the long-forgotten Castle Grayskull®.

Heroic Spy and Master of Camouflage
Real Name: Kreann’Ot N’Norosh
Thought of for many centuries to be an urban legend, the creature called “moss Man” was in fact an ancient Eternian nature god and ally to King Grayskull. During the rise of Skeletor and the subsequent battles with the Snake Men and Horde invaders, Moss Man often joined forces with the Masters of the Universe helping to protect freedom for all forms of life. He was instrumental in helping them win the Second Ultimate Battleground using his powers over plant life and his "fur" of forest green to fool and frustrate his wicked foes!

Heroic Giant Warlord
Real Name: Tytus
Tytus the giant fought for peace alongside King Grayskull and He-Ro in the Great Wars. Originally from the mountains of Perpetua, he was forced to leave his home after his herd of dinosaurs began developing strange techno parts. He traveled across Eternia to seek help from Grayskull’s village. There he joined the King in battle against the Snake Men and Horde. He helped construct one of the Three Towers during a temporary truce with his enemies. After He-Ro’s death he used his great strength to build King Grayskull a mighty fortress, incorporating the symbol of the Cosmic Warriors into the entrance as a tribute to his fallen comrade. In the end, Tytus fell during the First Ultimate Battle Ground, heroically sacrificing his life to stop the rampaging giant Megator!

Realer Name: Moleb der Zerstörer
Der Eternianische Riese in den Diensten Hordaks, genannt Megator, führte Hordaks Truppen in den Kampf während der Großen Kriege. Er wurde rekrutiert, um die Ränge der Horde aufzustocken, nachdem Tytus und mehrere andere Riesen aus den Bergen der Ewigkeit sich mit King Grayskull verbündeten. Megator wurde während des ersten Ultimativen Battlegrounds getötet, gefangen zwischen den eisernen Kiefern des Central Towers, als die Drei Türme verzaubert wurden, um nach Sub-Ternia zu versinken. Seine Überreste wurden Jahrtausende später von King Hssss entdeckt, der ihn magisch reanimierte und in einen willenlosen Zombie verwandelte. Es diente King Hssss und kämpfte gegen Hordak und die Masters of the Universe im zweiten Ultimativen Battleground - und starb erneut auf dem Kriegsschauplatz.

Real Name: Nikolas Powers
As the ruler of Zalesia, Nikolas Powers was entrusted by King Grayskull to guard the city´s great magical objects - the Havoc Staff and the mystical Ram Stone. Powers was a core member of Grayskull´s Council Of Elders, great mages from across Eternia who had the wisdom to tap into the planet´s hidden magical secrets. But by marrying and having a daughter, he broke the Elder´s treaty with King Hssss to not produce any heirs. Powers was stripped of his humanity, condemned to never leave Zalesia and forced to watch his beloved city destroyed by Serpos. Now called "The Faceless One", he asked the wizard-warrior He-Ro to use the power of Central Tower to send his daughter Evelyn into the future. There, with his immortality, he hoped to raise her away from the terror of the Great Wars.

Real Name: Zodac Zur™
Once a member of Eternia’s Council of Elders, Zodac® chose to retain his human form and left Eternia® after Grayskull’s demise. Finding peace among the stars, Zodac® was recruited by the Overlords of Trolla to become a Cosmic Enforcer™, beings tasked with maintaining neutrality throughout the universe. Although he no longer calls Eternia® home, the constant struggle over the Power Sword® has often called him back to his native planet to maintain the eternal balance between good and evil.

Real Name: Kar-tor™
An ancient and powerful enforcer for the Council of Elders, Kar-tor™ studied the teachings and mystic fighting techniques of the Cosmic Enforcers and knows how to instantly identify an opponent's weakness. After his mentor, the original Zodac®, left Eternia® to fulfill the Elder's bargain with Trolla, Kar-tor™ took his place on the Council and helped lead them in battle against the Snake Men™, eventually trapping King Hssss™ in the Void with the power of his staff. Although he prefers a solitary life of meditation in the Mystic Mountains, when he is called to battle, Zodak™ attacks his enemies using all the power at his command!

Die Zeit dazwischen

Real Name: Vykron
50 years before Prince Adam was born, Vykron the Warrior fought in the gladiatorial arena of Lord Choloh, ruler of the Vine Jungle. Learning from each defeated opponent, he became a master of many combat techniques and weapons. As much a champion as a showman, he would often dress in outlandish garb to rouse the crowd and show off his skills. In his final match, he fought against the great Gygor. Before a cheering crowd, the evil fighting gorilla ripped Vykron´s body in half - at long last defeating the arena champion. Following this match, Gygor claimed not only the arena championship but rule of the Jungle itself, forcing Choloh to abdicate his throne. In life, Vykron was the greates of Choloh´s gladiatorial warriors, fighting in any environment at any time.


__________

Regentschaft von König Randor (plus minus einige Jahrzehnte)

Königliche Familie

Real Name: Randor of the House of Miro
King Miro's second-born son, Randor, came of age during the Great Unrest, a time when conflict returned to Eternia® following the Count Marzo Uprisings and the subsequent betrayal of his half-brother, Keldor™. After the disappearance of his father, Randor was appointed Captain of the Guard and lead Miro's troops in battle against Keldor's growing rebellion. Randor eventually ended the battles by fatally wounding Keldor™, and locking him and his evil warriors behind the Mystic Wall. For this act, he was appointed King by the Council of Elders. King Randor™ raises his staff, exulting in his rule over all Eternia®!

Real Name: Randor of the House of Miro
Shortly after his father was thrown into Despondos by Count Marzo, Randor's older brother was banished from the Royal Palace, leaving Eternia without a king. Randor continued to act as Captain of the Guard, leading the royal armies against their enemies, including Keldor, who had returned from exile with an army of outcasts and escaped convits. Finally besting Keldor, ir single combat, Randor mortally wounded his half brother and ordered a mystic wall erected to keep him and his warriors magically bound to the Dark Hemisphere. For ending the Great Unrest, the Council of Elders agreed to set aside Eternian laws of kingship and gave Randor the crown, despite not being the first born. King Randor heroically raises his staff, declaring his rulle ofver all Eternia.

Realer Name: Marlena Glenn
 Before she was Queen of Eternia, Marlena Glenn was a heroic explorer and space captain from planet Earth. Along with her courageous crew, she traveled the stars in search of new sources of fuel for her homeworld. A crack shot with almost any laser rifle, she prefers a Higuchi 1114 model for its speed and accuracy. On many adventures she learned to rely not only on her strength and courage but her intellect as well. After completing her assignment with Project Photog, Marlena volunteered to pilot an experimental warp ship through a black hole. Arriving in the center of her dimension, she became the first Earthling to make contact with the magical planet of Eternia. Late in life, she used the power of the Cosmic Key to return to her homeworld, discovering a great secret that linked the two planets she called home!

Real Name: Marlena Glenn
An explorer from planet Earth, Marlena traveled with two companions in an experimental warp ship through a dimensional rift. Crash landing on Eternia, Marlena was the ship´s only survivor, rescued from certain death by a young Captain Randor. Falling in love with him, Marlena chose to remain on Eternia as Randor´s wife and eventually serve as Queen after the end of the Great Unrest. Although her children do not suspect it, she is well aware of both Adam and Adora´s dual identities and is proud of her warrior twins. Often assigned diplomatic duties, Marlena has been trained by Duncan and Clamp Champ and has lead Randor´s armies into battle in times of need. Queen Marlena helps rule the free people of Eternia with her wisdom and strength.

Real Name: Adam of the House Randor
A direct descendant of the legendary King Grayskull™, Prince Adam® of Eternia® was chosen to protect his ancestor's Power Sword® from evil. At first, he used a techno vest with a built-in force field to fight evil, but Adam has since learned to combine both halves of the Power Sword®, using it to channel the energy of the Elders to become He-Man® - The Most Powerful Man in the Universe™! He guards the safety of all Eternia® alongside the heroic Masters of the Universe®.

Real Name: Adam of the House Randor
To adapt to new enemies and situations, Adam has learned to tap further into the great power that his sword unlocks. The combined Power of the Universe and the Knowledge of the Elders is called upon by Adam and channeled through the Sword of He to create new forms of armor and weapons to combat evil. His Battle Armor® was created to protect He-Man® during his early battles with Skeletor® and his evil warriors. Using the Power of Grayskull™, He-Man® — The Most Powerful Man in the Universe™, is now shielded by his mighty Battle Armor®!

Real Name: Adam of the House of Randor
Using the combined power of the Central Tower with the newly invented Cosmic Key, the Sorceress disguised He-Man and sent him back to Preternia - a time when his ancestor King Graysull fought for freedom against the Horde invaders and the Snake Men from the Nameless Dimension. Quickly allying himself with Grayskull and the wizard-warrior He-Ro, He-Man aided them in many battles, even turning the tide at the First Ultimate Battleground. During this battle he learned the secret to defeat the Snake Men and with this knowledge returned to his own time to finally stop King Hssss once and for all. Disguised in a cloak and mask, He-Man cannot reveal his true identity to his own ancestor!

Real Name: Adam of the House of Randor
When Skeletor banished Randor to Despondos, he used Faker to convince the royal court that He-Man was not only a Gar, but also responsible for the King's "death." This ruse turned the people of Eternia against He-Man and the Masters soon became renegades in their own land. Driving to the underground caves of Tundoria, the Masters reformed as an elite attack squad. They returned to the surface and found not only Skeletor ruling Eternia, but King Hssss and a newly returned Hordak also challenging for control. To enhance his strength for these new battles ahead, He-Man used the Powers of Grayskull to energize his weapons, giving them a new Thunder Punch to combat evil!

Real Name: Cringer™
A member of the Green Tiger Tribe, Cringer™ was saved from a parek-narr attack by a young Prince Adam® and afterwards became his devoted companion for life. He assisted Adam during his quest to unite both halves of the Power Sword® of He and afterwards was enhanced by its power to become Battle Cat®, the Fighting Tiger of Eternia®. Cringer™ is one of only a handful of allies who knows Adam’s secret and fights alongside the other Masters of the Universe®, carrying He-Man® into battle against the forces of evil.

Real Name: Adora of the House of Randor (Leader in the Great Rebellion)
When Adora and her twin brother, Adam, were born, the Sorceress recognized they were the twins prophesized to wield the Power of Grayskull™. She magically cloned the Sword of He, enhancing it with the Stone of Protection so that each twin could have a key to unlock the Power. But Hordak™ also learned of the twins and arranged for his Eternian pupil, Skeletor®, to abduct the infants. Man-At-Arms® prevented Adam from being taken, but Adora was stolen away to the planet of Etheria, deep in the Dimension of Despondos. There, she was raised by Hordak™, until the day her brother returned, handing her the Sword of Protection, which she held aloft to become She-Ra™ — The Most Powerful Woman in the Universe!

Most Powerful Woman in the Universe
Real Name: Adora of the House of Randor
Channeling the combined Power of the Universe and the Wisdom of the Elders of Eternia, Adora transforms into She-Ra, the most powerful woman in the Universe. Her strenth comes not from brute force but from sheer will and her cunning magical powers and healing abilities. She also has the power to communicate telepathically with animals. As both She-Ra and Adora, she helped lead the Great Rebellion of Etheria against the Horde invaders. Later, when Hordak found an escape to Eternia, she followed him along with several of her friends and allies. once there, the Princess of Power joined forces with the now renegade Masters of the Universe, who without King Randor had become outcasts in their own land, fighting against Hordak´s new tyranny!

Real Name: Adora of the House of Randor

After crossing over from Etheria to Eternia with the help of Light Hope, She-Ra joined forces with her brother and the Masters of the Universe, who were caught in a four-way war with the Snake Men, Skeletor, and Hordak. She used her cloned sword to harmonize with and channel the Power of Grayskull to form new arms and armor in the midst of battle. Her Bubble Power Armor greatly enhances She-Ra's stamina and allows her to funnel great fumes of energy at her foes. She remained on Eternia to fight off evil until both she and He-Man were called to the stars to fulfill their destiny, traveling to the Tri-Solar System to end the oppression of the Horde Empire.

Real Name: Spirit

A magical steed from Etheria, Spirit served Adora during her time as Force Captain of the Horde Army. Loyal to Adora, not the Horde, Spirit stayed with her after Adora learned of her true heritage and joined the Great Rebellion. Enhanced by Adora's newly acquired Sword of Protection, Spirit was transformed into She-Ra's flying mount, Swiftwind, heroically carrying the Princess of Power into battle. Swiftwind remained with She-Ra, traveling with her from Etheria to Eternia to join with the renegade Masters of the Universe in the continued fight against Hordak and his armies.

__________

Verteidiger Eternias

Orko - Heroic Court Magician
Real Name: Orko
After the rise of the Horde Empire, evil again outweighed the forces of good in the five dimensions. So in every generation a Cosmic Warrior was recruited by the Overlords of Trolla to fight against evil. Each was given the Sword of He, a weapon infused with the Power of the Universe. They were also assigned a Trollan guide to watch over and advise them in their quests. On the planet of Eternia, after five centuries of being split in two, the Trollan Power Sword was at long last joined and bequeathed to an heir worthy of it's power - Prince Adam of the royal household. Orko, a member of the Trollan magical elite, was assigned to watch over Adam. Although he was a powerful Mage on Trolla, the hidden mystic properties of Eternia turned his magic into little more than entertaining tricks, which he uses to entertain his friends and remain undercover.

Real Name: Teela’na

Growing up in a small Eternian village, Teela’na helped defend her people from a Horde Scout ship that had discovered her planet on a magic locating mission. Recognized for her loyalty, courage and wisdom, the current aging Sorceress chose Teela’na to take up her title and defend Castle Grayskull’s secrets for the next generation. During her reign as Sorceress, Teela’na not only cast the spell to clone the Sword of He, she was also cloned herself by Skeletor, who desired a magic-wielding bride to pass on his legacy. With the help of Man-At-Arms, Teela’na saved the cloned child. And it was through her undying love and devotion to this baby girl that Teela’na gave her up to Man-At-Arms, awaiting the day when her daughter would become the new Sorceress and Guardian of Castle Grayskull’s secrets.

Real Name: Teela’na

To safeguard the Power of the Universe after their secret bargain with Trolla, Grayskull’s Elders transfused the power from the Sword of He into a giant orb, which they hid deep within the abyss below Castle Grayskull. There, Grayskull’s widow took up the lonely duty of Sorceress, guarding the castle to prevent the power from falling into the wrong hands. For five millennia, her students continued this role while the castle faded from memory into legend. At the end of the Great Unrest, a new Sorceress named Teela’na helped the remaining Elders combine their wisdom to tap into Eternia’s magical secrets with the orb, creating a new, unified force which would be called upon as the “Power of Grayskull” named for the castle which hid it.

Real Name: Not Applicable

During the Second Ultimate Battleground, Hordak and King Hsss' grand army pressed in against the allied heroes of Eternia. In the darkest moment of battle, all hope seemed lost as many heroes fell, including Snake Man-At-Arms and Stratos. Reaching out through the Orb of Power, hidden deep inside Castle Grayskull, He-Man and the new Sorceress used an unrepeatable spell to call upon the Power of Grayskull and infuse life into the very spirit of the castle itself. Rising from the castle's hidden Chamber of Defense, Castle Grayskullman marched into battle, swinging his dual swords of power, helping to turn the tide.

Real Name: Dekker
Originally a mercenary from the Dunes of Doom, Dekker switched sides during one of the early battles of the Great Unrest and fought with King Miro against Marzo´s tyranny. His wisdom and courage quickly lead to his appointment as Miro´s Man-At-Arms, leading and training the royal soldiers. Throughout these battles Dekker took a young prodigy named Duncan under his wing, travelling throughout Eternia, fighting evil together. In time, Dekker retired to Orkas Island, passing his title and duties to his former apprentice and sidekick. Although he now enjoys the simple life of a fisherman, te ever-present forces of evil occasionally call him back to fight for justice alongside the heroic Masters of the Universe

Real Name: Malcom
The older brother of Duncan, Randors first Man-At-Arms, Malcom served under King Miro during the Great Unrest but was wounded in battle and was stricken with magical amnesia. Wandering through Eternia, he settled in the Mystic Mountains in a mining settlement unable to piece together how he lost his batallion. His life changed when the Snake Men attacked his town and he helped save the Masters of the Universe from their trap. But in doing so, Malcom shattered his right hand. In gratitude Duncan replaced it with a robotic strong arm. Now known as Fisto, he has made up with his brother and fights as a heroic member of the Masters of the Universe smashing evil with his giant knuckles!

Real Name: Duncan™
For two centuries, the Eternian weapons master and combat instructor to the royal family has been called the "Man-At-Arms®." Trained by the renowned tactician Dekker™ and a veteran of the Great Unrest, Duncan™ was asked by King Randor™ to step into this position and fortify his guard with an elite strike force, which he named The Masters of the Universe®. In addition to his skills in combat, Duncan™ is also a great inventor and helped construct an electronic version of the Power Sword® for Adam to use until he could unite both halves of the sword of King Grayskull™. Man-At-Arms® and his adopted daughter Teela® often scout the borders of Eternia® for signs of lurking evil.

Real Name: Duncan of the Viper Clan
Duncan heroically served King Randor throughout their battles with Skeletor and the Snake Men as Eternia´s chief war strategist and weapons maker. Exposed to the Serpent´s Ring, Duncan was magically transformed by King Hssss into a Snake Man permanently. Under this evil spell, he used his genius to create great and horrific machines of war for the Snake Men as they battled for control of Eternia. Eventually, Duncan was forced to battle against Clamp Champ, who had since replaced him as Royal Man-At-Arms. In their epic final duel during the Second Ultimate Battleground, Duncan was mortally wounded, but not before momentarily recovering his humanity thanks to a spell cast by his daughter Teela, the new Sorceress of Grayskull.

Real Name: Teela®
The adoptive daughter of Duncan™, the current Man-At-Arms®, Teela® grew up in the palace of King Randor™. Trained from an early age in the ways of battle, at age 18 she became Captain of the Guard, leading the troops of King Randor™ and acting as a defacto member of the Masters of the Universe®. She is yet to become aware of her true heritage as the magically cloned daughter of, and heir to, the Sorceress of Castle Grayskull®. She carries the Staff of Ka, which was once used by the Snake Men™ in their epic battles against the Horde and King Grayskull™ during the Great Wars. Teela® uses her magical staff to track her foes' every move!

Realer Name: Teela
Nachdem sie durch das Schlangengift von King Hssss verwundet wurde, wusste die Sorceress von Grayskull, dass ihre Zeit knapp war. Schnell arrangierte sie eine Mission, um mit Teela in die Trainingszitadelle der Ältesten, in den Polar Eiskappen zu reisen. Hier enthüllte die Sorceress Teelas wahre Herkunft, dass sie insgeheim ihre durch Magie geklonte Tochter sei und dafür ausersehen, die nächste Hüterin von Castle Grayskull und dessen Geheimnisse zu sein. Obwohl sie voller Unglauben war, wusste Teela dennoch tief in ihrem Herzen, dass ihre Mutter die Wahrheit sagte und trainierte mit der Sorceress, bis das Schlangengift diese schlussendlich übermannte. Teela kehrte als neue Hüterin nach Grayskull zurück und gebraucht ihre neue Magie, um die Macht Grayskulls zu schützen und über die Sicherheit von ganz Eternia zu wachen.

Real Name: Orius
Injured in the Battle of Avion during the Great Unrest, Orius was brought by Duncan to Castle Grayskull where he was healed by the Sorceress. The magic spell replaced his neck with an ever-expanding mechanical construction made of microscopic nanites. By increasing or decreasing the number of nanites in his body, Orius gained the ability to grow his neck to almost unlimited length. Taking the code name Mekaneck, he served the royal household as a loyal member of the Masters of the Universe, using his amazing periscope neck to spy on the evil enemy.

Real Name: Stratos® of the House of Avion
Lord of Avion, a civilization of winged simians who live high on the peaks of the Mystic Mountains, Stratos® is a brave honorable warrior allied with King Randor™. Although all Avions have the ability to fly using the magical Emerald Staff, many, including Stratos®, have augmented their armor with rocket packs and jets to increase their speed and distance. As a member of the Masters of the Universe®, Stratos® fights bravely against the evil forces of Skeletor®.

Real name: Robot Model 9041
Originally built by Man-At-Arms as a chess opponent for Man-E-Faces, the robot companion was nicknamed Roboto and later given a heart-shaped emotion chip which altered his speech patterns. Under the influence of his new programming, Roboto came to understand the desire for freedom and upgraded himself for battle so that he could join the Masters of the Universe in their fight against evil. Roboto serves as chief strategist for the Masters and uses his unstoppable robotic strength in heroic combat.

Real name: Varies
From across the Light Hemisphere of Eternia, the bravest and most noble warrior's in Randor's kingdom were recruited by Man-At-Arms and later Clamp Champ to help guard the Royal Family. Often called upon to aid the Masters of the Universe, the royal guards are trained in multiple forms of hand-to-hand combat and are masters of many weapons including the Power Staff and several types of Energy Blasters. Whenever the Royal Palace is threatened, it is the strength of the elite guardsmen which often repels evil. Brave Palace Guards like Lieutenant Spector defend the Royal Family from attack.

Real Name: John Spector

After Skeletor banished King Randor to Despondos, he seized his rightful throne and dismantled the Eternian Palace Guards. Loyal to Marlena and the Royal Household, Lt. Spector was cut off from the rest of the Masters of the Universe when he was thrown into a time portal and flung into the future. In this new time, he served King He-Man and was given a special suit reverse engineered from the Cosmic Key. Using its powers, Spector could travel into time, fighting for the Royal Family as their agent throughout Eternia's history. Spector uses his Vortex Suit to turn the tide in battle, loyally serving the King and Queen of Eternia.

Real Name: Carnivus Fervelius III
Leader of a race of Eternian cat warriors called Qadians, Carnivus keeps his people safe high in the village of Felis Qadi. For many years the Qadians kept neutral stance, preferring not to get involved in the affairs of other tribes. But with the rise of Skeletor and the subsequent release of the Snake Men and the Horde from their inter-dimensional prisons, Carnivus agreed to re-evaluate his core principles and joined the struggle for freedom allying himself and his people with King Randor's new Eternian Council. Carnivus uses his feline agility and great courage to fight evil.

Real Name: Tzzzzt zz zzTTTzz
Heroic King of the Andreenids, a bee-like species closely related to both the Kex insect people and the Arachna Spider-Warriors, Tzzzzt's race evolved into fierce warriors, guarding their home and their ambrosia honeycombs with stubborn dignity. Although he initially preferred to keep his people's neutrality, a sky war initiated by Skeletor gave Tzzzzt more than enough reason to ally himself with King Randor's Masters of the Universe. He often partners with Mekaneck using his wings for airborne spying missions.

Realer Name: Sy-Klone Sohn von Dy-Lex
Als Beschützer der Legatsteine und letzter Verteidiger von Anwat Gar hat sich Sy-Klone den Masters of the Universe angeschlossen, als die Steine zerstört wurden und seine Mission damit beendet war. Er trägt die letzte, verbliebene TECH Westen Rüstung, die von seinen Gar Vorfahren hergestellt wurden um Eternia nach den Großen Kriegen zu terrorisieren. Die eingebauten Wind Raketen gestatten es dem Träger, mächtige Stürme aus wirbelnder Energie als Verteidigungswaffe zu produzieren, oder durch die Luft zu fliegen. Sy-Klone hat seine Rüstung zusätzlich durch einen Kosmischen Radar erweitert, der es ihm gestattet, die physikalische Präsenz von Bösem zu erkennen, lange bevor es irgendjemand anderes kann. Sy-Klones Windkräfte und seine Radarbrust machen ihn Bereit zum Kampf!

Realer Name: Perkaedo
Der wohlmöglich großartigste Schauspieler Eternias, Perkaedo, der Meister der Verkleidung, gab eine Vorstellung vor König Randor und Königin Marlena anlässlich der Feierlichkeiten zu Prinz Adams 18ten Geburtstag. Genau dort jedoch trank er eine von Skeletor erstellte magische Tinktur, die ihn in ein grausames Monster mit großer Kraft verwandelte, treu dem Bösen ergeben. Mit der Hilfe von He-Man und der Sorceress wurde Perkaedo von seiner Verwandlung geheilt, aber von da an war er für immer gespalten in nicht nur zwei, sondern drei Persönlichkeiten. Seine Kräfte, die Gerechtigkeit zu schützen nutzt er nun in seiner größten Rolle, als Man-E-Faces, dem Mann, der drei Krieger in einem ist - kämpfend als Mensch, Roboter oder Monster.

Real Name: Jey

Apprentice to Gwildor, Jey often daydreamed of life as a member of the Masters of the Universe. His dreams became a reality when he was selected along with five other inventors by the Science Council to journey to Eternos to present his latest creation: The Photog Emulator. During the presentation, a slight miscalculation led to a flux overload merging Jey with his invention. Finding he could drain his enemies’ powers and display their defeat on his chest, Jey called himself the Fearless Photog and was offered membership with his idols in the Masters of the Universe. He heroically fought during the Second Ultimate Battleground helping to defeat several of Skeletor’s warriors including Clawful and Whiplash. Photog drains his enemies power, displaying their defeat for all to see!

Real Name: Jaxton

A peasant from Etheria, Jaxton was one of three athletes abducted by Hordak and cast into his experimentation matrix. There, like the others, Jaxton was grafted with cybernetic parts giving him both amazing powers and a bizarre form. After crossing through a Lasergate to Eternia with the Evil Horde, Snout Spout escaped and joined with the renegade Masters of the Universe. Self-conscious about his appearance, and called "Snout Spout" for his abilities to blast water from his cybernetic trunk, Jaxton often feels that everyone is always laughing at him. But when the Snake Men slither out and enemies attack, Snout Spout blasts them back with a super jetspray!

Real Name: TC Icarius Kaz

A great pilot from the cloud city of Leviton on Planet Primus, Icarius is equipped and ready to ‘flip’ into battle at a moment’s notice. After his 18th birthday, he left home to join the Galactic Protectors. Rising to the rank of Lieutenant, Icarius travelled with Captain Hydron on his quest to find the legendary twin warriors prophesied to defeat the Evil Horde Empire. Arriving on the distant planet Eternia shortly after the end of the Second Ultimate Battleground, they recruited not only He-Man and She-Ra but several other members of the Masters of the Universe who were eager to pursue Skeletor to the stars. Nicknamed “Flipshot” Icarius utilizes a battle helmet, back-mounted jet pack and concussion grenade wrist rockets in battle against Skeletor and his new Space Mutant army.


__________

Die Rebellion

Real Name: Kyle Reccula
After wandering though Despondos for several centuries and unable to return to Eternia, Hordak and his ageless army eventually claimed Etheria as a new throne world, deposing the local monarchs and ruling the people through fear. A nobleman in Queen Angella's court, Kyle was one of many brave warriors who took up the arms against the Horde invaders and joined the Great Rebellion. Nicknamed "Bow" due to his natural ability as an archer, each of his arrows possesses different powers and he has a magical heart that beats frantically when She-Ra is in danger. Bow is secretly in love with Princess Adora, unaware that she and She-Ra are one and the same!

Jewelstar - Hidden Beauty
Real Name: Devena

Starla - Bright and Beautiful Leader
Real Name: Gemma

Tallstar - Lovely Lookout
Real Name: Cassandra

In ancient times, an evil sorceress became jealous of the Star Sisters’ youth and beauty and trapped them in a shooting star. It was sent hurling through the cosmos until the three women crash-landed on Etheria. There, they remained magically confined in the side of a mountain until the day Swiftwind’s hooves accidentally loosened the stone that concealed the prison. She-Ra quickly used her powers to melt away the star that held them captive. In gratitude, the sisters pledged their everlasting friendship. Jewelstar magically conjures gem armor to protect herself and others. Tallstar uses her magic to stretch to unbelievable heights. Starla with her pet Glorybird, can sense danger and project spells of light against her foes. Together, they stand side-by-side with She-Ra in the battle for freedom.

Real Name: Queen Mackenzie

The beautiful and exotic friend of She-Ra, Mackenzie is queen of the Kingdom of Snows, high in the mountains of Etheria. She possesses a magic wand that whistles like the wind and lets her conjure ice spells and freezing rain against her enemies. This power has given her a reputation of the Ice-Empress of Etheria, although she prefers being called Frosta by her friends. With the exeption of her magic powers, she is otherwise a normal human female. She is sweet, kind and loyal to her allies. Together with She-Ra and other members of the Great Rebellion, she travelled through a Laser Gate to Eternia joining with the renegade Masters of the Universe in the conintued fight against Hordak´s tyranny! Frosta freezes her enemies with her magic spells.

__________

Schlangenmenschen

Real Name: Hssss of the Viper House
A servant of the Unnamed One, Hssss was chosen to lead an army of Snake Men to the planet of Eternia to plunder its magical secrets. He rules Eternia for three centuries until a rebellion formed under D´vann Grayskull. Soon afterwards, the Horde invaded and Hssss was drawn into a three-way war. All three sides agreed to a temporary truce in order to construct the Three Towers, but Hssss was betrayed by Hordak and in time was banished to the Void by the Elders and Zodak. For five millenia he and his army waited until Evil-Lyn and a Snake Men descendent named Kobra Kahn opened the Snake Pit to free them. King Hssss often tricks foes by appearing heroic but then transforms into a seething mass of serpents and leads the Snake Men into battle!

Real Name: Slltyo of the Rattlor House

A loyal leader in King Hssss' army, Rattlor was the first of the Snake Men to escape their imprisonment in the Void. He worked with the Snake Men descendent Kobra Khan to liberate the entire serpent army. Once freed, Hssss quickly began a three-way war against the Masters of the Universe and Skeletor's Evil Warriors, with Rattlor leading the attack. Eventually, Khan manipulated Hssss into demoting Rattlor and he defected to the evil Horde army. Under Hordak Rattlor became better known as "The General" for his keen insight into enemy strategy. After sounding his sinister battle rattle, Rattlor lashes out at victims with his terrible quick-strike head!

Real Name: Khan of Clan Kobra
A descendent of the ancient Snake Men, Khan became fascinated with the many legends of their victories in the Great Wars. Breaking into the archives of Eternos Palace, he learned that the great King Hssss had been locked in the Void at the end of the war. In a ruse to free his King, Khan joined forces wwith Skeletor and, with the help of Evil-Lyn, they acquired Zodak´s staff, the key to freeing his Snake Men brethren. Together he and Evil-Lyn opened the Snake Pit portal releasing Hssss and his ageless army, returning their terror to Eternia. Khan went on to loyally serve Hssss, controlling his prey with his evil hypnotic mist!

Real Name: Varies

A hybrid of three cold-blooded alien races, the Snake Men were spliced together and bred by the Unnamed One to serve as loyal foot soldiers in his ever-growing army. Several battalions of Snake Men were assigned to the Viper Lord King Hssss and traveled with him to Eternia to plunder its hidden magic for their formless master. Unprepared for an attack by invading Horde armies, the Snake Army was driven into hibernation and eventually, trapped in the Void by the warrior Zodak. Five millennia later, Hssss and his reptile army escaped their imprisonment and once again took up the fight to claim Eternia. Snake Men fight loyally in the armies of King Hssss--against the heroic Masters of the Universe.

__________

Skeletors Krieger

Keldor - Apprentice of Hordak
Real name: Keldor of the house of Miro
Banished from the royal palace, in part due to distrust for the rare blue-skinned Gar race, Prince Keldor became an outcast. He travelled Eternia seeking knowledge and guidance, eventually discovering the ancient Spirit of Hordak. From him, Keldor learned of the dark arts and came to realize that to truly unite Eternia he would need to take command of the planet himself. He gathered an army of fellow outcasts and led them into battle against his brother, Captain Randor. Eventually defeated and near death, Keldor once again turned to Hordak who, in exchange for his own freedom, agreed to save Keldor's life by merging him with Demo-Man, twisting Keldor into Skeletor - Lord of Destruction!

Real name: Uqquz Zekul-Mshqx

Realising his pupil Keldor had no intention of releasing him from Despondos, Hordak merged him with an extra-dimensional being called Demo-Man. While this saved Keldor's life, it also drove him temporarily insane and convinced him to open a portal to Despondos and lead what he thought were "his people" into Eternia. Hordak intended to use this ruse as a means to escape once the portal was opened, but the new merged being "Skeletor" was quickly defeated by Oo-Larr, the Jungle He-Man, and Hordak remained trapped. Soon after, with the help of Evil-Lyn, Skeletor gained control of the powerful spirit inside him, increasing his abilities ten-fold. He was now the true Overlord of Evil and one of the most dangerous men on Eternia!

Real Name: Keldor™
Mortally wounded in battle with his half-brother Captain Randor™, Keldor™ turned to his dark-arts master Hordak™ to save his life. Merging Keldor™ with the extra-dimensional being Demo-Man™ from Despondos™, Keldor™ was forever changed into Skeletor®, Overlord of Evil™! He gathered together the greatest outcasts and evil warriors of Eternia® in his quest to gain entry into Castle Grayskull™ and obtain what he believes is the universe's ultimate power source.

Real Name: Keldor of the House of Miro
Using dark magic taught my Hordak, Skeletor occasionally creates new forms of armor and weapons to outmaneuver the Masters of the Universe. His BATTLE ARMOR was first created to help Skeletor penetrate through the Mystic Wall in order to kidnap Adora and secretly clone the Sorceress of Grayskull. The original armor was destroyed by Oo-Larr after three strikes with his mighty battle axe, sending Skeletor back behind the wall. Skeletor reformed the armor 20 years later in an effort to combat a similar battle suit now worn by He-Man. Although lacking the mystic qualities of the original, his new armor was stronger and more powerful. Skeletor, Evil Lord of Destruction, is now protected by his magic BATTLE ARMOR!

Real Name: Keldor of the House Miro
As the ruler of Eternia following Randor's banishment, Skeletor created a new magical armor infused with an Eternian Dragon, giving him the power to paralyze his enemies at first glance. His rule was cut short, however, when Skeletor's former master Hordak returned from Despondos with the help of Evil-Lyn. Hordak not only overthrew Skeletor, but drove the Snake Men into hibernation. Forced into a war on multiple fronts, Skeletor continued to lead his Evil Warriors into battle, often having to fight side-by-side with his former enemies - the now renegade Masters of the Universe. Perched on his master's armor, the Evil Dragon "pet" of Skeletor stops his enemies cold with his paralyzing jet spray of venom.

Real Name: Panthor
During his exile from Eternos Palace, Keldor saved a young dylinx cub from a hunter´s pit in the Corridors of Lithos. The cub remained fiercely loyal to Keldor, who named him "Panthor" after a tribal story his Gar mother told him as a child. The purple skinned feline remained with Keldor even after he was transformed into the Lord of Destruction by Hordak´s magic. Finding a new home in Snake Mountain, Panthor is forever at his master´s side, carrying him into battle or curled up at the foot of Skeletor´s throne, loyally growling at any who disagree with the Overlord of Evil...


Real Name: Evelyn Morgan Powers

Raised alone by her father in the ruins of Zalesia, Evelyn left her home in a fit of teenage rebellion. Taking the name Evil-Lyn, she travelled Eternia learning from many of its great masters the ways of magic and the dark arts. While searching for new ways to increase her power, she met and fell in love with an ambitious alchemist named Keldor, and agreed to join his cause. After Keldor was transformed into Skeletor, he lost all emotional attachments to Evil-Lyn, and she began to scheme against him. In a series of miscalculations, she helped release both King Hssss and Hordak from their inter-dimensional prisons. Evil-Lyn uses her crystal ball to foresee the evil future!

Real Name: Evelyn Morgan Powers

Cast aside by her secret husband after his transformation, Evil-Lyn sent their infant son into the future and plotted to overthrow Skeletor by releasing his enemies from their dimensional prisons. In a series of miscalculations, she helped free the Snake Men, Hordak, and Gygor, increasing her adversaries threefold! After Randor and Miro returned from Despondos, the Three Towers rose and Evil-Lyn found herself again allied with Skeletor during the Second Ultimate Battleground. At the end, defeated and stripped of her powers by the new Sorceress of Grayskull, Evil-Lyn used the Cosmic Keyy and the power of the Central Tower to return to the future to find a new life with her long lost child the son of Skeletor!

Real Name: Araneus, son of Raknus
One of the last remaining members of an ancient Eternian race of Spider Warriors called the Arachna, Webstor™ was awoken from hibernation beneath Snake Mountain and occasionally allies himself with Skeletor®. In ancient times, the Arachna were an advanced dominant race until driven underground by the Snake Men™. Araneus retains much of the knowledge of his people and while seemingly savage, is an expert mathematician and strategist, as well as an accomplished escape artist. He often arms himself with a grappling hook Fast Pack and uses his climbing power to escape capture!

Real Name: Trydor Esooniux Scope™
Originally an inter-dimensional bounty hunter and tracker, Scope was recruited by Skeletor® during one of the final battles of the Great Unrest to bolster his weakened forces. As good with a blade as he is crafty, Scope took the name Tri-Klops® after an accident left him blind and he was forced to wear a tri-optic visor which granted him expanded tracking abilities including Gammavision, the ability to see around objects, Distavision, a form of Far Vision, Night Vision, and the ability to generate optic blasts. Tri-Klops® uses his three different eyes to spy for Skeletor®!

Real Name: Karak Nul™
In life, Nul was a shifty bounty hunter who spent years attempting to break into Castle Grayskull®, obsessed with the countless legends that it contained the power to be Master of the Universe. In death, he was cursed and banished into the dimension of Infinita, forever chained to his past crimes. He was brought back to Eternia® by a magical spell of light cast by Skeletor® to locate the most evil warriors in the five dimensions. Provided with a Scythe of Doom, Nul agreed to join forces with Skeletor® and quickly became known as Scareglow™, thanks to his ability to burst forth and freeze his enemies with fright.

Real Name: Squdish Rex
Ruler of the undersea realms of Eternia, Mer-Man was forced to serve in the armies of Skeletor after his kingdom was destroyed in a battle with rival ocean clans. His allegiance with Skeletor brings him to the surface world more often then he would like. Lurking deep beneath the Sea of Rakash, Mer-Man awaits the evil call to arms of Skeletor!

Real Name: N/A
Originally built by Man-At-Arms to cover for He-Man when Prince Adam is needed, Faker was abandoned after his first mission in the royal junk yard and salvaged by the evil warrior Tri-Klops. At the request of Skeletor, Faker was reprogrammed to replace He-Man and convince the people of Eternia that He-Man had betrayed King Randor and turned to evil.

Real Name: Raqquill Rqazz
After being banished from his home in the Vine Jungle, the beast man named Raqquill Rqazz joined up with a young alchemist named Keldor™ during a skirmish in the Berserker Islands. Like others of his race, Rqazz has the ability to control beasts and monsters. He currently uses this particular talent as chief henchmen to Skeletor®, the Overlord of Evil™.

Real Name: Varies
Griffins, great flying beasts originally brought to Eternia by Star Merchants, broke free and lived in a wild colony deep in the Vine Jungle. Here they were once again enslaved, becoming the steed of choice for the savage Beast Men living in their treetop villages. Raqquill Rqazz, a Beast Man serving Skeletor from Snake Mountain, often calls upon several Griffins to carry him and his master into battle. During the Second Ultimate Battleground, several hundred Griffins were commanded to attack Grayskull Tower, hoping to weaken the Master´s defense perimeter. Soaring high above Eternia, Griffins bring terror to those below!

Real Name: Kronis™
An insane criminal from the dimension of Infinita, Kronis™ was one of several evil warriors freed from an intergalactic prison by Keldor™ to bolster his ranks during the start of the Great Unrest. After serving Keldor™ for years, Kronis™ grew ambitious and raised an army of his own to challenge his master. Now a powerful Overlord of Evil™, Skeletor® defeated Kronis™ — breaking his jaw and arm, and leaving him for dead. Found and rebuilt by Tri-Klops®, Kronis™ was transformed by him into Trap Jaw™, a man armed with combat weapons and an “iron jaw!”

Space Mutant Spy for Skeletor
Real Name: (pronounced through a series of blinks)
A Space Mutant from the foggy polar region of the planet Denebria, Optikk's spyeye eyeball is specially adapted to see through the dense Denebrian fog of his homeworld, making him an ideal spy. He carries a Photon Neutralizer which has made him one of the most feared of the Space Mutants in the Tri-Solar System. Optikk allied himself with Skeletor shortly after the Lord of Destruction defeated Hordak and turned his ambition to the Horde Empire, forming a coalition of mutants and outcasts to conquer the universe. Optikk serves Skeletor by keeping an eye on He-Man and all the Galactic Protectors of the planet Primus.

Real Name: Kalamarr

This grotesque, scaly, web-footed creature from Denebria's stinking Quagmire Swamp had his head permanently encased in a plateelium dome full of the swamp's foul waters. He carries a trident spear gun and a saber axe as well as two huge mechanical tentacles for grabbing and crushing his foes. As a petty thug and pickpocket, Kalamarr bounced in and out of Prison Starr throughout his youth. Just when he began getting his life in order, Skeletor arrived on his quest to overthrow the Horde Empire. The promise of riches and power were enough to sway this mutant moron and goon squad member to Skeletor's evil ways.


Count Marzo - Evil Master of Magic
Real Name: Marzo Kalif
A fifth degree wizard raised by evil mystics in the Dunes of Doom, Marzo spent most of his early life learning the many advantages of magic over technology. Seeing the suffering of warriors in the Dark Hemisphere, Marzo became convinced that Eternia would be better off with him as its leader. He staged a series of strategic uprisings across the planet and challenged King Miro for his crown. Unable to defeat the King's army, Marzo used his magical amulet to banish Miro to another dimension. In their father's absence, Miro's royal sons heroically joined together and defeated the wizard, trapping him in the form of a powerless, old man.

Real name: Varies
Great ape-like beasts who live in tribes throughout the dark hemisphere. Shadow Beasts can only come out in the absence of light. Originally created by Count Marzo, as a weapon to use against his enemies, the beasts were driven back by Prince Keldor and Randor and forced to reside in the shadow of Mount Barathrum.
There they developed a long standing hatred of both the Human and Gar race. Easily manipulated, the ever growing colony of Beasts was later controlled by Beast Man in the service of Skeletor to take down Eternos Palace. With their great strength and stealth-like appearance, Shadow Beasts are more than a match for most heroic warriors!

Whiplash - Evil Tail-Thrashing Warrior
Real Name: Torrant Krazut
Following their father's untimely death, Torrant grew up bitter under the rule of his brother Ceratus. After year's of brooding in Sub-Ternia, he struck a deal with a surface dweller named Keldor and helped lead his forces in a raid against Randor's army during the Great Unrest. Although Keldor's plan failed, Torrant was banished from Sub-Ternia for betraying his people. He was taken in by his former employer and quickly rose up through the ranks, staying with Keldor even after his transformation into Skeletor, serving as his chief brute squad enforcer. His thick hyde and stubborn intellect have made him more than a match for the Masters of the Universe, often leaving only He-Man to defeat him. Whiplash uses his thrashing tail for doom and destruction.

Evil Fighting Gorilla
Real Name: Gygor
Shortly after the Great Unrest, Keldor was driven behind the Mystic Wall and Gygor, Lord of the Vine Jungle, lead an army of beast men in a series of raids against the long forgotten Castle Grayskull, believing the many tales of its great and mysterious power. It was only through the combined powers of Oo-Larr- the jungle He-Man and The Goddess that Gygor was defeated and placed in a state of suspended animation. Eventually, Hordak returned to Eternia and the savage gorilla was freed by Evil-Lyn in her attempt to bolster Skeletor's forces against the new Horde army. Gygor uses his great strength to fight the Heroic Warriors.

Real Name: Pronouned through a series of claw clicks
A member of the Karikoni, an Eternian race of crustacean warriors, "Clawful" as he was known outside of Orkas Island, became a core member of Skeletor´s Evil Warriors after he saved Beast Man´s life from a Seclapoid attack. Clawful´s hard shell protects him from both extreme heat and cold. Under a spell cast by Evil-Lyn, Clawful´s dull wits were enhanced turning him into a keen warrior and strategist. He fought alongside Skeletor, leading a battalion of Skeleton Warriors during the Second Ultimate Battle Ground. Clawful uses his dreadful claw to work his evil will!

Real Name: (Renounced his given Dragonian Name)
During the Great Wars, the Dragons of Darksmoke fought in many epic battles against King Grayskull and the Snake Men. A magical half human/half dragon creation of the Great Black Wizard, Draego-Man was shunned by Granamyr and allied himself instead with the Free People of Eternia. After the Truce of the Three Towers, Draego-Man became so disgusted with the humans that he isolated himself from all civilization, living as an outcast in the Caverns of Rakash. After several millennia of bitter retreat, Draego-Man discovered Skeletor´s plans to enslave his dragon kin and use them as weapons against the Royal Palace. He returned from hiding to join Skeletor´s Evil Warriors seeking revenge against all who betrayed him. Draego-Man uses his glame breath and ability to manipulate fire to battle for the side of evil!

Real Name: Odiphus
Originally a Pelezeean thief named Odiphus, Stinkor was banished from his village after helping a great warlord named Prahvus destroy their defensive weapons. Wandering throughout Eternia, curiosity led him to Tri-Klop's lab deep within Snake Mountain. There, he caused an accident that infused his body with a horrid stench so powerful it drives away even Skeletor's Evil Warriors. After demonstrating how his stench power could be used as a weapon of warfare, Odiphus was recruited back to Snake Mountain and armed with a Power Vest Gas Mask created by Tri-Klops to funnel his stench directly at foes. Armed for combat and calling himself "Stinkor". Odiphus has the ability to stink and destroy with his odor of evil.


__________

Die Horde

Real Name: Anillis Kur
Evil dictator of a galaxy-spanning empire, the tyrannical Horde Prime rules from his throne on Horde World. Systematically wiping out many of the Cosmic Enforcers, Anillis gained his greatest triumph when he infected his arch enemy He-Ro with a mind wiping techno-organic virus and banished him to the fat off magical planet of Eternia. Knowing his schmeing younger brother´s ambition, Anillis sent him on a foolish quest to ensure He-Ro was defeated, never realizing that in doing so he would set about a destined series of events that five millennia later would lead to his defeat at the hands of the twin warriors He-Man and She-Ra!

Real Name: Hec-Tor Kur™
Second born heir to the Horde Empire, Hec-Tor Kur™ arrived on the planet Eternia® while battling the cosmic warrior He-Ro™. Taking the name Hordak™, he raised an army and challenged the Snake Men™ for rule over the planet. Although he defeated King Hssss™, Grayskull, leader of the free people of Eternia® succeeded in banishing him to the dimension of Despondos™. It was here that centuries later Hordak™ contacted a young alchemist named Keldor™ and began teaching him the ways of the dark arts in exchange for freedom from his extra dimensional prison.

Real Name: Hec-Tor Kur
After being released from his exile in Despondos by Evil-Lyn, Hordak returned to Eternia with his ageless army to once again claim its hidden magical properties for his own. Finding his former pupil Skeletor on the throne following the apparent "death" of King Randor, Hordak upgraded his armor with a Hurricane Blaster which he used to challenge the Lord of Destruction and drive the Snake Men back into hibernation. After ripping through the walls of Snake Mountain, Hurricane Hordak casts off his battle shield and advances on Skeletor whirling his thunderball mace!

Real Name: Beatrix
Born in the Etherian kingdom of Mystacor, Beatrix was once known as Light Spinner and served as an apprentice to the great mage Norwyn. When Hordak arrived on Etheria, during is exile in Despondos, he promised her great power in return for information and help in overthrowing Bright Moon and the surrounding kingdoms. Her powers were greatly enhanced through a magical gem whose power also induced an irreversible change to her appearance and mental state. She betrayed Norwyn and her fellow magical student Castaspella, leading Horde Troopers to their hidden magic archives. In Horror Hall, Beatrix took the name Shadow Weaver, using her black magic to fight the Great Rebellion all the while secretly plotting to overthrow Hordak and claim his power for her own.

Real Name: Gur'rull Gu'rrooowarrrk
Originally a peaceful creature from the planet Jungulia, at the young age of 428 Gur'rull was kidnapped by the Horde Empire who erased his memories so he would serve loyally in their armies. Renamed "Grizzlor" he travelled with Hec-Tor Kur to Eternia in search of He-Ro. His ferocious attacks were so frightening that even after being banished to Despondos along with his master, Grizzlor's legend lived on becoming a myth told by young Eternian children. Prison guard for the Horde, Grizzlor is ready to unleash his fiercee claws to attack the forces of Eternia.

Real Name: C´yra of D´riluth III
A disputed monarch from the Tri-Solar System, C´yra joined the Horde Empire and was given a magical mask wich granted her secret powers such as the ability to transform into a panther. She traveled with Horde Commander Kur to Eternia on his mission to ensure He-Ro was destroyed. There, along with the rest of the Horde army, she was caught up in the Great Wars and eventually banished to Despondos by King Grayskull. She remained with her leader throughout their banishment and was eventually promoted to Force Captain after Hordak´s step-daughter betrayed the Horde to the Etherian Rebellion. Catra´s jealousy of She-Ra ahs become her greatest weakness.

Real Name: K´Ull´Leusshhhh
A Slebeter Slug-Man from deep in the Lake of Gnarl, Leech was called from the depths by a magic spell of Hordak to bolster his forces against King Grayskull and the Snake Men during the Great Wars. Mindwiped by Hordak´s lead witch, Leech became a loyal member of his Horde Army, using his magically enhanced energy-draining powers to such enemies of their strength. He later played a key role in the Horde´s fight against the Great Rebellion after Hordak claimed Etheria as a new homeworld during their banishment in Despondos. When called upon in battle, Leech suchs the power from his enemies!

Real Name: Bliddeon Black

A Kribleen insectoid vampire from the Gluubux Galaxy, Mosquitor joined The Evil Horde of his own accord, preferring the Empire to life in a mud hole on his home world. Looking like a normal insectoid, Mosquitor moves in on his prey then stings them hard and sucks them dry. He is extremely vicious though not particularly brainy. You can't get blood from a rock, but Mosquitor has tried in his day. Mosquitor drains his enemies of their energy while his bionic stinger and chest oozes red with power. Even Hordak keeps his distance from The Evil Horde vampire!

Real Name: Scychor

Originally a partner with Kronis, Scychor roamed the galaxy as a mercenary and professional theif. Eventually Kronis betrayed his friend, throwing Scychor from a Boa Jet while escaping from Horde Patrol Units. Falling hundreds of feet to the surface of a small moon, Scychor was healed by rogue scientists by preserving his organs in a robotic chest and his brain in a cyborg skull. After serving the scientists for twenty years, he became a freelance bounty hunter, willing to steal, kill or betray anyone for the right price. During the Second Ultimate Battleground, Cy-Chop was hired by Hordak to bolster his forces against the Sname Men and Masters of the Universe. Using his robotic scissor blades, Cy-Chop strikes out, but only for the right price!

__________

Sonstiges

Real Name: Dr. Moe Larrstein
When an impacted wisdom tooth or an infected molar threatens the oral health of anyone in the Dark or Light Hemispheres, Mo-Larr, Eternian Dentist, is called! Relentlessly dedicated to his craft, Mo-Larr has been known to travel to the gates of Snake Mountain™ itself to insist his clients keep their appointments! Whether hero or villain, it's all the same to Mo-Larr — the sworn enemy of all Eternian cavities!

(non canon MOTUC bio)
Real Name: Keldor
Although lacking any skin, Skeletor’s bony exterior has left him open to oral decay and poor dental hygiene. When his wails of pain become to much, his servants Grizzlor and Beastman have been known to call upon the only known expert in Eternia who can help — Mo-Larr the Eternian Dentist! Quick to forget, Skeletor often loses track of his appointments, distracted by his massage chair and Eternian periodical collection.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: [E-N-M]Hordak am 01.02.2010, 01:38:08
Hi,

erstmal, coole Thread-Idee, war echt längst überfällig!

Das es Details in der Bio von Orko gibt, ist klar, denn Orko ist ein Trollaner! Trollaner sind von Natur aus schon mit der Magie bewandert. :) Wenn mich nicht alles täuscht wurde Orko durch einen kosmischen Strum auf Eternia transportiert und landete im Moor, wo er auf den jungen Prinz Adam und Cringer traf, die kurz vor dem Ertrinken waren. Orko rettete die Beiden! Mehr weiß ich zu Orko`s Story auch nicht.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 01.02.2010, 01:41:47
Nun, Orko galt auf Trolla als großer Magier. Er verlor (in einigen Darstellungen) bei diesem Teleport nach Eternia sein magisches Zepter und wurde dadurch zu dem Pausenclown, den wir heute kennen.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 01.02.2010, 02:03:54
Bin übrigens auf die Bio von Optikk gespannt.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Noran am 01.02.2010, 02:10:00
Bin übrigens auf die Bio von Optikk gespannt.

Hoffentlich wird er nicht nur ein weiterer Bösewicht aus dem "Intergalactic Prison" sein, denke eher, dass man schon darauf anspielen wird, dass er aus der Zukunft kommt.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: wolfen am 01.02.2010, 07:49:32
Als einer der Ersten sollte hier Zodacs Geschichte ausgeleuchtet werden, da diese zweifelsohne eine der tiefgründigsten ist.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 01.02.2010, 11:30:13
Hoffentlich wird er nicht nur ein weiterer Bösewicht aus dem "Intergalactic Prison" sein, denke eher, dass man schon darauf anspielen wird, dass er aus der Zukunft kommt.

Glaube ich nicht. Ich denke, es wird durchaus ein gewisser Übergang ausgeleuchtet werden. Quasi so etwas wie der Passionsweg Adams/He-Mans. Hoffen wir, das gewisse Teilaspekte noch etwas mehr Informationsgehalt bekommen werden. Ich könnte mir zwar vorstellen, dass man Eternia und Primus zumindest Andeutungsweise zu ein und der selben Welt machen könnte, auf welcher Adam erst zu dem Helden wurde, der er ist, um dann in die Zukunft zu gehen und seine wahre Bestimmung zu finden als, naja, sorry für das Understatment, Weltraum-Polizist, würde mir aber eben wie immer wieder gesagt, MEHR DETAILS wünschen.

Ich denke Optikks Bio wird im Grunde darauf hinauslaufen, dass sie ein Wenig über seine Herkunft schreiben werden und dass er zu He-Mans ärgsten Gegnern nach seiner Himmelfahrt, ich meine, seinem Gang in die Zukunft zählte...

Geht es nur mir so, oder läßt sich in der Tat eine gewisse Parallele zwischen MotU wie es sich zu entwickeln scheint und der Bibel erkennen? Ja, ich weiß, ich interpretiere da sehr viel, aber genau das ist es ja, was mich an den Bios als einzige Quelle stört...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: [E-N-M]Hordak am 01.02.2010, 14:10:56
Geht es nur mir so, oder läßt sich in der Tat eine gewisse Parallele zwischen MotU wie es sich zu entwickeln scheint und der Bibel erkennen? Ja, ich weiß, ich interpretiere da sehr viel, aber genau das ist es ja, was mich an den Bios als einzige Quelle stört...

Nein es geht dir nicht alleine so! :) Aber was für Quellen, außer den Bios, sollte es denn noch geben? Serie, Comics, etc zählt ja auch zur Bio. Also was für alternative Quellen schweben dir da noch vor?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 01.02.2010, 14:38:23
Ich hatte es irgendwo schonmal geschrieben: Der Hammer wäre, wenn Mattel etwas im Stile eines Artbooks veröffentlichen würde. Sagen wir, eine Doppelseite pro Figur. Dazu ein kleines Kästchen mit "persönlichen Daten" und das, was sie mit den Bios machen detailreicher zusammengefügt, so dass man für jede Figur einfach nur die "Bio" lesen kann oder eben das gesamte Buch als zusammenhängende Geschichte...

Stell dir (die Hater lesen weg!) beispielsweise den 200x-Cartoon vor, wo mehr oder minder in jeder Folge eine andere Figur etwas mehr beleuchtet wurde (längst nicht alle, ich weiss).
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: [E-N-M]Hordak am 01.02.2010, 17:56:49
Klasse Idee archon ein umfangreiches Artbook mit den von dir beschrieben Informationen würde ich vom Fleck weg kaufen!!  :top: Diese Idee würde auch super zur Classics Toyline passen. Wer weiß vielleicht schmiedet Mattel ja solche Pläne :)

...man jetz haste mich richtig heiß auf ein Artbook gemacht! *waaaaaaaaaahhhh*
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Plissken am 01.02.2010, 18:20:27
Sowas wäre kein Artbook, sondern ein "Sourcebook" !
DC Comics hat vor einige Jahren mal so eins zu Thundercats rausgebracht, mit Infos zu den Charas und Illustrationen von versch. Comiczeichnern :

http://www.toonzone.net/comics/tc/pages/sourcebook-page2-3.jpg
http://www.toonzone.net/comics/tc/pages/sourcebook-page4.jpg
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 01.02.2010, 18:31:17
Ich sprach von etwas "im Stile eines Artbooks", nicht von einem Artbook. In einem solchen wären nämlich nur Zeichnungen. Sieht gut aus, was du da gepostet hast, allerdings wäre es mir persönlich noch zu dürftig für das MotUC-Book, das ich mir vorstelle...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: [E-N-M]Hordak am 01.02.2010, 19:10:27
Okay, dann einigen wir uns auf "Sourcebook"! Kann da archon nur zustimmen. So ein kleiner Kasten neben der Figur ist einfach zu wenig, da könnt ich auch auf die Rückseiten der MotuC Cards gucken.

Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 01.02.2010, 22:52:09
Saugeiler Thread!

Finde den so spitze, dass ich ihn mal gepinnt habe, damit er nicht in der Versenkung verschwindet.

Ich hätte da den Vorschlag, zusätzlich zu den Diskussionen im ersten Posting festzuhalten, welche Fakten bereits gesammelt wurden. Eventuell auch nochmal alle ungekürzten Bios auf einen Blick dazu?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Noran am 01.02.2010, 23:23:44
Saugeiler Thread!

Finde den so spitze, dass ich ihn mal gepinnt habe, damit er nicht in der Versenkung verschwindet.

Ich hätte da den Vorschlag, zusätzlich zu den Diskussionen im ersten Posting festzuhalten, welche Fakten bereits gesammelt wurden. Eventuell auch nochmal alle ungekürzten Bios auf einen Blick dazu?

Ok, ich sammel im ersten Post mal alle in Englisch dazu und werd dann Stück für Stück die Übersetzten aus den Threads hier fischen.

Und Fakten kann man nur sammeln, wenn man sich mit den allgemein verhöhnten Bios etwas Zeit nimmt und die Informationen die man definitiv herausziehen kann miteinander verknüpft, so wie ich es im ersten Post mit der Bio von He-Ro, King Grayskull und der Godess gemacht hab. Die Idee aus den Bios eine zusammenhängende Geschichte zu schreiben, hatte ich schon länger, den ersten Stein hab ich jetzt hier im Forum gelegt. Vielleicht möchten ja ein paar Leute mitmachen.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: [E-N-M]Hordak am 01.02.2010, 23:55:52
Ja schön gemacht mit den einzelnen Bios! Ein zusammenhängende Geschichte (aus den Bios) zu machen ist wirklich schwer, weil man auch nie genau weiß, wann man ungefähr alles relevante zu einem Charakter weiss und zu welchem Zeitpunkt man neue Informationen findet. Grundsätzlich halte ich das aber für eine spannende Sache!

Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 02.02.2010, 00:14:02
Oh, Trolla ist "timeless"? Interessant, vielleicht ist das Orakel von King Grayskull ja in Wirklichkeit ein gealterter Orko.

Ich bin kein Fan von Retcons... Auch nicht, dass der "wilde" He-Man nun garnicht DER He-Man ist, sondern ein Typ aus Tunderia, der auf den Namen "Wun-Dar" hört....Dann lieber komplette Reboots. Auch dass der eigentlich ganz "nette" (Zitat Adam ist "Das Geheimnis des Zauberschwertes") Planet Etheria nun plötzlich in der schrecklichen Dimension Despondos (Zitat Hordak in "The Powers of Grayskull") liegen soll, ist leicht seltsam.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 02.02.2010, 22:35:44
Halli Hallo,

mich beigeistert dieser Thread auch wahnsinnig :jump:.

Mein wissen über die MOTU beschränkt sich auf die Hörspielkassetten welche ich als Kind immer wieder gehört habe. Allerdings weis ich nicht so recht wie der Verlag Europa zur "wahrhaftigkeit" der MOTUs steht.

Demnach hatte ich eher den Eindruck dass Orko eher von seinen Heimatplaneten geflüchtet / oder verbannt wurde, auch wenn er manchmal zurückkam um seine Zauberkräfte zu tanken.

Das Beast Man und Trappi einst Kämpfer für das gute waren, oder das Modulok eigentlich keine Seite bevorzugt sondern einem Ringbesitzer (Meister) folgt sind Geschichten die so nebenbei erscheinen.

Nicht ganz klar ist mir eigentlich (weil sich da die Kassetten tlw gegenseitig wiedersprechen) wie das Verhältnis zwischen Teela, Man-At-Arms, der Königsfamilie und dem Geist von Grayskull ist.

Teela nennt den Geist Mutter, aber eigentlich ist sie doch Schwester von Adam, und da blicke ich gar nicht durch...

LG
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 02.02.2010, 22:49:47
Teela nennt den Geist Mutter, aber eigentlich ist sie doch Schwester von Adam, und da blicke ich gar nicht durch...

Das ist mal eine Information, die ich in den Hörspielen nie mitbekommen habe. Ich glaube, da erinnerst du falsch... Adora war/ist Adams Schwester, wobei She-Ra und Teela ähnlich klingen... vielleicht ist das deine Fehlerquelle?

Was die Hörspiele von Europa betrifft muss ich sagen, dass sie so gut wie nichts mit der "offiziellen Geschichte" von Mattel zu tun hatten. Wenn du ein wenig hier im Forum suchst, wirst du sicher fündig, was Details zum Thema Europa-Hörspiele betrifft...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 02.02.2010, 23:04:17
Demnach hatte ich eher den Eindruck dass Orko eher von seinen Heimatplaneten geflüchtet / oder verbannt wurde, auch wenn er manchmal zurückkam um seine Zauberkräfte zu tanken.

Warum Orko von Trolla weggezogen ist wird in den Hörspielen nie geklärt - in der offiziellen Fassung (80er und 200Xer Cartoon) war's ein Unfall.

Zitat
Nicht ganz klar ist mir eigentlich (weil sich da die Kassetten tlw gegenseitig wiedersprechen) wie das Verhältnis zwischen Teela, Man-At-Arms, der Königsfamilie und dem Geist von Grayskull ist.

Teela ist die Tochter der Zauberin von Grayskull, wird allerdings von Man-At-Arms aufgezogen. Über Teelas leiblichen Vater erfahren wir nichts (obwohl in den 200Xern Fisto, also MAAs Bruder, derjenige welcher sein sollte). Während Man-At-Arms der Waffenmeister ist, ist Teela die Befehlshaberin der Königlichen Wachen (wenigstens in den 80ern, in der 200xer Fassung ist sie für offizielle Ämter wohl etwas zu jung).

Der "Geist von Grayskull" ist mit der Zauberin mehr oder weniger identisch - in dem Sinne, dass beide die Stimme und der Hüter des Schlosses sind. Als der 80er Cartoon zum Kanon erklärt wurde verschwand der Totenschädel in der roten Wolke mehr oder weniger rasch, ich kann mich auch nur an GANZ frühe Comics erinnern, in denen diese Gestalt auftauchte.

Zitat
Teela nennt den Geist Mutter, aber eigentlich ist sie doch Schwester von Adam, und da blicke ich gar nicht durch...

Das wurde ja schon geklärt: Adora/She-Ra ist Adams Schwester, Teela ist eine gute Freundin/potentielle Liebschaft. Ansonsten bleibt: Die Hörspiele sind, was ihren Stand im offiziellen MOTUversum angeht, nicht höher anzusiedeln als bessere FanFic.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 02.02.2010, 23:26:53
Offiziell ist Teela ja jetzt die geklonte Tochter der Zauberin. Da kann man ja spekulieren, ist sie (wieder) nur ein Klon der Zauberin selbst, oder ein Klon der Tochter der Zauberin?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 04.02.2010, 22:45:01
Ich hatte es irgendwo schonmal geschrieben: Der Hammer wäre, wenn Mattel etwas im Stile eines Artbooks veröffentlichen würde. Sagen wir, eine Doppelseite pro Figur. Dazu ein kleines Kästchen mit "persönlichen Daten" und das, was sie mit den Bios machen detailreicher zusammengefügt, so dass man für jede Figur einfach nur die "Bio" lesen kann oder eben das gesamte Buch als zusammenhängende Geschichte...


Besser wäre natürlich sowas wie "Icons of Evil". Oder noch besser, Hörspiele. ;)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 04.02.2010, 22:49:24
Nope, Icons ging mir irgendwie zu sehr in... UNTERSCHIEDLICHE Richtungen, als hätte man aus verschiedenen Sci-Fi Romanen geklaut, was einigermaßen gepasst hat... die Einzige Storie, die in meinen Augen wirklich gut war ist die von Kronis... und die hat es angenehmer Weise ja sogar bis zur Veröffentlichung per Bio geschafft.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Karak Nul am 05.02.2010, 10:19:02
danke für den thread.
als ich unter anderem nick vor zeiten anregte, eine art motu-kompendium zu erstellen, wurde ich geprügelt - mit der begründung, dass jeder sich "seine" story zusammenreimen soll.
freut mich, dass nun doch ein systematisierungsversuch unternommen wird!  :bier:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 08.02.2010, 19:47:54
Hallo Archon und Ascalon,

vielen Dank für Eure Antworten, da hab ich wohl einige Sachen falsch verstanden.

das der Fisto Bruder von MAA ist hab ich gar nicht gewusst.
Werde mich halt das nächste mal ein wenig hüten, auf die Europa-Hörspiele zu sehr zu achten. Nur finde ich es ein wenig schade, weil man dadurch mit den Charakteren auch sehr gut Stimmen verbinden kann.

Stimmt es aber, das Beast Man und Trap Jaw einst Kämpfer für das gute waren bis Skeli dessen Verstand manipuliert hat?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SIX-PACK am 08.02.2010, 21:01:17
Das wurde ja schon geklärt: Adora/She-Ra ist Adams Schwester, Teela ist eine gute Freundin/potentielle Liebschaft. Ansonsten bleibt: Die Hörspiele sind, was ihren Stand im offiziellen MOTUversum angeht, nicht höher anzusiedeln als bessere FanFic.

wenn ich mich recht erinnere wurde Teela in den frühen Hörspielen öfter als Prinzessin betitelt ... da kann man schon durcheinander kommen  :kratz:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 08.02.2010, 21:09:33
Ob Beastman und Trap-Jaw/Kronis  auf der Seite des guten standen weiss ich nicht , aber ich weiss  das Skeletor bei beiden am Verstand herumgedoktert oder gezaubert hatt . Beastman war meine ich ein Wisseschaftler , der seine Kräfte nicht in Skeletors Dienste stellen wollte, bis Skeletor ihn manipulierte und gefügig gemacht hatt . Trap-Jaw war schon in den Diensten Skeletors als dieser noch Keldor war , er lehnte sich aber gegen Skeletor auf als dieser sich mit Demo-Man verschmolzen hatte , wenn ich das richtig aufgeschnappt habe . Skeletor verbannte den Verräter Kronis aus Snake Mountain , bei nem Kampf zwischen Kronis und Skeletor  wurde Kronis ziemlich stark verwundet , er verlor nen Arm und sein Kiefer war gebrochen . Tri-Klops nahm sich seiner an und operierte an ihm herum und machte den Cyborg Trap-Jaw aus ihm , der dann in Skeletors Dienste trat.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 08.02.2010, 22:05:36
Beast Man kam aus dem Vine Jungle und wurde dann später auf den Beserker Inseln von Keldor rekrutiert, laut Bio.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 09.02.2010, 00:41:42
Oh Bitte Leute. Lasst doch die Europa Hörspiele aus diesem Thread raus. Die haben doch mit den MOTUCs soviel zu tun wie Fische mit Mondspaziergängen!
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 09.02.2010, 03:48:28
Es steht dir frei, alle dahingehenden Anfragen zu löschen oder zu verschieben...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 09.02.2010, 11:39:55
Jau, mach ich auch. Bei Gelegenheit :)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 09.02.2010, 18:35:29
Ok ok...

bin ja nur mit meinem bescheidenem wissen da  :baehhh:

nur nicht böse werden, hatte kein TV in meiner Kindheit. Also doch einiges richtig aufgeschnappt. Wow, dieses Thread begeistert mich echt! Jetzt kann ich endlich mal so richtig nach lust und Laune fragen! Vielleicht antwortet Ihr auch weiter so nett wie bisher. :D

The Godess musste laut matty die Beschützer der Schwerthälften trainieren und aufpassen dass mit dem geteilten Schwert kein Unfug gerichtet wird. Das passt allerdings zu jener Geschichte wo He Man von einem Stamm der Barbaren kommt und Sorceress rettet (Quelle: wikipedia, Zitat von den ersteren Comics). Und dieTatsache dass sie so wie Teela ausschaut, und gar gleiches anhat, hat nix mit Family zu tun sondern mit Produktionskosten... wenn ich das richtig versatnaden habe?

Aber jetzt werden doch irgendwie beide Geschichten gemischt. He Man gilt doch jetzt als Sohn von Randor, Neffe von Skeli, und keineswegs Abkömmling von einem Barabrenvolk sondern von He-Ro, oder?

Und wie sieht es mit Mer Man und Buzz Off aus. Die sind eigene Herrscher wie Skeli, Randor oder Stratos, oder?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 09.02.2010, 19:05:32
Wenn "He-Man and the Power-Sword" nun die Geschichte von Wun-Dar erzählt, würde da ein gewaltiges Plot-Hole entstehen. In dem Comic kommen ja ebenfalls schon Man-At-Arms und Stratos vor. Die könnte man noch als "anderer" Man-At-Arms (nicht Duncan, der Titel wird ja auch vererbt) und einen erklären Avioner erklären. Aber was macht dann schon Skeletor da als Wun-Dars Erzfeind?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Noran am 09.02.2010, 19:32:29
The Godess musste laut matty die Beschützer der Schwerthälften trainieren und aufpassen dass mit dem geteilten Schwert kein Unfug gerichtet wird. Das passt allerdings zu jener Geschichte wo He Man von einem Stamm der Barbaren kommt und Sorceress rettet (Quelle: wikipedia, Zitat von den ersteren Comics). Und dieTatsache dass sie so wie Teela ausschaut, und gar gleiches anhat, hat nix mit Family zu tun sondern mit Produktionskosten... wenn ich das richtig versatnaden habe?

Aber jetzt werden doch irgendwie beide Geschichten gemischt. He Man gilt doch jetzt als Sohn von Randor, Neffe von Skeli, und keineswegs Abkömmling von einem Barabrenvolk sondern von He-Ro, oder?

Und wie sieht es mit Mer Man und Buzz Off aus. Die sind eigene Herrscher wie Skeli, Randor oder Stratos, oder?


Die erste He-Man Geschichte ist nun "indirekt" die Geschichte von Wonderbread He-Man aka Wun-Dar. Das hat Mattel allerdings nie gesagt, nur da Wun-Dar der wilde He-Man ist, wieder dunkleres Haar trägt und aus einem exotischen Gebiet stammt und zudem die Godess gerettet hat, kann man sich den Rest denken. Adam ist allerdings nicht der Erbe von He-Ro, sondern der Erbe von King Grayskull, welcher die aussergewöhnliche Macht nur durch das Schwert von He bekam, welches He-Ro ihm vererbte.

Mer-Man ist der Herrscher über sein Volk, dient aber auch Skeletor und Buzz Off ist laut 200x Story der Herrscher über die Andreeniden

Wenn "He-Man and the Power-Sword" nun die Geschichte von Wun-Dar erzählt, würde da ein gewaltiges Plot-Hole entstehen. In dem Comic kommen ja ebenfalls schon Man-At-Arms und Stratos vor. Die könnte man noch als "anderer" Man-At-Arms (nicht Duncan, der Titel wird ja auch vererbt) und einen erklären Avioner erklären. Aber was macht dann schon Skeletor da als Wun-Dars Erzfeind?

Naja Auge zudrücken oder ignorieren, was anderes bleibt einem nicht übrig^^
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 09.02.2010, 19:40:40
Alsooo jetzt krieg ich Schädelweh....

King Grayskull ist Ahne von Randor und Keldor...
Randor ist daddy von Adam / He Man

Wun Dar und He Ro haben nix mit der Family zu tun, habe ich das richtig verstanden?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Noran am 09.02.2010, 19:44:57
Alsooo jetzt krieg ich Schädelweh....

King Grayskull ist Ahne von Randor und Keldor...
Randor ist daddy von Adam / He Man

Wun Dar und He Ro haben nix mit der Family zu tun, habe ich das richtig verstanden?

Logischerweise müsste auch in dem Hause Miro (Randors und Keldors Familie) das Blut Grayskulls fliessen, aber erst Adam war derjenige, der die Macht erneut herbeirufen konnte und die Schwerthälften vereinte. Wun-Dar und He-Ro haben nix mit der Familie zu tun, sind nach aktuellem MotUC Stand nur wichtige Plotfiguren, mehr nicht.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Plissken am 09.02.2010, 20:02:17
Das Classics-Universum is komplett neu zusammengewürfelt aus Barbaren-, Filmation- und 200X-Storyelementen und Charas, daher muss nicht alles was in den Mini-Comics & Co geschehen ist auch zwangsweise in (abgeänderter) Form im Classics-Universum passiert sein.


Zitat
Buzz Off ist laut 200x Story der Herrscher über die Andreeniden

Ich glaub die Königin ist letztenendes die Herrscherin über den Staat.
Buzz-Off ist eher sowas wie ein Premierminister.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 09.02.2010, 20:06:05
Wun-Dar der Savage He-Man sieht aber ja genauso aus wie Prinz Adam -  He-Man . Also müsste er logischerweise auch ein Vorfahre von King Grayskull , King Miro,King Randor,Prinz Adam / He-Man sein oder nicht . Das würde Sinn ergeben , und die Ähnlichkeit zwischen ihnen erklären , zumal der Wonder Breat He-Man ja auch sowas wie Vintage  He-Mans Prototyp also Vorfahre war .
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 09.02.2010, 21:22:24
Dann müsste Wun-Dar ja quasi der Großvater von Randor und Vater von Miro sein?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Mustrum Ridcully am 09.02.2010, 21:30:30
Dann müsste Wun-Dar ja quasi der Großvater von Randor und Vater von Miro sein?

Wenn da tatsächlich etwas dran wäre -was ich nicht glaube- dann würde es sich aber wohl eher um Adams Ururgroßvater (also Miros Großvater) handeln. Also mein Urgroßvater wäre bei meiner Geburt nämlich nicht 100 gewesen.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 10.02.2010, 18:29:24
Dann müsste Wun-Dar ja quasi der Großvater von Randor und Vater von Miro sein?

Nope. Adam stammt von Grayskull ab und nimmt den Titel "des He-Man" auf. Dazu muss er nicht zwangsläufig mit allen vorangegangenen verwand sein. Ursprünglich passten die He-Männer auf, dass das, was Adam mit den Schwerthälften gemacht hat, nicht gemacht wird...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Karak Nul am 10.02.2010, 18:41:18
wenn man bedenkt, dass adam/he-man eigentlich "onkel" zu skeletor sagen könnte...
das hat schon was....  :icon_lol:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 10.02.2010, 18:59:34
Etwa so?

Skeletor: Adam, Man-At-Arms hat dir nicht die Wahrheit über deinen Onkel erzählt....

 
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: [E-N-M]Hordak am 10.02.2010, 19:26:49
Das nimmt ja schon fast StarWars-ähnliche Zustände an :)

"Adam, ICH BIN DEIN ONKEL!" :-D
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Karak Nul am 11.02.2010, 00:19:15
 :icon_lol: :icon_lol: :icon_lol:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Noran am 11.02.2010, 01:00:39
Das fällt euch erst jetzt auf, nachdem Skeletor schon seit 200x Adams Onkel ist? Schämt euch^^
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Karak Nul am 12.02.2010, 11:36:53
gut ding braucht weile...;)
mir tuts ja leid, dass scare glow nicht auch zur familie gehört - die ähnlichkeit mit skeli ist ja wirklich verblüffend.  :bga:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 12.02.2010, 12:05:05
Eigentlich wurde es 1986/1987 bereits angedeutet, dass Skeletor Adams Onkel ist (Minicomic "The Search for Keldor").
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 13.02.2010, 23:48:16
Logischerweise müsste auch in dem Hause Miro (Randors und Keldors Familie) das Blut Grayskulls fliessen, aber erst Adam war derjenige, der die Macht erneut herbeirufen konnte und die Schwerthälften vereinte. Wun-Dar und He-Ro haben nix mit der Familie zu tun, sind nach aktuellem MotUC Stand nur wichtige Plotfiguren, mehr nicht.

Dann müsste Keldor ja ebenfalls ein Nachfahre König Grayskulls sein, interessant. Aber möglicherweise kommen die Grayskull-Gene bei Adam ja auch von seiner Mutter.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: [E-N-M]Hordak am 14.02.2010, 00:45:58
Adam`s Mutter ist aber von der Erde und ist damals nur mit einem Raumschiff auf Eternia abgestürzt!
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Noran am 14.02.2010, 00:54:44
Adam`s Mutter ist aber von der Erde und ist damals nur mit einem Raumschiff auf Eternia abgestürzt!

Das ist doch in der aktuellen Classics Story noch garnicht geklärt.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Plissken am 14.02.2010, 01:17:12
In den DC-Comics, Filmation-Toon (und Mini-Comics ?) war sie von der Erde.
In 200X war sie Eternia'rin, allerdings wurde ihre Background-Story nicht näher beleuchtet.

Daher stehts 2:1 für die Astronauten-Story !


Vielleicht haben die Elders den Nachkommen von King-G zum Schutz auf die Erde geschickt ... woraus Marlena dann später entsprang  :;):
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 14.02.2010, 01:22:17
Der Weg zur Erde wurde ja quasi mit dem Superman-Pack schon geebnet.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 14.02.2010, 21:19:49
Ich würde es cool finden wenn die Königin weiterhin von der Erde stammt.

Irgendwie scheint ja Eternia wirklich nur ein Pool zu sein wo lauter Wesen von anderen Planeten angelockt werden, da weis man wirklich nicht wer eigentlich der Ureinwohner war.

Was ist mit den Schlangenmenschen. Auch hier habe ich verschiedene Quellen (bitte nicht nachfragen wenn Ihr euch nicht ärgern wollt). Sind sie nun in so einer art tiefschlaf gewesen und ständig auf Eternia oder zugereist? UNd wie hängen sie mit Hordak zusammen?

Danke an alle Antworten bisher!  :biggrin:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: illvanno am 14.02.2010, 21:57:41
Der Weg zur Erde wurde ja quasi mit dem Superman-Pack schon geebnet.

Bei der Geschichte zum Pack ist aber nicht He-man zur erde  ,  sondern Supie auf Eternia     :D
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 15.02.2010, 15:50:06
Ich meinte eher, dass die Erde im MotUC Universum jetzt zumindest existent ist.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: illvanno am 15.02.2010, 17:48:53
Ich meinte eher, dass die Erde im MotUC Universum jetzt zumindest existent ist.

Habe ich was verpasst?     ???     Wird sie doch sowieso .
Marlena soll doch auch als Figur rauskommen .      ;)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 15.02.2010, 18:54:35
Aber es ist noch gar nicht gesagt, dass Marlena von der Erde kommt, oder?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: illvanno am 15.02.2010, 19:47:24
In der Vintage Geschichte und bei Filmation schon     :;):     Bei 200x wurde nicht darüber gesprochen.
Von daher ist sie es bis Mattel entscheiden sollte daran für die Classic story was zu ändern.
Was aber schon schwachsinn wäre     ???
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 15.02.2010, 20:08:25
Ehrlich gesagt: Ich würde es begrüßen.

Ausserdem: bei Filmation kamen mit Marlena auch Evil-Lyn, Tri-Klops und Beastman von der Erde. Davon ist bei MOTUC (gottseidank) auch keine Rede mehr.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 15.02.2010, 20:13:46
bei Filmation kamen mit Marlena auch Evil-Lyn, Tri-Klops und Beastman von der Erde.

Wird das im Cartoon irgendwo gesagt? Daran kann ich mich jetzt bei bestem Willen nicht erinnern. Ich weiß, es gibt irgendwo nen Entwurf zu so ner Story, aber mehr auch nicht. Oder?  :kratz:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: illvanno am 15.02.2010, 20:15:35
Ehrlich gesagt: Ich würde es begrüßen.

Ausserdem: bei Filmation kamen mit Marlena auch Evil-Lyn, Tri-Klops und Beastman von der Erde. Davon ist bei MOTUC (gottseidank) auch keine Rede mehr.

Sorry ....ich lach mich tot wer hat dir denn den Schrott erzählt   ?n       :lol:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 15.02.2010, 20:19:30
Sorry ....ich lach mich tot wer hat dir denn den Schrott erzählt   ?n       :lol:

Wow. Also einfach nur... wow. Für jemanden, der sofort angepisst reagiert, wenn man ihn irgenwo (gefühlt) angreift schreibst du echt anggressiv.  :bga: Da würd ich nochmal drüber nachdenken, du weißt, dass DJ einer von den Leuten ist, die SELTEN etwas einfach so sagen.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 15.02.2010, 20:20:21
Nagelt mich nicht drauf fest, aber vielleicht können Alec oder Scare bestätigen, dass es in der MOTU Bible steht... ???
Oder wurde das nicht sogar in einer Filmation Folge erzählt? Es gab doch zwei Folgen, die Marlenas Landung auf Eternia zeigten. "Teelas Quest" war mein ich die erste und danach gabs noch ne zweite, in der auch von Evelin Powers, Dr T.E. Scope und Biff Beastman die Rede war.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: illvanno am 15.02.2010, 20:21:41
war nicht böse gemeint ...aber ich denke bei Filmation he-man kenne ich mich besser aus als er!
Ich bin großer Fan der Filmations serie.......Du ja net so....ist aber nicht schlimm.
Aber glaube mir....NUR MARLENA KOMMT VON DER ERDE.......Die anderen wurden nicht eine Sekunde in der Serie als Erdlinge bezeichnet!      :sleep:

Ob es im Vorfeld dazu bestimmt war wüßte ich jetzt allerdings nicht.In der Serie waren sie es nicht!!

würde mich aber auch interessieren........aber in der serie war da nie die Rede von      ???
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 15.02.2010, 20:24:33
Nagelt mich nicht drauf fest, aber vielleicht können Alec oder Scare bestätigen, dass es in der MOTU Bible steht... ???
Oder wurde das nicht sogar in einer Filmation Folge erzählt? Es gab doch zwei Folgen, die Marlenas Landung auf Eternia zeigten. "Teelas Quest" war mein ich die erste

Da wird auf jeden Fall nur Marlena im Raumschiff gezeigt.

Zitat
und danach gabs noch ne zweite

Ziemlich zum Ende der Serie hin gibts definitiv noch eine Folge, in der Astruonauten von der Erde nach Eternia kommen, die Marlena erkennen - aber dass da was von den anderen drei erzählt wird, daran kann ich mich nicht erinnern. Ich weiß auch, dass es IRGENDWO irgendwas dazu geschrieben gibt, aber wirklich offiziös... ich weiß nicht (und: offiziell ist für mich das, was dem Zuschauer in der Serie gesagt wird)...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: illvanno am 15.02.2010, 20:26:56
Da wird auf jeden Fall nur Marlena im Raumschiff gezeigt.

 (und: offiziell ist für mich das, was dem Zuschauer in der Serie gesagt wird)...

so sehe ich das auch....und da wurde nix gesagt.
In der Bibel könnte natürlich etwas anderes geplant worden sein.
Aber Dj hat recht....dann wäre es echt doof gewesen     ???
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: illvanno am 15.02.2010, 20:39:43
Das hatten se echt vor....      ???     sprachlos bin

Also in der Serie kam das nie vor......und auch bei den Figurengeschichten nicht......
Ich denke das war eine frühe Idee,die aber Gottsei dank verworfen wurde   

[gelöscht durch Administrator]
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 15.02.2010, 20:40:50
Ja, auch grad nachgelesen. Also Quellenangabe: Motu Bibel und damit offiziell. Dass die Autoren der Serie die Idee doof fanden zeigt sich darin, dass sie diesen Hintergrund zwar nicht ignoriert, aber auch nicht beleuchtet haben. Gute Entscheidung :)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: illvanno am 15.02.2010, 20:46:39
Da hast Du recht....

Marlena dürfen se aber so lassen....das fand ich gut     :top:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 15.02.2010, 20:55:40
Ja, auch grad nachgelesen. Also Quellenangabe: Motu Bibel und damit offiziell. Dass die Autoren der Serie die Idee doof fanden zeigt sich darin, dass sie diesen Hintergrund zwar nicht ignoriert, aber auch nicht beleuchtet haben. Gute Entscheidung :)

Im Grunde haben sie ihn schon ignoriert - ich meine, was heißt denn "nicht drauf eingehen" sonst?  ;)

...

Trotzdem gute Entscheidung.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 15.02.2010, 22:04:14
Ich meinte ignorieren im Sinne von "was ganz anderes erzählen", so wie die Europa Hörspiele :D
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 15.02.2010, 22:05:03
*kugel*
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Karak Nul am 15.02.2010, 23:36:19
*gähn*--- laaangweilig.
gibts zur story keine interessanteren fakten mehr?
in nem anderen thread las ich, dass keldor vom volk der "gar" sein soll - darüber wusste ich als reiner 80er jahre fan gar nichts.
wie viele völkchen tummeln sich eigentlich auf eternia?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 16.02.2010, 00:23:10
Viele , aber nicht alle stammen von Eternia oder Etheria selbst . Die Hordes Armee und die Snake-Man kommen von anderen Planeten aus anderen Galaxien , ebenso Königin/Raumschiff Captain Marlena und falls vorhanden andere Terraner . Orko ,die Felslinge , Snout Spout, Extendar,und die Galaktischen Wächter kommen ebenfals von anderen Planeten . Auch kommen einige aus verschiedenen Zeiten , oder lebten in verschiedenen Zeiten , oder anderen Dimensionen/Paralelwelten usw.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 16.02.2010, 00:28:13
Ähm, Jungs, ich möchte nochmal vorsichtig darauf hinweisen, dass es in diesem Thread um die zusammengetragene OFFIZIELLE MotUC-Storie geht, nicht um das zusammengetragene ganze. Woher Marlena kommt ist ebenso ungeklärt, wie die Herkunft der Horde als solcher und die Felslinge GIBT es schlicht noch nicht, bis heute...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Tytus am 17.02.2010, 21:02:49
ja toller thread.

ich fänds auch toll wenn marlena von der erde kommt, dass würde nen netten bogen schlagen (und man stelle sich vor, die zwillinge der macht sind halbe aliens :D)

was mich bei den neuen bios stört sind ein paar ungereimtheiten in der chronologie der ereignisse (die es ja auch schon bei 200x gab).

so soll ja skeletor bei der entführung adoras geholfen haben, obwohl er ja zu dem zeitpunkt schon hinter der mystischen mauer geschmort hat.

was ich stark finde ist die geschichte um den ultimate battleground 1 und 2. stelle mir da zwei epische endschlachten vor, eine am ende der preternia-zeit und die andere ... ja wann? vor NA, nach NA? bin sehr auf weitere bio-infos zu den drei türmen gespannt.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: .Sorceress am 17.02.2010, 21:37:02
Ich verstehe das nicht mit den 3 Türmen. Wo steht das denn?
Was für 3 Türme überhaupt?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 17.02.2010, 21:51:37
Na, der Grayskull-Tower, der Central-Tower und der Viper-Tower, das Playset Eternia...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 18.02.2010, 21:03:40
Falls jemand den ersten Thread editieren möchte:

Moss Man
Heroic Spy and Master of Camouflage
Real Name: Kreann’Ot N’Norosh
Thought of for many centuries to be an urban legend, the creature called “moss Man” was in fact an ancient Eternian nature god and ally to King Grayskull. During the rise of Skeletor and the subsequent battles with the Snake Men and Horde invaders, Moss Man often joined forces with the Masters of the Universe helping to protect freedom for all forms of life. He was instrumental in helping them win the Second Ultimate Battleground using his powers over plant life and his "fur" of forest green to fool and frustrate his wicked foes!


Tytus
Heroic Giant Warlord
Real Name: Tytus

Tytus the giant fought for peace alongside King Grayskull and He-Ro in the Great Wars. Originally from the mountains of Perpetua, he was forced to leave his home after his herd of dinosaurs began developing strange techno parts. He traveled across Eternia to seek help from Grayskull’s village. There he joined the King in battle against the Snake Men and Horde. He helped construct one of the Three Towers during a temporary truce with his enemies. After He-Ro’s death he used his great strength to build King Grayskull a mighty fortress, incorporating the symbol of the Cosmic Warriors into the entrance as a tribute to his fallen comrade. In the end, Tytus fell during the First Ultimate Battle Ground, heroically sacrificing his life to stop the rampaging giant Megator!

Optikk
Space Mutant Spy for Skeletor
Real Name: (pronounced through a series of blinks)

A Space Mutant from the foggy polar region of the planet Denebria, Optikk's spyeye eyeball is specially adapted to see through the dense Denebrian fog of his homeworld, making him an ideal spy. He carries a Photon Neutralizer which has made him one of the most feared of the Space Mutants in the Tri-Solar System. Optikk allied himself with Skeletor shortly after the Lord of Destruction defeated Hordak and turned his ambition to the Horde Empire, forming a coalition of mutants and outcasts to conquer the universe. Optikk serves Skeletor by keeping an eye on He-Man and all the Galactic Protectors of the planet Primus.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 18.02.2010, 23:01:18
Erledigt! :)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SIX-PACK am 18.02.2010, 23:11:31
warum übersetzen "wir" die bios eigentlich nicht gleich ??? .... nur mal so ne frage am rand
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Noran am 18.02.2010, 23:40:09
Geile Bio von Optikk, endlich ein Übergang zwischen MotU und NA
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 18.02.2010, 23:42:44
Vorsichtig mit solchen Aussagen... ich befürchte, wenn ich das lese beinahe, dass es zu GROSSEN Lücken in der Kontinuität kommen wird. Ich meine, wir erfahren in der Bio von Optikk so ganz am Rande, dass Skeletor schließlich Hordak bezwingen wird, bevor es zu den Sternen geht... schön, dass das WIE der Fantasie überlassen bleibt, schön und gut, aber dafür, dass das Preternianische Zeitalter schon recht DEUTLICH ausgeleuchtet wird, erscheint mir die Zukunft entschieden zu schwammig zu werden...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hojo am 19.02.2010, 02:22:49
Also, Skeletor haut den Hordak um... geht dann zu, ich denke mal, Hordes Prime und labert mit ihm dann über eine Zusammenarbeit der Horde, der Space Mutanten und ihm um das komplette Universum zu unterwerfen ?
Deute ich das so in etwa richtig ?
Dann würde das bedeutet das diese ganze plötzliche Reise nach  Primus , so wie sie in der Serie gezeigt wurde, nicht passiert ist ?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 19.02.2010, 02:23:30
Ich fürchte, wie immer: Ja und nein...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 19.02.2010, 13:31:27
Also, Skeletor haut den Hordak um... geht dann zu, ich denke mal, Hordes Prime und labert mit ihm dann über eine Zusammenarbeit der Horde, der Space Mutanten und ihm um das komplette Universum zu unterwerfen ?
Deute ich das so in etwa richtig ?
Dann würde das bedeutet das diese ganze plötzliche Reise nach  Primus , so wie sie in der Serie gezeigt wurde, nicht passiert ist ?

Ich deute das eher so dass Skeletor sich mit den Mutanten verbündet, um irgendwann das Horde Imperium zu unterwerfen.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 19.02.2010, 15:49:33
Löst euch mal vom Filmation Horde Prime. Ich würde die MotUC-Horde weniger als intergalaktisches Phänomen einstufen. Hordaks Magie dürfte eher der Schlüssel sein. Bei den Troopern würde ich in dieser Interpretation eher an leere Rüstungen denken, als an Roboter.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 19.02.2010, 17:26:29
In den Bios ist aber die Rede von der Horde Armee und in Hordaks Bio wird Horde Suprime/Hordes Prime erwähnt und das er Hordak ein Techno-Virus verpasst hatt , welches auch seine Transformationen in dem Cartoon erklärt .
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 19.02.2010, 17:51:35
Danke für den Denkanstoss!

Könnte dieser Technovirus für die Techno-Entwicklugnen von Tytus Dino-Herde verantwortlich sein?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 19.02.2010, 18:28:05
Danke für den Denkanstoss!

Könnte dieser Technovirus für die Techno-Entwicklugnen von Tytus Dino-Herde verantwortlich sein?

Das würde Sinn ergeben ;) .Vielleicht wird das ja so auch später irgendwo erwähnt  .
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 19.02.2010, 19:43:25
In den Bios ist aber die Rede von der Horde Armee und in Hordaks Bio wird Horde Suprime/Hordes Prime erwähnt und das er Hordak ein Techno-Virus verpasst hatt , welches auch seine Transformationen in dem Cartoon erklärt .

Echt? Wo? Nicht in der von Hordak, DER jedenfalls ist zweiter Erbe des Horde-Imperiums... was andersherum bedeutet, dass es einen Ersten Erben geben muss, okay... trotzdem, ich habe weder was über nen Virus in seiner Bio gelesen (und ein Virus, der IHN betrifft, sollte man in SEINER Bio erwähnen, oder?), noch in sonst einer... oder bin ich bloß blind?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 19.02.2010, 19:46:11
Ist ja auch so nicht korrekt: Horde Supreme hatte He-Ro mit dem Virus infiziert. Eldor heilte ihn dann auf Eternia.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 19.02.2010, 19:56:56
Die Zeitebene passt dennoch. Könnte der gleiche Techno-Virus sein, oder? Dann hat He-Ro den Technovirus nach Eternia gebracht und damit versehentlich die Dinos verseucht?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 19.02.2010, 21:32:58
Stimmt bin mit den beiden durcheinander gekommen . Wie oben gesagt wurde würde es zeitlich passen das das Horde Techno-Organic Virus  auch die Dinosaurier des Riesen Tytus infiziert hatt . Eldor hatt He-Ro in einem mystischen Pool geheilt , der den Virus absorbiert hatt. Mit diesem Pool werden dann wohl die Dinos in berührung gekommen sein . Hordaks infizierung mit selbigem Virus wird bestimmt in der Bio des vielleicht kommenden Blauen Re-Paint Hordak stehen , der Hordak in der Zeit nach seiner Flucht von Eternia darstellt als er auf dem Planeten Etheria in der Dimension Despondos lebt . Vielleicht war das die Strafe von Hordes Suprime/Prime für Hordaks Niederlage auf Eternia , und weil er nur eines der Zwillingskinder anstatt alle zwei geraubt hatt.Allerdings ist das ja keine richtige Strafe da er ja nun noch zusätzliche Kräfte bekommen hatt. Bin gespannt auf folgende Bios die all das näher beleuchten .
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Stratos28 am 04.03.2010, 20:26:41
Also ich bin grad erst auf den Thread hier gestoßen und find das alles grad ziemlich spannend und interessant hab auch die Filmationserien und die 200xer gesehen aber bei den Minicomics bin ich nich wirklich bewandert kann mir jemand nen link posten wo ich das noch nachholen kann? Gibts bisher eigentlich noch mehr von der MotUC Story oder nur die paar Bios die hier verfasst sind? Was das ganze Zeittechnische angeht stimm ich meinen Vorposter zu das is teilweise sehr schwierig nachzuvollziehen wer jetzt wann wie lang gelebt hat und wann auf wen getroffen is.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 10.03.2010, 01:34:25
She-Ra

Most Powerful Woman in the Universe
Real Name: Adora of the House of Randor

Channeling the combined Power of the Universe and the Wisdom of the Elders of Eternia, Adora transforms into She-Ra, the most powerful woman in the Universe. Her strenth comes not from brute force but from sheer will and her cunning magical powers and healing abilities. She also has the power to communicate telepathically with animals. As both She-Ra and Adora, she helped lead the Great Rebellion of Etheria against the Horde invaders. Later, when Hordak found an escape to Eternia, she followed him along with several of her friends and allies. once there, the Princess of Power joined forces with the now renegade Masters of the Universe, who without King Randor had become outcasts in their own land, fighting against Hordak´s new tyranny!
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Gouki am 21.03.2010, 03:20:06
Die Idee ist echt nett und somit auch der Thread.

Aber...warum übersetzt das keiner? Wir sind doch in einen deutschen Forum.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 21.03.2010, 16:28:08
Anscheinend empfinden sehr viele Englisch als cool und in , warum auch immer  :kratz:. Ich würde es auch schöner finden wenn Infos und Biografien übersetzt werden würden  :top:.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: nordor84 am 21.03.2010, 16:34:01
SHE_RA AUF DEUTSCH:

Bio: Originalname: Adora aus dem Hause Randors



Adora verwandelt sich in She-Ra, die mächtigste Frau des Universums, indem sie die vereinte Macht des Universums und die Weiheit der Alten kanalisiert. Ihre Stärke kommt jedoch nicht von purer körperlicher Kraft, sondern ihrem reinen Willen, gerissener magischer Kraft und heilenden Fähigkeiten. Ausserdem hat sie die Fähigkeit, telepathisch mit Tieren zu sprechen. Sowohl als Adora, als auch als She-Ra hat sie der großen Rebellion gegen die Horde- Eindringlinge unterstützt. Als Hordak später die Flucht nach Eternia gelang, folgte sie ihm mit mehreren ihrer Freunde und Verbündeten. Einmal dort, vereinten die Prinzessin der Macht ihre Kräfte mit den gerade zu Flüchtigen gewordenen Masters of the Universe, die ohne King Randor zu Ausgestossenen im eigenen Land wurden und nun gegen die neue tyrannei von Hordak kämpften!
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 21.03.2010, 19:55:07
Moss Man
Der getreue Herr der Wälder

Für viele Jahrhunderte nur für eine moderne Legende gehalten, ist die Kreatur namens Moss Man in Wirklichkeit ein uralter eternianischer Naturgott und ein Verbündeter von König Grayskull. Während Skeletors Aufstieg und den anschließenden Kämpfen mit dem Schlangenvolk und den Eindringlingen der Wilden Horde, half Moss Man den Masters of the Universe oft dabei, den Frieden zu bewahren und alle Formen von Leben zu schützen.  Er half ihnen ebenfalls dabei, das zweite ultimative Schlachtfeld zu gewinnen, indem er seine Kräfte über das pflanzliche Leben und sein waldgrünes "Fell" benutzte, um seine bösen Gegner zu täuschen und zu entmutigen!

Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Stratos28 am 22.03.2010, 01:16:44
Danke für die Übersetzung aber wie kommen die auf die Story mit der Flucht von Hordak nach Eternia und das sie mit ein paar freunden sich mit den Masters vereint usw? Gabs dazu schonmal irgendwo was?

SHE_RA AUF DEUTSCH:

Bio: Originalname: Adora aus dem Hause Randors



Adora verwandelt sich in She-Ra, die mächtigste Frau des Universums, indem sie die vereinte Macht des Universums und die Weiheit der Alten kanalisiert. Ihre Stärke kommt jedoch nicht von purer körperlicher Kraft, sondern ihrem reinen Willen, gerissener magischer Kraft und heilenden Fähigkeiten. Ausserdem hat sie die Fähigkeit, telepathisch mit Tieren zu sprechen. Sowohl als Adora, als auch als She-Ra hat sie der großen Rebellion gegen die Horde- Eindringlinge unterstützt. Als Hordak später die Flucht nach Eternia gelang, folgte sie ihm mit mehreren ihrer Freunde und Verbündeten. Einmal dort, vereinten die Prinzessin der Macht ihre Kräfte mit den gerade zu Flüchtigen gewordenen Masters of the Universe, die ohne King Randor zu Ausgestossenen im eigenen Land wurden und nun gegen die neue tyrannei von Hordak kämpften!

Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 22.03.2010, 02:36:50
aber wie kommen die auf die Story mit der Flucht von Hordak nach Eternia und

Vermutlich haben sie es sich ausgedacht?  :kratz:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 22.03.2010, 13:46:29
Wir erinnern uns, Hordak ist in Despondos gefangen...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Stratos28 am 22.03.2010, 16:39:18
Wir erinnern uns, Hordak ist in Despondos gefangen...

Eben und wenn man sich an die alte Story hält hat es Hordak ja nicht mal geschafft She-Ra in den Griff zu bekommen wie will er es dann mit He-Man und den Masters schaffen? Das ginge höchstens wenn er die Stärke und Macht aus der 200xer Story hätte und selbst dann nur mit Glück und nem massiven Überraschungsangriff. Der müsste dann schon ähnlich sein wie er in Future imperfect beschrieben wird. Passt also hinten und vorne nich was die sich da zusammenschreiben  ??? eigentlich enttäuschend.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 22.03.2010, 16:45:34
Mattel hält sich aber nicht mehr an die alte (Filmation)-Storyline. Bisher hat man sich alles aus den Minicomics und 200X zusammengewürfelt.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 22.03.2010, 17:06:14
Was kein Wunder ist, da sie hier nicht alle Rechte auf Figuren haben...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 22.03.2010, 17:24:43
Mattel hält sich aber nicht mehr an die alte (Filmation)-Storyline. Bisher hat man sich alles aus den Minicomics und 200X zusammengewürfelt.

Soll das heißen, es gibt keinen Sohn von Mekaneck mehr? Und Skeletor macht keine Purzelbäume? Nooooooo!  :heul:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 22.03.2010, 17:26:01
Eben und wenn man sich an die alte Story hält hat es Hordak ja nicht mal geschafft She-Ra in den Griff zu bekommen wie will er es dann mit He-Man und den Masters schaffen?
Aber man hält sich doch gar nicht an "die alte Story" - wobei mich interessieren würde, welche "alte Story" du meinst. Minicomics, Filmation, sonstwas...?
Zitat
Das ginge höchstens wenn er die Stärke und Macht aus der 200xer Story hätte und selbst dann nur mit Glück und nem massiven Überraschungsangriff.
Da man ja das Beste aus allen MOTU Inkarnationen in MOTUC vereint, wird er wohl die Stärke und Macht aus der 200xer Story haben. Und wer sagt denn, dass er kein Glück hat oder einen massiven Überraschungsangriff gestartet haben wird... (ist ja Zukunft *g*)

Zitat
Der müsste dann schon ähnlich sein wie er in Future imperfect beschrieben wird. Passt also hinten und vorne nich was die sich da zusammenschreiben  ??? eigentlich enttäuschend.
Ich hab bis jetzt noch nichts gefunden, was nicht zusammen passt...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 22.03.2010, 17:30:20
Dabei wäre es vollkommen egal, was Mattel macht, denn entweder heißt es von den Fans:

Variante a) "Mattel ist doof, die klauen alles aus alten Storys zusammen!"

oder

Variante b) "Mattel ist doof, das ist aber anders erzählt als es früher war! So kenne ich das nicht."
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 22.03.2010, 18:00:55
Gibt es eigentlich sowas wie Motupedia oder so?

Bin noch nicht wirklich auf sowas gestossen. Der Löwenanteil er MOTU bzw MOTUC jetzt bezieht sich auf Produktionen, Mattel, Entwicklung und Herausgeber und so, aber eine Geschichte von MOTU von Beginn wo alles übersichtlich drinnen steht habe ich bisher nicht gefunden.

Das wäre doch ganz praktisch, alle infos zu den verschiedenen Charackteren, und von mir aus auch die Abweichungen dafür, zusammengefasst und für alle übersichtlich.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Stratos28 am 22.03.2010, 21:04:04
@DJ Force: Ich meinte die Filmationstory. Hab früher nie die Minicomics gelesen und ausser bei Filmation nichts weiter von She-Ra gehört.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 22.03.2010, 21:29:17
Die She-Ra Minicomics habe ich jetzt auch nicht als besonders lesenswert in Erinnerung. Adora sah da aus wie She-Ra und die verwandelte She-Ra hatte dann eine Maske (die hier "liebervollerweise" auch als Motoradhelm bezeichnet wird) auf. Also, zumindest was Adoras Design angeht, müsste Mattel etwas nach Filmation geschielt haben. Wenn sie nicht woanders auch so aussah.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Mayk am 24.03.2010, 12:43:56
Ich habe hier immer mal so zwischendurch quergelesen. Was ich sagen kann: Ich finde die Bios richtig gut und auch absolut Klasse das sie (bis jetzt) auf einander abgestimmt sind.

Sehr gespannt bin ich auf die Biografie von z.B. Ram Man, über ihn ist ja nicht wirklich viel bekannt. Auch bei den ganzen Horde oder Snake Charakteren ist die Bio mit Sicherheit durchaus intererssant.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: .Sorceress am 24.03.2010, 14:40:00
Ram Mans Bio??? Hmmm, irgendwie interessiert gerade die mich nicht sonderlich.
Klar ist nicht viel über ihn bekannt aber die Frage ist, gibt es viel wissenswertes?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 24.03.2010, 14:46:07
Er hat Angst im Dunkeln, das dürfte aber schon das Spannendste sein, das man über ihn berichten kann.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 24.03.2010, 14:53:11
Er isst gern? :)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 24.03.2010, 14:58:57
Und er rammt gerne!
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 24.03.2010, 15:14:02
Wer nicht...?


Okay, genug davon :D
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 24.03.2010, 15:15:02
...außerdem neigt er zu Kopfschmerzen. Eventuell läßt dies auf eine unentdeckte Kurzsichtigkeit schließen?  :baehhh:

Pass nur auf, dass du keine Deloreans rammst, das könnte Ärger geben...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Mayk am 24.03.2010, 16:58:38
Na ja, aber gerade deswegen ja. Er hatte im 200x Cartoon, ohne Helm, viel Ähnlichkeit mit einem Mönch. Warum hat er solche elastischen Beine. Ist es evtl. nur ein Anzug und seine echten Beine werden dadurch nur geschützt. Fragen über Fragen...  :icon_wink:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 24.03.2010, 19:55:59
Elastische Beine ???

Ich hoffe, du meinst damit nicht diese bescheuerten Sprungfederbeine aus dem Filmations Cartoon...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Mustrum Ridcully am 24.03.2010, 20:02:11
Hört mal auf, Ramman zu bashen. Die Figur gehörte nämlich schon immer zu meinen Favoriten und ich bin ebenso gespannt auf die Bio.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Stratos28 am 24.03.2010, 22:13:46
Ja bin auch mal auf Ram Mans Bio gespannt zumal er ja schon anders dargestellt wurde in 200xer und in Filmation. Hier rammt er ja nur mit Anlauf das er großartig springen kann hab ich da noch nich gesehen was seine Fähigkeiten leider auch sehr einschränkt.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Talbot am 24.03.2010, 23:02:36
Hört mal auf, Ramman zu bashen. Die Figur gehörte nämlich schon immer zu meinen Favoriten und ich bin ebenso gespannt auf die Bio.

Dem stimme ich zu!

Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: .Sorceress am 25.03.2010, 11:47:28
Fähigkeiten? *g* Irgendwie scheint mir seine einzige Fähigkeit, dumm, fett und hässlich zu sein.
Nein, Ram-Man übertrifft Stratos sogar noch bei mir mit seiner Unbeliebtheit.
Aber ich gönne natürlich allen Ram-Man Fans die Bio, die sie sich wünschen
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 25.03.2010, 13:15:52
Aber ich könnte natürlich allen Ram-Man Fans die Bio, die sie sich wünschen

Na, dann fang mal an?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Mustrum Ridcully am 25.03.2010, 19:03:44
Fähigkeiten? *g* Irgendwie scheint mir seine einzige Fähigkeit, dumm, fett und hässlich zu sein.
Nein, Ram-Man übertrifft Stratos sogar noch bei mir mit seiner Unbeliebtheit.
Aber ich könnte natürlich allen Ram-Man Fans die Bio, die sie sich wünschen
Fett ist der ja wohl erst seit dieser 200X Geschichte. Ich hoffe, der MOTUC Ramman hält sich an das klassische Cardback, allerdings mit richtigen Beinen. Denn da sah der mMn sehr beeindruckend aus.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Mayk am 25.03.2010, 23:33:08
Stimmt, im 200x ist er grundsätzlich gerannt und nicht gehüpft. Viel mir jetzt erst wieder auf/ein als ich es hier laß.
Es ist schön zu wissen, daß einige mehr noch gespannt sind - auf mehr des Gefährten He-Man's.

Meine Vorstellung des releases sollte allerdings mehr in Richtung 200x gehen, da die Vintage Version einfach nur unglücklich gelungen war, sondern auch sehr billig wirkte.


P.S.: Vielleicht sollte man die letzten Teile hier raus nehmen, und einen Ram Man Thread öffnen.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: .Sorceress am 26.03.2010, 00:46:57
Na, dann fang mal an?

That was a little typo, sorry. Gönnen nicht können ^^°
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 26.03.2010, 00:49:27
Och, schade... ich hatte schon gehofft...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Oo-Larr am 26.03.2010, 01:08:05
Er hat sicher künstliche Beine, die Bio könnte dann in der Tat interessant sein. Ich meine, daß er in einigen Comics auch nicht springt, sondern auf sein Ziel zurennt. Zu Ram Man fällt mir immer das Zitat ein : Er ist etwas dumm, aber nützlich.  :D Ich glaube, Orko hat das in einem Hörspiel gesagt.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Wotan am 26.03.2010, 11:15:47
Er ist etwas dumm, aber nützlich.  :D Ich glaube, Orko hat das in einem Hörspiel gesagt.

Nö, Skeletor sagte das übr Beast-Man in Folge 17 "Angriff der Magier", nachdem Webstor fragte, was denn passiert nachdem die Helden den Lebensfunken entzogen benommen. Skeletor sagt: "Dann sind sie wie Beast Man.... Dumm, und sehr nützlich"
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Stratos28 am 26.03.2010, 15:21:33
Stimmt wobei Ram Man schon irgendwie der treudoofe Gegenpart zu Beast Man is nur halt ohne Gehirnwäsche um es auf die Hörspiele wieder zu beziehen
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 26.03.2010, 16:54:29
@ Wotan: stimmt

Mir kam Ram Man nie als Dummkopf vor, er braucht halt so einen Kopf um die Wände zu durchbrechen... Ts ts ts... ihr solltet euch schämen  :motz: immer nur auf äusserlichkkeiten achten... :baehhh:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: razoraxe am 28.03.2010, 13:58:36
in den hörspielen wirkte Ram-Man eigendlich nicht dumm. eher das gegenteil... z.b. hatte er die idee, das man aus dem raumschiffteilen im palast die hyperraum maschiene baut oder er erkannte das faker nicht he-man ist.. u.s.w
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: wolfen am 14.04.2010, 23:56:10
in den hörspielen wirkte Ram-Man eigendlich nicht dumm. eher das gegenteil... z.b. hatte er die idee, das man aus dem raumschiffteilen im palast die hyperraum maschiene baut oder er erkannte das faker nicht he-man ist.. u.s.w

Du hast meine absolute Zustimmung.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 15.04.2010, 01:03:49
Was haben die Hörspiele mit MOTUC zu tun? :kratz:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: wolfen am 09.05.2010, 21:30:19
Was haben die Hörspiele mit MOTUC zu tun? :kratz:

Es wurde damit gemeint, dass in den Hörspielen manche Charaktere besser rüberkamen als z.B. in den Cartoons.   ;)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 09.05.2010, 21:31:15
Aber was hat das mit MOTUC zu tun?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: wolfen am 09.05.2010, 21:41:27
Äähm    :hoe:

Ääääh     :kratz:

Naja, eigentlich nichts.    :angel:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: razoraxe am 16.05.2010, 13:43:30
was mich ja mal (rein storytechnich) interessieren würde, was hat es mit dem schlüssel auf sich, den scareglow bei sich hat...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Mustrum Ridcully am 16.05.2010, 13:59:53
was mich ja mal (rein storytechnich) interessieren würde, was hat es mit dem schlüssel auf sich, den scareglow bei sich hat...

Das ist der Schlüssel zu Castle Grayskull. Als Strafe ham´se dem armen Hund den Schlüssel in so ein Ding reingetan, das er nicht öffnen kann und es ihm ans Hangelenk geschweißt. So muß er sich bis in alle Ewigkeit ärgern, daß der Schlüssel zum Greifen nahe ist, er aber doch nicht drankommt. Irgendwie schon ganz schön fies.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: he-mimii am 17.05.2010, 11:19:20
Hallo liebe Leute

ich hoffe mit diesem Link dem Einen oder Andere hiermit helfen zu können!

http://www.fanfiction.net/s/2268864/1/The_History_of_Eternia_According_to_Eldor

der Link soll die Geschichte die Eldor geschrieben hatt wiederspiegeln. Auch da haben sich einige Fehler eingeschlichen, aber es werden auch viele Geheimnisse aufgeklärt!!! Achtung Englisch!

ps: fileicht hatt ja jemand Lust die Geschichte zu übersetzen! Bitte verzeit mir die schreibfehler :( !!!
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 17.05.2010, 11:26:06
Fanfiction bringt uns was das betrifft leider nicht weiter. Hier geht es ja um die offizielle (neue) Geschichte.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: he-mimii am 17.05.2010, 20:44:08
Einige Details sind aber genau so wie wir sie kennen aus den BIOS und der Filmation Serie...wollte ja nur helfen!  ???
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DragonWalker am 23.05.2010, 04:17:22
Einige Details sind aber genau so wie wir sie kennen aus den BIOS und der Filmation Serie...wollte ja nur helfen!  ???

Nicht so schlimm, manch Fanfiction wird mit Inbrunst und Hingabe geschrieben, da kann man das schon mal eher für was "Offizielles" halten.  :upside:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 06.06.2010, 16:21:05
Ram-Mans Fähigkeit war schon immer cool, aber auch irgendwie reichlich unlogisch...die Sprungfederbeine fand ich grausam und eigentlich ist seine Angriffsart (imho) in den ersten Hörspielen noch am glaubwürdigsten, weil er da fliegen kann.
Was ich doppelt lustig finde, weil das ja nunmal wirklich der äußerste Rand vor Fanfiction im MotU-Universum ist und wirklich nie wieder aufgegriffen wurde.

Was die ganze Lore angeht, so ist das bei MotU irgendwie mehr ein wucherndes Geschwür, das zwischendurch immer wieder von Mattel nach ökonomischen Grundlagen durchgenudelt überarbeitet wird, als ein einheitlich erscheinendes Gebilde.

Das ist aber teilweise auch ein Reiz an Motu - finde ich zumindest, dass jeder sich auch selbst ein Bild machen und zwischen vielen Interpretation wählen kann.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 02.08.2010, 14:38:36
Die neue, offizielle Karte von Etheria:

(http://img341.imageshack.us/img341/8045/39862421450919843573096.jpg)

Man beachte die neue Fright Zone...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: .Sorceress am 12.08.2010, 14:46:29
Leider kann man noch nicht alle Namen richtig erkennen.

Frostas Reich ist aber schonmal ziemlich groß, oder?

Alles in allem sehr coole Karte obwohl sie wirklich ein bissel zu pink für meinen Geschmack ist.

Auch die neue Fright Zone gefällt mir nicht so sehr, sieht ja jetzt mehr wie das Playset aus als wie im Cartoon, oder?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 12.08.2010, 14:49:52
...was durchaus Sinn macht, da Mattel Toys macht und keinen Cartoon.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 12.08.2010, 14:52:34
Wobei Scorpion Hill, Horror Hall, Beast Island, Mystacor und das Valley of the Lost nicht wirklich Playsets waren... ;)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 12.08.2010, 14:56:08
Was die Sache an sich doch sogar noch unterstreicht. Gabs ein Playset, siehts aus wie das Playset. Gabs das nicht, siehts ganz automatisch anders aus als ein Playset *g*
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: .Sorceress am 12.08.2010, 14:58:13
Ich fand die Filmation Frightzone einfach wesentlich imposanter als diesen Geröllhaufen.
Sieht nicht wirklich nach einem Technikimperium aus, oder?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 12.08.2010, 14:59:31
Tun die Charaktere auch nicht, wenn man vom Hordetrooper absieht. Und auch der kann theoretisch bei MOTUC eine Ritterrüstung sein statt ein Roboter.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 12.08.2010, 15:01:28
Wo sind die Crystal Falls auf der Karte, wo wir gerade bei Playsets sind?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Barnster am 12.08.2010, 15:02:37
Und auch der kann theoretisch bei MOTUC eine Ritterrüstung sein statt ein Roboter.

Ich dachte immer die sind beides??
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: .Sorceress am 12.08.2010, 15:03:51
Tun die Charaktere auch nicht, wenn man vom Hordetrooper absieht. Und auch der kann theoretisch bei MOTUC eine Ritterrüstung sein statt ein Roboter.

Immer das letzte Wort haben :P

Naja, auf mich wirkt die Horde doch technologisierter als Skeletors Mannen.
Und dieser Fleck in der Mitte sieht nicht aus als ob man von ihm aus Etheria regieren und terrorisieren kann
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 12.08.2010, 15:12:37
Wenn man Filmation mal weglässt - was macht die Horde dann technisierter als Skeletors Leute? Die Charaktere haben nichts Technisches an sich, die Playsets nicht, und lediglich Monstroid und Mantisaur lassen Technik aufblitzen. Auf Skeletors Seite gibts viele Charaktere und Fahrzeuge, die dann doch recht technisch wirken.

Ich will gar nicht das letzte Wort haben ;)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 12.08.2010, 15:15:53
Und was ist mit Multi-Bot, Dragstor, Hurricane Hordak & Buzz-Saw Hordak? Selbst Mosquitor kommt sehr technisch rüber. ^^

Tun die Charaktere auch nicht, wenn man vom Hordetrooper absieht. Und auch der kann theoretisch bei MOTUC eine Ritterrüstung sein statt ein Roboter.

Der ist laut Vintage-Verpackung aber ein "Evil Collapsing Robot". Und nun?  :kratz:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: General Rattlor am 12.08.2010, 16:01:20
Ich mochte am Filmations Cartoon, dass die Horde so ganz anders rüberkam als Skeletors Leute. Während Skeletor auf Magie setzte, war Hordak eher eine Art technikverliebter Diktator. Hab noch im Ohr, dass er sich bei einigen Cartoon Folgen skeptisch äußerte gegenüber Shadow Weavers magischen Kräften. Er wollte lieber auf seine Trooper, Panzer und Angriffsschiffe vertrauen. Im 200x Cartoon wurde das dann wieder zurück genommen und Hordak war plötzlich wieder der Über-Magier (so wie Skeletor und King Hisss eigentlich auch). Vielleicht hatte Mattel das von Anfang an für ihn im Sinn, aber ich finds gut wenn die bösen Anführer sich etwas unterscheiden. Von daher mochte ich die technikverliebte Horde am liebsten.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: razoraxe am 12.08.2010, 16:13:34
ich find s auch besser das sich Hordak jetzt wieder mer auf Magie beruft... das hat irgendwie was geheimnisvolleres.. bei technik wird nur was zusammen geschraubt, Motor und Batterie rein, und los. Das kann jeder.  ;) Aber das Talent zur Magie... :applaus:
Ausserdem sehe ich das auch so, dass die techniche Horde nur eine idee von Filmation war. Und das eine schliest ja das andere nich aus.. Ich denke auch, dass die Horde Trooper wieder roboter sein werden.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 12.08.2010, 17:42:00
Und was ist mit Multi-Bot, Dragstor, Hurricane Hordak & Buzz-Saw Hordak? Selbst Mosquitor kommt sehr technisch rüber. ^^
Multi-Bot: Agreed. Dragstor: Agreed. Hordak-Varianten - theoretisch agreed, aber ich wüsste gern, ob da zuerst das Bild von Hordak durch Filmation geprägt wurde oder ob Mattel mit dem Technik-Style Hordaks dem Cartoon tatsächlich zuvorkam. Mosquitor kommt mir irgendwie so gar nicht technisch rüber.
Zitat
Der ist laut Vintage-Verpackung aber ein "Evil Collapsing Robot". Und nun?  :kratz:
Deshalb benutzte ich die magischen Worte "theoretisch" und "MOTUC" - nicht Vintage ;)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 12.08.2010, 17:46:33
Deshalb benutzte ich die magischen Worte "theoretisch" und "MOTUC" - nicht Vintage ;)

Stand schon jemals etwas anderes als der Vintage-Untertitel unter einer MOTUC-Figur? (... und komm mir jetzt nicht mit "Evil Leader..."). Selbst die Beschreibungen von der Packungsrückseite wurden in die Biographien eingearbeitet.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 12.08.2010, 18:26:17
Ich denke auch, dass die Horde Trooper wieder roboter sein werden.

Oder Opfer von Horde Supremes Techno-Virus. Quasi die MotU Version von einer Borgdrohne.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: .Sorceress am 13.08.2010, 01:53:36
Oder Opfer von Horde Supremes Techno-Virus. Quasi die MotU Version von einer Borgdrohne.

Jupp, stimmt. Also die Horde ist 100% technologisierter als Skeletors Leute.
Immerhin ist die Horde ein Intergalaktisches Imperium mit Raumschiffen etc.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 13.08.2010, 10:40:13
Ja? Haben sie echt Raumschiffe und all das? Ich meine bei MOTUC! Nicht bei Filmation! Nur dass wir uns da richtig verstehen.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: .Sorceress am 13.08.2010, 14:40:21
Noch nicht  :keks:

Aber dafür hat Hordak nen Techno-Virus ^^
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 13.08.2010, 14:54:31
Bislang wurden die planetaren Reisen dort wohl immer mit einem Vortex (siehe Bio von He-Ro) getätigt. 
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: razoraxe am 13.08.2010, 17:13:08
Horde Supreme hat den Techno Virus... wo steht denn das das Hordak ist? Schlieslich ist er nur der Zweitgebornene... und die Dinos von Tytus Herde können auch von dem technovirus angesteckt worden sein, welchen He-ro nach Eternia brachte!! Ich denke nämlich, das Hordak erst zum Anführer wurde, nachdem er auf Eternia gelandet ist.. Und wie schon erwähnt: nur weil er Magier ist heist das nicht , dass er mit technik nichts am hut hat.....
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Noran am 18.09.2010, 22:11:54
Der Thread hier braucht inzwischen einiges an Aktualisierung, deutsche Bios und die eigentliche Geschichte sollte mal ausgeschrieben werden. Ich hab momentan nur so viel mit Artikel und Sachen für die Berufsschule um die Ohren. Also werd ich noch etwas an Zeit brauchen. Wenn jemand an der "Fanfic" über die MotUC Bios mitschreiben möchte, kann er sich gerne melden.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 18.09.2010, 23:24:10
Ich bin ja grundsätzlich für jede Art von Fanprojekt zu haben. Wenn ich mich drauf verlassen kann, dass nicht auf halbem Wege schlapp gemacht wird, bin ich gerne dabei!
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Noran am 18.09.2010, 23:29:34
Also ich habe nicht vor, He-Man.de zu verlassen (Mancher mag diese Aussage jetzt bedauern  :biggrin: ) Auf jeden Fall ist es natürlich nichts was von heute auf morgen geht. Aber grundsätzlich ist es natürlich etwas, was ganz cool wäre und worauf ich auch Bock hätte.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 23.09.2010, 09:54:57
Ich war so frei, die Bios ab Keldor zu ergänzen:

Keldor, Eternia, Count marzo, Orko, Whiplash, Gygor, Roboto, Grizzlor, King Grayskull (neu), Eternian Palace Guards, Chief Carnivus, Buzz-Off
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 30.09.2010, 09:48:12
Shadow Beast hinzugefügt
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: illvanno am 04.10.2010, 01:27:54
Shadow Beast hinzugefügt

Hab das ganze bisher nicht verfolgt, wo hast du diese hinzugefügt?      :icon_biggrin:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 04.10.2010, 04:10:56
Auf der Startseite stehen die ganzen Bios zum anklicken , aber nur auf englisch .
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 04.10.2010, 09:11:42
Hm, das könnte man missverstehen :D

Auf der ersten Seite dieses Threads hier stehen alle Bios.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: illvanno am 04.10.2010, 16:38:40
dankeschön    :)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 04.10.2010, 16:47:06
Hm, das könnte man missverstehen :D

Auf der ersten Seite dieses Threads hier stehen alle Bios.

Stimmt , ich meinte auch die erste Seite dieses Themas . Hätte mich da anders ausdrücken sollen , so könnte man meinen , das ich die Hauptseite gemeint hätte  :rofl: .
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Wotan am 07.10.2010, 11:58:07
Hm....
Also ansich finde ich das total gut, daß man die Bios in einem festen Thread sammelt und ergänzt, wie hier auf der ersten Seite des Threads.
Nur leider ist mein Englisch nicht gerade das beste, geht vielleicht auch noch mehreren hier so. Vielleicht könnte jemand, der gut Englisch kann, die einzelnen Bios ins Deutsche Übersetzen und zu den Namen auf der ersten Seite ergänzen.

Wär dankbar drum
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 18.11.2010, 13:14:05
Vikors Bio hinzugefügt.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 29.12.2010, 11:32:05
Alle neuen, bekannten Bios eingefügt.


Ich möchte die Frage/Bitte von Wotan nochmal aufgreifen und an dieser Stelle offiziell fragen, ob jemand Lust und Zeit hat, die Biografien für uns zu übersetzen?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: .Sorceress am 31.12.2010, 11:32:46
Ich könnte das gerne machen. Hab ja Anglistik studiert.
Muss aber wissen, ob das eine Wort für Wort Übersetzung sein soll oder ob es wichtiger ist, dass die Übersetzung auch nach was klingt.
Wie würde man es regeln wenn ich das machen würde?
DJ, du kannst dich ja einfach mal per PM bei mir melden.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 31.12.2010, 15:05:01
Würde nicht beides gehen , die Wörter 1 zu 1 übersetzen und es gut klingen lassen  :top: . Erstmal Respekt für diejenigen die die Texte übersetzen , oder übersetzen werden  :hail: . Wort für Wort und dann so wie es gemeint ist , dann ist es doch gut . Man braucht ja nicht Dinge umdichten oder verändern , sowie es Mattel Deutschland mal hier und da getan hatt damals .
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Wotan am 01.01.2011, 20:09:17
Ich könnte das gerne machen. Hab ja Anglistik studiert.
Muss aber wissen, ob das eine Wort für Wort Übersetzung sein soll oder ob es wichtiger ist, dass die Übersetzung auch nach was klingt.
Wie würde man es regeln wenn ich das machen würde?
DJ, du kannst dich ja einfach mal per PM bei mir melden.

Schon mal vorab ein ganz großes Dankeschön .Sorceress.
Wichtig für mich wäre, daß die Übersetzung sinngemäß ist, das ist wichtiger als eine 1:1 Übersetzung
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Eukalyptus am 09.01.2011, 14:22:00
Mein Beispiel:

Richtiger Name: Adam aus dem Hause Randor

Als direkter Nachkomme des legendären König Grayskulls wurde Prinz Adam von Eternia auserwählt, um das Schwert der Macht seines Vorfahren zu beschützen. Erst benutzte er eine Techno-Weste mit einem eingebauten Kraftfeld um das Böse zu bekämpfen. Doch inzwischen konnte Adam beide Hälften des Schwertes der Macht zusammenfügen und benutzt es um die Energie der Älteren zu bündeln und He-Man, der mächtigste Mann des Universums, zu werden. Er wacht über die Sicherheit von ganz Eternia, Seite an Seite mit den heroischen Masters of the Universe.

Wenns gefällt, würde ich auch mitübersetzen.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 09.01.2011, 18:49:08
Cool!

Je mehr, je besser.

Ich würd gern zum direkten Vergleich eine zweite Übersetzung posten:

A:
Als direkter Nachfahre des legendären König Grayskull wurde Prinz Adam von Eternia auserwählt, das Schwert der Macht vor allem Bösen zu beschützen, welches schon sein Vorfahr getragen hatte.
Zunächst noch im Kampf auf das Schutzfeld seines Techno-Brustgurts angewiesen, gelang es Adam endlich, die beiden Hälften des Schwerts der Macht wieder zu vereinen und mit ihm die Energie der Ältesten zu bündeln. So wurde er zu He-Man, dem stärksten Mann des Universums. Er wacht gemeinsam mit den Masters of the Universe über die Sicherheit Eternias.

B:
Als direkter Nachkomme des legendären König Grayskulls wurde Prinz Adam von Eternia auserwählt, um das Schwert der Macht seines Vorfahren zu beschützen. Erst benutzte er eine Techno-Weste mit einem eingebauten Kraftfeld um das Böse zu bekämpfen. Doch inzwischen konnte Adam beide Hälften des Schwertes der Macht zusammenfügen und benutzt es um die Energie der Älteren zu bündeln und He-Man, der mächtigste Mann des Universums, zu werden. Er wacht über die Sicherheit von ganz Eternia, Seite an Seite mit den heroischen Masters of the Universe.

Die erste ist etwas freier und dadurch flüssiger zu lesen, die zweite hält sich dichter an der Mattel-Bio, was wegen des teilweise seltsamen Satzbaus etwas auf die Lesbarkeit geht.
Welchen Stil findet ihr besser? Oder würdet ihr es gänzlich anders machen?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 09.01.2011, 19:15:10
Ich wäre auch eher für A.

Allerdings würde ich vorschlagen, dass in dem Fall der freien Übersetzung auf Begrifflichkeiten zurückgegriffen wird, die in den offiziellen deutschen Veröffentlichungen (Minicomics, Synchros, etc.) zu MOTU bereits etabliert wurden, wie z.B. das "Zauberschwert" (wobei auch "Das Schwert der Macht" passt), o.ä.
Wie wurde denn die Techno-Vest im ersten Minicomic übersetzt, falls den jemand zur Hand hat?

Man könnte allerdings auch größere Abweichungen, gerade bei den doch (damals) sehr frei übersetzten deutschen Untertiteln zu den Figuren, getrennt in der Trivia-Sektion erwähnen.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Eukalyptus am 09.01.2011, 23:54:48
Knifflig. Damals wars noch das magic sword bzw. Zauberschwert, mittlerweile ist es das Schwert von He.

Wie gesagt, ich steh gern mit Rat und Tat zur Seite bei den Übersetzungen. Man schreibe mich nur an.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 10.01.2011, 00:15:20
Ich wäre auch eher für A.

Allerdings würde ich vorschlagen, dass in dem Fall der freien Übersetzung auf Begrifflichkeiten zurückgegriffen wird, die in den offiziellen deutschen Veröffentlichungen (Minicomics, Synchros, etc.) zu MOTU bereits etabliert wurden, wie z.B. das "Zauberschwert" (wobei auch "Das Schwert der Macht" passt), o.ä.
Wie wurde denn die Techno-Vest im ersten Minicomic übersetzt, falls den jemand zur Hand hat?

Man könnte allerdings auch größere Abweichungen, gerade bei den doch (damals) sehr frei übersetzten deutschen Untertiteln zu den Figuren, getrennt in der Trivia-Sektion erwähnen.

Die "Techno-Vest" wird ja im Mini-Comic selbst nicht erwähnt. Da kommt nur ein "costume that gave him superhuman strenght" vor, was man in der deutschen Übersetzt kurzum zu einer magischen Rüstung gemacht hat.



Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: razoraxe am 15.01.2011, 16:19:29
also ich finde die bio vom BA skeletor ja mal extrem interessant.. zumal da erklärt wird, wie er es trotz mauer geschafft hat adora zu entführen...  :bier: find ich cool :lieben:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hojo am 19.01.2011, 12:43:15
Hm ... ich hab mir gerade nochmal Hordaks Bio durchgelesen und die von Adora.
Die Sache das Hordes Supreme/Wie auch immer wohl sein älterer Bruder sein wird ist denke ich nicht so falsch.

Aber was mir so aufgefallen ist ...
Hordak ist nach Eternia gekommen, wurde dann besiegt und nach Despondos verbannt ... dort hat er dann mit seinen leuten Etheria überfallen und in einen Krieg gestürzt.... zwischendurch hat er dann einen Weg gefunden aus der Dimension auszubrechen und sich dora zu krallen....soweit richtig, ja ?
Dann ist also eigentlich King G schuld daran das Etheria belagert und unterdrückt wird ?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 19.01.2011, 12:56:59
So gesehen ja , zwar unbeabsichtigt , aber da Hordak und die Wilde Horde nunmal machtgeile Eroberer sind hätte King Grayskull dies nicht verhindern können . Er hatt ja versucht die Wilde Horde aufzuhalten .

Das gleiche Problem gibt es ja auch bei Batman , Jason Todd der zweite Robin/Redhood wurde ja vom Joker getötet und durch Ras Al Ghuls Lazarus Grube wieder zum Leben erweckt . Und fragte Batman wieso er so eine eiskalte Bestie wie den Joker am leben lässt , da er ihn doch getötet und Batgirl für immer an den Rollstuhl gefässelt hatt , durch ihre nach einem Schussin in den Rücken gelähmten Beine .Der Joker bringt ja meist nur Tod und zerstörung , aber ihn zu töten währe zwar der Einzige Weg ihn dauerhaft aufzuhalten , aber der falsche Weg und man würde durch den Mord an ihm nur zu dem was man bekämpft  , einen Mörder und Verbrecher und somit selbst ein Problem das man doch zu bekämpfen versucht .
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 19.01.2011, 13:23:06
Die Todesstrafe gibts doch. Wieso den Joker nicht einfach der Justiz aushändigen und kurzen Prozess machen?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Sternenstaub2011 am 19.01.2011, 14:08:44
also ich habe den ganzen threat jetzt gelesen und muss sagen, alles sehr verwirrend.......
gibt es nicht irgendwo mal eine offiziele version, die man lesen kann und auch versteht ?  :autsch:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Plissken am 19.01.2011, 14:14:11
@ Bruce Wayne :

sind Batman / King Grayskull nicht eher die genauen Gegenteile ?

Batman ist ein Moral-Fag. Er liefert den Joker immer wieder in Arkham ein, obwohl er weiß das dieser sehr wahrscheinlich wieder daraus ausbrechen wird und weitere Menschen töten wird. Batman existiert doch nur weil Gotham unfähig ist mit bestimmten Problemen umzugehen (zB. Korruption), wieso kann er dann nicht auch hier die Entscheidung treffen die sonst keiner fällt. Ein Polizist hätte dem schon längst ein Ende gemacht und dem Joker ne Kugel verpasst, Batman verhindert dies. (nichts tun + wissen)

King Grayskull hingegen hat versucht das Problem "Horde" entgültig zu beseitigen indem er Hordak tötete (bzw. seine physische Form zerstörte). Das dieser auch noch als Geist weiterexistiert, und in ein von ihm selbst geschaffenes Dimensions-Portal gesogen wird (auf dem auch noch Etheria existiert), konnte Grayskull ja nicht wissen. (was tun + unwissen)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Sternenstaub2011 am 19.01.2011, 14:43:21
Bios in deutsch....


[Edit durch Moderator]...sind bald auch hier zu finden.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 19.01.2011, 16:47:58
Quelle? Eigene Übersetzung oder von ner anderen Website geklaut?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Sternenstaub2011 am 19.01.2011, 16:48:34
geklaut  :applaus:   ::cool::


http://grayskull.net/motuc-bios.html#top
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 19.01.2011, 17:09:23
Dann hat das hier nix zu suchen. Schließlich kam die Anfrage an Übersetzer nicht von ungefähr.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 19.01.2011, 17:15:46
Irgendwie habe ich den Eindruck, dass manche Leute das mit dem Zitieren nicht rallen...

Ich hatte auch schon mit den Zähnen geknirscht, DJ, habe ich gerade vergessen und ich übersetzen uns ja nicht umsonst die Finger wund...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Sternenstaub2011 am 19.01.2011, 17:23:01
muss ich mich jetzt entschuldigen  :hail:

 :kratz:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 19.01.2011, 17:24:40
Bei grayskull.net auf jeden Fall...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Sternenstaub2011 am 19.01.2011, 17:25:47
warte ich schreib ne mail...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 01.02.2011, 12:47:13
Mir ist grad bewusst geworden, dass die Erstauflage von Skeletor eine andere Bio hat als die DCUC vs. MOTUC Bio. Und vermutlich gibt es noch eine Dritte Version auf der Zweitauflage von Skeletor.
Kann mir jemand den genauen Text der Zweitauflagenbio abtippen? Das wär super! :)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Tytus am 16.02.2011, 19:22:16
hab mal die etheria bio abgetippt, kann die mal ein mod einpflegen?

Etheria – beautiful planet of Despondos

After the Overlords of Trolla harnessed the aura of the Gods, they used this „Power of the Universe“ to become immortal and vowed to maintain neutrality in all Five Dimensions. Sensing how dark the Dimension of Despondos was, they used the Power to create a being of formless light and send him to Despondos to bring hope to those trapped there. It settled on the Planet Etheria, turning the small planet into a lush paradise, standing out in an otherwise dark dimension. Protected by magic, Etheria remained a home for free beings until Hordak discovered it during his banishment. Overthrowing the local monarchs, he declared Etheria his new homeworld and for years as its tyrannical dictator. 


Zur Bio: Ganz nette Erweiterungen der Hintergrundgeschichte. Das Lichtwesen wird wohl der gute Light Hope sein. Ob die Zeit in Despondos aber nun anders verläuft als in den anderen Dimensionen (Hordak und Co. sind ja nach 5000 Jahren Verbannung offenbar noch frisch genug für ne Rückkehr) wird leider (noch) nicht erklärt...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 16.02.2011, 19:23:22
Aber gerne doch, mein Spatz! :)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Tytus am 16.02.2011, 19:25:08
Du bist schnell, Süßer ;)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 22.03.2011, 10:25:17
Hi,
hab folgende Fragen, werden diese auch in den neuen Bios beantwortet:

Wer oder was ist eigentlich He?
Wird das auch irgendwo erklärt?
Und gibt es dann auch eine She?

Hoffe, die Fragen sind euch nicht zu blöd, aber bin kein Experte.

Wie kann man die Namen He-Man und She-Ra sinnig übersetzen?
Überlege das, seitdem ich Englisch in der Schule habe...

Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 22.03.2011, 11:45:38
Na, wenigstens eine Frage kann man dir beantworten: He-Man ist ein feststehender englischer Begriff und bedeutet so viel wie "Macho", allerdings ohne die negative Konnotation des Deutsch (glaube ich). Vielleicht wäre "ganzer Kerl" oder "echter Mann" einen sinnige Übersetzung. She-Ra ist, im Gegensatz dazu, wohl nur etwas, das mit dem "He" mitläuft und dann eben gut klingt.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Barnster am 22.03.2011, 12:07:42
Wer oder was ist eigentlich He?

Laut den Bios und Toyguru steht das Wort "He" im trollanischen für "Macht". 
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 22.03.2011, 16:49:33
Danke für die Antworten,
wenn He Macht bedeutet, kann man He-Man auch mit der Mann der Macht übersetzen. Würde so Sinn ergeben.
Ist He dann diese göttliche Aura (oder die universale Macht/Energie des Universums), wodurch die Trollaner so mächtig (unsterblich) geworden sind?

Weiß jemand, ob die Trollaner auch das Schwert geschmiedet haben? Weil, was soll so ein kleiner Trollaner mit so nem großen Schwert?
Oder wurde das dann extra für He-Ro angefertigt?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Barnster am 22.03.2011, 19:50:51
Danke für die Antworten,
wenn He Macht bedeutet, kann man He-Man auch mit der Mann der Macht übersetzen. Würde so Sinn ergeben.

Richtig. Mein Onkel hat mich als Kind immer geärgert und "Ermann" gesagt. Ich habs gehasst. :D

Weiß jemand, ob die Trollaner auch das Schwert geschmiedet haben?

Da ich nur einen Teil der Bios in meine eigene Motu-Story einfliessen lasse, merke ich mir nicht alles was da geschrieben steht, aber ich meine tatsächlich was in dieser Richtung gelesen zu haben. Wenn du es genau wissen willst, geh auf Seite 1 dieses Threads und les die Bios einfach nochmal durch. ;)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 23.03.2011, 09:20:08
Bei He-Ro steht, daß er von den Trollanern das Schwert bekommen hat, aber nicht, ob er der erste ist und wie das Schwert entstanden ist.
Schon ne lustige Vorstellung, wenn so ein kleiner Orko so ein riesen Schwert in nem Feuerberg am Amboss schmiedet.

Ok, die werdens dann warscheinlich mit Magie erschaffen haben, aber die Gründe, wie He-Ro dann zu den Trollanern kam und so weiter hab ich in den Bios noch nicht entdeckt.

Die Goddess hat ja auch noch nen richtigen Namen, war die früher ein Ratsmitglied oder sonst irgendwie Mensch? Durch die Schlangenrüstung und den Stab könnte sie ja auch was mit den Snakemen zu tun gehabt haben...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 23.03.2011, 09:34:41
Ich mag deine Überlegungen! Kann leider derzeit nichts Brauchbares dazu beitragen... :D
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 02.04.2011, 09:36:55
Hab mal wieder paar Fragen/Überlegungen:

Ist die Sorceress/Teelana immer noch Grayskull's Witwe? Weil, dann müssten die doch mindestens ein Kind zusammen gehabt haben, damit Adam/Adora als direkte Nachfahren von ihm gelten können. Demnach wären doch Teela und Adam Halbgeschwister.
Oder wenn man die Teela Bio liest, als geklonte Sorceress quasi die Mutter von den beiden, auf jeden Fall verwant.

Gibt es zu She-Ra's Schwert auch noch ne Ursprungsidee? Hat doch nichts mit der Teilung von Grayskull's/He-Man's Schwert zu tun, oder?

Worum handelt es sich noch mal bei den drei Türmen? Sind das Snake Mountain, Frigt Zone und Eternis?

Gibt es noch diesen Schlangengott, den King Hsss im 200x Cartoon befreit hat? In seiner Bio is ja von nem Nameless One die Rede. Kennt den schon wer?

Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Barnster am 02.04.2011, 09:42:15
Ist die Sorceress/Teelana immer noch Grayskull's Witwe? Weil, dann müssten die doch mindestens ein Kind zusammen gehabt haben, damit Adam/Adora als direkte Nachfahren von ihm gelten können. Demnach wären doch Teela und Adam Halbgeschwister.
Oder wenn man die Teela Bio liest, als geklonte Sorceress quasi die Mutter von den beiden, auf jeden Fall verwant.

Du verwechselst da etwas. Nicht Teelana ist Grayskulls Witwe, sondern VEENA, die erste Sorceress. :icon_smile:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 02.04.2011, 09:58:32
OH, Gott sei Dank, dachte schon, daß wäre so'n Verbotene Liebe Ding geworden.

Wie viele Sorceresses gabs denn? Weiß das jemand? Also is Veena die offiziell erste und die Witwe von Grayskull? Sind die dann jetzt alle geklont? Find das eine nicht so schöne Interpretation. Birgt meiner Meinung nach zu wenig Gefühl/Romantik/Konflikt.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Barnster am 02.04.2011, 10:34:49
Vermutlich war Veena bereits schwanger als ihr Göttergatte abgenippelt ist oder der/die bereits geborenen Nachkommen wurden schlichtweg nicht erwähnt.

Seit der korrigierten Zeitangabe von Toyguru liegen zwischen Pre-Ternia und der Gegenwart 5.000 statt nur 500 Jahren. Dürften also eine ganze Menge Sorceresses (stimmt die Mehrzahl?) gewesen sein. Vielleicht werden die Damen auch sehr alt, man weiß es nicht.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 02.04.2011, 10:47:38
Wer klont die eigentlich?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 04.04.2011, 15:48:28
Mattel klont die um mehr Figuren produzieren/verkaufen zu können, irgendwann mal...

Vielleicht klont sich jede Sorceress auch selbst, wenn sie merkt, daß sie nicht mehr lange macht.


Übrigens ist Skeletor/Keldor doch als Miro's Sohn auch ein direkter Nachfahre von Grayskull. Wenn der das Schwert kriegt, wird der auch zum He-Man.

Wär mal geil, denn als Figur zu sehen und was der dann für Macht hätte...

Warum sind Miro und Randor eigentlich keine He-Men geworden?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 04.04.2011, 15:51:16
Ganz einfach. Niemand von den Dreien war der auserwählte Nachfahre.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 04.04.2011, 16:11:47
Ebenso könnte auch Marlena die Nachfahrin von Grayskull gewesen sein, nicht Miro/Randor/Keldor.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 04.04.2011, 16:52:41
Ebenso könnte auch Marlena die Nachfahrin von Grayskull gewesen sein, nicht Miro/Randor/Keldor.




Nein, Marlena hatt in die Familie eingeheiratet, und Miro und Randor und Adam und Adora sind direkte Nachfahren von King Grayskull und der ersten Zauberin von Grayskull Veena, Keldor auch aber nur väterlicherseits .

Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 04.04.2011, 16:56:55
Aber Marlena kommt doch von der Erde oder wurde das auch geändert?

@DJ: Könnte denn Skeletor theoretisch die Macht entfesseln, wenn er das Schwert hat? Die anderen He-Männer waren ja auch keine Nachfahren und somit eigentlich noch mehr benachteiligt.


Weiß jemand, wann die Goddess abgetreten ist und warum?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 04.04.2011, 17:11:57
Aber Marlena kommt doch von der Erde oder wurde das auch geändert?

Wahrscheinlich wird das auch jetzt so in den Classics übenommen, wir werden es bald sehen, wenn Marlena erscheint . Vielleicht wird sie bereits eine der Con Exclusiven .



@DJ: Könnte denn Skeletor theoretisch die Macht entfesseln, wenn er das Schwert hat? Die anderen He-Männer waren ja auch keine Nachfahren und somit eigentlich noch mehr benachteiligt.



Keldor ist auch ein Nachfahre King Grayskulls/Veenas, weil König Miro auch Keldors Vater ist, also könnte es gehen.
Die meisten anderen He-Männer wie Vikor waren nur die Hüter des Zauberschwertes oder dessen beiden Schwerthälften, sie konnten die Macht von Grayskull aber nie beschwören. Das können nur die zwei Prophezeiten Zwillinge der Macht, Prinz Adam und Prinzessin Adora.

Weiß jemand, wann die Goddess abgetreten ist und warum?

Ich denke sie lebt heute immer noch, genau weiss ich es aber nicht, das werden weitere Hintergrundgeschichten uns zeigen .
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 04.04.2011, 18:07:37



Nein, Marlena hatt in die Familie eingeheiratet


Und das steht wo?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: MamoChan am 04.04.2011, 19:24:40

@DJ: Könnte denn Skeletor theoretisch die Macht entfesseln, wenn er das Schwert hat? Die anderen He-Männer waren ja auch keine Nachfahren und somit eigentlich noch mehr benachteiligt.



Hm, das ist ja ein interessanter Punkt.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 04.04.2011, 19:38:45
Die Prophezeiung spricht allerdings von den Zwillingen der Macht (vgl. Biographie MOTUC Adora & Filmation Cartoon), daher ist es fraglich, ob Keldor/Skeletor die Macht entfesseln kann. Wenn man kleinlich sein will, müsste auch erst erörtert werden wieviel "Keldor" nach der Verschmelzung mit Demo-Man überhaupt noch übrig ist.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: MamoChan am 04.04.2011, 20:08:32
Hm, na gut. Diese Prophezeiung habe ich ehrlich gesagt auch nicht so im Kopf. Ich dachte, es wäre einfach nur von einem Nachfahren Grayskulls die Rede.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 04.04.2011, 20:51:58
Und das steht wo?

Ich habe bei MotU noch nirgends im Leben gelesen, das sich dort verwandte Heirateten :kratz:. Inzucht ist vielleicht nicht Wirklich etwas das Mattel,Filmation,MYP,Jetlag oder sonst wer in irgendeiner Inkarnation Rund um He-Man vermittelt haben , oder wollen/werden ???.


In der irdischen Geschichte sieht das ganze allerdings wirklich schon anders aus , da haben Prinzen und Könige oder andere Adelige ihre näheren verwandten wie zum Beispiel die Cousine zweiten Grades/Großcousine geheiratet. Auch in normalen Familien gab es sowas , und gibt es sowas auch noch heute. Es ging doch vor kurzer Zeit durch allen Medien das ein Bruder und seine Schwester sich lieben und auch Kinder haben.

Ich Glaube aber nicht, das wir sowas im MotUversum finden werden, oder Wirklich sehen wollen.



Die Prophezeiung spricht allerdings von den Zwillingen der Macht (vgl. Biographie MOTUC Adora & Filmation Cartoon), daher ist es fraglich, ob Keldor/Skeletor die Macht entfesseln kann. Wenn man kleinlich sein will, müsste auch erst erörtert werden wieviel "Keldor" nach der Verschmelzung mit Demo-Man überhaupt noch übrig ist.


Ich glaube Keldor hatt die Macht des Demo-Man übernommen bei der Verschmelzung, aber weiterhin die ganze Kontrolle über sich und seinen Körper.

Ähnliches gab es auch bei DragonBall-Z als Piccollo sich mit dem Namekianer Nehl verschmolzen hatt um stärker und mächtiger zu werden , damit er eine Chance gegen den mächtigen Eroberer Freezer hatt , um Zeit bis zu Son Gokus Ankunft auf dem Planeten namek zu gewinnen . Da hatt Piccollo die ganze Macht von Nehl übernommen , aber die Kontrolle über seinen Körper und sein Bewusstsein behalten .
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 04.04.2011, 21:05:13
Selbst wenn man annimmt, dass Marlena von der Erde stammt, könnte es auch so abgelaufen sein: Grayskulls Nachfahren haben den Planeten verlassen, sich woanders angesiedelt (sagen wir mal... auf der Erde) und wie es die Prophezeiung will, stürzt eine bestimmte Astronautin von der Erde auf Eternia ab, heiratet den König und bekommt Zwillinge, die nach 5000 Jahren die rechtmäßigen Erben der Macht King Grayskulls sind.
Was wiederum erklären würde, warum 5000 Jahre lang keiner in der Lage war, die Macht des Schwerts zu benutzen.

Mal sehen, was Mattel letztendlich daraus macht.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 05.04.2011, 00:04:16
Ich habe bei MotU noch nirgends im Leben gelesen, das sich dort verwandte Heirateten :kratz:. Inzucht ist vielleicht nicht Wirklich etwas das Mattel,Filmation,MYP,Jetlag oder sonst wer in irgendeiner Inkarnation Rund um He-Man vermittelt haben , oder wollen/werden ???.


In der irdischen Geschichte sieht das ganze allerdings wirklich schon anders aus , da haben Prinzen und Könige oder andere Adelige ihre näheren verwandten wie zum Beispiel die Cousine zweiten Grades/Großcousine geheiratet. Auch in normalen Familien gab es sowas , und gibt es sowas auch noch heute. Es ging doch vor kurzer Zeit durch allen Medien das ein Bruder und seine Schwester sich lieben und auch Kinder haben.

Ich Glaube aber nicht, das wir sowas im MotUversum finden werden, oder Wirklich sehen wollen.


Äh, was?

Ich wollte nur andeuten, dass weder Randor, Keldor noch Randor Nachfahren von Grayskull sein müssen. Das kann auch Marlena sein (also die Nachfahrin).
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 05.04.2011, 00:25:17
Die Frage hatte mich etwas verwirrt ^^ .

Das was Alec77 und du meinen Zodac , könnte eventuell sogar wirklich so kommen .

Also haben sich vor langer langer Zeit, ein paar Eternianer samt dem Königspaar vielleicht wegen eines möglichen Krieges den ihr Volk verlor mit nem Raumschiff zur Erde aufgemacht . Da Menschen durch Evolution entstanden , müssen die Eternianer eine seperate Menschliche Spezies gewesen sein . Möglicherweise also die , die von den frühen Menschen als Götter verehrt wurden , dank ihrer Technik,Wissenschaft,Medizin,Magie. Vielleicht eins der hochtechnisierten Frühvölker wie es die Atlanter gewesen sein sollen. Interesannter Aspekt , ihr Raumschiff nicht mehr flugfähig , und die Hochtechnologie langsam vergessend , brach dann im neuen Zeitalter der Rakenten und Weltraumforschung ein Erdenschiff mit einem Nachkommen der Eternianer zu einer Erkundungsmission ins All auf . Kam durch ein Wurmloch und musste auf einem kleinen Planeten notlanden , auf Eternia . Wo sie von König Randor aufgenommen wurde , beide sich verliebten ,heirateten und dann Zwillinge bekamen .

So ähnlich könnte das dann wohl  aussehen :) .
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 05.04.2011, 17:19:50
Wenn man das mit dem Klonen noch mal aufnimmt, sind Teelana und Teela ja mit Veena biologisch identisch und da Venna die Mutter des Kindes von Grayskull ist, sind Adam/Adora und Teela gaaaanz weit entfernt ja doch verwant. Gefällt mir nicht, ich hätte es lieber, die Hüterin von Castle Grayskull wird so jedimäßig nach Begabung ausgesucht, gibt frisches Blut   :D

Von wem stammt eigentlich diese Prophezeiung mit den Zwillingen?

Ich glaub, die Goddess muss irgendwann mal gestorben sein, da Teela ja jetzt ihre Rüstung und den Kampfstab von Ka hat.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 20.04.2011, 12:44:11
Werden die neuen Bios hier demnächst mit aufgenommen?

Und keine neuen Ideen zur Story?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 20.04.2011, 12:51:26
Ja, die Bios werden bald mit aufgenommen :)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hellenistor am 20.04.2011, 18:30:45
Wenn man das mit dem Klonen noch mal aufnimmt, sind Teelana und Teela ja mit Veena biologisch identisch [...]

Wo steht das?

Veena ist bis jetzt nur im MYP-Cartoon belegt, wo sie dem Aussehen und der Funktion nach eine Vorgängerin der Sorceress ist.

Die Barbaren-Teela der frühen 80er-Comics war der magische Klon der Goddess.

Palastwachenführer-Teela war nach klassischem Kanon die Tochter der Sorceress, nach MYP mit der Ergänzung der Vaterschaft Fistos.

Das war früher.

Nach den Classics ist Teela (es gibt nur eine) die magisch geklonte Tochter der Sorceress; die Goddess ist davon unabhängig, Veena ist noch unerwähnt und der Name Teelana ebenfalls; offenbar gehört er aber nicht zur Goddess. Es gibt im Classics-Kanon also noch keine normale Verwandtschaftsbeziehung zwischen diesen Charakteren, nur die Klon-Sache zwischen Sorceress und Teela.

Wie ich mir das vorstelle, habe ich ja schon einmal erwähnt: Barbaren-Teela, Gefährtin des Barbaren/Jungle-He-Man, sollte wie früher Klon der Goddess sein, Palastwachenführer-Teela wie 200x die Tochter von Sorceress und Fisto, meinetwegen Barbaren-Teela die Mutter der Sorceress. Für alles andere fehlen die Ähnlichkeiten oder sind sie überflüssig. Und dann sollte es noch eine Battleground-Teela als Figur geben (nämlich mit einem etwas in Richtung Science Fiction überarbeiteten Sorceress-Outfit). Wenn man dann noch die bis jetzt in den Classics-Biographien kolportierte Erzählung von der Klon-Herkunft der Palastwachenführer-Teela als Schutzbehauptung der Sorceress uminterpretiert, die damit Man-at-Arms Seelenfrieden zu bewahren versucht (wegen der im MYP-Cartoon ersonnenen belasteten Beziehung zu seinem Bruder Fisto), ist alles wieder (einigermaßen) plausibel.

Ich glaub, die Goddess muss irgendwann mal gestorben sein, da Teela ja jetzt ihre Rüstung und den Kampfstab von Ka hat.

Mir ist kein Comic oder Cartoon und keine Biographie bekannt, in der Teela die Schlangenrüstung trägt. Und dass die Goddess den Stab trägt, ist Teil der ursprünglichen Barbaren-Geschichte (zu deren Übertragbarkeit auf den Classics-Kanon s. o.).

Und keine neuen Ideen zur Story?

Ich habe noch einmal die älteren Biographien überflogen, aber noch keine dramatischen übersehenen Anspielungen feststellen können. Ich weiß nicht, ob das schon erwähnt wurde (wenn ja:  :keks:), aber offensichtlich ist Faker daran beteiligt, Randor nach Despondos zu schaffen, vielleicht auch Evil Lyn, die diese Gelegenheit dann dazu genutzt haben könnte, Hordak zu befreien (was sie definitiv tut). Der dadurch entstandene schlechte Leumund He-mans zerstört den Rückhalt der Masters in der Bevölkerung und stützt so die Herrschaft Hordaks. Dieser wird trotz der Unterstützung She-Ras und einiger ihrer Verbündeter auf Eternia nicht von den Masters, sondern von Skeletor besiegt, wobei Skeletors Griff nach dem Horde-Imperium die Weltraum-Geschichte samt Mutanten usw. eröffnet. Aber war das nicht alles im MYP-Cartoon ebenso wie die Geschichte der Battleground-Teela schon für die nicht produzierten Staffeln geplant und daher sowieso schon klar?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 13.05.2011, 10:56:56
Hab mal die Bios etwas sortiert und die Neuesten hinzugefügt. Wenn noch was fehlen sollte, bitte Bescheid sagen!
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 13.05.2011, 12:05:30
Schön übersichtlich  ::cool::

Kurze Frage: Kommen für die älteren Bios auch noch die deutschen Übersetzungen?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 13.05.2011, 12:08:03
Ja, wird alles pö a pö übersetzt! :)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Barnster am 13.05.2011, 12:28:44
Ja, wird alles pö a pö übersetzt! :)

Wenn schon, dann bitte peu à peu. ;)

Ich finde die neue Sortierung nach Gruppen insgesamt gut, aber eine alphabetische Sortierung unterhalb der Faction-Leader würde es übersichtlicher gestalten.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 13.05.2011, 12:30:58
Das kann ich ja auch noch peu ä peu machen.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 13.05.2011, 12:38:39
OT: Wenn man nicht genau weiß wie man Französisches Zeuh schreibt: Immer so wien man's spricht mit nem "h" dazwischen. Dann sieht das so aus als würde man's absichtlich machen. Pöh ah Pöh, Mersih, Kontenohngs...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 13.05.2011, 12:39:53
Meine Frau hat auch einen sehr schönen Peupeu  ;)

Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: ClampChamp am 13.05.2011, 12:42:33
OT: Wenn man nicht genau weiß wie man Französisches Zeuh schreibt: Immer so wien man's spricht mit nem "h" dazwischen. Dann sieht das so aus als würde man's absichtlich machen. Pöh ah Pöh, Mersih, Kontenohngs...

Zeuh  :holy:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Barnster am 13.05.2011, 13:15:38
Das kann ich ja auch noch peu ä peu machen.

Merci.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 13.05.2011, 13:49:57
Meine Frau hat auch einen sehr schönen Peupeu  ;)



 :top:

Nun fehlt nur noch ein Beweis Foto  :evil: ;).


Ich habe eine Fanseite im Netz gefunden, wo zu den MOTUC Bios auch Fan Bilder gemacht wurden. Ist auf jeden Fall interresant finde ich, und passt hier zum Thema. Ich glaube es ist eine spanische Seite.

(http://img691.imageshack.us/img691/8332/babyadoratodespondos.jpg)

(http://img846.imageshack.us/img846/8089/technovest.jpg)

(http://img841.imageshack.us/img841/2497/backfrompreternia.jpg)

(http://img547.imageshack.us/img547/2599/technovirushero1.jpg)

(http://img812.imageshack.us/img812/6465/cosmicenforcers.jpg)


Hier gibt es die Seite:

http://toys.foroactivo.net/t3395-motuc-narrativa-basada-en-las-bios (http://toys.foroactivo.net/t3395-motuc-narrativa-basada-en-las-bios)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 13.05.2011, 15:35:40
Die Zeichnungen sind von he-man.org User Mike Bock. Mir persönlich gefallen sie nur bedingt. Es sind für mich keine MOTUC Zeichnungen, da viel zu viel vom Filmation Design übernommen wurde, statt vom Design der MOTUC Figuren:
Evil-Lyn hat kein Cape. Battle Armor Skeletor hat ne Fellhose. Hordaks Gesicht ist keine Metallmaske. He-Mans Armschellen sind unterschiedlich.
Und auf vielen weiteren Bildern, die Mike gezeichnet hat, finden sich noch viele weitere Unstimmigkeiten zu den MOTUC Figuren. Für sich alleinstehend hingegen sind die Bilder klasse! Nur als MOTUC zünden sie nicht bei mir.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 13.05.2011, 15:45:06
Klar, aus guten Grund. Das Projekt von Mike Bock heißt ja nicht umsonst "MOTUC Filmation style by Bock"

In diesem Thread sind alle seine Zeichnungen zu diesem Projekt gesammelt:
http://www.he-man.org/forums/boards/showthread.php?t=202036
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 13.05.2011, 15:47:02
Und Adam hat keine Nippel...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Plissken am 13.05.2011, 16:03:22
grad eben die Megator Bio gelesen und komm darauf irgendwie gar nicht mehr klar, kann mich einer kurz über diese ganzen Schlachten aufklären ?

- Great Wars
- Ultimate Battle-Ground I
- Ultimate Battle-Ground II (war der erste nicht schon "ultimativ" genug ?)

gabs nicht noch ein, zwei weitere ?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 13.05.2011, 16:20:01
Klar, aus guten Grund. Das Projekt von Mike Bock heißt ja nicht umsonst "MOTUC Filmation style by Bock"

In diesem Thread sind alle seine Zeichnungen zu diesem Projekt gesammelt:
http://www.he-man.org/forums/boards/showthread.php?t=202036

Ich weiss. Aber wenn man das MOTUC aus dem Style rauslässt, wieso heisst es dann überhaupt so? Den Filmation Style trifft er ja wirklich vortrefflich (bis hin zu dem völlig stocksteif rumstehenden Duncan), aber wenn er wann immer er die Wahl hat zwischen MOTUC Design und Filmation Design zum Filmation Design greift, bleibt von MOTUC nur der Teil übrig, den Filmation vorher schon bedient hat. Und das ist doch etwas dürftig, oder nicht?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 13.05.2011, 19:23:26
Klar, aus guten Grund. Das Projekt von Mike Bock heißt ja nicht umsonst "MOTUC Filmation style by Bock"

In diesem Thread sind alle seine Zeichnungen zu diesem Projekt gesammelt:
http://www.he-man.org/forums/boards/showthread.php?t=202036

Dankeschön, da sind ja richtig tolle Bilder bei  :top:. Dem sind die Zeichnungen echt gut gelungen.

(http://img266.imageshack.us/img266/1412/vikorfilmation.jpg)

(http://img88.imageshack.us/img88/4512/naskeletor.jpg)

(http://img101.imageshack.us/img101/6813/tytusm.jpg)

(http://fc08.deviantart.net/fs70/i/2011/118/d/a/teela__s_trainning_by_mikebock-d3ejyvn.jpg)

(http://img217.imageshack.us/img217/2442/catra.jpg)

(http://fc01.deviantart.net/fs70/i/2011/117/e/7/marzo_and_the_shadow_beasts_by_mikebock-d3f2hbk.jpg)

(http://he-man.org/assets/images/com_imgs/royalfamily_full.jpg)

Mir gefällt der Styl, ist als wäre alles im Filmation Styl als MOTUC Cartoon gezeichnet, und so meint es der Zeichner ja auch. Da fällt einem auch auf das der Unterschied zwischen Classics und Filmation mehr als Minimal ist. Nur Gygor müsste detailierter sein, mehr wie die Shadow Beasts. Beastman hatt in seiner jetzigen Form noch keine Stiefel, und He-Mans rechter Armreif ist anders, ähnlich dem von Kevin Sorbo's Hercules, und sein Brustgurt ist detaillierter. Das sind ein paar der Dinge, die er komplett wie im Cartoon, oder so ähnlich gemacht hatt. Im grossen und ganzen aber meist stimmig und passend. Die Details der MOTUC hätte er nur etwas mehr hervorheben müssen, dann wärs optimal, gefallen tut mir das Werk aber auch so bereits sehr.


(http://images.eonline.com/eol_images/Articles/20070524/285.he.man.052407.jpg)

(http://drh.img.digitalriver.com/DRHM/Storefront/Company/matty/images/image/he-man_fullsizeimage4_opt.jpg)

Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Mayk am 17.05.2011, 09:00:26
Also mir gefallen die Bilder sehr gut  :applaus:. Der Style sieht echt Klasse aus  :respekt:. Vor allem ja auch mal, neue Figuren in Cartoon Form zu sehen, macht besonders viel Spaß  ::cool::.

Das ganze jetzt in einen schönen Cartoon gepackt, ordentlich synchronisiert und das ganze kommt bestimmt recht gut an...  :kratz:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 18.05.2011, 17:08:15
Offtopic-Beiträge entfernt. Bitte wieder zum Thema kommen.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: The Oracle am 01.06.2011, 22:20:49
War irgendwie zu faul mir grad den ganzen Fred durchzulesen.
Sollte dies also schon erwähnt worden sein, bitte ich mich zu entschuldigen.
Was Orko angeht, war es so, daß er im 200X- sowie im Filmation-Cartoon durch ein Missgeschick auf Eternia landete.
Hier rettete er Prinz Adam und Cringer aus einer misslichen Lage, verlor jedoch sein Amulett (Filmation) bzw. seinen Zauberstab (200X), weshalb seine Magie nun nur noch bessere Taschenspieler-Tricks sind.

In der offiziellen MOTUC-Historie wird den Trollanern, wie gelesen, ziemlich große Macht zugesprochen.
Orko ist hier nicht nur irgendein Pausenclown sondern gehört, laut seiner Bio, zur Magierelite von Trolla.
Er ist dort also eine richtig große Nummer.
Vom trollanischen Rat wurde Orko nach Eternia beordert um über Prinz Adam und das Schwert der Macht zu wachen.
Zur Tarnung nimmt er hier die Rolle des Hofnarren ein.

Ich finde den Thread hier übrigens total hammer.
Wenn es uns gelingen sollte, aus den ganzen Bios tatsächlich eine komplette Geschichte zu machen, hätte man eigentlich schon das Drehbuch für den neuen Film.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 25.06.2011, 13:10:08
Bios für Hurricane Hordak und Leech ergänzt.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hojo am 25.06.2011, 14:07:37
Interessant... King Randor, verschwindet also irgendwie ... und dann kommt Skeletor auf den Thron.
Warum hat He-man das nicht verhindert ? Ist er vielleicht in einem Zustand der Trauer und deshalb nicht dazu in der Lage zu kämpfen ... oder , was ich mir besser vorstellen könnte , ist er nicht auf Eternia und kann das deshalb nicht verhindern.
E sist ja nicht bekannt was mit Randor passiert ist ... es steht nur fest das er nicht wirklich verstorben ist ... daher denke ich das er vielleicht verbannt wurde... und He-Man sucht ihn halt jetzt, wo auch immer das sein könnte.

... und Leech ist eine der Schlüsselfiguren ? ... was tut er...hm... mal sehen wann wir da was genaueres erfahren, vorallem bei welchem Charakter.
Finde ich gut, mir gefällt es das sie manche der Monsterkämpfer in wichtigere Positionen setzen, selbst wenn es nur für ein kurzes Ereigniss ist oder so.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: .Sorceress am 25.06.2011, 14:30:11
Interessant... King Randor, verschwindet also irgendwie ... und dann kommt Skeletor auf den Thron.
Warum hat He-man das nicht verhindert ? Ist er vielleicht in einem Zustand der Trauer und deshalb nicht dazu in der Lage zu kämpfen ... oder , was ich mir besser vorstellen könnte , ist er nicht auf Eternia und kann das deshalb nicht verhindern.
E sist ja nicht bekannt was mit Randor passiert ist ... es steht nur fest das er nicht wirklich verstorben ist ... daher denke ich das er vielleicht verbannt wurde... und He-Man sucht ihn halt jetzt, wo auch immer das sein könnte.

... und Leech ist eine der Schlüsselfiguren ? ... was tut er...hm... mal sehen wann wir da was genaueres erfahren, vorallem bei welchem Charakter.
Finde ich gut, mir gefällt es das sie manche der Monsterkämpfer in wichtigere Positionen setzen, selbst wenn es nur für ein kurzes Ereigniss ist oder so.


War das nicht so gemeint, dass Skeletor auf "Hordaks" Thron sitzt?

Naja, das er eine der Schlüsselfiguren ist, würde ich nicht überbewerten.

Ich denke, sie wollten damit nur ausdrücken, dass er zum Core der Horde gehört.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hellenistor am 25.06.2011, 15:24:47
Ich weiß gerade nicht mehr genau, wie ich darauf kam, aber:

Ich habe noch einmal die älteren Biographien überflogen, aber noch keine dramatischen übersehenen Anspielungen feststellen können. Ich weiß nicht, ob das schon erwähnt wurde (wenn ja:  :keks:), aber offensichtlich ist Faker daran beteiligt, Randor nach Despondos zu schaffen, vielleicht auch Evil Lyn, die diese Gelegenheit dann dazu genutzt haben könnte, Hordak zu befreien (was sie definitiv tut). Der dadurch entstandene schlechte Leumund He-mans zerstört den Rückhalt der Masters in der Bevölkerung und stützt so die Herrschaft Hordaks.

Ergänzen muss man jetzt offensichtlich, dass zunächst Skeletor die Herrschaft übernimmt. Das scheint mir auch nicht unplausibel zu sein, da ja He-Mans Ruf vorerst ruiniert ist und Skeletor sowieso rechtmäßiger Thronfolger war, bevor er Skeletor wurde.

Die Sache mit Leech scheint mir auf den She-Ra-Cartoon anzuspielen, den ich nicht genug kenne, um zu beurteilen, wie groß seine Rolle dort war, aber in welchem Medium wurde sonst das Agieren der Horde auf Etheria kolportiert?

Interessant finde ich, dass sich ein Teil der Hurricane-Hordak-Biographie auf die alte Cardback-Zeichnung zu beziehen scheint, auf der abgebildet ist, wie Hordak in Snake Mountain eindringt, während er seine Waffenaufsätze wechselt.

Aber um noch einmal auf das Übersehene zurückzukommen: Laut offizieller Äußerung soll es ja mit den geographischen Veränderungen seit der Preternia-Zeit zu tun haben, die man in den Biographien benannt sehen konnte. Aber ich sehe noch keinen zwingenden Auslöser für diese Veränderungen. Ob der Terror der Gar dafür irgendwie verantwortlich sein soll, oder habe ich es übersehen/vergessen?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 25.06.2011, 15:37:20
Das ist eine gute Frage. Einen erneuten Hinweis liefert ja nun Leech, der aus dem See von Gnarl stammt, welcher zum Meer von Gnarl wurde.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hellenistor am 25.06.2011, 16:03:33
Wobei es auf Preternia, um ganz präzise zu sein: zumindest kurz nach dem II. Ultimate Battleground, laut Vikor-Biographie ja auch ein Tal von Gnarl gab.

Interessanterweise liegt im Meer von Gnarl ja auch Anwat Gar, vielleicht hängt das tatsächlich zusammen.

Ansonsten gab es noch zu Tytus' Zeiten die Berge von Perpetua, welche zu Randors Zeiten dann die Ebenen von Perpetua sind.

Sonst wüsste ich spontan nichts Einschlägiges.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: .Sorceress am 25.06.2011, 16:07:58
Warum ist He-Mans Ruf vernichtet? Habe ich was verpasst?

Die Biographie der Sorceress wird sicherlich viel enthüllen, wenn es denn endlich mal soweit ist.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hojo am 25.06.2011, 16:11:48
Laut Fakers Bio wurde er, also faker, dazu eingesetzt um dem Volk einzutrichtern das He-Man böse geworden ist und den König hintergangen hat.
Wenn man das hintergangen jetzt so versteht das der König verschwunden "gestorben"  ist, wie ja in HHordaks Bio angesprochen ... dann könnte das durchaus dazu führen das He-Man zu dem Zeitpunkt nicht sonderlich beliebt ist.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 25.06.2011, 20:56:44
Auch interessant. Die Snakemen sind im Winterschlaf. Stand nicht in der Bio von Preternia He-Man, dass er die Schwäche der Snakes gefunden hat? Wird wohl was damit zu tun haben...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 09.07.2011, 20:08:19
Captain Glenn und Queen Marlena Bios hinzugefügt.

Frage: Soll ich Keldor, Skeletor, BA Skeletor und Panthor bei der königlichen Familie lassen oder in die Krieger des Bösen Sektion packen?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 09.07.2011, 20:10:23
Witzig dass du fragst. Erst letztens dachte ich "Na, das würd ich aber anders machen."  :icon_biggrin:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 09.07.2011, 20:15:34
An beiden Orten hat es seine Daseinsberechtigung. Aber allmählich komme ich auch zu dem Schluss, dass es bei den Bösen noch eine Idee besser aufgehoben wäre.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 09.07.2011, 20:16:36
Deswegen hab ich ja auch nix gesagt. ICH hätte es nur halt andersrum gemacht.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 25.07.2011, 15:15:55
BUBBLE POWER SHE-RA - Most Powerful Woman in the Universe
REAL NAME: Adora of the House of Randor
After crossing over from Etheria to Eternia with the help of Light Hope, She-Ra joined forces with her brother and the Masters of the Universe, who were caught in a four-way war with the Snake Men, Skeletor, and Hordak. She used her cloned sword to harmonize with and channel the Power of Grayskull to form new arms and armor in the midst of battle. Her Bubble Power Armor greatly enhances She-Ra's stamina and allows her to funnel great fumes of energy at her foes. She remained on Eternia to fight off evil until both she and He-Man were called to the stars to fulfill their destiny, traveling to the Tri-Solar System to end the oppression of the Horde Empire.


SWIFTWIND - Beautiful Horse, Spirit, Becomes Magical Flying Unicorn
REAL NAME: Spirit
A magical steed from Etheria, Spirit served Adora during her time as Force Captain of the Horde Army. Loyal to Adora, not the Horde, Spirit stayed with her after Adora learned of her true heritage and joined the Great Rebellion. Enhanced by Adora's newly acquired Sword of Protection, Spirit was transformed into She-Ra's flying mount, Swiftwind, heroically carrying the Princess of Power into battle. Swiftwind remained with She-Ra, traveling with her from Etheria to Eternia to join with the renegade Masters of the Universe in the continued fight against Hordak and his armies.


BATTLEGROUND EVIL-LYN - Evil Witch of Eternia
REAL NAME: Evelyn Morgan Powers
Cast aside by her secret husband after his transformation, Evil-Lyn sent their infant son into the future and plotted to overthrow Skeletor by releasing his enemies from their dimensional prisons. In a series of miscalculations, she helped free the Snake Men, Hordak, and Gygor, increasing her adversaries threefold! After Randor and Miro returned from Despondos, the Three Towers rose and Evil-Lyn found herself again allied with Skeletor during the Second Ultimate Battleground. At the end, defeated and stripped of her powers by the new Sorceress of Grayskull, Evil-Lyn used the Cosmic Keyy and the power of the Central Tower to return to the future to find a new life with her long lost child the son of Skeletor!

DEMO-MAN - Evil Spirit of Despondos
Real name: Uqquz Zekul-Mshqx
Realising his pupil Keldor had no intention of releasing him from Despondos, Hordak merged him with an extra-dimensional being called Demo-Man. While this saved Keldor's life, it also drove him temporarily insane and convinced him to open a portal to Despondos and lead what he thought were "his people" into Eternia. Hordak intended to use this ruse as a means to escape once the portal was opened, but the new merged being "Skeletor" was quickly defeated by Oo-Larr, the Jungle He-Man, and Hordak remained trapped. Soon after, with the help of Evil-Lyn, Skeletor gained control of the powerful spirit inside him, increasing his abilities ten-fold. He was now the true Overlord of Evil and one of the most dangerous men on Eternia!

ICARIUS - Daring Space Ace
Real Name: TC Icarius Kaz
A great pilot from the cloud city of Leviton on Planet Primus, Icarius is equipped and ready to ‘flip’ into battle at a moment’s notice. After his 18th birthday, he left home to join the Galactic Protectors. Rising to the rank of Lieutenant, Icarius travelled with Captain Hydron on his quest to find the legendary twin warriors prophesied to defeat the Evil Horde Empire. Arriving on the distant planet Eternia shortly after the end of the Second Ultimate Battleground, they recruited not only He-Man and She-Ra but several other members of the Masters of the Universe who were eager to pursue Skeletor to the stars. Nicknamed “Flipshot” Icarius utilizes a battle helmet, back-mounted jet pack and concussion grenade wrist rockets in battle against Skeletor and his new Space Mutant army.

SNOUT SPOUT - Heroic Water Blasting Firefighter
REAL NAME: Jaxton
A peasant from Etheria, Jaxton was one of three athletes abducted by Hordak and cast into his experimentation matrix. There, like the others, Jaxton was grafted with cybernetic parts giving him both amazing powers and a bizarre form. After crossing through a Lasergate to Eternia with the Evil Horde, Snout Spout escaped and joined with the renegade Masters of the Universe. Self-conscious about his appearance, and called "Snout Spout" for his abilities to blast water from his cybernetic trunk, Jaxton often feels that everyone is always laughing at him. But when the Snake Men slither out and enemies attack, Snout Spout blasts them back with a super jetspray!

Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: ostfriese79 am 25.07.2011, 16:06:59
ich habe mir mal die ganzen Bios durchgelesen und mir ist da eine Sache doch sehr unklar. Wie können Randor und Keldor Brüder sein, wo Keldor doch der blauhäutigen Rasse der Gar angehört?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 25.07.2011, 16:19:35
Ja, das kommt mir eher halb-gar vor... ^^
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: ostfriese79 am 25.07.2011, 18:29:19
Ja, das kommt mir eher halb-gar vor... ^^

komisch oder nicht?
bevor ich die Dios durchgelesen habe, wusste ich zwar auch, das Randor und Keldor Brüder sein sollen aber dieser Satz in Keldor´s Bio hat mich doch stutzig gemacht. Demnach müsste Randor doch auch der Rasse der Gar angehören.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Mustrum Ridcully am 25.07.2011, 18:30:29
komisch oder nicht?
bevor ich die Dios durchgelesen habe, wusste ich zwar auch, das Randor und Keldor Brüder sein sollen aber dieser Satz in Keldor´s Bio hat mich doch stutzig gemacht. Demnach müsste Randor doch auch der Rasse der Gar angehören.

HALB-GAR!!!!!!! KELDOR IST EIN HALB-GAR!!!!!!!!!!!!!!!!

Die teilen sich nur den Vadda!  :;):
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: ostfriese79 am 25.07.2011, 18:32:02
ach so.. sowas sollte dann aber aucfh irgendwo mal dabei stehen
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 25.07.2011, 19:51:18
Hmm. Also das hab ja sogar ICH verstanden, ohne dass es irgendwo explizit erwähnt wurde.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: ostfriese79 am 26.07.2011, 08:31:09
Hmm. Also das hab ja sogar ICH verstanden, ohne dass es irgendwo explizit erwähnt wurde.

 :applaus: :applaus: dann gratulieren wir dir mal. ;)

hätten ja aber auch die gleiche Mutter haben können oder nicht?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 26.07.2011, 09:11:20
Dann aber nen anderen Pappa ;)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 26.07.2011, 09:41:09
hätten ja aber auch die gleiche Mutter haben können oder nicht?

Ist der Name "Miro" denn nicht schon gefallen?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: ostfriese79 am 26.07.2011, 10:19:04
Ist der Name "Miro" denn nicht schon gefallen?

Keine Ahnung...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 26.07.2011, 10:43:22
Ist der Name "Miro" denn nicht schon gefallen?

Natürlich, in King Randors Bio, und in Keldors Bio steht , das er Randors halbruder ist, aus dem Hause Miro.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 26.07.2011, 10:44:00
Also dann ist der Satz

hätten ja aber auch die gleiche Mutter haben können oder nicht?

Sinnlos.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: ostfriese79 am 26.07.2011, 10:59:33
anscheinend hab ich das überlesen!
 :hail:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 12.08.2011, 10:32:30
Gehört Panthor auch zur königlichen Familie? Würd ich vielleicht zu den Evil Warrios packen.

Und mal noch so ne Frage:
Bei Marzo steht ja, daß er von Miro's Söhnen besiegt wurde, jetzt hab ich irgendwo gelesen, daß da noch ein dritter Bruder namens Stefan existiert. Wo taucht der auf? Filmation vielleicht? Da Mattel ja jetzt alle Rechte besitzt, könnte der ja auch noch auftauchen.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 12.08.2011, 10:55:43
Panthor gehört nicht zur königlichen Familie, das ist klar. Aber er ist mit Keldor/Skeletor eng verbunden. Daher habe ich ihn dort einsortiert. Auch, weil sein erstes Auftauchen zeittechnisch während Keldors Verbannung ins Exil angesiedelt ist. Zu dem Zeitpunkt gab es "Skeletor" und somit dessen Gefolgschaft ja noch gar nicht.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 28.09.2011, 10:48:59
Ich hab vorhin festgestellt, dass Evil-Lyn gänzlich fehlte und habe die Bio nun hinzugefügt. Ausserdem neu:
Battleground Evil-Lyn, Sorceress, Temple of Darkness Sorceress, Mo-Larr, Toothless Skeletor, Star Sisters, Icarius, Swift Wind, Bubble Power She-Ra, Demo-Man, Snout Spout, Fearless Photog.
Und ich habe nun alles, was mit Keldor/Skeletor zusammenhängt, von der Königsfamilie in Skeletors Gefolgschaft rübergeschoben.

Frage: Soll ich für die Galactic Protectors noch eine eigene Rubrik eröffnen?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Philister am 06.10.2011, 16:03:35
Mal eine Frage in die Runde. Habe für mich selbst auch mal versucht aus den diversen Profiltexten die "offizielle" Classics Story zusammenzubasteln, habe aber momentan eine Unklarheit. Es geht um den "alten" Krieg, also wo King Grayskull, He-Ro und Konsorten gegen King Hssss und später Hordak gekämpft haben, 500 Jahre vor Prinz Adam & Co. Zu dieser Zeit wurden ja auch die Towers of Eternia gebaut und es gab den 1st Ultimate Battleground. Was für mich aber noch unklar ist, ist die Reihenfolge. Soweit ich das bisher zusammensetzen konnte wäre die in etwa wie folgt:

Grayskull erhebt sich gegen Hssss
He-Ro kommt nach Eternia, gefolgt von der Horde
Horde, Snake-Men und Grayskull führen einen 3-Fronten-Krieg
Während einer Kampfpause werden die Towers of Eternia gebaut
Hordak hintergeht Hssss
He-Ro stirbt und vermacht Grayskull sein Schwert
Grayskull verbannt Hordak nach Despondos und stirbt dabei
Die Ältesten & Zodak nutzen die Macht Grayskulls, um die Snake-Men zu verbannen

Meine Unklarheit ist, was genau war davon jetzt der Ultimate Battle Ground? Wann genau kam Preternia Disguise He-Man dazu? Der Riese Tytus baute ja im Gedenken an Grayskull das nach ihm benannte Castle Grayskull, bevor er dann beim Ultimate Battle Ground im Kampf gegen Megator starb, insofern müsste diese Schlacht ja nach Grayskulls Tod gewesen sein. Und Preternia Disguise He-Man kämpfte an der Seite von Grayskull und He-Ro, ebenso war er beim 1st Ultimate Battle Ground dabei. Muss also ganz schön lange in der Vergangenheit gewesen sein, der Gute.

Gibt's da schon weitere Infos zu bzw. hat jemand eine Idee, wie das ganze ablief? Mich macht sowas immer verrückt, wenn ich das für mich nicht richtig einordnen kann.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 06.10.2011, 16:14:20
Sehr interessante Sache, alles in die korrekte zeitliche Abfolge zu bringen.
Fang bitte damit an, die 500 Jahre auf 5000 Jahre aufzustocken. Die Zeitangabe wurde zwischenzeitlich seitens Mattel korrigiert :)
Ansonsten würd ich sagen bist du absolut auf dem richtigen Weg. He-Man reiste in den Kampf zurück, in dem die Snakemen besiegt wurden. Dieses Wissen konnte er dann in seine Zeit mitnehmen, um die Snakemen dort ebenfalls zu besiegen.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hellenistor am 07.10.2011, 00:35:28
Der Riese Tytus baute ja im Gedenken an Grayskull das nach ihm benannte Castle Grayskull, bevor er dann beim Ultimate Battle Ground im Kampf gegen Megator starb, insofern müsste diese Schlacht ja nach Grayskulls Tod gewesen sein.

Achtung: Für Grayskull, in Gedenken an He-Ro mit der charakteristischen Frontansicht.

Also war der erste UBG nach dem Tod He-Ros, Grayskull wird aber wohl noch gelebt haben.

Bis weitere Informationen kommen (oder ich sonst einen Fehler bemerke), gehe ich für davon aus, dass der UBG die große Schlacht ist, bei der auch Hordak verbannt und Grayskull getötet wird (ebenso wie nach den Biographien die beiden Riesen).
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 11.11.2011, 17:05:04
Ich bin ja auch über 20 Jahre Fan von He-Man aber leider war ich bisher immer Faul gewesen die Bios zu lesen  :icon_mrgreen: weswegen ich nur über wenige details verfüge.Nun will ichs endlich machen und jetzt steht da alles auf englisch.So Ich kann kein englisch und was nun ? Kann man das nicht ins deutsche übersetzten ?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 11.11.2011, 17:07:44
Kann man das nicht ins deutsche übersetzten ?

"Kann man nicht einfach mal englisch lernen?"

Sorry, aber solche Sätze lesen sich immer wie "Los, mach die Arbeit die ich eigentlich machen sollte." Da wäre ich vorsichtig mit.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 11.11.2011, 18:34:07
Ruhig Blut, Brauner :-)

Einige Bio sind bereits übersetzt und in der Figurenübersicht auf der Startseite zu finden. Viel Spaß beim durchlesen :)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 11.11.2011, 18:57:45
Bin ruhiger als du, dude.

(http://static.esportsea.com/global/images/teams/45875.jpg)

Aber mal im Ernst: Zwischen "Kann man das nicht mal übersetzen" und "Kann man die irgendwo auf Deutsch lesen" liegen Welten, oder seh nur ich das so?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 11.11.2011, 20:20:03
Bei dem einem läuft man halt Gefahr die Welt der Schmerzen zu betreten und bei dem Anderen nicht.  :;):
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 11.11.2011, 22:05:33
"Kann man nicht einfach mal englisch lernen?"

Sorry, aber solche Sätze lesen sich immer wie "Los, mach die Arbeit die ich eigentlich machen sollte." Da wäre ich vorsichtig mit.

Klar das das wieder einige Falsch verstehen.So war das nicht gemeint "mach die Arbeit,weil ich zu Faul bin".Tut mir Leid wenn das so rüber kam.Aber es gibt ja immer wieder Leute,die es unbedingt Falsch verstehen wollen.War jetzt keine anschuldigung.

Es ist nicht besonders Nett,jemandenzu beleidigen nur weil man kein Englisch kann.Vieleicht solltest du mal lernen,mit Menschen freundlich zureden.Was viel viel wichtiger ist.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 11.11.2011, 22:08:33
Wo hab ich dich bitte beleidigt?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 11.11.2011, 22:51:37
"Kann man nicht einfach mal englisch lernen?"

Sorry, aber solche Sätze lesen sich immer wie "Los, mach die Arbeit die ich eigentlich machen sollte." Da wäre ich vorsichtig mit.

Erster Satz.Hört sich für mich schon etwas beleidigend an.Du deutest an,das ich zu faul bin dafür.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 11.11.2011, 23:41:57
Da hat er nichtmal so Unrecht.  :bga:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 12.11.2011, 01:09:47
Das ist keine Aufforderung an dich sondern lediglich eine paraphrasierung deines Satzes, was die Gänsefüßen deutlich anzeigen.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 12.11.2011, 02:56:27
Offenbar nicht deutlich genug, aber da hier niemand den anderen beleidigen wollte, würde ich sagen "Dumm gelaufen, aneinander vorbei geredet, Schwamm drüber". ;-)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 12.11.2011, 10:41:36
(http://t2.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcRLl9E-MLPRSiS4g-JrV2onoby4VomFEJKu1yq8u8B6sMTJ2whQTsp6TkQ)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 12.11.2011, 18:42:33
SpongeBob drüber.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 13.11.2011, 22:18:59
Ich bin ja auch über 20 Jahre Fan von He-Man aber leider war ich bisher immer Faul gewesen die Bios zu lesen  :icon_mrgreen: weswegen ich nur über wenige details verfüge.Nun will ichs endlich machen und jetzt steht da alles auf englisch.So Ich kann kein englisch und was nun ? Kann man das nicht ins deutsche übersetzten ?

www.mastersoftheuniverse.de ist übrigens nach wie vor online und hat viele gute deutsche Bios onlline. Die haben aber leider nur bedingt was mit Classics zu tun und die Horde fehlt leider noch komplett.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 14.11.2011, 12:36:21
Er hat halt etwas schnippisch auf deine etwas unglückliche Formulierung geantwortet. Lasst es so stehen, daß keiner etwas böses will und dann back to topic.  :bier:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 16.11.2011, 05:41:45
Ich habe mal eine Frage,was ist Preternia ?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 16.11.2011, 08:30:42
(http://)Preternia ist der Planet Eternia vor langer Zeit gewesen.

Damals war die Geographie des Planeten anders, die "Kontinente" bildeten eine einzelnes Gebilde wo in der Mitte die berühmten drei Türme standen welche die Mächte von damals repräsentierten. Diese Türme wurden in einer Kampfpause errichtet.

- Viper-Tower stand für die Schlangenmenschen
- Grayskull Tower stand für die Heroics
- Central Tower lag dazwischen und repräsentierte die Balance zwischen den 2 Mächten.

Zusätzlich kam die Wilde Horde nach Preternia und es kam zu einem 3-Seiten Krieg welches mit der Verbannung von Hordak und seinen MitkämpferInnen nach Despondos endete, nachdem er King Hsss und seine Leute während der Kampfpause betrog (welche er von anderen Mächten verbannen ließ).
Preternia ist so die Vorgeschichte von Eternia. Ein Zeitalter in dem Dinos und Riesen lebten und Charaktere erscheinen die jene MOTUC Welt prägen, die wir heute kennen  :)
(http://
http://www.he-man.org/assets/images/home_news/mattypalooza28_2012_map_of_preternia_full.jpg)

Quelle vom Bild: he-man.org
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 16.11.2011, 23:11:14
@Meister-Zauberer

Woher kennt ihr eigentlich die ganzen Infos Rund um He-Man.Ich habe bis vor kurzem gar nicht gewusst,das es ein Preternia gab/gibt ?  Ich habe eine Menge an verschiedenen Charakteren in Sachen Preternia gefunden aber ich dachte das wäre so eine Fan Sache.
Ach ja befinden sich Eternia und Etheria eigentlich im gleichen Sonnensystem ?

Wenn es damals nur einen Kontinent gab,dann muss das aber schon Tausende von Jahren her sein.Und die Wilde Horde gab es damals auch schon und auch mit Hordak ? Wie alt ist denn dieser Hordak ? Und die letzte Frage,was ist die verbannung nach Despondos ? Davon habe ich nun wirklich noch nie gehört.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 16.11.2011, 23:59:28
Puh. Ich sehe schon, da werden wir noch ne ganze Menge übersetzen müssen - oder du musst tatsächlich Englisch lernen. Die meisten Fragen lassen sich anhand der MOTUC Bios beantworten. Wie gesagt, einige sind bereits auf der Startseite in der MOTUC Übersicht übersetzt worden. Ich glaube, chronologisch bis Webstor und danach vereinzelt.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 17.11.2011, 01:42:37
Puh. Ich sehe schon, da werden wir noch ne ganze Menge übersetzen müssen - oder du musst tatsächlich Englisch lernen. Die meisten Fragen lassen sich anhand der MOTUC Bios beantworten. Wie gesagt, einige sind bereits auf der Startseite in der MOTUC Übersicht übersetzt worden. Ich glaube, chronologisch bis Webstor und danach vereinzelt.

Keine Angst,ich will jetzt nicht jede einzelne Biography nachfragen,dafür sind es zu viele.Es sind nur ein paar Sachen de ich gern wissen möchte. ;)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 17.11.2011, 23:26:52
Das ist kein Problem... Ich kenne es, wie es ist wenn man mit einer Sprache nicht ganz klar kommt und aufgeschmissen ist.
Also, ich versuche mal mit meinem geringen Wissen einiges zu beantworten so wie ich es verstanden habe:

Es gab mal einen Mann Namens D´vann Grayskull, welcher irgendwann mal in Preternia aufgewachsen ist. Die Schlangenmenschen hatten zu dem Zeitpunkt mehr oder minder die Herrschaft über Preternia. Als sein Bruder von den Schlangenmenschen gefangen genommen und gefressen wurde, hat Grayskull angefangen eine Rebellion gegen die Schlangemenschen aufzubauen, er war natürlich der Anführer. Die Rebellion gewinnt an Kraft und es kommt zum Krieg zwischen den beiden Fronten. Wichtige andere Charaktere im Zusammenhang mit Grayskull sind Tytus, He-Ro, The Godess und Zodak (Wichtig: nicht Zodac!), auf welche wir später kommen...

Hordak kommt während den Kämpfen zwischen den Schlangenmenschen und Grayskull nach Preternia und will ebenfalls die Herrschaft über Preternia. Er baut seine Horde auf und es kommt zum 3-Banden-Krieg. Sein älterer Bruder, Horde Prime und Oberbösewicht einer Planetenübergreifdenden Macht, hatte He-Ro mit einem Virus infiziert und durch einem "Wurmloch" (???) geschickt, wo er auf Preternia landete. Er wurde von Eldor, Sympathisant der Rebellion, gerettet und als Dank kämpft He-Ro Seite an Seite mit Grayskull gegen Schlangenmenschen und Horde. Wichtig bei He-Ro ist, dass er ein magisches Schwert mit sich nimmt, welches er von Trolla mitgenommen hatte. Dieses Schwert (das Schwert von He) übergibt er vor seinem Tod an Grayskull.

Tytus, der Riese, baut Castle Grayskull, Sitz der Rebellion. Grayskull befreit einen beträchtlichen Teil von Preternia und wird Herrscher von diesen Teil, siehe die Landkarte im meinem vorderen Posting.

Die 3 Banden einigen sich zu einen Waffenstillstand. Es kommt zum Bau der drei Türme. Hordak nutzt den Waffenstillstand aus um die Schlangenmenschen zu betrügen. Der Krieg wird wieder aufgenommen. Zodak und der Ältestenrat verbannen die Schlangenmenschen. Grayskull besiegt Hordak und vebannt ihn und seine Horde nach Despondos.

Grayskull wird zu King Grayskull. Er überträgt vor seinem Tod seine Macht in dem Schwert dass ihm He-Ro gegeben hatte. Es wird zum uns all bekannten Zauberschwert. Grayskull und Tytus sterben. Das Zauberschwert wird in zwei Hälften geteilt damit kein Bösewicht seine grosse Macht missbrauchen kann.

Der Geist von Grayskull lebt weiter in The Godess (Sharella): eine grünleuchtende Göttin die so etwa funktioniert wie die Bewahrerin der Mächte von Grayskull. Unter anderen beautragte sie sogenannte He-Männer dass diese die Schwerthälften bewachen sollen und dass sie nicht zusammengefügt werden sollen. Ausserdem kämpfen He-Männer gegen dem einen oder anderen übrig gebliebenen Schlangemensch oder Hordemitglied. Beispiele davon sind Vikor oder Wun-Dar.

500 Jahre nach dem Tod von Grayskull: Preternia wird zu Eternia.  Keldor, der junge Skeletor, befreit die Hordemitglieder. Diese sind während dessen Exil nicht gealtert. Das Theater geht von vorne los  :D
Hordak entführt die Schwester von Prinz Adam (He-Man) als diese Säuglinge waren. Er nimmt sie mit nach Etheria wo er sie für seine Zwecke aufzieht. Jahre später gelingt es He-Man seine Schwester Adora zu finden. Adora wechselt die Seite und zeigt Hordak, welcher sich auf Etheria breit machen will, die Schulter. Adora kämpft als She-Ra zusammen mit ihrer Rebellion gegen die Horde. Wie weit Etheria und Eternia voneinander getrennt sind weis ich nicht...

Kobra Khan und Evil Lyn befreien die Schlangenmenschen. Auch diese sind nicht gealtert.

Wieder ein paar Jahre später: He-Man kommt zu anderen Planeten. Zusammen mit den Galactic Protectors kämpft er gegen Skeletor, welcher Mitglied der Space Mutants wird, weiter...

@ All: entschuldigung falls in dieser Erläuterung irgendein kapitaler Fehler entstanden ist...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 18.11.2011, 08:33:52
Im Grunde ist die Zusammenfassung korrekt, bis auf 2-3 Kleinigkeiten: Die Macht von Grayskull befindet sich im magischen Orb innerhalb von Castle Grayskull und wurde anfangs von Grayskulls Witwe Veena und den ihr nachfolgenden Zauberinnen bewacht, während die Schwerthälften von der Goddess beschützt wurden.

Zwischen King Grayskull und Adam/Adora liegen 5000 Jahre. (Wurde von Mattel im Nachhinein korrigiert, wegen eines Druck(Denk-)fehlers waren es erst 500 Jahre.)

Eternia in Etheria befinden sich in 2 verschiedenen Dimensionen.

Folgende 5 Dimensionen gibt es in der MOTUC-Welt:
The Nameless Dimension
The Timeless Dimension of Trolla (Herkunft des Schwertes von He, Orkos Herkunft)
Infinitia (Demo-Mans Herkunft)
Despondos (Exil der Horde, Etheria)
Eternia

Außerdem gibt es noch "The Void" (die Leere zwischen den Dimensionen), wohin die Schlangenmenschen verbannt wurden.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 18.11.2011, 09:19:21
Danke Alec77 für die Korrektur  :)

Jetzt machen auch die Zauberrinnen für mich Sinn, das hatte mich schon immer etwas beschäftigt  :kratz:.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 19.11.2011, 03:02:53
@Meister-Zauberer

Erstmal danke für die Info,ganz schön viel geschrieben. ;)
So jetzt weiß ich zum größten Teil die Grundgeschichte.Der Anfang erinnert mich an Conan,da gab es ja auch diese Schlangenanhänger.Und Grayskull war He-Mans UrUr Großvater,so viel weiß ich schon.Aber ist He-Ro nicht He-Mans Sohn ?
Und so wie du das schreibst,ist He-Ro aus der Zukunft in die Vergangenheit geschickt worden ? Wenn ich das Richtig verstanden habe.Und Zodac und Zodak sind zwei verschiedene,der eine in der Vergangenheit und der andere in der Gegenwart.Und Despendos ist die Dimension,in der auch Etheria exestiert.

Wun-Dar und Vikor sind also solche He-Männer,sogenannte Schützer des Schwertes.Aber sie leben nicht in He-Mans Zeitlinie ?

Und Hordak und King Hiss sind aus der grauen Vorzeit,die durch ihre Verbannung nicht älter geworden sind.Aber mit deinem letzten Absatz meinst du doch nicht etwa die 92 He-Man Serie ? Space Mutants..
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 19.11.2011, 10:25:51

Und Hordak und King Hiss sind aus der grauen Vorzeit,die durch ihre Verbannung nicht älter geworden sind.Aber mit deinem letzten Absatz meinst du doch nicht etwa die 92 He-Man Serie ? Space Mutants..

Doch, die meint er. Die ersten NA-Figuren sind ja bei MotUC schon erschienen (und gut umgesetzt imho - also die Figuren, nicht die Story).
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 19.11.2011, 15:44:04
Gern geschehen  :)

wie gesagt bin ich auch kein Experte aber zu deinen Fragen glaube ich folgendes:

So jetzt weiß ich zum größten Teil die Grundgeschichte.Der Anfang erinnert mich an Conan,da gab es ja auch diese Schlangenanhänger.Und Grayskull war He-Mans UrUr Großvater,so viel weiß ich schon.Aber ist He-Ro nicht He-Mans Sohn ?
Guter Einwand. Ich glaube, dass es sich hierbei um einen reinen Zufall handelt. Der He-Ro von MOTUC sieht sehr anders aus als jener, der den Sohn He-Mans spielen sollte. Aber ehrlich gesagt weis ich es nicht.  :kratz:

Und so wie du das schreibst,ist He-Ro aus der Zukunft in die Vergangenheit geschickt worden ? Wenn ich das Richtig verstanden habe.
So war das nicht gemeint, sorry. Ich glaube das He-Ro ein eigener Charakter ist der nichts mit der Familie Grayskull zu tun hat. Vielleicht weiß jemand anderer da genauer Bescheid? WINKE WINKE ???

Und Zodac und Zodak sind zwei verschiedene,der eine in der Vergangenheit und der andere in der Gegenwart.
Auch wenn es irreführend ist: laut Biographie war Zodac der Mentor von Zodak. Vielleicht reisen sie ja durch die Zeit oder können sehr lang leben. Auch hier, WINKE WINKE ???

Und Despendos ist die Dimension,in der auch Etheria exestiert.
Wenn ich Alec77 richtig verstanden habe JA!  :)

Wun-Dar und Vikor sind also solche He-Männer,sogenannte Schützer des Schwertes.Aber sie leben nicht in He-Mans Zeitlinie ?
Richtig, ich glaube die sind längst tod zum Zeitpunkt von He-Man. Wichtig: sie sind Beschützer der beiden Schwerthälften! Ein anderer He-Mann welcher bei MOTUC als Figur kommen könnte wäre vielleicht Oo-Lar, eine Art Dschungel-He-Mann; wie gesagt eine reine Vermutung von mir.  :)

Und Hordak und King Hiss sind aus der grauen Vorzeit,die durch ihre Verbannung nicht älter geworden sind.
JA!  :)

Aber mit deinem letzten Absatz meinst du doch nicht etwa die 92 He-Man Serie ? Space Mutants..
Yep, wie Shako schon sagte. Das ist ja das coole an MOTUC: es versucht alle Geschichten die je mit MOTU zu tun hatten sinnvoll in einer Line stellen.  :jump:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hölk am 20.11.2011, 14:07:04
Mir sind da ein paar Dinge unklar:

In der Bio von Moss Man wird geschrieben, dass er ein Verbündeter von King Grayskull war.
Moss Man soll ja eine Art Gottheit sein. Oder was in der Art...
Aber wie er in den Krieg der Horde und der Snakemen eingriff und welche Rolle er gespielt hat, wird bisher nirgends erwähnt. Oder irre ich mich da?

Woher kommt die Godess und wer ist sie? Ist sie ein Vorfahre der Sorceress bzw. von Teela? (sie sieht ja genauso aus)

Wurde Zodaks Bruder Zeelahr von King Hsss getötet in der MotuC Story? Oder passiert das nur im 200xer Cartoon?
So wie ich es verstehe, ist Zodac der Mentor und Ausbilder von Zodak. Gab es noch andere Enforcer zu der Zeit?

Keldor hat Hordak ja aus Despondos befreit. Danach wurde er also Schüler von Hordak oder wie? Ich meine zu der Zeit, als Adora entführt wurde.
Wie sieht es aus, wurde Hordak dann wieder nach Despondos verbannt und Keldor befreit ihn später wieder? Ich meine zu dem Zeitpunk, als Keldor zu Skeletor wird, Das hab ich bisher nicht so ganz verstanden...  :kratz:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 21.11.2011, 01:42:31
@meister-Zauberer

Ja ich glaube auch das die CosmicEnfocers Zeitreisende sind.

Aber wenn Despendos die Dimension ist in der Hordak verbannt wurde,in der auch Ethereia besteht,wiso ist Hordak dann nicht gealtert.Altert man auf Etheria nicht ?

Was die 92 He-Man serie angeht,bin ich gespalten.Was mir gut gefällt,sind die verschiedenen neuen Charaktere.Und das die Serie eine verbindung zu der normalen Serie hat,finde ich eigentlich in Ordnung.Aber was mir überhaupt nicht gefällt,ist das man He-Mans und Skeletors Äußeres derartig geändert hat,das man sie gar nicht wieder erkennt.Wozu ? Die serie ist Blöd umgesetzt und wirkt einfach Blöd.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 21.11.2011, 10:18:27
Mir sind da ein paar Dinge unklar:

In der Bio von Moss Man wird geschrieben, dass er ein Verbündeter von King Grayskull war.
Moss Man soll ja eine Art Gottheit sein. Oder was in der Art...
Aber wie er in den Krieg der Horde und der Snakemen eingriff und welche Rolle er gespielt hat, wird bisher nirgends erwähnt. Oder irre ich mich da?

Woher kommt die Godess und wer ist sie? Ist sie ein Vorfahre der Sorceress bzw. von Teela? (sie sieht ja genauso aus)

Wurde Zodaks Bruder Zeelahr von King Hsss getötet in der MotuC Story? Oder passiert das nur im 200xer Cartoon?
So wie ich es verstehe, ist Zodac der Mentor und Ausbilder von Zodak. Gab es noch andere Enforcer zu der Zeit?

Keldor hat Hordak ja aus Despondos befreit. Danach wurde er also Schüler von Hordak oder wie? Ich meine zu der Zeit, als Adora entführt wurde.
Wie sieht es aus, wurde Hordak dann wieder nach Despondos verbannt und Keldor befreit ihn später wieder? Ich meine zu dem Zeitpunk, als Keldor zu Skeletor wird, Das hab ich bisher nicht so ganz verstanden...  :kratz:

Ich bin da ehrlich gesagt sehr überfragt. In der MOTUC Welt ist vieles absichtlich noch nicht enthüllt, da müssen wir wohl noch ein paar Bios abwarten um zu sehen was aus Moss-Man geworden ist.
Von Zeelahr habe ich bisher noch nichts gelesen. Kann aber, so wie vielleicht bei Moss-Man, ev. in Zukunft mal erscheinen.  ???

Zu Keldor und Hordak bin ich mir aber doch recht sicher: Keldor hat seine Differenzen mit seinem Halbbruder Randor. Er macht sich selbstständig und befreit Hordak, dadurch wird er zu seinen Schüler. Viel später (!) beschliessen sie Randors Kinder (Adam und Adora) zu entführen. Doch MAA und Sorceress entdecken Ihre Absichten und schaffen es Adam zu retten. Hordak aber verschwindet mit Adora nach Etheria bevor MAA und Sorceress eingreifen können und verlässt dadurch Skeletor im Palast, deswegen fühlt sich dieser verraten...  :)

@meister-Zauberer

Ja ich glaube auch das die CosmicEnfocers Zeitreisende sind.

Aber wenn Despendos die Dimension ist in der Hordak verbannt wurde,in der auch Ethereia besteht,wiso ist Hordak dann nicht gealtert.Altert man auf Etheria nicht ?

Was die 92 He-Man serie angeht,bin ich gespalten.Was mir gut gefällt,sind die verschiedenen neuen Charaktere.Und das die Serie eine verbindung zu der normalen Serie hat,finde ich eigentlich in Ordnung.Aber was mir überhaupt nicht gefällt,ist das man He-Mans und Skeletors Äußeres derartig geändert hat,das man sie gar nicht wieder erkennt.Wozu ? Die serie ist Blöd umgesetzt und wirkt einfach Blöd.

Ich GLAUBE nicht, dass Hordak jetzt wirklich auf Etheria gelandet ist, sondern in einer Art Falle in Despondos. Immerhn besteht Despondos ja nicht nur aus Etheria.  :)

Die 92 Serie hat ein jüngeres Publikum gesucht als die meisten MOTU Fans. Die jungen Kids sollten das Gefühl haben, mit etwas anderen zu spielen als ihre älteren Brüder, Schwestern oder Schulkollegen. Deswegen wurde bewusst auf den sehr ausgesprägten muskulösen Körper verzichtet. Ich glaube nicht, dass dies in MOTUC geschehen wird, weil Toyguru mehrmals betont hat Mattel wolle alle Figuren im gleichen Stil haben: MOTUC Style. Also hoffe ich auf ein He-Man der New Adventures, welcher sich lediglich die Haare hat wachsen lassen und die Fellhose gegen lange blaue Hosen ersetzt hat  :) gleiches gilt natürlich für Skeletor, wobei ich sagen muss dass mir die NA Skeletors que durch die Bank SEHR gefallen haben  :D
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 21.11.2011, 10:29:43
Muss Etheria in Despondos liegen? Ich meine, wenn Hordak mit Adora nach Etheria verbannt wird, vergehen ja grad mal so 18? 20? Jahre, daß ist für ihn wahrscheinlich zeitlich gesehen nix. Davor in Despondos waren es ja 5000 Jahre.

Es gibt He-Ro und He-Ro *g*. Der erste ist in Preternia und kämpft mit King Grayskull. Der zweite stammt aus der nicht mehr produzierten Serie von Lou Scheimer (?), in der Adam einen Jungen aus dem Dschungel adoptiert, der sich mit seinem Schwert in He-Ro verwandelt. Der Name ist vielleicht zu Ehren des ersten He-Ro gewählt. Es hätte sich wohl später herausstellen sollen, daß der zweite He-Ro der Sohn von She-Ra gewesen wäre.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 21.11.2011, 10:57:05
Muss Etheria in Despondos liegen?

(http://2.bp.blogspot.com/-RtCoWvCZiRI/TVhZL1-EEvI/AAAAAAAAANg/Q_0ZrNgdfis/s1600/IMG_7977.JPG)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 21.11.2011, 11:19:24
 :lol:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hölk am 21.11.2011, 11:38:20
Okay, wenn Etheria in der Dimension von Despondos liegt, in welcher Dimension liegt dann Eternia???

@Meister-Zauberer: ich denke mal, dass spätestens mit Evil Seed mehr über Moss Mans Hintergrund bekannt wird. Wenn er denn als MotuC Figur kommt...

Nochmal zu Hordak: Als er Adora entführt, wird er da ein 2. Mal nach Despondos verbannt oder wie ist das? Keldor hat ihn doch zuvor befreit und später, als Keldor zu Skeletor wird, da ist Hordak doch auch in Despondos gefangen. Oder nicht?  :help:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 21.11.2011, 11:41:01
Eternia liegt in keiner der anderen Dimensionen. Also entweder im normalen Universum (ca. in der Mitte?) oder halt in einem eigenen Universum.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 21.11.2011, 15:26:49
Übrigens sind die Biografien auf der Startseite inzwischen bis Evil-Lyn ins Deutsche übersetzt!  :jump:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 21.11.2011, 16:08:26
Hmm. Hordak war erst 5000 Jahre in Despondos, ohne Etheria gefunden zu haben und dann, nachdem er ein zweites Mal, (wie eigentlich?) mit Adora verbannt worden war, hat er Etheria gefunden? So richtig? Aber Etheria altern doch alle normal. Also müsste Hordak schon magisch sehr mächtig sein. Bin ja mal auf den Ursprung der wilden Horde mit Hordes Prime gespannt. Die zeitlose Dimension ist doch eine für sich. Wurden da nicht die Snake Men hin verbannt?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 21.11.2011, 16:31:45
Die Snake Men wurden in die Leere zwischen den Dimensionen verbannt.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hölk am 21.11.2011, 19:41:19
Alles irgendwie sehr, sehr konfus...  :autsch:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 22.11.2011, 05:45:05
Mir würde es Besser geafallen wenn die 92 He-Man Serie mehr der Orginalen serie angepasst wäre.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 22.11.2011, 15:05:09
Das war ja auch in den Ehapa Comics, und in den Mini Comics so, wenigstens am Anfang im ersten Heft. Nur der Cartoon durfte dem Original Outfits nicht ähneln, da Filmation zu dem Zeitpunkt die Rechte an den Original He-Man bessesen hatt. Filmation wurde auch Anfangs beauftrag den NA Cartoon zu machen, die hatten auch schon Prototypen für die Serie entworfen, aber aus irgendeinem Grund lief dann alles anders, und die mussten ihre Firma verkaufen. Dann hatt Mattel die Firma Jetlag beauftragt den NA Cartoon zu machen, nur mussten die gleich mit dem neuen Kostümen starten, weil die keine Rechte an den Original Designs hatten, da Filmation die hatte. Irgendwie so war es, alles ein wenig verwirrend, aber so war das halt damals^^.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 26.11.2011, 18:55:37
Update: Alle Biografien bis einschließlich Bow sind jetzt in deutscher Übersetzung auf der Startseite zu finden!
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 29.11.2011, 12:20:47
Nach einer gemeinschaftlichen Aktion von Archon, Ascalon und meiner Wenigkeit liegen nun alle bekannten Bios der monatlichen Figuren auch in deutscher Übersetzung vor. Anzuschauen in der Übersicht auf der Startseite! (http://he-man.de/masters-classics/spielzeuge/monatliche-figuren.html)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 29.11.2011, 12:22:39
Da sag ich doch mal ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten.  ::cool::
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 29.11.2011, 12:34:03
Da sag ich doch mal ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten.  ::cool::

Dito!
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 30.11.2011, 00:42:49
Dito!

Yep, DANKE!  :jump:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 30.11.2011, 19:18:45
Ein großes Dankeschön auch von mir, an alle beteiligten Übersetzer, die sich die Mühe machten alle englischen MOTUC Bios/ Hintergrundgeschichten in die deutsche Sprache zu übersetzten  :bier: :hail: :top:. Ich verstehe wohl etwas englisch, weiss aber nicht immer genau was gemeint ist, und verstehe auch nicht alles. Meine Heimatsprache deutsch dagegen, verstehe ich da doch viel besser, Logisch ne  :top:. Deshalb nochmal ein riesen Dank von mir an alle Übersetzer und Beteiligten  :bier: :jump:.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 01.12.2011, 09:08:22
Dann frag ich jetzt noch mal vorsichtig nach, ob es möglich wäre, die deutschen Bios auch hier im Thread auf die Startseite zu packen?
Hier ist das so schön kompakt zusammen, da kann man schneller was nachschauen.

Wäre super.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 01.12.2011, 09:47:19
Das würde aber unsere MOTU-Sektion auf der Startseite ad absurdum führen. Du darfst dort gerne die Bios lesen.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 01.12.2011, 09:59:59
Kann ich ja nachvollziehen. Es ist halt hier komfortabler, da alle so schön geballt zusammen sind und jede mit einem Klick einzusehen ist. Könnte man denn bei den Classics auf der Startseite die Bios als eigenständige Sektion einführen, wo das ebenfalls möglich wäre? Immer wieder jede Figur anzuklicken ist ein bisschen umständlich, wenn man schnell mal was nachschauen und/oder vergleichen will.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 01.12.2011, 16:59:37
Es müsste aber ja nur jemand, der es darf, die Bios auf der Hauptseite kopieren, und die unübersetzten Bios hier aus dem Thread ersetzen.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 02.12.2011, 09:23:25
Es müsste aber ja nur jemand, der es darf, die Bios auf der Hauptseite kopieren, und die unübersetzten Bios hier aus dem Thread ersetzen.

Richtig, aber ich glaube, daß ist das, was Alec grad kritisiert. Aber es wäre halt sehr viel "kundenfreundlicher", wenn man die Bios mit Übersetzung irgendwo geballt zusammen hat mMn.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 02.12.2011, 09:38:34
Und dabei haben wir uns so viel Mühe gegeben, die Bios, Infos zur Figur, tolle Bilder etc. zusammenzustellen... :heul:

Spaß.

Also wenn ihr das unbedingt haben wollt, machen wir das natürlich. :)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 02.12.2011, 09:46:59
Das wäre super und soll eure Arbeit nicht schmälern, nur ergänzen ;).

Auf jeden Fall noch mal ein dickes Lob für die Mühe.  ::cool::
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 04.12.2011, 00:09:09
Wer oder was ist Fearless Photog ?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 04.12.2011, 00:48:52
Wer oder was ist Fearless Photog ?
Fearless Photog (http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=29597.0)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 04.12.2011, 01:15:07
Also erstmal ganz von vorne.Dieses Create a Charakter ist so ein Wettbewerb,bei dem die Fans einen selbsterfundenen Charakter erstellen.Und dieser wird dann ein offizieller Charakter,der auch z.b. auch in Zeichentrick Serien auftaucht ? Wenn ich das Richtig verstanden habe.

Gut aber wer ist er,kann mir jemand was über seine Biografie erzählen ?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 04.12.2011, 01:49:05
Dem Mann kann geholfen werden - er muss die Hilfe nur annehmen :) (http://he-man.de/masters-classics/spielzeuge/quartals-bonusfiguren-und-sonderfiguren/motuc-fearless-photog.html)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 04.12.2011, 02:43:47
Hab  ich nicht gefunden das letzt mal,oder hab ichs vollkommen übersehen ? Wie auch immer,danke für die Hilfe  :icon_wink:

Die Infos führen aber zu einer weiteren Frage,wer sind die anderen 5 Charaktere ?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Dark Skeletor am 04.12.2011, 03:46:57
Also bekant ist nr draego-Man noch was sosnst noch auskomt muss man sich überaschen lassen,der Artikel(mit Draego-Man  Bild ist auch noch sher hilfreich
MOTU 30th Anniversary Series
 By fan demand, we’re offering a subscription to the six very special figures we’ll be releasing approximately every other month in 2012 in celebration of MOTU’s 30th anniversary! Each figure will be a new character created just for the MOTUC line, including Fearless Photog (the winner of the 1985 Create a Figure Contest by Nathan Bitner) and Draego Man by the Four Horsemen. Of the remaining figures, two will be from Mattel, one from Geoff Johns (famed creative director from DC Comics), and the final figure is planned to be the winner of the current Create a Character Contest.
http://nerdcityonline.com/2011/09/20/motuc-30th-anniversary-and-club-eternia-sub-now-available-again/

HM Glove du bist nichtt sehr oft hier wahr :icon_wink:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 04.12.2011, 10:51:20
Von den sechs Figuren die im Jubiläumsjahr rauskommen sind 3 bekannt:
- Fearless Photog von Nathan Bitner, Gewinner des damaligen "Create a Charakter Contest", vor etwa 25 Jahren.
- Draego Man, eine Idee von den Four Horsemen.
- Mighty Spector, eine Idee von Mattel, genauer gesagt von Toyguru Scott Neitlich.

Die anderen drei werden von folgenden Leuten entworfen:
- Eine weitere von Mattel
- Eine von Geoff Johns, welcher über den DC Comics bekannt wurde.
- Eine vom Gewinner des aktuellen "Create a Character Contest", wo allerdings nur Teilnehmer aus den USA teilnehmen dürfen.
Zumindest eine davon wird vermutlich bei der NYTF 2012 (New York Toy Fare) mitte Februar vorgestellt, die anderen beiden wahrscheinlich erst im Juli, in der SDCC 2012 (San Diego Comic Convention).
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Dark Skeletor am 04.12.2011, 21:12:16
Mighty Spector passt wohl eher ins DC-Universum,bräuchte ich nicht unbedingt
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 05.12.2011, 00:41:15
Nein ich bin nicht so häufig hier,immer wieder mal.

Mighty Specror sieht schon ungewönlich aus ja.
Draego Man gefällt mir sehr gut.
Und Fearless Photog,ja was ist der eigentlich,ein Roboter ?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 06.12.2011, 12:35:20
Bios für Fisto und Shadow Weaver hinzugefügt - deutsche Übersetzungen natürlich wie immer auf der Hauptseite :)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 07.12.2011, 22:22:33
Exestiert denn keine Enzyklopädie sämtlichster Charaktere des He-Man Universums ?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 07.12.2011, 22:24:06
Soweit ich das verstanden habe wollte BustaToons sowas mal für die Vintages machen, aber hat das dann nciht weiter verfolgt. Mit anderen Worten: Nein.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 15.12.2011, 05:51:32
Wäre denn jemand daran interessiert eine Enzyklopädie anzufertigen ?

http://collectall.4rumer.net/t12136-les-personnages-filmations-que-vous-aimeriez-voir-en-motuc

Auf dieser Seite habe ich ein Paar interessante Charaktere gefunden z.b. Mitglieder der Horde.Es gibt so viele verschiedene Charaktere,nur weiß ich nicht wer die alle sind.Ich werde mir demnächt mal die Boxen kaufen und recherchieren.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 15.12.2011, 09:55:18
Oha, da sind ja ne Menge dabei, die ich noch nicht kannte. Bowena. Ist das ne Freundin/Verwandte von Bow? Also sowas wäre schon cool, auf deutsch zu haben. Aber natürlich sehr aufwendig. Man müsste das vielleicht einfach anfangen und sich vielleicht eine Folge pro Woche rausnehmen und da dann alle Chars rausziehen, mit Namen, Foto, kurze Beschreibung und in welchen Folgen der Auftritt stattfindet. Aber wer hat für sowas Zeit?  ???
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 15.12.2011, 10:40:17
Ich habe mir erlaubt, den korrekten Link einzusetzen...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 17.12.2011, 04:29:15
Oha, da sind ja ne Menge dabei, die ich noch nicht kannte. Bowena. Ist das ne Freundin/Verwandte von Bow? Also sowas wäre schon cool, auf deutsch zu haben. Aber natürlich sehr aufwendig. Man müsste das vielleicht einfach anfangen und sich vielleicht eine Folge pro Woche rausnehmen und da dann alle Chars rausziehen, mit Namen, Foto, kurze Beschreibung und in welchen Folgen der Auftritt stattfindet. Aber wer hat für sowas Zeit?  ???

Muss ja nicht von Heue auf Morgen sein.Jede Woche nimmt man sich eine folge vor.In aller Ruhe.  :icon_smile:
Ja da sind schon ne Menge.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Capeträger am 22.12.2011, 17:59:07
Ich sehe gerade, dass beim Abtippen von Fistos Bio ein Fehler passiert ist. Er heißt tatsächlich Malcom, nicht Malcolm.
Ich finde es allerdings generell etwas seltsam, dass so viele Figuren irdisch klingende Namen haben. Auf Eternia war das ja offenbar immer üblich, bei Etheria bin ich mir nicht so sicher, aber dass sogar die offenbar von ganz woanders kommende Tallstar eigentlich Cassandra heißt erscheint mir doch etwas seltsam. (Zugegeben, es wird nicht ausdrücklich gesagt, dass die Star Sisters nicht von Eternia, Etheria oder der Erde kommen, aber die Bio klingt schon sehr danach.)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 24.12.2011, 16:03:40
Kann mir jemand sagen was Fearless Photog eigentlich sein soll,ist der ein Roboter oder was und was soll das eigentlich für ein Kopf sein ?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 24.12.2011, 16:28:16
Kann mir jemand sagen was Fearless Photog eigentlich sein soll,ist der ein Roboter oder was und was soll das eigentlich für ein Kopf sein ?

Er ist eine Schande Fernsehkamera-Cyborg (imho).
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Zodac am 24.12.2011, 16:32:23
Fearless Photog - Heroic Master of Cameras
Real Name: Jey

Apprentice to Gwildor, Jey often daydreamed of life as a member of the Masters of the Universe. His dreams became a reality when he was selected along with five other inventors by the Science Council to journey to Eternos to present his latest creation: The Photog Emulator. During the presentation, a slight miscalculation led to a flux overload merging Jey with his invention. Finding he could drain his enemies’ powers and display their defeat on his chest, Jey called himself the Fearless Photog and was offered membership with his idols in the Masters of the Universe. He heroically fought during the Second Ultimate Battleground helping to defeat several of Skeletor’s warriors including Clawful and Whiplash. Photog drains his enemies power, displaying their defeat for all to see!
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 24.12.2011, 18:12:06
Danke Zodac aber leider habe ich von dem Text nicht viel.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hojo am 26.12.2011, 19:22:05
*lach*
Also eigentlich ist der Typ voll der Arsch ... XD

Also, er ist eigentlich n ganz normaler Kerl ... der aber immer davon träumte Teil der Masters zu werden.
Die Chance dazu hat er bekommen als er zusammen mit vier anderen Leuten, bisher nicht klar wer die anderen vier sind..glauber ich, vom Wissenschafts Rat ausgesucht wurde.
Die fünf sollten dann, wenn ichs richtig verstehe, etwas vorstellen ...dabei ging aber was nach hinten los und Jey wurde zu dem was er jetzt ist.
Ein Kerl der anderen die Energie absaugen kann und dann auf seiner Brustzeigen kann wie sie besiegt wurden... er speichert also quasi die Energie und die Niederlage seiner Feinde um es immer wieder zeigen zu können.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 26.12.2011, 20:21:40
Photog drains his enemies power, displaying their defeat for all to see!

Er hat also zwei heroische Kräfte. Die zweite ist Angeben.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Capeträger am 26.12.2011, 21:27:21
Die zweite gefällt mir eigentlich ganz gut. Ich stelle mir das ganz nett vor, wenn er den anderen damit auf die Nerven geht. Die erste kommt mir aber ein bisschen stark vor.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 26.12.2011, 22:28:27
Im vergleich auch nicht stärker als alle im Umfeld durch seinen Gestank bewusstlos machen oder eine lähmende Furcht ausbreiten die jeden beeinflusst der dich sieht.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Capeträger am 26.12.2011, 22:37:25
Ja, aber wenn die Bösen übermächtig sind, ist das eine Herausforderung. Wenn die Guten übermächtig sind, ist es langweilig. He-Man selbst ist manchmal ja schon hart an der Grenze, aber der Kerl...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 26.12.2011, 22:40:46
Da steht nicht drin wie lange er dafür braucht, wie oft er diese Kraft einsetzen kann, ob er sie voll "aussaugt" oder vielleicht einfach nur ein bisschen anzapft...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Capeträger am 26.12.2011, 22:44:38
Okay, das stimmt. Er ist nicht ausdrücklich so mächtig.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 31.12.2011, 12:44:13
Was weiß man denn über Dreago Man und Mighty Spector,sind die gut oder Böse ?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 31.12.2011, 13:31:03
Draego ist böse und Spector ist gut.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 31.12.2011, 19:56:55
Dachte ich mir schon.Gehört Spector zu den Masters ? Und ist Dreago Man einer von Skeletors Leuten oder macht der sein eigenes Ding ?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 31.12.2011, 20:53:47
Schwer zu sagen weil bei keinem der beiden ist die Bio veröffentlicht worden.

Bei Spector weis man lediglich dass er ein Zeitreisender ist und bei Draego Man dass er mit Feuer spielen kann  :)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: King Hiss am 01.01.2012, 14:28:35
Die Four Horsemen haben selber gesagt das Draego-Man ein Evil Warrior ist. Ob das jetzt heisst das er zu Skeletor's Gang gehört oder sein eigenes Süppchen kocht weiss ich nicht. Mir wär ersteres lieber. Wäre nur fair wenn die 4HM die Bio des Drachen-Mannees selber schreiben dürften.

Und bei Mighty Spector weiss man lediglich das er ein Guter ist. Ob eine der Masters of the Universe oder nicht? Keep reading the bio!  :D

Bin allerdings auf die Bio von Draego-Man gespannter als auf die von Mighty Speckman. Hab so das Gefühl das ToyGuru es sich nicht nehmen lässt und die Bio von Specky selber schreibt. Ich ahne schlimmes.

Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 01.01.2012, 17:11:20
Spector kann von mir aus ein Masters sein.Dreago wird hoffentlich ein eigenständiger Gegner.Das wäre ein interessanter Schurke.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 01.01.2012, 17:33:55
Hab so das Gefühl das ToyGuru es sich nicht nehmen lässt und die Bio von Specky selber schreibt. Ich ahne schlimmes.
da er alle Bios schreibt, liegt die Vermutung wohl sehr nahe ;)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: King Hiss am 01.01.2012, 21:04:44
da er alle Bios schreibt, liegt die Vermutung wohl sehr nahe ;)

Ist das eigentlich hundertprozentig sicher das er alle Bios alleine schreibt? Kann mir zwar schon vorstellen das er einige Bios alleine verbrochen hat (ich glaube bei Catra hat er es zugegeben) aber alle denke ich nicht. Bei einigen wird er wohl seinen Senf dazugegeben haben, aber mehr auch nicht.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 01.01.2012, 21:26:34
Ich freue mich schon auf die anderen drei.Wen würdet ihr denn gern haben,ich hätte gern so einen Gargoyle.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: King Hiss am 01.01.2012, 22:11:37
Echt schwer zu sagen. Die bisher beste Anniversary-Figur ist Draego-Man. Von der Goeff Johns-Figur erwarte ich mir genausoviel. Das sie genauso geil wird. Von der zweiten Mattel-Figur weniger. Und von der Create A Character Contest-Siegerfiigur weiss ich noch gar nicht was uns da erwartet.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 04.01.2012, 22:23:30
Gibt es keinen Thread der nur Comics zum Thema hat ?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 04.01.2012, 22:52:01
Zur MOTUC Serie gibt es noch keine Comics, ausser die drei Mini-Comics, die dieses Jahr mit den ersten drei Quartals-Bonusfiguren rauskommen.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 05.01.2012, 10:39:15
Gibt es keinen Thread der nur Comics zum Thema hat ?

Doch, es gibt nen MOTUC Mini Comic Thread, in dem auch eine News über mögliche neue MOTU Comics besprochen wird: http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=29573.45 (http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=29573.45)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 11.01.2012, 02:30:56
Ja aber es gibt doch zahlreiche andere Comicreihen.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 11.01.2012, 02:39:19
Wer gehört denn alles zum Council of Elders? und wer sind die überhaupt ?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 11.01.2012, 10:20:12
Das ist noch nicht eindeutig raus. Da müssen wir wohl noch ein paar mehr Bios abwarten, bis wir diese Infos zusammen haben...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 11.01.2012, 21:04:39
Einige kenne ich schon.Dann gibt es aber noch die Council of Widsom.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 26.01.2012, 20:27:26
Bios zu Kobra Khan und Draego-Man hinzugefügt!
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 10.03.2012, 13:18:19
Bios zu Preternia, Stinkor und Thunder Punch He-Man hinzugefügt!
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 12.03.2012, 10:53:09
Zur Preternia Bio:
Jetzt frag ich mich, warum die Götter nicht zurückkehren, um ihre Magie zu holen oder zu schützen, nachdem sie angefangen hat, Eternia zu durchdringen? Ich mein, die müssten doch daran interessiert sein, daß die Magie weiterhin versteckt/geschützt bleibt, um nicht den falschen Leuten in die Hände zu fallen, wie dem unnamed One oder Hordak.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 12.03.2012, 16:34:07
Ich hab mal Zodak zur Preternia Geschichte gepackt, da er dort als Erstes auftauchte.

Allmählich haben wir echt ne ganze Menge Bio-Schnipsel. Wer möchte die denn mal sortieren und die Ereignisse in eine lesbare und überschaubare Reihenfolge bringen? :)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 12.03.2012, 17:26:01
Wer sind noch mal die Fighting Foe Men, gegen die Vikor im Tal von Gnarl kämpft?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 12.03.2012, 17:29:02
Das weiß (noch) niemand... "Keep reading the bios"
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: He-willi am 12.03.2012, 17:33:01
Für mich klingt das so als wär da einer fan von den foo fighters.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 12.03.2012, 17:36:28
Für mich klingt das so als wär da einer fan von den foo fighters.

Lol, der Grohl-Man daved alle weg mit seinen Stimmbändern. Aber für mich müssten sie dann eigentlich zu den Guten gehören, bei der Musik  ::cool::
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hölk am 12.03.2012, 17:48:44
Wer sind noch mal die Fighting Foe Men, gegen die Vikor im Tal von Gnarl kämpft?
Vielleicht ist das ja die Rasse, von der Demo-Man abstammt? Würde dann endlich mal einen Zusammenhang zwischen Vikor und D-Man erklären!

Eine Frage zu Zodac: Bei Wiki steht, dass er ürsprünglich mit realem Namen "Argon of Zargoniatronix" hieß.
Aber wo stand das denn? Auf dem 80er Cardback oder wo? Kann mich da nicht mehr dran erinnern.  ???
Und warum haben die Zodac nicht wieder so genannt, als ihn "Zodac Zur" zu nennen?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 12.03.2012, 17:51:31
Argon of Zargoniatronix höre ich heute zum ersten Mal. Ich gehe mal davon aus, dass das der Autor des Wiki-Eintrags erfunden hat.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hölk am 12.03.2012, 17:58:25
Wenn du nach "Zodac" googlest, nimmst du den ersten Wiki Link. Da steht das ziemlich am Anfang, unter "Pre-cartoon era".
Die anderen Namen "Zodac Zur" und Kar-Tor" werden aber auch erwähnt in dem Artikel.
Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass der Name erfunden wurde. Aber klar, möglich isses.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 12.03.2012, 18:52:13
Auf He-Man.org findet sich der Name schon mal gar nicht. Eigentlich habe ich ihn nur in Zusammenhang mit dem Wiki-Artikel (und Zitaten des Artikels) im Web gefunden.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 12.03.2012, 19:17:24
Das ist halt das Problem mit Wikipedia. Da kann einfach jeder irgend einen Blödsinn reinschreiben.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 12.03.2012, 20:25:17
Das wäre doch auch ne Frage für de nächste Ask Matty Runde: Was hatt es mit Zodacs Namen "Argon of Zargoniatronix" auf sich? Stammt der aus der Zeit der MOTU Anfänge und Entwürfe? Ist das ein Offizieller ursprünglicher Name von Mattel für Zodac? Oder ist er eine reine Fan Creation?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hölk am 12.03.2012, 23:24:20
Zitat
Das wäre doch auch ne Frage für de nächste Ask Matty Runde
Sehr gute Idee, Bruce Wayne!  :top:
Interresiert mich schon seit ein paar Wochen, hatte die Frage nur immer vergessen hier zu posten.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 27.03.2012, 15:58:24
Ich hab mal ne Frage,gibt es auch einen Thread hier in dem über Comic Charaktere gesprochen wird ? 
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 27.03.2012, 17:57:43
Da es zu MOTUC nur 3 Comics gibt, bzw. geben wird, und diese auf den Bios beruhen, die wir hier diskutieren, lohnt sich ein separater Thread nicht dafür. Sollten in den Comics zusätzliche, neue Infos auftauchen, werden die natürlich mit in diesen Thread hier eingepflegt.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Silver Glove am 27.03.2012, 19:14:40
Ich meine,aus allen Comics die es gibt.Da werden noch so einige dabei sein.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 03.04.2012, 18:41:14
Slush Head und Mighty Spector hinzugefügt
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: King Hiss am 24.04.2012, 20:42:45
Ist zwar etwas Off-Topic aber hat eigentlich schon jemand bemerkt das sich Terry Higuchi auch schon in den Classics-Bios verewigt hat? Und zwar in der Captain Glenn-Bio. Dort heisst es: "A crack shot with almost any laser rifle, she prefers a Higuchi 1114 model for its speed and accuracy." Also wenn sie das Lasergewehr nicht nach Terry benannt haben fress ich einen Besen!
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 24.04.2012, 20:56:08
*hüstel*

http://he-man.de/masters-classics/spielzeuge/quartals-bonusfiguren-und-sonderfiguren/motuc-captain-glenn.html

Lies dir ruhig mal die Trivias durch. Wenn es solche Anspielungen gibt, habe ich sie auch bei dem jeweiligen Toy dazu geschrieben ;-)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 05.05.2012, 15:31:32
Vykrons Bio hinzugefügt. Nur mit der Platzierung tu ich mir schwer.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 07.05.2012, 20:24:28
BRANDNEU!
Griffin, Horde Prime und Snake Man-At-Arms hinzugefügt!
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 11.07.2012, 22:40:58
Important Moments Of The Masters Of The Universe & Princess Of Power History..., POP 11 Memories Of Grayskull! : http://www.youtube.com/watch?v=TtGeLLa6sgE (http://www.youtube.com/watch?v=TtGeLLa6sgE)

Epische Momente aus Filmation, die ja so oder ähnlich auch in die MOTUC Welt übernommen wurden, wie die Horde Invasion auf Eternia, die Teelana Schloss Grayskull und die Zauberin Kuduk Ungol aufsuchen liess, und dann selbst zur Zauberin wurde. Die Entführung von Adora durch die Wilde Horde, die Schwerter der Macht, Irdische Raumschiffpilotin und spätere Königin Marlenas Ankunft auf Eternia. Adam wie er Cringer findet, Adam wie er Adora nach hause bringt, Zoar die ihr Baby Teela den Klon aus Skeletors hand befreit hatt ( MOTUC), und in einem Nest versteckt aus dem Meerman es einem mächtigen See Dämon opfern will, und Man-At-Arms das Baby Teela rettet und deren Ziehvater wird.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 13.07.2012, 07:58:49
Mekaneck und Dragon Blaster Skeletor hinzugefügt
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 15.07.2012, 10:07:49
Bios hinzugefügt von:

Procrustus
Castle Grayskullman
Dekker
Eternos Palace King Randor
Snake Men
Rattlor
Mosquitor
Cy-Chop
Frosta
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Half-Eye am 15.07.2012, 19:03:43
Bei dem Spoiler von Frosta steht aber noch nicht ihr Name. Bisher müsste man raten, wer es ist.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 19.07.2012, 12:34:07
Wurde eigentlich mal erwähnt, in welchem Erdenjahr Marlena mit ihrem Shuttle gestartet ist? Gibts da in irgend einem Medium ne Aussage zu?
Falls nicht, weiß hier irgendwer, wann es hätte sein können? Vielleicht anhand des Shuttles oder sonstiger Hinweise?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 19.07.2012, 22:14:28
Das weiss ich nicht, in welchen Jahr Marlena von der Erde zu Eternia kam, He-Man reiste ja auch mal mit nem Erden Schiff in die Umlaufbahn der Erde um mit einer Missile Rakete einen riesigen Kometen aus Weltraumschrott zu zerstören, der sonst auf die Erde einschlagen würde, aber wann das spielt weiss ich nicht, ebenso wenig das Eintreffen der Erden Kinder durch Orko im Weinachtsspecial und deren Rückkehr mit den Flugrucksäcken ^^, oder He-Mans Eintreffen auf der Erde im Realfilm mit den Helden und Schurken. Bislang weiss ich nur das es diese Crossover Ereignisse gab, aber nicht wann diese zeitlich einzusiedeln sind.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 20.07.2012, 12:41:41
Zumindest beim Realfilm ist es ja eindeutig auch die 80er Zeit, aber im Cartoon? Keine Ahnung, könnte ne nahe Zukunft gewesen sein oder die damalige Gegenwart, keine Ahnung.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 24.10.2012, 00:45:07
Ha-HA!

Da ich ja inzwischen meinen Moderator-Posten an den Nagel gehängt habe, kann ich das Eingangsposting nicht mehr editieren. Noran, kannst du daher bitte selbst wieder die neuen Bios einfügen? Und bei Mekaneck hab ich nen Schreibfehler gemacht...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 24.10.2012, 11:34:42
 :hoe:

Bis zum ersten April dauert es noch a Weile...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 24.10.2012, 11:41:54
Wo genau befürchtest du einen Aprilscherz?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 24.10.2012, 11:44:39
Kein Scherz? Du bist kein Mod mehr? Warum?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 24.10.2012, 12:02:14
Habe aus privaten Gründen beschlossen, kürzer zu treten.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 24.10.2012, 19:22:58
Okay, ich streich Dich von der "Einschleim-Liste".
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Tytus am 28.10.2012, 18:30:03
So, hab jetzt alle drei MOTUC Minicomics gelesen. Supertolles Artwork und Respekt, wieviel Story man auf ein paar Seiten unterbringen kann.

Ich persönlich hab noch nicht ganz verstanden warum Hordak mit Hsss verbündet ist .... und
es gibt nen Continuity-Fehler, denn bei He-Ros Begräbnis und nach dem Versinken der Türme mitsamt Megator steht eindeutig auch der gute Tytus. Da fragt man sich doch, wie er dann noch von dem grünen Riesen getötet werden konnte ...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 28.10.2012, 18:46:49
Der kommt doch als Zombie zurück.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Tytus am 28.10.2012, 19:04:29
Ja, aber erst tausende Jahre später und da Tytus ja während des ersten Ultimate Battlegrounds stirbt ...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hölk am 03.11.2012, 13:16:33
War das nur im Hörspiel so, oder konnte der Talon Fighter auch im Minicomic durch Zeit und Raum reisen?
Ich finde die Idee nicht schlecht, wenn der Talon Fighter als Art Zeitmaschine genutzt werden könnte. Wie das Epoch bei Chrono Trigger.  :)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 03.11.2012, 13:17:56
Der Talon Fighter kommt doch bislang noch in keiner Bio vor?! Wie kommst du denn jetzt darauf?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hölk am 03.11.2012, 13:27:31
Es wurde doch mal gesagt (oder angedroht), dass Mighty Spector sein eigenes Fahrzeug bekommen könnte. Zumindest gab es hier mal ne Diskussion darüber.
Ich weiß nicht warum, aber ich hab die Tage daran gedacht und da fiel mir der Talon Fighter ein, der in den Hörspielen ja auch ne Art Raum/Zeitmaschine ist.

Sollen denn hier nur Sachen in Bezug auf die Bios gepostet werden? Hab dann vielleicht falsch gepostet hier. Sorry.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 03.11.2012, 13:36:44
Ja, hier wird nur über das diskutiert, was an offiziellen MOTUC Infos bekannt ist. Das sind in erster Linie die Bios, aber auch die Minicomics und diverse Interview-Schnipsel.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hölk am 03.11.2012, 13:58:51
Ok. Dann nochmal sorry fürs falsch posten.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 03.11.2012, 21:39:06
Kein Problem. Jetzt stellt sich mir allerdings die Frage, ob und wie wir die Infos aus den Minicomics mit einbinden wollen?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hölk am 15.02.2013, 23:46:41
Wie ist laut der Classics Storyline Adora überhaupt nach Etheria bzw. Despondos gekommen?
Im Cartoon wurde sie ja von Hordak entführt, aber in der Classics Story war er zu der Zeit ja schon längst in Despondos verbannt.
Wie also kommt Adora dorthin? Oder ist es Hordak zwischendurch gelungen auszubrechen? Wenn ja, in welcher Bio wird das erwähnt?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 16.02.2013, 01:04:56
Ich denke durch Skeletors Hilfe wie im Cartoon wurde Adora entführt, und Adam wurde durch Man-At-Arms, der Zauberin den Wachen usw gerettet.

(http://grayskull.net/mediapool/93/937342/resources/26197507.jpg)

(http://www.actionfigureinsider.com/toy-archive/wp-content/uploads/Mattel/MOTUC/SheRa/MOTUC_Shera_bio.jpg)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 19.04.2013, 19:21:35
Was mir grade beim durchblättern des ersten Minicomics aufgefallen ist:
King Hssss hat den Staff of Ka in der Hand, wenn er gegen He-Man kämpft. Ja, DEN Staff of Ka, den 5000 Jahre später Teela hat.
Wenn wir das Thema schon mal hatten, Verzeihung. :D Dann leite man mich bitte noch mal kurz da hin. Entweder hab ichs nämlich komplett vergessen oder es ist mir tatsächlich jetzt grad erst aufgefallen.

Was mich zu der Idee bringt, mal alle Geschehnisse in eine zeitliche Reihenfolge zu bringen - inklusive dem jeweiligen Ort sämtlicher Artefakte und die Zeiten überdauernder Waffen. Hat da einer Lust drauf? :D
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 19.04.2013, 20:27:03
Ne Wiki wäre schon nicht verkehrt, oder?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 19.04.2013, 20:36:23
Staff of Ka und Rüstung waren imo immer schon ein Relikt den Sharella mal einer Schlangenkriegerin im Kampf an sich genommen hat...

Wie hast Dir diese Chronologie vorgestellt. Als Abbildung, eigener Thread oder eben Wiki?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: King Hiss am 20.04.2013, 11:49:39
In den beiden he-man.org Threads "MOTUC Q&A's From Around the Net" und "Toyguru Mattycollector.com MOTUC News Thread" von diesem Monat sind einige sehr interessante Infos zu Demo-Man und den Snake Men gepostet worden.

Frage:
In Demo-Man's bio was defined and stated Keldor/Skeletor's story more than Demo-Man's own story, that's why we would like to know more about him, for example; what's his homeworld? Who was he in his world? What was his relationship with Hordak? And the reason why the Evil Horde's leader trusted this demon to control Skeletor.

Antwort:
He was a wayward spirit from Despondos that Hordak kept imprisoned should he have use for him one day (Hordak being obsessed with magic and its possibilities). When Keldor came to Hordak's hidden temple in need of medical attention, Hordak merged Demo-Man with Skeletor to both save Keldor's life, increase Skeletor's power and force Keldor/Skeletor to be indebted to him. Demo-Man's merger with Skeletor was basically his most important moment in the lore and hence the focus in the bio. Before this event, Demo-Man was simply a captured demon in a bottle kept on Hordak's shelf in Despondos waiting a time he might be useful to the Ruthless Leader of the Evil Horde. During Keldor's injury, Hordak found a use for this particular demon in his collection and sent him to Eternia to merge with Keldor.

What Demo Man was up to in Despondos before he was captured by Hordak and stored in a jar is a story yet to be told!

_________________________________________________________________________________________________

So there is this HUUUGE argument in a German fanforum about wether or not He-Man and the defenders of Eternia committed genocide amongst the Snakemen, and I hope you can settle this argument once and for all.

The one camp claims that the killing of the Snakemen, which they see as a race of intelligent and (to a degree) sophisticated species, with a sense of arts and, most importantly, with civilians, is genocide and very untypical for He-Man, to say the least.
The other camp claims that the Snakemen, according to the bios, are no "race" to begin with, but an artificially created hybrid of three different cold-blooded species, bred for one sole purpose only: To fight and conquer.

Some of the questions and points raised are:

If all Snakemen are in hybernation and captured in the void, how could Kobra Khan descend from them? (Can you explain the "evolution" that led to the birth of Kobra Khan?)
Who provides the fighting Snakemen army with weapons and armor if not civilian Snakemen?
Did the spell of separation kill all Snakemen in the entire universe or did it just affect the Snakemen on Eternia?
If all Snakemen are the same obedient and loyal to King Hssss, can some of them be concidered civilians at all? Or is every Snakemen a soldier (the bios already suggest that, but can you confirm this?)
Are Snakemen BORN or CREATED?
Did the Unnamed One magically create them or did he use biotechnology or traditional breeding or what?
Did He-Man know about the actual effect of the Spell of Separation before the Defenders decided to cast it upon the Snakemen? Neither in the second minicomic, when he overhears the conversation between Hordak and Hssss, nor in the third minicomic in the "mission briefing", it is mentioned what the Spell of Separation will actually do to the Snakemen (other than "stopping them once and for all").
And last but not least: Do YOU consider this act a genocide on the Snakemen?

Thank you so much for your time and effort that you put into creating the MOTUC canon. Good journey!

Lets see if I can clarify.

First off, yes the SM were created by the Unnamed One as a weapon for his revenge. But specifically:

Q: If all Snakemen are in hybernation and captured in the void, how could Kobra Khan descend from them? (Can you explain the "evolution" that led to the birth of Kobra Khan?)

A: Although artifically created through magic, the Snake Men can still breed and have offspring like any other animal.


Q: Who provides the fighting Snakemen army with weapons and armor if not civilian Snakemen?

A: Fang-Or is the Weaponer of the SnakeMen. He runs their forge and designs their weapons.

Q: Did the spell of separation kill all Snakemen in the entire universe or did it just affect the Snakemen on Eternia?

A: Just those who were in front of Orko and in spell casting range during the Second Ultimate Battleground.


Q: If all Snakemen are the same obedient and loyal to King Hssss, can some of them be concidered civilians at all? Or is every Snakemen a soldier (the bios already suggest that, but can you confirm this?)


A: All of the Snakemen serve the Unnamed One. A percentage of them was assigned to King Hssss as his personal army. But their are other "generals" out there serving the Unnamed One who also have Snake Men armies etc.. Where they are is a story yet to be told!

Q:Are Snakemen BORN or CREATED?

A: They were magically created by the Unnamed One by fusing and mixing the DNA of three reptillian races (which is why not all Snake Men look the same and have the same powers).

Q: Did the Unnamed One magically create them or did he use biotechnology or traditional breeding or what?

A: A little of each.

Q: Did He-Man know about the actual effect of the Spell of Separation before the Defenders decided to cast it upon the Snakemen? Neither in the second minicomic, when he overhears the conversation between Hordak and Hssss, nor in the third minicomic in the "mission briefing", it is mentioned what the Spell of Separation will actually do to the Snakemen (other than "stopping them once and for all").


A: He knew it would put an end to them and it was their weakness. The specifics of how the Spell of Seperation effected them was a bit of a surprise. But the results were known.

Q: And last but not least: Do YOU consider this act a genocide on the Snakemen?

A: It all depends on your point of view. You'll find many of the truths we cling to in this Universe greatly depend on your own point of view. Genicicde or defence/protection of your homeland/planet. Two things to think about huh?

(Quelle: he-man.org)

Sind die Snake Men-Fragen von einem deutschen User gestellt worden?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 20.04.2013, 12:07:59
sieht aus wie einige antworten zu unseren Gesprächen von he-man.de, und nun wissen wir das sie sich wie jedes Tier/Mensch fortpflanzen können, und daher kommt Kobra Khan und sein Volk.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 20.04.2013, 12:15:19
Jemand liest heimlich unsere Nerd-Diskussionen mit!  :hoe:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 20.04.2013, 12:47:12
ICH hab die Fragen gestellt, weil mir 30 Seiten hin und her diskutiererei einfach zu blöd wurden. Und ich danke Scott sehr für seine Antworten, die mich in einigen Punkten bestätigen, andere aber zu meiner Überraschung zum Beispiel entkräften.
Rundherum formt sich für mich aber nun die Bestätigung, dass ich mit meiner Vermutung näher an der Wahrheit wahr als all jene, die "Genozid" und "untypisch" schrien.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 20.04.2013, 13:01:08
ICH hab die Fragen gestellt, weil mir 30 Seiten hin und her diskutiererei einfach zu blöd wurden. Und ich danke Scott sehr für seine Antworten, die mich in einigen Punkten bestätigen, andere aber zu meiner Überraschung zum Beispiel entkräften.
Rundherum formt sich für mich aber nun die Bestätigung, dass ich mit meiner Vermutung näher an der Wahrheit wahr als all jene, die "Genozid" und "untypisch" schrien.

Aber die Antwort lautet doch sinngemäß: "Ja, es ist ein Genozid, aber die hatten voll die guten Gründe."
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 20.04.2013, 13:36:59
Wie kann die ANtwort irgendwas mit Genozid zu tun haben, wenn es NUR die Snakemen betrifft, die am Kampfschauplatz waren?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 20.04.2013, 14:10:12
Genozid sagt man doch auch zu den massenmorden an den indiandern, juden, tusi und hutu usw, auch wenn es nur ein Teil der Bevölkerung war, war es eben ein großer Teil.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Ascalon am 20.04.2013, 14:24:48
Ist ja echt nett, dass Scott diese Sachen sich auf Zuruf aus dem Hintern zieht.  :jump:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 20.04.2013, 14:42:42
Hier stimme ich DJ zu:

Scott hat geschrieben dass der Spell of Separation nur die Schlangenmenschen betrifft, die auf den Battleground waren. Auch wenn ich weiterhin nicht gerne sehe, dass sich die Masters gegenseitig umbringen, so ist diese Tat was ganz anderes als dass was wir alle vermuteten: die Auslöschung aller Snake Men auf (zumindest) Eternia.
Und insofern gilt, imho, Kriegsrecht. Unter diesen Umständen kann von Genozid wirklich nicht gesprochen werden. Ob mir die Geschiche nun gefällt? Nicht wirklich; aber Orko und He-Man wirken auf mich nicht mehr ganz so enttäuschend wie zuvor!

Hier noch eine Bitte:
Als MOC Sammler komme ich leider nicht an die Minicomics. Kann wer bitte Fang-or, Golden Rod und Snow Thief scannen und hier posten? Ich würde nur zu gerne wissen, wie die aussehen! Bitte, bitte, bitte! :)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Bruce Wayne am 20.04.2013, 15:15:00
Mir fehlt auch noch der King He-Man, und nen zweiten zum auspacken habe ich auch noch nicht, den brauche ich aber noch.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Mustrum Ridcully am 20.04.2013, 15:57:06
ICH hab die Fragen gestellt, weil mir 30 Seiten hin und her diskutiererei einfach zu blöd wurden. Und ich danke Scott sehr für seine Antworten, die mich in einigen Punkten bestätigen, andere aber zu meiner Überraschung zum Beispiel entkräften.
Rundherum formt sich für mich aber nun die Bestätigung, dass ich mit meiner Vermutung näher an der Wahrheit wahr als all jene, die "Genozid" und "untypisch" schrien.

http://www.youtube.com/watch?v=nF_6OfgbF7c (http://www.youtube.com/watch?v=nF_6OfgbF7c)

 :keks:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 20.04.2013, 17:23:32
Wie kann die ANtwort irgendwas mit Genozid zu tun haben, wenn es NUR die Snakemen betrifft, die am Kampfschauplatz waren?
Genozid sagt man doch auch zu den massenmorden an den indiandern, juden, tusi und hutu usw, auch wenn es nur ein Teil der Bevölkerung war, war es eben ein großer Teil.

So siehts aus. Wobei es nichtmal "der größte Teil" sein müsste um die Definition zu erfüllen.

Wobei ich nicht weiß, wie groß denn nun das Gebiet war und wie viele Zivilisten betroffen.

So oder so bleibt es aber eine Massenvernichtungswaffe, die gezielt eine Ethnie tötet. An "Gen-Bomben" wurde/wird ja wirklich geforscht im Bio-Waffen-Sektor.

Nur ist es den echten Militärs bisher nie gelungen soetwas zufriedenstellend herzustellen. Da sind die MotUC-Masters halt weiter.  :D

Ich persönlich denke ja, dass eine funktionierende Neutronenbombe das Nonplusultra in der Kriegsführung wäre - aber ich will Genozid-He-Man nicht vorschreiben, wie er seine Probleme löst.  :icon_mrgreen:

Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 21.04.2013, 02:38:20
Boah ehrlich jetzt? Schako, da hätte ich von dir trotz der Smileys echt eine angemessenere Reaktion erwartet. Bin etwas enttäuscht :(
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 21.04.2013, 10:16:02
Boah ehrlich jetzt? Schako, da hätte ich von dir trotz der Smileys echt eine angemessenere Reaktion erwartet. Bin etwas enttäuscht :(

Tut mir Leid. Ich kann es ja nochmal probieren, mit mehr Entgegenkommen:

Ist der Effekt der genozidalen "Waffe" auf das direkte Schlachtfeld beschränkt und befinden sich auf diesem nicht viele Zivilisten, so kann man evtl. vom direkten Vorwurf des Genozids absehen, auch wenn die Funktion der Waffe natürlich so bleibt.

Was unbestreitbar bliebe ist der Einsatz biologischer Massenvernichtungswaffen.

Aber "Biologische-Massenvernichtungswaffen-He-Man" spricht sich echt scheiße.  :icon_neutral:

Hat da jemand einen besseren Vorschlag?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 21.04.2013, 10:18:41
Wie wärs mit "Verteidiger Eternias"?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 21.04.2013, 10:43:36
Sorry,

aber niemand kann ein Vorwurf machen wenn man auf dem Schlachtfeld eine Waffe mit dem Wissen einsetzt, dass diese die Gegner vernichtet. Genausowenig dürften dann Pfeile, Granaten oder andere "Massenvernichtungswaffen" eingesetzt werden...
Jene Schlangenmenschen die sich auf dem Schlachtfeld begeben wissen, dass es um Leben und Tod geht.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 21.04.2013, 10:51:53
Wie wärs mit "Verteidiger Eternias"?

Aber es geht doch darum den He-Man pointiert von anderen He-Man-Interpretationen abzusetzen. So wie bei Jesus-He-Man.
Und dass He-Man biologische Massenvernichtungswaffen einsetzt ist ein Alleinstellungsmerkmal dieser Interpretation - deswegen ja auch so unterschiedliche Meinungen dazu.


Sorry,

aber niemand kann ein Vorwurf machen wenn man auf dem Schlachtfeld eine Waffe mit dem Wissen einsetzt, dass diese die Gegner vernichtet. Genausowenig dürften dann Pfeile, Granaten oder andere "Massenvernichtungswaffen" eingesetzt werden...
Jene Schlangenmenschen die sich auf dem Schlachtfeld begeben wissen, dass es um Leben und Tod geht.

Das von Dir aufgezählte sind keine Massenvernichtungswaffen. Lies mal bei Wiki nach.  :;):

Und auch ansonsten gibt es eben zwischen tödlichen Waffen gewisse Unterschiede, wie diese aus humanitärer Sicht beurteilt werden.

Eine ABC-Waffe mit einem Pfeil zu vergleichen ist da etwas unangebracht.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 21.04.2013, 11:16:53
Die Gänsefüsschen stehen nicht umsonst dort, dennoch finde ich es nicht so unangebracht:
tausende von Pfeilen auf Gegner im Schlachtfeld abzuschiessen haben die alten Krieger sicher nicht aus Jux gemacht, sondern weil sie massenvernichtend gewirkt haben(!) :;):

Und ja:
meines Wissens nach haben Pfeile in unserer Geschichte viel mehr genozidalen (schreibt man das so?) Absichten gedient als ABC-Waffen.
Eine Waffe die gezielt Schlangen-DNA denaturiert ist sicherlich was sehr bedenkliches. Letzendlich geht es aber darum was damit gemacht wird. Alles, egal ob ABC-Waffen, Pfeile oder gar Pfannen, können zum Töten verwendet werden.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 21.04.2013, 12:27:42
Sorry, aber das sind alles fest definierte Begriffe. Wenn Du jetzt anfängst die Sprache neu zu erfinden, dann wird die ganze Sache etwas witzlos.

Nix für ungut.  :)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 21.04.2013, 18:34:13
Aber diese fest definierten Begriffe gelten doch nicht für Eternia. Das ist eine fiktive Fantasy-Welt mit ganz eigenen Regeln. Wird doch immer so strikt um Trennung zwischen Realität und Fiktion geschrien ;)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 21.04.2013, 18:56:17
Aber diese fest definierten Begriffe gelten doch nicht für Eternia. Das ist eine fiktive Fantasy-Welt mit ganz eigenen Regeln. Wird doch immer so strikt um Trennung zwischen Realität und Fiktion geschrien ;)

Aber nicht von mir. Ich krieg ja das Saugrausen, wenn ich "ist doch Fantasy" lese - so als gäbe es keine inhärente Logik.

Kannste in einen Sack stecken mit "sind doch eh alles nur Meinungen" und "ist doch eh alles relativ".

Wenn ich sowas höre/lese, würde ich gerne jemandem den Hals umdrehen, "wir müssen doch eh alle sterben".  :;):

Aber da Du den Smilie gesetzt hast, gehe ich jetzt doch davon aus, dass Du das als Scherz meintest.  :)

Wobei mir bei der ganzen Sache etwas aufgefallen ist. Wenn Jesus-He-Man als pointierte Beschreibung durchgeht, dann tut Genozid-He-Man das auch.
Beim Jesus-Vergleich stimmt vieles nicht, aber die Überspitzung ist halt zutreffend und der Spitzname insofern verdient.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: General Rattlor am 21.04.2013, 19:08:37
Ich mag mich da nicht mehr aktiv an der Diskussion beteiligen. Zuerst schreibt Neitlich, dass die Auslöschung alle Snakes auf Eternia samt ihrer Nachfahren betrifft, auf Nachfrage hin betrifft es aber nur noch die Snakes auf dem Schlachtfeld. Auf der einen Seite sind die Snakes seiner Interpretation nach "künstlich erzeugt", auf der anderen Seite können sie sich aber auch selbst fortpflanzen und Kobra Khan ist tatsächlich ein Nachfahre. Also entweder der Mann hat das alles nicht wirklich durchdacht, was er da geschrieben hat oder er rudert einfach rum, auf Nachfrage hin.

Wenn mir das eins klarmacht dann, dass diese Bios nicht mal die Pappe wert sind, auf die sie gedruckt sind. Neitlich hat sich beim Ausdenken der Geschichte nicht halb so viele Gedanken gemacht wie wir bei deren Interpretation. Von daher mag ich dieser ganzen Grütze aus den Untiefen von Neitlichs Hirnwindungen auch nicht mehr Aufmerksamkeit schenken als sie verdient, nämlich gar keine mehr.

Im Endeffekt stören mich diese scheiß Bios nicht mal. Für mich sind die so wichtig und aussagekräftig wie der Sack Reis in China. Mich stört daran nur, dass ihr das anders seht.  :;): Im Ernst, ihr räumt diesen Bios mehr Wichtigkeit ein als sie verdient haben. Neitlich hat selbst mal gesagt, dass seine Sicht der Dinge nicht unser persönliches MotU Universum deffinieren muss. Es wäre nur EINE Perspektive und EINE Neuinterpretation, aber sein Wort ist kein Gesetz. Also betrachtet das bitte auch so, dann bleib ich in Zukunft auch vollkommen cool.  :icon_cool:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 21.04.2013, 19:44:03
Ich mag mich da nicht mehr aktiv an der Diskussion beteiligen. Zuerst schreibt Neitlich, dass die Auslöschung alle Snakes auf Eternia samt ihrer Nachfahren betrifft, auf Nachfrage hin betrifft es aber nur noch die Snakes auf dem Schlachtfeld. Auf der einen Seite sind die Snakes seiner Interpretation nach "künstlich erzeugt", auf der anderen Seite können sie sich aber auch selbst fortpflanzen und Kobra Khan ist tatsächlich ein Nachfahre. Also entweder der Mann hat das alles nicht wirklich durchdacht, was er da geschrieben hat oder er rudert einfach rum, auf Nachfrage hin.
Falsch.

Der Nameless One hat sie künstlich erschaffen. Nichts desto Trotz haben sie offenbar die Fähigkeit, sich auf natürlichem Wege weiter zu vermehren.
Der Spruch betrifft alle Snakes und deren Nachfahren, die künstlich oder natürlich entstanden sind. Aber er erreicht sie nicht quer durchs All, sondern nur "in Sichtweite". Also sollten Nachfahren (Kobra Khan, "Reptons" oder sonstwer) auf dem Schlachtfeld kämpfen, sind sie dran.

Zitat
Wenn mir das eins klarmacht dann, dass diese Bios nicht mal die Pappe wert sind, auf die sie gedruckt sind. Neitlich hat sich beim Ausdenken der Geschichte nicht halb so viele Gedanken gemacht wie wir bei deren Interpretation. Von daher mag ich dieser ganzen Grütze aus den Untiefen von Neitlichs Hirnwindungen auch nicht mehr Aufmerksamkeit schenken als sie verdient, nämlich gar keine mehr.
Unterstellung. Und ich fürchte, sie trifft nicht zu. Für mich sieht es eher so aus, dass er sich EXTREM viele Gedanken gemacht und die ganze Geschichte plausibel ausgearbeitet hat. Allein der ihm zur Verfügung stehende Platz, die Geschichte zu erzählen, ist ungenügend. Aber wenn er auf Nachfrage auf alles eine Antwort hat, ist das für mich kein Zeichen dafür, dass er sich das ad hoc aus den Fingern saugt, sondern dass alles schon im Vorfeld feststand.

Zitat
Im Endeffekt stören mich diese scheiß Bios nicht mal. Für mich sind die so wichtig und aussagekräftig wie der Sack Reis in China. Mich stört daran nur, dass ihr das anders seht.  :;): Im Ernst, ihr räumt diesen Bios mehr Wichtigkeit ein als sie verdient haben. Neitlich hat selbst mal gesagt, dass seine Sicht der Dinge nicht unser persönliches MotU Universum deffinieren muss. Es wäre nur EINE Perspektive und EINE Neuinterpretation, aber sein Wort ist kein Gesetz. Also betrachtet das bitte auch so, dann bleib ich in Zukunft auch vollkommen cool.  :icon_cool:
Und genau so sehen "wir" das. Es ist EINE unter VIELEN. Aber das negiert sie nicht. Es löscht sich nicht selbst dadurch aus, dass es von sich selbst sagt, es ist eines unter vielen. Und deshalb ist und bleibt Neitlichs Wort für SEINE Geschichte Gesetz und es ist und bleibt vermessen, ihm das ausreden zu wollen.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 22.04.2013, 14:02:54
Sorry, aber das sind alles fest definierte Begriffe. Wenn Du jetzt anfängst die Sprache neu zu erfinden, dann wird die ganze Sache etwas witzlos.

Nix für ungut.  :)

Stimmt, Du hast recht, die Sache wird witzlos. Vor allem beim Gefühl dass die Beiträge nicht wirklich gelesen werden...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 22.04.2013, 19:38:19
Stimmt, Du hast recht, die Sache wird witzlos. Vor allem beim Gefühl dass die Beiträge nicht wirklich gelesen werden...

Falls das eine Spitze gegen mich ist, so kann ich sie nicht ganz nachvollziehen.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: razoraxe am 24.04.2013, 14:34:56
ich habe das gefühl, das, selbst wenn der gute scott einen alternativen Triebstoff erfinden würde, würde rattlor das schlecht reden weil er alles was TG macht schlecht findet. :lieben:

ich seh das wie der DJ die bios sind schon sehr durchdacht. auch wenn er nicht alle Aspekte die in laufe der zeit dazu kommen berücksichtigt hat. aber wer kann das schon.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 24.04.2013, 19:23:41
ich seh das wie der DJ die bios sind schon sehr durchdacht.

Eine gewagte These.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 10.06.2013, 00:06:10
Alles was Recht ist, aber wenn Scott auf jede Frage zu der MOTUC Geschichte eine Antwort hat, die in sich schlüssig ist und lose Enden der Bios verknüpft, dann IST das alles durchdacht.

Bei der Gelegenheit ist hier eine Antwort auf eine meiner Fragen zu Spectors Erscheinen in der Vergangenheit:

Zitat
Spector was there to infiltrate Grayskull's Preternia MOTU team, become a trusting member of the group and therefore befriend Sir Laser Lot to convince him to come forward in time to train He-Man's son Dare as the new MAA. Together Spector and Laser Lot arranged a plan based on Spector's future knowledge of Sir Laser Lot's heroic death - sacrificing himself into an active volcano to save the planet. Spector arranged to time port in right before Sir Laser Lot hit the lava, hence pulling him into the future without changing his fate in the past. Grayskull and all his MOTU would continue to assume Laser Lot died in the Volcano saving Eternia (by placing a magic crystal inside that cooled the eruption) and Sir Laser Lot's place in history would remain unchanged (from actually dying in the Volcano which is what happened "the first time"). He could now come to the future and help train Dare and have further adventures without affecting the time stream (a very unique situation which the Time Agents spent a long time researching to pull off).

After the FUBG, Spector ported back to the future (leaving Grayskull and his men to assume Spector perished on the field of battle). He would then time port back to Preternia 5 months later to carry out the plan outlined above with Sir Laser Lot. Hence Spector's line in the mini comic refers to completing the initial part of the plan; having made contact with Laser Lot and convinced him to take part in the second part of the plan.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Noran am 10.06.2013, 00:10:47
Bei aller Liebe, aber das liest sich sowas von "spontan aus den Fingern gesogen" und auch schon etwas lächerlich, wenn man bedenkt wie "Wichtig" er über sein eigenes Alter Ego schreibt. Dennoch finde ich die Story nach wie vor spannend und werde mir mein Gesamturteil erst erlauben, wenn die Line zu Ende ist.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 10.06.2013, 10:02:59
Alles was Recht ist, aber wenn Scott auf jede Frage zu der MOTUC Geschichte eine Antwort hat, die in sich schlüssig ist und lose Enden der Bios verknüpft, dann IST das alles durchdacht.

Verzeihung, dann hatte ich einfach eine qualitativ höhere Einstufung für "durchdacht" im Sinne.

Ich würde das Wort in Bezug auf eine Handlung eher verwenden, wenn sie von hoher Qualität ist, besonders was die Handlungsplanung betrifft.

Wenn es reicht, dass man einen Plan hat (egal, wie glaubwürdig die Handlungsverläufe wirken), dann ist im Grunde alles "durchdacht", außer vielleicht Improvisationstheater...

Für die Handlungsqualität, die da momentan abgeliefert wird, würde mir vermutlich ein Notizblatt genügen (um alle Bios "durchdacht" zu Ende zu führen), schließlich ist jede noch so klischeehafte Wendung bzw. Handlung erlaubt und man muss eigentlich nur sehr wenige Infos zu jedem Charakter haben.

Aber lass Dir den Spaß an den Bios nicht verderben - wenn man sowas mag, dann hat es bestimmt seinen eigenen Trash-Charme (wie Filmation).  :)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 10.06.2013, 10:16:19
"Durchdacht" und "Qualitativ hochwertig" sind aber zwei völlig verschiedene paar Schuhe.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 10.06.2013, 10:56:52
"Durchdacht" und "Qualitativ hochwertig" sind aber zwei völlig verschiedene paar Schuhe.

Wortwörtlich schon - im allgemeinen Sprachgebrauch kenne ich es eher synonym benutzt. Deswegen das Missverständnis - nichts für ungut.  :)
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hölk am 26.10.2013, 12:42:56
Eventuell sollte man mal die aktuellen Figuren mit ihren Bios die noch nicht hier stehen hier unterbringen?  :kratz:
Wenn mal Zeit ist? Ist mir nur mal aufgefallen eben.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hölk am 27.02.2014, 17:16:41
Wie wärs, die Bios in diesem Thread bei Gelegenheit (und Zeit) mal wieder up-zu-daten?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 28.07.2014, 22:59:40
Galactic Protector She-Ra

Real Name: Adora of the House of Randor

After years of fighting the Space Mutants and Horde Empire, the Protectors drew a truce with Skeletor to stop Horde Prime once and for all. After He-Man and Skeletor were blasted by Prime´s vortex beam, She-Ra was left alone against his might. Calling upon the Honor of Grayskull, She-Ra sapped magiks from Prime´s armor, ending the spell that prolonged his and all Horde members extended lifespans. In an exception to her policy to protect all life, Adora smote Primce´s body against his own throne, forever ending the threat of the Horde Empire! But in doing so, Pirme´s evil soul lashed out at her, binding itself to her armor. Overwhelmed by darkness, She-Ra once again became Despara, the evil warrior-queen persona she originally created under Shadow Weaver´s spells. Unleashed again, Despara resurrected Skeletor and helped bring about the Fall or Eternia!
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 28.07.2014, 23:02:23
Arrow
Real Name: Arrow

Loyal steed of Etherian Bowman Kyle Reccula, Arrow was trained from birth to soar into battle at a moment´s notice. Serving Bow with utmost loyalty, Arrow carries not only his master but several quivers full of magical arrows, each with their own unique properties. He carried Bow indo many great battles both on Etheria and later on Eternia after several members of the Great Rebellion followed Hordak through the Laser Gate to aid the Masters of the Universe. During the Second Ultimate Battleground Arrow saved the lives of many heroic warriors with his swift moves through the air and on the ground.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 28.07.2014, 23:04:42
Spinnerella
Real Name: Cynthia

With the power to travel very fast across the ground, Spinnerella is very flighty and often confused as one would expect from somebody who travels as she does. She always spins round and round much like a powerful whirlwind. She is totally faithful to She-Ra and honest with everyone she meets. The Great Rebellion calls on Spinnerella to deliver important messages to their loyal friends. She has a spiral fringe skirt and ling turquoise and lavender spirals which hang from her cuffs. When she whirls through Etheria these decorations whip around to knock down all who come near!
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 28.07.2014, 23:07:25
Tung Lashor
Real Name: Kasssher

Armed with a quick licking tongue that shoots out to reach enemies in battle, Tung Lashor infects his foes with a dose of vile venom. Although he is loyal to King Hssss he was brainwashed by Evil-Lyn into serving the Overlord of Evil for the time being. Tung Lashor is an extremely brutal creature, more openly vicious than other Snake Men but still cowers before King Hssss like all the others. He likes to lash his tongue at just about anything - even his comrades to shake them up once in a while. Like Rattor, Tung Lashor eventually became a member of the Evil Horde after he was passed over for promotion in favor of Kobra Khan. Flickering his forked tongue, Tung Lashor stuns his foes with his venomous lick.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 28.07.2014, 23:10:29
Sweet Bee
Real Name: Beatrice Castle

Enhanced by the magic of Castaspella, Beatrice gained the ability to fly through the air like a bee. As a honey of a friend to She-Ra, Sweet Bee became a trusted guide to the good folks of Etheria. She joined the Great Rebellion using her sky borne vantage point to spy on the evil Horde. After Hordak found a magical passage to Eternia, Sweet Bee followed him there along with other members of the Great Rebellion, allying themselves with the renegade Masters of the Universe. Beatrice later fought in the Second Ultimate Battleground and led a brigade of special forces made up of both Avion and Andreenid aerial agents. Her squad fought an assault against Viper Tower helping to defend it from a fleet of attacking Rotons. As beautiful as she is fast, Sweet Bee flies ahead to report on enemy movements for her allies.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 28.07.2014, 23:14:18
Light Hope
Real Name: Lord Ry´Gus Hope

In return for giving up his form, Lord Hope was blessed with great power by the Overlords of Trolla. He was tasked to bring relief to those trapped in the dark dimension of Despondos. Settling on the small planet of Etheria, he became known as Loght Hope and turned the planet into a garden of good in an otherwise evil reality. Light Hope built a great fortress known as the Crystal Castle, offering it as a symbol to protect the magic of Etheria from the growing forces of Evil. It was also Light Hope who prophesized that one day the Sword of He would be wielded by the Twin Warriors of Destiny and they in turn would end the tyranny of the Horde Empire. To ensure this came to pass, the Overlords declared that the sword would be cloned so that each Twin could harness the Power equally. Light Hope infused the cloned sword with the Stone of Protection, becoming the sword´s guardian and safeguarding the secrets of its wielder - She-Ra, the Princess of Power!
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 28.07.2014, 23:17:41
Eldor
Real Name: R´Tendril the Wise

The great sage and wizard of Preternia, Eldor arrived at a burning crater and discovered a Cosmic Warrior suffering from a strange techno virus with no memory of where he came from. Healing him in a mystical pool, Eldor inadvertently and unknowingly passed the warrior´s techno infection to the entire magical planet. In gratitude for savig his life, the Warrior agreed to become Eldor´s student and help free Eternia from the Snake Men. Until his memory was restored, Eldor dubbed him "Gray" in honor of Eternia´s brave king, and taught his apprentice to use a magic staff and the Book of Living Spells to defeat evil. Later Eldor used the secrets of Transformation to cast the Three Towers into Sub-turnia, awaiting a time of great Kings; when the past and future would need to intertwine! Eldor uses his magic as a member of King Grayskull´s Masters of the Universe!
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 28.07.2014, 23:27:30
Mermista
Real Name: Elaysia

Water maiden of Etheria, Mermista loves to spend time on both land and sea but makes her home in the hidden Crystal Falls. She has the power over water and all creatures of the sea. From thunderous crashing waves to gentle life-giving streams, are all within her power. She also has the power to spray magical waters at her foes. Equally happy to frolic beneath the pale blue sky or swim the depths of the deep blue sea, she is happiest when she visits She-Ra and her friends. When the Horde threatens to spoil the fun, Mermista mist-i-fies her foes with her magic spraying necklace. During the Second Ultimate Battleground she was confronted by the evil Mer-Man of Eternia and was forced to behead him with his own trident to protect her life. Mermista prefers graze, but when evil arises, this warrior maiden of the sea will fight to protect her friends.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 28.07.2014, 23:30:25
Madame Razz
Real Name: Regina Razz

Madame Razz is a Twigget witch who lives with her people in the Whispering Woods on Etheria. After the Battle of Brightmoon, she welcomed the surviving royal family and their supporters into the shelter of her magical forest. Helping to form the Great Rebellion, Madame Razz and her servant Broom went on to become core members of the Rebellion´s leadershio, especially because she is only one of three on Etheria that knows Adora is actually She-Ra, Princess of Power. Often accused of being absent minded, Razz has a tendency to mispronounce her spells, sometimes leading to comical results. Despite some flaws in her magic wielding abilities, Madame Razz is a kind soul who only wants to see Etheria free from the Horde´s evil tyranny.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: .Sorceress am 09.08.2014, 01:02:39
Wissen wir eigentlich wie Skeletor während King He-Mans Ära bzw. während dem Endkampf zwischen den beiden aussieht?

Welche Variante dürfte uns da erwarten?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 09.08.2014, 02:04:34
Viele Varianten sind ja nicht mehr übrig... Wär das nicht was für die Laser Light Variante? Die hat er ja in seinem letzten Kampf gegen He-Man gehabt, bevor dieser König wurde.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Hölk am 09.08.2014, 03:37:25
Ich tippe eh darauf, dass die Laser Light Varianten die beiden letzten Figuren der MotU Classics Serie sein werden.
Wäre doch ein krönender Abschluss, oder nicht?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: .Sorceress am 09.08.2014, 09:50:01
Hmm daher glaube ich nicht, dass die finale Variante von Skeletor die Laser Light Variante sein wird.

Müsste es dann nicht eigentlich diese DC Variante sein mit der Widderkopf? Also die, die im Minicomic aus dem "Grab" steigt?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 09.08.2014, 10:13:33
Ja, ich glaube auch dass wir diese Variante vom Minicomic noch zu sehen bekommen werden, leider...
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: .Sorceress am 09.08.2014, 11:38:05
Ich finde die gar nicht so schlecht, außerdem hätte ich auch gerne eine finale Variante von Skeletor, wenn wir die von He-Man haben.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 09.08.2014, 12:31:57
Nein, optisch schlecht ist diese Variante in meinen Augen auch nicht.

Aber irgendwie nervt mich diese "fast gesotrben, doch wieder von den Toten auferweckt"-Geschichte... Im Minicomic war es in meinen Augen ein schöner Abschluss, wie sich He-Man und Skeli verabschiedeten. Jetzt wieder von neuen damit anzufangen ist mM unnötig. Mit einem klaren Schlussstrich hätte HSOH besser starten können.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 11.12.2014, 10:37:53
Da der Threadersteller ja offensichtlich nicht mehr hier ist und die neuen Bios schon seit langer Zeit nicht mehr im Eingangsposting eingepflegt werden, habe ich mir soeben erlaubt, einen neuen Thread zu erstellen, in dem alle Bios gesammelt werden. Dieser Thread hier sollte als Backup für die Diskussion bestehen bleiben, aber alle neuen Diskussionen über die Bios und die MOTUC Geschichte sollten nun im neuen Thread stattfinden.

http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=33152.msg659943#msg659943
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 11.12.2014, 17:23:43
Klasse Idee, sieht wirklich cool und übersichtlich aus.
Kann es sein dass Du die Mutanten vergessen hast?
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 11.12.2014, 17:35:13
Danke für das Lob!

Die Mutanten wollte ich bei Skeletor dazu packen. Kann aber auch noch ne eigene Rubrik dafür erstellen.
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Motuwahn am 11.12.2014, 17:36:20
Danke für das Lob!

Die Mutanten wollte ich bei Skeletor dazu packen. Kann aber auch noch ne eigene Rubrik dafür erstellen.

Fände ich fairer. ;)
Titel: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: .Sorceress am 11.12.2014, 22:55:58
Irgendwie wäre eine kurze Erklärung, was genau du hier vor hast, ganz nett ^^°
Titel: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 11.12.2014, 23:09:29
 :hoe:

Manchmal bist du mir unheimlich... (http://www.he-man.de/forum/index.php?topic=26206.msg659944#msg659944)
Titel: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: .Sorceress am 13.12.2014, 11:42:09
Ach du wolltest einfach alle Bios in einen Thread packen?
Titel: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 13.12.2014, 12:25:26
Manchmal ist er wirklich unheimlich... (http://)
Titel: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: SchakoKhan am 13.12.2014, 14:20:12
Ich bin mal so vermessen zu glauben, dass ich weiß, was DJ hier geheimnsivolles vor hat - und ich finds gut.  :;):
Titel: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: archon am 13.12.2014, 14:25:16
Absolut.
Titel: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: .Sorceress am 13.12.2014, 14:53:00
Manchmal ist er wirklich unheimlich... (http://)

Isch nix verstehen...
Titel: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 13.12.2014, 23:12:35
Und er bleibt unheimlich... :;):
Titel: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Talbot am 20.12.2014, 15:09:16
Na, da geht ja schon was weiter - Danke DJ!
Titel: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 16.02.2015, 03:01:26
Habe die Gunst der Stunde genutzt und mal ein paar weitere Bios hinzugefügt. Sollte ich bis dahin etwas vergessen haben, bitte kurz Bescheid sagen. Dann füge ich das hinzu.

Es bliebe zu klären, ob man die Mutanten als separate Biosammlung überhaupt noch einfügen kann, da ja jetzt schon einige Antworten gepostet wurden. Wenn das technisch nicht geht, müssen die halt doch zu Skeletor...  :undecided:
Titel: Re: Die Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 16.02.2015, 13:39:40
Frage:

Snout Spout zu den Verteidigern Eternias oder gemäß seines ersten Auftretens / seiner Entstehung in die Etheria-Kategorie?
Titel: Re: Diskussionsthread zur Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 16.02.2015, 22:10:51
Für mich gehören Snout und Extendar zu Etheria, die mal einen kurzen Abstecher mal nach Eternia machten um in die dortigen Kriege mitzumischen. Etheria!
Titel: Re: Diskussionsthread zur Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Talbot am 21.02.2015, 18:11:46
Für mich gehören Snout und Extendar zu Etheria, die mal einen kurzen Abstecher mal nach Eternia machten um in die dortigen Kriege mitzumischen. Etheria!

Hihihi, für mich ist es genau umgekehrt.
Titel: Re: Diskussionsthread zur Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 21.02.2015, 22:45:36
Sollen wir einen Poll machen? :D
Titel: Re: Diskussionsthread zur Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Meister-Zauberer am 21.02.2015, 23:23:07
Wird wohl das beste sein :bier:
Titel: Re: Diskussionsthread zur Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 24.02.2015, 09:26:57
Also Huntara ab zu der Horde? Oder soll ich noch ne weitere Kategorie für Freelancer aller Art aufmachen? :D
Cy-Chop könnte dort auch schon rein...
Titel: Re: Diskussionsthread zur Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 24.02.2015, 09:39:39
Am Ende der Huntara-Folge ist sie eigentlich auf der Seite der Rebellen. Ich wäre für Freelancer.
Titel: Re: Diskussionsthread zur Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 24.02.2015, 10:08:24
Also Huntara und Cy-Chop zu den Freelancern. Fighting Foe Men dann auch?
Titel: Re: Diskussionsthread zur Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Alec77 am 24.02.2015, 10:09:59
Würde ich sagen, dann sind sie auch nicht so alleine. Vykron dann auch, oder?
Titel: Re: Diskussionsthread zur Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: Capeträger am 24.02.2015, 19:28:12
In Bezug auf den Biografien-Sammelthread in den ich nicht rein schreiben will, weil ich den Eindruck habe, da sollten wirklich nur die Bios drin sein: Wieso steht Snake-Man-at-Arms bei den Verteidigern Eternias?
Titel: Re: Diskussionsthread zur Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 24.02.2015, 21:36:51
Den hab ich da rein gesetzt, weil es ja streng genommen noch immer die gleiche Person ist, also ein Teil von Duncans Geschichte ist, die bei den Verteidigern erzählt wird.
Titel: Re: Diskussionsthread zur Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 25.02.2015, 00:52:21
Und wieder eine kleine Frage in die Runde:

Bei King Grayskulls Zeitebene und bei der königlichen Familie hab ich was hinzugefügt, wozu ich gern eure Meinung wüsste - Soll ich das beibehalte und für die restlichen Charaktere auch so machen? Also nach und nach?
Titel: Re: Diskussionsthread zur Masters of the Universe Classics Story
Beitrag von: DJ Force am 07.05.2016, 17:53:39
Ich hab das Fehlerposting von .Sorceress mal dazu genutzt, den Bio-Thread wieder ein wenig zu erneuern. Nach und nach stelle ich nun die restlichen Bios auch ein.
Wenn ihr mit der Zuordnung von Bios zu irgendwelchen Untergruppen nicht einverstanden seid, lasst mich bitte eure Argumentation hören! Ich hab die Charaktere im Moment einfach so zugeordnet, wie ich es für am sinnvollsten hielt. Aber nobody´s perfect :D